Anti-Islam-Video in bestimmten Ländern gesperrt

Ein anti-islamischer Film, der unter anderem über die Videoplattform YouTube zur Verfügung steht, sorgt gegenwärtig für kontroverse Diskussionen. YouTube hat das Video nun für Nutzer aus Libyen und Ägypten gesperrt. mehr... Google, Youtube, Videoplattform Bildquelle: Google Google, Youtube, Videoplattform Google, Youtube, Videoplattform Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich finde es von YouTube gerechtfertigt ein Video das zu dermaßenden auseinandersetzungen führt >vorrübergehen< zu sperren.
 
@Qvieo: Das gehört dauerhaft gesperrt. Im Grunde ist das Rassismus und da wundert sich der Ami das die Leute so erbost reagieren? Die müssen mal in ihren dummen Ami-Schädel bekommen, das sie nicht der Nabel der Welt sind.
 
@FuckTheMods: ich würde eher sagen, dass gewisse kreise langsam mal in unserem jahrhundert ankommen sollten, schrecklich zu was religionen Menschen treiben kann!
 
@thabowl: Islam Religion ändert sich nicht in den Jahrhunderten sondern bleibt gleich, nicht so wie bei euch Christen
 
@Cihat: Und das ist eben ein Problem, der Islam hängt in der Vergangenheit fest.
 
@Dashy: du kennst nichts von Islam das kann ich dir jetzt schon sagen, dass beschäftige dich damit intensive und du wirst staunen. Noch was: das ist genau das gleiche wenn ich deine Mutter auf die übelste Art und Weise beleidige, da muss ich mit einer Anzeige oder damit rechnen das ich richtig eins auf die fresse bekomme. Fazit: man macht Sowas einfach nicht. Ich mehr muss ich dazu nicht sagen.
 
@Cihat: Also wenn du meine Mutter in einem schlecht gemachten B-Movie beleidigst interessiert mich das Herzlich wenig... und umbringen würde ich dich deswegen auch nicht. Und bzgl. dem Islam ist total aktuell wiedersprichste dir selbst "Islam Religion ändert sich nicht in den Jahrhunderten sondern bleibt gleich...".
 
@Cihat: Genau wegen Leuten wie dir gibt es überhaupt Rassismus. Und wer es gut findet, das sich eine Religion in Jahrhunderten nicht anpasst, der hat sowieso keine Ahnung vom globalen Zusammenleben. Ausserdem: Du kannst meine Religion solange beleidigen und veräppeln wie du willst, das stört mich kein bisschen. Aber sobald irgendwas Islam-kritisches veröffentlicht wird, rasten die Muslime aus und verhalten sich wie die Wilden!
 
@Cihat: wie kann man sich einer sekte nur so unterwerfen egal ob christ oder moslem mit kritik und sarkasmus müssen sie umgehen können, wenn sie im namen ihres glaubens menschen umrigen weil sie sich in ihrer Ehre beleidigt fühlen ist das einfach nur krank und gehört verachtet und nicht entschuldigt! Menschenrechte sollten über Religion stehen...
Und dein vergleich ist echt hammer, wenn jemand deine Mutter beleidigt rechtfertigst du es jemand völlig fremdes der ausschließlich die gleiche nationalität hat zu bestrafen?
 
@Cihat: Aber viele Dinge die in dem Video angeschnitten werden sind ja unwiderlegbar. Mohammed hat nun mal tausende Menschen töten lassen, Kinder versklavt, gevögelt und verkauft, herumgehurt, Sklavinnen vergewaltigt, Männer enthaupten und ihnen die Gliedmaßen abschneiden lassen, Karawanen überfallen, Verträge gebrochen, Menschen getäuscht und und und und und... ich glaub nicht dass Dashys Mutter derart viele Verbrechen an den Menschen begangen hat.
 
@CManson: Psssssst, sowas darfste nicht sagen, er hat es doch alles gut gemeint.
 
@CManson: woher willst du das wissen, haha du bist witzig. Keine angst ich bring dich dafür nicht um.
 
@Cihat: weisst du überhaupt, wovon du redest? Nütze einfach das Internet, z. B. http://de.wikipedia.org/wiki/Sklaverei_im_Islam

"Der Prophet verteilte den Besitz, die Frauen und die Kinder der Banu Quraiza unter den Muslimen. Er legte fest, welche Anteile an der Beute jeweils den Reitern und den Unberittenen zustanden, und behielt selbst ein Fünftel ein. […] Die gefangenen Frauen und Kinder aus dem Fünftel schickte er mit dem Helfer Sa'd ibn Zaid in den Nadjd und tauschte sie gegen Pferde und Waffen ein. Eine der gefangenen Frauen, Raihana bint 'Amr, behielt der Prophet für sich selbst. Sie blieb in seinem Besitz, bis er starb.[10] "

Wenn man so etwas liest, wird einem klar, warum man ihn nicht bildlich darstellen bzw über ihn reden darf. Der blanke Horror würde offenbart.
 
@Lofi007: Was in Wikipedia steht muss nicht stimmen! Du ließt von einer Seite, ich kann auch vieles schreiben und es muss nicht mal stimmen!!!!
 
@Cihat: Merke di immer ein: http://tinyurl.com/8rpn7al . Wobei ich denke das Glaubenskriege weit unnötig geworden sind. Denn glauben heisst halt nicht wissen, sonst würde es ja nicht Glaubenskrieg sondern Wissenskrieg heissen. Also woher nimmt sich nur irgend eine Seite das Recht her den wahren Glauben zu haben, mal abgesehen davon das mir noch immer keiner gesagt hat warum ich einem Gott gefallen soll der sich eh nie zeigt. Klingt für mich ein bisschen nach deutscher Rentenpolitik. Da arbeite ich auch damit ich VIELLEICHT mal ne gute Rente bekomme, aber ohne Garantie. Bzw. hier damit ich ins Paradies komme, aber halt auch ohne Garantie. Wobei ich mir noch nichtmal sicher bin ob ich überhaupt ins Pardies will, mein Musikgeschmack sagt da was ganz anderes. Aber mal ehrlich, welcher Gott verlangt wirklich das Töten von Menschen damit man ins Paradies kommt? Und das Kleingedruckte habt ihr ja auch nicht gelesen, wo steht denn geschrieben dass die 72 Jungfrauen wirklich weiblich sind? ;)
 
@Cihat: Sowas kannst du bitte sogar in den Hadithen nachlesen, stell dich doch bitte nicht dumm. Ich habe ja wirklich nichts Persönliches gegen dich oder so, aber alles was ich in [re:9] geschrieben habe ist doch bitte unbestreitbar belegt.
 
@Tomarr: Danke! Spätestens beim Thema "Musikgeschmack vs. Hölle" wußte ich, dass du keinen Scheiß schreibst! ;)
 
@Cihat: Du hast echt den Durchblick und verstehst den Hintergrund dieses Films nicht. Zum einen ist ja Religion (egal ob Christentum,Islam oder Judentum)nur dazu da, andere Menschen zu kontrollieren. Zum anderen wurde dieser Film nur gedreht, damit gewisse Nationen mit einem gewissen "bösen" Staat einen Krieg anfangen können.
 
@Tomarr: Die 72 Jungfrauen - ja will man allen Ernstes wirklich behaupten, dass Gott Frauen zur Prostitution zwingt?
 
@Cihat: Wo du doch so ein Experte bist, erkläre mir doch mal die Widersprüche: http://tinyurl.com/8hyp49p
 
@Cihat: Du bist dafür dass Menschen wegen eines Videos getötet werden ? Du hast in der Hinsicht recht dass nicht alle Muslime so sind und dass wir nicht wissen wie der Islam tickt. Aber "NICHTS" rechtfertigt einen Mord. Alleine für deine aussagen hier sollte man dich anzeigen, du rechtfertigst teilweise ja das morgen, ich melde dich erst einmal bei Winfuture, weil wegen Menschen wie dir bekommen wir eine Internet Zensur und werden zum Teil überwacht, kein Mensch hat das Recht zu bestimmen wann ein anderer sterben soll, weder in Kriegen, noch in Ausschreitungen noch wegen einer Religion.
 
@Cihat: Genau wegen solcher Aussagen stehen Islamisten immer wieder in der Kritik ... man denke mal, wegen eines Videos werden Menschen getötet ... das ist finsterstes Mittelalter! Religion und Glaube sind da keine aber auch wirklich keine Rechtfertigung! Kommt mal wieder klar mit euch und der Welt, dann hätten wir alle mehr Ruhe und Freiden auf dieser Welt! Allein der Dschih&#257;d ist das absurdeste was es überhaupt gibt. Denn an einem Krieg kann niemals etwas heilig sein ... aber ich glaube in solchen Theman kann man sich auch mit einer Wand unterhalten und hätte dabei mehr Aufklärungserfolg ... o.O
 
@Cihat: Was habt Ihr denn für einen Stress??? Siehst du dir auch im internet (bsp.) Transen-Videos oder andere (für mich) anstößige sachen an? Wenn Steve Jobs noch leben würde und das Video von Apple wäre hätte er gesagt: "Dann seht das video einfach nicht an!" - und fertig!
 
@Lofi007: *lol* weil Wikipedia auch so seriös ist -.-
 
@thabowl: in unserem jahrhundert...klar...nationen wie deutschland und die usa, die sich durch das ausrauben von minderheiten und des auslandes gesund stiessen, während sie diese minderheiten und das ausland unterdrückten und immer wieder chaos verursachten (man muß sich nur ansehen, wie die kolonialisten alle fortschritte in afrikanischen, asiatischen und südamerikanischen ländern vernichteten und zwischen verschiedenen gruppen intrigierten (z.b. zwischen hutu und tutsi, die erfolgreich zusammen lebten, bis niederländer und deutsche sich dort einmischten). langsam wird es zeit, daß diese länder die neokolonialisten rauswerfen... und im kathofaschismus herumschnüffeln, zugleich mehr und mehr verdeckt investigerende journalisten im westen etablieren...denn der westen ist dafür bekannt, daß er weitaus extremer an seinem fakeimage arbeitet und zugleich nachweise seiner straftaten löscht....und wirklich glaubt, man müsse ihm erst etwas nachweisen, bevor man den urquell des faschismus zu neutralisieren beginnt. der westen hat schlechte karten...in asien, osteuropa, afrika und südamerika. nette versuche, sich in diesen gebieten einschleimen zu wollen.
 
@peripherie: Sie werfen dem Westen jetzt vieles vor. Aber eines kann ich dir sagen. Sollte der Westen irgendwann nicht mal die dominateste Macht sein, wird das China oder Russland sein. Und glauben sie mir, die werden mit der muslimischen Welt noch viel härter umgehen. Ich bin selber ein Russe. Sie wollen gar nicht wissen, was wir dort über Muslime denken. Ich kann ihnen versichern. Die Deutschen, über welche sie so nett reden, sind da noch harmlos.
 
@thabowl: Du hast recht. Die katholische Kirche ist ja auch im jahr 2012 angekommen, oder wie war das mit Titanic Titelbild...
Wenn man schon von Anfang an weiss, dass man mit bestimmten Handlungen oder Aussagen bestimmte Leute beleidigt und es trotzdem tut, dann ist es respectlos, rassistisch und dumm, nicht mehr und nicht weniger....
 
@yutoob: lol hab ich was von Kirche geschrieben? Die sind ähnlich beschränkt nur haben sie bei uns zum glück nicht mehr so einen einfluss und darauf will ich hinaus ...
Das mit der titanic war sehr lustig und die Zeitung wirbt heute noch damit was sie gemacht haben =D Die mit der sache mit dem papst ^^
 
@thabowl: ein islamfeindliches video = 1 toter "unglaeubiger = 100e neue fanatiker und pierre vogel anhaenger..
Es sind Idioten, die sich ueber solche Videos aufregen. Noch groessere Idioten sind die Leute, die sowas drehen.
Freuen tun sich bei sowas immer die Fundamentalisten...
 
@thabowl: Nein, es sind nicht die Religionen, es sind die Institutionen, welche die Religion für ihre Zwecke missbrauchen! Es muss endlich einmal vernünftig zwischen Religion und Kirche getrennt werden, denn auch wenn eine Kirche/"Schule"/Richtung/etc. einer Religion bedarf, so kann eine Religion auch ohne eine Kirche dahinter ausgeübt werden. Selbst Protestanten und Katholiken hauen sich gegenseitig die Köpfe ein, obwohl sie derselben Religion angehören. Sie werden eher durch ihre Kirche dazu gebracht, nicht durch die Religion an sich. Der Islam ist nicht schlecht oder böse, es sind einzelne Richtungen, die sich auf den Islam berufen und diesen für ihre Zwecke missbrauchen, so wie dies auch mit dem Christentum und anderen Religionen geschieht.
 
@thabowl:
Nicht Religionen sind es, die Menschen zu bestimmten Taten treiben, sondern die Dummheit der Menschen ist es!
 
@kagami: Für mich ist Religion immer ein Synonym für Dummheit gewesen.
 
@eilteult: Na das würde ich so auch nicht ausdrücken. Ich zum Beispiel glaube ja auch an die existenz von Außerirdischen. Und ich fionde so einige Theorien vom Zusammenhang moderner Religionen mit der Existenz von Außerirdischen sehr interessant. Menschen neigen nunmal dazu alles erklären zu müssen, einschließlich ihrer Existenz. Damals dienten zur Erklärung halt Götter und in der Neuzeit Außerirdische. Das ganze kann man dann noch wunderbar koppeln. Hat nicht viel mit Dummheit zu tun, mehr mit dem Drang dazu das eigene ich logisch erklären zu wollen. Dumm ist es erst wenn Religion zur Politik wird.
 
@Tomarr: Du bist der Überzeugung das es Außerirdische gibt aufgrund von errechneten Fakten die eine solche Schlussfolgerung rechtfertigen. Du handelst aber nicht im Namen dieser, betest sie nicht an oder führst gar in deren Namen Krieg. Ich unterstelle dir jetzt mal das dein Bezug zu Außerirdischen ein ganz anderer ist als es der Bezug zu "Gott" wäre. Ein Fiktives etwas, ein Werkzeug zur Unterdrückung von Menschenmassen und dem Fördern von Fortschrittsverhinderung (Dummheit).
 
@eilteult: Natürlich beete ich sie nicht an oder handel in ihrem namen. Würde ja voraussetzen das sie mit mir in Kontakt stehen. ^^. Ne so Verrückt bin ich dann doch noch nicht. Aber genau deswegen habe ich ja die Theorien angesprochen die das beides verknüpfen. Z.B. die Theorie das Außerirdische früher als Götter aufgetreten sind und in Form von Astronauten (Engeln) wirklich ähnliche Befehle unter die menschen gebracht haben. Achtung, sehr kurze Kurzfassung, deswegen natürlich Lückenhaft.
 
@Tomarr: Ich finde die Stargate Idee durchaus interessant. Solange sich dafür aber keine harte Fakten zusammen tragen lassen, ist dies bloß eine Fiktion. Eine Nette Unterhalung, die man mal durch diskutieren kann, aber auch wieder verwerfen muss.
 
@eilteult: Nun, es gibt viele Anhaltspunkte für diese Theorie z.B. im Alten Testament usw. Fakten wirst du allerdings erst kriegen wenn es "zu spät" ist und die Außerirdischen sich zurück melden. ^^
 
@Tomarr: Das alte Testament ist so glaubwürdig wie Planet der Affen.
 
@eilteult: Hey, so schlecht war der Film nun auch wieder nicht. Mal abgesehen davon das ich die ganze Bibel nicht für sonderlich glaubwürdiger halte. Zumindest aus heutiger Erzählersich nicht. Nur man muss auch mal sehen wie die menschen damals die Welt gesehen haben. Wenn sie ihr Dorf verlassen haben und sich was weiß ich 100 Kilometer in eine Richtung bewegt haben dann war das schon ne Weltreise. Die menschen konnten sich vieles nicht erklären und auch Ereignisse wurden in Form von Geschichten und Liederfersen weiter gegeben. Und in dieser Art und Weise musst du auch die Biibel und ihre Teile sehen. So ist zum Beispiel ja bewiesen das es sowas wie die Sinflut wirklich gegeben hat. Auch der Ort ist bekannt und man vermutet sogar Teile der Arche gefunden zu haben, wobei letzteres meiner meinung nach eher mit Vorsicht zu behaupten ist. Aber es ist halt nicht alles ersponnen. Vielleicht künstlerisch "aufgewertet" aber ein fünkchen Wahrheit steckt ja bekanntlich hionter jeder Geschichte.
 
@Tomarr: Heute können wir diese Dinge aber erklären und dennoch halten so viele Menschen an diesem Stumpfsinn fest.
 
@eilteult: Ja, weil wir es HEUTE erklären können. Aber damals war die Welt für die Menschen unendlich groß. Und entsprechend wurden viele Ereignisse auch sher groß erzählt. Man muss halt ein wenig zwischen den Zeilen lesen.
 
@Tomarr: Wir sind aber nicht im Damals, warum schenkt man dem heute noch Beachtung? Es ist ein rein kapitalistischer Drang der dies aufrecht erhält. Besonders gut erkennt man das in den USA, wo Religion wie iphones mit großer Euphorie verkauft wird.
 
@eilteult: Weil Religion, wenn man sie richtig anwendet, mehr ist als pure Logik. Viele menschen finden in ihr Trost und Lebenshilfen. Im weitesten Sinne ist die Kirche für viele sogar eine Art Kennenlern-Portal. Zu glauben, woran auch immer, ist nicht die schlechteste Lösung um durchs Leben zu kommen.
 
@Tomarr: Religion ist gar keine Logik. Die Menschen sollen sich ein Stofftier kaufen, das ist wenigstens real. Und was sie privat tun, ist mir auch ziemlich egal. Religion muss aus der Öffentlichkeit verschwinden.
 
@eilteult: Ich wette mit dir das auch du in bestimmten Situationen Stossgebete aussprichst. Oder das du von Glück sprichst. Noch nie Oh mein Gott gesagt? Spätestens in einem Schützengraben, Tagelang unter Sperrfeuer, würdest auch du anfangen irgendetwas anzubeten, höchstwahrscheinlich Gott, weil dir dieser bekannt vorkommt.
 
@Tomarr:
Schreibt Däniken immer noch Bücher oder hast du ein paar alte Exemplare gefunden?
 
@muskelbiber: Na Däniken gehört nun gerade mal zu den Autoren denen ich nicht sonderlich viel abverlangen kann. Er recherchiert meiner Ansicht nach zu oberflächlich und erkennt nicht die wahren Zusammenhänge, bzw. interpretiert diese unlogisch. Zudem beschäftigt er sich mit so ziehmlich jeder Kultur, aber wenioger mit der Bibel. Es gibt aber genügend andere Wissenschaftler die sich mit diesem Thema beschäftigen und sich auch auf die Bibel spezialisiert haben. Und vieles von dem was sie sagen klingt wesentlich plausiebler als das was Herr Erich von Däniken so schreibt.
 
@thabowl: Sehr komische Ansicht. Du weist schon, das sich die Christliche Religion auch nicht sonderlich verändert hat? Oder was prädigt der alte Sack da in Vatikan von wegen keine Kondome usw. usw.? Die Amis sind einfach nur ganz arm und brauchen sich nicht wundern. Wer bewusst provoziert bekommt halt irgenwann mal die Rechnung dafür. Ich wiederhole mich nur ungerne aber die Religion egal ob Christentum, Islam oder Buddhismus usw. sollten gleich sein und nicht verhöhnt werden wie in dieser Form, das ist schändlich. Aber schon zu sehen, das Du und 10 weitere einfach blind den Amis hinterher laufen. Sowas brauchen die, blinde Lemminge. Ich gebe dir mal einen satz an die Hand, über den du in einer stillen Minute mal nachdenken kannst:"We exist without skin color, without nationality, without religious bias". Think about it und erkenne den sinn und was das für folgen hätte mein blinder "Freund".
 
@thabowl: Sry aber es ist keine Frage der Religion. FuckTheMod hat nicht ganz unrecht, wenn er von Rassismus spricht. RESPEKT gegenüber anderen ist in unserem Jahrhundert ein Fremdwort so scheint mir. Man sieht es doch in genau solchen Threads, wie sich Menschen beleidigen, nur weil sie eine andere Meinung oder Auffassung haben. Man muß sicherlich nicht grenzenlos tolerant sein, aber ein wenig mehr Verständis sollte man schon erwarten. Fanatismus ist das Übel, nicht die Religion an sich. Und wieso sollte sich Religion eigentlich ändern oder modernisieren? Soll die Bibel etwa neu geschrieben werden, dass man nicht mehr Vater und Mutter ehren soll, weil es in diese Zeit so passt?..Ne sry...Glaube und Religion sind Dinge die keiner zeitlichen Anpassung unterliegen. Die USA werden uns noch den 3ten Weltkrieg bescheren.
 
@thabowl: Das Interessante ist, das man von Katholiken, Reformierte und Budisten nie sowas hört, zumindest NIE in diesem ausmass! Ich frage mich tagtäglich wieder, wieso wir diese Länder überhaupt Unterstützen bzw überhaupt Kontakt mit Ihnen haben. Egal was die Westlichen Länder machen, es ist immer falsch...
 
@thabowl: Wieso? Bist du gezwungen dort zu leben und die Religion zu haben? Was gibt der westlichen Welt denn das Recht alles und jedem die eignen Werte aufzwingen zu müssen?
 
@desire: ich bin nicht dazu gezwungen aber die ganze Bevöllkerung dort und das ist das schlimme! Ihr habt dort kaum eine andere Wahl was ist so schlimm daran wenn man selber entscheiden kann was man glaubt ausser das der Koran oder dessen Sklaven vielleicht was anderes behauptet?
Ähnlich denke ich über das christentum also brauchst du damit nicht agumentieren ...
Glaub mir wärst du als Kind in einer anderen Umgebung aufgezogen worden und würdest jetzt den sientology Gott anbeten würde sich nichts ändern ausser, dass statt dem Islam eben Sientology dein Geld bekommt ....
 
@FuckTheMods: Das Video ist Rassismus?!?
Und wenn Muslime Nichtmuslime Töten nur weil sie Nichtmuslime sind ist das in Ordnung, ja?
Natürlich muss man die armen Muslime verstehen das sie nicht Muslime veracht und Töten, Muslime dürfen das, nicht muslime dürfen nicht mal ein Video machen.
!Kranke Welt!
 
@Qvieo: Religionen sollten alle als gefaehrliche Sekten eingestuft und verboten werden von diesen scheinheiligen Organisationen kam schon lange nichts mehr gutes.
 
@lesnex: finde ich jetzt nicht. Allein der Glaube hat schon Menschen beim "Heilen" geholfen. Vill. Sollte einfach mal richtig "überwacht" werden, so wie uns Privaten Bürger, ich finde dass der Glaube in dieser Hinsicht vernachlässigt wird, egal welcher.
 
Ich hab den 10min Youtube Trailer gesehen, also ganz erlich das ist ein Low Budged B-Movie wo den Laiendarstellern fast die angeklebten Bärte runterfallen , dafür Kriege anzufangen ist einfach nur dumm.
 
@~LN~: Dacht ich mir heute auch als ichs gesehen habe... Für dieses schlechte Video regen sich die so auf? Also wenn ich für jedes Video dass eine westliche Kultur oder die katholische Kirche auf die Schippe nimmt ne Botschaft anzünden würde wär ich 24/7 beschäftigt -.- Da muss doch noch was anderes dahinterstecken, wegen so ner Nichtigkeit fängt doch eigentlich niemand an brandschatzend durch die Straßen zu ziehen oO
 
@~LN~: Sehe ich genau so wie du. Ich frage mich wie man einen Menschen töten kann wegen so einem Video. Was kann der Botschafter aus Libyen dafür, dass ein Jude so ein Video gedreht hat? Länder wie Libyen sind unglaublich rückschrittlich. Der Frust der Menschen über die Regierungen und den völlig veralteten Traditionen findet dann solche Ventile - angestachelt von einigen Fanatikern. Wenn die Menschen in dem Land Arbeit und Wohlstand hätten, dann würden sie über so ein Video nur lachen und sich nicht weiter damit beschäftigen. Der Islam wird in solchen Ländern benutzt um Menschen klein zu halten. Genau wie es im Mittelalter in Europa war. Aber die Menschen sind noch nicht so weit sich von der Geisel der Religion zu lösen. Dauert wahrscheinlich auch noch mindestens 1000 Jahre
 
Warum muss YouTube das denn zeigen, die sollen sich eine eigene Seiten bauen und können es dann dort zeigen. Ich glaube nicht das YoutUbe verpflichtet ist jedes Video zeigen zu müssen. Oder hat die GEZ das gesperrt :-)
 
@Navajo: Es wird ja bestimmt nicht nur ein Video am Tag hoch geladen. Um die Einstellung eines Videos zu verhindern müsstest du dir alle vorher anschauen. Und dann musst du dir noch das Recht rausnehmen was Ok ist und was nicht. Wo ist da die Grenze zur Zensur? Wobei es ja bestimmt nicht immer so eindeutig schief geht wie in diesem Beispiel.
 
@Tomarr: wenn ich da jetzt ein video hochlade wo jemand umgebracht wird, ist das video entweder erst garnicht vorhanden ooder wird nach minuten wieder entfernt, ist doch unsinn was du sagst...
 
@Navajo: Na denkst du wirklich dass die Rechner von Youtube das automatisch prüfen und Zensieren? Nein, wenn in einem Video jemand Umgebracht wird, real oder was auch immer, dann werden sich recht schnell recht viele beschweren. Deswegen ist das Video dann auch sehr schnell weg.
 
Religion führt oft zu etwas furchtbarem... Von wegen Toleranz. Ich finde das Video jetzt auch nicht gut, aber deshalb blutigen Ausschreitungen in den besagten Ländern zu führen kann ich einfach nicht verstehen. Edit: Muss mich korrigieren, nach dem kompletten angucken finde ich das Video sogar lustig^^
 
Also wenn wegen diesem Video Menschen ums leben gekommen sind, kann man sich fragen ob das Video nicht doch ein bisschen einen wunden Punkt erwischt hat, der mal diskutiert werden müsste. Werde mir das Video mal anschauen.
 
@Traumklang: Den Film muss man wohl kaum inhaltlich diskutieren, der ist einfach nur rassistisch und der Produzent hat ja auch offen gesagt dass er provozieren soll. Ich sehe es da eher wie einige Kommentatoren (dass das mal vorkommt!), dass da nur einige dämliche religionseifernde Affen instrumentalisiert werden von Ultrakonservativen Islamisten. Der Film hat mit den Morden und Tötungen garnix zu tun, sondern Leute die darüber hinaus anstacheln, die nur auf solche Steilvorlagen warten um den Mob aufzustacheln. Finds eh ulkig, da zieht die USA bombend und mordend durch deren Länder und keiner zieht zu den Botschaften, dann kommt ein dämlicher YouTube-Clip und die Botschaften werden gestürmt und Diplomaten ermordet. Immerwieder erstaunlich wie Gläubige Prioritäten setzen :D Vorallem ein Film wirft vor der Islamismus sei eine Religion voller Hass und wie reagiert man darauf? Mit Hass, Mord und Gewalt, autsch.
 
@lutschboy: Hab das Video geschaut und muss sagen dass es schon sehr offensiv und provokativ ist. Kunst ist für mich was anderes. Was ich aber auch nicht verstehen kann ist dass die Moslems sich von so einem Video provoziert fühlen. In vielen arabischen Ländern laufen im Kinderprogramm Zeichentrickserien wo Christen und Juden als Schweine und Ratten dargestellt werden die gierig alles klauen und jeden betrügen den sie antreffen (nicht ganz zu unrecht). Aber sowas im Kinderprogramm zu zeigen grenzt an einer Straftat. Das Farbbombenwerfen auf Botschaften der islamischen Länder in der zivilisierten Welt blieb bisher aus. Wahrscheinlich weil wir uns zutode tolerieren während die andere Seite klare Vorstellungen hat was sie wollen und was nicht. Sollnse sich alle die Köppe einschlagen. Was übrig bleibt gehört mir.
 
Lächerlich was diese Religösen Fanatiker wieder abziehen, leider ist das im Islam extrem verbreitet, gerade bei uns... Was ich für Nachrichten in Youtube bekommen habe, das hat mein Bild nochmals bestätigt :-)
 
@lecker_schnipo: pssst!!! sowas darf man doch heutzutage garnicht mehr denken geschweige den sagen. wenn du eine unterkunft bei deiner flucht brauchst sag bescheid ;)
 
South Park, Santa vs Jesus: http://www.youtube.com/watch?v=suhbQCsowvM

... und, werden deshalb Menschen umgebracht, Häuser angezündet, Hass gepredigt, etc ...?
 
@Lofi007: wenn ihr eure Religion verarscht ok, lasst die anderen dafür in ruhe so schwer ist es nicht.
 
@Cihat: Das ist nicht der Punkt. Der Punkt ist, dass man wegen so etwas keine Menschen umbringt.
 
@Lofi007: vielleicht doch, vielleicht hat es ja ein noch tieferen Grund bzw. Ein Grund um ihn zu töten. Wenn man so etwas macht muss man mit allem rechnen.
 
@Cihat: Nein, muss man in einer zivilisierten Welt nicht.
 
@Cihat: "Wenn man so etwas macht muss man mit allem rechnen." Das du überhaupt so etwas schreiben kannst... Wegen so einen blöden geschriebenen Fusel den jemand vor ewigen Zeiten geschrieben hat, einen Menschen zu töten, da fehlen mir einfach die Worte, so etwas von unmenschlich und Dumm, das gibt es gar nicht...
 
@Cihat: Die Islamisten begehen da doch die selben Fehler. Weil so unterschiedlich sind die Religionen Christentum und Islam nicht. Z.B. darf man auch kein Abbild Gottes zeigen, aber Islamisten tun das andauernd. Dazu kommt noch das offensichtliche, sie respektieren unsere Religion nicht, wesegen sie halt auch Terroranschläge ausführen weil... Zitat: "So >Gott will komme ich in das Paradies und du in die Hölle". Aber im gegenzug erwartet der Islam das man ihre Religion respektiert? No Way.
 
@Tomarr: Wenn das so wäre glaubst du nicht das viele Menschen schon tot wären!!!
Denkst du ich lauf durch Deutschland und töte die Menschen!!!
Nicht alles was in den Medien gezeigt wird muss du glauben.
Wer sagt das es Muslime sind????
bei sovielen Muslimen in Deutschland hast du da schon irgendwo jemanden gesehen der mit dem Spruch Menschen getötet hat???
 
@Cihat: N un, Atentäter haben halt so eine Vorliebe für Videobotschaften bevor sie ihren Arsch in die Hölle sprengen.
 
Ganz einfach, Sowas ist einfach respektlos.
Man macht Sowas nicht, dann wundern sie sich wenn sie ein Anschlag bekommen.
USA =Provozierende Terroristen
einige Meinungen sollte man für sich behalten
 
@Cihat: Wo sind deine Prioritäten? Man mag vielleicht kein derartiges Video machen, aber Menschen bringt man deshalb mit Sicherheit nicht um. Und bezüglich Respektlosigkeit: Sag das mal z. B. den Hasspredigern, die nach England kommen und dort gegen die Einheimischen hetzen. Wo sind da die "friedlichen" Islamisten, die das schlecht heissen?
 
@Lofi007: Cihadt = Jihad = Dschihad --> da muss es einfach Tote geben :) Die Moslems verstehen einfach keinen Spaß! Ich kann als Christ noch immer über: "Das Leben des Brian" lachen .....
 
@NikoTessla: Wir haben unsere Prioritäten, Dschihad hat eine andere bedeutung als du glaubt!
 
@Cihat: Dschihad hat eine andere Bedeutung, richtig (innerer, äußerer, etc.). Aber es gibt da so einige fanatische Pappnasen, die es genau so auslegen: Krieg gegen die "Ungläubigen"... Aber NIEMAND - ich wiederhole: NIEMAND - hat das Recht, Gewalt gegen Andersdenkende/-gläubige auszuüben. Und wenn er einen lebensgroßen Mohammed/Jesus/Buddha/Jahwe/Odin/Teutates/Batman anpisst und anzündet. Das ist dann zwar ausgesprochen dämlich, aber deshalb hat kein Mob der Welt das Recht ihn zu lynchen...
 
@Brechklotz: Hey, lass da mal schön Batman raus. Er ist zumindest echt *gg*
 
@starchildx: Der steht für alle anderen Figuren, deren Verunglimpfung eine größere Gruppe aufregen könnte ...
 
@Cihat: sei doch nicht so empfindlich, man muss auch über sich selbst lachen können! Und dreh selbst ein Video und verarsche den Papst, habe nichts dagegen :-)
 
@Cihat: Im Kinderprogramm einiger muslimischer Staaten werden Christen und Juden fast jeden Tag beleidigt. Sie werden dort als Schweine und Ratten dargestellt. Ich wiederhole: im KINDERPROGRAMM. Was hast du dazu zu sagen? ist das OK für dich? Hast du damit auch ein Problem und findest es ungerecht und beleidigend? Also ich hab dich darüber noch nicht klagen hören. Das läuft schon seit Jahren so.
 
@Traumklang: Ist das war kannst du das beweisen?
 
@Thaodan: Ich habe darüber auf Arte schon vor Jahren eine Sendung gesehen. Da ging es um die politische indoktrinierung von Kindern. Unter anderem in den Palestinensergebieten, dem Iran und auch der Türkei. Diese Serie soll jedoch wohl in fast allen muslimischen Ländern laufen. Ich werde mal danach suchen und den Link hier an dich als Antwort posten.
 
@Traumklang: Wäre sehr cool danke.
 
@Thaodan: http://www2.memri.org/bin/german/articles.cgi?Page=subjects&Area=antisemitism&ID=SP268509 Das hier hab ich auf anhieb gefunden. Ist aber nicht die Serie die ich meine. Ich suche weiter. Das was ich hier gepostet habe ist aus dem Jahre 2009 oder etwas früher. Die Serie die ich meinte, war aus den Neunzigern.
 
@Cihat: Falsch, man sollte die Meinung anderer respektieren oder ignorieren. Aber auf keinen Fall deswegen irgendjemanden schaden. Und mal ganz im ernst. Mulime erwarten von uns Verständnis aber brennen Kirchen ab und töten die Priester, wenn man es wagt sowas in einem islamischen Land zu errichten?
 
Tolle Idee... Wenn ich hier schreiben würde "Karl-Heinz Müller ist blöd.", würde WF dafür sorgen, dass Karl-Heinz Müller diesen Kommentar nicht sehen würde.
 
@Cihat
Sei mal lieber froh das wir "Christen" nicht mehr so sind wie früher. Wäre für euch ziemlich bitter mein Freund.
 
@Lleww: das waren noch schöne zeiten. da sieht man was passiert wenn man nicht alle paar jahrhunderte in die welt hinausreitet und den leuten bildung usw. bringt :O
 
@Lleww: Ja ich ringe auch immer mit mir selbst, wenn ich brennende US und Dt. Flaggen und einen haufen unterdrückter religiöser Minderheiten sehe. Da würde ich am liebsten einen neuen Kreuzzug ausrufen. Aber das Beste ist und bleibt wohl sich von religiösen Fanatikern nicht herrausfordern zulassen und genau wie ihr einziger Gott über allen Dingen zu stehen.
 
Ich find's richtig, dass YT diese Länder sperrt. Es gibt Länder, die sind noch nicht reif für die Freiheit, die das Netz darstellt. Aber: es gibt auch derart geschmacklose Filme, und dieser ist glaube ich von einem evangelikalen Islamhasser, da würd ich dann Selbstzensur betreiben.
 
Und wer regt sich über "das Leben des Brian" auf? Sollen die Moslems doch auch mal nicht alles so erst nehmen...
 
@R-S: Es ist ernst, wenn du es verstehen würdest. für uns ist es einfach wichtig!
 
@Cihat: Leider kann ich das nicht verstehen. Es muss doch wichtigere Dinge im Leben geben als Religion. Die Geschichten in der Bibel und im Koran sind doch vor ca. 2000 Jahren entstanden, wo die Menschen noch nicht viel von der Welt wussten. Ich denke als logisch denkender Mensch kann man diese Geschichten anzweifeln. Nur weil viele Leute daran glauben werden sie nicht mehr wahr! Glauben heißt ja auch nicht wissen... man vertraut auf was nur weil andere sagen das ist Tradition bei uns. Lass dich doch nicht verarschen und mache dir deine eigenen Gedanken über die Welt!
 
@R-S: "Die Geschichten in der Bibel und im Koran sind doch vor ca. 2000 Jahren entstanden, wo die Menschen noch nicht viel von der Welt wussten" Bedingt hast du Recht. Aber nur weil man heute weiß, dass Adam und Eva nicht die ersten Menschen waren, gibt es doch keinen Grund dafür die Bibel neu zu schreiben und eine wissenschaftliche Evolutionsarbeit draus zu machen. Es sind Geschichten...genau da hast du Recht und nicht jede Geschichte ist wahr. Und wer dran Glauben will, soll diese Freiheit auch haben und wer es eben nicht tut, ist auch nicht so wild. Dafür kann man sich ja seine passende Religion aussuchen...gibt ja genug.
 
@KlausM: wenn mit einer Religion mord gerechtfertigt wird höhrt bei mir das verständnis für religion auf selbst wenn es hier um extremisten geht und wieso bitte soll sich Religion nicht anpassen? Sollen wir wieder aktiv z.B. die Hexenverbrennung einführen weil sie geschichtlicher Teil der christlichen religion ist?
Die Menschen gehören aufgeklärt und nicht belogen mit Märchengeschichten!
 
@Cihat: Und glaubst du, das Töten anderer Menschen macht die Sache besser?
 
@Cihat: http://www.titanic-magazin.de/pdfshop/media/catalog/product/cache/1/image/9df78eab33525d08d6e5fb8d27136e95/t/i/titel-201208-grundzuklagen.jpg
dann wacht endlich mal auf aus eurer Gehirnwäsche, nichts anderes ist es was Sekten machen, wie r-s schreibt denk mal selber bischen nach, stell dir vor du wärst in den USA geboren von klein an Sientologe, dann würdest du den ganzen schwachsinn auch glauben und verteidigen nur weil man es dir von klein an eingebleut hat hälst du für immer an deinem glauben fest den sich vor ewigkeiten mal irgendwelche machtgierigen leute ausgedacht haben? wie kann einem so ein irrglauben wichtig sein dass man damit sogar Mord entschuldigt? weils euch wichtig ist aha ...
 
@Cihat: und uns ist AUFKLÄRUNG eben wichtig
 
@R-S: "Leben des Brian" einige... Der Film wurde bereits 79 gedreht, und damals sorgte der durchaus für einiges Aufsehen. (Nähreres hierzu siehe deutsche und engl. wikipedia). Ich kann mich hier auch täuschen, aber wenn ich eine Austrahlungsliste im deutschen TV hätte, würde ich schätzen, dass dieser Film erst seit den letzten 10 Jahren hier zu sehen ist. Die Diskussion zu diesem Film ist auch ganz interesant. Siehe http://www.youtube.com/watch?v=1ni559bHXDg Oder wie war das mit der Mel Gibson Verfilmung der Kreuzigung? Kritik und Widerstand gibt es gegen solche, christlichen, Filme schon, blos radikal ist diese Kritik eben nicht.
 
http://de.wikipedia.org/wiki/Islam#Die_Grundlagen_des_Islam
 
@Cihat: Sollte aufgrund von mangel an Relevanz gelöscht werden.
 
@eilteult: wer oder was??
 
@Cihat: Der Islam ist keine Religion. Er ist eine Ideologie genauso wie der Linksfaschismus oder der Nationalsozialismus. Der Koran ist demzufolge genauso einzuordnen wie "Das Kapital" von Karl Marx und "Mein Kampf" vom A.H. Beweise dass der Islam keine Religion ist gibt es genug. Ein pädophiler Massenmörder der gestohlen, gemordet, gelogen, betrogen und geplündert hat kann kein Prophet sein, höchstens ein Verbrecher. Da lobe ich mir doch Pablo Escobar, der hat wenigstens bei all den Morden die er begangen oder in Auftrag gegeben hat noch Krankenhäuser und Wohnungen in den Armensiedlungen von Columbien gebaut. Vielleicht solltest du den lieber anhimmeln. Würdest schon mal eine Stufe höher in Richtung normales denken kommen.
 
@Cihat: Hast du nicht oben geschrieben, "Was in Wikipedia steht muss nicht stimmen" Das gleiche gilt hier.
 
Sehr schön, wie die islamische Welt durch ihre vorbildlich friedfertigen Proteste zum wiederholten Male beweist, dass die im Video getätigte, Unterstellung, wonach der Islam eine gewalttätige, brandgefährliche Ideologie sei, vollkommen aus der Luft gegriffener Humbug ist ^^
 
@Heimwerkerkönig: Wie schön das die Kreuzfahrerkriege nur ein Ponnyhof waren und die Inquisition ein Maskenball mit Feuerwerk... Schau mit beiden offenen Augen auf die Welt oder lass es bleiben. Nicht die Religion - egal welche - ist das Problem, sondern die Menschen. Vorbehalte, fehlende Schulbildung, Armut und Jahrzehnte lang vererbter Hass sind die Ursachen für das was man dort sieht. Nochmal, gestalte deine Weltanschauung nicht zu einfach, ansonsten gerätst du in Gefahr zu dem zu werden worüber du dich gerade lustig gemacht hast.
 
@Cornelis: Sehr schön. Um den Islam der Gegenwart zu verteidigen, bemühst du also das christliche Mittelalter. Du stellst den Moslem der Gegenwart demnach in intellektueller und moralischer Hinsicht auf die Stufe des mittelalterlichen Europäers. Womit du, wenn auch ungewollt, mehr oder weniger ins Schwarze getroffen hast ^^
 
@Heimwerkerkönig: Schade du hast mich nicht verstanden. Du glaubst die Pfarrerpfeife aus den USA, die den Koran verbrennen will ist in der Gegenwart? Du glaubst der Clan mit den weißen Zipfelmützen ist in der Gegenwart? Mir geht es nicht darum dir irgendwas zu beweisen. Aber vielleicht denkst du mal darüber nach, warum sich religiöse Verblendungen hier "in einem reichen Land" anders wiederspiegelen als in einem von Problemen und "Armut" geschüttelten Land. Wenn irgendwelche Flugzeuge aus irgendeinem fernen reichen Land über deine Stadt fliegen um irgendeinen Diktator wegzubomben und dabei deine Eltern, Geschwister und Großeltern sterben und dann jemand zu dir kommt, der weiß wie das Wort Rhetorik geschrieben wird. Was würdest du tun? Was würdest du fühlen? Anders gefragt wann sind bei dir letztes mal Kampfflieger über deinem Haus hinweggedonnert. Das was ich nur sagen will. Es gibt immer zwei Seiten einer Medaille. Nicht falsch verstehen. Ich hege eine hohe Sympathie mit den USA. Vor allem mit den Menschen. (Allerdings hege ich diese Sympathie für "alle Menschen" und zwar genau so lange bis mir der einzelne Mensch etwas gegenteiliges beweißt.) Deswegen ist dieses Schubladendenken, das du leider benutzt, kein Weg der dich, mich und letztlich alle anderen Menschen in eine bessere Zukunft bringen kann. Die Punkte sind: Toleranz, Respekt und Menschlichkeit. Eine Religion, die für viele Menschen sehr wichtig ist, zu verhöhnen ist sicher nicht moderner als eine Flagge anzuzünden.
 
@Cornelis: Etwas zu verhöhnen ist eine Sache. Als Reaktion darauf Menschen zu töten ist NICHT zu rechtfertigen. Auch nicht mit der schweren Kindheit oder der Armut im eigenen Land.
 
@Cornelis: Mal ganz ehrlich, denkst du nicht es besteht irgendein Zusammenhang zwischen "einem von Problemen und Armut geschütteltem Land" (diesem stimme ich zu) und genau dem Thema um welches es hier geht? Diese Problematik jetzt der extrovertierten Rolle der USA, der Entstehung des Staates Israels, der Kolonialpolitik der Engländer,..., der Kreuzüge anzulasten, ist doch offensichtlich mehr als fadenscheinig.
 
@Brechklotz: Ich gebe dir 100% Recht. Einem anderen Menschen ein Leid -gleich welcher Art- zuzufügen, ist absolut nicht zu rechtfertigen. Es geht hierbei aber auch nicht um das Rechtfertigen solcher abscheulichen Taten. Vielmehr geht es darum die Ursachen davon zu verstehen und sie abzustellen. Ich denke, da stimmst du mir zu. So wie hier gibt es auch da radikal bzw extremistisch veranlagte Menschen. Es reicht, wenn eine Gruppe davon sich einer friedlichen Demonstration anschließt und die Auswirkungen davon haben wir ja gesehen. Als ob dort jede normale Person eine Panzerfaust im Keller hat... das kann man mir nicht erzählen.
 
@Lastwebpage: Ich habe niemanden die Schuld dafür gegeben (wie auch?, dafür sind die Ursachen zu komplex), sondern nur gesagt, daß sich "sowas" unter anderen Bedingungen dort anders äußert als es zum Beispiel sich hier oder in den USA zeigt. Die Grundwurzeln des Problems sind aber hier wie dort die gleichen. Sie waren es vor tausend Jahren und sie sind es noch heute. Auch wenn - (Gott, Alah, Mohamed, Moses, Buddah..etc sei dank ;) )es mittlerweile viele Fortschritte gibt.
 
Wie bereits erwähnt wurde. So lange nur ein kleiner Teil, denn es ist nur ein kleiner Teil, der islamischen Welt nicht in unserem Jahrhundert ankommt. Lösen solche Videos, Artikel, Bücher etc. Konflikte durch religöse Fanatiker aus. Diese Fanatiker nützen die schlechte soziale Situation der Menschen in ihren Ländern aus um Hass zu schüren. Auch ein Mann namens Adolf Hitler und seine Gefolgschaft hatten dies vor über 70 Jahren gekonnt ausgenützt.
 
"Anti-Islam-Video in bestimmten Ländern gesperrt"? Moment, lasst mich mal kurz raten... in ISLAMISCHEN? :D
 
es ist schon interessant wie schnell wir vor dem Islam einknicken wenn solche Filmchen rauskommen oder die ach so schlimmen Muhamed Karrikaturen gezeigt werden. Das zeigt dass der Islam genau dass erreicht hat was sie wollten, dass wir uns ihnen unterordnen, dass ist der erste Schritt.

Wenn aber genau das gleiche mit den Christen passiert, interessiert es keine Sau und findet dass auch noch lustig und kein Schwein reisst dass Maul auf z.B gegen die immer schlimmer werdende Christenverfolgung in Islamischen Ländern.

Warum schreibt Winfuture nicht mal über die Christenverfolgungen in diesen Ländern, wie sie gefoltert und getötet werden ?! ....

Ich sag euch eins ..... als bei Maischberger ein Salafist war hat er klar und deutlich gemacht, solang sie in der Minderheit sind, werden sie sich der Demokratie und der Gesetzgebung unterordnen. Ich denke da sollten sämtliche Alarmglocken läuten bei solch einer Aussage. Und nochwas .... die angeblichen Muslime die ja soooo friedlich in Deutschland leben und mit gewalt nichts zutun haben wollen, werden es solang sein, bis sie eben keine Minderheitz mehr sind und dann die Sharia ausrufen, soweit zum Thema dass die Mehrheit der Muslime in Deutschland friedlich leben wollen. Laut dem Koran sind die Muslime dazu aufgerufen, die Feinde mit Freundlichkeit und Frieden zu täuschen. Ich finde es gut dass solche Filme gedreht und gezeigt werden und es ist kein Hass, sondern die Realität.

Achja die Gewalt in Islamischen Ländern ? nur wegen dem Filmchen ? mir egal, sollen die sich doch gegenseitig abschlachten, den was anderes kennen die ja nicht.
 
@Faith: Religion sollte gar kein Forum bekommen. Sei es Christentum oder Islamistentum.
 
@eilteult: nur mal zur Info, Jesus hat keine Religion gegründet, die Menschen haben eine Religion daraus gemacht, ein kleiner, aber feiner Unterschied! dass zum einem. Menschen die gefoltert und grausam hingerichtet werden, sollen kein Forum bekommen, nur weil sie z.B Christen sind ? Ein toter Mensch ist ein Toter Mensch zuviel egal ob Christ oder nicht und es ist eine Pflicht eines jeden Menschen darauf den Finger zu zeigen. Aber ich weiss, solang es einem nicht selber passiert, ist dass einem scheiss egal, den man will ja nicht bei seiner ach so heilvollen Ruhe gestört werden.
 
@Faith: 99% Aller Kriege haben einen Religiösen Hintergrund.
 
@eilteult: ist mir scheiss egal ob sie es haben oder nicht, den mit solch einer billigen Ausrede kann sich keiner rausreden! ... Wir haben die verdammte Pflicht darauf hinzuweisen, dass ein Mensch wegen seines Glaubens nicht hingerichtet werden darf bzw. getötet wird.

Diese Arroganz, Heuchlerei und Selbstgefälligkeit der Menschen ist echt zum kotzen, wir sind echt tief gefallen wenn wir meinen uns damit rausreden zu können dass angeblich 99% der Kriege aus religiösen gründen ist. Herzlichen glückwunsch all denen die nicht in so einem Land leben, wo sie jeden Tag Angst haben müssen und um Ihr Leben kämpfen müssen.
 
@Faith: Wir haben die Verdammte Pflicht den Grund dieser Hinrichtung zu bekämpfen und das ist die Religion.
 
@eilteult: dann sag dass doch dem Salafisten , der es genüßlich findet einem Christen den Kopf abzuschneiden und noch dabei schreit: in Shallah .... Und warum steht dann keiner auf, dass die Religion in Islamischen Ländern die Christen scharf verfolgt und hinrichtet ? warum nicht ? .... Wenn Ihr so gegen Religion seit, dann reisst endlich euren Mund auf und sagt was gegen die Grausamen Hinrichtungen von Christen. Erst kürzlich wurde ein Christ, der vom Islam zum Christentum konvertiert ist öffentlich gekreuzigt. Warum schreit da nicht die Welt auf ?
 
@Faith: Dem Gesetzgeber muss man das als erstes Beibringen. Religionfreiheit ist für mich Gewaltverherrlichung.
 
@eilteult: der Islam wird sich garnichts beibringen lassen und der Gesetzgeber bzw. dass Gesetz dort ist der Koran bzw. die Sharia, der Salafist wird uns eher auslachen wenn wir meinen denen was beibringen zu wollen, die werden uns eher zeigen wo der Hacken hängt, die sind absolut resistent gegen Belehrungen etc. und wenn sie es doch zulassen, dann nur um eines zu erreichen: "Täuschung" den dass ist die Aufgabe eines jeden Islamisten seinen Gegner zu täuschen, weil es so im Koran steht. Also was willst du denen da beibringen ?
 
@Faith: Es geht mir um das Land in dem ich lebe und geboren worden bin. Dies ist kei Islamisches sondern ein Christliches Land. Das macht es aber nicht weniger schlimm.
 
@eilteult: edit- letzten Satz falsch verstanden .... also dann frage ich mich, warum schreit keiner ? .... warum steht dann keiner auf und zeigt mit dem Finger auf diese Ungerechtigkeit ? ... gerade weil wir in Deutschland leben und in einer angeblichen Demokratie und auch angeblich zivilisiert leben, gerade dann haben wir aufzustehen und auf solche Ungerechtigkeit hinzuweisen und es ist mir scheiss egal, ob es ein Christ ist, ein Muslim, ein Buddhist oder sonstwas, den es sind in erster Linie Menschen und ein toter Mensch ist ein toter zuviel und gerade wir müssen darauf hinweisen.
 
@Faith: Ich muss da anfangen wo ich lebe um ein Beispiel zu geben, in einer aufgeklärten Gesellschaft.
 
@eilteult: richtig, aber das ganz große Problem einer angeblich aufgeklärten Gesellschaft ist, dass sie kaum noch echtes Mitgefühl zeigt und mit anderen Menschen wirklich mitleidet, nein stattdessen wird in Talkshows debatiert und diskutiert und dass Morden, Hinrichten etc. geht weiter seinen Lauf.
 
@Faith: Mitgefühl ist auch nicht hilfreich, denn es ändert nichts. Es müssen einschneidige Veränderungen gemacht werden. Meine Großeltern sind vor ein paar Jahren gestorben, mitgefühl hat sich nicht wieder lebendig gemacht. Ein besseres Gesundheitssystem hätte sie vll.- 10 Jahre länger leben lassen. Wir brauchen keine Heuchelei, wir brauchen Veränderung.
 
@eilteult: genau du sagst es, Mitgefühl alleine reicht nicht, den Mitgefühl zeigt sich in Taten und nicht nur ein paar Krokodilstränen zeigen, sondern endlich aufhören in den Talkshows mit debatieren und diskutieren, den dass ist absolute Volksverdummung und Manipulation den damit werden die Gemüter wieder ruhig gestellt, den man hat ja diskutiert, sind ja tausende von Kilometer weg vom Ort des Geschehens. Nein es muss endlich anders laufen, Mitgefühl zeigen, Aufstehen, Anprangern und Taten darauf folgen lassen damit das Menschsein wirklich wieder menschlich sein kann.
 
@Faith: Du brauchst diese Shows doch gar nicht gucken, zwingt dich doch keiner. Lass den Menschen doch ihre Mentalität, wir Deutschen sind nunmal eine Diskussionsgesellschaft. Es wird Zeit das sich in der Regierungsebene was tut. DE benötigte quasi einen Anstoß in eine zweite Dynastie welche viele Dinge grundlegend verändert: Einstellung zur Religion. Denn Deutschland ist nicht, wie immer gerne gesagt, ein säkularer Staat.
 
@eilteult: da gebe ich Dir recht. So Du, ich muss ins Bett bin sehr müde. War nett mit Dir zu diskutieren. Auch Dir eine Gute Nacht und schlaf gut :)
 
@eilteult: ja
 
@Faith: Krass wie viel Hass und Verblendung in deinem Kommentar steckt. http://winfuture.de/netiquette.html
 
Also dieser Regisseur des Videos bezeichnet sich als Islamhasser und gibt an USA und Israel Staatsangehörigkeit zu haben....die Laiendarsteller behaupten nun hinters Licht geführt worden zu sein und das alles hinterher (nach den Dreharbeiten)manipuliert wurde???? Nun ist der Regisseur auch noch spurlos verschwunden......Steckt da nun Al kaida oder Israel dahinter..die wissen ja wie man die Primaten im Islam provoziert..........allerdings denke ich das es auch im Islam viele gibt die nicht zu den Primaten gehören....
 
@Blindgänger: homo sapiens ist element der primaten. Ebenso säugetiere
 
Daran sieht man mal wieder wie behindert die Islamisten sind!
Wie kann man auf einen Film mit Gewalt antworten und mit Mord!
Schlaue in der heitigen Zeit geistig reife Leute würden einen Gegenfilm über das Christentum machen aber nicht sowas machen!
Der Islam ist und bleibt unberechenbar und muss zu jeder Zeit in Europa unterbunden werden.
Religiöse Leute haben für mich allgemein ein Rad ab. Die gehören nicht nach 2012 sondern in die Steinzeit.
 
Naja, für mich hat so langsam beides keine Lebensberechtigung mehr. Weder die USA noch die Religion (egal welche) ;) .

http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2012/09/dalai-lama-religion-passt-nicht-mehr-in.html
 
@eViL-IT: na endlich haben wir jemand der die künftigen Probleme der Menschheit problemlos löst.....Du weist auch sicher die Antwort auf Wassermangel,Altersarmut,Klimawandel,Überbevölkerung....lass mal hören!.....
 
@Blindgänger: Was bitte, hat das alles mit meiner Aussage am Hut?
 
@eViL-IT: kann ich dir beantworten......woher nimmst du das Recht von Lebensberechtigung zu reden?????
 
@eViL-IT: Der interessantere Punkt ist wohl folgender: "Meine Zuversicht in er Ergründung der Wissenschaft liegt in meiner grundlegenden Überzeugung, dass sowohl in der Wissenschaft als auch im Buddhismus das Verständnis der Natur der Realität durch eine kritische Untersuchung verfolgt wird. Würde eine wissenschaftliche Analyse unzweifelhaft nachweisen können, dass einige Behauptungen des Buddhismus falsch sind, dann müssten wir diese Erkenntnis akzeptieren und diese Behauptungen dann fallen lassen." Diese Art der Synergie mit Wissenschaft ist eigentlich erstaunlich und alleinstehend unter den Weltreligionen. In der westlichen Welt wird z.B. ja gerne behauptet, dass Gott Knochen menschlicher Vorfahren vergraben hätte, um uns zu täuschen und unseren Glauben zu prüfen. Andere sind da noch radikaler, reden von Ketzerei und greifen auf Gewalt zurück.
 
sollte der Islam in bestimmter Hinsicht nicht auch gespeert werden? :-/
 
@Jani1980: warum nicht...stellt sich jetzt nur die Frage ob vor oder nach dem Vatikan?...selbst Guantanamo Göttin Michelle trug einen Schleier beim Papstbesuch.....
 
Ich möchte einigen die Netiquette mal ans Herz legen. Es gibt einen guten Grund Sie vor dem Posten eines Kommentares zu lesen. http://winfuture.de/netiquette.html
 
@Cornelis: da stimme ich dir voll zu.....was sollen diese dümmlichen Kommentare von Leuten die nie nachdenken hier oder besser was unterscheidet sie von radikalen Islamisten? Ich bin auch nicht sonderlich religiös aber habe echt viele Freunde bei Islamisten und irgendwie hatten wir noch nie ein Problem uns zu verstehen.... gegenseitig akzeptieren ist wie Bruderkuss.....aber bitte ohne Politiker....kann ich nur zustimmen........
 
@Blindgänger: Endlich ein normaler Mensch +4U . RESPEKT genau das ist das Stichwort! Ich bin zwar Christ, habe aber noch nie Probleme mit anderen Religionsanhängern gehabt. Solange es sich nicht in Fanatismus wandelt soll doch jeder Glauben was er/sie will. Aber Cornelis hat schon Recht. Der Umgang untereinander hier und woanders in den Threads ist teilweise unter aller Sau, vorallem wenn man aufgrund seiner Meinung noch beleidigt wird.
 
Wegen "dem" Glauben Menschen töten ist IMMER falsch. Egal welche Religion das macht. Mich würde nur mal interessieren, wie viele von diesen Demonstraten (oder MOB) das Video überhaupt gesehen haben. Ich denke eher das die meisten nur "höhren"... hey da soll was bösen über xxx gesagt worden sein und den bete ich an. Also auf ihn...
Wer an irgendwas glauben möchte kann es gerne tun, soll aber alle anderen in Ruhe lassen. Komische Welt manchmal
 
Ich möchte einmal vermuten, daß keiner der aufgestachelten Islamisten sich dieses Video angesehen hat. Dieses Video ist sowohl qualitativ, als auch dramaturgisch und inhaltlich eine Stümperei. Normalerweise sollte sich der Poster bei Youtube glücklich schätzen, wenn er ein Dutzend Menschen fnden sollte, die dieses "Werk" komplett ansehen. Aufgrund der PR der "Islamisten" wurde dieser Schund nun weltweit bekannt. Kopfschüttel ... PS: Das Ding ist qualitativ derart mies, daß ... unverständlich ...
 
die sollen endlich mal damit anfangen die propaganda videos von dem vogel zu entfernen.
 
Ah die meisten die jetzt dort auf den Straßen gröhlen und dort Unruhe stiften haben den Film selbst doch gar nicht gesehen. Genauso wie die Mohamett-Karikaturen damals.
Religion ist ein Gendefekt.
Und wer hier mit Rassismus kommt... seit wann ist Religion eine Rasse?
 
http://youtu.be/q7Ml9Obkpnw?t=1m20s Mehr sag ich nicht -.-
 
wenn sich alle so affig haben würden wie der sogenannte islam, na dann prost. hat sich irgendjemand über den film: "das leben des brain" aufgeregt? denke nicht! aber ist halt so mit leuten die noch in der steinzeit leben (gedanklich) und sich absolut nicht einordnen wollen!
 
Wenn - wie täglich in der arabischen Welt - Christen aufgrund ihrer Religionszugehörigkeit abgeschlachtet werden, wenn spielende Kinder und Mädchen, die es wagen, in die Schule zu gehen, von Selbstmordattentätern (die selbst noch Kinder sind und von den Taliban per Gehirnwäsche dazu gebracht wurden) zerfetzt werden, dann ist das wohl für die Mehrzahl der Moslems völlig OK. Zumindest hört man von ihnen nie auch nur ein Wort des Bedauerns, ein Wort des Widerstands. Ein fiktiver Film oder Zeichnungen, die Mohammed "verunglimpfen", führen jedoch zu Massenprotesten und weiteren Morden an Unschuldigen. Einfach nur widerlich.
 
Irgendwie kommts mir vor, dass 90% der Poster einfach Ignoranten, Rassisten sind. Das ist eine Prinzipsache, dass Muslime sich aufregen. Hat nichts mit Steinzeit und sonstiges zu tun. Haben jemals Muslime Jesus beleidigt??? NEIN!!! Auf Gefühlen anderer rumzutrampeln ist falsch.
 
@skulltor: Das töten wegen so einem bescheuerten Mohammed ist einfach nur Dumm und gehört in die Steinzeit, nicht in die heutige Zeit. Das töten schön zu reden und uns als Rassisten hinzustellen ist nicht hinnehmbar.
 
@skulltor: Jesus beleidigt? natürlich! Aber einerlei, was gesagt oder getan wird; es besteht kein Grund, friedliche Moslems zu schikanieren, die hier im Land leben.
 
@AWolf: Doch der besteht! Allerdings nicht nur Moslems, sondern Anhänger ALLER Glaubensrichtungen.
Denn: Wer sich nach dem Grauben anderer richtet, hat keine eigene Meinung.
 
@skulltor: Beleidigt? Probier's mal mit Kirchen angezündet, Christen ermordet, etc.
 
Und apropos, wenn das kein Islamhass ist, was die meisten hier Posten, warum kriegen dann die, die den Islam hier verteidigen soviele schlechte Bewertungen? Denkt mal nach...
 
@skulltor: Weil sie alle nur Dinge Behaupten können und nicht belegen? Schonmal auch darüber nachgedacht wie witzig es ist einen Massenmörder anzubeten und die Frauenrechte einfach so unter den Teppich zu kehren?
 
@skulltor: Das hat nichts mit Islamhaß zu tun, sondern ist eine ganz natürliche Abscheu gegen Terror und Gewalt, wie sie gerade von einigen Moslems praktiziert wird. In unserem Kulturkreis ist es unverständlich, daß jemand seinen andersgläubigen Nachbarn ermodret, nur weil jenseits des Ozeans ein No Name eine Karrikatur, ein Buch, oder gar ein Youtube- Clip veröffentlicht, welches seine nationalflagge, seinen Guru oder gar seinen Gott (oder nur dessen Propheten) verunglimpft.
 
Wird nun etwa der kriminalisiert, der auf Gewalt hinweist und nicht die, welche Gewalt verursachen?
Die dargestellte Gewaltbereitschaft wird doch erneut auf das schrecklichste bestätigt.
Eine konstruktive Reaktion wäre, auf positive Botschaften dieser Religion hinzuweisen.
Die Frage aus dem Leben des Brian : "was haben sie uns denn gutes gebracht?"
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture auf YouTube

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles