Microsoft: Das Zimmer als Videospiel-"Holodeck"

Laut einem nun aufgetauchten Patentantrag von Microsoft arbeitet das Redmonder Unternehmen derzeit daran, aus dem Wohnzimmer eine Art Gaming-Holodeck zu machen. Noch ist das Ganze freilich Zukunftsmusik, in Hinblick auf Kinect aber sicher nicht ... mehr... Microsoft, Gaming, Patentantrag Microsoft, Gaming, Patentantrag

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ganz wichtig ist hier auch, dass das Zimmer Viereckig ist... der brueller! klingt aber spannend. MS Research hat ja schon mal so ein Hologedoens vorgestellt wo jemand kugeln aufgehoben hat und in kloetze werfen konnte. Enterprise wir kommen
 
@-adrian-: Link zum "Hologedoens" gibt's übrigens am Ende des Beitrags ;)
 
@witek: Ja genau dieses Projekt. War echt cool. Die Siehe auch links ignoriere ich grosszuegig. Das haette sogar im Text erwaehnt werden koennen:)
 
@-adrian-: das Zimmer mit runden Ecken lässt sich dann Apple patentieren ;)
 
@zoeck: Nein, Apple hat bereits alles auf eckig und rund patentieren lassen. Das wird Microsoft noch merken ;)
 
@-adrian-: http://www.buildtheenterprise.org/
 
Es gab mal Zeiten, da wurde das vernetze Haus belächelt. Heute sind wir soweit: TV, Kühlschrank, Waschmaschine, diverse Steuerungen für Fenster und Co sind normal. Warum soll dieses "Spielzimmer" nicht auch noch integriert werden? Spätestens dann, wenn wir dafür reif sind?
 
@BillyRayV: Ich will keine vernetzte Waschmaschine. Ich will eine die von alleine wäscht, trocknet, bügelt und dann die Klamotten in den Schrank legt.
 
@Knarzi: Soll sie dann auch kochen und im Bett warten - moment..
 
@-adrian-: Ja, hatte da auch im Mediamarkt ein schönes Modell gefunden. Handlich robust mit blonden Verzierungen. Der blöde Verkäufer wollte mir aber partout keinen Preis für nennen und hat mich rausgeworfen.
 
@Knarzi: Guck lieber beim Saturn, da gibt es eine größere Auswahl. In allen Energie und Preisklassen ^^
 
@Knerd: Ich glaub, du hast den Wink mit den blonden Verzierungen übersehen. ;)
 
@Knerd: Die Preisklasse fuer diese artikel ist meistens eh ausserhalb des budgets :)
 
@Knarzi: Bei Saturn hast du da eine größere Auswahl ;) Ich bin da des Öfteren ;) Und auch verschieden farbige Verzierungen zur Auswahl :P Und ja ich hab ihn verstanden ;)
 
@Knerd: Huch, dann hab ich dich nicht verstanden. so kanns gehen
 
@Knarzi: Ja so kann's kommen ;) Wie gesagt, versuchs mal beim Saturn, außerdem gibt's da ja noch mehr gute Gelegenheiten, falls du verstehst :P
 
@Knarzi: 'Wenn Du das nicht mehr auf die Reihe bekommst mußt Du Mutti fragen, ob Du wieder einziehen darfst.
 
@BillyRayV: Zum Glück liest hier Alice Schwarzer nicht mit ^^
 
@Heimwerkerkönig: Wieso nennst Du diesen Namen - da läuft es mir ja kalt den Rücken herunter.
 
@BillyRayV: Was hat denn das mit nicht auf Reihe bekommen zu tun? Nur weil es keine lustige Arbeit ist und man das nicht gerade freudig angeht, heißt es wohl noch lange nicht, dass man es nicht auf die Reihe bekommt. Vielleicht stehst du ja auf Wäsche waschen und hast es zu deinem Hobby gemacht?
 
Die hatten bestimmt Langeweile, weil Apple ja schon lange keine "Innovation" zum patentieren eingereicht hat und haben dann einfach mal über den Tellerrand geschaut. XD Sorry, konnte ich mir nicht verkneifen... :)
 
@Knarzi: war aber gut!
 
Was hat das denn mit nem Holodeck zu tun? Manche haben doch schon 3 Monitore auf dem Schreibtisch stehen, damit man bei Simulationen auch sieht was links und rechts neben einem passiert. Also einfach die Monitore durch Beamer ersetzen, entsprechend aufhängen und fertig.
 
@Manny75: Weil eine Zimmerprojektion inklusive der Agierung im Zimmer näher am Holodeck ist, als vor 3 Monitoren sich den Arsch fett zu sitzen.
 
@Manny75: Ein Holodeck wirkt aber real auf dich. eine Projektion an der Wand nicht so sehr. Ich will doch mit der 3D Oberflaeche interagieren
 
@-adrian-: richtig. Aber hier ist die Rede von einem Projektor und von "auf alle (vier) Wände des Zimmers projiziert". Das hat nichts mit nem Holodeck zu tun.
 
Sehr interessant. Aber wird wohl eher einer reicheren Gesellschaftsschicht vorbehalten sein. Denn wer hat in seiner Wohnung einfach mal so ein ganzes Zimmer übrig, welches man nur als Gaming - höhle einrichtet. Ich persönlich finde ein System wie Google Glass oder Oculus Rift deutlich Praktischer und im Grunde zu selben fähig....
 
@Speggn: Vor Jahren war 3D-Körpertracking auch nur reichen vorbehalten weil die Technik zu teuer war. Heute hat man Kinnect. Alles eine Frage der Zeit.
 
@Speggn: Man muss reich sein? Also ich würde mich nicht als reich bezeichnen, und ich habe tatsächlich ein Zimmer zu viel.
 
Bei dem Holodeck aus Star Trek frage ich mich immer wieder: Warum laufen die die nicht irgendwann gegen die reale Wand?
 
@lordfritte: Aus einem anderen Forum kopiert:

Auf dem Holodeck bewegt man sich nicht.

Man wird von einem Kraftfeld an Ort und stelle gehalten, während man sich auf einer Art Laufband befindet. Gleichzeitig wird um die Person eine holografische Projektion erzeugt, die den anderen Personen vergaukelt, man würde sich von ihnen entfernen.

Quelle: Die Technik der USS Enterprise
 
@typh: Ich frage mich immer wieder, ob wir in 200-300 Jahren wirklich solche Technik haben wie das bei Star Trek der Fall ist.
 
@Edelasos: Und mich kotzt es jedesmal an, wenn ich mir klar mache, dass ich das nicht mehr erlebe... :(
 
@TripleB: Jop mich auch :( Naja vielleicht werden wir ja doch wiedergeboren :D
 
@lordfritte: so siehts dann aus: http://youtu.be/eg8Bh5iI2WY
 
Ich weiß, dass die Amis total auf Gewalt abfahren und deshalb hier ein Shooter für die Patentgrafik genommen wurde. Aber so ein System kann auch bei Sportspielen die Atmosphäre gewaltig steigern, wenn man z.B. um sich herum die Zuschauer auf den Tribünen sieht.
 
@Runaway-Fan: ein Baseball spiel dürfte so sicherlich super rüberkommen. Aber wehe man läuft los, wenn man den Ball getroffen hat... Autsch....
 
@Runaway-Fan: Dass die hier als Beispiel einen Shooter genommen haben, dürfte reiner Zufall sein, denn schließlich fahren die Amis auch total auf Sport ab. Merkt man doch daran, wo im Schulsystem die Prioritäten gesetzt werden, wer die geilsten Stipendien abräumt. Das sind doch eher diese Jocks als solche, die des Denkens fähig und vielleicht sogar (oh my god!) sowas wie Sensibilität aufweisen...
 
Erinnert mich an ein Projekt, das Google vor ein paar Monaten vorstellte und als Open Source freigab. Hab den Link leider gerade nicht parat.
 
mmmmm aber ein Hologram im raum, mit zwei cams und zwei projektoren sollte echt klappen.
 
@WeeKiDDs: Wieso sollte das alleine klappen? Wie soll das Hologram denn bitte ohne Projektionsfläche entstehen?
 
@Tomarr: wegen dem übernander schneidenes licht und die cams sollten dan wissen wo du hin schaust...

Ja grob,.
 
@WeeKiDDs: Funktioniert nicht. Zwei kreuzende Lichtstrahlen ergeben keinen Punkt im Raum.
 
Solche Konzepte finde ich Grundsätzlich immer gut und spannend. Es gibt da nur zwei Probleme. Den Gegner an der Wand zu sehen ist eine Sache, sich schnell genug zu ihm drehen zu können um ihn zu elemenieren wiederum eine andere. Und gerade die Bewegung ist auch das zweite Problem. Ist man jetzt zum Beispiel "gezwungen" oft nach Links zu gehen ist auf einmal eine Wand im Weg und das ganze funktioniet wie ein schlecht kalibrierter Jopystick nur noch in Richtung Rechts. Aber gut, noch ist ja nicht ganz so weit. ^^
 
Wie kann man für so etwas einen Patent-Antrag stellen? Das ganze war doch schon in Total Recall zu sehen ...
 
Ich sag dazu nur noch eins, Real Life adieu, die welt da draussen ist nicht schön genug deswegen verlegen wir jetz alles ins wohnzimmer, in 3d natürlich damits auch ja realistisch aussieht, schlimm genug wenn ich schon höhre das mansche kinder net ma wissen wie ein schwein in wirklichkeit aussieht, geschweige denn wies riecht.Geht doch ma raus an die luft, oder was davon noch ueber ist, Ihr sinnlos Energieverbrater.....
 
Ich empfinde diese Technologieidee eher als unpraktisch für den wirklich produktiven Spieleinsatz. Nicht nur, dass überall im Raum, auf Möbeln usw. Dinge rumstehen, Schatten werfen wenn licht drauf fällt usw. will ich nicht mit ner Brille in einem Raum umherstapfen, nur damit die Figur auf m Schirm das tut was sie soll. ich bin zwar mit kinect sehr zufrieden, aber irgendwelche Hologrammprojektionen brauch ich nicht - ich habe an meinen Wänden Bilder und andere Utensilien aufgehängt... wie würde das dann aussehen vom Spielerlebnis her? da kommt doch keinerlei Feeling auf wenn ne Textur auf dem Holzschrank projeziert wird... wenn dann bräuchte man einen weißen sterilen raum um atmosphäre zu schaffen, aber im living room will ich son projektionsquatsch nirgends haben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles