Bericht: Spotify bald als Browser-basierte Version

Der auch bei deutschen Nutzern sehr beliebte Musik-Streaming-Dienst Spotify wird offenbar bald auch in einer im Browser laufenden Variante zur Verfügung stehen. Dies berichtet das US-Magazin 'TechCrunch' unter Berufung auf Quellen, die mit den ... mehr... Spotify, Musik-Streaming, Streamingportal Bildquelle: Spotify Spotify, Musik-Streaming, Streamingportal Spotify, Musik-Streaming, Streamingportal Spotify

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
endlich!
 
bin auch schon ne weile am überlegen, ob ich bei spotify nichtmal zuschalgen soll :D die preissenkung macht das ganze nochmal interessanter.
Weiß jemand wie das mit späterer kündigung ist? kommt man da einfach wieder raus? oder muss man für den austritt "kämpfen"?
 
@Sebaer: Hab schon seit Monaten Spotify Premium und zwischendurch auch mal gekündigt und wieder aktiviert. Es gab NIE Probleme, in dem Profil sieht man wann immer abgebucht wird, wird Spotify Premium nicht mehr benötigt einfach 24 Std vorher über den Link "Abonnement verwalten" deaktivieren.
 
@ViNyY: ah na dass hört sich ja echt gut an :D werd ich mir demnächst dann wohl noch mal genauer anschauen. Ich benutze auch schon ne weile die free variante, und bin auch von der klangqualität ziemlich überzeugt (höre sonst eigentlich nur internetradio, mp3 oder auf youtube)
Aber die nutzung auf dem smartphone, vor allem offline wär schon ne feine sache :D
 
Sebaer du kannst das Abo auf der Website von Spotify in den Kontoeinstellungen kündigen.
 
Ich möchte es nicht mehr missen. Gerade im Auto über Bluetooth. Einfach genial, über so eine Vielzahl von Musik im Auto zu verfügen, ohne jedes mal dran denken zu müssen, irgend etwas zu synchronisieren oder aufzuspielen. Und der Deal mit der Telekom, dass Spotify nicht das Datenvolumen ankratzt - perfekt.
 
@sneak72: Ich wollte dich grad fragen wie du so guten Empfang hast ^^
 
Bitte ein Redesign
 
@DANIEL3GS: Stimmt, das ist ein Kritikpunkt. Die Präsentation ist ausbaufähig. Die Startseite in dieser Form ist völlig überflüssig - für mich Null relevante Info. Switche immer gleich in die Suche oder starte gezielt Mucke. Und wer sucht, hat sich ganz schnell "verlaufen"...
 
@sneak72: Vorallem fehlt es mir an der Möglichkeit zu stöbern, wie z.B. bei iTunes oder Napster.
 
Wenn die endlich mal ihre Android-App in den Griff kriegen würden wär schon viel gewonnen.
 
@LastNightfall: Die ist doch mittlerweile grosse Klasse. Im Vergleich zu vor einem Jahr, hat sich einiges getan. Nur ein Update für die neuen Features der JellyBean Benachrichtigungsbar fehlt, was aber bei fast jeder App fehlt.
 
@Figumari: Es fehlt immernoch Landscapemodus und SD-Unterstützung
 
@LastNightfall: OK, das stimmt. Für Android Tablets ist die App wirklich nicht geeignet.
 
Ich hobe lieber ein Player der Sptify oder Last.fm kann (wie zb. Amarok) als das ich extra den Webbrowser starte wenn ich Musik hören will (vor allem wennn ich noch Lokale Musik höre).
 
Yay, endlich mal ein Feature, das die Konkurrenten schon ewig / immer hatten.
 
Fände ich super. Ein Fenster weniger, dass in der Taskleiste rumschwirrt. Die App war mit ihrem..."Apple-Design" sowieso irgendwie ein Fremdkörper. Klar, schaut nicht schlecht aus, aber passt halt nicht ins Gesamtbild auf einem Windows-PC. Und vor allem, wenn schon Werbung, dann bitte hier wirklich personalisierte. Justin Bieber Werbung inmitten einer Deathmetal Platte geht einfach gar nicht -.-
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen