Ubisoft verabschiedet sich von Always-on-DRM

Ubisoft hatte in den letzten Jahren mit seinem Always-on-Kopierschutz unter PC-Spielern für reichlich Verärgerung gesorgt. Nun hat das Unternehmen jedoch klargemacht, dass man in Zukunft auf die umstrittene Maßnahme verzichten wird. mehr... Logo, Ubisoft, Publisher Bildquelle: Ubisoft Logo, Ubisoft, Publisher Logo, Ubisoft, Publisher Ubisoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich glaube die entscheiden da net zugunsten des kunden, sondern weil sie zu unfähig waren :o
 
Na das ist doch mal ein Schritt nach vorne. Und die News liest sich auch so, als wäre der einzige Schutz eine einmalige Online-Aktivierung. Damit könnte ich leben und würde in diesem Fall sogar wieder Spiele von Ubisoft spielen (und kaufen) wollen.
 
@ElDaRoN: nur weil sie ihr eigenes Steam hochziehen wollen, hat nix mit Einsicht zu tun ^^ Weil ja jetzt alle Publisher ihre eigene Verkaufsplattform haben müssen, wird der PC mit Clienten zugeschi**en
 
@marex76: Darum bleibt auf meinem Rechner auch nur Steam. Die lassen alle Publisher zu und haben auch coole Aktionen.
 
Die bleiben trotzdem auf meiner Boykottliste. Dreist bleibt dreist.
 
@Ispholux: Genau ! Ich werde auch kein Spiel mehr von Ihnen kaufen ! Einen Kunden der das Spiel wirklich kauft wie einen Verbrecher zu behandeln in dem ICH Onlinezwang und so was habe ! Nee Ubisoft danke ! Ich wünsche euch die Insolvenz !
 
Und was ist mit den bisherigen Produkten (Anno 2070,...), die noch den Online-Zwang haben?
 
@schildie: wird höchstwahrscheinlich per patch noch entfernt.
 
@Lindheimer: Wo steht das? Arbeitest du bei Ubisoft? Schön wärs, aber "höchstwarscheinlich" ist was anderes.
 
@JSM: ich bin einfach mal zuversichtlich ;) bei 1404 wurde der drm-schutz nach einiger zeit auch entfernt.
 
@Lindheimer: Ich traue den Verein nicht. Auch das mit dem angeblich einmaligen Online-Aktivierungszwang ist für mich nicht akzeptabel.
 
Ist der Ruf erstmal ruiniert...usw.
 
Dafür jetzt noch einen Patch für Die Siedler 7 herausbringen, und ich kann das endlich kaufen.
 
Ich habe mich auch schon verabschiedet und zwar von Ubisoft.
 
@klink: Solang die Spielequalität passt, darf sich Ubisoft auch mal nen Fehler erlauben, jetzt haben sie diesen ja korrigiert.
Auserdem war mir das ganze als Konsolenspieler eh egal ;-)
 
@hover: Einen Fehler? Alleine das was sie mit "Die Siedler" gemacht haben, werde ich niemals verzeihen!
 
"dass dieser Wert bei bestimmten Titeln in manchen Regionen durchaus erreicht werde, jedoch nicht überall und auch nicht für alle Spiele zutreffe." Also ist die komplette Aussage fürn Arsch?! Toll wie die Firma mit ihren Kunden kommuniziert.
 
@ThreeM: ja dachte ich mir auch. "in einem kleinen dorf bei peking nutzen 95% der 10 jugendlichen ausschließlich illegale versionen von minesweeper". das hat jemand sicher irgendwo gelesen und daraus "95% der spieler nutzen illegale spiele" gemacht. :-D verallgemeinerungen sind eh immer alle falsch! ;-)
 
"weshalb sich Ubisoft bereits im Juni des vergangenen Jahres dazu entschieden habe, die restriktive Kopierschutzmaßnahme wieder aufzugeben" - und was haben die dann bis jetzt gemacht?
 
@dodnet: Meetings und Bullshitbingo
 
wennn man mal auf dieletzten 2 Jahre zurück blickt wundert mich das doch ein wenig.Da wird erst mit aller Gewalt alles mög
liche eingebaut das du ja nicht ohne Kontrolle ein Spiel spielen kannst und nun das.
Kann durch aus sein die ganzen negativen Bewertungen in den letzten Monaten haben doch ihre Wirkung nicht verfehlt.
Allein das ganze Theater mit Siedler 7 am Anfang der Einführung und auch danach. Man sehen wie das ganze ausgeht vieleicht werde ich wieder Ubisoft Kunde.
 
Aha...Online-Multiplayer benötigt also weiterhin eine Online-Verbindung...soso...
 
@Pesten: Das ist mir auch neu.
 
@Pesten: Jo, die haben sich wohl gedacht "Mal viel sagen, das Wesentliche kann man sich dann selbst suchen".
 
@Pesten: Gibt auch noch Play-by-Mail, da braucht man keine dauerhafte Onlineverbindung :-P
 
@Pesten: In der News steht: Multiplayer oder Onlinefeatures. Multiplayer kann man auch im Lan haben ;)
 
Mir egal warum sie sich davon abwenden, abwenden ist abwenden. Wenn ein Spiel erscheint, was mich interessiert, kann ich wieder bedenkenlos zugreifen. An alle weiteren Kritiker, für die Ubisoft einfach gestorben ist: Ein weitere Boykott zeigt Ubisoft gar nichts. Ein positivere neue Bilanz, die aber einen Wachstum verzeichnet, zeigt ganz deutlich dem unternehmen woran es lag, dass vielleicht in Vergangenheit die Verkaufzahlen nicht zufriedenstellend waren. Ich sehe aber das anders bei PC Spielen die nur exklusiv für Konsole rauskommen sollen. Z.B. I am alive. Das werde ich mir ganz bestimmt nicht für den PC kaufen. Erst heisst es PC bringt ncihts, wollen wir nicht. Dann darf man Monate warten bis aufeinmal es doch für den PC kommen soll. ....ne danke so eine Verarschung mache ich nicht mit. ...Aber dann sollte man es Ubisoft genau bei diesem Spiel mit einem Boykott spüren lassen, und nicht allgemein.
 
@Krucki: Ubisoft hat doch auch alle Gamer im allgemeinen der Nutzung von illegalen Kopien bezichtigt - bzw. 95% aller PC-Nutzer... So´n Dre**laden kann meinetwegen auf seinem Zeug sitzen bleiben. Erst die Leute verleumden, aber dann doch deren Geld haben wollen...
 
@MaikEF: Das ist dummes Blabla von denen. Genauso von Apple, Samsung und anderen Firmen wenn sie behaupten sie kümmern sich um faire Arbeitsplätze. Gegen sowas bin ich schon immun.
 
Ums gleich mal vorweg zu nehmen: Ich bin kein Freund der Publisher... Egal wie sie heißen... Allerdings was Ubisoft getan hat finde ich Gerechtfertigt.. Es geht ja bei jeder Raubkopie um weniger Geld das eingenommen wird... Und das ist sicher ne große Zahl die da am Ende vom Jahr fehlt... Das ganze wirkt sich dann wieder auf die Preise der folgenden Spiele, sowie die Gehälter der Mitarbeiter und vielleicht sogar auf die Mitarbeiterzahlen aus...
Ubisoft hat eigentlich nur versucht, zu schützen was ihnen gilt... Zwar mit ungewöhnlichen Mitteln und vielleicht nicht nach jedermanns Geschmack, allerdings besser als andere...

Ich selbst habe Anno 2070, Die Assassins Creed Reihe, sowie Siedler 7 gekauft. Und hatte bisher nur bei AC 2 mal einen Tag, an dem Wartungsarbeiten waren. Siedler 7 lief bei mir vom ersten Tag an immer gut. Kann natürlich sein, das ich ein Einzelfall bin, wollte es aber nur mal gesagt haben...
Die Raubmordkopierer hats natürlich nicht gefreut, als Sie mal das neueste Spiel nicht einen Tag vor Verkaufsstart in ihrer Börse gefunden haben...
 
@Schwaus: "es geht ja bei jeder Raubkopie um weniger Geld das eingenommen wird"
Schwachsinn! Als würde jeder der kopiert das Spiel sonst kaufen. Wie naiv bist du denn? Arbeitest du bei Ubisoft?
 
@JSM: Getroffene Hunde bellen... In diesem Fall meine ich als Raubkopie jeden Crack... gibt es keine Cracks, bleibt nichts anderes übrig als das Spiel zu kaufen wenn man es spielen will... Je weniger Cracks, desto weniger Raubkopien. Je weniger Raubkopien, desto mehr Leute kaufen es sich... PS: Das ist nur ein theoretischer Gedankengang... Und natürlich nicht auf die Praxis zu übertragen...
 
@Schwaus: soviel Unsinn aufeinmal, könntest echt von der SpPD sein.
@derda, ich kenne einige die Anno nur mit Crack spielen und es gekauft haben.
 
@JSM: eher im Gegenteil: viele, die das Spiel gekauft hätten, laden sich jetzt lieber eine Kopie ohne Kopierschutz herunter.
 
@Schwaus: Negativ-PR von Leuten die das Spiel deswegen nicht starten können sorgt auch für sinkende Käuferzahlen. Anscheinend sind Raubkopieen doch nicht so schlimm wie Ubisoft gedacht hat. D.h. Es wurde nicht mehr Geld eingenommen durch den Kopierschutz. Sonst hätten die es nie zurückgeschraubt...
 
Always-On bleibt es, es ist nur nicht Always-Online. Denn Ubi Launcher wird weiterhin im Hintergrund benötigt.
 
Das ändert ja wohl leider nichts an der Accountfessel des Keys.
 
Ubisoft kann viel quatschen. Fest steht doch das sich die Leute nur einmal verarsc*en lassen (sollten). Wer jetzt wieder als Konsumentenschaf zum Ubiwolf rennt ist selber Schuld.
Eine Firma die ihre Kunden als Feinde einstuft, hat auf dem Softwaremarkt NICHTS MEHR ZU SUCHEN. Get lost, Ubi$oft!
 
Lass die quatschen, die lernen es nie....
Ich habe in der Vergangenheit die Finger von UBI-Schrott gelassen und werde dies auch in der Zukunft so halten.
 
Ihren Kopierschutz-Gedanken in allen Ehren, aber hat der denn Sinn gemacht? Kann man die betroffenen Spiele tatsächlich nicht illegal spielen? Weil wenn es so wäre, hätte man ja das Ziel erreicht, welches man verfolgte.
 
@bliblablubb: Hat man :) Zumindest hat man Scene Releases ziemlich verzögert bekommen. Auf der andern Seite ist aber die extrem schlechte PR in den Medien, Foren und Sozial Networks.
 
Mir Wurscht, zocke Konsole. AC3 wird ein Release kauf.
 
Super! dann werde ich mir wieder UBISOFT PC Titel kaufen
 
UBi wird wohl erkannt haben dass durch solche Maßnahmen noch weniger Spiele verkauft werden, sonst nichts ;) mfg
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles