Windows 8: Acer High-End-Tablet Iconia Tab W700

Der taiwanische Computerhersteller Acer zeigt auf der IFA 2012 erstmals in Europa sein neues Tablet-Line-Up für die bevorstehende Markt­einführung von Windows 8. Das Unternehmen will zunächst mit zwei x86-basierten Geräten an den Start gehen. mehr... Touchscreen, Windows 8 Tablet, Acer Iconia Tab W700 Bildquelle: Acer Touchscreen, Windows 8 Tablet, Acer Iconia Tab W700 Touchscreen, Windows 8 Tablet, Acer Iconia Tab W700 Acer

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Weiß nicht. Wirkt irgendwie klobig.
 
@Marlon: ...und für den Preis würde ich mir dann lieber ein 13" Notebook mit anständiger Tastatur und W8 holen.
 
@Guardian@Geißenweide: Wieso? Das Ding da ist doch quasi ein Notebook mit Tastatur und Win8. Nur eben zusätzlich mit Touchscreen.
 
@DennisMoore: Du hast recht, man könnte natürlich noch eine Bluetooth-Tastatur anschaffen (bin nach wie vor kein Fan von Touchscreentastaturen). Was ich auch nicht verstehe, warum das Display in dieser Preiskategorie nicht entspiegelt daher kommt.
 
@Guardian@Geißenweide: Brauchst keine Bluetooth-Tastatur kaufen, denn "Acer will das Iconia Tab W700 mit einem optionalen Keyboard vertreiben, wobei hierzu noch keine Informationen vorliegen". Wenn sie das clever lösen, wirds kein Stückwerk, sondern irgendwie ins Dock integriert oder zumindest bequemer als mit Bluetooth verbunden.
 
@Guardian@Geißenweide: USB, da geht jede Tastatur ran. ;)
 
@Marlon: ...und für den Preis würde ich mir dann lieber ein 13" Notebook mit anständiger Tastatur und Win7 holen.
 
Sry, aber das Teil ist doch wirklich hässlich. Ich weiß ja nicht was ihr so denkt, aber ich habe bis heute kein Surface Pro Alternative gefunden. Mal schauen, vielleicht bringt ja jemand noch was dazwischen, aber wie schon geschrieben: In Sachen Design (Materialien, Form, Schnittstellen Positionen) ist Surface unschlagbar!
 
@algo: Naja, Design ist Geschmackssache. Ich find's eigentlich nicht hässlich - nur ein wenig klobig. Aber da - finde ich zumindest - sieht das Surface auch nicht besser aus. ;)
 
@RebelSoldier: Vor allem das klobige Zubehör stört mich irgendwie. Da hat es doch MS eher schöner verpackt^^
 
@algo: Da muss ich dir zustimmen... :D
 
@algo: Mir wäre es vor allem zu schwer. Und dass dieses Ding, wie im Video behauptet, in der finalen Fassung deutlich kühler wird, halte ich für einfach so dahin gesagtes Wunschdenken. Bei der verbauten Rechenpower, die mir persönlich bei so einem kleinformatigen Teil rein gar nichts bringen würde, entsteht einfach zu viel Hitze bzw. Abwärme.
 
Wenn jetzt alle Hersteller diese Idee aufgreifen und ein Tablet inkl. keyboardfähiger Dockingvorrichtung anbieten, könnten normale Notebooks in null komma nix aussterben. Damit wären Tablets + Windows 8 wirklich "The next big thing".
 
@DennisMoore: Es würde in diesem Fall zwar Richtung Mainstream wandern, aber ein stabiles Notebook würde mir gerade unterwegs doch besser gefallen als eine wackelige Dockingstation. Kommt halt immer darauf an, was man damit macht, insofern finde ich es begrüßenswert, wenn verschiedene Konzepte nebeneinander umgesetzt werden.
 
@rallef: Es kommt ganz auf die Ausführung an. Nimmt man als Beispiel das was man bisher von Surface Pro gesehen hat, ist es nichts anderes als ein Notebook mit integrierter Tastatur und Touchscreen. Es kann aber eben auch ein Tablet sein wenn man will. Wenn mehr davon kommt werden Notebooks meiner Meinung nach überflüssig. Obwohl man natürlich auch noch den Standpunkt vertreten könnte, dass solch ein Gerät dann gar kein Tablet mehr ist, sondern ein Notebook.
 
@DennisMoore: Was mir außerdem positiv auffällt, ist, dass mehr und mehr SSDs verbaut werden, so dass die Dinger sicherlich in absehbarer Zeit einen ziemlichen Preisrutsch nach unten machen dürften.
 
@DON666: Lol was soll denn da sonst verbaut werden? Nen Harddrive? Am besten 3.5 Zoll??
 
@Beobachter247: Du bist auf meiner Ignore-List, bitte sprich mich nicht an. Danke.
 
Eine Kurzanalyse. Dieses Gerät entspricht von den Specs her einem Ultrabook bzw dem, was man fürs Surface Pro erwarten kann: Ein "dickes" Desktopsystem in einem Tablet. Natürlich werden die Dinger heiß. Normalerweise brauchen i5's einen Lüfter. In einem Tablet hat man eine ULV-Version, die ohne Lüfter eben immernoch sehr warm wird. Da Windows leider 20 Jahre lang ohne Rücksicht auf Effizienz programmiert wurde (Wintel-Kartell: MS pusht Intelprozessoren durch neue Windowsversionen, die immer mehr Leistung brauchten), hat MS nun ein Problem. Windows wurde 20 Jahre lang mit dem Gedanken im Hinterkopf programmiert, dass die Rechenleistung immer weiter und weiter ansteigt und man deshalb nicht effizient programmieren muss. Im Desktopbereich ist das richtig, aber aufgrund des Aufkommens der Mobilgeräte hat MS jetzt ein Problem. Und ein Tablet was derart heiß wird, hat auch keine tolle Akkulaufzeit. Das ist wie ein iPad, das gleichzeitig noch eine Glühbirne oder einen Heizstrahler versorgen muss. Einfach zu viel Wärmedissipation. Die Effizienzlosigkeit, mit der MS 20 Jahre lang gut gefahren ist, rächt sich in der Post-PC-Ära leider ganz grausam.
 
@GeneralExperte: Bla blabla bla bla bla ... Äääh.. Ja, und BLA! Deine Kurzanalyse ist genau das was jeder Post von dir ist. Alte Vorurteile neu aufgewärmt. Ne Analyse kann man erst machen wenn man Fakten kennt. Weder weißt du welcher i-Prozessor verbaut wird, noch wie warm er wird, noch wie warm das Tablet wird, noch ob ein Lüfter nötig wird oder wie stark er sein wird, noch wie effizient Windows mit dieser Hardware umgehen kann. Warte wenigstens ab bis auch nur EIN einziges Tablet aufm Markt ist.
 
@DON666: SSDs rutschen doch schon seit geraumer Zeit. Man kann sich derziet schon 4 Wochen nach dem Kauf einer SSD ärgern dass man nicht noch 4 Wochen gewartet hat ;)
 
Mit dem Dock ist das ganze wohl mehr als Desktopersatz gedacht, nur hätte ich dann an dem Dock gerne die ganzen Anschlüsse vom Tablet weitergeleitet.
So müsste man einfach nur sein Tab in das Dock stecken und könnte dann mit Maus, Tastaur und großem Bildschirm arbeiten.
Falls dann nötig kann man es überall hin mitnehmen.
Mit Thunderbolt wäre sogar eine externe Grafikkarte möglich, wenn diese Gehäuse dann mal auf den Markt kommen.
 
Am Stand wurde mehrmals gesagt dass das Tablett je nach ausführung 599-699 Euro kosten wird!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich