Samsung steht wegen Kinderarbeit in der Kritik

Der südkoreanische Elektronik-Hersteller Samsung lässt in chinesischen Fabriken angeblich teilweise auch Kinder für sich arbeiten. Dies behauptet zumindest die Nichtregierungsorganisation "China Labor Watch" mit Sitz in New York. mehr... Samsung, Logo, Chiphersteller Bildquelle: Samsung Samsung, Logo, Chiphersteller Samsung, Logo, Chiphersteller Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Irgendwer muss doch die immer filigranere Technik zusammenbauen... ;-)
 
@klein-m: Für Sarkasmus ist es wohl noch ein wenig zu früh!
 
@klein-m: Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass da eine Kampagne gegen Samsung läuft bei den vielen auf einmal auftauchenden Negativ-Nachrichten! Und dann auch noch von US-Zeitungen oder Institutionen mit US-Sitz. Zufall gerade jetzt, wo der Streit mit der US-Firma Apple läuft? Und stand nicht auch Apple in der Kritik wegen der Arbeitsbedingungen in den Zulieferfirmen?!
 
@Kiebitz: Oh man... kann man Samsung nicht einmal ohne Apple erwähnen??? Auf jeder Seite das Gleiche, steht irgendwo was von Samsung kommen die Leute gleich wieder mit ihren Kommentaren "bei Apple ist alles viel besser/schlechter"

Nervt nur noch!
 
@Kiebitz: Hab ich mir auch schon gedacht.
 
@Kiebitz: Na ja, bei Apple war immerhin Foxconn der Schuldige, das es Foxc. Mitarbeiter waren. Man hat einfach nur "Apple-Zulieferer" hinzugefügt, um mehr Klicks zu generieren. Hier geht es um Samsung-Eigene Mitarbeiter (Es gab schon mal Krebstote. Die Meldung kam komischerweise nie an)...Aber egal, es geht um Samsung, also = Verschwörungstheorie, und bei Apple muss man alles glauben, unabhängig von der Quelle.^^
 
@algo: Dir geht auch kein Kommentar ohne das Wort "Apple" über die Lippen, oder? Was hat der Kommentar hier mit Apple zu tun? Samsung steht in der Kritik, nicht Apple. Hast du daheim auch einen kleinen "Apple-Schrein" mit Räucherkerzen? Scheinst ja ohne nicht auszukommen. Offenbar liebst du auch diese idiotischen Troll Diskussionen, ansonsten würdest du nicht immer mit diesem infantilen Schwachfug anfangen. Es nervt, wirklich. Man kann hier keinen Artikel mehr zum eigentlichen Thema lesen, weil Leute wie du hier ständig solche Basher-Katalysatoren posten!
 
@heidenf: "Samsung steht in der Kritik, nicht Apple" ... Wieso erwähnt er dann bitte Apple ? Außerdem war mein Kommi an Kiebitz gerichtet. Warum du gleich jammern musst, ist mir schleierhaft. Nimm auf jeden Fall weniger, falls du durch solche Kommentare emotional geschädigt wirst *rolleyes*
 
@algo: Ich jammer, weil durch dich immer solche sinnlosen Diskussionen ins Rollen gebracht werden, die nichts mit dem eigentlichen Artikel zu tun haben. Das ist ja nicht nur hier so, das ist bei so gut wie jedem Artikel, der etwas mit Samsung zu tun hat. Da bringst du irgendwie wieder Apple ins Spiel. Scheint dir wohl zu gefallen, wenn die Leute sich zerfleischen!
 
@heidenf: siehe re:3 und sag mir nochmal wer mit Apple angefangen hat! Da hätte dein "Samsung steht in der Kritik, nicht Apple" besser gepasst. Warum du dich bei mir ausheulst verstehe ich nicht. Soll dir doch egal sein, wer wen zerfleischt. Als ob man von dir noch nie Troll Kommentare wie "Apple patentiert das bestimmt" liest...Oh man reg dich mal wieder ab. Das ist nur Internet und nicht "Real Life"
 
@algo: Wie schon gesagt, das ist bei dir fast IMMER so und das nervt einfach! Btw. hörst du von mir meistens nur Kommentare zu Apple, wenn es im Artikel auch um Apple geht.
 
@heidenf: selbst die Arbeitsbedingungen machen die nach....das dürfte das erste mal sein wo Samsung Apple kopiert und nicht von ihnen verklagt wird ;)
 
@heidenf: Das ist bei mir nie so, d.h. ich antworte nur, falls wieder mal einer meint, Apple erwähnen zu müssen (wie im aktuellen Fall) oder falls sich eine Gelegenheit gibt etwas mit Apple zu vergleichen. Wie die extrem Hater, die bei News, die nicht mal Branchenmäßig mit Apple zu tun haben, immer "runde Ecken" bringen müssen, bin ich nun auch wieder nicht. Und wenn jeder auf mein Comment eingeht, ist es doch nicht meine Schuld ?!
 
@heidenf: Ich kann dir nur zustimmen, wenn es um Apple geht kommen Sie mit Samsung und wenn es um Samsung geht kommen Sie mit Apple, warum versteh ich allerdings auch nicht, ich gehe mal davon aus dass Sie es nötig haben über irgend was "herzuziehen"...

@Algo
Weil jeder denkt es wäre nur das "Internet" gibt es auch nur im Internet solch ein Kindisches verhalten. Wie wäre es wenn Ihr euch mal wie Erwachsene benehmen und wie Erwachsene diskutieren würdet, ansonsten seid Ihr leider nur Kinder die Spielen wollen.

Zurück zum Thema: ich warte erst einmal was bei rauskommt, aber Samsung ist mit Sicherheit nicht das erste Unternehmen den das vorgeworfen bzw. das es auch macht (nur falls).
 
Da wird Samsung nicht der einzige Konzern sein...
 
@Slo0p: Achso, ja, dann ist ja alles gut.... Wenn andere das auch machen bin ich ja beruhigt...
 
@Yamben: Dar freut mich :)
 
@Slo0p: "Aber die anderen machen's auch!" sollte spätestens seit dem Kindergarten als Ausrede ausgedient haben. Scheiß-Verhalten bleibt Scheiß-Verhalten, egal ob andere auch dabei sind!
 
Ohohoh, gut dass ich kein Samsung Smartphone habe. Bei Nokia ist alles viiiiieeeel besser.
 
@borbor: Ja das Gute alte 3310 :D
 
@borbor: Genau, die lassen ihre Handys in Fabriken, die nicht kontrolliert werden, von Kinderhand zusammenbauen ;-)
 
Samsung die arme, immer benachteiligte Firma...da passt auch das ganz gut dazu http://goo.gl/xUuQh ...Schweinebande
 
@daelsta: ist nun auch bei golem angekommen: http://www.golem.de/news/internationale-funkausstellung-samsung-setzt-blogger-unter-druck-1209-94289.html
 
@daelsta: Auch hier in Winfuture zu lesen. Aber ob das alles so stimmt?
 
@Kiebitz: das scheint auf jeden fall nicht der erste vorfall dieser art zu sein...etwas viel zufall fuer ein missverstaendnis http://goo.gl/anqEq
 
Was sagen die ganzen Apple/Foxconn Hater dazu? Hab gedacht, Samsung ist bei der Mitarbeiterbehandlung besser ?
 
@Homer9: Habe ich nie behauptet, ich verurteile jede dieser Auffälligkeiten, egal welche Firma.
 
@Homer9: Und Pinguine können auch fliegen, weil sie Flügel haben?
 
@blume666: ´Türlich können Pinguine fliegen! Kommt nur darauf an, wie sehr Du sie beim Abwurf beschleunigst^^!
 
@Homer9: Sind sie auch die Kinder von Samsung bekommen mehr als Foxcon mitarbeiter!
 
@fabian86: Woher willst DU das Wissen?
 
@Homer9: ironie ist wohl ein Fremdwort für dich ?!
 
Also dieses "teilweise" scheint dann wohl noch ne bessere Arbeitsbedingung als bei Apple zu sein. Im Gegensatzt zu Apple reicht der Konzern die günstigen Herstellungskosten auch an den Kunden weiter, bei Apple wird das Produkt aber nicht günstiger dadurch, nur die Gewinnmage wird höher, obwohl diese im Genensatz zu anderen Herstellern eh schon um das dreifache höher ist.
 
@BufferOverflow:
Ich wette, Samsung hat bei seinen Top-Modellen eine ähnliche Gewinnmarge wie Apple.
Warum diese billiger sind? Weil Samsung die Komponenten selber herstellt und Apple diese kaufen muss.
 
@Homer9: Samung Mobility muss die auch von Samsung Microsystems kaufen. Sogar zum Normalpreis ;)
 
@Knerd: Nope, S Mobility bekommt die Komponenten viel günstiger und wird auch sofort informiert, sobald eine neue Technik zur Verfügung steht. ^^
 
@algo: Gabs da nicht eine News das sich der Samsung Chef aufgeregt hat, dass die Unterfirmen nicht zusammen halten?
 
@Knerd: Was die Zusammenarbeit im Technik Bereich angeht JA, aber die Jungs von der Finanzabteilungen verstehen sich da schon besser. Außerdem regelt ja Samsung Group das ganze
 
@algo: Ja stimmt auch wieder ^^
 
@Homer9: wobei die eierfons in der herstellung unter 200€ kosten
 
@snAke_LeAder: Deine "Rechnung" ist totaler Quatsch, ich hoffe das weißt Du...
 
@BufferOverflow: wie jetzt. da arbeiten 12 jährige und das handy kostet 500 teure, aber wenn dann 10 jährige arbeiten kostet es nur 400 weil samsung ja alles an den kunden weitergibt ? und das ist so toll bei samsung? bravo ... (vieleicht hab ich dein post auch nur falsch verstanden ;-) )
 
@Greengoose: Interpretieren Sie nicht so viel, das habe ich nicht geschrieben
 
@BufferOverflow:" Also dieses "teilweise" scheint dann wohl noch ne bessere Arbeitsbedingung als bei Apple zu sein " damit legalisierst du die Kinderarbeit.
 
@Greengoose: Serious Modus Off:// Ich legalisiere überhaupt nix, ich bin ein Winfuture Leser und die würden, - "sofern sie an die Macht kommen" - für eine bessere Welt sorgen! //: Serious Modus An : Wenn ich schreibe "[scheint teilweise] eine bessere Arbeitsbedingung zu sein als" schreibe ich damit kein Wort wie ich die Situation finde. Es ist eine Feststellung, nach vorhandenen Informationen (* welche auch falsch sein können, deshalb benutze ich `Es scheint so`), keine Handlungsanweisung und keine Bestätigung dessen. Es drückt auch nicht aus wie ich SAMSUNG vorgehen finde. Es drückt das aus, was tatsächlich da steht [Es scheint] eine bessere Arbeitsbedingung zu sein.
 
@Greengoose: Lohnsteigerungen sind doch altersabhängig, logisch dass ein 12jähriger mehr als ein 10jähriger verdient ;-)
 
@BufferOverflow: Oh, und ich wollte extra Apple nicht erwähnen, aber wenn du es schon machst: Schwachsinn! Apple setzt sich aktiver als die meisten anderen für bessere Bedingungen bei ihren Zuliefern ein. Man kann Apple viel nachsagen, aber das ist quatsch! Und Samsung ist in der hinsicht einer der schlimmsten (großen Konzerne). Außerdem sind es bei Apple "nur" Zulieferer, und nicht die eigenen Mitarbeiter. Das macht ein Einwirken schwieriger, trotzdem kümmern sie sich...
 
@BufferOverflow: Nur weil Samsung uns biliigere Geräte anbietet, ist das schlecht Behandel der Mitarbeiter gerechtfertigt, oder wie soll ich das verstehen ? (Bei Apple ging es um einen Zulieferer. Hier geht es um Samsungs eigene Mitarbeiter)
 
Interessant finde ich, dass es bei uns früher genauso war. China und co haben jetzt ihre industrielle Revolution, die Bedingungen sind wie damals bei uns. Wir fordern nur, dass es da ist wie bei uns jetzt.
 
@Knerd: Früher wurden bei uns auch Menschen erschossen und "Hexen" gefoltert... ist ja irgendwie logisch, dass wir unsere heutigen Werte auch bei anderen sehen wollen. Ob das sinnvoll und überhaupt möglich ist, ist eine ganz andere Frage.
 
@dodnet: Jop, da liegt "das Problem". Wir wollen das alle so sind wie wir.
 
@Knerd: In Wirklichkeit wollen alle nur günstige Smartphones. Angeprangert werden die Missstände nur, damit die westliche Welt anschliessend wieder ein gutes Gewissen hat.
 
@realAudioslave: So siehts aus. Geld regiert die Welt.
 
@Knerd: nur weil wir früher gewisse Fehler gemacht haben, müssen wir es doch nicht gut finden, dass die genau die gleichen Fehler heute machen. Die können auch von unseren Fehlern von damals lernen und wenigstens diese nicht begehen. Es gibt Sachen, da muss wirklich nicht jeder für sich herausfinden bzw. bestätigen, dass sie falsch sind.
 
@Knerd: achso, früher hatten die Schule auch Verträge mit den Firmen und die Schüler wurden damit erpresst, dass sie keinen abschluss Kriegen sollten sie nicht für billig lohn(aus asiatische Verhältnisse gesehen) arbeiten.
Interessant wie die fanboys alles schön reden. Also wen die demnächst Leute vergassen ist es ok weil gab es ja früher Auch hier in Deutschland? ( ja krasses Beispiel, spiegelt aber die Einstellung wieder)
 
@Fanel: Fanboy von was? Samsung? *laut lach* Ich sage nirgends das es gut ist. Ich sage nur das wir denen unsere Werte aufzwingen wollen.
 
@Knerd: du sagst früher war es hier auch so, also lass die mal.

Und nein früher wurden die Kinder nicht von der Schule erpresst!
 
Kein Wunder, dass ich auf meiner SAMSUNG-Glotze nur noch KiKa rein kriege ;-)
 
Jetzt haben wir den Grund gefunden, warum Samsung seine Top-Modelle zu einem billigeren Preis anbieten kann als Apple, bei der gleichen Gewinnmarge :D
 
Das glaub ich nicht...Samsung ist doch soo eine tolle Firma...entwickeln alles selber und in den Fabriken werden den Mitarbeitern die Eier geschauckelt... ;-) So, jetzt ein letztes Mal: ALLE Firmen im IT/Handybereich lassen da fertigen. ALLE haben Dreck am Stecken. Nicht nur Apple so wie es hier gerne gesehen wird...
 
@alh6666: Alle Firmen haben Dreck am Stecken, wirklich alle.
 
Vielleicht sollte man sich hier mit Anschuldigungen aller Art mal zurückhalten, denn KEINER von uns hier hat wirklich Einblick in die Vorgänge in den Fabriken von Samsung, Apple, Nokia usw. Alle Hersteller lassen in Asien, Osteuropa und Südamerika produzieren, ausnahmslos, und warum? Weil die Leute da so arm sind, dass sie froh sind wenigstens etwas zu verdienen. Das die Arbeitsbedingungen bei keinem der Hersteller top sind sollte selbst dem größten Vollpfosten hier klar sein. Nur weil In Bericht XY dies und jenes steht muss es nicht immer stimmen oder für alle zutreffen, es kann auch sogar noch schlimmer sein. Wissen tut es von uns hier keiner daher sind Anschuldigungen aller Art totaler Schwachsinn, wir können nichts beurteilen/verurteilen was wir nicht selbst genau kennen
 
@cobe1505: zwischen "top Arbeitsbedingungen" und "Kinderarbeit" gibts mehrere Varianten, die noch zu "akzeptablen Arbeitsbedingungen" zählen, gegen die sagt keiner was. Kinderarbeit gehört aber auf jeden Fall verboten und die, die Kinder beschäftigen, hinter Gittern, ganz speziell wenn wie im Artikel geschrieben, die Kinder wohl als Sklaven von den Schulen an Fabriken vermietet werden.
 
Ich finde es generell nicht okay, dass Kinder für ein Hungerlohn arbeiten müssen. Aber wir, ja WIR sind nicht ganz unschuldig an der Misere... Entweder immer das Neuste und Beste haben und / oder diese Geiz ist geil Mentalität führen zur solchen Ergebnissen. Ja Kinder kann man ausbeuten. Wenn das schon mit erwachsenen Menschen geht, dann erst Recht mit Kinder! Wir sollten uns schämen und nicht Samsung, Apple und wie die alle heißen... Denn die machen auch nur das, was wir quasi fordern (neuste vom neusten etc...) Und ja, Winfuture schafft es auch hier wieder klicks zu generieren! Dann aber auch bitte fair bleiben und erwähnen, das nicht nur Samsung diese miese Schiene fährt, sondern auch andere Firmen. Die Namen werde ich mal nicht nennen, weil die meißten hier schon wissen, um welche Firmen es noch geht... Wir sollten mal anfangen, auf gewisse Dinge Dinge im Leben zu verzichten... Smartphones sind zb nicht lebensnotwenig. Dann behält man halt erstmal stur sein Smartphone etwas länger als erwartet, damit die Hersteller sehen, dass es so nicht weiter gehen kann. Aber nein, gemeinschaftliches Denken der Bevölkerung, egal im welchen Land, war noch nie gegeben...
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: Alle Firmen? Mal ernsthaft, das sind (leider) normale "Sachen". Lies dir dazu mal o7 durch ;)
 
@Knerd: Ich hab nicht gesagt alle Firmen, sondern andere Firmen. Ist ein kleiner aber feiner Unterschied.
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: Es sind alle Firmen. Keine Firma ist frei von Fehlern.
 
@Knerd: Ja ok, in diesem Punkt stimme ich Dir zu. Ich nehme jetzt auch nicht Samsung in Schutz. Nur sollte man das bei Winfuture nüchtern betrachten und nicht grad Samsung hervorheben und als alleinigen Bösewicht dahin stellen, sondern die rosarote Sonnenbrille absetzten und andere Firmen auch "an den Pranger" stellen. Diese News ist doch eh wieder nur Kanonenfutter für das Applelager (Yamben und co.).
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: "Denn die machen auch nur das, was wir quasi fordern" Was ist denn das für ein Blödsinn? Keiner fordert, dass die Geräte von Kindern hergestellt werden.
 
@Link: Das ist kein Blödsinn, sondern traurige Wahrheit! Nicht alle, aber viele wollen nunmal "gut und günstig." Sowas lässt sich ja leider nur durch solche Mitteln machen (zumindest denken die Firmen so). Denk mal darüber nach. Da ist schon was dran. Es wird nicht gefordert, aber durch diese ständige "Geiz ist Geil" Mentalität wird sowas immerhin gefördert... Ergo: indirekt (leider) doch gefordert. Soviel dazu!
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: tu nicht so, als ob bei höheren Preisen der Geräte irgendwas davon bei den Leuten ankommen wurde, die in den Fabriken stehen. Die Gewinnmargen sind für viele Produkte bekannt und selbst wenn die nur halb so hoch wären, könnten die Arbeiter problemlos angemessen bezahlt werden. Die Verhältnisse in den Fabriken braucht man nun wirklich nicht auf die Konsumenten schieben, die wären auch bei doppelten Preisen nicht besser. Samsung ist ja nun nicht so arm, dass sie sich nur noch mit Kinderarbeit über Wasser halten können. Die Forderung der Kunden nach fairem Wettbewerb zwischen den Firmen soll man nicht mit der Forderung von menschenunwürdigen Arbeitsverhältnissen gleichsetzten, nur weil die Firmen das daraus machen.
 
Vorab: Ich will in keinster weise Kinderarbeit gutheißen.
Was aber zu bedenken ist, in vielen Teilen der Welt sind Kinder auch froh, wenn sie Aarbeiten können. Oft ist es nämlich garnicht möglich für Familien ohne Kinderarbeit zu überleben. Ich kann jetzt auch nicht beurteilen wie es hier in dem angesprochenem Fall ist. Will ich auch garnicht.
Was ich damit aber sagen will: Der Fehler liegt nicht ALLEINE an Samsung (hier können auch andere Firmennamen stehen), sondern auch am System im jeweiligen Land.
Und nochmals um es klar zu stellen: Ich will hiermit nicht Samsung verteidigen.
 
@LurschiLursch: Vollkommen Richtig, Tatsache ist das aus unserm Blickwinkel dem Globus linksherum einiges nicht mit den hiesigen Maßstäben vergleichbar ist. Darüber hinaus - wer meint er würde deswegen durch den Kaufverzicht die Situation ändern täuscht sich gewaltig. Wenn Äpple 800% Marge am Gerät hat, dann würde ich mal hinterfragen wo die Differenz zum Ladenpreis und dem Hugerlohn der Arbeiter bleibt ? Das ist doch die Abzocke.
 
@hasimen: 800%?! Wie hast du das denn ausgerechnet? Ist ja noch blinder als die rechnung oben... Und Apple setzt sich sehr aktiv für bessere Arbeitsbedingungen bei seinen Zulieferen ein. Aber klar, Samung ist der "arme kleine Anbieter" der sich gegen Apple nur durchsetzen kann durch Kinderarbeit. Unglaublich wieviel Blödsinn hier geschrieben wird... :)
 
@Yamben: habe ich mit meinen alten BRAUN - Taschenrechner von 1976 ausgerechnet - genau den, den Äpple ja auch in seinen Geräten ( kopiert ) hat. ~ sollte die Batterie mittlerweile so schwach geworden sein ?
 
@hasimen: Gut, dann liegt das Problem also schon mal nicht am Taschenrechner. Aber scheint schon mal nicht deine Stärke zu sein... :)
 
@LurschiLursch: die Kinder, um die es im Artikel geht, hatten wohl keinen Cent für ihre Arbeit bekommen, sie waren schuleigene Sklaven, die an Firmen vermietet wurden und die Schule hat das Geld kassiert. Die Kinder haben nur ihr Abschlusszuegnis ausgehändigt bekommen, zu dem sie eigentlich auch so recht hatten (siehe 3. Absatz). Von daher waren sie wohl kaum über ihre Arbeit "froh" oder haben dadurch ihrer Familie geholfen.
 
@Link: Mein Beitrag war auch nicht auf diesen konkreten Fall beschränkt, das gebe ich zu. Es war halt allgemein zu diesem Thema und warum Kinderarbeit im allgemeinen existiert.
 
@LurschiLursch: Endlich mal eine objektive Meinung. Ich glaube es liegt am System und dies nutzen eben die Industriellen aus. Ich bin gegen Kinderarbeit, aber was um alles auf der Welt soll man machen, damit es jedem so gut geht wie uns? Die Kinder müssen malochen gehen, damit ihre Fam. überleben und wir weiterhin konsumieren können. Verbietet man die Kinderarbeit, stehen die Fam. vor dem nix. Lässt man sie zu, unterstützt man weiterhin die Armut dieser Leute. Es kommen einfach zuviele Faktoren zusammen, die kaum zu bewältigen sind um ihnen helfen zu können. Vielleicht würde es reichen, die Abgaben der Unternehmen im asiatischem Raum oder Löhne zu erhöhen, und sozialen Zwecken zukommen zu lassen, dann wären sie aber bei weitem nicht mehr so Marktstark. Gott möge diesen Kindern beistehen.
 
Ersetze "Samsung" mit anderen Großkonzernen wie z.B. Nike, Apple, Adidas, Kik.....
 
@slashi: Ersetze "Samsung" mit "Apple" und du hättest hier schon 150 Kommentare von wegen wie schlimm Apple ist.
 
@LiBrE21: apples unternehmenskultur ist ja auch totaler dreck....
 
@slashi:
Und die von Samsung ist soviel besser?
 
@GlennTemp: jop - besser heisst zwar nicht gut -- aber besser als apples immerhin...
 
@LiBrE21: ist halt lustiger weil apple die größere fanbase hat die alles gutheißen und verteidigen muss was ihr smartphone/tablet messiahs so macht.
Ändern können wir es eh nicht solang der konkurenzkampf die preise überall versucht zu drücken da helfen auch keine 150 kommentare unter den negativ schlagzeilen anderer hersteller.
 
Erlich gesagt wundert es mich nicht, jeder der in China Produziert nutzt schamloß die Leute dort aus, die Arbeiten alle für nen € am Tag (oder mehr). Aufjedenfall kann ein Erwachsener nicht genug für seine Familie verdienen, dann zwingen (meiner Meinung nach) die Eltern oder die aktuelle Situation auch die Kinder in die Fabriken, da man dann statt ein kleines Stückhen Brot eins für jeden nachhause bringen kann. Mich wundert es das die Eltern hier einfach nicht bedacht werden, denn die sind die Hauptschuldigen. Jedoch ist die Situation dort so das man es auch versteht. Wir alle wollen billig einkaufen und nutzen die Technik (eigentlich alles) die in China Produziert wird. Somit sind wir alle daran beteiligt egal ob wir Apple, Samsung oder co. kaufen, wir unterstützen dies. Andererseits könnte ich mir kein Smartphone leisten das über 2000€ kosten würde oder etwa ihr? Gibt sicher welche die verdienen gut aber wenn China wie wir verdienen würde dann hätte es wohl nie diesen Technik boom gegeben. Europa nutzt Afrika aus lässt dort alles Getreide für Hungerlöhner anpflanzen. Und wir reden immer nur um einen Konzern. Generell sind alle daran Schuld die viel Geld haben, da es ihnen nicht genug ist wollen sie immer Mehr. Wir die etwas weniger verdienen unterstützen diese durch glücklichen Luxus denn wir durch deren Ausbeute uns überhaupt leisten können. Usw. Prinzipiell wird immer einer als allgemeiner Sündenbock hergenommen (zurecht) aber die anderen kommen dan wieder davon. Daher sollte in dieser News stehen In China nutzen alle Konzerne die Leute aus (was ja kein Geheimniss ist) und solange wir hier herumsitzen und nichts tun wird sich daran auch so schnell nichts mehr ändern.
 
Da ich selber Samsung Produkte besitze, habe ich nicht das Recht dazu diese Firma deswegen zu kritisieren (Stichwort: Heuchelei)...Aber ich würde schon gerne wissen, wo die ganze Boycott Aufrufe, Kommentare wie "Drecksladen, Lächerlich, Nicht in mein Haus" und Co. sind, die man damals bei Apple fand ... Hier wird friedlich diskutiert und tatsächlich analysiert wo das Problem liegen könnte. Doch bei Apple hätte wir hier schon über 300 Kommentare. Daran sieht, ob es den Leuten wirklich um das schlechte Arbeitsbedingung geht oder einfach um das Schlecht Machen einer Firma, genannt auch Haten...Fakt ist: Nicht alle sind besser, aber auch nicht alle Firmen vergiften ihre eigenen(!) Mitarbeiter und leugnen das auch noch oder beschäftigen Schüler gegen ihren Willen als eigene(!) Mitarbeiter!
 
@algo: kaum ein anderer hersteller ist auch penetranter mit nerviger werbung und leuten die einem ihr einzigartig tolles gerät presentieren wollen wie der obsthändler ;)
 
@thabowl: Eine Firma, die mit Werbung nervt ist als für dich genauso schlimm wie eine Firma, die Mitarbeiter gegen ihre Willen beschäftigt ? ... Oh ja, Apple fügt uns damit so harte emotionale Schäden zu, dass ich lieber mit dem Samsung Mitarbeiter tauschen würde ;-)
 
@algo: naja als samsung mitarbeiter in deutschland hast du bestimmt nicht so große probleme wenn du nicht gerade über sub sub angestellt bist

ich will dir nur verdeutlichen dass apple einfach bei extrem vielen leute in unserer gesellschaft so genervt hat dass sich sehr viele über jede negativ nachricht freuen da sind die anderen hersteller eigentlich egal.
Mag lächerlich klingen aber so ist es halt, freu mich auch über jedes verlorene bayern münchen spiel, nicht wegen dem fcb mehr wegen der nervigen fans ;)
 
Wenn es denn ohne Kinderarbeit, sonstige schlechte Arbeitsbedingungen, Umweltzerstörung usw. gehen würde, wäre doch bestimmt schon irgendein Hersteller auf den Gedanken gekommen, seine Geräte mit einem Amesty International, UNO, (oder was auch immer es da so gibt) Aufkleber zu versehen, 50 US$ mehr zu verlangen und dass dann auch werbewirksam zu vermarkten. Mir sind im Elektronikbereich allgemein aber spontan keine "Fair Trade Produkte" wie z.B.bei Kaffee, Textilien, Teppiche usw. bekannt.
 
Wundert mich das noch niemand gerufen hat: KLARDOCH GENAU VOR DEM iPhone Release
 
Samsung ist gerade dabei sich selbst zu zerstören. Bislang hatte ich eine sehr guten Eindruck von dem Unternehmen, aber dann gibt es auch noch diese Story. Habs dem Winfuture-Team gleich mitgeteilt und hoffe auf eine Newsmeldung. http://www.n-tv.de/technik/Samsung-droht-Bloggern-auf-Ifa-article7121461.html
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles