Interaktives TV: Nutzer im Westen sind konservativ

Die Nutzer in den Industriestaaten stehen den vielfältigen Kombinationen von Fernsehen und Internet längst nicht so offen gegenüber wie jene in China, Brasilien oder Indien. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Studie, die das ... mehr... Apple, Fernseher, LCD, Smart TV, Apple Tv, Apple A6 Bildquelle: Apple Apple, Fernseher, LCD, Smart TV, Apple Tv, Apple A6 Apple, Fernseher, LCD, Smart TV, Apple Tv, Apple A6 Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ja! Der Run auf Flachbildschirme für`s Fernsehen war im letzten Weihnachtsgeschäft ungeborchen, nicht weil die Konservativen plötzlich ausgestorben wären, sondern weil der Empfang mit den Röhrenfernsehen im April dahin ging (jedenfalls ohne das man diverse weitere Geräte kaufen muss).
 
@Graue Maus: Du kannst digital auch mit einer Röhre empfangen ;)
 
@Graue Maus: Das was du meinst war die Abschaltungen von analogem Sat. Neue settop-box und gut is ;)
 
Mir persönlich würde ein TV-Gerät mit Internetanschluss keinen Mehrwert geben. Da ich für TV-Empfang zum einen nicht bereit bin zu zahlen und zum anderen mich für das Medium an sich gar nicht interessiere (salopp gesagt, wenn es das nicht mehrgeben würde, würde ich dem keine Träne hinterher heulen), bringt mit inet Zugang herzlich wenig.
 
Vllt. liegt es auch daran das viele Leute in Industrienationen einen Laptop, einen HTPC, eine PS3 oder eine XBox360 haben. Da brauche ich keinen Ferneseher mit Internet.
 
@Knerd: Zumal das alles immer halb unfertige Kreationen sind die eh nicht vernünftig funktionieren. Sehs bei meinen Eltern ihrm Philips Ambilight. Bis das Teil die Verbindung aufgebaut hat dauert ewig. Bedienung was YouTube usw betrifft ist zum heulen. Laden der Filme dauert ewig und hängt zwischendurch. Hängt ein Film ganz kannst wieder von vorne anfangen. Updates direkt ausm Web von Philips gehn auch meist nicht. Und ihre update versprechen was da so alles kommt und in Zukunft geht können sie sich in die Haare schmieren. Ein halbes Jahr später gibts ein neues Modelle und dann wars das mit updates und Verbesserungen für die alten Modelle. Handys gehn, billigst Router, und selbst ne olle Xbox mit XBMC - aber ein TV für 1500€, wo riesen Firmen dran hängen mit Entwicklern und Programmierern taugt in dieser Hinsicht null.
 
@Paradise: Vor allem, ich bekomme für 1500€ einen vernünftigen Fernseher und ne XBox. Einen Windows Rechner haben die meisten.
 
logisch. gibt viele Gruende warum
a) viele sind schon mit dem Normalen TV Fernbedienungen ueberfragt und haben 0 Ahnung, wie diese richtig funktionieren
b) sind die Angebote hier eher Mager und die zusaetzlichen Kosten, die in anderen Laendern umsonst sind, machen dies nicht besser
c) ist das meiste eh nur Muell ^^
 
na und? was heißt das schon? ich will wenn ich den TV nutze, mich auf einen Film, eine Sendung, Reportage konzentrieren und nicht simultan twittern das ich grad im Kachelzimmer war und nebenher noch zu überteuerten Preisen Maxdome video on demand konsumiere... diese Studie sagt vor allem eines, dass westliche Konsumenten sich nicht jeden Dreck der als Hype aufgeblasen wird, andrehen lassen, während andere Länder digitalen Nachholbedarf haben... denn wenn wir ehrlich sind, sind die interaktiven Angebote auf hbb Basis doch eher erbärmlich. die ARD hat Olympia dieses jahr total verkackt, die waren nie am wichtigen Zeitgeschehen, die Streams waren unterste Sau... und auch sonst gibt es keinerlei Angebote die einen Smart TV irgendwie rechtfertigen...
 
@Rikibu: Sprichst mir aus tiefster Seele.
 
"Unsere Studienergebnisse zeigen, dass die Fernsehsender interaktive Elemente noch weitaus besser mit den bestehenden Programmen verknüpfen müssen, wenn sie die Zuschauer davon wirklich begeistern wollen"
Hallo?
@Christian Kahle: Es heißt: dafür! nicht: davon. ...wenn sie die Zuschauer d a f ü r begeistern wollen...
 
jo für mich gibts auch keinen Merhwert. Hab meinen PC am LCD angeschlossen und guck alles (DVD´s, Streams, Xvid Dokus) vom Rechner aus. Hat ne Menge Vorteile, brauche keine Peripherie, wie zB DVD Player. Hab nicht mal ein BluRay Laufwerk, aber (kaufe;) die mkv im Inet und schau trotzdem 1080p. Der Rest ist Ressourcenverschwendung...
 
Wohlerzogene zahlungswillige Konsumenten, die nicht meckern, sondern jeden Blödsinn mitmachen, davon lässt sich natürlich gut leben.
 
Wie interaktiv soll unsere TV Landschaft eigentlich noch werden? Voting, Call In, Transaktionsfernsehen mit Shoppingscheiß... reicht das nicht an Interaktivität?
 
@Rikibu: Blinden 3D-TV's wären was. Würd ich mir zum Porn kucken sofort kaufen *lol
 
@Paradise: Das hier ist die geilste Erfindung ever: http://www.getdigital.de/products/2D-Brille
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen