Apple & Google: Verhandlungen auf höchster Ebene

Tim Cook und Larry Page, die Chefs von Apple und Google, sollen derzeit hinter den Kulissen Verhandlungen über diverse Patentange­legenheiten führen. Bei einem Telefongespräch, das vergangene Woche stattgefunden hat, sollen Cook und Page über ... mehr... Apple, Ceo, Tim Cook Bildquelle: Apple Apple, Ceo, Tim Cook Apple, Ceo, Tim Cook Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
es nervt einfach nur noch.... apple apple apple....
 
@snoopi: Für mich klingt das ersteinmal vernünftig, dass Apple und Google auf höchster Ebene miteinander reden - ist doch mal eine andere Neuigkeit als diese ständigen Patentkriegsmeldungen.
 
@Guardian@Geißenweide: Haben Apple und Samsung auch gemacht aber Samsung war sich ja für Lizenzzahlungen zu fein.
 
@fb1: Hast Du mal gelesen wieviel Apple von Samsung verlangt hat? Mehr als unverschämte 30$ pro Gerät! Darauf steigt kein Unternehmen ein - insbesondere wenn man sich ansieht um welche Patente es geht (Pinch to Zoom, gleichzeitige Suche im Internet UND im Gerät,...)
 
@moribund: Apple hätte damals (2010) von Samsung nur $15 pro Android-Gerät gefordert (bei anderen OS sogar noch weniger) und Samsung hatte abgelehnt. Das hätte Samsung im Jahr lächerliche $ 250 Mio gekostet.
 
@fb1: Für solche lächerlichen Patente würde ich ihnen keinen Cent geben. Und Deine 15$-Behauptung ist trotzdem falsch: http://derstandard.at/1343744580323/Apple-bot-Samsung-Patent-Deal-30-Dollar-pro-Smartphone - Entschuldigung angenommen! ;-)
 
@moribund: Ok sorry, die $15 waren tatsächlich falsch, es waren $12. Siehe Folie 18 des in deiner Quelle verlinkten Dokuments. Apple hat zwar $30 veranschlagt, aber von Samsung nur $12 je Android-Gerät gefordert. Für Windows Mobile $4.50, Bada/Symbian $10.50 und für das Tablet $16. Entschuldigung angenommen.
 
@fb1: OK, von irgendwelchen "Rabatten" wußte ich nichts, kam in der allgemeinen Presse nicht vor - so gesehen: gut erkannt von Dir! Daher Entschuldigung erbetten ;-). Aber trotzdem würde ich wie schon in re:13 gesagt für solche Patente auch mit "großzügigem Rabatt" die geforderte Summe nicht abdrücken, weil es schon ein Witz ist, dass man solche "No-Brainer" überhaupt patentieren kann.
 
@snoopi: und ich lese im Beitrag ebenfalls Samsung, Samsung, Samsung, Google, Google, Google...
 
@nubie: lass es doch sonst kommt wieder nur ne diskussion raus man man man
 
weil hier jeder sagt, dass Apple Patente auf abgerundete Ecken hat, möchte ich kurz etwas zur Klarheit beitragen. Das mit den abgerundeten Ecken wird so nicht haltbar sein, die Medien haben das nur auch die ganze Zeit herausgegriffen. Eigentlich geht es um Android (Google) gegen Apple. Als das iPhone entwickelt wurde, gingen einige sehr gute Entwickler zu Google. Leider haben die das was sie bei Apple gelernt haben bei Google eingesetzt. Man muss hierbei bedenken, dass Apple Vorstände bei Google im Aufsichtsrat waren und Google Vorstände bei Apple im Aufsichtsrat. Apple hat dafür Youtube (gehört zu Google) in iOS und die Google Suche in iOS aufgenommen. Jedoch haben laut Steve Jobs die Mitarbeiter, die von seiner Firma zu Google gewechselt haben das Betriebssystem iOS kopiert und bei Google damit Android hochgezogen. Das hat einige bei Apple aus der Fassung gebracht, da Steve Jobs das iPhone als sein Lebenswerk sah. Und hierbei geht es mehr um die Bedienungskonzepte, d.h. wie die Touch Steuerung programmiert ist und die Inhalte bei Android und eben NICHT um runde Ecken.
 
@mangosun: und WARUM haben die Leute zu Google gewechselt ? Das wäre der interessantere Teil ... Und wenn jmd. etwas programmiert, dann kommt er irgendwann an die Stelle, wo 10 andere früher oder später auch hinkommen für die gleiche Lösung. SO WHAT ?
 
@mangosun: Der Streit um das Geschmacksmuster ist allerdings existent und dermaßen überzogen, weil es eben auch mit den abgerundeten Ecken begründet wurde. Und die Patente, gegen die angeblich verstoßen wird, sind meines Erachtens nicht einmal patentwürdig (wobei sich da auch schon wieder die Frage stellt, inwieweit Algorithmen patentierbar sein können). Doch selbst wenn Mitarbeiter von Apple zu Google gingen, so werden sie vertraglich garantiert eine Sperre in diesem Arbeitsbereich gehabt haben. Letztendlich wirkt es einfach nicht so, daß es bei diesem ganzen Gezeter um hochgradig intelligente Technologien und Entwicklungen geht, sondern um bloßes Blockieren des anderen im Markt, mit allen möglichen Mitteln. Dafür müssen dann auch mal runde Ecken herhalten, die damit stellvertretend diese ganzen Prozesse ins Lächerliche ziehen. Den Spott muss Apple sich daher gefallen lassen.
 
Ein gutes Zeichen. Für beide Parteien. Die Motorola Patente die Apple angeblich verletzt haben soll sind nicht ohne. Diese Gespräche hätten viel früher stattfinden sollen. Schön wird hier jetzt ein Fortschritt erzielt.
 
@Oruam: Das war dank dem verbohrten, egomanischen Jobs nicht früher möglich.
 
@Madricks: gut das jobs so verbohrt und egomanisch war sonst wären sie der gleiche luschihaufen wie nokia geworden ;-)
 
@Greengoose: Was hat das mit Nokia zu tun? Apple ist eine Bremse für den Fortschritt.
 
@Madricks: Warum eine Bremse ? Ohne Apple hätten MS nicht mal für nötig gehalten ModernUI für Windows zu programmieren. Unter Galaxy hätten wir nur was anderes verstanden....Falls du wiedermal Design Patent Streit ins Spiel bringen willst: Damit angefangen hat LG, da sie der Meinung waren, dass das iPhone genau wie ein Prada aussehen soll...
 
@Madricks: ja genau, ueberhaupt die neuen displays von apple, die absolute fortschritsbremse.
 
Samsung hat in Japan erstmal gegen Apple gewonnen.. bäm.
 
@citrix no. 2: http://wearefuntastic.net/imageserver/_nhlfu0831/img/395geklautaldpe.jpg
 
@lippiman: kenn ich schon, war zuerst auf 4Chan, dann 9gag und dann hat es isnichwahr auch noch erreicht... die kopieren ja was das zeug hält von beiden seiten :)
 
@lippiman: Jetzt geht das schon wieder los. Was hat Thomas Edison denn erfunden? Etwa die Glühbirne? Ich meine Glas gab es schon, Strom gab es schon, Draht gab es schon. Er hat das "einfach" nur zusammengesteckt.
Diese "gab es schon vorher"-Vergleiche sind immer total lächerlich.
 
@Windows8: edison hat die glühbirne nicht erfunden, ein perfektes beispiel: http://goo.gl/DQ8YI
 
@Oruam: Dann halt James Brown Lindsay, ändert aber nichts an meiner Aussage, denn das Glas und den Draht und den elektrischen Strom hat er trotzdem nicht erfunden.
 
@Windows8: und trotzdem geht der ganze ruhm an edison. siehst du, genau so wird hier argumentiert. apple hat absolut nichts erfunden sondern "verbessert" und dem 0815 user verkauft. DAS ist Apples errungenschaft. und die ist viel wichtiger als die Form eines Icons wenn du mich fragst.
 
@Oruam: Naja, das ist Ansichtssache. Ich finde Apple hat ziemlich viel erfunden. Nur halt nicht auf Grundlagenebene, sondern eine Ebene weiter oben. Schau dir doch an wie sich Smartphones seit dem iPhone verändert haben. Vorher meinten alle das würde total floppen, weil zu teuer, keine Hardwaretastatur, Akku hält nur einen Tag und heute sehen genau so die erfolgreichsten Smartphones aus.
 
@Windows8: aber smartphone sin dieser Form gab es bereits vorher. Apple hat im Gegensatz zur Konkurrenz aber erkannt was die Leute wollen und es in ein Gesamtpaket gesteckt. Die zweite revolution war der Appstore und das iOS SDK. Aber Erfunden hat apple absolut nichts. Kapazitive Multituch Displays gab es schon, einfach viel zu teuer und nur kleiner perspektive. Apple hat den markt geformt, aber die Geräte und Technologie nicht erfunden. Das mindert aber in keinem Fall den Beitrag der Apple geleistet hat. Schade das der Wettbewerb vor Gericht ausgetragen werden muss, und da sind beide (alle) Parteien dafür verantwortlich.
 
@Oruam: Doch, sie haben etwas erfunden, weil es dieses Paket als Smartphone in dieser Form nicht gab und wie ich eben deutlich machen wollte (mit dem Glühbirnenbeispiel) ist das eine Zusammenstellung von bekanntem zu einem neuen Gesamtpaket natürlich eine Erfindung ist.
 
@Windows8: Dann hat die Schweizer Marke Victorinox (Schweizer Armeemesser) das Recht Leatherman zu verklagen weil beide Produkte ähnliche Funktionen bieten? Nein, Kombinationen sollten nicht so weit geschützt werden das kein Wettbewerb mehr möglich ist.
 
@Oruam: Wo habe ich denn was von Verklagen geschrieben? Genau genommen sind alle Erfindungen Kombinationen von bekanntem.
 
@Windows8: Das was du meinst ist eben keine Erfindung, sondern eine Innovation. Der Begriff wird heute für so viele Sachen verwendet das man leicht den Überblick verliert. Ich will jetzt hier nicht auf wikipedia verlinken, aber die Artikel "Erfindung" und "Innovation" solltest du dir mal durchlesen und vergleichen.
 
@Oruam: Ich kenne das schon aus beruflichen Gründen.
 
@citrix no. 2: Nicht bäm. Eher gähn.
 
@citrix no. 2: Quelle bitte? Hab ich noch nichts davon gehört o_O
 
@Dashy: http://www.n-tv.de/wirtschaft/Samsung-schlaegt-zurueck-article7100466.html
 
@citrix no. 2: Schon interessant, in Asien sieht es ziemlich gut für Samsung aus und in den USA für Apple... Ich hoffe einfach mal dieses ganze Verklagen endet mal und die Firmen konzentrieren sich mehr auf ihre Produkte, als darauf zu achten keine (meistens trivialen) Patente zu verletzten.
 
@Dashy: japaner und koreaner mögen sich überhaupt nicht. asiaten im allgemeinen trennt eine komplizierte gecshichte. sowas solltest du lieber keinem asiaten sagen. ausserdem hat apple in europa auch verloren. spielt aber keine rolle. ein urteil wie in korea ist allerdings wünschenswert. Beide Parteien abstrafen.
 
@Dashy: Apple hat in der eigenen Heimatstadt geklagt... wenn da die Richter anders entscheiden würden, wäre ja wohl die Hölle los dort.
 
@citrix no. 2: Gerichtsstand ist dort wo der Firmensitz ist, das ist eigentlich fast überall auf der Welt so.
 
@exocortex: Ja, aber doch der gegnerischen Firma, oder nicht?
 
@Dashy: http://goo.gl/gujEs citrix war schneller.
 
@citrix no. 2: warum wohl .....es ist asien und nicht amerika !!! der staat ist eh pleite da kommt apple gerade richtig
 
ich sehe es schon kommen, in 20 Jahren gibt es nur noch Apple und die Vermarkten dann alles von A bis Z :D
 
@sxshane: zum glück hat südkorea ein eigenes Alphabet ;)
 
@sxshane:
Glaub ich nicht, Apple will ja nicht so wie Samsung werden und Waschmaschinen, Schiffe, Flugzeugtechnik, Computer, Telefone, Microwellen, Toaster, Fernseher, Uhren, Bilderrahmen u.v.m. produzieren. Die Chance, dass in 20 Jahren alles in deinem Haushalt von Samsung ist, ist weitaus größer. Der koreanische quasi-Staats-Konzern kommt einfach in ein Marktsegment und verdrängt die Platzhirsche (Sony, Brother u.v.m.) weil er deren Produkte nachbaut und für weniger Geld verkauft und wird somit früher oder später überall präsent sein.
 
@GlennTemp: Dazu kommt noch, das Sasmung Produkte im großen und ganzen auch noch was taugen.
 
@sxshane: Dann nehme ich mir freiwillig einen Strick. Ich werde mich nicht zum Apple-Jünger konvertieren lassen.
 
Hoffe mal, die kommen irgendwie auf einen Nenner. Die "Patentkriege" werden doch eh (indirekt) auf dem Rücken der Kunden ausgetragen
 
erinnert mich an den Film Demolition Man, wo Pizza Hut das einzige Restaurant ist und alle anderen aufgekauft hat. In 20 Jahren schreiben wir dann darüber :D
 
der erste schritt, in einen akzeptablen konkurrenzkampf in dem es nicht um patentstreitgkeiten geht!
 
Wird auch mal Zeit, dass verhandelt wird. Samsung verliert hier gegen Appel und gewinnt dort, eben so Motorola vs. Appel. Apple und Microsoft vertragen sich, warum nicht auch der Rest untereinander? Das ganze nervt echt nur noch und der leidtragende ist der Kunde weil der dann die ganzen Sachen mit höheren Preisen bezahlen muss. Alle Beteiligten halten wichtige Patente, völlig unabhängig von runden Ecken und dem ganzen Sch... Alle sollten sich gegenseitig zu fairen Preisen lizensieren und gut ist's
 
http://wearefuntastic.net/imageserver/_nhlfu0831/img/395geklautaldpe.jpg

achja wie gut das japan samsung recht gibt

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Samsung-schlaegt-zurueck-article7100466.html
 
@thabowl: das eigentliche Problem ist, dass ihr Samsung-Verfechter nicht versteht dass Apple nie behauptet hat dass sie alle diese Punkte erfunden haben. Sie haben die Ideen aufgegriffen, weiterentwickelt und perfektioniert. Der Erfolg zeigt ja, dass sie das geschafft haben. Dann hat Apple die einzelnen Patente angemeldet hat und diese zugesprochen bekommen. Also sind sie auch absolut im Recht, wenn sie diese einklagen. Wenn ihr wirklich unbedingt jemanden hassen wollt, dann das Patentsystem.
 
@Turk_Turkleton: sieht japan aber anders :P
 
@Turk_Turkleton: Danke für die Klarstellung! aber was soll es, wer basht dem ist die Wahrheit Schei** Egal
 
@Turk_Turkleton:
Dazu passend das Zitat "We REinvented the Phone", Steve Jobs 2007 zur Vorstellung des iPhones :)
 
Ohne die Motorola Patente würde Google jetzt doof da stehen. Dat haben Sie fein gemacht. Wenn die jetzt einfach Frieden schließen wäre es das beste. Ich tu dir nichts wenn du mir nichts tust. Lizenzzahlungen könnte man auch gegeneinander aufwiegen und fertig.
 
@movieking: Moterola erfindet das Klapphandy, andere kopieren die Idee. Moterola stellt sich der Konkurrenz und baut bessere Geräte. Apple bringt ein populäres Smartphone raus, dass es so auch schon vorher von vielen Herstellern mit Windows Mobile gab. Andere Hersteller reagieren auf die Popularität solcher Geräte und bieten diese ebenfalls an. Apple klagt. Good Guy Moterola und Scrumbag Apple :)
 
Mich nervt an diesen Patenklagen das viele Leute hier bzw. allg. im Inet sich blindlings auf eine seite schlagen und lediglich über Klischees argumentieren.
Bitte den Inhalt der jeweiligen Klage berücksichtigen.
In Japan gings um ein anderes Detail und das Urteil bezieht sich auch nur auf diesen einen Aspekt.

Das Samsung in Sachen Design&Layout von Apple abgekupfert hat ist Fakt und da braucht weder ein Apple-Fan stolz noch ein Samsung-Fan beleidgt wegen zu sein.
 
Interessant ist aber auch, dass ein Bezirksgericht in Japan Samsung, bei einem Patentsttreit mit Apple, den Sieg davon getragen hat (http://de.reuters.com/article/topNews/idDEBEE87U01I20120831)
 
@pandamir: Und ich frage mich, wo jetzt die ganzen Marktschreier sind. Während ja in USA das gericht und die Geschworenen nach Meinung der Experten hier offenbar alle unfähig und bestechlich sind und das Urteil ja eigentlich zu erwarten war, weil im Heimatland von Apple gefällt, scheint es für die selben Leute vollkommen in Ordnung zu sein, wenn im Heimatland von Samsung ein anderes Urteil gefällt wird.
 
@iPeople: In Japan entscheiden Richter und nicht DAUS aka Geschworene. Gerichtsstandort ist zudem nicht in der Heimatstadt des Klägers und noch nicht mal im Heimatland (Korea). Nächstes Mal einfach Hirn einschalten :)
 
@trn: Das mit dem Hirn einschalten ist ne gute Idee, probier mal, vielleicht verstehst Du dann die Kernaussage meines Kommentars.
 
@iPeople: Ok ich versuchs .... mhm ne klappt nicht. In deinem Kommentar sind zuviel Fehler, was die Kernaussage wieder falsch macht. (Logisches Grundgesetz false -> true nicht möglich)
 
@trn: Kommt öfters mal vor, dass iPeople Dinge schreibt, der er selbst inhaltlich nicht durchblick, inwiefern da nun was richtig oder falsch ist... ;-)
 
@trn: Erkläre mir mal bite, warum Du als Laie (oder bist Jurist?) die Gerichtsbarkeit in den USA nicht anerkennst, während Du die Art der Urteilsfindung in Japan korrekt findest? Und was genau ist an iPeoples Ausführung nicht zu verstehen? Nach dem Urteil in den USA wurde dem Gericht und den Geschworenen Bestechlichkeit vorgeworfen, bzw es kam der Spruch, dass ja logischerweise ein amerikanisches Gericht kein negatives Urteil gegen ein amerikanisches Unternehmen fällen würde. Warum kommen genau diese Bemerkungen nicht im Falle des japanischen Gerichtses? Okay, Japan ist nicht Korea, aber die Regio ist doch schon näher dran.
 
@topsi.kret: Wie du ja schon sagst ist Japan nicht Korea und daher ist das ganze Gelaber mit Heimatland ja schon mal hinfällig. Das andere habe ich auch bereits in Re2 geschrieben. Wenn du es jetzt nicht mehr lesen kannst, weil du auf Minus geklickt hast, dann ist das nicht mein Problem. Aber ein Plus hat noch nie eine falsche Aussage richtig gemacht. Euer Fanboytum könnt ihr aber gerne hier ausleben EOD.
 
@trn: Oh ich bin Fanboy, ohne je ein Gerät von Apple besessen zu haben. Und wo Du dein Minus her hast, weiß ich nicht, von mir jedenfalls nicht.
 
Ach, wieder einmal die Hassliebe der Silicon Valley Gemeinschaft ;)
 
Tim Cook möchte nur ein Chromebook abstauben und traut sich nicht eins zu bestellen. Daher die heimlichen Anrufe bei Google :)
 
Was soll das langfristig bringen? Apple und Google kungeln jetzt irgendeinen Deal für Android und Apple Geräte aus und das war es dann. Das wird weder beim Patenstreit nächste Woche zwischen MS und Sony was nützen, noch dem kleinen Hinterhof-Hobby-Bastler der in zwei Wochen die ultimative Idee für Tabletts hat. Ich finde solche Unterhaltungen zwar gut, aber grundsätzlich ändern wird sich eben auch nichts.
 
hab mal was über die Erfindung der Glühbirne gelesen. Erinnert mich irgendwie ein wenig an Apple ;) Zitat:"Edison beansprucht zwar für sich, Erfinder der Glühlampe zu sein, uneingeschränkt richtig ist das aber nicht. Unbestritten meldete Edison das Patent an, entwickelte die Glühlampe zur Marktreife weiter und sorgte mit der richtigen PR-Arbeit dafür, dass sie auch der breiten Öffentlichkeit bekannt wurde. Aber die Erfindung im technischen Sinne kann er sich nicht auf die Fahnen schreiben. Denn die erste funktionstüchtige Glühlampe stellte der aus Deutschland stammende Uhrmacher und Optiker Heinrich Göbel schon im Jahr 1854 her."
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles