Telekom bindet Spotify in Mobilfunktarife ein

Die Deutsche Telekom ist eine Kooperation mit Spotify eingegangen und bindet den Musik-Streamingdienst in spezielle Mobilfunktarife ein. Während dies auf den ersten Blick positiv für die Nutzer scheint, birgt es allerdings auch Gefahren. mehr... Streamingportal, Musikdienst, Spotify for Android Bildquelle: Spotify Streamingportal, Musikdienst, Spotify for Android Streamingportal, Musikdienst, Spotify for Android Spotify

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ist mal nützlich, ist eine Überlegung wert.
 
Seit wann ist Spotify bitte eine Facebook-Tochter? Meines Wissens nach ist Spotify ein eigenständiges schwedisches Unternehmen. Es bestand zwar vllt bei der Deutschland-Einführung zeitweise Facebook-Zwang, das hatte aber ehr was mit Promotion zu tun..
 
@Ziro01: Es ist keine Facebook-Tochter, winfuture und Recherche passen sowieso nicht zusammen.
 
@Ziro01: Das glaubt der Autor nur, weil man sich mit Facebook identifizieren kann.
 
@Florator: hab mich grad auch ernsthaft gewundert, weil ich hierfür schon mehrmals recherchiert habe..
PS: Ich schick nen Hinweis ein :D
 
@Ninos: Wurde scheinbar korrigiert, aber ebenfalls falsch:
"ist eine Kooperation mit der Spotify"
Finde den Fehler ;)

//Und auch schon ist es korrigiert, sollte halt das nächste mal vielleicht recherchiert werden. Denn das ist eigentlich klar das Spotify keine FB Tochter ist...
 
@ultrara1n: "mit der Spotify" kann man sagen, aber liest sich in dem Zusammenhang eher nicht so gut. Ansonsten ist es recht gängig.
 
Das erste mal, das Spotify interessant wird. Bisher sah ich keinen Grund, das zu Verwenden, da ich meine Musik sowieso auf dem PC hab und für Unterwegs eben auf MicroSD/Smartphone. Jetzt müsste es solche Angebote nur noch für das private Streaming geben, sodass ich unterwegs immer auf meine Bibliothek zugreifen könnte.
 
Für 10€ klingt es interessant. Wenn ich Spotify dann am PC und am Smartphone ohne Werbung und ohne Limitierungen nutzen darf, darf die Telekom mich gerne weiterhin als Kunden begrüßen.
 
@Joebot: Ist wie das normale Abo von Spotify. Ich finde das Angebot sehr interessant. Nur was mache ich wenn ich bei Spotify shcon premium habe, jedoch meine Daten (Playlists) usw. nicht aufgeben möchte?
 
@Stylos: Listen in Spotify freigeben, mit dem neuen Account abonieren bzw neue listen damit erstellen und dann den alten account schließen
 
@Joebot: Finde es auch super! Habe aktuell auch das 10€ Abo. @Stylos, ich denke, dass es da einen Weg geben wird, die Daten zu behalten. Bestimmt wird man das Konto konvertieren können o.ä. :)
 
@andryyy: Das kostet jetzt auch nur 10€? Okay, gut. Irgendwelche Einschränkungen?
 
@Joebot: Genau, gibt auch ein 5€ Abo, aber da fehlt dann die Smartphone App, das Streaming in höchster Qualität und eben der Offline-Modus. Für 10€ gibt es alles, unbegrenzt und ohne Werbung. Gestreamt wird in 320kbit/s OGG (q9). Ist übrigens wahnsinn, was man da alles findet. Auch Alben als Deluxe Edition. etc.
 
@andryyy: man findet längst nicht alles UND es gibt sogar da das Problem "dieses Lied ist in Ihrem Land nicht verfübar"
 
Für 9,90€ bekommt man Spotify auch direkt schon und hat da keine großen Einschränkungen. Zudem kann man der App sagen, das sie z.B. nur via Wlan die "Offline" Musik aufs Handy packen soll, damit man den Traffic nicht belastet.

Das ist für mich derzeit das einzige Pro Argument fürs TCom Angebot: Wenn der Spotify Traffic nicht mitgezählt wird, braucht man seine Sammlung nicht Offline aufs Handy packen und man kann jederzeit irgendwas hören. Vorausgesetzt der Empfang ist gut genug ;).

Für mich reicht derzeit das eigene Spotify Abo.
 
@Wetter: Hab Simfy aber auch alles Offline. Höre gerne Musik beim joggen und im Wald hab ich extrem schlechten Empfang. Aber so nen Tarif war notwendig. Mal sehen wielange die Dienste in DE noch laufen bis die Musik Mafia wieder angeschissen kommt
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Interessante IFA Links