IFA: TV mit 2160p und brillenloser Ultra-D-Technik

Auf der Unterhaltungselektronikmesse IFA in Berlin wird heute der erste Fernseher vorgestellt, der 3D-Darstellungen auf Basis der Ultra-D-Technologie des US-Unternehmens Stream TV Networks mit einer Auflösung von 2160p kombiniert. mehr... 3d, stereoskopisch, 3d video Bildquelle: Philips 3d, stereoskopisch, 3d video 3d, stereoskopisch, 3d video Philips

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ab wann wird es Geräte im Geschäft geben und vor allem: wie viel werden diese kosten?
 
@Ludacris: hattest keine Lust den Text zu lesen, wa? "Für das heute präsentierte Gerät gab es allerdings noch keine genaue Preisangabe."
 
@TurboV6: also ich für meinen Teil hab nach "chinesischer Hersteller" aufgehört zu lesen
 
@Der_da: Weshalb?
 
@Ludacris: wie jede andere neue technik auch -- am anfang unbezahlbar und später, wenn das gerät massentauglich ist sind diese erschwinglich - sorry, aber einfach eine blöde frage bei neuen techniken...
 
Mir würd es ja schon reichen wenn LG und Co endlich mal diese Auflösung bei ihren passiv-Fernsehern einbauen würden. Mit einem Polfilter auf der Nase kann ich recht gut leben, aber die halbierte Auflösung war dann doch eher ärgerlich - vor allem bei den derzeitig verbauten Pixeldichten in Smartphones und ähnlichem Getier konnte ja nie die Rede davon sein dass sowas technisch nicht machbar ist.
 
@Stamfy: Ein inch ist bei 5 und 60 zoll aber immer gleich gross :)
 
@-adrian-: PixelDICHTE.... also wieviele Pixel Pro Quadratinch.... und diese Dichte ist bei Handy Displays im Normalfall am höchsten^^(Ausnahmen gibts sicher)
 
Na das klingt doch mal super. 3D wird sich eh (wenn überhaupt) erst durchsetzen bzw. breit zum Einsatz kommen, wenn diese Brückentechnologie mit den Brillen wegfällt. Ich kenne schon einige, die zu Hause einen 3D Fernseher haben, aber es (wenn überhaupt) nur mal kurz getestet haben und dann die (mitgelieferten) 3D Brillen irgendwo im Schrank verstaut haben, wo sie jetzt verstauben. Heute bekommt man ja fast keinen TV ohne 3D mehr bzw. die TVs sind teilweise so günstig, dass man sich dieses Feature einfach "mitkauft".
 
@seaman: 3D wird sich erst dann durchsetzen wenn ich selbst beim Hartz 4 TV am Mittag die Flaschen in 3D fliegen seh
 
@-adrian-: geoutet?
 
@mAsTErLi: Hat mir nen Kumpel erzaehlt :O
 
@-adrian-: Hat mir (ei)nen Kumpel erzählt? Doch geoutet... -.-
 
@Brechklotz: ehrlich gesagt hab ich den fernseh die letzten 5 jahre nur angeruehrt um Staub zu wischen
 
@seaman: Der letzte Satz macht´s. Deshalb wirst Du auch viele kennen. Ich kenne viele die 3 D oft und gern nutzen. Kommt auch auf das Interesse und nicht zuletzt auf die Anlage an. Was will ich mit 3D, wenn der Ton aus dem 32" Fernseher kommt!?
 
@seaman: Also ich nutze 3D eigentlich recht häufig, seis beim Film Schauen oder beim zocken. Mich störts aber auch nicht mit brille da zu sitzen, da ich sowieso eine Trage beim tv schauen und mir so einen aufsatz gekauft habe, den ich nur auf meine Normale brille hänge. Ist sehr leicht und angenehmer zu tragen. Auch fürs Kino geeignet :).
 
Der 3D-Effekt für gewöhnlich erzielt, indem zwei aufgenommene Bilder parallel wiedergegeben und ein davor liegender Layer mit Mikroprismen dafür sorgt, dass beide Augen ein unterschiedliches Bild erreicht.

Hö und dat macht kein tuner ?
Aber so weit klaase Tv, will man/n haben !
 
@WeeKiDDs: Naja das darstellen muss schon auf dem Display passieren. ist im Auto ganz cool wenn man Navigation auf dem Fahrersitz und Film auf dem Beifahrersitz schauen kann waehrend man auf den gleichen Screen schaut
 
@-adrian-: ich hab noch nie so nen 3D geshen und wundere mich grad wie nur das zweite bild zusammen kommt
 
@WeeKiDDs: Durch deinen Blickwinkel werden unterschiedliche bilder wahrgenommen. Hat so ein bisschen was von Mission Impossible 4 mit dem Ding im Gang. Da macht es sogar noch Facetracking was hier bedeuten wuerde dass du dich auch bewegen kannst.
Edit: ich bin nicht :) - hat so ein wenig was von den 3D karten wie man sie aus der Kindheit kennt
 
naja is dan eben wie die alten crt Monitore der 3d Effekt
sonst müssete ja pro bilde ne sehr starke recheneinheit her.

nu ja sei´s drum !
Schönes Tv aber auch nur wenn der preis die neuanschfung wert is
 
@WeeKiDDs: Voll der Durchblikka ;-)
Durch eine Prismenstruktur auf dem Bildschirm werden beide Augen mit (leicht) unterschiedlichen Bildern versorgt, das macht dann den 3D-Effekt. Beide Bilder werden paralell übertragen (bzw von der Bluray geholt), allerdings (um die Datenrate nicht zu sehr zu strapazieren) mit dann halber Auflösung, was durch die neue Technik verbessert wird. Das ganze funktioniert natürlich nur mit Material, das in 3D vorliegt, beide Halbbilder werden parallel auf den Bildschirm geschickt, wofür nicht "allzuviel" Rechenpower erforderlich ist... (viele Fernseher versprechen, aus einem 2D-Bild ein 3D-Bild zu zaubern, wovon ich aber nichts halte.) Das ganze hat nichts mit der alten Technik zu tun, wo die Bilder mit der berühmten rot-grünen Brille auseinandergehalten werden, an die Du vielleicht jetzt denkst.
 
da gibts doch auch noch was von Toshiba: http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/toshiba-3-d-fernseher-55zl2-im-test-a-851500.html
 
@bronko2000: Nicht ganz, beim Toshiba führt eine integrierte Kamera eine ständige Gesichtserkennung durch um das Bild der Sitzposition anzupassen, was bei mehreren Zuschauern im Test zu Problemen führte. Bei Ultra D ist das nicht mehr notwendig (wenn ich die news diesbezüglich jetzt richtig verstanden habe)
 
@jigsaw: Das wird nur am Rande erwähnt: sobald du die Position änderst oder den Kopf bewegst ist es aus mit 3D. Daran kranken bis jetzt noch alle Geräte und Systeme. Im übrigen: Das Toshiba-Gerät kostet um die 8000.-€.
 
Ich weiss schon warum ich vor 2 Jahren keinen 3D TV gekauft habe. Ich warte lieber noch 4-5 Jahre und kaufe mir dann so etwas als jetzt 3d mit dieser dämlichen Brille..
 
@sleife: Inzwischen kostet 3D nicht mehr allzuviel Aufpreis, und die (unterstellt) bessere Grafik-Engine kommt Dir dann auch in 2D zugute. Also wenn sowieso ein neuer Fernseher fällig ist, gibt es keinen Grund darauf zu verzichten. Wobei 3D mM überbewertet wird, mann muss es ja nicht nutzen.
 
@sleife: Und so hast Du 7 verschenkte 3D Jahre. Nach 5 Jahren kommt wieder was neues. Naja, dann warte ich nochmal5-6 Jahre. So liegst Du in der Kiste und hast wahrscheinlich dein Leben lang in die "Röhre" geschaut.
Aber das Leben war sicher auch so schön ;-).
 
Die 3D-Brille stört mich garnicht, da das 3D-Erlebnis sie allemal wert ist. Auch die Halbierung der Auflösung der 3D-Brillen für LG Fernseher sieht niemand bei 1080p Auflösungen. Noch weniger, wenn man direkt vom analogen auf LG Fernseher umsteigt. Ich bin sicher, dass der Durchschnittsbürger keinen Unterschied zwischen 1080p und 720p sieht. Die 4k Auflösung allerdings braucht wohl keiner in den nächsten 10 Jahren und die Sender werden wegen der erhöhten Bandbreiten nicht so bald umsteigen. Vorallem, weil sie ja teilweise gerade umgerüstet haben und solche Umrüstungen sind ziemlich teuer.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Interessante IFA Links