Kabel-TV verliert Marktanteile an Satelliten & DVB-T

Obwohl die TV-Kabelnetzbetreiber durch die von ihnen angebotenen Internet-Anschlüsse einen Mehrwert gegenüber anderen Wegen zum Fernsehempfang bieten, geht ihr Marktanteil langsam aber sicher zurück. Vor allem DVB-T legte hingegen stark zu. mehr... Sony, Fernseher, 4K Bildquelle: Sony Sony, Fernseher, 4K Sony, Fernseher, 4K Sony

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
für mich nicht verständlich, jedesmal wenn ich DVB-T testen wolllte bekam ich mit ach und krach 1-2 Sender rein :D da bekommt man im Internet mehr Streams :D
 
@skrApy: In Städten bekommt man eigentlich die meisten gängigen TV Sender rein allerdings bei nicht all zu guter Qualität für hin und wie reicht es aber locker besser als analoges Kabel ist es allemal...
 
@skrApy: Also ich hab hier (Berlin) per DVB-T 28 TV-Sender... kommt halt auf den Standort an. Per Kabel (Basistarif) bekäm ich jedenfalls auch keinen Sender mehr rein und dürft 5€ pro Monat zahlen - mein DVB-T-Stick hat damals 30€ gekostet, da hab ich also ordentlich gespart.
 
@lutschboy: Ich habe hier zwar eine super DVB-T Qualität, aber kriege nur 8 öffentliche- und keine privaten Sender rein. VDSL geht nicht und SAT ist wegen der Vermieterin im Mehrfamilienhaus nicht möglich. Leider muß ich deswegen Kabel bezahlen. Allerdings geht Kabel auch, wenn es im Strömen regnet oder Schneefall ist. Ich hatte früher SAT digital und da gab es oft Probleme mit dichten Wolken.
 
@Tommy1967: Wenn es bei deiner früheren Sat Anlange schon bei dichte Wolken Probleme gab, hat wohl was mit deiner Anlage nicht gestimmt.
 
@kubatsch007: also ich hab die wahl Möglichkeit zwischen Analog, DVB-c (Kabeldeutschland wobei 90% der Sender verschlüsselt sind), DVB-t und meinem Bluray Laufwerk. da ich es nicht einsehe zusätzlich der GEZ gebühren auch noch für DVB-c zu zahlen nutz ich selber nur DVB-t wenn ich mal ein Film guck dann eh auf BR und da ist es ja wenigstens (fast) werbefrei :)
 
@kubatsch007: Das stimmt doch nicht. Auch dein digitales Satelliten-Signal wird via Funkwellen übertragen und unterliegt so atmosphärischen Störungen. Eine Schlechtwetterfront (vor allem Gewitter)zwischen Sender und Empfänger kann sehr wohl den Empfang beeinträchtigen. Bereits eine Hochspannungsleitung kann den Empfang komplett zunichte machen.
 
@Tommy1967: Vermieter darf Sat-Schuessel nicht verbieten, so lange man keine baulichen Veraenderungen vornimmt, was heutzutage problemlos mit einer mobilen Anlage und einem Flachkabel durchs Fenster moeglich ist: http://www.astra.de/59751/Artikel-Infosat-Oktober-2008.pdf (Auch beim Umzug ist so die Mitnahme einfacher)
 
@JanKrohn: Der Vermieter kann sehr wohl verbieten dass "Die Ansicht seines Anwesens durch sowohl fest- wie mobil installierte bauliche Veränderungen beeinträchtigt wird" Das ist alles Auslegungssache und kann sogar das Aufhängen einer Flagge am Balkon beinhalten. Im schlimmsten Fall hast du dann auch Pech mit der mobilen Anlage.
 
@jigsaw: Die Notwendigkeit eine Flagge aufzustellen folgt allerdings nicht aus dem Grundrecht fuer Informationsfreiheit. Evtl. waere es sinnvoll gewesen, den geposteten Artikel mal vor dem Antworten anzuschauen ;) Inkl. zitierter Gerichtsurteile, und nicht nur die Ueberschrift ;)
 
@JanKrohn: Schon richtig ;-) Ich bin jetzt nur von Fällen im Bekanntenkreis ausgegangen die nicht vor Gericht gehen konnten oder wollten. Bei einem war z.B. im Mehrfamilienhaus ein Hauskabelanschluss geschaltet den er nicht wollte und er konnte da bezüglich Schüssel garnichts machen (außer vor Gericht gehen, was er nicht wollte)
 
@JanKrohn: Ich habe leider keinen Balkon und müßte die Schüssel aufs Dach oder seitlich an die Hauswand montieren. Kabel analog ist hier fest in die Nebenkosten integriert. Klar könnte man versuchen da raus zu kommen, aber wenn sich jeder der 10 Parteien eine SAT Schüssel an die Hauswand schraubt, dann sieht es hier aus wie...
 
@lutschboy: Das mit den EUr 5,- dachte ich auch mal. Aber man muss erstmal den analogen Kabelanschluss kaufen (ca. 17,-) und dann noch EUr 5,- für den digitalen Anschluss draufsetzen. Das ist modernes Raubrittertum. Aus diesem Grunde habe ich in Berlin auch DVB-T genutzt.
 
@JoePhi: Oft ist der Kabelanschluss schon automatisch geschaltet und wird über die Mietnebenkosten abgerechnet (hab auch schon erlebt dass es geschaltet ist und nichts berechnet wird) und dann hat er recht mit den 5€.
 
@jigsaw: Jap, genauso läuft das hier.
 
Das mit dem größeren HD Angebot ist aber glaube ich nicht mehr so ganz Aktuell. Zumindest bietet KabelDeutschland jetzt sehr viele HD sender an, und es sind noch mehr Sender kurz davor freigeschaltet zu werden. Ich denke mal das sich das bald wieder ändern wird.
 
@LittelD: Egel welcher Kabel Anbieter alle haben deutlich weniger HD Sender als Sat, egal ob Pay oder Free TV.
 
@-Revolution-: Welche Deutschen HD sender gibt es den die man über SAT bekommen kann ? Stand Mai 2012 sind es 32 PPV und 32 FTV . Wobei man bei den FTV bedenken sollte ob man die voll miteinbezieht. Und bei KDG sind es 38 HD sender im Moment
.
 
@LittelD: Bei den 32 FTA über sat kannste nochmal 10 oder so abziehen vermutlich, wenn du die ganzen WDR Regionalsender in HD mitgezählt hast.
 
@LoD14: Wenn du die dritten mitzählst, sind es sopgar über 200 Kanäle. Ausserdem stimmt es nicht, dass über SAT mehr Känäle verfügbar sind. Eingeschränkt sind nur DVB-C und DVB-T. Wer IP-TV hat, ist von der Anzahl der Kanäle (Sender) sogar unbegrenzt.
 
@LastFrontier: Wo sind bitte bei ASTRA 200 HD Sender !?!? Das würde mich jetzt doch interessieren. Ich habe selbst eine Sat Anlage ausgerichtet auf ASTRA, und laut meiner letzten suchen sind das aber nicht so viele HD sender.
 
@LittelD: Habe ich doch nicht behauptet. Ich habe nur dem widersprochen, dass es via Satellit generell mehr Kanäle gibt [re:8].
 
@LastFrontier: Sorry ich verstehe halt den ersten Satz nicht " Wenn du die dritten mitzählst , sind es sogar über 200 Kanäle"
 
@LittelD: Bei den ÖR kommen ja noch die ganzen Regionalsender dazu, die aber zu 99% das gleiche Senden wie die Hauptsendeanstalt. Es geht darum, dass DB-T und DVB-C technisch bedingt weniger Kanäle zur Verfügung stellen. Wenn bei DVB-T z.B. alle 32 Kanäle belegt sind und es soll ein neuer Sender eingespeist werden, dann muss ein anderer Sender rausfliegen. Bei älteren Kabelanschlüssen kann das auch passieren. Die Provider, welche per IPTV übertragen sind dagegen nahezu unbegrenzt. T-Home Entertainment überträgt zu den HD-Sendern auch gleichzeitig das alte nicht-HD format. Bei Kabel Deutschland dürfte das ähnlich sein. Dafür gewähren Satellitenverbindungen eine weitaus höhere Datenübertragungsrate, als es mit jedem Kabel derzeit machbar ist. Daher dürfte das nächste HD-Format (>1080p) wohl zuerst über Satellit ausgestrahlt werden. Im übrigen wird auch das kabelgebundene TV überwiegend erst von einer Bodenstation zu einem Satelliten geschickt und wieder zurück zu einer anderen Bodenstation und dann erst in das Kabelnetz des Betreibers eingespeist.
 
@LastFrontier: Ja das mit dem ÖR ist mir klar, aber mit denen zusammen komme ich halt auf 32 deutsche HD sender über SAT. Mir sind die Technischen Unterschiede zu SAT/Kabel/Terrestrisch bewusst. Aber gute Erklärung für die die es bis jetzt nicht wussten. Man muss heutzutage schon genau schauen finde ich was für einen das passende ist. Ist man bereit viel Geld zu bezahlen, oder doch lieber weniger. Das Angebot an Programmpaketen ist so groß. Und teilweise unterscheiden diese sich nur in einzelnen Sendern, aber haben preislich sehr große Unterschiede. Musste lachen als ich festgestellt habe das SKY SYFY und KDG SYFY den identischen inhalt haben. Ebenso FOX,TNT, NATGEO etc etc. Aber es jeweils unterschiedliche "Sender" sind. Einmal "SYFY KD" und einmal "SYFY" . Interessant das KabelDeutschland und Sky sich da nicht einigen um einfach einen Sender nur zu übertragen in dem Kabelnetz, wodurch wieder Frequenzen frei werden würden für andere Sender.
 
@LittelD: Das ist ja das Drama, dass man höllisch aufpassen muss was man sich zulegt, da hier ganz schnell eine bombastische Kostenfalle entsteht. Man muss sich wirklich genau überlegen, was man will und dann die Angebote tasächlich nebeneinander legen und zerpflücken und vergleichen. Vor allem das "Klein Gedruckte" ist wichtig (Kosten im ersten Jahr so und dann so, Receiver /Router kostenlos oder Miete, kosten für Zusatzpakete, Laufzeiten, HD inclusive oder extra etc). Kenne da einige, die da aus allen Wolken gefallen sind.
 
@LittelD: Ich vergleiche jetzt nicht alle Angebote aber wie schon erwähnt alle dieses Jahr geschaltet Öffentlich Rechtlichen Sender und viele der Sky Sender bekommt man nicht in HD über Kabel.
 
@-Revolution-: Das hängt vom Kabelanbieter ab ich habe alle Sky HD sender und auch alle hd Sender der öffentlich rechtllichen
 
@-Revolution-: Wie Atel geschrieben hat ist das halt Provider abhängig. Und Technisch ist das beim Kabelnetz nicht so einfach. Ich glaube die kleineren Provider haben es einfacher mehr HD sender einzufügen in das Netz als die großen.
 
@LittelD: die neuen öffentlichrechtlichen hd sender gibts aber nicht
 
@LittelD: klingt so, als würdest du für Kabeldeutschland arbeiten :(

Wo hat Kabeldeutschland bitte mehr HD Sender. Man blecht mittlerweile für jeden scheiß, und zahlt für das Einspeisen von HD+ 10€ extra im Monat, obwohl man es bei Sat für max 5 € bekommt. Zudem bieten die keine der neuen öffentlich-rechtlichen HD-Sender an. Also was ist wohl das bessere Angebot. Knebeldeutschland oder SAT, wo man einmal was zahlt und kaum ein Jahr braucht, um die Kabelgebühren in eine vernünftige Satanlagen zu stecken, die einem dann auch gehört. Kabel ist nur für Leute interessant, die Kabel schon durch den Mietvertrag mit drin haben, ansonsten viel zu teuer und schlecht vom Leistungsangebot - und umfang.
 
@smartin79: Ich habe Selbst eine SAT Anlage und da ein HD+ Abo. Aber KabelDeutschland hat hier in der gegen erst jetzt Umgestellt bzw ist am umstellen, und machen deshalb viel Werbung. Da ich den Anschluss selbst über die Miete mit drinne habe, habe ich mal genauer geschaut. Wie ich schon oben genauer gesagt habe , hat SAT natürlich wesentlich mehr HD Sender, wobei man da halt die ganzen "Dritten" bedenken sollte. ohne die Dritte, ist es fast identisch mit dem SAT Angebot. Über preise habe ich gar nicht gesprochen, habe selbst aber auch nur HD+ , weil ich weder SKY noch KDG haben will, weil mir das zu teuer ist noch . Aber auch da bin ich der meinung da nehmen sich SKY ( SAT ) und KDG nicht viel. Wenn ich PPV nehmen würde dann wohl KDG.
 
Mir auch unverständlich. DVB-T schwankt sogar in Ballungsgebieten und die Quali - na ja. "Flachbildfernseher bieten durch ihre hohe Auflösung besonders scharfe Bilder" - aber nur wenn auch das Ausgangsmaterial passt. Wo aber nix reinkommt, kommt auch nix raus.
 
@LastFrontier: Ich werd nie den Spaß mit DVB-T vergessen als ich in Nordberlin gewohnt hab. Ca alle 3 Minuten ist ne S-Bahn gefahren und so alle 5 Minuten ein Flugzeug über einem geflogen - und jedes mal ist für mindestens 10 Sekunden das Bild verschwunden :D Jetzt wohn ich 2,5km vom Fernsehturm entfernt und hab selbst bei Unwetter gutes Bild (also nicht im Vergleich zu HD sondern vom Signal her).
 
@lutschboy: wenn du weit genug vom funkturm weg wohnst, reicht übrigens schon ein auto um den dvb-t empfang zu stören. meine eltern können da ein lied von singen :D
 
@LoD14: Zu dicht am Funkturm dran ist genauso schlecht, da gibt es dann teilweise übersprechen.
 
@LastFrontier: Für den Schrott den das Deutsche Fernsehen hergibt, ist die Qualität noch zu gut.
 
ich für meine Teil habe vorletzte Woche meine Satelitenschüssel abmontiert, im Fernsehen läuft soweiso nur noch Müll, Fernseher dient nur noch zum DVD schauen
 
Nachvollziehbar: DVB-S hat wesentlich mehr Sender als das überregulierte Kabel. DVB-T ist kostenlos.
 
"Flachbildfernseher bieten durch ihre hohe Auflösung besonders scharfe Bilder", sagt Michael Schidlack, TV-Experte beim IT-Branchenverband BITKOM. - Das ist mein absoluter Lieblingssatz. Der ist in etwa so toll wie die fiktive Aussage: "Messer schneiden gut, weil sie scharf sind" eines Küchenexperten. Der Begriff Experte ist manchmal echt überstrapaziert.
 
Wer bezahlt für weniger Sender schon gerne mehr Geld. Wohl noch immer zu viele!
 
Kabelbetreiber soll sich gedanken machen, dass CI+-Standard der falsche Weg ist. Ich als besitzer eines MediaCenter-Systems baue auf DVB-T auf, solange Kabel Deutschland CI+ Standard verwendet. Ich will einfach Unabhängig sein.
 
DVB-S ist allerdings kostenlos und Digital! Das kann Unitymedia nicht... bzw nur gegen aufpreis zur ohnehin fälligen Kebelgebür
 
@crusher²: Aber auch nur SD. Die HD Sender sind verschlüsselt und man zahlt derzeit 50 Euro pro Jahr. Und irgendwann wird einmal das SD Zeitalter auch zu ende sein und schubs, darf man über DVB-S ebenfals zahlen. Ob die Gühren dafür sogar steigen, steht noch in den Sternen. Sinken werden sie allerdings auf keinen Fall. ;-)
 
Mein Empfang ist in DVB-T echt klasse! Wohne im Raum Garmisch-Partenkirchen und bekomme ganze 6 Sender rein! Selbst nach sovielen Jahren des DVB-T's betrieb immernoch keine Privaten drinne, frechheit!
Kabelanschluss ist in den Nebenkosten mit drinne bei mir, allerdings nur das normale. DVB-C geht auch aber dafür muss ich 12,90 pro Monat hinlegen --> Nein Danke! Habe seit einem Jahr eine kleine Schüssel(35cm) und die reicht vollkommen aus um ALLE HD-Sender zu bekommen und das für gerade mal 50€ im Jahr. Wenn KabelDeutschland mit den Preisen nicht runter geht dann werden die noch verhungern!

Gruß Keks
 
@amdkeks: Wiso sollte KDG verhungern? Das Hauptgeschäft ist bei denen nicht mehr TV, sondern Telefon/Internet. Der Tag wird kommen, da wird Analog und Digital eingestampft und für interessierte gibt es dann IP TV wie bei Telekom. ;-)
 
Bei uns ist es so, das die Kabelfernsehqualität arg gelitten hat, seit dem alle Haushalte mit HD Geräten angeschlossen sind. Sehr auffällig sind große Ereignisse wie Fussball EM "Deutschland gegen Italien" usw., da wird mir und anderen über TV gemeldet "dieser Dienst ist nicht verfügbar", vorher meldet das TV "Schlechte Bildsignale", es fängt immer mit bösen Cluster Fehlern an. Daraufhin habe ich mir andere Kabel gekauft, welche für Digitales Satelliten TV verwendet werden aber das hat auch nicht geholfen. Erst nachdem ich einen Signal Verstärker gekauft habe, war das Problem gelöst. Bei meinen Freunden die noch kein Signalverstärker haben, ist das weiterhin so, sie können zwischne 19 und 21 Uhr kein TV mehr schauen, weil das TV Signal über Kabel so schwach ist. Es stört sie aber nicht sonderlich, weil se eh nur noch youtube gucken.
 
Das mit dem Empfang ist natürlich auch Gebietsabhängig. Bei uns fällt DVB-T total flach. Ersten kommen darüber nur die ÖRs, und der Empfang ist auch mehr als bescheiden, also hier nicht eine echte Alternative. DVB-S fällt flach weil Vermieter keine Installation einer Schüssel erlaubt. Somit bleibt einem nur der Kabel Anschluss. Mit diesem bin ich auch soweit zufrieden.
 
ich hatte den 3 Monate Test Kabel Deutschland Vertrag gewählt weil ich schon zu viel schlechtes über Kabel DE gelesen hatte. Ich hatte von meinen 3 Monaten evektiv 6 Tage DSL die restliche Zeit waren Ausfälle
Es waren 4 mal unfähige Techniker im Haus. Ich hatte die Fritzbox für KabelDSL. meiner Meinung nach war das der Übeltäter. denn beim nachbarn funktioniert alles einwandfrei, dieser hat ein kabel Modem und dann seinen normalen Router. Sie haben es nicht fertig gebracht mir auch ein Kabel Modem hinzustellen. KÜNDIGUNG nach 4 WOCHEN (Gottseidank hatte ich den 3 Monate Test Vertrag) Kabel Deutschland nie wieder
 
Kabelempfang macht nur Spaß, wenn das Geld locker sitzt und Zusatzpakete gebucht werden. Da Kabel Deutschland (und Unitymedia bis 31.12.12) den Digitalempfang der Privatsender grundverschlüsseln, gibt es ohne Aufpreis nur öff.-rechtl. Digitalkanäle. RTL, Pro7 usw. können nur analog empfangen werden, entsprechend mies ist die Qualität. Dann fehlen auch 3Sat, Phoenix, ZDFneo usw. in HD.
 
Kann ich gut verstehen. DVB-S und -T sind bis auf die Anschaffungskosten kostenfrei und bei der Qualität der Fernsehprogramme kann man mit irgendeinem Mehrwert (außer vielleicht Internet) auch nicht wirklich punkten. In diesen Zeiten wollen und müssen die Leute ihr Geld halt zusammenhalten. Nutzt ja nichts wenn ich nen Kabelvertrag habe, aber den Strom nicht mehr zahlen kann den ich zum Fernsehen brauche.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Interessante IFA Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles