Nokia: Design-Patent zeigt wohl zweites WP8-Lumia

Am 5. September, also morgen in einer Woche, werden Nokia und Microsoft vermutlich zwei neue Windows-Phone-8-Geräte vorstellen. Vergangene Woche ist bereits durchgesickert, wie das Gerät mit dem Codenamen Phi wohl aussehen wird, nun ist ein zweites ... mehr... Nokia, Lumia, Arrow Nokia, Lumia, Arrow

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wieso so groß? Ein WP8 SP im Stil vom Lumia 800 wäre super :)
 
@Knerd: Das ist leider der Trend. Man kann nur hoffen, dass bei einem Hersteller mal wieder ein Modell mit <= 4" dabei sein wird, ansonsten wird man erst mal mit >= 4,3" leben müssen. Meine persönliche Schmerzgrenze liegt eigentlich auch bei 4", aber 4,3" geht auch noch so gerade eben - kommt dann immer auf das Gerät an.
 
@doubledown: Wenn ich mir ein WP8 hole dann von Nokia. Aber da muss halt die Größe stimmen...
 
@Knerd: Da würde ich dir lieber einen von HTC empfehlen glaub mir (Selbsterfahrung)
 
@MrHabbman: Wieso? Ich bin mit meinem Lumia sehr zufrieden.
 
@Knerd: Das schon aber HTC hat etwas mehr Erfahung mit großen Smartphones!
 
@MrHabbman: Ich will kein großes. Das Lumia 800 ist schon an der Grenze.
 
@doubledown: Ich denke, das ist eher eine subjektive Meinung. Jeder sieht es halt anders. Ich habe das SGS3 und ganz ehrlich, ich habe keine Probleme mit dem 4,8 Zoll. Ist halt Geschmacksache. ;) Ich kann sogar das Gerät immer noch gut mit einer Hand bedienen. :) Und ausserdem, wenn die Auflösung stimmt, macht so ein riesen Display schon was her. Zb wenn man Videos (in HD zb) oder hochauflösende Bilder drauf schaut. Ich möchte kein 3 oder 4 Zoll Display mehr haben. Dafür habe ich mich zu sehr an das 4,8 Zoll Display gewöhnt. Und das Note ist noch größer und findet auch seine Fans. Ist wie gesagt alles eine Ansichtssache...
 
Edit: Das surfen im Internet nicht zu vergessen. Da trumpfen die großen Displays am Besten auf. Ich habe keine Lust, wild hin und her zu scrollen auf den Websites. Nicht alle Webseiten sind in der mobilen Version zusätzlich vorhanden (ausser Winfuture, Chip, Computerbild, Computerbase und noch ein paar vielleicht).
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: Also mal ehrlich wären mir sogar 6 Zoll zu klein um im Internet zu surfen... ich bin eben einen 22 Zoll Widescreen gewohnt! Aber es heißt Smartphone und nicht Hugephone und alles über 4,3 Zoll ist mir zu groß für die Hosentasche!
 
@SimpleAndEasy: Also für Kleinigkeiten (Email checken, eben mal nachschauen, wie das Wetter wird) reicht auch ein Smartphone aus. Und wenn man dann ein etwas größeres Display hat, gestaltet sich die Suche nach dem Wetter zb oder schnell ne News auf die Schnelle lesen, viel komfortabler. Natürlich könnte man dafür ein Tablet / Notebook / Netbook verwenden, aber diese überall mit hin zu schleppen ist doch unhandlicher, als zb ein 5 Zoll Smartphone in der Hand zu haben. :D Natürlich macht Internet, Videos usw am heimischen PC am meißten fun. :D Sehe ich auch so. ;) Aber ganz ehrlich, würde niemand auf 4 oder 5 Zoll Smartphones stehen, würden die Hersteller solche Geräte auch nicht bauen gell? Die Nachfrage ist nunmal da. LG Edit: Dein PC / Notebook mit dem 22er Screen kannst Du nunmal auch nicht überall mit hinnehmen... ;)
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: "Aber ganz ehrlich, würde niemand auf 4 oder 5 Zoll Smartphones stehen, würden die Hersteller solche Geräte auch nicht bauen gell?" Der Hersteller wirbt damit um einen positiven Eindruck beim Kunden auszulösen, desweiteren gibt es gar keine kleineren Smartphones mehr - außnahme des iPhones - daher hat man keine Alternative und muss sich so einen "Klotz" zulegen! Ich war sehr am SGS3 interessiert bis ich es in der Hand hatte und mich gefragt hab ob ich so einen "Klotz" den ganzen Tag in der Hose haben will - mein Entschluss war auf das neue iPhone zu warten - leider wird dies auch größer aber ist zumindest noch ansatzweise human in der Größe und bietet wirklich gute Performance was man von anderen "kleinen" Smartphones nicht behaupten kann!
 
@SimpleAndEasy: Also ich spüre mein SGS3 in der Hose überhaupt nicht. Nur mit Case wirkt es etwas klobiger. In den anderen Dingen muss ich sagen: Letztendlich entscheidet der Kunde ja, was er will. Man guckt sich die Geräte erstmal an und dann entscheidet man, ob man es so annimmt oder nicht. ZB schwärmen viele User vom Aluminium und andere wiederum vom Glas (iPhone). Sowas lässt mich aber zb kalt. Ich kaufe sowas nicht. Glas wegen Glasbruch bei Fall und Aluminium wegen hässliche Dellen bei Fall. Ich kaufe das, was mir gefällt. Und das machen dann die Meisten so. :) Wird ja keinem ne Pistole auf der Brust gesetzt. :D
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: Muss man für sich entscheiden wie du schon sagst - ich finde Glas fühlt sich hochwertig an, viel Performance und das am besten in max. 4,3 Zoll :)
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: Ja das ist alles richtig, aber die Hersteller sollten auch bedenken, dass es auch Leute gibt, die keine HD-Filme auf ihren Geräten schauen, oder großartig damit rumsurfen. Ich will mit meinem Gerät in erster Linie telefonieren, texten, e-mails schreiben und hin und wieder mal ins Netz.
Dazu brauche ich keine 4,3" und mehr... Schüler, Business-Leute oder Leute, die viel mit der Bahn oder anderweitig unterwegs sind, sehen das sicher anders, aber diese Leute stellen längst nicht die komplette Nutzergruppe.
 
Es ist traurig, dass sich Hersteller, um Patentstreitigkeiten aus dem Weg zu gehen, solch unsinnige, verschränkte Formen einfallen lassen müssen. Allein schon die unregelmässige Formgebung des Bildschirms ist völlig unsinnig und wider jeder funktionalen Eigenschaft eines Displays.
 
@kleister: Könnten ja auch Lizenzgebühren bezahlen .... Problem gelöst.
 
@iPeople: wie war das...? 30$ pro Phone? Schwachsinn.
 
@Oruam: Das war Verhandlungsgrundlage.
 
@iPeople: Quelle?
 
@iPeople: Und die geht, wenn es nach dir geht, wie weit runter? Und wofür nochmal? Für innovative Technik?
 
@andryyy: DAs ist sache der Verhandlungspartner, und nicht meine. Aber keine Lizenze zu zahlen und dreist nachzubauen, ist nunmal nicht in Ordnung.
 
@iPeople: 30$ pro telefon zu verlangen ist dagegen in ordnung? normalerweise werden ständig lizenzabkommen getroffen, siehe Microsoft und praktisch alle Android OEMs, aber Apple muss ja was spezielles haben. Nein, sowas ist dreist.
 
@Oruam: $30 sind VERHANDLUNGSBASIS. Und was meinst du mit "normalerweise werden Lizenzabkommen getroffen"? Apple hat Samsung ja eben so ein Lizenzabkommen angeboten, die haben aber abgelehnt.
 
@Oruam: Sowas nennt sich Verhandlungsgrundlage. Ist wie bei tarifverhandlungen, da wird auch immer viel verlangt.
 
@exocortex: niemand nimmt 30$ als verhandlungsbasis. Das kann ich dir versichern. Soweit ich weiss hat Aplle das als tarif präsentiert. Alternativ währen vergünstigungen und bevorzungung der Samsung Chips eine möglichkeit gewesen.
 
@Oruam: "Das kannst du mir versichern"? Wie das? Bist du Experte für solche Lizenzabkommen? Hast irgendwelches Insiderwissen, hast bei solchen Lizenzabkommen im Mobilfunkmarkt evtl. selbst mitgewirkt? Hast du irgendwelche Zahlen die du uns vorlegen kannst? Oder hast du eine Quelle? Oder ist das nur sinnloses Gerede von dir?
 
@iPeople: Klar ich bezahle für Abgerundete Ecken Geld, da kann ich ja Lizenzgebühren für das Patent auf das Brot verlangen.
 
@Thaodan: Immernoch nicht geschnallt, dass es nicht um runde Ecken geht?
 
@iPeople: Immer noch nicht geschnallt das man Grundlegende Aussehens Ideen nicht patentieren kann?
 
@Thaodan: und grundlegend ist das Design vom iPhone ? Oder ist jetzt das da oben von Nokia patentierte Design grundlegend?
 
@iPeople: Das vom Iphone <4 schon aber nicht das vom 4<, das von Nokia was oben aufgeführt ist auch nicht da es für mich wie schon mal gesehen aussieht. Ich finde das Design wäre/ist ein Rückschritt im Gegensatz zum dem vom Lumia/N9.
 
@Thaodan: und trotzdem hat sich Nokia das patentieren lassen. Warum darf Nokia das und Apple nicht ?
 
@iPeople: Ich mache keine Patente ka.
 
@kleister: Ich bin auch für die allgemeingültige Einheitsform. So ne Art Euro-Pfand-Telefonhülle für Mobilgeräte. Darf jeder dann sein Logo draufpappen.
 
@RATTENBAER: Was heisst denn 'Einheitsform'?. Form geben oder Gestalten von Gebrauchsgegenständen bedeutet nicht irgendetwas so und so anders oder vermeintlich besonders zu machen, sondern es so zu machen, dass es maximal gut funktioniert. Die grossen Bögen an dem Display sind auf jeden Fall eine denkbar schlechte Form für etwas, dass seine maximale Tauglichkeit als Rechteck hat. Der untere, überstehende Korpusrand ist entweder funktionslos, oder, sollte er Bedientasten enthalten, miserabel in der Handhabung.
 
@kleister: "So dass es maximal gut funktioniert"? Was heißt das deiner Meinung nach genau?
 
@exocortex: schon mal mit nem dreieckigen zahnbürstenkopf zähne geputzt? Ich denke das stichwort hier lautet: ergonomie/bedienbarkeit
 
@Oruam: Und was ist an dem Nokia-Entwurf oben nun so unergonomisch? Sieht für mich recht schick aus.
 
@exocortex: bin da absolut deiner meinung. auch wenns mir nicht gefällt (das design) sieht es doch ganz ergonomisch aus.
 
@exocortex: Das ist keine Meinungsfrage, sondern eine reine Rechenaufgabe. Nimm Einheiten weitestgehend quadratischer oder rechteckiger Form und versuche eine davon eine Maximalanzahl n auf einer Fläche mit den Längenmassen x*y unterzubringen. Die Lösung führt zwangsweise zu einem Rechteck. Dieses an den Ecken zu beschneiden, verschlechtert das mögliche Ergebnis wiederum. Ganz einfach. Für die Minusfraktion hier wohl wieder mal zu einfach.
 
@kleister: Ich verstehe absolut nicht worauf du hinaus willst ...
 
@kleister: Ich weiß nicht was du hast. Nokia hat doch bereits bewiesen, dass sie in der Lage sind Smartphones zu bauen die nicht die typische Appleform haben und trotzdem richtig hochwertig aussehen.

Übrigens schaffen das auch andere Hersteller wie HTC, Motorola oder Sony. Dieses geschwätz von wegen jedes Smartphone kann man nur mit mit abgerundeten ecken etc. machen ist doch totaler blödsinn? Es gibt genug schöne Modelle da draußen die nicht wie bei, Galaxy S von Apple abgekupfert wurden. Selbst das S3 zeigt doch eindeutig, dass auch Samsung in der Lage ist ein Smartphone zu bauen, was nicht schlecht aussieht und trotzdem nicht an einen Apfel erinnert.
 
@Ripdeluxe: Du verstehst nicht ansatzweise, worüber ich rede. 'Gut aussehen' ist kein validierbarer Begriff. Schon gar nicht lässt sich darauf ein Argument aufbauen, dass andere als Geschwätz und Blödsinn klassifizieren könnte. Also lass das doch einfach und geh dir was kaufen, was in deinen Augen gut aussieht. Der Markt hält genügend Unsinnig- und Scheusslichkeiten für 'Gutausseh-Käufer' bereit ;)
 
@kleister: Sorry ich kann dir auch sonst nicht zustimmen. Wo ist denn bei dem Design oben eine wie du sagst "unregelmäßige Formgebung des Bildschirms"?

Das Display ist hier schön zentral wie bei anderen Smartphones auch und hat eben unten noch eine Lippe. Auch diese ist nichts ungewöhnliches und wird bei vielen anderen Geräten verwendet.

Du sprichst die ganze zeit von unsinnigen verschränkten Formen. Und das kann ich beim besten willen wenn ich mir die Patentskizze ansehe nicht nachvollziehen? So wie du es beschreibst würde man meinen das Nokia hier ein Smartphone mit dem Design eines Knotens patentiert hätte und würde sonst wo platziert sein.
 
@Ripdeluxe: Na, so falsch ist die Beschreibung ja gar nicht. Knoten kommt hin. Ups. Die Verschränkungen zeigen sich in den Schittlinien der Gehäuseteile, die es nicht schaffen, das Gerät als Ganzes zu fassen, sondern diese 'Lippe' wie ein ungewolltes, nicht zugehörendes Teil unten 'raushängen' lassen. Allein was soll diese Lippe? Daran kann man das Ding nicht mal halten. Also wozu? Die Ausformung des Displays beschneidet zwei Ecken massiv und weitet eine Kante mit einem Bogen. Aus welcher Not so ein Unsinn, sind doch 99%aller darstellbaren Inhalte rechteckig? Oder hast du zuhause rechteckige Türen in runden Türrahmen - vielleicht sogar 'weils mal was anderes ist'? Sowas ist Firlefanz fernab von ernst zu nehmendem (gebrauchs-)Design.
 
@kleister: Nagut wenn man es so sieht stimme ich dir zu. Allerdings würde ich sagen, dass diese "Lippe" ähnlich wie beim Lumia 610 ein Designelement ist, welches nicht wirklich die Benutzung einschränkt. Kein mensch hält sein Smartphone da unten an der Lippe. Außerdem kommt es am ende auf das Gesamtbild an. Und wenn hier die Einfassung stimmt sehe ich kein Problem. Beim Lumia 610 ist es ja auch kein kritisches Element, das jetzt negativ zum Tragen kommt.
 
@Ripdeluxe: Sicher, 'nicht gutes' Design ist nicht gleich 'kritisch'. Aber ich denke schon, dass man hier bewusst Lösungen sucht, die sich vom IPhone absetzen. Da das iPhone aber nun mal bereits ein sehr logisches Design hat, ist es nahezu unmöglich, das besser zu machen. Im Gegenteil, die Gefahr es schlechter zu machen, ist gross.
 
@kleister: Ja das Risiko besteht. Ich heiße diese Trivialpatente auch nicht zwangsweise gut. Allerdings würde ich das eher als Chance sehen. Nach 5 Jahren iPhone habe ich mich persönlich an dem Design satt gesehen. Daher ist es für mich eher positiv wenn die Entwickler mal frischen Wind in den Smartphone Markt bringen.
 
@kleister: Sieh es positiv, so sieht nicht jedes Handy aus, wie ein anderes. Ich find das Lumia optisch z.B. klasse und will nicht, dass zukünftige Lumias wie ein iPhone aussehen.
 
@Kirill: Das müsste es ja auch gar nicht. Aber ein derart beschnittenes Display in alles andere als gutes, also funktionales und ergonomisches Design.
 
@kleister: Beschnitten ist das Display mitnichten. Oder hast du diese Streifen, die Reflexionen darstellen sollen, als Gehäusetiele interpretiert?
 
figur6 sieht für mich wie ein smiley aus: -.-
 
Hey, wo sidn die ganzen Aufschreie derer, die das Patentieren von Designs bei Apple kritisieren?
 
@iPeople: Naja wegen Apple sind solche dümmlichen Patente nun auch gang und gebe und leider auch ein Muss...
 
@Magguz: So ein Quatsch, selbst die ganz alten Handys die es vor Ewigkeiten mal gab (von Motorola) sind durch Design-Patente (also design patents - im deutschen Geschmacksmuster) geschützt. Gleiches gilt für Autos, Zahnbürsten und Uhren. Das hat und hatte nie etwas speziell mit Apple zu tun. Schon lustig, was einige Leute hier für Vorstellungen haben :D.
 
@Magguz: Wegen Samsung führen Patentverletzungen jetzt immer häufiger zu Klagen. Hauptsache man hat sein Feindbild.
 
@Magguz: Haha ja genau natürlich hat vor Apple nie ein anderer Hersteller Geschmacksmuster auf seine Geräte angemeldet, nein nein, die haben alle einfach die Konkurrenz lustig kopieren lassen. Sagt mal wie verblendet seit ihr eigentlich? Was hier für ein Scheiß erzählt wird teilweise ... als ob Apple der erste oder gar einzige Hersteller wäre der Geschmacksmuster benutzt, und als ob andere das nicht ebenfalls machen - auch schon lange vor Apple. Echt lächerlich.
 
@exocortex: So konsequent jede Änderung patentieren lassen gab es nicht... Eine Ecke hat einen kleineren Radius: Patent.
 
@Magguz: Einen einzigen Aspekt von ca. 150 herausnehmen, um die ganze Thematik ins lächerliche zu ziehen. Sehr professionell!
 
@Florator: Ich bin professionell oder habe es versucht zu sein? Ist mir neu ^^
 
@Magguz: Was du schreibst ist einfach nur Blödsinn, sorry. Apple hat kein "Patent auf runde Ecken". Das ist schlichtweg Unsinn, und es wird nicht dadurch wahrer wenn du es 1000x wiederholst. In der ganzen Diskussion immer nur auf diesem einzigen (falschen) Aspekt herumzureiten ist einfach lächerlich.
 
@iPeople: Siehe [o5]
 
@iPeople: Entschuldigung, aber ein eigens entwickeltes Design zu patentieren ist ja wohl nichts schlimmes!
@Magguz: Dümmlich nenne ich ein Patent wie "Während des Abspielens eines Liedes im Hintergrund eine App benutzen"!!!
 
@Crider1990: Ne ist nichts Schlimmes ..... aber Apple wird genau das vorgeworfen.
 
@iPeople: Es macht einen Unterschied, ob man Schwachsinnspatente nur hält oder sie in Patenttroll-Manier auch durchsetzt.
 
@TiKu: Wozu hat man den Patente sonst, wenn nicht um sie durchzusetzen??
 
@exocortex: Zur Abschreckung.
 
Und wieder ein Design-Patent. Wo soll das enden? Mein Gott. Anstatt Innovationen zu Patentieren, wird solch ein Mist geschützt, echt wahr. Ich lass mir jetzt auch das Design der Kloschüssel patentieren.
 
@Marlon: Es gibt bestimmt "design patents" auf Kloschüsseln. http://www.smartpat.net/designschutz-usa.html
 
Wisst ihr bei Apple regt ihr euch immer auf über das angebliche Runde-Ecken Patent, das es in Wahrheit nicht mal gibt, aber bei Nokia regt sich kaum einer auf wenn sie sich ein paar "runde Kanten" patentieren lassen. Und warum? Weil MS Software darauf läuft...
 
@CManson: Türlich gibt's das Design-Patent (Oder wie das auch immer heißt), wo Apple drauf hat. Wurde doch erst in "DEM" Prozess mitverhandelt.
 
@Marlon: Das mit den "runden Ecken" ist aber Interpretation von ein paar Journalisten. "design patents" (kann man nicht einfach Geschmacksmuster schreiben, der Ausdruck "design patents" ist total irreführend) werden per Grafik und nicht als Text angemeldet. Da steht also nicht irgendwo "runde Ecken", da ist ein Bild vom iPhone zu sehen.
 
@Windows8: Welches als herausragendes Merkmal was hat? Ich kenn schon die Thematik, und es heißt auch anders, aber die Konsequenz sollte die selbe sein, auch wenn das Kind einen anderen Namen hat. Warum sonst sollte man denn sonst ein "Geschmacksmuster" eintragen lassen können, um es nicht zu schützen (Was heißt in letzter Konsequenz linzenzgebühren zu erhalten oder verbieten zu lassen)?
 
@Marlon: Die runden Ecken sind kein "herausragendes Merkmal". So ziemlich jedes Smartphone hatte schon immer mehr oder weniger runde Ecken und Kanten. Das ist völliger Quatsch. Es geht um den GESAMTEINDRUCK, der geschützt ist. Nicht um einzelne Merkmale.
 
@exocortex: Nicht du schon wieder, das hatten wir erst, bitte, lass gut sein. Und der GESAMTEINDRUCK wie von dir beschrieben ist sowas von "wischi-waschi", lass gut sein.
 
@Windows8: in der regel werden texte für geschmacksmuster verwendet da diese Muster auf mehrere art und weise dargestellt werden können. In der Tat steht da was von "runden ecken" und "rechteckige flache vorderseite".
 
@Oruam: Nein, das ist falsch. Geschmacksmuster schützen ein DESIGN, keine Fnktion. Geschmacksmuster sind fast ausschließlich Bilder, die natürlich durch Texte erläutert werden. Entscheidend sind aber die Bilder (bzw. Zeichnungen).
 
@exocortex: Das ist mir schon klar, aber ich habe noch kein geschmacksmuster gesehen das ohne text auskommt. ist es nicht so das die illustration eine abbildung des textes darstellt und nicht umgekehrt?
 
@Oruam: "Die Illustration stellt eine Abbildung des Textes dar"? Was???
 
@Oruam: Hier mal das Geschmacksmuster für das iPhone 3G/3GS: http://www.patentadesign.com/gallery/apple-iphone-3gs-design-patent.html
 
@exocortex: danke. ich habe bisher nur die textversion gekannt. bin jetzt etwas klüger.
 
@Oruam: Es gibt keine "Textversion". DAS ist das Geschmacksmuster, und nichts anderes.
 
@exocortex: die dokumente des mannheimer prozesses sind da anderer meinung aber egal.
 
@Oruam: Worüber sind diese Dokumente "anderer Meinung"? Und seit wann können Dokumente eine Meinung haben?
 
@exocortex: "(i) ein rechteckiges Produkt mit vier gleichmäßig abgerundeten Ecken;
(ii) eine flache, klare Oberfläche, welche die Vorderseite des Produkts bedeckt;
(iii) eine sichtbare Metalleinfassung um die flache, klare Oberfläche;
(iv) ein Display, das unter der klaren Oberfläche zentriert ist;"
Quelle: http://docs.dpaq.de/35-apple_ev-antrag_05_08_2011.doc.pdf
 
@Oruam: Das ist eine Antragstellung für ein Gericht, kein Geschmacksmustereintrag. Das man so einen Antrag textuell erläutert und nicht einfach ein paar Bilder schickt dürfte klar sein.
 
@exocortex: ja das ist mir schon klar dass es kein geschmacksmustereintrag ist. ein bekannter von mir besitzt auch so ein geschmacksmuster und er hat mir das auch in einer ähnlichen textform präsentiert. deshalb meine falsche annahme.
 
Manche scheinen nicht den Unterschied zwischen einem Design-Patent, welches ein komplettes Objekt beschreibt und einem Design-Patent, welches lediglich ein paar rudimentäre Punkte beinhaltet, zu kennen! Bei Apple kritisiert man zu Recht, dass man einfach nur ein Patent auf ein rechteckiges Display mit runden Ecken hat! Bei einem Patent wie diesem hier im News-Artikel, lässt man sich das komplette Aussehen patentieren, damit keiner eine 1:1 Kopie erstellt!
 
@sushilange2: Das ist schlichtweg Unsinn was du da schreibst. Auch das Geschmacksmuster (Design-Patente gibt es im deutschen Rechtssystem nicht) schützen ganze Objekte, die Gesamterscheinungsform. Apple HAT KEIN GESCHMACKSMUSTER AUF RUNDE ECKEN!!! Das ist und bleibt einfach kompletter Schwachsinn der hier gebetsmühlenartig immer wieder wiederholt wird. ES STIMMT NICHT. Apple hat genau so wie nun Nokia ein Geschmacksmuster auf die GESAMTERSCHEINUNGSFORM des iPhones, und keineswegs auf "runde Ecken". DAS IST QUATSCH, hört doch endlich auf diesen Blödsinn die ganze Zeit zu wiederholen.
 
@sushilange2: Hier das Geschmacksmuster für das iPhone 3G/3GS: http://www.patentadesign.com/gallery/apple-iphone-3gs-design-patent.html. Wie du siehst geht es - genau wie oben bei Nokia - um die Gesamterscheinungsform des iPhones.
 
@exocortex: Apple hat sich aber nur diese beiden Punkte aus dem kompletten Erscheinungsbild genommen (runde Ecken, rechteckiges Display), um damit dann andere (Samsung) anzuklagen! Es ging nie um das komplette Design, denn kein anderes Smartphone und auch keins von Samsung sieht so aus wie ein iPhone.
 
@sushilange2: Nein, auch das ist schlichtweg Unsinn. Ein Geschmacksmuster SCHÜTZT AUSSCHLIESSLICH DIE GESAMTERSCHEINUNGSFORM, das habe ich doch gerade geschrieben. Man kann sich da nicht einzelne kleine Designelemente herauspicken und damit gegen Konkurrenten vorgehen. DAS STIMMT EINFACH NICHT. Das ist völliger, kompletter Unsinn. Ein Konkurrent verstößt dann gegen ein Geschmacksmuster, wenn ein Produkt in der Gesamterscheinungsform einem anderen Produkt zu ähnlich sieht. Nicht mehr und nicht weniger. Alles andere wäre auch Quatsch, weil in so ziemlich JEDEM Design irgendwo Rechtecke, Kreise oder Kanten vorkommen und so ja jeder gegen jeden wegen einfach allem vorgehen könnte. Ich denke du siehst ein, dass das Schwachsinn wäre, oder?
 
@exocortex:
Don Quijote und die Windmühlen :)
 
@GlennTemp: Und die Windmühlen werden immer gewaltiger.
 
@exocortex: Ich finde es einfach erschreckend, wie schlecht die Leute informiert sind und alles glauben, was von Blogs und News Seiten ins Brain geballert wird. Wirklich traurig sowas. Wenn demnächst wieder einer mit "Runden Ecken" ankommt, dann kann man ihn wohl nur "bemitleiden" ...
 
Ich seh da nur 2 Knöppe... na Winphone hat 3 an der Front... wohl dann doch eher n Symbian-Gerät!?
 
@bLu3t0oth: Hab ich auch gedacht. Aber die WP8 Tasten könnte man ja auf dem Displaybereich anzeigen. =)
 
@ThorIsHere: daran glaube ich allerdings nicht^^ eher, dass die suchtaste irgendwo an die seite gewandert ist, weil man sie selten absichtlich nutzt und dauernd ausversehen^^
 
@bLu3t0oth: Auf dem ersten Bild kann man auch nicht erkennen ob in dem länglichen Bereich unter dem Display 4 Tasten oder nur 2 sind.
 
@bLu3t0oth: Lumia 800/900 hat hat keine Hard-Buttons an der Front, sondern nur Touch-Buttons.. Das Lumia 710 (dessen Design dem obrigen SEHR nahe kommt) hat zwei Hard-Buttons, der Windows Button ist auch da per Touch
 
@Slurp: Es sieht aber einfach nach "nur" 2 Tasten aus und auf die schmale Fläche da kriegste kein Windowssymbol als Taste mehr hingequetscht :/
 
@bLu3t0oth: natürlich.. Schau dir das 710 doch an.. Das ist so gesehen eine durchgängige "Buttonbar", die ein wenig U Förmig gebaut ist.. An den beiden Seiten steht die raus und wird als Hard-Button der jeweiligen Seite genutzt, in der Mitte findt sich das Windows-Logo, was per Touch reagiert...
 
@Slurp: Ok, da is die Taste ja wirklich winzig... kein Vergleich zu meinem Omnia.
 
@bLu3t0oth: Das Omnia 7 hat auch nioch ne relativ große Taste, das stimmt... Aber ich merke zb am Lumia 800, dass man so ne große Taste nicht ansatzweise braucht.. Hier ist das Windows Logo etwa 5x5mm groß, der Touchbereich 6x6mm und man trifft immer intuitiv (manchmal sogar ungewollt).. Reicht also wirklich ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes Windows Phone

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles