Kundenzufriedenheit: Mobilfunker sind nicht gut

Die deutschen Mobilfunkanbieter kommen in Sachen Kundenzufriedenheit nicht besonders gut weg. Unter anderem deshalb sind auch Tarife, die einen schnellen Wechsel ermöglichen, populär. Über drei Viertel der Kunden haben bereits mindestens einen ... mehr... T-Mobile, Sim-Karte, Sim Karte T-Mobile, Sim-Karte, Sim Karte T-Mobile, Sim-Karte, Sim Karte

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dazu kann ich jetzt nichts sagen. Wusste gar nicht dass es Support per Mail und Telefon gibt. Hab bislang immer Widerspruch, Kündigung usw per Post verschickt
 
Die Telekom ist da besonders stark - Speedport eaufgebaut und per LAN verbunden, Weboberfläche für die Einrichtung nicht erreichbar auch ein Ping war erfolglos - da meint die zu mir am Telefon "geben Sie im Browser die >>Zahl<< 192.168.1.1 ein" da meine ich "habe doch eben gesagt die Weboberfläche ist nicht erreichbar und der Ping verliert 3 von 4 Paketen" Kompetenz ist was anderens... meine Erkenntnis (Google) war dann das die Speedports von der Telekom erstmal ca. 20 Minuten brauchen um sich zu Konfigurieren bevor man diese über die Oberfläche einrichten kann... da kam die Dame am Telefon aber nicht drauf... o_O
 
@SimpleAndEasy: Das sind Studenten. Noch schlimmer ist es bei 1&1. Die bekommen gar nichts auf die Reihe. Einer konnte nicht einmal richtig Deutsch... Ich musste dem erklären wie sein Job geht -.-
 
@Knerd: Ich denke mal dass die Bezahlung am 1&1 Telefon für entsprechend ausgebildete Fachkräfte ziemlich uninteressant ist. Diese Studenten bekommen vermutlich ein Wochenendseminar verpasst und werden dann auf die Kundschaft losgelassen.
 
@jigsaw: Jap genau das glaube ich auch... Traurig sowas. Jetzt sind wir bei einem lokale Anbieter. Wenn man da Support braucht, bekommt man direkt wen dran der Ahnung hat :)
 
@SimpleAndEasy: Die arbeiten nur einen Fragenkatalog ab. Sowas hatte ich auch mal. Hatte bei der Telekom angerufen "Die DSL Leitung ist gestört, ich kann nicht synchronisieren". "Was für einen Router haben sie?" "Fritzbox". "Dann gehen sie mal..." "Ich hab die ausgeschaltet, hab mein altes Teledat 300 Lan genommen, es kann nicht synchronisieren. Die Leitung ist gestört." "Warum haben Sie die Fritzbox ausgeschaltet?" "Weil ich den Fehler gesucht habe." "Den kann ich mit Ihnen aber so jetzt dann auch nicht finden." "Ich hab ihn gefunden." "Das kann ich jetzt aber nicht mehr feststellen, da müssen Sie schon wieder die Fritzbox..." "Geben Sie mir mal bitte nen Techniker." Dann hat er mich verbunden. Meinte ich zum Techniker: "Meine DSL Leitung ist gestört, ich kann nicht synchronisieren." "Woran sehen sie das?" "Rote Lampe am Teledat." "Ok, ich check das... ja, da ist ein Fehler im verteiler. Ich leite alles in die Wege."... Ich hasse den Kundensupport, der keinerlei Ahnung hat.
 
@LoD14: Ja nur ist ein Techniker an der Hotline um einiges teurer als so eine nette "ahnungslose" Dame. Und wenn Omchen Ahnungslos anruft, kann der Techniker ihr auch nicht besser helfen, als die Dame "Ahnungslos". Ich glaube Kunden wie du, die wissen was los ist, dürften kaum 1 unter 100 sein. Aber da wäre: http://xkcd.com/806/ nicht schlecht...müsste sich nur mal durchsetzen ^^
 
@LoD14: ich ruf meist erstmal beim rechnungssupport an, da man dort recht fix verbunden wird (und es meist kostenlos ist), dann tu ich auf ganz verwundert (oder sagt das man keine andere Nummer grad gefunden hat) und sag ich will mit der technik verbunden werden, dann geht meist alles recht fix, manchmal kann man auch etwas fachsimpeln (btw. solange die nicht bei umleiten betonen das es nun kostenpflichtig wird, bleibt es kostenlos)
 
@SimpleAndEasy: Ich denke man hat "ZAHL" gesagt, um dich nicht mit dem Begriff IP zu verwirren. Kann ja nicht jeder wissen was das ist ;)
aber du meinst sicher die 192.168.2.1 ;)
 
@ThunderKiller: Da hätte man aber spätestens nach seiner Problembeschreibung merken müssen dass da nicht die Oma Trude oder der Opa Albert am anderen Ende ist. Soweit müsste man sich als "Troubleshooter "auf den Kunden schon einstellen können
 
@jigsaw: Och du kennst Supporter schlecht ^^
 
@Knerd: ...zum Glück :D ...und bei denen die ich kennen lernen musste stand ich meist mit hochrotem Kopf und Schnappatmung kurz vor einem Hirnschlag vor Wut ^^
 
@ThunderKiller: vermutlich kam er deshalb nich drauf, obwohl jeder weiß das es immer 2.1 ist... so viel zur großen ahnung :p
 
@SimpleAndEasy: Und das hat was mit Mobfu zu tun?
 
@slashi: Die Telekom bietet auch Mobfu Verträge, ebenso wie 1&1, Vodafone usw. eben wie viele die auch im Providerbereich tätig sind - Die Hotlines sind überall die selben und generell schlecht und Kompetenzlos!
 
Ich bin bei Fyve und hoch zufrieden. Vorher war ich bei Aldi Talk, bis auf die schlechte Internetverbindung, war alles super. Was mich wundert das Tchibo so gut abgeschnitten hat. Ein Kumpel ist da und ist sehr unzufrieden.
 
Ja, der gute alte Kunden"service". Da kann ich als o2 Kunde auch ein Lied von singen. Und die Moral von der Geschicht: mehr als den Tipp, mein Handy doch von 3g auf 2g umzustellen, da in absehbarer Zeit keine Aufstockung der Netzkapazität hier in der Umgebung geplant ist, habe ich nicht bekommen. Dafür habe ich 2 Stunden meines Lebens in Warteschleifen und beim durchgereicht werden verbracht.
 
@LoD14: OK dass is wirklich arm von o2
 
@LoD14: Das hat leider nichts mit O2 zu tun. Mit Vodafone hat bei mir auch nichts Anderes geholfen. Und ich lebe wahrlich nicht in einer kleinen Stadt.
 
@LoD14: Ich bin bei netzclub (kostenloses Internet) und da war ich sehr verwundert über den Support. Es gibt zwar keine Telefon-Hotline, aber die schriftlichen Anfragen per online Kontakt-Formular werden in einem Werktag bearbeitet und einmal kam die Antwort sogar 5 Minuten später dran. Ich weiß aber nicht, wie das ganze bei komplexeren Problemen aussieht.
 
@LoD14: Seit 6 Jahren o2-Kunde, schon mehrfach den Support angerufen und noch nie damit Probleme gehabt. Wenn du in einer empfangsungünstigen Ecke wohnst, dann können dass die Supporter au nicht ändern...
 
Die deutschen Mobilfunkanbieter kommen in Sachen Kundenzufriedenheit nicht besonders gut weg. / Dieser Satz reicht schon Vollkommen. Immer wieder die gleiche Strategie und Statistik:" Markteinführung sind se die Bombe in jedem Bereich ( Preis-Leistung / Service und Zufriedenheit der Kunden ). Haben Sie Ihr Punkt aufn Markt gefestiegt geht es in der Zufriedenheit und dem Preis immer weiter Bergab. ( Wobei man sich fragt, wie kann man bei Markteinführung schon die Zufriedenheit der Kundenschreiben!!!)
 
Telefonfirmen, Internetfirmen, Banken sind das Böse.
 
die kundenzufriedenheit könnte man ja schon dadurch erhöhen dass man endlich mal angebote im bereich mobiles internet liefert die die kunden auch wirklich wollen. ich meine ok so ne 1gb "flat" ist ja fürs handy noch zu verschmerzen, aber dann damit werbung zu machen das man zuhause damit surfen soll und einem nur 5gb im monat gibt ohne die möglichkeit des upgrades (ja ich weiß dass man bei anbieter "hier anbieter einfügen" 300-500mb dazubuchen kann, aber das ist immer noch ein witz) oder einer unbeschränkten flat wie man sie vom heimanschluss kennt ist lächerlich. oder aber auch die drossel könnte man (von mir aus auch gegen aufpreis) auf irgendwas über 64kbit erhöhen, 64kbit ist in der heutigen zeit einfach nur ein witz! *ende des rage comments*
 
VF als Netzbetreiber ist ok - kann man kaum meckern. VF als Mobilfunkanbieter ist in Sachen Verträge und Tarife längst nicht mehr auf der Höhe der Zeit... das sind richtige Flatrate-Fetischisten geworden... und ohne Flatrate zahlste horrende Minutenpreise bzw. SMS-Preise... das können andere besser im VF-Netz.

Was das Thema 1&1 angeht: bin da seit einigen Jahren ganz zufrieden mit denen... solange man keine Probleme hat... hatte aber auch schon mal mit dem Technik-Support zu tun... der hatte aber von der Technik auch keine Ahnung... dank Festnetz-Flat war der Anruf zum Glück inklusive.

Zum Thema Tarife, die die Kunden wollen und Tarife, die die Kunden kaufen sollen, geht noch eine sehr breite Kluft daher... gerade bei UMTS-Verträgen, verdienen sie sich ne goldene Nase, nen goldenen Hintern und nen goldenen Kugelschreiber... 1&1 nimmt für annehmbare 10GB im Monat rund 30 Euro ohne Vertragslaufzeit - VF (selbes Netz) will dafür weit mehr haben... und so störanfällig ist UMTS nun auch wieder nicht...
 
Bin jetzt knapp 4 Jahre bei o2 gewesen. Der Netzempfang ist wirklich mieß (Münster / Münsterland). Für die Hotline muss man zahlen, um dann festzustellen das das geführte gespräch zeitverschwendung war. Jetzt gehts ab zur Telekom - die machen bei mir beim Festnetz/Internet von anbeginn nen guten Job - und meine Freunde und Bekannten sind auch durch die Bank mit dem Mobilangebot der Telekom zufrieden. Einzig der Preis ist alles andere als zeitgemäß...
 
@crusher²: Ich weiß ja nicht wo du angerufen hast, aber mitn handy von o2 zur o2-Hotline ist schon "immer" kostenlos gewesen o.O Bin selbst seit 6 Jahren o2-Kunde.
 
@bLu3t0oth: Vielleicht war der Empfang so mies, dass er vom Festnetztelefon aus bei o2 anrufen musste? ;)
 
@FenFire: so war es - Ich konnte den Servicemitarbeiter nicht verstehen (Aussetzer/ Übertragungsfehler in der Leitung), weshalb ich vom Festnetz anrufen musste (im übrigen waren alle Anrufe davon betroffen, auch nicht regelmäßig sondern immer wieder paar tage lang) - damalige Hilfestellung: Wechseln Sie Ihren Standort... LOL
 
@crusher²: Du bist nicht alleine. Natürlich sind wir alle nur Einzelfälle. Mir reicht es auch. Hatte mich vom günstigen Tarif sowie Mundpropaganda (viele hatten O2 und waren mal zu frieden mit denen) zu O2 treiben lassen. Die erste Zeit war auch toll. Aber mitlerweile nur noch unerträglich. Man hat ein Mobil Telefon und ist trotzdem nicht erreichbar. SMS kommen teils mit 1-2 Tage Verzögerung an (egal in welche Richtung) und die Datenverbindung ist auch immer mau bis garnicht verfügbar. Kündigung ist raus.
 
@crusher²: Das liegt dann aber wirklich an der Region... ich hab hier keine Probleme.. weder mit SMS noch mit Telefonaten, sogar Inet ist schnell genug :)
 
@bLu3t0oth: Selbstverständlich - daran will ich auch nicht rütteln. Es ist nun mal die E- Netz- Problematik, welche Pro Sendemast eine geringere Reichweite aufweist als es im D Netz der fall ist. ABER: Warum wird dann nicht in eine vernünftige Infrastruktur investiert? Stattdessen habe ich den eindruck, das das Netz hier mehr und mehr abgebaut wird. Zumindest in Randzonen rund um Münster gibt es teils überhaupt kein Netz mehr - das muss ich mir nicht antun.
 
@crusher²: Das mit dem "E-Netz" ist ausgemachtet Unsinn, bzw ein sehr altes Märchen, das schon lange nicht mehr wahr ist: http://bit.ly/OpaDEB Problem von o2 ist eher der Ansturm der vielen neuen Kunden, daher auch der Eindruck, dass das Netz schlechter wird - es wird nur wesentlich stärker beansprucht, weil o2 viele neue Smartphonenutzer angezogen hat.
 
@bLu3t0oth: Ok, danke. Dass die auch im D Netz funken wusste ich nicht. Aber besser wirds dadurch jetzt auch nicht, schließlich bleibt der Empfang aus und o2 scheint demgegenüber ohnmächtig zu sein.
 
@crusher²: Das Problem sind fehlende Gelder für einen weiteren Ausbau(jetzt frag mich nicht nach ner Quelle, Tante Google weiß Rat), aber o2 ht halt momentan auch finanzielle Probleme und damit fällt ein Ausbau auch deutlich schwerer.
 
Die Preise in Deutschland sind trotz neuartiger All-Net-Flats immer noch so hoch, dass es schlichtweg kaum mehr jemanden interessiert, wie gut der Service ist. Bietet jemand etwas günstiger an, wird zu dem gewechselt - zur Not halt noch die Nummer mit rüber genommen. Und die deutschen Anbieter verdienen auch nichts Anderes. So, wie die Ölmultis versuchen auch sie uns auszunehmen und ich hoffe, dass ihnen das immer schwerer fallen wird.
 
@caliber: Solange es leute gibt, die 80€/Monat ausgeben nur um das neuste Smartphone kostenlos dazuzubekommen, ändern die Provider nix an ihrer Preispolitik...
 
@crusher²: Da haste wohl Recht^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles