Apple MacBook Pro 13 Zoll bald mit Retina-Display?

Apples Komponentenlieferanten haben offenbar mit der Produktion eines neuen, extrem hochauflösenden Displays für die Verwendung in einem Notebook-Modell der MacBook Pro-Reihe mit 13,3 Zoll Diagonale begonnen. mehr... Notebook, Laptop, MacBook Pro Bildquelle: Apple Notebook, Laptop, MacBook Pro Notebook, Laptop, MacBook Pro Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So und jetzt bitte die anderen Hersteller nachziehen, will mir kein Apple Gerät kaufen, nur wegen dem Display ;)
 
@GlockMane: andere hersteller haben es noch nicht mal geschafft, vernünftige air alternativen auf den markt zu schmeissen, da fragst du schon nach ner retina alternative ...tsss
 
@merovinger: naja, asus oder acer hab doch vorzeigbare Geräte. Aber mit dem Display...das wird nochmal 1-2 Jahre dauern. So wie mit allem...
 
@merovinger: Wieso, hat Apple diese Displays etwa selbst entwickelt und produziert? Glaube kaum, dass die großen LCD Hersteller nicht in der Lage sind, so etwas zu liefern..
 
@GlockMane: das Problem liegt wohl eher darin, dass man für solche Displays auch entsprechende (wertige) Graka und CPU und Boards verbauen muss. Und damit werden die Geräte wohl teurer. Ein Preis für 500.-€ für einen 13" Laptop ist dann definitiv nicht mehr machbar.
 
@LastFrontier: Muss ja auch nicht unbedingt 13" für 500 Euro sein, meine das viel allgemeiner.. Ich arbeite momentan vor einem 24" Eizo Monitor (NP vor drei Jahren ca. 800 Euro) mit 1920x1200.. Wenn ich jetzt schaue, hat sich da noch viel viel getan.. Mir geht es nur um höhere Auflösungen, sei es bei TVs, PC Bildschirmen oder Notebook Displays..
 
@LastFrontier: Das Problem sind gar nicht die hochauflösenden Displays, sondern die Betriebssysteme, die drauf laufen sollen. Apple hat mit den softwareseitigen Vorbereitungen auf das Retina-Display bereits seit Tiger (Mac OS X 10.4, erschienen 2005) begonnen. Das Bestreben seitens Apple lag darin, dass der doppelt so hoch aufgelöste Desktop bis auf's Pixel genau wie der normale Desktop aussieht. Skaliere mal Windows oder GNOME2/KDE auf die doppelte DPI-Zahl - das Ergebnis sieht anders aus. Bei GNOME3 sieht es wohl, soweit ich weiß, schon besser aus (zumindest hab ich neulich einen Desktop mit verkleinerter DPI-Zahl gesehen, der eine gut aussehende Alternative zu einer hohen Auflösung auf einem NetBook darstellte).
 
@GlockMane: Ich denke mal Apple macht die Vorgaben bzw. die "Architektur". Die Zulieferer produzieren. Würde Apple nur spezielle Samsung Technik kaufen, dann würden die aber auch nicht gleich bei LG und Co. einkaufen. Dann hätten wir hier Mac mit unterschiedlichen Display Qualitäten. ^^
 
@merovinger: Natürlich gibt es gute Alternativen. Das Samsung "900X3C-A03DE". Metallgehäuse, kleiner, leichter in etwa die selbe Leistung und EIN DEUTLICH besseres PLS Display, das NICHT spiegelt! Es toppt das Macbook Air beinahe in allen Punkten. Zudem ist es das kleinste 13,3 Zoll Notebook auf dem Markt.
 
@Darksim: warum sollte ich ein gerät kaufen das preislich genau so teuer ist wie das air, desssen werteverfall aber doppelt so hoch ist wie bei einem apple gerät? davon ab, bekommt kein anderer hersteller eine vernünftige haptik zustande.
 
@merovinger: oh je, du kaufst also deine Geräte nach Wertverlust? Also ich kauf sie um sie zu benutzen, bis sie auseinander fallen. So relativiert sich der Wertverlust völlig. Und deine zweite Aussage ist einfach nur noch Schwachsinn. Dieses "Apple über alles" Gefasel, kann ich nicht mehr hören. Ich hätte dir ja noch tausend andere Geräte nennen können. Das schlecht reden, war eh schon geplant, das sieht man ja an deiner schlecht argumentierten Aussage. Deine "Apple ist das beste wo gibt" Meinung, hat sich doch schon in deinen Kopf ein zementiert. Du bist schon Gar nicht mehr offen für anderes, sonst würdest so ein Quark nicht schreiben. Im übrigen: Das oben genannte Notebook dürfte sogar mehr kosten, denn es hat nicht so ein scheiß schminkspiegel TN Panel verbaut, wie das Air, sondern etwas ordentliches
 
@Darksim: ich kauf mir in erster linie ein gerät was mich optisch anspricht, dann muss es sich noch gut anfühlen und die technik mitbringen die ich gerne hätte. und irgendwo dazwischen spielt sich eine rechnung ab, von isses mir wert und isses mir nicht wert, ab. mir als apple user müsste ein fremdhersteller mehr bieten als nur pure leistung und technik-geballer. und wenn 2 geräte gleichauf sind, würd ich immer das apple gerät vorziehen. faktisch müsste ein hersteller kommen der ein gerät auf den markt bringt das flach ist, sich auf dem stand der technik befindet, sich gut anfühlt und preislich nicht über 850 kommt.
 
@merovinger: Sorry junge, aber du bist ein Träumer. Du legst diese Forderungen an andere Hersteller nur fest, weil du überhaupt nicht wechseln würdest. 850 Euro für ein Gerät, was mindestens den Anforderungen des Macbook Airs entspricht? Du hast wirklich wenig Ahnung davon, wie sich die Kosten von solchen Geräten zusammen setzen. Informiere dich mal. Des weiteren hast du ja schon in anderen Beiträgen von dir nie die Bezeichnung "Apple User", sondern "Fan" verwendet. Und genau das bist du. Ein Fan einer Marke. Dir geht es überhaupt nicht um die Funktionalität, sondern lediglich um den dämlichen Apfel. Aber was soll ich sagen, Steve wäre stolz auf dich gewesen...
 
@Darksim: Ich kann ihm völlig zustimmen. Bei zwei technisch wirklich identischen Geräten würde ich ebenfalls trotzdem den Apple kaufen, auch wenn er etwas teurer ist, weil ich dort weiß was ich bekomme: Zuverlässigkeit, einfache Bedienung und gute Qualität.
 
@exocortex: Die Geräte sind aber eben NICHT identisch. Das 900X3C-A02 hat ein PLS Display. Also ein qualitativ deutlich hochwertigeres als das im Air. Dort ist nur ein billiges TN Panel verbaut. Und nun? Warum werden eigentlich ständig Fakten absichtlich überlesen? Das Samsung Teil ist im Grunde der beste Macbook Air Konkurrent auf Windows Basis. Dazu macht es eben einiges sogar noch besser. Zudem hat es Samsung sogar geschafft ein besseres Ultraportables Notebook zu fertigen ohne sich am Design von Apple zu orientieren. ;-D
 
@Darksim: Ich habe mich gar nicht auf den Vergleich mit dem Samsung-Notebook bezogen, den hatte ich nicht mal gelesen. Hab mir das Samsung-Teil jetzt aber mal angesehen. Etwas schwächere CPU, langsamerer RAM, dafür ein besseres Display und etwas leichter. Das dann aber zum gleichen Preis, anscheinend sogar etwas teurer. So viel zu der Behauptung "Apple ist so viel teurer als andere Hersteller".
 
@Darksim: Ich habe mich gar nicht auf den Vergleich mit dem Samsung-Notebook bezogen, den hatte ich nicht mal gelesen. Hab mir das Samsung-Teil jetzt aber mal angesehen. Etwas schwächere CPU, langsamerer RAM, dafür ein besseres Display und etwas leichter. Das dann aber zum gleichen Preis, anscheinend sogar etwas teurer. So viel zu der Behauptung "Apple ist so viel teurer als andere Hersteller".
 
@exocortex: Nein, es kostet exakt so viel wie das Macbook Air. Teurer wirds nur dann, wenn man noch das Intel Trusted Platform Modul, 256GB SSD und Core i7 haben möchte. Ich habe auch nie behauptet, das Macbook Air wäre überteuert. Apple kann es sich gerade wegen der Stückzahl erlauben, es zu diesem Preis anzubieten. Des weiteren holt sich Apple alles über die zu teuren Aufrüstmöglichkeiten wieder rein (SSD & 8GB Ram). Im übrigen ist das Samsung Notebook auch ne Ecke kleiner, als das Air, trotz der selben Displaygröße. und fast 200 gramm leichter. Das ist mehr als nur "etwas". Schließlich reden wie hier von den eh schon dünnsten 13,3 Zoll Geräten überhaupt.
 
@GlockMane: Ich hab das Asus Zenbook Prime 13" mit FullHD IPS Display. Das reicht mir an ppi, da hab ich lieber nen gutes IPS Panel.
 
@Sledgehamma: Jo, aber 1000 Euro aufwärts sind mir zu krass mit ner Graka die nicht der Rede wert ist.. Klar, ist nur 13", aber ne sparsame AMD (Untere-)Mittelklasse GPU könnte man da doch noch reinquetschen.. ;)
 
@GlockMane: Dann wird aber wieder rumgehäult wegen der Akku Laufleistung...oder weil AMD drauf steht oder weils ne Erfindung von Intel ist. Irgentjamnd wird es dann schon rumjammern...
 
@Sledgehamma: Retina bedeutet bei Apple gleichzeitig auch IPS.
 
@tobias.reichert: Oh danke, das wusste ich gar nicht. Wieder was gelernt.
 
@tobias.reichert: Ich dachte Retina Display ist nicht anderes als Marketingname für IPS-Panel mit hoher Auflösung?
 
@creutzwald1105: Genau das hab ich oben ja erklärt ;)
 
@GlockMane: Ja, bloß kein Apple-Gerät kaufen, es könnte einem ja gefallen!
 
@tobias.reichert: Ein Mac Book Pro mit Windows 8 könnte mir schon gefallen, nur leider meiner Brieftasche nicht ;)
 
2300€?Schnäpchin..^^
 
@refilix: Wie ich schon mal gesagt habe Apple ist generel seeeeehr teuer!
 
@Cihat: Hm, "generell teuer" ist relativ. Verbau mal Du die ganzen sehr leistungsfähigen Komponenten, die im Retina MBP so drin sind in einem so flachen Gerät. Das geht nur, wenn man Topkomponenten verwendet und extreme Sorgfalt walten lässt. Logischerweise sind teuer: das Display (dafür aber auch ERSTKLASSIG), der SSD Speicher (512 GB schnelle SSD sind nirgendwo billig), die CPU (ein stromsparender und sehr schneller Quadcore), die Grafikkarte. Selbst wenn es ein ähnliches Gerät von einem anderen Hersteller gäbe (gibt es aktuell nicht), würde ich mich wundern, wenn der Preis sonderlich viel niedriger wäre. Insofern finde ich es ja auch gut, wenn das Display auch Einzug in günstigere MBPs hält, dann kann man auch schon mit geringeren Kosten in den Genuß (und das ist er wirklich) eines Retina Displays kommen.
 
@Thunderbyte: Letztendlich muss das jeder für sich selbst entscheiden. Das Apple keine 0815 Geräte baut sollte bis zum letzten Hoschi durchgedungen sein. Mir Persönlich z.B. wäre das einfach zu teuer. Jemand bei dem das Geld lockerer liegt wirds Goil finden. Und ob Apple einen echten Mehrwert hat...darüber zu Diskutieren wird langweilig. Ich mein Ferrarie wird auch gekauft. Aber ist der Preis angemessen? Nein, aber Goil.
 
@Cihat: aber es funktioniert...
 
@Cihat: Nenn mir mal bitte _vergleichbares_ Gerät zum MacBook Air / Pro, das günstiger ist. Und beachte dabei bitte auch die Verarbeitung bzw. die Wertigkeit (Unibody-Alugehäuse)
 
@tann: Habs mal verglichen. Vergleiche mit dem 13" Geräten. http://tinyurl.com/9sfymn7 P.S. Will damit nichts beweisen. Mir total egal. Wollte es nur mal gegenüberstellen.
 
@refilix: Zum Vergleich: hm, naja, zwischen ähnlichen Geräten sehe ich da so ca 50-80€ Unterschied (insbesondere SSD). Mit EDU Rabatten gehen auch Apple Geräte übrigens noch günstiger.
 
@Thunderbyte: Naja, ab und zu gibs ja auch die Ultrabooks im Angebot...
 
@refilix: Wieder so ein sinnloser Vergleich. Der Air ist schon alleine wegen der SSD gefühlt 5x schneller als die ganzen Laptops auf der rechten Seite. Das kann man doch nicht vergleichen!
 
@refilix: Wieder so ein sinnloser Vergleich. Der Air ist schon alleine wegen der SSD gefühlt 5x schneller als die ganzen Laptops auf der rechten Seite. Das kann man doch nicht vergleichen!
 
@exocortex: Ahja...natürlich..nicht vergleichbar. Dann schlag mal ein PC Laptop vor was vergleichbar waere.
 
@tann: Öhm...für die die vieleicht vor haben demnächst ein Air zu Kaufen. Am 3.September gibt es ein Apple Air Deal bei Cyberport: Anstatt 1049€ -> 729€. http://www.cyberport.de/cybersale
 
@refilix: Irgendwer muss ja die ganzen Anwälte bezahlen.
 
Als Benutzer eines 15" Retina MBP kann ich sagen, dass das Display atemberaubend gut ist. Insbesondere bei Text und Fotos ist der Unterschied extrem. Text sieht aus wie gedruckt, auf Fotos erkennt man Details, die einem sonst verborgen bleiben. Das ist definitiv die Zukunft der mobilen Anzeige, daher kann's nur gut sein, wenn die Displays häufiger verbaut und dadurch günstiger werden.
 
@Thunderbyte: Ich habs mir kürzlich in Ruhe angeschaut und kann dir nur zustimmen und das sage ich, obwohl mir ab und an hier vorgeworfen wird, ich würde angeblich einem gewissen anderen Unternehmen zu Füssen liegen.
 
@Thunderbyte: schonmal gesehen dass bei apple ein highend produkt günstiger wird bloss weil es oft verkauft wird?
Der einzige weg damit das MBP mit dem display günstiger wird ist konkurrenz, aber die wird apple bestimmt wieder verklagen
 
@starchildx: Ich meinte das eigentlich anders: das 15" MBP Retina ist ein kompromißloses High-End Gerät. Aber nicht jeder braucht z.B. einen separaten Grafikchip und nicht jeder will 15". Insofern ist da schon Einsparpotential drin. Günstiger kann ein Gerät mit Retina Display nur werden, wenn mehr Retina Displays kostengünstiger zur Verfügung stehen. Aktuell ist wohl die Produktionskapazität des Displays noch limitiert, außerdem ist es "top of the edge" und daher noch teuer. Aber das wird sich geben. Ich fände es super, wenn die Displays auch in anderen Geräten Einzug halten würden, denn wie gesagt: AUGENSCHMAUS!_____EDIT: Passende Newsmeldung zum 13" MBP Retina: http://t.tbt.im/13retina . Kein separater Grafikchip, eine niedrigere Auflösung und ein kleineres Display dürften einiges an Einsparungen bringen.
 
@Thunderbyte: wie ist den so die akkulaufzeit mit dem display?
ich glaub ich muss mir des display echt mal anschauen. interessant wäre der vergleich mit einem asus zenbook mit 13 zoll full hd.
 
@starchildx: Bei mir schwankt die Akkulaufzeit beim normalen Surfen, Bilder angucken, Text bearbeiten und programmiern so um die 5 Stunden.
 
@starchildx: Wenn du ein Retina-Display neben einem Full-HD-Display im direkten vergleich siehst, dann kommen dir die Tränen; weil Full-HD da echt alt ausschaut. Selbst das iPad 3 mit Retina ist schon ein Hammer.
 
@LastFrontier: hmm. wie gesagt, muss ich mir mal anschauen, ich bin immer noch der ansicht dass das verhältnis zwischen abstand zum display und auflösung zwar wichtig ist aber dass es ab einem gewissen punkt einfach keinen sinn mehr macht. für gewönhlich hock in mindestens einen meter vom display weg und da seh ich selbst bei nem 24 zöller mit full hd keine pixel....
 
@starchildx: Ob mans nun "Retina" oder sonstwie nennt ist ja prinzipiell erst mal egal. Der Knackpunkt dieser "Retina" Displays ist, dass man bei JEDER Entfernung zum Display (außer vielleicht man stößt mit der Nase schon drauf oder verwendet eine Lupe) keine Pixel mehr erkennt UND mehr Details sehen kann. Man kann das vielleicht am ehesten mit der Brillianz eines analogen Fotos auf Fotopapier vergleichen. Nur eben dass z.B. ein digitales Foto ebenso brilliant aussieht. Man glaubt gar nicht, wie viele Details eines Fotos selbst bei FullHD Auflösung verloren gehen, oder wie "schön" Text doch aussehen kann, wenn er eben nicht "durchgestuft" ist. Aber VORSICHT: wer sich einmal an ein Retina Display gewöhnt hat, wird alle anderen Laptop Displays als viel zu grob empfinden.
 
@Thunderbyte: das dir das retina display gefällt ist ja voll und ganz ok aber du redest dir ganz schön viel ein. bei full hd geht genauso wenig verloren wie bei retina. was wichtig ist, ist die aufösung des fotos, bei einem vga foto hilft dir auch kein retina display mehr. und auch die durchstufung von texten ist so eine sache, wenn ich die pixel nicht mehr sehen kann dann ist die schrift auch sauber aufgelöst.
 
@starchildx: Du musst Dir das selbst ansehen und vergleichen. Das ist m.E. wirklich etwas, was man sehen (und für sich selbst evaluieren) muss. Die reinen (Auflösungs)Zahlen helfen da nicht weiter, eigentlich müssten wir uns eher über die Pixeldichte (ppi) unterhalten. Denn FullHD auf einem 11" kann sehr hoch auflösen, während dieselbe Auflösung auf einem 30" sehr grobkörnig wirkt.
 
@Thunderbyte: das stimmt. full hd bei 30 zoll ist wenig. ich hab aber schon full hd auf 13 und auf 15 zoll gesehen und es als vollkommen ausreichend empfunden. ich werd mir das retina display bei nächster gelegenheit mal genauer anschauen aber ich denk nicht dass es einen großen unterschied machen wird.
 
@starchildx: Obs für einen selbst einen Unterschied macht, kann nur jeder selbst entscheiden. Insofern ja: schaus Dir an.
 
@starchildx: Warum denken alle, dass Apple Produkte überteuert sind. Die Konkurrenz spielt doch auch in der gleichen Preisliga mit ? Was verklagen angeht: MS und Apple produzieren seit Jahren Laptop und das ohne Probleme...
 
@algo: weil apple teilweise schon überteuert ist. wenn man sich das standart apple produkt anschaut dann ist der preis vollkommen ok, aber sobald man nur ein bauteil ändert bzw besser haben will dann springen die preise abartig hoch. allein der upgrade von 4 auf 8 gb ram z.b. ist doch einfach nur krank.
 
@Thunderbyte: Ich bin ebenfalls (glücklicher ;)) Besitzer eines Retina MBP. Ich kann dir nur zustimmen, das Display und die gesamte Performance is schon richtig gut. Im Vergleich zu den Vorgängermodellen merkt man auch die deutlich reduzierte Spiegelung, endlich kann man sich mal auf den Balkon setzen und erkennt noch was auf dem Display. Man gewöhnt sich allerdings sehr schnell an das Display und möchte es garnichtmehr hergeben, wird Zeit für ein Retina Thunderbolt-Display :)
 
Samsung produziert für Apple? Oha
 
@kickers2k1: Du bist ja anscheinend ein ganz schneller!
 
@kickers2k1:
Wie hast du es geschafft dich hier anzumelden?!
 
Wer braucht das? (Außer Grafiker und Photographen - die haben eh schon das größere MacBook mit Retina-Display)
 
@doubledown: "brauchen" ist immer so ein subjektives Ding. Profitieren tun allerdings alle die auf ihrem Notebook Fotos oder Texte anzeigen. Also jeder ;)
 
@doubledown: Ist doch ne normale Entwicklung. Braucht ein Otto Normal Mensch Core i7? Alles wird einfach nur besser. Zum Glück...
 
@refilix: Ja und am besten jedes Jahr alle Geräte neu nur damit der Konsum stimmt und die Müllberge wachsen so das die Kinder sich in Afrika freuen da die Umwelt dort schön verseucht wird.
 
@Menschenhasser: Ich glaub das wird man kaum verhindern können. Oder willst du zurück zum Röhrenfernseher? Das wir es nicht gebacken bekommen zu Recylen das ist ein anderes Thema.
 
@refilix: Ja dann sollen wir es wenigsten hier in Deutschland lassen aber nicht irgendwohin verschiffen.
 
@Menschenhasser: Klar, aber wie gesagt. Anderes Thema.
 
@Menschenhasser: "Ja dann sollen wir es wenigsten hier in Deutschland lassen aber nicht irgendwohin verschiffen." was heißt denn hier "wir"?!? gesetzlich ist das sogar untersagt. es gibt nur zu große lücken in den gesetzen und so wird dann müll als gebrauchtware deklariert und es darf verschifft werden. deswegen sollen die gesetze zukünftig auch verschärft werden. "wir" sind lediglich jämmerliche, geldgierige geier, die sonst nichts im leben haben!
 
@larusso: Wenn ihr aber euch nicht darum schert wird sich die Politik nicht darum kümmern und das wissen wir nicht erst seit Gestern.
 
@Menschenhasser: wir können uns nun mal nicht alle um alles kümmern! glaubst du, das ist das einzige problem, dass wir haben?! und dass diese gesetze geändert wurden, zeigt doch, dass das auch mal ohne großes geschrei seitens des volkes geht! oder hast du irgendwo ständig leute protestieren sehen oder sonstwas, dass die nicht mit der verschiffung von müll nach afrika einverstanden sind? ich nicht. was sagt uns das also?!
 
@larusso: Es ist aber nicht unser problem sondern wir töten Menschen mit Giftmüll in Afrika was können die armen Kinder in Afrika dafür das wir so hochnäsig sind. Einerseits wollen wir Vorbilder sein was dem Umweltschutz betrifft andererseit verschiiffen wir unser Müll irgendwo hin wo sich keiner wehren kann. Ist das in Ordnung? Nein! Das ist einfach nur verlogen.
 
@Menschenhasser: ich finde das kannst du so nicht sagen. zwar sind wir alle müllverursacher, aber dass manche gierige geschäftsleute geld sparen und geld mit der verschiffung von müll nach afrika machen wollen, ist nicht unsere schuld! gesetzlich ist es eh verboten! als hochnäsig würde ich mich also nicht bezeichnen, wenn ich sage, wir müssen was zum umweltschutz beitragen und jage dann diesen geschäftsleuten nicht hinterher. wie ich schon sagte, es kann sich nun mal nicht jeder um alles kümmern! was ist denn dein beitrag zu _allen_ problemen, die wir haben?!? verlogen ist das von "uns" wohl kaum, denn kaum einer hat seine dreckigen finger in diesen geschäften. ich hab meine darin nicht stecken. als verlogen würde ich mich deshalb auch nicht bezeichnen. aber ich weiß, ist vielleicht auch nur hochnäsig von mir... schon klar.
und nein, natürlich ist das ganze nicht in ordnung, dass müll nach afrika verschickt wird. aber nicht "wir" verschicken den, sondern einige wenige! diese sollte man dran kriegen und nicht jeden und alles unter einen kamm scheren! dass wir in einer gesellschaft leben, in der die arbeit getrennt wurde, ist schon gut so. und so sollte sich auch nicht jeder auf alles stützen, denn das würde auch zu nichts führen! "Es ist aber nicht unser problem..." was genau meinst du damit?
 
@larusso: Natürlich können wir etwas dafür. Wir wählen die Politik und die Programme der Pateien kennt man.
 
@Menschenhasser: nein! die politik ist genauso verlogen, wie die angesprochenen geldgeier! politik hält sich nicht ans programm! und auch da sind wohl kaum detaillierte themenpunkte aufeglistet, wie z.b. das problem "verschiffung von müll nach afrika". eine garantie gibt das programm erst recht nicht! und noch mal, da du das ja scheinbar nicht verstanden hast: die politik hat quasi von ganz alleine, ohne, dass viele einen aufschrei machten, oder dass eine gewisse gruppe/partei gewählt wurde, die gesetze verschärft!! soweit klar? also wo können wir jetzt was dafür?! dazu kommt auch, dass ein gesamtes wahlprogramm den eigenen überzeugungen vielleicht nicht komplett entspricht. und je nach priorität des einzelnen, kannst du diesem auch nicht wieder so hochnäsig (!) pauschal die schuld zu schieben! hast du eigentlich, da du ja alles und jeden pauschalisierst, auch ganz persönlich schuld an dem problem?!...
 
@doubledown: Wer braucht'n teuren BMW ? ein alter gebrauchter täte es doch auch ? warum hast du n S2 oder sonst ähnlich gutes Handy ? könnte noch vieles aufzählen..
brauchen tun wir alle nur wenig, haben wollen wir es dann doch alle :))
 
@doubledown: Der Unterschied ist schon eklatant und im wahrsten Sinne des Wortes sehenswert. Richtig interessant wird es dann, wenn es auch externe Displays/TV gibt, die das unterstützen.
 
@doubledown:
Jeder der viel am Rechner macht und viel auf Displays schaut? Guck dir das Display einfach mal an, es ist wirklich verdammt gut und wenn man 5 Minuten damit gearbeitet hat, will man kein olles last gen Display mehr. Aus diesem Grund gucke ich mir auch die nächsten 2-3 Jahre kein Retina Macbook mehr an :D
 
viel wichtiger wäre mal den imac zu updaten... der hätts viel eher nötig
 
@Rikibu: Kommt bestimmt, noch. Erst der 15", dann der 13" und der Rest wird sicher noch folgen. Wobei: wie hoch muss dann erst die Auflösung bei einem großen iMac Monitor sein, damits noch "Retina" ist. Je größer das Display umso größer sicher auch die technische Herausforderung.
 
@Thunderbyte: anderst rum, es ist schwerer ein kleines display mit hoher auflösung zu machen. das ppi steigt nicht so stark wie die größe
 
@starchildx: Für ein kleineres Display braucht man aber auch weniger Pixel um bei gleichbleibender PPI Zahl einen "Retina"Effekt zu erzielen. Und eben das ist bei dem 13" Display mit 2560x1600 auch der Fall. Zum Vergleich: 2880 X 1800 für das 15".
 
Oh ein kleines Hardwareupdate für den Mac, interessant. Wenn man jetzt noch herausfinden könnte für was man einen Mac denn überhaupt nutzen kann, außer zum Facebook Login :D PS: von einigen Metern entfernt und wenn ich ein Auge zuhalte, sieht mein Macbook wie mein Reisekoffer aus. Hoffentlich werden diese Kopierer bald verklagt /ironie off.
 
@trn: Sind noch Ferien oder was?
 
@LastFrontier: warum nutzt du nicht google? http://www.ferienkalender.com/ schon bist du wieder schlauer. Jetzt musst du nur noch erklären, was das mit dem Thema zu tun hat.
 
@trn: Das hat mit dem Thema nichts zu tun, sondern war nur eine Antwort auf deinen unqualifizierten Kommentar. da nützt es dir auch nichts, wenn du den krampfhaft nacheditierst und noch mehr Stuss verzapfst.
 
Schnell Patex Aktien kaufen ....
 
Von einigen Metern entfernt und wenn ich ein Auge zuhalte, sieht mein Macbook wie mein Reisekoffer aus. Hoffentlich werden diese Kopierer bald verklagt /ironie off.
 
@trn: und wenn du noch dazu auf einem bein stehst und die tetris melodie pfeifst dann sieht es aus wie ein dreirad mit porschefelgen
 
@starchildx: stimmt, da hast du Recht!
 
Man muss wirklich kein Genie sein, um vorauszusagen, dass Apple das Retina-Display auch auf's 13-Zoller bringen wird. Apple investiert seit Jahren Entwicklungsarbeit in die Soft- und Hardware, so dass es wohl mehr als klar ist, dass diese Technologie in naher Zukunft nicht in nur einem einzigen Produkt zu finden sein wird.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles