Dropbox führt Zwei-Wege-Authentifizierung ein

Anfang August musste der bekannte Cloud-Speicher-Dienst Dropbox ein gravierendes Datenleck bekannt geben, damals sind etliche E-Mail-Adressen gestohlen worden. Als Reaktion darauf kündigte man damals an, dass man zusätzliche Sicherheitsmechanismen ... mehr... Logo, Dropbox, Online Speicherdienst Bildquelle: Dropbox Logo, Dropbox, Online Speicherdienst Logo, Dropbox, Online Speicherdienst Dropbox

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dann mal aktivieren. In der Hoffnung, dass man es eh nur für sich selbst braucht ^^
 
Beim nächsten mal werden eben die Handynummern mit geklaut.. ;-)
 
@nsa666: So einfach ist das ja nicht - du brauchst ja nicht nur die Handy-Nr, sondern musst die SMS abfangen. Nebenbei ein Grund, warum ich für SMSTAN & Co nie ein Smartphone nutzen würde
 
das zeigt also das wenn man schon ne cloud nutzen möchte muss man sie sich selber bauen ist gar nicht so schwer wenn man sich ein wenig mit linux oder Ubuntu auskennt da gibt es Software im netz aus dem man seinen Pc zu einer Cloud basteln kann.
 
@timeghost2012: Wenn ich sehe, wie manch einer seinen Server einrichtet und "sichert"... Einfach schnell bei Strato einen vServer mieten, die Software installieren und fertig. Sicherheitsupdates? Nö. Firewall? Nö. Und 15 angreifbare Dienste, die man eigentlich nicht braucht. Dazu kommt, dass auch private Server nicht vor Durchsuchungen geschützt sind, logischerweise.
 
das nicht aber ich benutze split arcive und ne 1280 Bit Verschlüsselung
Kommentar abgeben Netiquette beachten!