Google geht auf Distanz zum Apple-Samsung-Urteil

Am vergangenen Wochenende fiel das Urteil im Fall Apple gegen Samsung, zu Ungunsten der Koreaner. Google, das mit Android die Basis für Samsungs Smartphones und Tablets liefert, hat nun reagiert und gemeint, dass die meisten Patente nichts mit ... mehr... Apple, Samsung, Patente, Patentkrieg Apple, Samsung, Patente, Patentkrieg Apple, Samsung, Patente, Patentkrieg

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Übertrieben
 
@iPhone: Die Höhe des Schadenersatzes oder der ganze Streit an sich?
 
@jigsaw: Ich würde doch glatt beides sagen. Begründung: Diese ewigen Patentkriege führen auf Dauer zu Innovationsbremsen. Dazu kommt, das der Kunde am Ende die Zeche bezahlen darf, weil niemand, egal wie viel Geld er hat oder auch nicht, etwas zu verschenken hat... Am Ende sind wir Konsumenten die Dummen und nicht Apple oder Samsung! Anstatt sich die Konzerne zusammen tun, wittert jeder gegen jeden. Das sieht man auch immer wieder hier unter den Fans. Egal ob Android oder iOS oder WP...
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: Genau richtig, die Meisten die solche Patentklagen befürworten übersehen, dass letztendlich der Endverbraucher der Leidtragende ist.
 
@jigsaw: Ist er aber auf der anderen Seite auch. Wenn jeder von andern "abkupfern" kann wie er will, dann ist der Konsument am Ende auch verwirrt. Noch dazu braucht keiner mehr was neues zu entwickeln. Ist dann ja auch viel zu teuer. Die Smartphone hersteller waren vor dem ersten Iphone "am ende" weil sie meinten es wäre nun alles entwickelt und (viel) besser würde es nicht mehr gehen. Da war ein Jahrelanger stillstand und erst mit dem Iphone ging es wieder los. Wenn keiner mehr Bock hat sich "nen Kopf zu machen" weil es eh gleich wieder kopiert wird und damit keine "guten Gewinne" mehr zu erziehlen sind ist der Konsument wieder der Leidtragende weil es keine neuen Entwickelungen mehr gibt. Noch dazu unterscheiden sich die Produkte dann nicht mehr genug und "billig" wäre ganz groß im kommen. Man schaue sich nur die super billig nachbauten des S3 an die man im Internet kaufen kann mit Android 2.3 drauf und so. Wie soll der normale Konsument dann noch unterscheiden...?
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: Kann man auch anders sehen: Wer investiert noch in Forschung und bringt Innovationen raus wenn man diese hinterher nicht richtig schützen kann, weil sich jeder durch ein großzügiges Patentrecht quasi kostenlos daran bedienen kann? Google selbst gibts ja schon zu: "... alle Mitspieler, inklusive Newcomer, auf Ideen aufbauen, die es bereits seit Jahrzehnten gibt ..." Die bisherige Innovation besteht darin Bekanntes einfach neu miteinander zu kombinieren.
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: Innovationsbremsen? Auf Dauer? Das geht schon Ewigkeiten so. Wir waren vor 50 Jahren auf den Mond, das haben viele Menschen gesehen, kostenlos und werbefrei. Etwa die gleiche Menschenmenge schaut heute täglich Castingshows, manche sogar schon über Pay-TV oder halt mit Werbung. Ich nenn sowas systematische Verblödung der Menschheit durch die Wirtschaft und der Medien und das schlimme ist, es funktioniert. Ich will jetzt nicht Apple als Beispiel nennen, aber es ist das offensichtlichste für mich. 2010 kam das iPad 1, 2012 haben wir das iPad 3. Als iPad 1 herauskam, war bereits ALLES an Technik was im iPad3 steckt schon auf dem Markt verfügbar. Jeder hätte sich zu Zeiten vom iPad 1 ein iPad 3 selbst zusammenbauen können. Es läuft etwas komplett verkehrt auf dem Planeten und alle sind daran Schuld.
 
@wuddih: Der Ansicht bin ich auch. Klar sollte man bestimmte Sachen patentieren lassen. Aber wer ein Iphone nicht mit einem anderen Smartphone unterscheiden kann, dem sollte man so ein Teil sowieso nicht in die Hand geben. Ist ja wie mit DAUs vor dem PC, keine Ahnung was sie tun, hauptsache WWW funktioniert...
 
@StefanB20: Es geht doch um die Frage der "Grenze". Wann ist es noch zu unterscheiden und wann nicht. Und Samsung hat, gerade in der ersten Zeit, echt übertrieben. Verpackung, Ladegerade, Kabel und auch das Telefon waren fast indentisch. Klar stand da "Samsung" drauf. Aber das war es dann auch schon fast. Jetzt gebe ich dir recht, das S3 zum Beispiel sieht anders aus und ist auch echt hübsch geworden... :)
 
@Yamben: ladegerät und kabel kopiert?!sorry aber das ist doch ein witz oder?
 
@Yamben: Ich weiss. Das war auch eher allgemein gesprochen, gibt ja echt Leute die es nicht unterscheiden koennen. Alleine am Logo und am Start des Geraetes erkennt man es ja am Ende, welche Firma es ist ^^... aber nun gut. Ich halt mich eh daraus, ist deren Sache. Ich finde Patente gut, aber einige sind ueberfluessig und stoeren nur.
 
@StefanB20: von einigen Metern entfernt sieht mein iPad wie mein Kühlschrank aus. Ich finde diese Kopierei von Siemens echt unglaublich :D
 
@trn: Es kann aber bestimmt nicht so schöne iSwürfel machen wie der Siemens ^^
 
@jigsaw: Hehe, dafür gibt es dann bald ne App fürs EierPad und dann kommt Apple Monate später und behauptet das haben alle von ihnen kopiert. Business as usual ...
 
@xerex.exe: Wieso witz? Das Ladegerät vom Galaxy Tab P1000 hat nen 30 Pin Connector und das Ladegerät sieht dem von Apple zum verwechseln ähnlich... Ja, es steht Samsung drauf, aber wenn man das von so nem billig Anbieter kauft wo nichts drauf steht würde ich auch versuchen das in ein Iphone zu fummeln und mich wundern warum es nicht passt... Ich weiß schon nicht warum Apple so einen Umständlichen Connector hatte, aber Samung musste ja selbst den noch kopieren... :P Edit: Wofür die Minus?! Weil das Ladekabel ne 1:1 kopie ist und das nicht "sein darf"?! Hehe :)
 
@Yamben: ... Das hat Apple aber nicht erfunden.....Es ist fast ein PDMI (Portable Digital Media Interface) ----> http://en.wikipedia.org/wiki/PDMI und das kann und darf jeder nutzen.
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: Naja zu sagen es wäre für uns am besten wenn Jeder alle Ideen und Designs kopieren dürfte halte ich für etwas kurzsichtig, um nicht zu sagen "naiv". Denn wenn man nicht mehr von seinen Ideen profitieren darf, weil sie morgen jeder abgeschaut hat, dann wird man auch weniger in die Entwicklung solcher investieren.
Ich glaube daher im Gegenteil, dass es für die Entwicklung besser ist, wenn Ideen geschützt werden können - natürlich nur in einem gewissen Rahmen, in diesem Fall aber definitv ja.
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: "Anstatt sich die Konzerne zusammen tun, wittert jeder gegen jeden." Ich kann das nicht mehr hören... Hallo?! Das sind Unternhemen, die auf Gewinnmaximierung aus sind und nicht auf den technischen Fortschritt zum Wohle der Menschheit.
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: "Anstatt sich die Konzerne zusammen tun" .. sorry, you're out. Stichwort Monopol. //edit: Edit für die Begründung, blabla ... Eigentlich ist es doch klar. Es gibt für "uns" nichts besseres als diese "Kämpfe". Aber Apple hat es hier definitiv zu weit getrieben. Eine Strafe in der Höhe ist auch für uns Konsumenten ein Schlag ins Gesicht. Ich hoffe (!), dass Google seine/ihre Patente via Motorola jetzt nicht negativ gegen Apple stellt, denn dann haben wir (nochmal: Konsumenten), das Problem. Microsoft hat in dem Bereich sowieso schon seine Eier gezeigt, siehe Patentabgaben.
 
Ein Problem dabei: Die Entwicklung, gerade im mobilen Bereich ist schneller als das Patentsystem. Würde man sich haarklein an jedes vorhandene (Trivial-) Patent halten wäre wahrscheinlich weder Samsung noch Apple in der Lage, die Technik im gekannten Ausmaß weiterzuentwickeln und der Nutzer hätte arge Probleme, zwischen den OS zu wechseln (kurzzeitig wie auch dauerhaft).....
 
Ich bin da zwiegespalten. Ich finde Trivialpatente gehören abgeschafft! Aber es muss einer Marke trotzdem erlaubt sein, sich vor plumpen Kopieren zu schützen! Was Samsung gemacht hat ist 1:1 Kopieren und nicht "ein bischen inspirieren". Das geht ja sogar soweit, daß man Shops, Werbung, Verpackungen, iTunes, XCode u.s.w. kopiert. Daher ist das Urteil eigentlich gerecht. Ich hoffe aber nicht, daß es zur Folge hat, das Trivialptente wichtiger werden, sondern höchstens Geschmacksmuster und Markenrecht.
 
@Givarus: Was verstehst du unter kopieren? Es sieht ähnlich aus (welche Monitor hat nicht vier Ecken und eine flache Oberfläche) oder es wurde, wie z.B. oft in China gemacht, wirklich einfach ein Duplikat erstellt? Ich perönlich sehe hier nur eine Inspiration durch Apple, aber keine 1:1 Kopie. Welches Smartphone ist nicht 4-eckig und hat ein Display? Die sehen alle ähnlich aus.
 
@pandamir: Naja, Samsung hat es nicht wie die China-Buden kopiert, aber für ein seriöses Unternehmen sind sie schon deutlich weiter gegangen als "4 Ecken und großer Touchscreen". Wenn man das Galaxy S und das 3GS im eingeschalteten Zustand aus 2-3 Metern entfernung betrachtet sieht man im Grunde fast keinen Unterschied. Und genau das ist das Problem. Und das Samsung genau das vorsätzlich gemacht hat, sieht man an den Beiweisen des Prozesses. Zusätzlich dazu kommen die ganze Reihe anderer Dinge die ich oben bereits aufgezählt habe - und da gäbe es teilweise tausende anderer Möglichkeiten. Das ist für mich eben kein "inspirieren" mehr.
 
@Givarus: Samsung setzen. Note 6 wegen Betrug ^^ und abschauen.
Ne ganz ehrlich. Jeder schaut von jedem ab. Ich mein das liegt auch im Bild des Betrachters. Ich finde nicht das Sie sich so stark ähneln. Aber wie gesagt. Das meint jeder anders.
Am Ende ist es eh bloß ein Geld hin und her Geschiebe der Konzerne weil keiner dem anderem was gönnt.
Und ich bezweifel das Apple eine reine Weste mit seinen Patenten hat. Kann ich mir nicht vorstellen. Aber das ist ja nicht mein Problem. Um mir darüber den Kopf zu zerbrechen bekomm ich kein Geld ;-)
 
@J3rzy: Was ist mit den ganzen anderen Dingen die ich in meinem ersten Post aufgezählt habe? Ist das auch alles reine Inspiration?
 
@Givarus:
hat google ein iTunes? Oh nein. Dann müssen sie jetzt auch Microsoft mit ihrem Store verklagen.
Man Leute. Wozu gibt es Wettbewerb. Aber ihr habt eh die Weißheit mit Löffeln gefressen (einige zumindest).

Eiegenlich müsste es nicht das Wort Erfinder geben. es sollte im Duden ausgetauscht werden gegen das Wort Apple. Die haben ja anscheinend alles erfunden "Ironie aus". Beanspruchen ja so ziemlich das meiste.
Wobei. Was sagte Hr. Jobs in seiner Chronik.
Gute Leute klauen Ideen, grandiose stehlen xD
Jobs war einfach ein total kranker Typ. Was in dem seiner Birne vor sich ging war alles, aber nicht normal.
Alle Apple Fans sollen mal seine Biography lesen. der Typ war einfach krank mit seiner Weltansicht. Erfolg hin oder her. er war ein Arschloch
 
@Givarus: Ich kanns nur immer wieder wiederholen. Apple hat sich bei Braun inspiriert, Samsung bei Apple. Wenn es dem Apfel wirklich NUR um seine Geschmacksmuster geht und sagt "Samsung kopiert dreist", dann sollten die als erstes CECT verklagen. Diese KOPIEREN 1:1....Hinter diesen ganzen Anklagen stehen nicht nur die Geschmacksmuster sondern auch eine gewisse Angst den kürzeren gegen Samsung zu ziehen (am Markt)
 
@Mu3rt3: Die Sache mit Braun ist nun wirklich nichts als Inspiration. Braun hat nunmal keine Computer, Smartphones oder MP3-Player. Apple ist kein Konkurrent von Braun, Samsung ist der größte Konkurrent. Deswegen ist das überhaupt nicht vergleichbar.
 
@Givarus: Ja eben, Konkurrenz wegklagen. Aber diejenigen die 1:1 (Aussehen des Telefons und das UI) kopieren werden nicht verklagt? Das kann mir bisher noch keiner erklären, ich hab aber schon lange eine Antwort -> Cect ist kein Konkurrent der Apple große Marktanteile nehmen kann, das ist der springende Punkt.
 
@Mu3rt3: Ja, genau so ist es. China-Nachbauten die offensichtliche Kopien sind wird man nicht verhindern können. Klagt man einen weg sind 3 neue da. Daher wird so etwas im Normalfall von Zoll erledigt, da Plagiatprodukte illegal sind - und nicht nur bei Smartphoes. Aber die sind auch technischer Schrott. Samsung ist aber ein seriöser Hersteller, daher sind das auch 2 paar Schuhe.
 
@Givarus: Viele andere Gerichte (UK, Südkorea, Niederlande) haben keine Kopie gesehen. Wenn ich mir ein paar Kommentare von der Jury anschaue, dann finde ich es auch nicht ganz von der Hand zu weisen, dass es Unstimmigkeiten gibt. Die Jury hat über 700 Fälle innerhalb von 3 Tagen geurteilt. Die Hardware-Patente von Samsung wurden als nicht relevant angesehen, dafür "Pinch-To-Zoom" und der "Gummibandeffekt". Beweise von Samsung wurden nicht zugelassen. Bei der Schadensersatzsumme wurden Geräte mit verrechnet, die als Gültig galten Galaxy Tab 10.1 LTE und Intercept.
 
@floerido: Zu den "Fragen" siehe [o4 Re:2]. Die Jury hat ihr Urteil auch damit begründet, das die Manager von Samsung Fragen ausgewichen sind und teilweise wirklich unglaubwürdig waren. Genau wegen diesen menschlichen Eigenschaften wir ja verhandelt, sonst könnte man auch nur das Beweismaterial sichten. Wenn man nicht dabei war und die Aussagen nicht gehört hat kann man das doch gar nicht beurteilen.
 
@Givarus: Der Patenttroll Apple kopiert natürlich in keinster Weise. https://lh6.googleusercontent.com/-LiYfDl6p0pU/UDsBnXGD0jI/AAAAAAAAF7Y/ehjMfigsEEk/s820/5181866_700b.jpg
http://laughedge.com/wp-content/uploads/2012/07/M10Uj.jpg
 
Ach wenn ich höre "Innovationsbremse" "Schlecht für den Konsumenten" - Fakt ist das Samsung DREIST kopiert hat. Strafe ist daher gerecht. Innovation besteht nicht aus Ctrl+C Ctrl+V..
 
@tatata: Fakt ist, die Jury hat 700 Streitpunkte in 21 Stunden abgearbeitet und dabei inkonsistent abgestraft. Das System 9 Laien entscheiden zu lassen ist sowieso bescheuert. Und wenn wir von kopieren sprechen schau dir mal das F700 von Samsung an, ist älter als das iPhone. Was TW angeht hat sich Samsung klar von Apple inspirieren lassen, aber das dadurch Schäden entstanden sind glaube ich nicht wirklich. Zumal der App Drawer nur eine weitere Instanz des Homescreens darstellt. So oder so, das ist erst die Spitze des Eisbergs. Die echten streitereien kommen erst noch. Ich persönlich befürworte ja das abstraffen beider Parteien. Man kann sagen was man will, Apple lässt sich auch häufig durch die Konkurenz inspirieren.
 
@Oruam: Das F700 Design und die Oberfläche wurden (entgegen umlaufenden Grafken im Netz) das erste Mal Ende Februar 2007 gezeigt, also 1,5 Monate nach der Vorstellung des iPhones. Nur der Name wurde auf der CeBit 2006 genannt. Zu den 700 Fragen: es waren 7 Patente die jeweils auf 1-21 Modelle angewendet werden mussten. Es waren Listen zum ankreuzen: verstösst Ja/nein - wie teuer? So zu tun als wären 700 Kreuze nicht in 3 Tagen zu schaffen und der Jury damit Oberflächlichkeit vorzuwerfen ist ein ziemlich simpler Versuch das Urteil schlecht zu reden.
 
@tatata: dann schau dir mal an was CECT bis heute noch macht. Die kopieren 1:1 und Apple ist bisher noch nicht rechtlich vorgegangen. Da steckt weit mehr dahinter als 4 Ecken zu schützen.
 
@tatata: Fakt ist, es gibt mehr Gerichte die entschieden haben, dass Samsung nicht kopiert hat, als das sie kopiert haben.
 
@all: Auch wenn ihr mich wegminust, daß das F700 älter ist als das iPhone ist nunmal Quatsch: http://tinyurl.com/d5v9ot2 und auch die 700 Fragen die man in 3 Tagen nicht beantworten kann könnt ihr Euch hier ansehen: http://tinyurl.com/8gg3yq3
 
Ich habe das Patent für das "Arschabwischen" bzw. die Handbewegung als solches habe ich patentieren lassen. Daher fordere ich von allen Managern die weit mehr als das 20 fache des Gehaltes ihres gering verdienenden Mitarbeiters mind. 1.000 Euro pro Ausführung. Sollte man nachweislich dem nicht nachkommen, verklage ich denjenigen auf das 100 millionenfache.
 
@RobCole: Jaja...! Die Ich-Habe-Auch-Ein-Patent-Sprüche nerven noch viel mehr als der eigentlich Rechtstreit.
 
Da hat unser Tim Cock ja jetzt jede menge kohle die er sich wo hin stecken kann...
 
@lordfritte: Ich glaub, du hast das mit dem Geldkreislauf nicht so richtig verstanden.
 
@lordfritte: neidisch? ich denke den zasta hättest du auch gerne.
 
Die ganzen Klagen gegen die Android Phones haben sehr wenig mit dem Kersystem Android an sich zu tun, das ist auch bei den MS Klagen so. Deshalb verstehe ich immer die Überschriften ala X verklagt Y "wegen Android" nicht, das sind alles Anpassungen, die die Hersteller selbst zu verantworten haben!
 
Was bleibt? Samsung und Co. ziehen sich aus dem Amerikanischen Markt zurück und verkaufen hauptsächlich im aufkommenden Reich der Mitte. Die Nordamerikaner werden nur noch die Apple Produkte haben und sich über die gesalzenen Preise mächtig ärgern... es gibt ja keine Alternative mehr, die wurde ja weggeklagt. Da es nur noch einen Anbieter gibt und dieser das Monopol hat wird der Apple Konzern zerschlagen und die einzelnen Teilbereiche an den meist bietenden (aus dem Reich der Mitte, die sind ja im Kaufrausch) verscherbelt. --- Mag vielleicht nicht so kommen wie gerade von mir beschrieben, aber insgeheim hoffe ich es doch :)
 
@pandamir: omg ein zweites M$ ;)
 
@pandamir: das Urteil betrifft auch nur den US Markt. Europa, Asien und Lateinamerika wird so ein Urteil nicht möglich sein. Zumal Softwarepatente in der EU eh nicht zugelassen sind und in Asien und Lateinamerika wahrscheinlich auch nicht. Der einzige der dabei also verliert ist der amerikanische Kunde. Für ihn werden Smartphones jetzt teurer, das wars.
 
Android ist nicht von Google, sondern von der Open Handset Alliance - das wird immer wieder falsch beschrieben. Sicherlich ist Google dabei der ein großer Teil, aber trotzdem ;)
 
wenn man sich (einen teil)der patente mal durchliest, .... ich finde apple einfach erbärmlich und lächerlich.

• Patent 7864163: Doppeltippen, um einen Bereich einer Internetseite zu vergrößern oder zu verkleinern.

• Patent 7469381: Der Effekt, dass sich eine Seite an ihrem Ende etwas hoch- oder herunterziehen lässt, dann in die ursprüngliche Position zurückfedert .

• Patent 7844915: Mit einem Finger durch eine Seite blättern und mit zwei Fingern zoomen.

CHUCK NORRIS IST APPLE :-)
 
@Jo Baker: Apple hält übrigens auch das Patent auf Mobile Computing, die Idee Computer mobil einzusetzen. Haben sie zwar nur gekauft aber trotzdem man merkt was da für ein Patenttroll sitzt.
 
@Jo Baker: "Ein weiteres Patent, das Samsung vor Gericht geltend macht, betrifft das gleichzeitige Hören von Musik und das Verwenden einer weiteren Applikation." (Quelle: Golem)... Und ? Ist jetzt Samsung in deinen Augen auch erbärmlich und lächerlich ? ;-)
 
@algo: Nein, denn man baut ein Patentportfolio auf um sich gegen solche Patenttrolle wie Apple zu wehren. Patentroll ist es wenn man seine Trivialpatente zum Kampf gegen Konkurrenten einsetzt, das ist was Apple macht. Daher finde ich Samsung Defensive da nur richtig!
 
@algo: Ja! Beide sind lächerlich!
 
Das Urteil wird jetzt zurecht von den Medien und Experten kritisiert, die nächste DAU Jury wird sich dann nicht mehr trauen, so einen Unsinn zu fabrizieren. So funktioniert das amerikanische Rechtssystem. War beim Patentstreit zwischen IBM und Microsoft übrigens genauso. IBM hatte Patente auf den Doppelklick und die Menustruktur Datei, Öffnen ect. wurde dann alles für ungültig erklärt, da es mittlerweile zum Standard geworden ist, wie man mit dem PC arbeitet. Das selbe dürfte auch für die Patente von Apple gelten. Bei der Aussage das Apple jahrelang für solche Patente wie das Doppeltippen entwickelt hat, muss ich immer lachen. Erst einmal beschreibt das Patent nur die Idee des Doppeltippens und keine Umsetzung und dann kann man sehen, dass das Doppeltippen das Äquivalent zum Doppelklick ist und damit letztendlich nur eine Kopie eines anderen Patents. Sorry Apple-Fanboys :)
 
@trn: "Erst einmal beschreibt das Patent nur die Idee des Doppeltippens" und keine Umsetzung [...]" --- Ja, und weiter? Genau darum - den Schutz einer Idee - geht es ja wohl beim Patentschutz. Oder etwa nicht? --- "[...] und dann kann man sehen, dass das Doppeltipen das Äquivalent zum Doppelklick ist und damit letztendlich nur eine Kopie eines anderen Patents." --- Apples Doppeltipen ist ganz sicher *kein Äquivalent* (gleichwertiger Ersatz) zum doppelten Mausklick auf PCs, schon allein, weil die damit verbundene Funktion nicht dieselbe ist. Zudem ist durch das Patent nicht der Doppeltipp an sich geschützt, sondern eher die Kombination aus Doppeltipp und der damit ausgelösten Funktion!
 
Ich frage mich, wie günstig wären eigentlich Smartphones ohne Patenttrolle wie Apple und Microsoft?
 
@trn: Ohne MS und Apple würde nicht mal Android, geschweige denn Smartphones, wie du sie heute kennst, existieren!
 
War oder ist nicht Apple grade das wertvollste Unternehmen geworden. Und verkaufen die nicht Millionen von ihren EiPhones und EiPads. Ich kann diese ganze Raffgier nicht mehr verstehen.
 
Apple hat nur angst! Im moment macht Samsung und Google alles richtig! Mein nächstes Handy wird kein iPhone mehr sein!
 
Die Frage ist doch wohl mittlerweile gar nicht mehr die Börsenkurse von Apple und Samsung, und in wieweit sich das auf die Preise beider Geräte auswirkt. Die Fragen sind doch wohl mittlerweile eher: 1)Das Recht als solches. 1.1)Übertrieben gesagt kann es ja wohl nicht sein, dass ich von der Technologie, zu einem bestimmten Preis von einem bestimmten Hersteller ausgeschlossen werde, nur weil ich zufälligerweise in einem bestimmten Land wohne. 1.2)Welche Auswirkungen hat das Urteil auf das US-Patentsystem. 2.)Gelingt es den größeren Patentinhabern im IT Bereich allgemein, ich nennen jetzt mal nur die Namen Google, Microsoft und IBM, irgendwie sich an einen runden Tisch zu setzen und ein für alle Seiten zufriedenstellendes System zu schaffen um sowas wie Appls vs. Samsung in Zukunft zu vermeiden. Ich unterstelle besagten 5 Firmen jetzt einfach mal, dass sie wohl spätestens jetzt eingesehen haben, dass Patentklagen nicht der Weißheit letzter Schluss sind.
 
Aug Gizmodo gibts gegenwärtig einen schönen Artikel der argumentiert, dass der Patent War am Ende gut für alle Consumer ist, da die Hersteller gezwungen werden eigene Ideen zu entwickeln und nicht mehr mit "just another Apple" davonkommen. Sehr lesenswert: http://gizmodo.com/5938193/apple-winning-the-patent-wars-is-great-for-innovation
 
@GlennTemp: Dumm nur, dass Apple selbst kopiert als gäbs kein Morgen. http://laughedge.com/wp-content/uploads/2012/07/M10Uj.jpg
 
@TiKu:
Das lustige ist, das diverse dort aufgezeigten Sachen zuerst über Cydia oder im App Store für das iPhone erschienen sind (z.B. das Notification Center) und dann erst von Google implementiert worden sind. Das Quick-Response hat auch Google nicht erfunden, das konnten alte dump-phones schon. Voice Typing ist auch keine Google Erfindung, Vlingo und andere hatten sowas 2008 schon im App Store. Auch Siri, welches Apple ja gekauft hat. Dass Apple auch zu Google guckt ist klar, nur sind das dort nicht die besten Beispiele um einen Punkt deutlich zu machen.
 
Ich finde es doch immer bezaubernd, wie auch alte Technikhasen so naiv sein können. Beide Konzerne sind eng mit staatlichen Institutionen verbandelt, teils weil ein staatlicher Fond Aktienanteile besitzt, teils weil ein Firmenmitglied in der oberen Etage der dortigen Politik mitmischt, teils weil das Unternehmen auch den Staat beliefert. Und wir leben ja heute in der rosaroten Brillenzeit, wo fast jeder um seinen Job kämpfen muss, ob in Europa, USA oder Asien. Die USA möchte technologisch wieder dorthin wo Sie ab den 70er Jahren waren, aber die Asiaten möchten ja auch noch ein Wörtchen mitreden. Von Europa spricht ja niemand, da diese ja freiwillig Ihre Innovationen an diese jeweiligen Ländern verschachern, also ein sogenannter Bimbo, ein Dienstmädchen für alles. Tja... Samsung und Apple, zwei der Grossen. Ich bitte euch, das Märchen vom Privatunternehmen mit freier Hand für den Handel hört bei den Top 500 Unternehmen auf, da spielen vor allem länderübergreifende Interessen mit! Obama ist in Zugzwang, er muss Arbeitsplätze, oder wennschon neues Geld, von US Firmen beschaffen und dies geht nur wenn diese Stark sind. der Asiatische Markt stottert ein wenig, da Sie Waren produzieren, die nicht einmal die eigenen Leute sich leisten können, da zu teuer. Ihre Kunden nagen entweder am Hungertuch oder werden von der Bevölkerung verjagt (ich weiss nicht wie lange es in Russland noch ruhig bleibt).... Eben, wer sich ein wenig Zeit zum kombinieren gibt, wird auch auf diesen Weg landen.
 
Kennt sich hier jemand mit amerikanischem Recht aus und kann mir erklären was Geschworene in einem Patentverfahren verloren haben? Welchen Sinn Geschworene etwa bei einem Mordprozess haben leuchtet mir nämlich durchaus ein, nur will sich mir das in diesem Fall nicht erschließen. Irgendwie hab ich das Gefühl dass die hohe technische und juristische Komplexität hier den Horizont von einfachen Bürgern bei weitem übersteigt und eine Entscheidung dann zu großen Teilen auf Willkür basiert. Dass die Gschworenen 700 (!) Fragen in 3 Tagen beantwortet haben spricht ja auch Bände....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles