WhatsApp verarbeitet 10 Mrd. Nachrichten am Tag

Der auf vielen Smartphone-Plattformen populäre Messenger WhatsApp hat eine neue Rekordmarke erreicht. Rund 10 Milliarden Nachrichten werden derzeit täglich über den Dienst geleitet. Seit dem letzten Oktober hat sich die Anzahl damit verzehnfacht. mehr... Internet, Logo, Chat, whatsapp, Kurznachrichten Bildquelle: Whatsapp.com Internet, Logo, Chat, whatsapp, Kurznachrichten Internet, Logo, Chat, whatsapp, Kurznachrichten Whatsapp.com

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Davon sind locker 500 von mir :D
 
@typh: Bei mir legt sich das inzwischen wieder. Anfangs war es wirklich zuviel des Guten. Was man früher in eine SMS gepackt hat, packt man heute in 10 Whatsapp Nachrichten: SMS "Ja okay, ich denke ich komm dann so gegen 16Uhr rüber." Whatsapp (erste Nachricht) "okay" (zweite Nachricht) "hmmm komm dann so gegen" (dritte Nachricht) "16Uhr?" (vierte Nachricht) "Ja, sagen wir 16Uhr" (fünfte Nachricht) "also bis 16Uhr"... Das ganze in wenigen Sekunden.
 
@typh: arbeitest Du auch so nebenher? Solltest Du allerdings Schüller sein, dann vergiß die Frage - bitte. Solltest Du allerdings mein Angestellter sein, dann wärest Du das nicht mehr lange.
 
@222222: Geht's noch? Für die Antwort schäme ich mich gerade fremd...
 
@lungenfisch: Naja ein bischen hat 222222 ja Recht...meine Arbeitskollegin verbringt die halbe Arbeitszeit ( morgens) wenn der Chef nicht da ist vorm Handy und tippt Whats App...das nervt...die Arbeit leidet da echt stark drunter ...
 
@TalebAn76-GER-: Und warum weisst du den Chef nicht mal drauf hin?
 
@Akkon31/41: Was bist du denn für einer ? Sowas ist Aufgabe vom Chef / Teamleiter what ever.
 
@main: Ich bin auch gegen petzen, aber seien wir ehrlich, wie soll der Chef/Teamleiter es den merken, wenn ein Kollege den ganzen Tag "Handysüchtig" ist, und seine Arbeit durch andere Kollegen mitgezogen wird.
 
@andi1983: Warum sollte er es nicht merken ?
 
@andi1983: einfach die Kollegin darauf ansprechen und fertig ists^^
 
@main: Wenn der Kollege nicht arbeitet, bleibt die Arbeit an den anderen hängen. Das findest Du aber fair, ja?
 
@iPeople: Hmm? Ich mach eigentlich nicht die Arbeit vom Kollegen, sollte eigentlich auch nicht die Regel sein, oder ?
 
@main: Ihr helft euch nicht gegenseitig? Tolles Klima :o .
 
@iPeople: Helfen ist jawohl ganz was anderes als die Arbeit von jemandem übernehmen ?
Man kann sich nur auf die faule Haut legen, wenn man keine definierten Arbeitspakete hat, und wenn man die nicht hat ist wer Schuld ? Genau -> $weisungsberechtigter
 
@iPeople: Super also egal welche Antwort man dir gibt Sie ist falsch ;)
 
@main: Dann scheint ja genug Luft zu sein bei Eurer Tätigkeit, denn sonst würde es auffalllen.
 
@M. Rhein: Hä?
 
@Akkon31/41: tut die ja ...aber wenn der Chef nicht anwesend ist...
 
@222222: "Wärest" Du bei mir angestellt und würdest solch eine Website wie deine bringen, wärest Du auch nicht mehr lange bei mir Webmaster. Ist ja grauenhaft.
 
@nodq: Woa hast recht. 222222 ist ein Grandioser Webmaster. Eigentlich fehlen nur die animierten blinkenden glitzer gifs :D
 
WhatsApp verschlüsselte Kommunikation auch schon auf Android?
 
@iWindroid8: ja ... ich konnte zumindest nix finden.
 
@iWindroid8: Auf Windows Phone ists auf jeden Fall so, da wurde es auch extra angekündigt im Blog - schaut einfach in die Changelogs der letzten 1,2 Versionen.
 
@iWindroid8: auf jeder wird nun verschlüsselt
 
Nur mal aus Neugier aber womit verdienen die eigentlich ihr Geld? Android-Version ist kostenlos und Werbefrei.
 
@Mudder: Mit der iOS Version.
 
@Chris81: Naja da wird die für 79c verkauft, wovon wohl so 50c bei WhatsApp landen. Wenn die die App also 1 Mio mal verkauft wird machen die also ganze 500.000 Umsatz - einmalig! Ich bezweifel doch das dies auch nur annähernd die Kosten deckt die monatlich entstehen.
 
@Mudder: Ich denke es sind sehr viel mehr als nur eine Million Downloads. Die App ist im Appstore praktisch immer ganz vorne in der Top-Seller Liste. (Aktuell auf Platz 1)
 
@Chris81: War da nicht noch ein Gerücht, dass Android User nach 1 Jahr kostenfrei-Nutzung, jährlich zahlen müssten oder so ähnliches ? weiß ich gar net mehr....
 
@Mudder: 0,99US$ pro Jahr. €dit: Aber bis jetzt hat sich das bei mir immer kostenlos um ein halbes Jahr verlängert. €dit_2: Preis korrigiert.
 
@mApple: Bei Windows Phone muss man eigentlich auch irgendwann zahlen, aber alle die ich kenne haben unter Windows Phone einen Account der bis 2021 gültig ist :)
 
@Ludacris: 2021 oder 2012? Anscheinend reicht denen der Umsatz, welchen sie im Apple App Store generieren.
 
@mApple: Account: Verbindungsstatus: Online Account-Typ: Bezahlt Account-Gültigkeit: 24.09.2021
 
@Ludacris: Okay :-D Also auf Android ist das bei mir wie oben beschrieben.
 
@Ludacris: Ist aber bei Android das Gleiche. Mein Account geht bis 2022
 
@Mudder: Genau das frage ich mich auch immer. Obwohl mir ein Kollege letztens erzählt hat das er vor kurzen einmal gezahlt hätte (Android).
 
Ich frag mich das auch schon, aber auch wenn es denn den Wahnsinnsbetrag von sagen wir mal 10.- / Jahr kosten würde, wäre das noch ein Geschenk in meinen Augen. .
Da können die Provider mit Ihren "neuen Lösungen" einpacken.
 
@Mudder: Ein Anbieter, der alle Nachrichten über seine Server leitet und auch das Adressbuch kopiert, womit wird er vermutlich Geld verdienen? Durch diese Daten kann man sicherlich recht gute Personen-Profile bilden.
 
@floerido: jo schlauer Kommentar, anders kann ich mir das auch nicht erklären. Habe vor kurzem auch eine Werbe SMS bekommen für Cialis und so einen Mist. kA ob es mit WA zusammen hängt.......... btw, hat mal wer deren Datenschutzerklärung durchgelesen?? LG
 
@floerido: Das Adressbuch kannst, musst du nicht synchronisieren.
 
@iPeople: Wie soll der Serivce sonst deine "Freunde" mit Telefonnummer finden?
 
@floerido: Anders offenbar. Ich synchronisiere nämlich nicht mit den WA-Server.
 
@iPeople: Trotzdem ist die Telefonnummer die eindeutige ID, die irgendwie mit gespeichert werden muss. Bedeutet Synchronisation vielleicht, dass bei jeder Änderung des Telefonbuchs eine Übertragung stattfindet, anstatt einmal bei der Initialisierung?
 
@floerido: ich kenne die Technik dahinter nicht. Ich habe lediglich widerlegt, dass eine synchronisierung nötig ist. Ich habs nie gemacht, und trotzdem werden mir alle Kontakte, die WA haben, auf dem Handy angezeigt.
 
@Mudder: Ich hab android und habe nach 2 Tagen für die App bezahlt, da ich am ersten Tag jede Menge Geld gespart habe.
Vielleicht denken auch einige so wie ich und zahlen dafür.
 
@Mudder: die version an sich ist kostenlos, nur schau mal in dein Account-Typ .. da steht bestimmt irgendwas von test-account oder sowas oder trial account... nach einem jahr wird dann jährlich glaub ich mal 0,99 € fällig ;)
 
Klar, wenn ne SMS halt 20 Cent kostet... Ich muss mich auch noch dran gewöhnen auf Whatsapp zu setzen, statt vorschnell ne SMS zu tippen.
 
@KimDotCom: 20 cent? alter vertrag?
 
@iPeople: Naja, von hier nach Neuseeland ... ^^
 
Und ich werde mich weiterhin weigern diesen völlig sinnlosen Mist zu installieren :-) Dank SMS- und Internet-Flat kann ich mit JEDEM über SMS, E-Mail, Facebook, ICQ, MSN, Skype, etc. kommunizieren und Bilder, etc. austauschen. Und das schon, bevor es WhatsApp gab.
 
@sushilange2: im prinzip sind das auch alles IM's, wobei ICQ seit es von russen belagert ist, eigentlich nur noch in deutschland bedeutung hat. whatsapp ist so bekannt geworden, weil deine handynummer die ID ist und du keine leute adden musst. sie sind automatisch in deinem adressbuch. es ist wie eine SMS ohne dessen beschränkungen. du kannst einfach bilder/videos/deinen derzeitigen ort etc versenden.
 
@PhilAd: Whatsapp ist nicht so bekannt geworden, weil es die Handynummer als ID verwendet, sondern weil es jeden zugespammt hat. Da Handynummer gleich ID, wurden Leute, die WhatsApp nicht verwenden, per SMS darauf hingewiesen, dass man doch die App installieren soll. Da es damals so einen Hype in der Anfangsphase bzgl. "Apps" gab und die ganzen Kinder nur von 12 bis Mittags denken konnten/können, hat sich die App dann so verbreitet, obwohl sie eigentlich nicht benötigt wurde. Auch damals schon hatte jeder vernünftige Tarif Frei-SMS. Ich habe vor 10 Jahren zuletzt für eine SMS Geld bezahlt. Und Internet-Flat hat ja auch jeder zur WhatsApp-Zeit gehabt, sodass man dank Smartphone auch nur den Kontakt auswählen musste und so u.a. eine E-Mail senden konnte. Letztere brauch ja auch nur EINMALIG im Kontakt hinterlegt werden. Genauso wie eine Telefonnummer ja auch.
 
@sushilange2: Eine E-Mail ist aber keine Alternative zu WhatsApp weil die meisten Leute Ihre Mails nicht sofort angezeigt bekommen. Chatten per E-Mail ist auch eher unpraktisch.
 
@Chris81: Bei einem Smartphone hat doch fast jeder Push-Mail aktiviert, in meinem Bekanntenkreis sind es zumindest mehr als Leute die WhatsApp installiert haben.
 
@floerido: Ich persönlich kenne niemanden der es aktiviert hat. Ich habe es bei mir auch deaktiviert weil ich nicht will, dass mein Handy sich bei jeder einzelnen Mail meldet.
 
@sushilange2: Wann hat WhatsApp gespamt? Ich habe nie eine SMS/Mail bekommen, dass ich WhatsApp installieren soll. Ausserdem: Nur weil dein Tarif FreiSMS hat heisst das nicht, dass jeder Tarif das hat. Was ist ein vernünftiger Tarif? Ich brauche weder Freiminuten noch FreiSMS, dafür aber Internetvolumen. So bezhale ich 9ct/min und SMS und kann rund um die Uhr surfen. Warum soll ich für etwas bezahlen das ich nicht nutze?
 
@sushilange2: es wird ehrlich gesagt doch ein wenig langweilig das jedes mal von vorne zu erklären :) nix gegen dich, hatte ich jetzt nur öfter schon. Alsooo... das liegt nicht einfach nur an irgendwelchen Kiddies, sondern einfach daran, dass du nicht wie bei MSN, ICQ oder was wieß ich noch für Messengern jede einzelne Person von Hand adden musst. Hier installierst du Whatsapp ganz einfach und das wars. Kannst direkt Bilder, Videos und sonst was verschicken. Und das kann wirklich JEDER Laie. Und ja, mir ist es bewusst, dass man sowas auch per E-Mail machen kann. Aber versuch bitte doch mal, jedem deiner Kontakte doch beizubringen oder zu überreden, E-Mails auf dem Smartphone einzurichten. Glaub mir, allein daran wirst du scheitern. Und ich habe anfangs auch nur E-Mails verwendet, selbst als es Whatsapp schon gab. Es sind aber trotzdem Welten Unterschiede und E-Mails sind einfach deutlich umständlicher als eben mal per Whatsapp was zu versenden. Und es sind noch vieeeele andere Gründe. Aber die Antwort ist auch so schon zu lang. Ich weiß wovon ich rede, da ich anfangs auch stur gegen WhatsApp war... ;)
 
@C!G!: Verstehe ich schon. Kann ja auch gerne jeder nutzen, ich sagte ja auch, dass ICH es niemals nutzen werde, da ich da keinen Sinn drin sehe. Bei SMS brauch ich ja auch kein Fachwissen, um den Kontakt auszuwählen. Facebook hat heute auch jeder, sodass ich dort auch nicht erst jemanden noch hinzufügen muss, sondern auch direkt anschreiben kann. Ich finde WhatsApp halt sehr unseriös. Die Verbreitung damals erfolgte wie gesagt dadurch, dass man z.B. eine SMS erhielt, wenn ein Kontakt mit einem schreiben will, dass man WhatsApp installieren soll. Gleiches Prinzip wie bei Farmville, etc. Da der Absender der Freund ist, installieren sich unwissende eben die App, weil es ja eine Empfehlung vom Freund ist. Die App ist kostenlos und es heißt hier, dass 10 Mrd. Nachrichten am Tag verschickt werden... dafür benötigte man Unmengen an Servern und eine riesige Infrastruktur inkl etlichen Mitarbeitern. WER zahlt das? WOHER bekommt die Firma das Geld? Bleibt ja nur eins übrig: Verkauf von Daten, da es keine Werbe-Einnahmen gibt. Bei SMS zahle ich. E-Mail ist frei und unabhängig bzw. wird durch den Mail-Anbieter finanziert. MSN ist von MS ein Zusatzservice und wird durch andere MS-Produkte und Werbung mitfinanziert. Facebook verdient sein Geld durch Werbung auf deren Website. Skype durch Gebühren beim Telefonieren. Ich möchte also nicht noch einem Unternehmen, welches völlig unbekannt ist, für mich unseriös wirkt und kein Geld von mir verlangt, meine Daten und vor allem die meiner Freunde anvertrauen. Bei der jetzigen Größe haben sie es ja immer noch nicht hinbekommen gehabt, dass die Nachrichten sicher versendet werden. Das musste ja erst medial aufgedeckt werden, damit die Entwickler auf soetwas Triviales kommen, was direkt bei der Entwicklung bekannt hätte sein müssen. Die App für Windows Phone ist voller Bugs. Das macht es für mich noch unseriöser, wenn die noch nicht mal gescheite Entwickler haben :-) P.S. an alle Minusklicker: Ich gebe lediglich MEINE Meinung wieder! Das ist daher kein Getrolle, was man wegklickt! Im Gegensatz zu Trollen begründe ich meine Meinung ausführlich mit Argumenten :-)
 
@sushilange2: ok, das ist eine gute Begründung, verständlich wenn du das so siehst (+). Liest man hier selten :) Dachte dir ging es auch jetzt nur darum, WhatsApp einfach nur schlecht zu reden. Hatte schon öfter welche gehabt, denen ich die Vorteile bis ins Detail (aber so richtig im Detail!) erklärt hab, dann aber irgendwann keine Antwort, keine Argumente oder sonstige Begründungen mehr kamen... diese person dann aber spätestens in der nächsten WhatsApp News wieder damit anfing, als hätte es dieses Gespräch nie gegeben.
 
@sushilange2: ist bei vielen Smartphones schon vorinstalliert. Ausserdem geht es darum, dass man nur noch die Handynummer braucht (die man automatisch ja dann hat, wenn man mit der Person in Kontakt bleiben will) ohne das derjenige noch extra FB, MSN, Skype ect pp benoetigt. Ich finde nicht, dass es Mist ist. o.O
 
@sushilange2: SMS-flat kostet mich z.B. im Monat ein paar Eur. Warum also das ausgeben, wenn ich es nur selten brauche? 90% meiner Kontakte haben ein smartphone und davon mehr als 90% Whatsapp. Kann ich also bei meinem günstigen Anbieter bleiben, spare mit nen teuren Tarif mit 'sms-flat integriert' und kann trotzdem beliebig kommunizieren ...
 
@sushilange2: Whatsapp ist nur so beliebt, weil die Leute registrierfaul sind. Bei den anderen Diesten muss man den"Aufwand" betreiben sich zu registrieren.
 
Whatsapp ist die einzige App, für die ich auch bezahlen würde. Schließlich kann man viel mit machen und es kommen auch in regelmäßigen Abständen Updates raus. Da können mir Vodafone, Telekom und co. mir soviel Joyn andrehen wie sie wollen. Warum soll ich für eine Textnachricht, die fast 0 Datenaufwand hat, Geld bezahlen?
 
@Mexbuild: zu mal man fuer ein Jahresabo nicht mal 2 Euro bezahlt, wenn ich das richtig verstehe,.
 
3 Absatz: warum das? Wenn die Leute sich keine SMS leisten können dann braucht man es doch nicht auf lächerliche 5 SMS/Tag zu limitieren. Darüber hinaus, kommt eine Fehlermeldung auf Handy oder was?
 
@zivilist: siehe hier: http://derstandard.at/1345164423777/Indien-verbietet-Massen-SMS-wegen-Geruechten
 
Wie ist das nun mit WhatsApp? Muss man das irgendwann kaufen?
 
@zivilist: [o3][re:o5]
 
5 Stück pro Tag und Nutzer... wow.... ist ja echt heftig das soziale Denken in Indien
 
@Stewie: lies mal die NAchrichten dazu. Da wurden SMS genutzt, um eine Terrorangst zu erzeugen. Die zusammenhängende Panik hat Dutzende Menschen das Lebens gekostet. Die wollen im Moment das massenhafte Versenden von diesen Nachrichten unterbinden.
 
@JoePhi: Danke für die Info.. die Nachricht ist wohl an mir vorbei gegangen.. dennoch finde ich es einen ganz schönen Eingriff in die Informations- und Redefreiheit deren Menschen die nichts damit zu tun hatten!!
 
@Stewie: Was glaubst du was für eine Massendiskussion genau dazu gerade in Indien stattfindet. Und ich stimme Dir da zu.
 
@JoePhi: Kann ich mir gut vorstellen.. ich hoffe allerdings sehr, dass sie andere Mittel und Wege finden werden.. ich wünsche es mir zumindest für die Einwohner von Indien.
 
@Stewie: Siehe hier: http://derstandard.at/1345164423777/Indien-verbietet-Massen-SMS-wegen-Geruechten
 
@Momomail: danke für den Link!! :-)
 
WhatsApp speichert alles !
Das sollte jedem klar sein der es benutzt !

Noch schlimmer wie FB !
 
@Berserker: Whatsappspeichert alles und Facebook auch. Warum ist Whatsapp jetzt schlimmer? Die können die Nachrichten nur einer Telefonnummer zuordnen. Facebook hat dazu noch Namen, Adressen, Geburtstage ...
 
@Berserker: noch schlimmer "als" FB!
 
@Berserker: "We do not store your chat history on our servers. All chat messages are considered private and are only stored until they are delivered." http://bit.ly/S1Gkt6
 
@MonztA: "Es gab nie die Absicht eine Mauer zu errichten." Propaganda/Marketing sagt gerne vieles.
 
@MonztA: hmm, komisch. Wenn ich mein Android System Rom neu aufstetze und WhatsApp installiere, dann sind plötlich alle meine alten Nachrichten vorhanden. Wie kann das gehen bei "only stored until they are delivered"??? Da brauch man ja nur irgendwie die Nummer von der Ex, Arbeitskollegen, Chef simulieren und schon sind alle Nachrichten vorhanden! Keine Ahnung wie, aber technisch bestimmt möglich (?).LG
 
@Revo86er: Wie willst Du das mit der Bestätigungs-SMS machen? Außerdem kannst, du musst aber nicht, den nachrichtenverlauf als Backup bei WA hinterlegen. Bein mir wurde noch nie was wiederhergestellt, weder bei Android, noch bei iOS.
 
@Revo86er: Das wundert mich, dann muss dein Handy noch irgendwie ein Backup gehabt haben. Bei mir waren alle alten Nachrichten weg, obwohl ich da sogar gehofft hatte, das alles vom Server neu gesendet wird.
 
@MonztA: Is klar, wenn sie das sagen wird es schon stimmen oder wie 0o
 
@Berserker: Stimmt nicht.
 
so what? schickst du hochsensible Daten drüber? Bank Tans? Logins? Geheimnisse? dann biste selber schuld.
 
@born2own: ... was im Übrigen für alle Daten gilt, die über ein Smartphone übertragen werden. Inklusive SMS, E-Mail, etc.
 
Schön wäre es, wenn man WhatsApp auf mehreren Geräten gleichzeitig benutzen könnte. Also im Sinne von, mit der gleichen Nummer. Das geht zwar, aber es geht um die Synchronisation der Nachrichten, womit dann immer nur ein Gerät aktiv benutzt werden kann.
 
@unLieb: Ja wie gern hät ich es z.B. auch am PC..... das geht zwar auch, aber wie du schon sagst, immer nur Handy oder PC.... Das ist echt schade....
Ich find das Quasi-Monopol "Whatsapp" müsste aber auch mal irgendwie durchbrochen werden, vozugsweise von einem Protokoll, worauf man dann Clients nach belieben installieren kann.....
 
@bowflow: Quasi-Monopol?
 
Extrem geile App. Meine Freundin hat noch einen Altvertrag ohne SMS Flat. Mit dieser App lässt sich da richtig Geld sparen. Aber Altvertrag ist schon gekündigt ;-) .
 
Mir kommt es irgendwie so vor, als würde sich WhatsApp einfach keine Mühe mehr geben. Seit gut einem Jahr hat sich nichts mehr getan. Mir fehlt die Möglichkeit von einem PC oder Tablet aus Nachrichten zu versenden. Eine richtige Anpassung an Android 4.0 oder 4.1 hat nie stattgefunden. Die App für Windows Phone ist auch zum spülen. Wenn es so weiter geht sehe ich schwarz für WhatsApp; viele Nutzer hin oder her. Die Konkurrenz schläft nicht.... hoffentlich.
 
@Figumari: Dazu müsstest Du aber eine völlig andere Form der Verifizierung einbauen. Und welche Konkurrenz? Bisher habe ich noch nichts vergleichbares entdeckt. Yulop kannste vergessen.
 
@iPeople: mySMS hat z.B. Potential. Leider mobil nur für Android und iPhone erhältlich. Die Android App ist ganz gut, die für's iPhone momentan eher weniger. Muss dazu aber sagen: im AppStore und PlayStore steht in der Beschreibung der App eine eMail Adresse, wo man Wünsche und Probleme senden kann. Nach 2 Tagen bekam ich tatsächlich eine Antwort zu all meinen Fragen inkl. ungefähre Termine zur Einführung neuer Wunsch-Funktionen (z.B. Gruppenchats ähnlich die von WhatsApp). Ich finde es heutzutage sehr wichtig, dass die Entwickler den Usern ein offenes Ohr leihen.
 
@Figumari: my SMS hat evtl das potential,aber Whatsapp ist bereits da und kann genau das, was Du Dir bei mySMS wünscht .... wo liegt der Sinn? Vor allem, man müsste seine ganzen Leute zum Umsteigen bewegen. Sorry, ich halte davon nicht viel. Qhatsapp funktioniert und bietet alles, warum nach Alternativen schreien?
 
Es geht nichts über Skype! Ich verzichte auf diese Datenkrake WA.
 
@hexenkind: Das war sarkastisch gemeint oder ?
 
Die Nachrichten, die via Whats App verschickt werden, können aber nicht nur in unverschlüsselten WLANs von anderen Leuten mitgelesen werden. In jedem WLAN, können eingeloggte Benutzer alle Whats App Nachrichten mitschneiden, was besonders in öffentlichen WLANs problematisch ist Also auch wenn es Verschlüsselt ist. Außerdem könnten die Nachrichten später auf dem Weg durchs Internet ebenfalls abgegriffen werden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles