7.680 x 4.320 Pixel: HD-Nachfolgestandard steht

Die UN-Standardisierungsbehörde ITU soll einen neuen Standard für hochauflösendes Fernsehen abgesegnet haben. Die so genannte Ultra High Definition Television (UHDTV)-Technologie bietet dabei die 16-fache Auflösung des heute eingesetzten ... mehr... Sony, Fernseher, Led, Sony Crystal LED, Crystal LED Bildquelle: Sony Sony, Fernseher, Led, Sony Crystal LED, Crystal LED Sony, Fernseher, Led, Sony Crystal LED, Crystal LED Sony

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Endlich! Als ich das vor einem Jahr mit UHDV oder 4320p gelesen hab, war ich ganz begeistert. Damals gabs schon einen Wikipedia Artikel dazu, der war von 2010. Leider hatte NHK nur einen Prototypen gebaut. Hoffe es gibt bald TVs mit so einer Auflösung! :D
 
@ThorIsHere: die fernseher sind im anmarsch, samsung und LG stehen wohl kurz vor der einführung. jetzt gibst nen paar mehr 4K rekorder, die waren bei olympia im einsatz durch die BBC. material für journalisten und etc.
 
@DerTürke: Ich fürchte nur bis das mal bezahlbar ist bin ich schon den Weg alles Irdischen gegangen ^^
 
@jigsaw: das ist ja auch das ziel...sobald solche geräte für die masse (zu der du gehörst) bezahlbar sind, sind sie längst wieder veraltet. so teast man die masse und dadurch erlangen diejenigen die ansicht, höherwertig zu sein, die es (auf welch dubiose art auch immer) bezahlen können. man kauft zwar das produkt, aber eigentlich geht es darum, sich gefühle und wirre gedanken zu erkaufen. geteast werden oder sich dadurch gut fühlen können eigentlich nur n00bs - denn wer wirkliches interesse an technik und naturwissenschaft hat, der hat auch mit einem regulären bleistift und papier spaß, während die anderen sich in belanglosigkeiten verlieren. kurzum: die entwicklung und produktion (wie das recycling) der geräte mag interessant sein...die benutzung ist eher eine magere sache.
 
@jigsaw: auf lange sicht sind wir alle tot. wird schneller bezahlbar sein als du denkst. die werden in solchen massen produzieren, dass die preise fallen wie bekloppt. schau dir nur die WM 2010. gemacht für HD, die leute haben sich TV geräte gekauft wie blöd, dazu noch das knaller erlebnis in 3D....2000-3000€ so nen TV. 2 jahre später.... ich krieg nen LG cinema3D mit allen extras 47" für knappe 1000€ und das ding kann ins netz, DLNA, ist "smart" usw.
 
@DerTürke: jep, ich wills hoffen -also nicht dass wir bald alle tot sind sondern dass es schnell bezahlbar wird :D btw: Hab genau diesen LG, allerdings in 55", für den Preis ist das echt ein Superteil ;-)
 
@ThorIsHere: Äh? Für TVs ist diese Auflösung hoffentlich nicht gedacht. Eher für Kinos und dergleichen...
Oder sitzt du zuhause immer nur 4cm von der Mattscheibe entfernt??? Ansonsten hast du herzlich wenig von der Auflösung.
 
@borbor: Wieso? Bei der üblichen Entfernung zu einem 24" Monitor ließen sich noch problemlos bei doppelter Auflösung einzelne Pixel ausmachen. Der Sinn ist ja gerade der daß man die Leistungsfähigkeit der Augen voll ausnutzt.
 
Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Denkst du, das Bild würde dann kleiner werden? Warum ist dann ein Full-HD-Bild an meinem Fernseher nicht kleiner als ein VHS-Bild? Der Unterschied ist: Es ist wesentlich schärfer und wesentlich detailreicher. Ich freu mich auf UHDTV.
 
@RebelSoldier: Die Auflösung hat zunächst mal nichts mit der Bildgröße zu tun. Die meisten Leute können allerdings bei einem handelsüblichen TV HD nicht von Full HD unterscheiden. Ich sehe ein dass mach einer bei 4k nochmal einen deutlichen Unterschied zu Full HD sehen würde. Aber 8k? Irgendwann ist dann Schluß ;-)
 
@borbor: Aber das könnte uns von diesen schwachsinnigen >20" FullHD-Auflösungsmonitoren befreien! :)
 
@borbor: also hast du noch ne röhre mit VHS Auflösung, weil du ja weiter als 2 oder 3 Meter davon entfernt sitzt und deswegen man ja keinen Unterschied bemerkt, richtig?
 
@nodq: Falsch.
 
@ThorIsHere: Die Auflösung ist für Geräte bis 60" völlig überdimensioniert. Der Pixelabstand ist damit dann so klein, das man sowieso keinen Unterschied zu FullHD sehen wird.
 
@ROMSKY: lies ma bei wiki nen artikel was das menschliche auge leisten kann... oder vllt. bist du auch blind?
 
@d4rkside: Ich wette du (wie 99% aller anderen) erkennst nichteinmal einen Unterschied zwischen 720p und 1080p (42" und 3 Meter Abstand)
 
@ROMSKY: Ich habe vor kurzem mal "the dark knight" direkt verglichen (Anfangssequenz und die nächtliche Verfolgungsjagd). Zuerst die DVD und direkt danach die BluRay. Der Unterschied war gewaltig (55" bei knapp 3 Metern Abstand). Gerade im direkten Vergleich fällt das erst richtig auf.
 
@jigsaw: DVD ist ja auch nicht HDready. Das du einen Unterschied zwischen BD und DVD siehst ist normal. Die DVD-Auflösung beträgt immerhin nur 720x576. (Durch Balken sogar weniger vertiakle Auflösung) HDready hat bereits 1280x720. Und einen Unterschied zwischen FullHD und UHDTV wirst du bei 55" und 3m Abstand nicht erkennen, oder willst du mir erzählen das du bei 3m Abstand und FullHD bei 55" noch Pixel erkennst? ;)
 
@ROMSKY: Stimme Euch vollkommen zu. Einen Unterschied kann man zwischen HD-Ready und Full-HD auf einem 52" LED-LCD und 3 Meter Entfernung nicht erkennen. Habe es schon diverse Male verglichen und getestet. Wenn überhaupt, kann man minimal Unterschiede beim direkten Vergleich von 2 Standbildern erkennen....
 
@ROMSKY: Das Problem ist halt dass wir hier nur Vermutungen bezüglich UHDTV anstellen können weils noch keiner gesehen hat ;-)
 
@ROMSKY: theoretisch ist ein Bild auch bei 24hz flüssig, besser anfühlen tun sich 60hz aber allemal ;)
 
@jigsaw: So kannst du DVD und Bluray nicht vergleichen. Das Bild unterscheidet sich ja nicht nur in der Auflösung, sondern auch in der Komprimierung. DVDs nutzen noch MPEG, blurays VC-1 bzw h.264.
 
@Skidrow: Stimmt, da hast du eigentlich recht, ich hatte damit auch direkt auf ROMSKYs Vergleich bezogen
 
@rutatsat: 24hz flüssig? Also ich weiß ja nicht, ich erkenne bei Filmen ganz klar ruckeln. Ab 60Hz geht es langsam, aber viele sehen das als negativen Punkt, und nennen das unschönen Soap Effekt.
 
@ThorIsHere: So sei es. Auf die Dauer hilft nur Power (Auflösung)
 
Filme in 24p laufen nicht tatsächlich mit 24hz auf dem fernseher ...
ich frag mich wo so ein film drauf gehen soll und wvl bandbreite hier bereitgestellt werden muss, damit so ein film am tv raus kommt ... wenn sich nicht nur die auflösung um ein vielfaches erhöht, sondern auch die farbpallette hat man mit sicherheit eine vervielfachung des speicherbedarfs. hinzu kommt ja noch der sound in dts-hd, was auch nicht unwesentlich zu buche schlägt.
auf nemm 40" tv lohnt sich dann 4k auch nicht und dann hat man zuhause einen 50"+ tv, was auch noch geld kostet.
ich glaube ja nicht daran, dass wir in nächster zeit derartige 4k inhalte erhalten werden. nicht ohne komprimierung und den dadurch entstehenden artefakten. das ist ja selbst jetzt bei den privaten hd sendern total extrem und nicht mit den öffis vergleichbar in der qualität.
 
@PhilAd: Doch, 24p Filme laufen tatsächlich in 24hz (bzw. 23.xxHz).
 
Eine Fortentwicklung von HD ist verständlich. Die Fernseher werden ja vermutlich nicht immer kleiner, sondern noch größer. Und da reicht HD als Auflösung nicht aus. Spannend wird die Frage, auf welchen Datenträgern dann die neuen Filme und Sendungen gespeichert werden sollen. Da fallen ja massig mehr Daten an als jetzt!
 
@Xerxes999: hat pioneer nicht mal vor 7-8 jahren mal einen uv laser für cd entwickelt damit eine cd 500GB speichern kann?sowas geht doch in die richtung, wobei die teile wohl abartig empfindlich sein werden.
 
@starchildx: die kann man dann aber in Cartriges packen, so wie manche Sorten von DVD-RAM oder z.B. auch die MD.
 
@Xerxes999: Dafür gibts ja bald H265/HEVC ;)
 
"Bildfrequenz von 120 Megahertz" Soll wohl eher 120 Hertz heißen, denn 120 Millionen Frames pro Sekunde wäre dann wohl zu viel des guten ;)
 
@cathal: Bin ich eben auch drüber gestolpert. Sorry fürs Minus, Grobmotoriker. ;)
 
@cathal: Kolibri mode.
 
@monte: und sennheiser macht die lautsprecher mit 45khz und mehr für den Fledermaus Mode.
 
@cathal: Jup...sorry, morgens ist manches noch auf Autopilot ;)
 
@ckahle: Das Problem kenne ich sehr gut ;)
 
@BajK511: Für Filme ist das vollkommen ok, nur zum arbeiten ist das deutlich zu schmal.
 
@Johnny Cache: Klar is das für Filme, oder ist es sinnvoll mit 120 Hertz zu arbeiten? =D Ich finde für meine Arbeit 16:9 allerdings praktischer und möchte es nicht mehr hergeben.
 
@psylence: Mit 120 Hz ruckeln auch normale 3D-Programme nicht mehr. Also schaden kann es mit Sicherheit nicht, aber mehr als 60 Hz sind für normale 2D-Darstellungen selbstverständlich ausreichend.
 
@Johnny Cache: Ach so, naja, mit 3D hab ich bisher nur ein bisschen rumgespielt. Da kanns gut möglich sein, dass es Vorteile hat.
 
@BajK511: Ja, Filme sind in 16:9, das hast du gut erkannt ;D
 
@BajK511: Ach so, nur so nebenbei: Hier handelt es sich um einen Standard für Filme. Das heißt noch lange nicht, dass es auf dem Auflösungsniveau keine Bildschirme mit den Verhältnissen 16:10, 4:3, 5:4 oder 1:1 geben wird. Sonst dürfte es auch keine Monitore mit der Auflösung 1920 x 1200 geben, da das auch kein FullHD-Standard ist.
 
@psylence: Gibts doch auch kaum noch ;) Vor paar Jahren waren 16:10 Monitore wesentlich verbreiteter bzw da bekam man von den Herstellern mehr Modelle zu kaufen als das heute der Fall ist.
 
@Shadi: Ist halt vermutlich billiger, einfach die 24"-Fernseher zu nehmen, die Tuner- und IR-Einheit rauszunehmen und das ganze als PC-Bildschirm zu verticken, als noch extra 16:10-Panels anzubieten.
 
@BajK511: 1,7777777777777777777777777777778
 
Die Auflösung kann sonst wie hoch sein, einen Fernseher hole ich mir bei dem Müll-Programmen trotzdem nicht... Ultra High Definition Volksverblödung...
 
@klein-m: Das muss man sich ja auch nicht antun. Bei mir läuft meistens Neo, ZDF info oder eben Syfy. Damit kann ich es richtig gut aushalten.
 
@klein-m: Man braucht einen Fernseher ja auch nicht zum TV schauen, sondern für Konsolen und vlt gelegentlich mal nen Filmchen auf BD bzw. dann dessen Nachfolger zu schauen. Betrachte das doch einfach als großen Monitor :p
 
@klein-m: das ist das eine, das andere ist, wenn das alles wieder so totkomprimiert wird, wie jetzt, dann hätte ich lieber die gleiche Auflösung wie jetzt, nur mit mehr Bitrate. Was da teilweise gesendet wird sieht ja schon schlimmer aus als ein 700MB Divx-Rip (von einem nicht ganz so kurzen Film).
 
@klein-m: Dumm nur, dass du dennoch dann die GEZ-Gebühr Abdrücken musst. Sowas finde ich viel schlimmer.
 
@klein-m: Nja, es kommt drauf an, was man schaut und was man abonniert hat. Wenn ich meinen LCD einschalte, dann entweder für BluRay, für die HD Sender der ÖR oder für SkyHD (für 20 Euro pro Monat lohnt sich für mich ein Sky-Abo inklusive HD, egal wie oft ich es letztlich nutze). Die SD Sender der Privaten schalte ich höchstens noch für Two And A Half Men, Big Bang Theorie oder How I Met Your Mother ein. Die SD Sender von Sky gucke ich (fast) gar nicht.
 
@seaman: macht doch nix, nichts zu kucken ist ja dann dein problem, aber bezahlen darfste dafür trotzdem ;-)
 
@Sir @ndy: Ja, das habe ich auch schon mehrmals bei der Sky-Hotline bemängelt, dass man HD nicht für sich alleine abonnieren kann. Habe auch gesagt, das ich 20 Euro nur für alle SkyHD (aus dem SkyWelt- und SkyFilm-Paket) Sender durchaus ok finde, aber leider rührt sich seitens Sky niemand. Aber solange ich dadurch SkyHD zu einem guten Preis-/Leistungsverhältnis bekomme, werde ich auch nicht kündigen. SkyWelt-SD und SkyFilm-SD betrachte ich nur als kostenlose dreingabe.
 
@klein-m: Hauptsache es kommen auch neue PC Monitore mit solchen Auflösungen!
 
Ob man bei so einem Fernseher wohl einstellen können wird, dass das Bild nicht automatisch skaliert wird, sondern z.B. die Eingangsauflösung beibehalten wird mit dickem schwarzem Rahmen dann? Möchte mir nicht ausmalen, wie SD/DVD Material auf so einem Fernseher aussieht, wenn's auf die volle Fläche skaliert wird (is ja schon bei 1080p Geräten kaum zu ertragen) :D
 
@monte: Also mein Phillips skaliert SD-AVIs wirklich gut, wenn man sie direkt vom Fernseher wiedergeben lässt.
 
@monte: Der heutigen TVs skalieren doch sehr gut.
 
@monte: Wenn die Größe des Fernsehers sich nicht ändert, warum sollen dann mit höherer Auflösung die Klötzchen anders aussehen?
Im schlimmsten Fall sind die Klötzchen einfach höher aufgelöst :-)
 
Bei 55 Zoll sieht ein SD oder DVD schon schlechter als die vergleichbare HD-Ausgabe aus. Man würde durch die Verkleinerung ein schärferes Bild bekommen. Bei SD war ein 51-55 cm Fernseher, der mit dem besten Bild.
 
@monte: bei der skalierung kommt es auf den benutzten scaler an. es gibt schlechte (in den plastikbombern von samsung, lg ) und es gibt sehr gute (in oppo zb. verbaut. ich habe derzeit eher das problem, dass ich absolut nicht weiß, wozu man im heimkinobereich solch hohe auflösung brauchen soll... auf 32 zoll oder 55 brauch man die sicher nicht - und ein stadion habe ich als wohnzimmer auch nicht...
 
@Rikibu: Stichwort Telepräsenz. Ziel ist es einfach ausgedrückt, dass du auf ne Zimmerwand schaust und du dann das Gefühl hast mitten auf ner Veranstaltung zu sein. Laut einigen "Tests" soll das ab einer Auflösung von 8K und entsprechend großen Leinwänden bzw. Displays der Fall sein. Natürlich müsste man, um das auch richtig umzusetzen Szenen komplett anders filmen. Nahaufnahmen, wo ein Kopf das gesamte Display ausfüllt wären da schlicht ungünstig... wobei... ok anderes thema...
 
In Japan bekommst du von den öffentlich rechtlichen UHDTV für dein Geld, hier bekommst du den Musikantenstadl!?! :-\
 
@Raoul_Duke II: Nur auf den Hauptsendern. 720p ist allerdings fragwürdig.
 
Ein Film dürfte dann etwa 2TB groß sein. Huiuiui, da dürfen sich die Speichermedien-Hersteller aber noch ordentlich was einfallen lassen, bis das passt ^^
 
@borbor: "Legen sie bitte Bluray #4 ein um fortzufahren." Kommt mir bekannt vor...
 
@davidsung: Die Herr Der Ringe Special Edition käme dann auf satte 960 (!!!) Bluray Disks. Viel Spaß beim Wechseln... :-D
 
@borbor: Naja die maximale Datendichte von Blu-Rays liegt etwas höher als die, die aktuell genutzt wird. Also bis zu 100 GB is da schon möglich. Die Frage ist nur, wie lange es überhaupt noch physikalische Speichermedien mit Filmen und Videos zu kaufen gibt? Der Trend, sowohl bei Spielen als auch Filmen, geht in eine andere Richtung.
 
@therealgoblin: Was aber nur Sinn macht wenn die Leitungsgeschwindigkeiten genauso mitsteigen würden...was sie aber (in Großstädten mal ausgenommen) nicht tun ;) Entsprechend wird sich das Streamen von Inhalten noch lange nicht so stark durchsetzen, das man Speichermedien verwerfen kann.
 
@Shadi: Die Übertragungsgeschwindigkeit steigt schon, aber in Ballungszentren natürlich schneller, als auf dem Land. Ich denke, dass die meisten hier auch noch zu dem Kaliber gehören, die etwas erst als Eigentum bezeichnen, wenn es seinen festen Platz im Regal hat. So lange diese Mentalität noch in manchen Köpfen steckt, wird das Streaming Angebot weiterhin ein "Feature" bleiben.
 
@davidsung: made my day ;D
 
@borbor: das wird dann einfach per on-Demand per 16k-Leitung angeboten... wärend der Wartezeit gibt es dann ein Sudoku..
 
Den vorteil den ich da sehe, ist dass nun endlich bezahlbare Monitore für den PC erscheinen werden, die eine höhere Auflösung haben als 1080p ... das ist mir schon sehr lange ein dorn im Auge... das ganze noch als 16:10 und ich bin glücklich.
 
@Hausmeister: Gabs ja früher schon. Aber aus irgendeinem Grund (den ich selber nicht verstehe) wurden höhere Auflösungen mit der Einführung von 1080p wieder eingestampft bzw. diese Bildschirme werden zu Preisen verkauft, die jenseits von Gut und Böse liegen. Ok, Privat braucht wahrscheinlich wirklich niemand einen Bildschirm mit mehr als 1920x1080, aber selbst im geschäftlichen Umfeld sind diese Bildschirme nur schwer und zu überzogenen Preisen zu bekommen.
 
@Hausmeister: naja, wozu brauch man denn so eine hohe auflösung? bei 1080p ist schon alles derbe klein, wenn man die dpi im system nich auf 125 oder 150% anhebt...die bedienelemente in kreativtools von adobe zb. sind auch so schon fummelig und skalieren nicht mit (bzw. wenn sies tun, sind paletten unter aero glass nicht mehr voll funktionsfähig)
 
@Hausmeister: Apple ist ja schon dabei es zu richten. Siehe Retina MacBook Pro. Da wird auch nichts kleiner.
 
Die Software muss halt angepasst werden für HDPI. Es sieht, vor allem die schrift, aber einfach besser aus. Ich möchte mir persönlich auch kein >27" Boliden auf den tisch stellen mit ner popeligen 1080er Auflösung ... empfinde das bei meinem 24er schon Grenzwertig (19:10). Und mehr Platz auf dem Bildschirm ist mehr platz auf dem Bildschirm ist mehr Platz auf dem Bildschirm :)
 
"Die so genannte Ultra High Definition Television (UHDTV)-Technologie"... und danach kommt Mo-Mo-Mo-Monster High Definition. Solche Namensgebungen sind in meinen Augen immer zum scheitern verurteilt, sofern man jetzt schon absehen kann, dass die Spezifikationen immer höher.
 
@Fallen][Angel: So einen "Mo-Mo-Mo-Monster High Definition" Screen würd ich mir sogar kaufen, nur wegen der Bezeicnung natürlich. Aber wer spendiert mir den dazugehörigen Quantum computer? :S
 
toll hab mir gerade erst nen hd ready tv und ne wii gekauft und jetzt gibts wieder was neues voll die verarsche
 
@Spaceboost: HD ready? Also noch nicht mal FullHD sondern so ein Zwischending? Aber keine Sorge, bei der Lebensdauer von Flachbildfernsehern wirst du noch 1-2 weitere HD-Geräte kaufen müssen, bevor die Anschaffung eines UHDTV-Gerätes sinnvoll sein wird.
 
@Spaceboost: Da hast du ja einiges verpasst! Full-HD, Shutter-3D, 3D LED. Also ernsthaft du müsstest in Zwischenzeit doch schon 5 neue Fernseher gekauft haben.
 
@Matti-Koopa: mit 2 hypotheken aufs haus kann man sich sowas dann auch leisten ;)
 
@Spaceboost: Jetzt gibt's wieder was Neues? Hast Du den Artikel bis zu Ende gelesen? "Voraussichtlich 2020 wird es weltweit breiter angelegte Pilotprojekte geben." Sie rechnen mit Pilotprojekten in acht Jahren! Bis es dann zu einer Marktreife und irgendwann auch Marktdurchdringung kommt dauert es weitere Jahre. Ich weiss ja nicht wie lang Du Deinen Fernseher und Deine Wii nutzen möchtest, aber ich denke schon dass Du jetzt nicht so traurig sein musst, dass deren Auflösung in 10-15 Jahren überholt sein wird :)
 
@Spaceboost: Wieso um alles in der Welt hast du dir 2012 einen HD-ready"-Fernseher gekauft? Richtiges HD bekommst du doch heute hinterhergeschmissen.
 
@noneofthem: der mann beim media markt hat mir gesagt das der gut ist
 
Super Entwicklung. Aber was bringen mir soviel Pixel, wenn bei uns das Fernseh-Programm nicht mal in 1080p gesendet wird?
Da kann man nur hoffen, dass die nächste XBOX oder PS diese Auflösung unterstützten.
 
@Homer9: Du denkst genau falsch rum, warum sollte man in hohen Auflösungen senden wenn es nichts gibt womit man es darstellen kann? Erst einmal müssen die technischen Voraussetzungen geben sein bevor man überhaupt an die Inhalte denkt. Ist schade daß es so herum ist, aber so ist nun mal die Realität.
 
@Johnny Cache: Erstmal müssen sinnvolle Inhalte her... ._.
 
@Aerith: wie wärs mit facebook tv on demand? quasi das virtuelle ausscheißen per videostream...
 
@Johnny Cache: Homer9 meinte, die ARD/ZDF-Sender senden in 720p. Das heißt, nicht mal die normalen Full-HD Fernseher mit 1080p werden ausgenutzt.
 
@Reinhard62: Das hab ich schon verstanden, dennoch sollte es keine technische Hürde geben, welche die Anbieter womöglich einschränkt. Und letztendlich hat Aerith vollkommen recht damit daß einem die schönste Auflösung bei unserem Fernsehprogramm nichts hilft.
 
@Johnny Cache: Teufelskreis...die Sender strahlen ned in Full HD aus weil es ihrer Meinung nach nicht genügend Geräte in den Haushalten gibt die es unterstützen und die Verbraucher kaufen diese Geräte nur zaghaft weil sie denken das es eh keine Sender gibt die diese Auflösungen nutzen :p
 
Ich denke ich setze die Fernsehergeneration aus und warte auf den "Full Super Hi-Vision 3D"-Nachfolger welcher vermutlich in einem halben Jahr eingeführt wird.
 
@Matti-Koopa: Zu Weihnachten soll es bereits losgehen. Die 280"-Röhre tut es schon noch so lange. :]
 
Geil ;) 2015 wird dann ein 65'' Super OLED UHDTV Autostereoskopischer 3D TV angeschafft. Oh verdammt, in unserem Haus gibts ja nur analoges TV :-(
 
16x auflösung? ich bin sehr gespannt was dann für eine art datenträger kommt auf dem filme in dieser auflösung untergebracht werden, eine blu-ray disc wird dafür auf jeden fall nicht reichen solang es auf aktuellem stand teilweise filme gibt die auf einer BD50 gebrannt werden. man kann online eine sogenannte BD-R XL bestellen die 100GB lagern kann aber diese wird glaube ich auch etwas knapp :)
 
@MetalMoses83: Ich tippe auf Internetzwang mit Stream. Die physikalischen Medien enthalten dann wohl nur mehr eine Art Kopierschutz und nicht mehr den eigentlichen Film.
 
@Matti-Koopa: Da würden Streams nicht funktionieren denn so wie die Verkabelung zumindest in DE ist wäre es ein Alptraum. Da brauchste dann schon min. 25.000-150.000 :-). Nix mit 16.000
 
Wenn doch die aktuelle HD Auflösung 1920*1080 ist, wie kann dann 7.680 x 4.320 das 16 fache sein? Ich erkenne den Faktor 4 ... vllt. kennt sich ja einer aus und erklärt mir das kurz - danke.
 
@nubie: Anders gefragt: Wie viele 1080p Fernseher bräuchtest du um eine Auflösung von 7680x4320 darstellen zu können?
 
@nubie: Das ist Marketinggeblubber. Auflösung ist IMHO auch die Punktdichte, aber hier ist einfach die Anzahl der Bildpunkte gemeint.
 
@nubie: das braucht man ned erklären, wie wärs mit einfach Rechnen? 1920*1080=2.073.600 Bildpunkte - 7680*4320=33.177.600 Bildpunkte. Ja und du erwartest was jetzt kommt? 33.177.600 / 2.073.600 = 16 --> 16 fache Menge an Bildpunkten. Simple, isn't it?
 
@M18: Danke. Nur an der Ausführung der arrogant angehauchten Antwort wüsste gearbeitet werden, dann wäre mein "Danke" noch ehrlicher gemeint.
 
@nubie: Er hat aber Recht. Soweit sollte jder Mensch von alleine denken können.
 
@Aerith: Achtung, wir sind auf wf.
 
@nubie: Von den Abmessungen her ist der der Faktor 4, von der Diagonale ebenfalls, von der Pixelanzahl ist es Faktor 16. Da man damit marketingmäßiger viel besser werben kann wird natürlich die höhere Zahl verwendet.
 
@Matti-Koopa: Das hat ned nur was mit Marketing zu tun. So ein Video stellt auch für Hardware eine 16x Belastung dar, da die Hardware sich nicht um die Bilddiagonale kümmert sondern um die einzelnen Pixel die sie rendern muss.
 
@Matti-Koopa: Abmessung wäre 4 x in die Höhe und 4 x in die Breite. Ergo: 4x4=16. Die Diagonale müsste dann über Satz des Phytagoras bei 5,66 fachem von HD liegen.

Edit: Oops nein stimmt nicht mal, Diagonale ist ebenso das 4-fache von HD
 
@MiezMau: Nö isse nich. Jedenfalls nicht die Länge, da die von der Pixeldichte des Bildschirms abhängt.
 
@nubie: ... der Faktor 4 ist schon richtig! Aber da es nicht nur eine Horizontale gibt, sondern auch eine Vertikale, mußt du die beiden Werte einfach miteinander multiplizieren ... ;-)
 
Tja... eine neuer Standard und schaut man sich Deutschland an... 720p ist momentan noch nicht mal standard bei den TV Sendern. Und um in diesen "Genuß" zu kommen muss häufig auch noch extra bezahlt werden. Und wenn man sich das Bild dann anschaut... nie und nimmer ist das wirklich 720p, das ist hochskaliert. Wie lange soll es dann nur dauern wenn ein neuer Standard kommt? Gut, für Blu Ray und anderes ist es absolut löblich und ich freue mich drauf, aber dadurch fällt die miese Qualität des "normalen" Fernsehens noch stärker ins Gewicht.
 
@TripleB: Das "normale" Fernsehen hat eh schon seinen Zenit überschritten. Ich gehe davon aus, dass sich in den nächsten Jahren Pay-TV immer mehr durchsetzen wird und die ÖR mit ihren Spartensendern vielleicht auch irgendwann nur noch gegen Bezahlung zugänglich sind. Außer vielleicht ARD (HD), ZDF (HD) und eventuell noch ARTE (HD), denn diese 3 Sender sind schon vollkommen ausreichend um den Staatsvertrag (also freies Informations-TV für alle, oder so ähnlich) zu erfüllen. Alles andere kann meinet wegen nur noch per monatliche Gebühr freigeschaltet werden.
 
Mir würde es schon reichen, wenn hier in Deutschland nicht nur mit der verringerten HD-Auflösung gesendet werden würde, sondern wie in England mit der vollen. Der Unterschied in der Übertragungsqualität zwischen ARD/ZDF und BBC/ITV z.B. bei der Fussball-EM war schon deutlich!
 
Super, dann hat die TV-Industrie ja wieder ein neues Zugpferd für kontinuierliche Gewinnsteigerung! Die Panelhersteller können wieder Preisabsprachen treffen und sich die Taschen vollmachen. Immer noch mehr, mehr, mehr und irgendwann kommt dann der Absturz, siehe SHARP.
 
Na Toll !

Hier in Deutschland bekommt man noch nicht mal Full HD im TV !
Aber Hauptsache es gibt schon einen Nachfolger !

Die Leute sitzen eh fast alle viel zu weit vom TV weg.
Daher bringt dann mehr Auflösung auch nix.
 
@Berserker: Ohne Fortschritt bringste diese Technik auch nicht voran. Zudem kann die Technik nicht auf dem Standpunkt bleiben wo sie ist nur weil in DE die Anstalten es nicht wollen. Die Welt dreht sich TV Technisch nicht um DE :-) Schau mal wo UHDTV herkommt :-)
 
Sind 120 Hertz echt viel? Kommt das Signal eher vom BR und CO oder vm TV direkt? Denn es gibt doch auch TVs mit mehr als 200 Hertz, warum wird da 120 Hertz so hochgepriesen? Haben die meistens TVs noch 60 Hertz oder wie? (ernste Fragen)
ansonsten nette Sache, aber mir reicht meiner in FullHD mit 1920 voellig aus fuer das ws ich ihn nutze. Spiele und Anime xD
 
@StefanB20: Es geht hier nicht um die Endgeräte sondern erst einmal um die Spezifikation der zu übertragenden Inhalte. Und dafür ist das schon eine gewaltige Hausnummer. PAL hat 25 Hz progressiv bzw 50 Hz interlaced, NTSC hat 29,97 Hz progessiv bzw. 59,94 Hz interlaced und Filme normalerweise 24 Hz.
 
@StefanB20: Genau und absolut richtiger, um es noch deutlicher zu sagen: Es kommen maximal 25 vollaufgelöste Bilder/Sekunde bei unserem Fernseh-/Videosignal über die Leitung rein (bei Blu-ray-Filmen sind's in der Regel 24). 100-Hz-Fernseher rechnen selbstständig Zwischenbilder aus und können so bis zu 100 Bilder/Sekunde (25 echte + 75 künstlich errechnete) darstellen - das führt in der Regel bei schnellen Bewegungen etc. zu einer flüssigeren Darstellung. Alle TV-Herstellerangaben über 100 Hz sind marketingtechnischer Unsinn und beziehen sich auf Subpixel, sonstige Bildanpassungen etc. Daraus ergibt sich weder eine bessere Bewegungsdarstellung noch ein besseres Bild (in der Praxis sogar oft das Gegenteil).
Bei 120 Hz, die bereits "echt" vorliegen und übertragen werden, wird es tatsächlich zu einer Steigerung der Darstellungsqualität kommen.
 
@Johnny Cache: Ah verstehe. Danke fuer die nette Antwort. Wieder was gelernt. Gut, ich glaube fuer mich persoenlich kaum von Belangen, ich erkenne da evtl kaum unterschiede. Aber wusste nicht, dass es von der Leitung an sich abhaengt, dann ist es natuerlich super, dass man dann in Zukunft dann dies als "Standard" hat und das sogar weltweit, es nervt schon immer die Unterschiede zwischen PAL, NTSC und NTSC-J... >_>
 
Viele hier scheinen Artikel nicht zu Ende zu lesen... hier wurde gerade mal ein Standard verabschiedet! Da fehlt noch etliches zur praktischen Umsetzung. "Voraussichtlich 2020 wird es weltweit breiter angelegte Pilotprojekte geben.". Pilotprojekte in voraussichtlich acht Jahren... bis diesem Standard ensprechende Technologien überhaupt den Markt erreichen gehen also noch etliche Jahre ins Land, bis sie irgendwann den Markt durchdringen dürfte es wohl mindestens 10 Jahre dauern, eher länger. Irgendwelches Vergleichen mit den heute am Markt befindlichen Fernsehern oder Speichermedien ist Quatsch.
 
@FenFire: Mal davon abgesehen ist Japan im wahrsten Sinne des Wortes eine Insel. Die meisten Standards und Geräte wird außerhalb Japans niemand sehen. Als Beispiel "MUSE HI-Vision" oder "PC-98".
 
@wolftarkin: Hinzu kommt das man in DE gerne mal ne Extrwurst machen will, nur um uns mehr Geld aus der Tasche zu ziehen oder weil wir wieder pingelig sind und es ewig braucht, bis auch der letzte Depp versteht, dass es eine sinnvolle Erweiterung ist!
 
@FenFire: vermutlich 2012 die ersten Geräte, vermutlich 2025 die ersten sinnvoll bezahlbaren Geräte und vermutlich 2027 dann Geräte, die auf dem Massenmarkt zugeschnitten sind. Und ... ab ca. 2044 die passenden Übertragungen in Dtl. ;)
 
@JoePhi: mittlerweile ist doch die Entwicklung weitaus schneller, zur Zeit ist doch die Preisspanne bei unter 2 Jahren.
 
@FenFire: In Zwischenzeit werden wir uns halt alle paar Jahre mit Übergangsstandards wie "Lower Hi-Vision" "Hi-Vision ready" "Hi-Vision 3D" und "Normal Hi-Vision" begnügen müssen. Natürlich 1, 2 Jahre versetzt damit man sich jedes Mal einen neuen Fernseher kauft.
 
... und ich hab noch ne Röhren-Kiste :'<
 
Es gibts ein Video auf youtube mit ultra HD. Um es Wahrzunehmen bracht man mindestens ein 82'' Fernseher.
Fuer ein Full-HD braucht mann mindestens 42'' LCD.
Mit einem 32'' sieht mann kein Unterschied zwischen HD und Full HD.

Fernsehen mit Monitoren zu vergleichen ist falsch. Vor einem Monitor sitzt mann meistens ein paar cm entfernt (50-60cm)
 
Es wird ja noch nicht mal Fernsehn komplett in HD ausgestrahlt... und jetzt der nächste Standard? hm
 
@Xiu: Das kommt eben davon wenn man Jahrzehnte mit der Einführung einer Technik wartet. Selbst heute gibt es noch mehr als genug "Zurückgebliebene" denen PAL vollkommen ausreicht... und solche halb blinden Leute dürfen tatsächlich mit nem Auto auf unsere Straßen!
 
@Johnny Cache: Also PAL ist doch nicht schlimm.
 
@Menschenhasser: In diesem Fall möchte ich dich dringend bitten einen Optiker deines geringsten Mißtrauens aufzusuchen. Leben könnten davon abhängen.
 
@Johnny Cache: Also was nützt mir HD wenn viele Sendungen im Fernsehen in der PAL Auflösung vorliegen? Hochrechnungen auf HD mit dem PAL Material machen in diesen Fall keinen sinn sondern verschlechtern es sogar.
 
@Menschenhasser: Gutes Upscaling kann durchaus zu einem verbesserten Bildeindruck führen. Resolution+ von Toshiba etwa sorgt deutlich sichtbar dafür, dass die Kanten im Bild geglättet werden und das Bild nicht aussieht wie ein matschiger Pixelbrei.
 
Schwachsinn!!! Schon wieder derselbe Fehler: Es ist doch nicht interessant wieviel Pixel ein Gerät hat, sondern wieviel Pixel/Zoll(!), wenn ich nen Full HD Handy hab sieht das auf der kleinen Fläche 100 besser aus, als wenn ich mich vor einen FullHD Fernseher stelle und mal eine Fläche eines Handys beobachte, was man dann auch im Saturn sieht, wenn man sich mal nen 40" FullHD und nen 60" FullHD anschaut..... Das bild beim 40" ist besser.... Aber das lässt sich dann eben einfacher vermarkten..... Sehr schade, dass der der Standard das nicht berücksichtigt.....
 
@bowflow: Leider wird das nirgends berücksichtigt. Schau dir mal die Preise im Saturn oder so an. Selbe Auflösung, 20% größerer Bildschirm, doppelter Preis. Nintendo 3DS XL: Etwas größerer Bildschirm, selbe Anzahl Pixel, 50 Euro mehr.
 
@bowflow: Mit UHDTV hätte man aber eine Pixeldichte von ca. 211ppi auf einem 42 Zoller. Ist ok finde ich. Zur Zeit sind es ca. 52ppi bei 1080p und magere 35ppi bei 720p (bei 42")
 
@Siniox: Ja Du rechnest da ja auch aus und rum. Natürlich ist das ok, darum geht es nicht, sondern darum dass man nicht durchs Kaufhaus gehen kann und schnell vergleichen kann, was gerät X und Y eigentlich genau bieten. Klar man kanns jedesmal selbst ausrechnen, aber ob das sinvoll ? Im Kopf geht das zumindest nicht mal eben so.....
 
wir haben in deutschland ja nichtmal 720p als standart. die meisten schauen noch analog tv in sd qualität

und selbst im paytv sind nicht alle sender hd

Bin bei Kabel deutschland, und die geben dir ohne extra kosten nichtmal die privaten sender in digital qualität
 
@sadira: Naja analog schauen dann doch nicht mehr soviele, das sind eigentlich nur noch sehr alte Kabelverträge..... Es geht auch erstmal um einen Standard, bis der dann auch auf den Geräten sichtbar wird vergehen noch Jahre..... und bis dahin wird sich auch Fernsehen wohl vielmehr richtung Netz verlagern
 
ich bin für hologramme, anstelle von immer höheren auflösungen.
 
@snAke_LeAder: echt ma, scheiss auf UHDTV, gleich Hologramme, mind. so wie bei Star Wars und zwar ohne zeitversetzung!! ^^
 
@Place.: Etwas zu blaustichig für meinen Geschmack, aber besser wie ständig die Flecken vom Holodeckboden feudeln. ^^
 
Wie heißt denn dann die nächste Stufe nach UHD? SUHD (Super Ultra High Definition)?
 
@kesan: Vielleicht wie bei Futurama HDTV, H²DTV, H³DTV,... ^^
http://tinyurl.com/cnokjsb (lang:
http://www.futurama-area.de/tales_of_interest_futurama_simpsons_hd_futurama_intro_logo_presented_in_high_high_high_high_definition_television_when_available.jpg)
 
So sinnlos. Die letzten sind grad erst dabei (notgedrungen durch Analog-Wegfall) auf HD Ready und Full HD Glotzen umzustellen, und da wird schon über den 4K Nachfolger diskutiert. Und das ganz ohne allgemeine Notwendigkeit. Vielleicht sollten wir wichtigere Probleme der Menschheit zuerst lösen.
 
@borizb: *aargh* 1. soll es erst 2020 größere Pilotprojekte geben, wie auch im Artikel stheht, und 2. können sich nicht alle immer nur auf das größte Problem konzentrieren.
 
@kesan: Also in 4 Monaten ist schon 2013, solange ist das nicht mehr hin, vor allem da 4K sich erst noch etablieren muss, so meinte ich das. Wenn sich mehr auf die relevanten Probleme konzentrieren würden, würden wir uns weniger mit solchen Luxusproblemen rumschlagen.
 
Die haben auch vor ein paar jahren mit 9...k x irgendwass geredet.
 
...und die Fernsehkauferei geht weiter...kommt dann ne neue Disk ...ich kann mir nicht vorstellen das ne Blu Ray da noch reicht ...Oder? Mafia Markt ( und ich bin doch Blöd ) wird sich freuen...
 
Immer her damit. Dann kann ich mir meine Lieblingsfilme auf dem fünften Medium kaufen. Wobei ich nach VHS, Laserdisc und DVD schon mit dem vierten, Blueray, zögere. Bis auf einen Player(und Discs) ist ein komplettes Heimkino da. Ich hab aber keine Lust mehr.
 
Es gibt auch schon Prototypen für den passenden Blu-Ray Nachfolger: http://tinyurl.com/d9b4plm ;-)
 
@master_jazz: Nicht unbedingt der Nachfolger, aber von der Datenmenge könnte es gleich sein! Das Bild war ja analog und unkomprimiert. Jemand köpfen kann man damit auch. ;-)
 
@master_jazz: Die gute alte Laserdisc. Leider nicht mehr erlebt, da die Dinger nur vor meiner Zeit Verwendung fanden. Ein echter Nachfolger könnte übrigens folgendes sein: http://de.wikipedia.org/wiki/Holographic_Versatile_Disc Laut Artikel sind damit bis zu 4TB möglich.
 
@SouThPaRk1991: So ein paar Bekloppte haben die immer noch zu hause. Ich habe gerade erst einen neuen Gummiriemen für meinen Player bestellt. :-)
 
Da werde ich mit meinem DSL 16.000 bei einem Livestream wohl blöde aus der Wäsche gucken.
 
@redParadise: vermutlich schon...was wird da min gebraucht? Schätze mal DSL 50000 wäre nicht schlecht.
 
Grafikkarte um das flüssig darzustellen? Stromverbrauch min 100 Watt oder wie? Selbst das Retina Display mit 2880 x 1800 Pixel kommt da nicht hitnerher...also erstmal nur was für die Glotze, aber wie schaut es mit dem Imputsignal aus? Macht doch keiner mit.
 
@zivilist: Ich glaube, bis 2020 wird sich auch beim Rest der Hardware-Welt etwas tun. Mach dir da mal keine Sorgen...
 
Wie jetzt ?? In der Überschrift steht "Nachfolgestandard steht" und und der Artikel beginnt im Konjunktiv mit "Die UN-Standardisierungsbehörde ITU soll einen neuen Standard für hochauflösendes Fernsehen abgesegnet haben".
Und aus dem ganzen Artikel geht dann nicht hervor, ob es denn jetzt faktisch abgesegnet wurde oder eben nur abgesegnet sein SOLL.
 
Wer erinnert sich noch an den Umstieg von 640*480 auf 800*600? DA konnte man die Unterschiede auch aus 2 km Entfernung noch erkennen :0)
 
Die Pixelzahl ist ziemlich hochgegriffen und derzeit technisch nicht realisierbar. Denke mal, dass das ein Standard für die Zukunft sein wird (20 bis 25 Jahre). Das erste mal hab ich von "HDTV" auch 1987 gelesen/gehört.
 
"(...) bietet dabei die 16-fache Auflösung des heute eingesetzten HD-Fernsehens." Wo sind denn bitte 7680 x 4320 Pixel das 16-fache des heutigen HD-Fernsehens? Wie habt ihr das bitte berechnet?
 
@noneofthem: 4-fache Pixelanzahl in der Höhe mal 4-fache Pixelanzahl in der Breite= 16-fache Pixelanzahl. Ich hätte auch einfach auf Kommentar [16] verweisen können. Wie passend. ;-)
 
@wolftarkin: Danke! Da hätte ich eigentlich selbst drauf kommen müssen. :-)
 
lol was soll das? Ich meine wenn man z.b. son 37 Zoller mit der Auflösung hat.
Is doch viel zu überdimensioniert, und ich wette man sieht bei der Größe keinen Unterschied zu Full-HD!
 
@legalxpuser: Naja, wenn du dir einen 5 Meter Fernseher in die Bude stellt vielleicht schon. Ganz nebenbei. Was haben Kinos eigentlich für eine Auflösung?
 
Meine Güte, wie konnten wir über Jahrzehnte hinweg mit SD-Auflösung gucken ohne Augenkrebs zu bekommen.
 
@Memfis: Ganz einfach..weil GUIs im Admin-Bereich total überbewertet sind. Profis lieben die Shell....klicken ist für Anfänger.
 
@Seth6699: Falsches Thema oder sollte das ein Vergleich sein?
 
Mich würde man in interessieren was für eine "Auflösung" das gesunde Menschenauge hat?
 
@Memfis: So direkt kann man das weder sagen noch mit unseren Digitalwerten vergleichen.
Aber wir haben 120-130 Mio Stäbchen fürs Hell dunkel sehen also in unserem Sinne 120-120Mio schwarze oder weiße Pixel und
6 Mio Zapfen fürs Farben sehen , also 6 Mio Pixel für entweder rote, grüne oder blaue Pixel. Jede dieser a) Stäbchen- b) Zapfenzellen sendet auch nur eine Farbinformation über den Sehnerv ans Gehirn weiter. Oder Meinung eines Wissenschaftlers: http://www.pm-magazin.de/r/gute-frage/wie-viele-pixel-hat-das-menschliche-auge
 
Das Problem ist, dass sich die Fernsehsender dann UHD nochmals extra bezahlen lassen so wie aktuell HD. Dann hat man einen super Fernseher, sieht aber nur Pixelmatsch. Solange die Fernsehsender hier nicht Umdenken setzt sich das nicht durch.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles