Psygnosis: Sony schließt Entwickler von Lemmings

Der japanische Elektronikkonzern Sony hat seine britische Niederlassung für Spieleentwicklung in Liverpool geschlossen, die früher unter dem Namen "Psygnosis" bekannt war und Spiele wie etwa WipEout entwickelt hat. mehr... Psygnosis, Liverpool Studio Psygnosis, Liverpool Studio

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Psygnosis war doch nur der Publisher für "Lemmings", genauso wie für das gute alte "Drakan - Order of the Flame".
 
@Frog33r: Genau das hab ich auch gedacht, verdammt war das Game damals geil. Eine Schande was Sony damit gemacht hat.
 
@Clawhammer: Von welchem redest Du nun?
 
@Frog33r: Drakan
 
@Clawhammer: Ja "Drakan", das war noch ein PC-Spiel!
 
@Frog33r: Destruction Derby nicht vergessen... :-)
 
@Frog33r: Aaah! Drakan - eines meiner ersten Games! Da werden alte Erinnerungen wach.
 
@Frog33r:Als Amiga500 Großgewordener bin ich etwas traurig. Die "Shadow of the Beast" Reihe war ganz großes Tennis. Psygnosis war für mich das größte Entwickler-Team neben "Team17" damals.
 
Damit wird wohl eine Spieleserie(Wipeout) mehr den Bach runter gehen oder eingestellt!
 
Wie genial damals Destruction Derby war, als Rennspiele schon anfingen sich in einem neuen NfS-Teil und dem dreitausendsten Formel 1-Derivat (mit diesesmal noch besseren Bäumen am Streckenrand) zu erschöpfen.
Komischerweise scheint es Entwicklern eher schlechter zu gehen wenn sie von großen Firmen aufgekauft werden. Als wenn es das Ziel der Platzhirsche wäre die freie Kreativität vom Markt zu entfernen damit sie leichter ihre drögen Massenserien an den Mann bringen können.
 
Und so verschwindet eine weitere Spieleschmiede aus der guten, alten Zeit. *seufz*
 
@Niclas: Verschwinden werden die nicht, besonders nicht in Zeiten wo es fast schon besser ist Independent zu sein.
 
"Sony schließt Entwickler von Lemmings"? Hatten die den A**** offen oder wie funktioniert das?
 
Oh No! (das sagten die Lemmings wenn es mit ihnen zuende ging)
 
@chrisrohde: Ja, und wenn 50 auf einmal den Berg runterfielen haben das auch brav alle 50 gesagt. Innerhalb von 3 Sekunden ^^ ... OhNo!OhNo!OhNo!OhNo!OhNo!OhNo! :D Ich will damit ja nicht sagen dass ich sie manchmal absichtlich runterfallen ließ, aber ich habe sie manchmal absichtlich runterfallen lassen.
 
Allein wenn ich das Psygnosis-Logo sehe werden Erinnerungen an meinen Amiga wach... was für eine tolle Zeit! :-D
 
@Dr. Alcome: Ja, wollte ich auch grade schreiben. Das waren echt noch Zeiten...
 
@Dr. Alcome: Selbst heute trauere ich so Knallern wie Blood Money hinterher. Ganz besonders wenn ich mal wieder die geile Mukke von damals höre.
 
@Johnny Cache: Waren das nicht die Erfinder des Paralaxscrollings. Dem pseudo 3d Eindruck auf dem Amiga?
 
@Meckerbock: Zumindest sind es die ersten die mir bei dem Thema einfallen, aber nach 25 Jahren kann ich mich auch durchaus täuschen.
 
Ich kennen Psygnosis von Rollcage! Ist so ein Action-Rennspiel. Also futuristische Autorennen mit Waffeneinsatz ;-) Hab das Game damals mit meiner Soundblaster Live! 1024 gekriegt - war ziemlich geil...
 
Womit meine ewige Hoffnung auf ein Sequel von Scavenger four (CD32) nun endgültig Begraben sein dürfte :( R.I.P. Psygnosis
 
Schade, bei Psygnosis kommen bei mir fast sentimentale Erinnerungen hoch. Muss da sofort an Shadow of the Beast für den guten alten Amiga 500 denken. Vom Grafik-Design, Animationen und Sound war das Game seiner Zeit weit voraus! Das Parallax Scrolling verlieh ihm räumliche Tiefe, die Spielerfigur und Gegner sahen richtig plastisch aus. Aber das Game war dafür auch super schwer und die Playtime leider recht kurz. Viele haben es bestimmt nicht bis zum Endboss geschafft...
 
@Octavius: Also ich bin immer da rechts lang und bin bis zu dem Seeungeheuer oder was das da war gekommen. Weiß nicht mehr, hab das nur so in Erinnerung. Zumindest bin ich da schon gestorben immer. :D Habe das Game irgendwann dann (schon viel später, als die ersten PCs der x86-Reihe kamen) mit einem Unverwundbar-Cheat durchgespielt. - Die Grafik war geil, aber das geilste war dieses Intro mit dem Vogel (Krähe?) oder was da war. Für damalige Verhältnisse die Bombe!
 
@NewsLeser: Am Anfang vom Intro war das Psynosis-Logo mit der silbernen Eule zu sehen. ;-)
 
Barbarian war das erste Game für Atari ST und Amiga, und mit neuartiger 'Maussteuerung', die Atmosphäre war super und sau schwer...
 
Aber aber Sony gehts in der Spielesparte so was von gut. Von wegen, Sony kämpft mit Verlusten und das ist leider der logische Schritt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte