Senf 8: Tag 3 - Die Quadratur des Windows

Jeder Klick ein Treffer? Nein, noch ist es nicht so weit, Windows 8 erfordert durchaus einiges an Eingewöhnung. Vieles an Windows 7 vermisst man nicht, der eine oder andere Stolperstein lauert aber dennoch auf den frischen Windows-8-Nutzer. mehr... Windows 8, Desktop, Screenshot, Metro UI Bildquelle: Microsoft Windows 8, Design, Metro, Interface, Screenshot, Metro UI Windows 8, Design, Metro, Interface, Screenshot, Metro UI Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
für mich ist das alles noch von einem anderen stern... aber wenn man sich mit dem neuen Windows erstmal eingearbeitet hat, ist es schon was feines denke ich
 
@erni123: Jepp, ist es. Auch das Schließen von Metroapps geht nach 20mal so ins Blut über. Das macht man plötzlich ohne drüber nachzudenken.
 
@Knarzi: Ich hab mich dran gewöhnt es einfach mit Alt + F4 zu machen^^
 
@xDD64: ist auch meine lieblingsvariante bis jetzt. überhaupt nutze ich viel mehr die tastatur als vorher und dadurch das ich eh 10finger schreiben blind beherrsche passt das eigentlich ganz gut in das gesamtkonzept.
 
@Conos: Früher konnte man auch schon viel mit Tastatur machen, das ist ja keine Erfindung von Windows 8. Wenn Du aber wegen Windows 8 plötzlich alles mögliche mit der Tastatur machst - kann es nicht auch daran liegen, daß mit der Maussteuerung von Windows 8 irgendetwas nicht stimmt?
 
@Givarus: Ich würde eher sagen, dass es die Anwender endlich dazu ermutigt, dass wesentlich schnellere Eingabemedium zu verwenden. :P Also alles richtig mit der Maussteuerung...
 
@Knarzi: Ich finde diese erhöhte Tastaturnutzung auch besser, obwohl nach 20x vieles auch mit der Maus super easy von der Hand geht, gerade, wenn man schon die DP, CP und RP getestet hat. Es wurde ja von Version zu Version besser. Ich vermisse allerdings die Touchsteuerung, die ich einmal auf nem Tablet testen durfte. Das erinnerte mich schon sehr an WP7 und hoffe, dass wenn ich mir dann im Oktober ein neues Windows Phone 8-Gerät aussuchen darf, dass WP8 auch noch ein wenig angeglichen wurde. Wie gesagt, ich bin durchweg zufrieden mit Windows 8... Und vor allen Dingen macht es auch nichts aus, mal im Hintergrund 10 Apps laufen zu lassen und dann aufm Desktop normal seine Arbeit zu machen und mal hin- und herzuswitchen.
 
@Conos: So gut wie jedes Betriebsystem bisher lies sich in den meisten Fällen am schnellsten mit der Tastatur bedienen.
 
@erni123: Ist ist mit allem Neuen so, auch bei damals bei den Ribbons. Aber an das fehlende Startmenü werde ich mich niemals gewöhnen, da die neue Art nicht nur eine Umgewöhnung erfordert, sondern unproduktiv ist. Ich mag es nicht, wenn mir mein Bildschirm verdeckt wird. Während ich im Augenwinkel moch in einer Anwendung den Fortschritt von etwas beobachten kann, kann ich im Startmenü eben was Suchen lassen oder eine Anwendung starten. Oder mal eben den Taschenrechner öffnen. Bei Win8 wird jedes Mal Fullscreen alles mit der Metro UI überdeckt. Das stört mich. Vor allem das geflackere, wenn ich nur eben ein kleines Tool starten will.
 
@erni123: Benutzt doch mal die ganzen Shortcuts auch in Windows 7. :P Doppelt ESC, um aus dem Menü rauszukommen, wenn ich was suche, ist für mich allein schon blöder als einfach 1x ESC oder mit der Maus in eine freie Ecke klicken (und dabei noch mit dem Menü-Fullscreen gestört werden). Mit der Maus einfach schnell nach oben Rechts und schließen ist auch besser als Alt+F4 oder nach oben Links und Rechtsklicken + Schließen. Ach, das ist nur so Kleinmist. Kann mir keiner erzählen, dass er mit Win 8 schneller arbeitet. Echt nicht.
 
@andryyy: Wenn man anders bedient schon. Ich arbeite auch in Windows 7 sehr stark tastaturbasiert. Wenn ich das Menü fälschlicherweise geöffnet hab, drücke ich die Windows Taste, Programme schließe ich mit einem Doppelklick Links-oben. Funktioniert auch in Windows 8 super. Um nur ein paar Beispiele zu nennen.
 
@Knerd: Ich benutze Win7 schon immer tastaturbasiert. Die Vorteile von Win8 sind da schon lange ebenfalls vorhanden. Besonders die Suche. Und nein, der Doppelklick oben links geht leider nicht IMMER bei Windows 8 ;) Wenn nämlich son blödes Metroding auf ist, kommt vorher das Pop-Up. Also ich mache mir da nichts vor. Für mich ists kein Arbeits-OS.
 
Ich empfehle dir mal Tweetro zu testen. Da wird man dann ganz schnell mit warm. ;) Einfach links oder rechts andocken. edit: Ach ja runterfahren -> Win + I
 
@Knarzi: Noch was: http://www.chip.de/downloads/Windows-8-Tastenkombinationen_54958830.html Liste aller Win 8 Shortcuts
 
@Knarzi: Danke, hab ich mir vorosrglich auch glei mal geladen^^
 
@bLu3t0oth: Seit mein Trackball Mitte der 90er an meinem damaligen Laptop in Dutten ging, hab ich angefangen Windows mit der Tastatur zu bedienen. Damals Win 3.11. Man hängt damit jeden Maususer derbe ab. ;))
 
@Knarzi: o.O Wohin ging dein Trackball??
 
@jigsaw: Quer übern Jordan direkt in den Arsch... XD
 
@Knarzi: Achso, diesen Ausdruck dafür hatte ich vorher echt noch nie gehört ;-)
 
@Knarzi: ich nutze schon seit eh und je hier und da mal mehr mal weniger Tastenkürzel ist halt immer auch eine Frage des Gedächtnisses und so*gg*
 
@bLu3t0oth: So was trainiert aber. Auch die Wahrnehmung verbessert sich, weil man automatisch erfassen muss, welcher Buchstabe Unterstrichen ist, sodass man die Option mit der Alt-
Taste erreichen kann.
 
@Knarzi: Ich weiß ich weiß, bin Fachinformatiker^^ Man muss nicht alles wissen, man muss nur wissen woher man das Wissen bekommt*gg*
 
@bLu3t0oth: lol. Das hab ich meinem ehemaligem Chef auch immer gesagt. Sorry fürs Minus, meine Grobmotorik hat zugeschlagen.
 
@Knarzi: :D
 
@Knarzi: Vom Desktop aus funktioniert Alt+F4 zum herrunter fahren eh noch genau so wie in den alten Systemen
 
@KarlKoch23: Gibt echt viele Wege zum runterfahren. Da müsste eigentlich jeder was zum glücklich werden finden.
 
@Knarzi: Wenn man einen Twitterclient haben will würde ich aber eher Metrotwitt empfehlen - die Macher haben bereits eine wunderschöne Metro Desktop App (im Stil der Zune Software) entwickelt und diese jetzt auf die Metro UI angepasst - sieht gut aus, ist funktional und funktioniert einfach :)
 
@Ludacris: Muss ich mal testen. Was ich bei Tweetro geil finde ist der integrierte Browser. Kein dummes hin- und herswitchen zwischen Browser und Twitterclient.
 
@Knarzi: Das mit dem Browser klingt interessant, ich denk mir aber dass es sicher kein Problem ist, wenn man den Browser maximiert (egal ob Metro oder Desktop) und den Client danebenlegt.
 
@Ludacris: Ja, man muss dann aber immer erst auf Link öffnen klicken. So klicke ich den Tweet an und Links geht ein Browseroverlay auf.
 
Sehr gut beschrieben, herzlichen Dank. Beitrag: Schließlich vermisse ich links unten eine Funktion Herunterfahren oder Standby. Der Weg über die Charms Bar, Einstellungen und Ein/Aus ist mir (derzeit) zu weit bzw. zu ungewohnt. Mein Vorschlag: Microsoft sollte die entsprechende Ein/Aus-Funktionalität einfach ins Kontext-Menü (also Rechtsklick) für die linke untere Ecke packen und die Sache wäre erledigt.

Die Meinung des Beitrages spiegelt auch meine Meinung wieder.
 
@Cyberschlumpf: win + I ist einfacher...
 
Auch passend dazu: http://www.youtube.com/watch?v=_hbzJSEuEg8&list=UUCI6C8hD-hTZi2JEmS7zvQw&index=1&feature=plcp
 
@linchen4000:
Danke für den Link - aber der Test ist schon komisch da er sich nicht wirklich - oder ausschließlich mit WIN8 beschäftigt.
Aber die Hintergrund Infos sind schon Interessant.
Und was mich erstaunt sind die so ganz und gar unterschiedlichen Ergebnisse von den Test (obwohl dieser ja hier noch nicht fertig ist).
Aber - das ist wohl so im Leben - 2 Leute 3 Meinungen :-)
Schönen Abend.
Ach ja der "Senf" Bericht hat sich gut gelesen.
 
Mensch witek, wenn die ersten auf die "seltsame Beule" anspringen reichen Fackeln und Mistgabeln nicht mehr aus, man wird deinen Kopf den johlenden Dorfbewohnern präsentieren :D
 
@jigsaw: Bin genauer deiner Meinung !!!
 
Ich habe die Tage Win8 getestet und musste wirklich Google bemühen um heraus zu finden, wie man Win8 herunter fährt. ^^ Alles in allem ist Win8 in der Form nichts für mich. Vielleicht werde ich auch langsam nur alt.
 
@Akkon31/41: Nein, du wirst nicht zu alt, W8 ist auf dem Desktop einfach nur Müll. MS will unbedingt seinen mobil-Metroscheiss und die verkaufbaren Apps durchdrücken, das ist der einzige Grund für diese Designkatastrophe.
 
@chronos42: Deine Meinung. Ich warte noch bis zum 25. und werde es dann testen. Mir gefallen die MetroApps aus einem einfach Grund sehr gut, alle haben das gleiche Design. Das was mich momentan an Windows und generell an Desktopsystemen stört ist, das die Programme designtechnisch machen können was sie wollen. Wahrscheinlich prominentesten Beispiele: Adobe Suite, iTunes, Chrome, Firefox, Skype, Zune und auch Office 2007-2010.
 
@Knerd: Alle die von dir genannten Anwendungen passen sich ja zumindest halbwegs in die UI ein (mit ausnahme von Zune, der ist im Metrostil) aber wehe du installierst dir einmal eine GTK Anwendung, da kommt einem unter Windows das Kotzen :(
 
@Ludacris: Chrome und iTunes nicht wirklich :D Wähl mal Windows 7 Basis aus oder wie das bei Windows 8 heißt ;)
 
@Knerd: Den Basis style gibt es nicht mehr ;) ITunes hat zumindest Standard Windows Buttons (minimieren, maximieren, schließen), Chrome passt sich IMO auch recht gut an :)
 
@Ludacris: Ok, das letzte mal hab ich iTunes unter XP gesehen :D Das war hässlich :D
 
@Knerd: Ich brauche überhaupt keine Apps auf dem Desktop, wozu auch. Apps sind für mobile Systeme sehr sinnvoll, keine Frage. Aber auf dem Desktop braucht das niemand und hat es nie jemand vermisst die letzten 20 Jahre. Warum auch, Anwendungen laufen als Programm oder im Browser. Das was bisher problemlos so lief, wird jetzt auf zig Furz-Apps verteilt werden, die zum Teil selbst für Trivialanwendungen Geld kosten. Wo soll da ein Vorteil sein?
 
@chronos42: Es muss alles gleich aussehen. Dazu kommt, dass das Design endlich schön schlicht ist und nicht mehr so "schillernd". Was ich nicht verstehe wieso alle immer sagen Apps dürfen nicht das können was auch Desktopanwendungen können?
 
@Knerd: Wo habe ich das gesagt?
 
@chronos42: Da: "Apps sind für mobile Systeme sehr sinnvoll, keine Frage. Aber auf dem Desktop braucht das niemand und hat es nie jemand vermisst die letzten 20 Jahre. Warum auch, Anwendungen laufen als Programm oder im Browser."
 
@Knerd: Ja, und? Zusammenhang?
 
@chronos42: Ich habe gesagt das mir an Metro oder ModernUI gefällt das alles gleich auszusehen hat. Das ist beim Desktop nicht so. Das heißt aber nicht das die Apps nicht die gleiche Funktionalität bieten können wie die Desktopanwendungen.
 
@chronos42: Genau so ist es.
 
Also die Apps lassen sich auch mit ALT+F4 schließen oder über die linke obere Ecke, wenn man den App-Verlauf hat. Dann auf die jeweilige App ein Rechtsklick und schließen.
Das mit dem Herunterfahren stört mich auch nicht. Über die erweiterten Energiesparpläne habe ich bei mir den An-und-Ausschalter meines Notebooks derart eingestellt, dass es beim Betätigen Windows herunterfährt. Kein Klick mehr nötig, einfach nur drauf drücken und runter fährt das Teil. Genial! (Ging auch schon bei anderen Windowsversionen, aber erst seit Windows 8 habe ich diese Funktion schätzen und lieben gelernt)
Man muss sich zwar einige Zeit an Windows 8 gewöhnen, aber ich find's mittlerweile genial und will Windows 7 nicht mehr zurückhaben.
 
Finde die Kritik gut. Aber , man sollte vielleicht nicht auf der Suche nach Fehler sein. Und wenn schon , sollte man vielleicht über positives UND negatives schreiben.
Instinktive will man Apps schließen und manche Fenster sollten vielleicht nach Benutzung geschlossen sein, aber ich finde Apps wie Xbox Live, Video, oder USA TODAY gut gelungen und den gesamten Eindruck von Metro auf Desktop gut gedacht.
 
@pantou: Es mag aber ein wenig dauern und er hat recht, wenn er sagt, dass der Ersteindruck erschlagend ist. Es ist eben anders als die bisherigen Paradigmen.
 
mich wunderts, dass alle schon win8 haben obwohls noch garnicht verkauft wird. 90 tage testversion ausgenommen
 
@freakedenough: Ich arbeite noch mit der RP
 
@freakedenough: RTM Version aus Technet. Darum haben schon einige die Finale Version.
 
@eragon1992: wie denn, es sind fast nur kinder hier unterwegs
 
@freakedenough: Für die gibts Dreamspark (Premium), bekommen alle Studenten und Azubis an technischen Schulen. Ich bekomme es am 25. :)
 
@Knerd: Jetzt weiß ich auch, warum die Normaluser zu blechen müssen: Sie müssen die verschenkten Lizenzen mitbezahlen. o.0
 
@wingrill4: schon mal geschaut, was beispielsweise so ein MSDN-Abo kostet? Man kann hier wirklich nicht von verschenkten Lizenzen sprechen..
http://msdn.microsoft.com/de-de/subscriptions/buy.aspx
 
@grimbolt: ach, geh fort..... Für so'n Sch... 0.o
 
@freakedenough: ja eben 90 tage Testversion, wieso fragst du wenn du dir die Antwort gleich selbst gibst? Plus die ganzen MSDN, MSDN AA, technet, dreamspark etc dinger...
 
@freakedenough: Stichwort: MSDN, Technet, etc.
 
@freakedenough: SO ganz unrecht hast du da irgendwie nicht. Die Kommentare zu Windows 7 und Vista auf Amazon, Monate bevor es draussen war, waren eine ziemlich gute Samstagsabend Lektüre.
 
Auch am dritten Tag gefällt mir Senf 8 noch :) Dass mit dem Appschließen ist mir in der VM auch schon aufgefallen und wirklich sehr gewöhnungsbedürftig.. Ausschalten hat mich nicht tangiert, da ich schon ewig für Ausschalten, Neustarten und Energiesparmodus ne Verknüpfung aufn Desktop habe. Was mich noch interessieren würde, wären Minianwendungen à la CPU-Meter, Notizen und Livestreamradio...
 
@bLu3t0oth: Die Sidebar wurde aus Windows 8 entfernt - offizieller Grund ist, dass sie nicht mehr benötigt werden und eine Sicherheitslücke darstellen können (sofern sie manipuliert bzw. aus unsicherer Quelle sind) - Im Gegensatz zu Windows 8 Apps laufen die Minianwendungen nämlich nicht in einer Sandbox bei der sie nur auf einen bestimmten Bereich der Festplatte zugreifen können sondern sie können sich voll ausbreiten und jede IE Sicherheitslücke könnte auch über die Minianwendungen ausgenützt werden, was bei Metro (oder der ursprünglichen Sidebar die in C# geschrieben war (bei Longhorn)) nicht der Fall ist.
 
@Ludacris: erzähl mir was neues.. ich erhoffe mir eine alternative Lösung^^
 
@bLu3t0oth: Achso, ich dachte du weist es nicht, darum die Erklärung ;) Du kannst problemlos die Sidebar von Windows Vista bzw. Windows 7 in Windows 8 kopieren und verwenden :)
 
@Ludacris: Ok, das hatte ich auch gehofft^^
 
Ich arbeite schon ein paar Monate mit Windows 8 und benutze die magischen Ecken gar nicht mehr. Die Keyboard-Shortcuts sind einfach die schnellere Variante. Ich nutze am häufigsten [Win]+C (Charms), [Win]+I (Einstellungen, darunter der Ausschaltknopf), [Win]+F (Suche in Dateien), [Win]+W (Suchen in Einstellungen), [Win]+D (auf den Desktop umschalten), [Win]+TAB (Liste der laufenden Anwendungen am linken Bildrand, zum Umschalten), sowie (mein absoluter Favorit) [Win]+X ("Poweruser-Menü", einfach mal probieren).
 
@cgd: Stimmt [win] + X ist super ...[win] + TAB...Steht aber nirgendwo im Bericht.
Desktop bedeutet aber die Nutzung mit Maus UND Tastatur !!!
 
@cgd: Irgendwie schwachsinnig, dass man bei einem TOUCH-Betriebssystem TASTATUR-Shortcuts nutzen muss um es sinnvoll zu bedienen...
 
@dodnet: Man MUSS gar nichts. Aber ich bin z. B. auch einer von den Leuten, die schon seit Windows 3 die Shortcuts benutzen. Da hat man einfach schon seit Urzeiten enorme Vorteile gegenüber den Mausi-Klicki-Leuten, die ohne ihre Maus vollkommen aufgeschmissen sind, denn speziell die wichtigsten Systemshortcuts haben sich nie geändert. EDIT: Außerdem ist Windows 8 nur auf einem Gerät mit Touchscreen (wie einem Tablet) ein TOUCH-Betriebssystem.
 
@dodnet: Komiker. Windows 8 ist kein TOUCH-Betriebssystem. Es ist ein Maus+Tastatur+Touch-Betriebssystem, und wir reden hier gerade über Maus- und Tastaturbedienung.
 
Ah, schön zu lesen, dass sich auch hier nach etwas intensiverer Beschäftigung mit W8 die erste Ernüchterung breit macht. Genau das, was viele schon seit der ersten Preview sagen. Kann ich gut nachvollziehen, mir und vielen Bekannten und Kollegen fiel auch die Kinnlade immer mehr zu Boden im Laufe der ersten Erfahrungen mit dieser Bedienungskatastrophe auf dem Desktoprechner. Aber die 5..7 Metro und Appsversteher hier (Erkennbar an den üblichen 5..7 Minusbewertungen, die jetzt gleich kommen) werden auch das wieder schönreden und uns erklären, dass wir nur zu doof für Metro sind.
 
@chronos42: Wovon wollen sie trollen?
 
@chronos42: Ernüchterung kann sich durchaus breit machen, nur darauf gleich in Resignation zu gehen, hilft dann nicht die vielleicht anfängliche Ernüchterung wieder zu beheben, indem man es sich genauer anschaut und dem ganzen Zeit lässt. Wenns nach Ernüchterung ginge, würde ich heute nicht mal Hello World coden können.
 
@Knarzi: Jaja, schon gut. Wieder einer, der sich was einreden will. Jeder weiß es insgeheim, aber viele wollen es sich nicht eingestehen: Metro / APPS auf dem Desktop ist die Antwort auf eine Frage, die nie gestellt wurde. Und obwohl W8 tatsächliche Verbesserungen im System hat, werden diese durch die schwachsinnige Metro Designentscheidung relativiert. Der Umstieg von W7 auf W8 bringt keinrlei Verbesserungen für den Anwender, im Gegenteil, die Bedienung ist umständlicher geworden. Das ist wirklich einmalig, bisher war es immer so, dass eine neue Version zwar anders waren und etwas Lernaufwand erforderte, was prinzipiell nichts schlechtes ist. Aber jede neue Version hatte insgesamt Vorteile für den Anwender, das sehe ich bei W8 absolut nicht. W8 hat nur für MS einen Vorteil, und zwar dass sie ihre bisher gefloppten mobilen Betriebssysteme auf dem Desktop bekannt machen möchten. Das kann mir als Anwender aber egal sein, ich will ein sinnvoll bedienbares Desktopbetriebssystem, keinTelefonbetriebssystem auf meinem PC. Ich wundere mich wirklich, wieviele sich mit W8 doch so unbedarft verarschen lassen.
 
@chronos42: Klar, ich rede mir nur ein, dass sie mir gefallen. Meine Freunde sind übrigens auch nur Einbildung, also mach dir keinen Kopf um mich.
 
@chronos42: Wieso sind eigentl. jene, die Win8 durchaus etwas abgewinnen können, die die sich etwas einbilden/einreden?
Wenn Win8 für dich keine Vorteile bringt, naja, dann eben Pech gehabt.. Microsoft hat keine Verpflichtung es jedem recht zu machen.
 
@chronos42: Seit einer Woche habe ich die finale Version von Windows 8 im Einsatz als Fachinformatiker... Und das sowohl auf der Arbeit, als auch daheim als Privatanwender. Ich gebe zu, es ist eine kleine Umstellung, aber gab es diese Umstellung nicht auch von Windows XP auf Windows 7? Ich würde dir vorschlagen: Arbeite mal mit Windows 8 ein halbes Jahr und du wirst sagen: "Ok, es doch nicht so schlecht, weil ich viel schneller Arbeiten kann"... Ich merke, dass ich auch viel effektiver das System nutzen kann OHNE jegliche Einschränkungen. Die Umstellung mit dem neuen Startmenü habe ich schnell verarbeitet!
 
@Rebirth: Nochmal: Ich habe KEINE Probleme mit Umstellungen, die habe ich seit über 30 jahren Beschäftigung mit Rechnern nicht. Aber es muss für mich VORTEILE haben, wenn ich auf ein neues System umstelle. und die hat W8 für mich NICHT.
 
@chronos42: Hat es die Tatsächlich nicht oder willst du sie nicht sehen. Das wäre die Frage. Ich kann mir kaum vorstellen, dass dich die kompletten Neuerungen unten drunter kalt lassen .
 
@Knarzi: Ich sehe für mich keine, und da bin ich bei weitem nicht der einzige. Und ja, ich habe verschiedene Previews getestet. Ich war auf W8 wirklich gespannt, aber was dann kam, war einfach nur erschütternd. Speziell an den frühen Previes konnte man gut sehen, dass Metro ursprünglich gar nicht geplant war und erst nachträglich hineingedengelt wurde, aus den bereits genannten Gründen. Schade um ein ansonsten gutes System, aber alles lasse ich nicht mit mir machen.
 
@chronos42: Dies ist zum Beispiel mein Desktop http://imageshack.us/photo/my-images/825/desktopjq.png/ endlich habe ich etwas, was meinen 16:9 schirm wirklich ausnutzt, ohne aber, dass es meine normale arbeit stört. ich kann mir Sachen an die seite heften und kann auf der restlichen arbeitsfläche ohne Einschränkungen arbeiten
 
@Knarzi: Schön für dich...
 
@chronos42: Keine Antwort ist besser als so eine angepisste... :P ;) PS: War ein Witz PPS: PS gilt nur wenn du die Smilies nicht verstanden hast...
 
@Knarzi: Ich verstehe bis heute nicht, wie man den Browser im Vollbild haben muss, wenn ich größtenteils nur weiße Fläche sehe. Selbst als bekennender OSX-Anwender kann ich an der dortigen Vollbildoption keinen Gefallen daran finden. Wohlgemerkt auf dem Desktop!! Ich könnte gar nicht richtig arbeiten damit.
 
@wingrill4: Dir ist aber schon klar, dass es noch einen anderen Browser unter Win8 gibt als nur den Metro-IE? Bei manchen Kommentaren hier kann man echt auf den Gedanken kommen, dass die meisten User den Desktop unter Win8 noch nicht gefunden haben...
 
@Manny75: Naja, wenn man Windows die ganze Zeit nur (verbal) "grillt", weil man das System halt so sehr mag wie ich OSX, dann kann man eben leider nicht wirklich mitreden. Aber zum Schlechtreden reicht das "Wissen" aus dem Hörensagen scheinbar trotzdem gerade noch.
 
@Knarzi: Habe ich, das - ist nicht von mir.
 
@Manny75: Mag sein. Ich bezog mich eher auf den Link von Knarzi darüber. Ich finde, dass es neben dem furchtbaren Anblick auch noch unproduktiv ist. Abgesehen davon, dass unser @"DON aus dem Satanistenclub" nicht weiß, womit ich arbeite und was ich aufm Rechner hab, kann ich mir sehr wohl ein Urteil erlauben und Vergleiche ziehen.
 
@chronos42: Dir fehlen die Vorteile? Ich fange mal an:
1) Windows 8 fährt 3x so schnell hoch wie Windows 7.
2) Desktop + Tablet Variante in Einem (Thema MS Surface).
3) Man kann weiterhin den normalen Desktop und ALLE Anwendungen nutzen ODER übersichtliche Apps.
4) Schnelleres Arbeiten, wenn man sich das Metro-Menü angepasst hat.
Einige verstehen einfach nicht, dass Windows 8 statt dem klassischen Baummenü ein modernes Metro-Menü sehen, sonst ist doch alles wie beim alten geblieben. Zusätzlich sind aber auch Apps möglich. Viele kompliziertes gibt es hierbei nicht.
 
@Rebirth: "2) Desktop + Tablet Variante in Einem (Thema MS Surface)" Das sehe ich als klaren Nachteil, da MS hierbei die Bedürfnisse der Desktop-Anwender völlig ignoriert hat und im Grunde ein Tablet-OS auf den Desktop-Markt wirft, wo es einfach nur unbrauchbar ist.
 
@TiKu: Warum hat Microsoft die Bedürfnisse der Desktop-Anwender völlig ignoriert? Ich kann deine Aussage nicht ganz nachvollziehen. Nenn mir einfach einige Funktionen die dir fehlen, vielleicht kann ich dir dann zeigen wo du Sie findest :) Also nimm meine Beiträge nicht als Gegenangriff, ich möchte nur langsam verstehen, was genau bestimmten Usern an Window 8 nicht gefällt bzw. fehlt. Dass das Metro-Design nicht für jeden schön ist, das ist ja wohl selbstverständlich. Aber diese eine Oberfläche kann nicht gleich da ganze Betriebssystem schlecht machen!
 
@Rebirth: Lange Mauswege im Startscreen, die Hot Corners nerven, der Startscreen kann vieles nicht, das mit dem Startmenü ging, auf großen Displays ist ein Vollbild-Startmenü unnötig und eher nervig, die riesigen Kacheln sind am Desktop mit großen Displays unnötig und sorgen nur für lange Mauswege, Mediendateien sind standardmäßig mit Metro-Apps verknüpft, sodass man oft vom klassischen Desktop in die völlig andere Welt von Metro wechselt, Metro-Apps laufen immer im Vollbild, was bei großen Displays totaler Blödsinn ist, man kann Metro-Apps nicht wirklich nebeneinander platzieren (ja, mit zweien geht es ein bisschen, aber das ist ein schlechter Scherz)... Wie sehr Windows 8 an der Bedienung mit Maus vorbeigeht, zeigen doch schon die ganzen Kommentare hier, die einem empfehlen, alles über Tastaturkürzel zu machen.
 
@TiKu: Lange Mauswege: Das ist nicht dein ernst, oder?! Deine Maus muss nur wenige Millimeter mehr bewegt werden, da gewöhnst du dich schnell dran ;) Hot-Corners nerven: Keine Begründung warum, das ist auch Geschmackssache. Riesen Kacheln: Kann ich nachvollziehen (50% kleinere Kacheln sollten möglich sein). Mediendaten sind mit Apps verbunden: Da sehe ich kein Problem, denn wenn ich ein Bild aufmache, dann möchte ich es einfach sehen. Ansonsten kannst du dir dein persönliches Standard-Programm festlegen! Größe der Metro-Apps: Stimme ich dir zu, bei sehr großen Bildschirmen sollte man eine kleinere Variante bereitstellen. Apps nebeneinander: Die Idee an sich ist gut, aber ich gebe dir auch hier Recht, dass man das Ganze etwas abrunden könnte. Das sind jetzt aber alles kleine Features, die man mit Updates beseitigen könnte. An sich sind alle bisherigen Funktionen wie bei Windows 7 vorhanden und können auch genutzt werden. Die neu eingebauten Funktionen bei Windows 8 sind eben neu und daher nicht ganz rund... Aber ich bin mir sicher, dass MS auch hier noch Anpassungen durchführt und somit nochmal eine breite Masse glücklicher macht.
 
In Win8 stört mich ein wenig das es in der VM sehr bescheiden bedienbar ist. Wenn man mehrere VMs zeitgleich am laufen hat. Das Problem ist das da der Vollbildmodus raus fällt.
 
@Knerd: Schon mal einfach per RDP eingeloggt? Das bietet bei VMs meistens eh die bessere Performance.
 
@Knarzi: Ja klar, nur ist auch das wiederum beschissen wenn ich sowohl einen Server wie auch einen Client laufen hab -.-
 
@Knerd: Im Büro muss ich unsere ganzen Server so bedienen. ;)
 
@Knarzi: Kenn ich, ist aber nicht so toll wenn man nur einen Monitor am Laptop hat... Auf der Arbeit isses super :) Doof ist halt nur das ich sowohl aufm Client wie auch aufm Server was machen muss...
 
@Knerd: Remote Verwaltungs Tools und Powershell?
 
@Knarzi: Sowohl Server wie auch Client laufen auf meinem Laptop auf dem ich zeitgleich entwickle, da geht RDP dann nicht so gut...
 
@Knerd: Meine das hier: http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=7887 Die meisten Serverdinge lassen sich doch von einem Client aus machen, ohne dass man per RDP drauf muss.
 
@Knarzi: Das leider ned... Sind alles Anwendungen die ich noch am entwickeln bin ;) Außerdem hab ich arme Sau nur Win7 HP aber bald Win8 Pro :) Alleine um vom Client auf den Server und vom Server und Client auf meinen Laptop zugreifen zu können hab ich fast 2 Stunden gebraucht ^^ Weil auf meinem Laptop und auf dem Client läuft VS. Und der Server sollte eine Art Interface für die beiden darstellen. Hat leider nicht ganz geklappt :(
 
@Knerd: Was entwickelst du denn? Kann man dich irgendwie erreichen, vielleicht kann man sich ja mal ein wenig austauschen.
 
@Knarzi: Das sollte ein Serverbasierter LAN Chat werden ^^ Hat wie gesagt nicht ganz geklappt :D Das Senden vom Server an Client B lief nicht ganz... Ja über die Emailadresse die hier angegeben ist :) Ich schick dir dann gerne meinen Skypenamen oder einen Link zu meinen Facebookseiten ;)
 
@Knerd: okay, dann schicke ich dir morgen mal na mail
 
@Knarzi: ok :)
 
Nenne das Ding doch endlich mal "Erfahrungsbericht" oder "Kommentar".
 
@Memfis: Seine Kommentare heißen sonst "Senf dazu", darum eben Senf 8. Eigentlich müssten das die Stammleserschaft schon wissen.
 
@Knarzi: Joa ich weis. Senf im Arsch und so. Ich finde das eklig. Was kommt als nächstes. Ketchup dazu? Majo dazu?
 
@Memfis: Wieso ekelig? Noch nie den Spruch "Seinen Senf dazu geben" gehört?
 
@BVB09Fan1986: finde sowas nicht ok... nicht jeder mag Senf und da muss man ihn nicht diskremenieren !
 
@Memfis: Das hat mit Ketchup nichts zu tun und wird nicht kommen weil es keine Deutsche Redewendung ist: Diese Redewendung stammt nach Aussage diverser Historiker vermutlich aus dem 17. Jahrhundert. Damals galt Senf als ein Gewürz, das jede Mahlzeit als genüsslicher gelten ließ, selbst dann, wenn es nicht dazu passte. Sämtliche Wirte jener Zeit servierten, ob erwünscht oder nicht, einfach ihren Gästen zu jeder Speise Senf. Da dies ebenso unangenehm war wie ein unerwünschter Rat, bürgerte sich auf diese Weise nach einiger Zeit das Sprichwort "seinen Senf dazugeben" ein.
 
@Paradise: Das haben dir doch bestimmt die schlauen Leute von Galileo verraten, stimmt's? ;)
 
@Knarzi: Abdallah und seine Pseudowissenschaftler? Nö - Internet
 
Warum musst der Schreiber des Artikels immer etwas "zugeben" wenn ihm was nicht gefällt. Hört sich nach enttäuschtem Windows Fan an.
 
@CManson: ist nunmal so. Ich war auch immer windowsfan. Bin von win8 aber leider sehr sehr enttäuscht. Komplett unbedienbar und unsinnig am desktop!
 
Der erste Eindruck - Metro ist eher zum ignorieren da - und wer das einigermaßen schafft, kann mit Windows 8 recht gut leben und die sonstigen Verbesserungen genießen. Oder verstehe ich das falsch?
 
@Givarus: Wer es nicht mag soll es ignorieren und schafft das auch jop, das war die Aussage.
 
@Givarus: Ja, einfach nicht Nutzen. Hochfahren und direkt zum Desktop geht auch - und zwar ohne hacks und Zusatzanwendungen.
 
@Givarus: sehr bedenklich, wenn man ein solches Fazit zu einem neuen OS ziehen muss. Leider ist es aber bei Win8 so.
 
@MEGABEAN: Mir wäre es viel zu nervig, wenn ich bei einem neuen OS aufpassen müsste, die größte und entscheidende Neuerung nicht zu benutzen. Warum hat MS Metro nicht einfach nur für Tablets gemacht??? Ich werds nicht mehr verstehen glaube ich. Vor allem, wer erst mal auf seinem Computer total von Metro genervt wurde - wird der dann beim Tablet oder Smartphone zu Windows 8 greifen? Ich denke eher das Gegenteil ist der Fall.
 
@Givarus: Yep so schauts aus. Metro ist BS und man sollte es bis auf den start screen einfach verweigern.
 
@Givarus: Das ist ne Frage der Zeit, und der verfügbaren Metro-Apps. Am Anfang war es auch bei mir in der Tat so, dass ich Metro ignoriert habe. Da die Metro-Apps bei den Beta-Versionen noch ziemlich mau waren, gab es auch wenig Anlass, nach Metro zu schauen. Bei der RTM hat sich das geändert, der Store gibt jetzt schon einige Anwendungen her, die mir sehr gefallen (wer die RTM hat: schaut mal nach Cocktail Flow, dem ollen Minesweeper oder dem Pinball FX2). Darüber hinaus sind auch die Bing-Apps gut gelungen, beispielsweise die 360°-Panoramen bei der Reise-App. Und so fängt man beiläufig an, auch Metro zu benutzen.
 
@cgd: Ich sehe das anders: Ich habe auf meinem 24" 1920*1200 Monitor generell ein Problem mit dem Fullscreen-App Prinzip das mir Kontextmenüs, Fenster, Drag&Drop (alles wirklich als sinnvoll erwiesenen Desktop-Bedienmittel) komplett nimmt. Warum genau sollte ich mir das antun? Auf so einem Bildschirm kann nicht funktionieren was auf einem 10" Tablet genauso funktionieren muss! Ich käme auch niemals auf die Idee mir meine Medien am Schreibtisch auf einer Media-Center Oberfläche anzusehen, ganz einfach weil diese für Fernseher mit 2-3 Meter Bedienabstand und Fernbedienung von der Couch aus optimiert sind. - Und was zum Teufel habe ich von 360° Agumented Reality Apps oder einer Cocktail-Mix App in meinem Büro? Genau für so etwas nimmt man sein Tablet mit an die Bar oder raus! Das passt Hinten und Vorne nicht zusammen.
 
@Givarus: Wenn deine Meinung eh schon fest steht, dann würde ich vorschlagen, sie im Ausgangspost zu schreiben und nicht den Eindruck zu erwecken, diskutieren zu wollen. Oder verstehe ich das falsch?
 
@cgd: Er hat Recht. Full-screen Zwang nervt an einem Desktop EXTREMST und macht zudem keinen Sinn. Ich hab immer 3-5 Proggis gleichzeitig laufen, in Fenstern hab ich die dann auch alle im Blick. -- Mit Metro nicht machbar. -- Zudem man wirklich nicht unterschätzen sollte, das einen Metro auf einem großen Screen sprichwörtlich erschlagen kann. Danke MS aber ich brauch keine Schriftgröße 72 inner Systemsteuerung... ._.
 
Dieser Zwitter aus Metro und der normalen Windows Oberfläche, die inkonsequent verknüpft wurde und ergonomisch mehr als fragwürdig ist.. lässt mir als Desktop Nutzer einen kalten Schauer über den Rücken laufen. My two cents: M$ hätte weitere zwei Jahre an Entwicklungszeit in Win8 investieren sollen und erstmal weiter auf Win7 als Zugpferd setzen sollen. Aber das ist nur meine subjektive Meinung.
 
@stenosis: Der normale Desktop soll langsam aber sich raus fliegen ^^
 
@Knerd: Diese Entwicklung ist deutlich zu erkennen. Win8 macht keinen großen Unterschied ob die Hardware nun ein Tablett oder ein normaler Deskop ist, auf dem es läuft. So richtig durchsetzen wird sich dies wohl erst, wenn die passende Hardware überall anzufinden ist, oder sich die GUI weiter entwickelt durch die nächste Windows Version und dies somit einen Zwischenschritt darstellt. Radikalen Neuerungen steht man prinzipiell erst einmal kritisch gegenüber, also mal abwarten was die Zeit bringt. Ich selbst verfolge die Windows Entwicklung einfach aus Neugier,da ich privat als auch beruflich nicht damit in Berührung komme.
 
@stenosis: Ach so, weil du da nie was mit zu tun hast, hast du Microsoft auch in [17] falsch abgekürzt, ich verstehe...
 
@DON666: Was soll an dieser Abkürzung denn bitteschön falsch sein, sie ist in aller Munde.
 
@stenosis: Da siehst du mal, "Kindermund tut Wahrheit kund" ist eben nur ein dummes Sprichwort.
 
@stenosis: In "aller" Munde ist natürlich Quatsch. "M$" ist im Munde derer, die ihrer Abneigung in Richtung Microsoft Ausdruck verleihen wollen. Und das ist oft genug auch hilfreich, weil man in der Regel nach M$ mit dem Lesen aufhören kann.
 
@cgd: Im Grunde mag ich als Informatiker einfach nur Abkürzung, obwohl ich hier verhältnismäßig viel geschrieben habe. (-: Auf unangemessenes bitch slapping in Richtung "m$" aka Microsoft kann ich verzichten.
 
@stenosis: Vorschlag zur Güte: MS ist als Abkürzung genau so kurz und vermeidet die Einsortierung in eine Schublade.
 
Was ist eigentlich in der rechten oberen Ecke? Ist dort nicht die Charm-Bar? Ruft man die nicht ständig auf, wenn man Vollbild-Desktopfenster mit dem X schließen möchte?
 
@Givarus: Nein, nicht direkt. Erst wenn man dann noch mit der Maus runter fährt. Dann öffnet die sich erst ganz.
 
@Givarus: ist mir noch nie passiert, die Charm Leiste haben sie gut verpackt
 
@Givarus: ja ist so, auf Golem wurde das auch schon angemerkt. Zwischen Charmbar und rotem X sind nur ein paar Pixel Unterschied. Die Charmbar fliegt also ständig rein, wenn du Fenster im Vollbildmodus schließen möchtest. PS: hier der Artikel http://www.golem.de/news/windows-8-im-praxis-test-microsoft-kachelt-los-und-eckt-an-1208-93806.html
 
@FuWin: So ein Quatsch. Glaub nicht alles, was die Bild Zeitung Nr.2 alles schreibt. Mann muss schon fast den halben Bildschirm mit der Maus runter fahren, damit die Charmbar sich öffnet.
 
@BVB09Fan1986: Dann ließ den Heise-Artikel, da steht inhaltlich das gleiche. Aber war ja klar bei euch Fanatikern .... Ich habe es ja auch getestet und die Charmbar fliegt ständig rein, wenn man eine Vollbildanwendung schließen will.
 
@FuWin: Klar gerade du hast es getestet. Wahrscheinlich die erste Beta. Ich habe hier die RTM. Und das was du bzw Golem da behauptet ist reinster Bullshit!
 
@Givarus: Die Charmbar ist so ziemlich das nervigste an Windows 8. Im Desktopmodus fliegt sie eigentlich immer ungewollt herein, wenn man Anwendungen schließen möchte.
 
@MyWin80: hey du siehst die Sache auch objektiv. Du musst ein Fakenutzer sein, denn man muss ja Metrofan sein, zumindest für die Fanatiker hier ^^
 
@Givarus: 1) Probiers selber aus. 2) Wenn es dich stört öffne die Charms-Bar von der rechten unteren Ecke aus.
 
Das Neue Windows 8 Window Theme hat ja was aber die strahlenden/glänzenden Windows 7/Vista Icons pasen da irgend wie nicht rein.
 
@Thaodan: ist mir auch sofort aufgefallen. Eine weitere von sehr vielen Inkonsistenzen, die Microsoft da reingekachelt (man verzeihe den Ausdruck) hat.
 
@MEGABEAN: Du hast nicht Metro gesagt...^^ Aber für Inkonsistenten was Icons angeht war Microsoft immer schon bekannt für.
 
@Thaodan: Das stimmt. Hier muss mit 8.5 unbedingt noch was gemacht werden. Ansonsten finde ich dieses absolut glatte echt schick.
 
Unfaire Bewertung des Metrozeugs, es sind bisher nur Beispielapps veröffentlicht worden und hier wird gesagt man brauch keine Apps. Das kann man jetzt noch gar nicht sagen
 
Microsoft kachelt los und eckt an http://www.golem.de/news/windows-8-im-praxis-test-microsoft-kachelt-los-und-eckt-an-1208-93806.html ... passender kann man es nicht ausdrücken.
 
Frage mich langsam ernsthaft ob/wie man diese Windows Version noch beschönigen kann. Selbst die sehr technikversierten Profis wie der Autor hier, die sich intensiv und gezielt Mühe geben, erkennen keinerlei Mehrwert bzw werden im Produktivalltag von Metro gestört. Auch die extrem inkonsistente Bedienung wurde korrekt angemerkt. Wie soll das bei normalen Usern enden? In Frustration und Resignation! Win8 könnte als historischer GAU für M$ in die Geschichte eingehen.
 
@MEGABEAN: nur Minus ohne argumente/Kommentare? Bin ich jemandem zuNahe getreten dem die Wahrheit nicht gefällt? Seid ihr hier zu feige für eine sachliche Diskussion?
 
@MEGABEAN: das wundert mich jetzt irgendwie nicht :)
 
@MEGABEAN: Bei manchen Kommentatoren - wie z. B. bei dir - lohnt ein Diskussionsversuch einfach nicht, da du hier ja eh nur rumstänkern willst. Wenn ich schon so einen Blödsinn lesen muss wie "historischer GAU für MDollar", dann weiß ich doch schon Bescheid. Steht da dann auch noch dein Nick (oder FuWin oder Ertel oder MyWin80) drüber, dann hat sich das eigentlich schon erledigt, da ihr Jungs ja kein Interesse an Windows, sondern nur am Flamen habt. Dieselbe Situation wäre es, wenn ich in OSX-Themen die ganze Zeit rumsticheln würde; das ist ebenso schwachsinnig, denn das Zeugs interessiert mich nicht und fertig. Ich lass die Jungs in "der" Ecke des WWW aber auch (meist) in Ruhe.
 
Windows 8 überzeugt mich nach wie vor nicht. Auch die RTM hat noch Bugs, die Beta-Niveau haben. Programme starten nicht, stürtzen ab und Browser ruckeln auf einmal bei der Darstellung von Seiten. Das wird wohl nichts mehr werden mit Windows 8. Hätte man auch Vista 2012 nennen können.
 
@Ertel: Wenn der Browser ruckelt könnte es am Grafiktreiber liegen. Ich persönlich hatte bis jetzt noch keine Probleme mit der RTM-Version.
 
Ich frage mich sowieso, wer den Tester hier bezahlt... Man wird sich wohl vorerst dran gewöhnen müssen, aber wirklich der Stein des Weisen, ist die neue Oberfläche wohl nicht.
 
@Johann1976: Einfach zu beantworten: WinFuture
 
@Johann1976: Himmel der arme Kerl tut nur seine Meinung kund, nu lass ihn doch. Meinung != Fakt.
 
Ein weiteres Problem ist dass die Charmsbar mit demx-button sich überschnitten hat. Da hat MS den workaround gemacht dass man jetzt komplexe Mauspfade nachfshren muss (Maus nach ganz oben rechts zielen, dann langsam und vorsichtih, während man am rechten Rand bleibt, die Maus weiter nach unten bewegen und dabei die Randkante nicht verlassen bis die Charms rauskommen). Für Profis wie uns hier im Forum kein Problem, aber meiner Mutter und meinem Opa kann ich das niemals beibringen. Usability ad absurdum.
 
@MEGABEAN: 230 pixel unterschied nennst du überschneiden?
 
@BVB09Fan1986: was ist denn das für ein Blödsinn? Hast du nicht schon genug rumgetrollt. Also ob das was du da schreibst auch nur einer glaubt, der Windows 8 schon mal selbst getestet hat. Das deine Behauptung falsch ist, kann man ja auf Golem, Arstechnica, Wired und HEise nachlesen, aber wahrscheinlich sind das alles die Metrofeinde, die du in allen Kommentatoren hier auch siehst.
 
@Ertel: Ich hab es gerade mal in der VM ausführlich getestet, um mir Klarheit zu verschaffen. Er hat schon Recht mit den >200 Pixeln. Sobald man in die rechte obere Ecke fährt, werden zwar die Symbole der Charmbar eingeblendet, ABER ohne den deckenden schwarzen Hintergrund und sie sind auch noch halb transparent in der Mitte des Bildschirms rechts, stören also bei überhaupt nichts und mann kann tatsächlich auch noch um die 200 Pixel nach unten gegen mit dem Mauszeiger und auf das Fenster klicken, ohne dass sich die Leiste dazwischendrängt und den Klick abfängt. Erst wenn man deutlich über 200 Pixel nach unten fährt ganz rechts fährt die Leiste richtig aus, sodass man erst dann auf die Leiste klickt.
 
@MEGABEAN: du musst einfach den X-Button pixelgenau treffen, wenn du halt ein Pixel zu weit fährst, dann überdeckt eben die Charmbar, was du eigentlich machen wolltest. Ist doch top ^^
 
@MEGABEAN: "dabei die Randkante nicht verlassen bis die Charms rauskommen" - Wieder falsch. Mann vom Rand weg gehen ohne das sich die Charmsbar schließt und das dahinter ist immer noch klickbar: http://img850.imageshack.us/img850/6016/charmsv.png
 
@MEGABEAN: Ich rufe die Charms-Bar immer von der UNTEREN rechten Ecke her auf (nach oben ziehen). Und wirkich genau sein muss man da echt nicht mit der Maus. Ist eine einfache Geste die binnen einer halben Sekunde durchgeführt ist.
 
Ich kann nicht ganz beim Thema Win8 mitreden, da ich nur die Consumer und die Release Preview angestestet habe. Aber all zu viel wird sich zur Final ja nicht geändert haben. Jedenfalls wollte ich zum Thema Herunterfahren nur mal anmerken, dass die schnellste Methode darin besteht, einfach einmal auf den Power-Knopf des PC-Gehäuses zu drücken, wenn die Funktion in der Systemsteuerung nicht ausgeschaltet ist.

Zu Win8 allgemein kann ich nur sagen, dass es auf normalen Desktops schon etwas befremdlich wirkt, wenn man den Metroschirm nutzt. Ich finde der optimale Einsatz von Windows 8 ist auf Tablet/Notebook Hybrid Geräten, welche ja auch schon von einigen Herstellern angekündigt wurden (z.B. das Lenovo Yoga). So hat man dann seine Tablet Touchbedienung im "Tablet-Modus" und den vollwertigen Desktop zum Arbeiten wie man es von älteren Windows Versionen gewohnt ist.
 
@lucmat: mit Steckerziehen kann man den Herunterfahrprozess zeitlich noch weiter optimieren :) ... danke für dein Eindruck, war interessant zu lesen.
 
@Ertel: Joa, aber beim Stecker ziehen kommt in der Regel beim nächsten Starten des Rechners, dass Windows nicht richtig heruntergefahren wurde und chkdsk ausgeführt werden muss ^^ ... oder gibt es das bei Windows 8 nicht mehr?!
 
@lucmat: Vielen Dank, bestätigt genau auch meinen Eindruck. Statt endlich ein intuitives System zu bauen, macht MS genau das gegenteil. Schade schade, echt....
 
Der Blog hat mich ermutigt auch mal Win8 zu installieren, muss jedoch zugeben dass ich mich in der Linux-Welt immer wohler fühle bei dem Design-Mix (Touch/Maus) den Microsoft hier zu Tage führt.
 
@krusty: Wenn dort die Desktop Oberfläche einem nicht weiter zusagt, diese einfach austauschen (-:
 
Was mir an diesem Blog gefällt: er ist kontinuierlich und konsequent und ist in meinen Augen so richtig ehrlich, da er aus dem Alltag und den realen Ängsten, Sorgen, Nöten und Hoffnungen spricht, die die Masse der User umtreibt. Also eine echte Reality Show ohne wenn und aber. Und die Beteiligung an diesem Thread spricht für sich. Respekt an den Bloger - der hat eine grosse Zukunft vor sich. Solche Leute braucht das Land, und nicht diese verbohrten Fanboys, Hater, Dumpfbacken und Dampfplauderer aller Fraktionen die jenseits aller Sachlichkeit ihren Egotrip auskotzen. daumen hoch und - gefällt mir.
 
Wer diesen Blog zu inkonsequent findet und kein casual Benutzer ist sollte sich das mal durchlesen, sehr gut bewertet
http://www.pcgamesn.com/article/why-i-m-uninstalling-windows-8
 
@theeye3: Tja und dabei sollte man auch gleich noch die Kommentare lesen in denen viele ihm sagen was sie von dem was er da schreibt halten - so was nennt man denke ich Eigentor.
 
@theeye3: und man merkt der Artikel ist aus der Beta da die Hälfte davon veraltet ist und in der Final keine Bedeutung mehr hat. Wann sehen die Leute mal ein dass eine Beta ein nicht-fertiges Produkt ist?
 
Also wenn ich das so lese, vermehrte Nutzung von tastaturbefehlen und so, frage ich mich, wo der Fortschritt ist?
 
@iPeople: Bessere Ergonomie. MS hat in den 90ern schon vor zu viel Mausbenutzung gewarnt - RSI-Syndrom. Vielschreibern wird empfohlen, Programmbefehle mit Tastenbefehlen einzugeben anstatt mit der Maus. Die Niederlande und Dänemark haben Programme initiiert, um Bildschirmbeschäftigte wirkungsvoll vor RSI zu schützen. Weiteres siehe Wikipedia.
 
Sollte man mit dem vorgegebenen weg von Windows 8 zum herunterfahren nicht zufrieden sein. Kann man sich mit einen Batch-Job helfen.

1.Öffnen Sie vom Startbildschirm aus den Desktop.
2.Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle des Desktops.
3.Wählen Sie im Kontextmenü „Neu, Verknüpfung“.
4.Geben Sie Folgendes als Ziel ein: shutdown -s -t 0. Danach klicken Sie auf „Weiter >“.
5.Nennen Sie die Verknüpfung Ausschalten.
6.Klicken Sie auf „Fertig stellen“.
7.Es folgt ein Rechtsklick auf die neue Verknüpfung, dann öffnen Sie die „Eigenschaften“.
8.Nun klicken Sie auf die Schaltfläche „Anderes Symbol“, um anschließend die Meldung, dass keine Symbole gefunden wurden, zu bestätigen.
9.Doppelklicken Sie auf das rote Ausschalten-Symbol.
10.Nachdem Sie die Änderung des Symbols per Klick auf „OK“ übernommen haben, klicken Sie nochmal mit der rechten Maustaste auf die Verknüpfung. Nun wählen Sie im Kontextmenü aber „An Startmenü anheften“.

Sie brauchen einen Neu starten-Button?
Folgen Sie den obigen Schritten, verwenden aber in Tipp 4 den Befehl shutdown -r -t 0.
 
@Aerowin:Geht das nicht auch in der Metro Suche?
 
@Aerowin: Genau deshalb ist Windows 8 ja so fortschrittlich! Bei Windows 7: Start-Menü auf und Herunterfahren. Aber das ist nicht mehr zeitgemäß! Jetzt müssen wir schon Batch-Routinen schreiben um dieses Kachel-Monster auszuschalten! Ja, wenn das nicht Fortschritt ist. Der Autor vom Artikel gibt sich ja alle Mühe den Kachelhaufen sich und den Lesern hier schön zu reden - aber das hat keine Zukunft! Bei Microsoft hat man wohl vergessen zu berücksichtigen, das noch 90% der Windows-OS-User einen klassischen PC im Einsatz hat. DA ist es schon ein gewaltiges Stück weit vermessen, eine Bedienung zu etablieren, die allem entsagt, was man seit 95 (als richtigen Schritt, als brillinate Evolution der Bedienerführung) eingeführt hat. Ich habe selbst ein Nokia Lumia 800 mit Windows Phone 7.5 und muss sagen, das da die Bedienung Sinn macht, aber auf meinem Rechner möchte ich doch weiter den klassischen, seit 17 Jahren gewöhnten Bedienmodus haben. Ich werde erst migrieren, wenn Microsoft eine Installation der "klassischen Bedienerführung" wieder zuläßt und Win8 sein Startmenü erhält und Metro oder wie das jetzt heißt, optional ist. Bis dahin hoffe ich noch mal darauf, das die paar technischen Innovationen die Win8 zu bieten hat ihren Weg in Win7 mit dem SP2 finden. Dann gibt es für Win8 keine Notwendigkeit mehr! Aber nochmal Respekt an den Autor von Winfuture: Ich hätte mir das nicht angetan....
 
@darknemesis: Eigentlich ist es nun bei Windows 8 wie bei Vista: Der Herunterfahr-Button ist in einem Menü versteckt. Niemand wird groß Probleme damit haben eine Extraklick durchzuführen für eine Funktion die man maximal einmal am Tag benötigt. Aber man hat mal wieder was zum aufregen gefunden.
 
@Matti-Koopa: Eben es hat sich nichts geändert. Ist nur an einer anderen Stelle. Wäre er Jahrelang in der Charmesbar gewesen und nun in einem Ball, dann wäre das selbe gezetere. Frag mich was die alle beim Autokauf machen wenn beim letzten die E-Fensterheber in der Mittelkonsole waren und nun in der Tür oder vise versa.
 
@Aerowin: Ist ja schlimmer als bei Linux :)
 
@Aerowin: Da will wohl jemand nicht dass die Computer heruenter gefahren werden ^^
 
@Aerowin: Das ist purer Sarkasmus, oder?
 
win 8 ist neu, anders, aber nicht besser und total unergonomisch. dieser memorystil ist absolut abschreckend. microsoft verabschiedet sich vom desktop, wohl wissentlich das die menschen nun andere möglichkeiten nutzen. ich kann das verstehen und man wäre doch dumm, wenn man auf seinem desktop sowas installiert.
 
@PCLinuxOS: Ich habe mir die 90-Tage-Enterprise-Version installiert und finde mich gar nicht dumm ;-). Windows 8 hat unter der Haube so viele Verbesserungen erfahren, es ist nochmals schneller und nochmals sicherer geworden und hat auch ein paar neue Features bekommen, die man bis inkl. Windows 7 immer noch nachinstallieren mußte, so daß ich das System auf jeden Fall einsetzen werde (mehr Details zu den Verbesserungen/Änderungen: http://technet.microsoft.com/de-de/library/hh832028.aspx). Ich finde auch nichts abschreckend daran. Und vom Desktop kann sich Microsoft gar nicht verabschieden, wenn ich an die hunderttausenden von Anwendungen denke, die in Firmen und Behörden im Einsatz sind und die mit dem Marktplatz/Appstore bisher rein gar nichts am Hut haben (und wahrscheinlich auch in Zukunft nichts am Hut haben werden). Microsoft wird nie riskieren, daß solche Anwendungen nicht mehr laufen, dies wäre dann in der Tat das Ende von Windows im Speziellen und das Ende von Microsoft im Allgemeinen. Bis sich die Welt über das neue grafische Benutzerinterface beruhigt bzw. sich daran gewöhnt und darin eingearbeitet hat, kann jeder, der Windows nutzen möchte oder muß, weiterhin Windows 7 verwenden. Der verlängerte Support (Sicherheitsupdates) geht bei Windows 7 noch bis 2019, bei Vista noch bis 2017 und bei XP noch bis 2014. Also keine Eile, es sei denn, man steckt noch voll in XP, da wird's jetzt langsam Zeit für einen Wechsel. Und angesichts Deines Nickname bleibt zu sagen, daß man selbstverständlich auch eine aktuelle Linux-Distribution zur Arbeit am Computer verwenden kann, sofern die passende und benötigte Software dafür verfügbar ist. Daran wird es gerade bei angepasster Fachsoftware, die in Firmen und Behörden im Einsatz ist, zwar derzeit noch meilenweit fehlen, doch für Standardbüroaufgaben oder Unterhaltungsaufgaben zu Hause sind die aktuellen Linux-Distributionen, allen voran Ubuntu, bereits jetzt gut geeignet.
 
@departure: der desktopmarkt stagniert und teilweise stürzt er ab. das sind keine märchen, dass belegen die zahlen von großen herstellern. dieser markt hat sich entscheidend verändert. firmenkunden sind da vielleicht noch eine ausnahme, aber die brauchen kein windows 8 oder 9 oder sonst was, die benötigen zuverlässige, langlebige betriebsysteme, sonst nichts. microsoft fährt verluste ein und mit win 8 will man gegensteuern. da liegt der verdacht nahe, dass microsoft über kurz oder lang sein hauptgeschäft im privaten bereich auf tablets und handys machen wird. win8 ist nicht schneller und auch nicht sicherer. anwendungen laufen genauso schnell oder langsam wie auf win7. außerdem ist geschwindigkeitsgewinn in kaum messbaren bereichen eh kein kaufgrund oder argument für einen wechsel.
 
@departure: "es ist [...] nochmals sicherer geworden" Aha, das weißt du woher?
 
@TiKu: Neuer Kernelschutz, ASLR, der neue Defender-Malwareschutz (in Windows 8 der Nachfolger zu MSE, hat nichts mit dem Spyware-Only-Defender in Vista oder 7 zu tun), UEFI-Secure-Boot. Nochmals verbesserte Firewall. Zu guter letzt wurde die UAC so angepasst, daß sie sich wirklich nur noch dann meldet, wenn wirklich am System was geschieht, was im Falle eines Falles einen Schaden anrichten könnte und der User somit informiert ist und entscheiden kann. Damit soll verhindert werden, daß der User die UAC (wegen genervtsein) einfach ausschaltet. Ich denke schon, daß diese Maßnahmen ein Windows 8 von Grund auf erstmal sicherer dastehen lassen, als alle seine Vorgänger.
 
@departure: ASLR ist nicht neu. Deine Aufzählung ist ansonsten nicht falsch, dennoch muss sich Windows 8 erstmal beweisen bevor man sagen kann, es sei sicherer geworden.
 
@TiKu: Das ist sicherlich richtig, praktische Erfahrungen im speziellen Hinblick auf das Thema Sicherheit gibt es in der Tat noch keine.
 
Ich frage mich, wie es bei mittleren und größeren Firmen funktionieren soll mit diesen Metro-Apps. Das mag ja alles für den Einzel-User wunderbar, erlernbar, wenn auch ungewohnt sein. Bei Firmen soll mit den PCs schneller gearbeitet werden und vor allem Kohle soll produziert werden. Ich möchte mich einmal aus dem Fenster legen und wetten: das geht in die Hose. Schade für die viele Arbeit ... aber auf PCs hat das alles nichts zu suchen. So nun mal los mit den Minuszeichen.
 
@222222: Vermutlich gar nicht? Schätze nicht dass Firmen groß Metro-Apps nützen werden. Wozu auch?
 
@Matti-Koopa: ich bemängele das w e i l man die Metro-Apps
n i c h t abschalten kan!!!!!
 
@222222: "nicht abschalten"? Also ich bin mir ziemlich sicher dass die Standard-Metro-Aps wie Mail, Wetter, Nachrichten, Skydrive, Spiele per Gruppenrichtlinien alle von Firmen ziemlich einfach entfernt werden können. Man kann bei Windows so ziemlich alles "abschalten".
 
@Matti-Koopa: Entferne mal die Metro-Apps und hole den normalen Desktop, wie ich ihn jetzt unter Win7 habe und alles wird gut - kannst Du aber nicht!
 
@222222: Ich bastle dir zuhause dafür gerne eine Gruppenrichtlinie. Sehe den Sinn darin zwar für Privatuser irgendwie nicht da man die Metro-Apps doch einfach unpinnen kann vom Startscreen aber okay. Den normalen Desktop "holen" - auch da weiß ich nicht wovon du sprichst. Der normale Desktop befindet sich doch gleich ganz links vom Startscreen. Wenn du ihn woanders haben willst kannst du die Kachel doch einfach woanders hinschieben.
 
@Matti-Koopa: ... Du hast mih schon verstanden. Ich will Win8 - mit seinen offensichtlichen Fähigkeiten - aber ich will meine eigenen Icons und nicht die auf einem 27" Monitor Dich erschlagenden Metro-Apps. Das geht - noch - nicht, also warte ich. Ich bin ja mit Win7 mehr als zufrieden. Danke dür Deine schnellen Antworten.
 
@Matti-Koopa: Nun glaub doch endlich das es unproduktiv ist wenn man einen klick mehr machen muß um auf den Desktop zu kommen und 250ms zeit vergeudet hat :-). Gibt ja so Arbeitsplatz Studien zwecks PC einschalten bis man losarbeiten kann. Da stehen also nun ca 30 Sekunden schnelleres booten gegen 250ms ein klick mehr. Hm, was sagt uns das...
 
@222222: Hast du Windows 8 überhaupt schon mal ausprobiert? Du hast den Desktop mit deinen eigenen Icons so wie bisher. Und ich schätze du meinst hier nicht Apps sondern die Kacheln auf dem Startscreen. Dieser ist aber nur eine Ersetzung des Startmenüs und nicht des Desktops. Die hier platzierten Kacheln entsprechen vom Icon her deinen installierten Programmen (wie bisher im Startmenü) und eben zusätzlich deine aus dem Store heruntergeladenen Apps.
 
@Matti-Koopa: Irgendwie haben viele scheinbar "Angst" vor dem neuen Startmenü, öfter ist auch die völlig falsche Behauptung zu lesen, daß sich im neuen Startmenü nur die dämlichen "Apps" befinden oder befinden dürfen. Das ist Unfug. Im neuen Startmenü kann man ganz gewöhnliche Verknüpfungen zu allen gewünschten Verzeichnissen und Dateien erstellen, und man muß auch niemals auch nur eine einzige dieser "Apps" benutzen oder welche herunterladen oder gar kaufen. Alles kann, nichts muß, so ist das Motto (ich weiß, daß das ein Swingerclub-Motto ist, paßt hier aber genauso). Das neue Startmenü ist bei mir jetzt schon zum Desktopersatz geworden, leider bloß mit der 90-Tage-Enterprise, habe leider keinen Zugriff auf irgendeine unbefristete Version, werde mir aber bis Ende Januar 2013 das Update kaufen.
 
@222222: Firmen werden vorerst wohl ausschließlich wie bisher den Desktop nutzen, zumindest, bis es firmenangepasste Apps gibt. Dazu kann dann die jew. Firma ihren eigenen Appstore/Marketplace im eigenen Firmennetz betreiben und darüber die Apps anbieten/ausrollen.
 
@222222: Bin genau deiner Meinung, Windows 8uck hat nix auf dem Rechner zu suchen. Übrigens, das ganze App gequatsche hengt mir schon zum Hals raus. Was ich richtig Lustig finde, erst wird gehated und kaum ist es draußen finden es plötzlich alle ganz toll. Sry aber da kann ich nur drüber Lachen. Außerdem werden Firmen Windows 8uck gar nicht Kaufen da sie vor kuzen erst zu 7 gewechselt sind. Und was hast du gegen Minus, Minus ist doch Supi, also Leute Minus will ich sehn. xD
 
Anstatt die Registry zu reinigen heisst es wohl nun, die Kacheln putzen.. oder wie jetzt (-:
 
@stenosis: Mal sehen wann der "Wise Apps Remover" kommt...
 
An den Verfasser dieses Blogs :-) :
Ich nutze Win8 in einer VM und auch auf meinem Laptop.
Ich war von Anfang an nicht wirklich begeistert von Win8, da der Zwang einer Tablet oder Handybedienung auf dem PC für mich eine Nummer zu krass war.
Ich muss aber zugeben, das man sich bei Win8 schnell an die Gesten gewöhnt.
Doch würde ich ein paar Dinge gerne von dir wissen. Wie diese sich bei dir im Alltag bemerkbar machen (ich nutze es halt ab und an zu rumspielen):
1. Auf der Metro UI sehe ich nicht, ob ein Netzwerk überhaupt verbunden ist. Genauso wenig sehe ich wie es um den Akku (beim Laptop) gestellt ist. Das Stört mich immens.
Auf meinem Handy (Android) und ich meine auch bei (ausschließlich) allen anderen aktuellen Mobilgeräten hat man eine Statusleiste mit Akku und Netzwerkverbindung. Stört dich das auch? oder gehst du einfach auf den Desktop und schaust da, bzw über die Charm bar?

2. Ich habe an meinem PC meinen Fernseher angeschlossen. Für den Fall ich möchte mal einen Film auf meinem TV sehen. Da ich in dem Fall nun das HDMI Kabel nicht immer wieder ziehe und neu anstecke muss ich die Ansteuerung des Bildschirm manuell vornehmen. Zum Teil auch beim Ton. Hier wurde leider nicht vereinfacht, sondern eher erschwert.

Meine Resumeé ist aus dem ganzen Mobilwahn am PC das ich versuche immer mehr auf Linux zu wechseln und dieses als Hauptsystem zu nutzen.
Und freudiger Weise sehen das sogar einige Unternehmen auch so.
Steam wird auf Linux portiert. Wunderbar :)

Zudem wird Wine immer besser und die Grafikkarten Treiber immer Leistungsfähiger.
Mittlerweile kann Wine sogar Mehrkanalton wiedergeben.
Damit wird meine Spielernatur auch befriedigt ;)
 
@ravn83: Am Windows Phone kommen die meisten dieser Eigenschaftsicons wie Signalstärke auch erst wenn man von oben auf den Bildschirm streicht/tippt. Bei Windows 8 halt eben in der rechten Leiste.
 
Man kann Apps übrigens auch in der Liste der offenen Apps am linken Rand schließen (Rechtsklick darauf). Die Leisten rechts und links kann man außerdem auch von den unteren Ecken öffnen (und dann noch oben ziehen) und nicht nur von den oberen.
 
Mal zum Thema runterfahren. Ich verstehe seit einer geraumen Weile nicht, was dagegen spricht, den PC über den Einschaltknopf runterzufahren. Kann mir das jemand erklären?
 
@Kirill: Irgendjemand hat gestern in einer News erwähnt er findet die "Herunterfahren"-Schaltfläche nicht und alle anderen sind einfach auf den Zug aufgesprungen ohne es selber ausprobiert zu haben.
 
@Kirill: Nichts, aber was spricht denn bitte dafür den Ausschaltknopf in Windows unergonmisch zu platzieren? Kannst du das erklären? Mein PC steht unterm Schreibtisch, reicht doch, dass ich mich zum einschalten schon bücken muss ;)
 
@Kirill: Da gibt es schon Gründe. Ich z.B. fahre je nach Situation W7 in dem Suspend-Mode, Standby-Mode oder ganz runter, abhängig davon, ob der Rechner längere Zeit aus ist oder nur kurz. Das geht mit dem Ausschaltknopf schon mal nicht. Es sei denn, man konfiguriert den jedesmal um.
Zudem ist es im BIOS festgelegt, wie der Auschaltknopf reagiert, nicht jeder Anwender will und kann im Bios herumkonfigurieren.
 
@chronos42: Windowstaste+W, dann die ersten Buchstaben von "Netzschalter" eingeben und man bekommt die nette Option "Auswählen was beim drücken des Netzschalters und beim Zuklappen geschehen soll". Da brauchst du das BIOS nicht dazu. (Ältere Windows-Versionen: Systemsteuerung - Energieoptionen - einer der Punkte links)
 
@Matti-Koopa: Jo, ist mir bekannt. Das ist natürlich viel einfacher als das direkte Anwählen der gewünschen Funktion im Startmenue, gell? Wenn ich den Ausschaltknopf erst jedesmal konfigurieren muss, bis ich damit die gewünsche Funktion habe, ist er so wie von dir beschrieben irgendwie sinnfrei, wenn man unterschiedliche modes nutzen möchte, meinst du nicht auch?
 
@chronos42: Verstehe ich nicht. In Windows 8 hast du doch die Herunterfahrmöglichkeiten auch alle im Menü. Was genau geht dir da ab?
 
@Matti-Koopa:Es ging hier ursprünglich darum, wieso man nicht einfach den Ausschalter benutzt....
 
@chronos42: Wenn du alles mit Hardwaretasten machen willst dann hast du doch auf den meisten Tastaturmodellen eine zusätzliche Taste mit einem Mond um den Energiesparmodus zu aktivieren.
 
@chronos42: Das mit den verschiedenen Situationen sehe ich ein. Das mit dem BIOS ist aber Vollquark, wenn dein Rechner nicht gerade von 1995 ist. Du kannst das Verhalten in Windows einstellen und brauchst dafür kein BIOS.
 
@Kirill: Wie meist Du das? - Einfach ausschalten, oder wie?
 
@doubledown: Nein, runterfahren. Du tippst auf den Knopf und er fährt runter.
 
Was ist eigtl. mit den nutzlosen Charm Funktionen, die auf dem Desktop gar nicht richtig nützen, zb. die "Teilen-Funktion"? Großes Kino. Während des Testens ist mir auch aufgefallen, dass die aktiven Ecken sehr oft versehentlich ausgelöst werden, da der Auslöserbereich nicht nur die Ecke selbst zu sein scheint, sondern schon ein gewisser Radius um die Ecke. Das hätte man durchaus besser lösen können, die Konkurrenz macht es ja vor.
 
@GlennTemp: Statt einer Antwort hat dir ein Metro-Versteher gleich wieder ein [-] hingeknallt. Typisch....
Und ja, das ist ein kompletter Designquatsch, wie so vieles bei Win8, es gibt dafür keine vernünftige Erklärung.
 
Meine Erfahrung nach 2 Tagen Benutzung:
-Erster bluescreen beim Surfen (tcpip.sys Fehler) (google/youtube/tagesschau offen)
-Tastatur manchmal auf englisch anstatt deutsch
-Profil: Bei 1 von 4 Anmeldungen kann mein Desktop nicht geladen werden, sprich meine Einstellungen sind weg. Abmelden -> Anmelden "behebt" den Fehler.
-Wenn ich den Befehl "Herunterfahren" wähle, macht mein PC einen Neustart und ich muss den PC per Stromleiste "herunterfahren"... (in 2 von 3 Fällen)

Soviel dazu.. Mal sehen was sich noch so ergibt. Deinen Blog hier finde ich btw. sehr gut.
 
Hm - warum bekommt Touga so viel minus Klicks - er macht doch das selbst (nur in einem ganz kleinen Rahmen) wie der Autor!
Ich verstehe das nicht!
 
@Nur ein Nutzer: Ja, aber was er schreibt, ist GEGEN Win 8. Und das wird hier nicht geduldet. Entweder Minus oder Kommentar wird direkt gelöscht. Bist wohl neu hier?
 
@Pegelprinz: Ich bin nicht gegen Win8, ich gebe Win8 eine Chance. Bisher läuft es unterm Strich ja auch sehr gut, ich führe nur auf, was mir bisher an Hürden auffallen. Diese Probleme werde ja nicht nur ich haben, ich denke es wird recht schnell Updates zu diesen Themen geben.
 
@touga: So was ist normal Hardware bzw Treiber bedingt. Gibt da ja die tollsten sachen die ich schon hatte. Kombination x-y geht aber y-x nicht. Also hier läuft W8 auf einem Asus und auf einem HP Laptop und auf einer HP Workstation ohne das kleinste Problem. Und das mit Standard-Treibern.
 
@Paradise: Das Problem mit dem Profil, das gelegentlich auftaucht, schiebe ich auch mehr auf die Migration von Win7 als auf Win8 selbst. :)
 
@touga: Ah so ein drüberbügler bist du. Ne ne, ich gehör schon immer zum Mac Clean Clan
 
@touga: Ich hätte eher eine Vollinst. durchgeführt, damit wäre zumindest ein Teil der Probleme gar nicht erst aufgetaucht. Inplace-Migrationen sind bei Microsoft-Produkten (betrifft nicht nur Windows) nicht immer zu empfehlen.
 
Probier doch mal, statt den Ecken die neuen Tastaturkürzel zu nutzten. Das finde ich deutlich angenehmer als die langen Wege zu den Ecken.
WIN+C holt zum Beispiel die Charm-Bar hervor. WIN+I sogar direkt die Einstellungen, in denen du herunter fahren kannst u.s.w...
 
Gibt es schon eine Möglichkeit den Metrodreck komplett auszuschalten?

Bin jetzt mal testweise von Win7 auf Win8 gewechselt. Habe mir extra eine zweite SSD geholt und es vorsorglich darauf installiert, damit ich im Notfall wieder zurück kann.

Von der Geschwindigkeit und dem dezenten Windowsdesign bin ich sehr angetan (Aeromüll ist weg, juhu!). Auch der neue Taskmanager ist zum ersten Mal in der Geschichte von Windows ein brauchbares Infotool. Nur 30 Jahre hat Microsoft dafür gebraucht. Also, es geht doch!

Das Startmenü fehlt ganz klar.
Hätte man stattdessen ein ähnlich nützliches GUI-Element für den Desktop implementiert, würde ich nicht meckern. Aber das fehlt völlig. Stattdessen werden nun die meisten Windowsveteranen hier vor den Kopf gestossen: Ein absolutes NoBuy-Argument.
Zum Glück gibt es Classic Shell, welches den Desktop überhaupt wieder nutzbar macht. Selbst das "Herunterfahren" geht damit wieder komformatel und schnell; umständliches Rumklicken in den Charms fällt weg.

Katastrophal nervig auch, dass direkt nach der Installation alle möglichen Formate (Bild, Musik, Video,...) durch Metroapps statt durch die bekannten Windowsapplikationen geöffnet werden. Auf Tablets sicher toll, auf dem Desktop im Großteil der Fälle unbrauchbar. Will man beispielsweise Bilder aus unterschiedlichen Ordnern miteinander vergleichen, muss man ständig zwischen Desktop und App wechseln (wenn man hier überhaupt die richigen Tastenkombination findet) und kann nicht vernünftig beide nebeneinander legen.
Besonder nervig für mich war auch, dass der Zoom Player trotz Adminrechten die Dateiverknüpfungen, die der dürftigen Metro-Videoplayer-App inne zugewiesen waren, nicht wie unter Win7 einfach übernehmen konnte. Stattdessen musste ich jede Verknüpfung wieder einzeln setzen. Das dazugehörige "Öffnen mit"-Menü finde ich dagegen gelungen.

Weiterhin äußerst peinlich ist, dass MS es wieder nicht geschafft hat, dass man die "Details"-Ansicht im Windows Explorer ohne Ausnahme für "Alle Typen" konfigurieren kann. Man muss also wieder zu einer Reg-Datei greifen, damit man diese Basisfunktion, die alle Betriebssysteme seit mehreren Jahrzehnten anbieten nutzen kann.

Ansonsten ist das System wie gesagt hübsch anzusehen, sehr flott und zu fast allen alten Anwendungen kompatibel. Nur AntiVir konnte ich nicht installieren, aber das wird sich zum offiziellen Release sicher ändern.

Ich kann Win8 bislang nicht empfehlen. Nur wenn man sich nach der Installation mehrere Stunden Zeit für die Konfiguration nimmt um es wieder vernünftig nutzbar zu machen. (Das werden aber wohl die wenigsten Nutzer schaffen, bzw. die Muße dazu haben.)

Trotzdem scheint nach meinen diversen Tweaks immer wieder diese nervige und zugleich völlig nutzlose Metro-Oberfläche durch. Drum nochmal meine Frage:

Gibt es schon eine Möglichkeit den Metrodreck komplett auszuschalten?
 
@Paralyta: Ich wüsste auch gern wie man den Metromist abschaltet. Außerdem suche ich ein Aero-Theme für Windows 8, denn das neue Design gefällt mir absolut nicht. Ich brauchs nicht knallebunt, aber mehr als 16 Farben dürfens schon sein.
 
Windows schafft sich selbst ab. Sie versuchen einem mit 8 zu verdeutlichen, wie wenig man von einem Betriebssystem abhängig ist, und das Metro Html5+ JS Apps ja vollkommen ausreichend sind... *g*
 
Herr Pryjda, ich muss ihnen widersprechen. Ich selbst nutze Win 8 in meinem Auto und kann mir nicht vorstellen was man sich umgewöhnen sollte ? Es lässt sich sogar mit Gestensteuerung nutzen. Es bedient sich besser als alles was ich jemals gesehen habe, vielleicht sollte man die Maus einfach mal weglassen.
 
@sorduk: Fang an, am Rechner zu arbeiten, dann merkst du recht schnell wie hinderlich Metro ist.
 
"schließlich verbringe ich im Moment mehr als 90 Prozent der Zeit auf dem Desktop. "

Bedeutet dies, 10 % im Metro Menü oder mit Metro Anwendungen?

Also ich verbringe pro Tag vielleicht 30 Sekunden im Metro Menü um irgendwas zu öffnen.
 
Und wo sind die kürzlich geöffneten Dokumente?
 
Was sollte einen dazu bringen, Windows 8 zu installieren bzw. zu kaufen? Wo liegen den die supertollen Verbesserungen im Vergleich zu Windows 7? Ich habe Sie noch nicht gefunden. Was ich dagegen gefunden habe, sind einige Verschlechterungen in der Bedienbarkeit. Was findet Ihr den so toll an Windowss 8, dass Ihr das unbedingt haben müsst? Was spicht dagegen, einfach bei Windows 7 zu bleiben?
 
@010101: Hätte ich so ein Surface Gerät, könnte ich mir wunderbar vorstellen das es im Vergleich zu Win7 das bessere System ist. Nach 3 Wochen testen der Preview die sich von der Final bestimmt nicht so doll unterscheidet zeigte sich auf stationärem Mehrschirmsystem und eeePC das gleiche Bild. Es ist nur neu, anders und bietet keinen sinnvollen Mehrwert. Stationär total unbrauchbar und und auf mobilen Geräten ohne Touchscreen ohne Mehrwert gegenüber Win7, wobei man hier die schlechte neue Optik noch verschmerzen kann.
Ein Windows welches Consumer und professionelle Anwender bedienen soll hätte anders aussehen müssen.
 
Meine Meinung: Ich habe bisher mit allen Windows Versionen seit Win3.1 gearbeitet. Was mich total stört: WinXP bis Win7 zwingen einen das Startmenü mehr zu nutzen (Ich rede nicht von manuellen Anpassungen wie das klassische Startmenü). Win7 macht sogar die alte Schnellstartleiste nahezu unbrauchbar und nun wird alles zu gunsten einer Tablet Oberfläche aufgegeben mit der ich nicht mal auf Anhieb in die Systemsteurung finde geschweige denn den PC ausschalten kann? Und die einzige Hilfe sollen keyboard shortcuts sein?
 
Der Rundordner ist der beste platz für Windows 8.
 
So und wann gehts mit Tag4 weiter? Oder doch schon wieder deinstalliert?
 
"Links unten, in etwa dort, wo sich früher eine seltsame Beule befunden hat"... hmm ?! ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles