Nikon bringt seine erste Digitalkamera mit Android

Der bekannte Kamerahersteller Nikon hat mit der Coolpix S800c seine erste Kompaktkamera vorgestellt, die mit dem mobilen Betriebssystem Google Android ausgestattet ist. Das Gerät funktioniert wie eine Art Android-basierter Media Player in ... mehr... Nikon Coolpix S800c Nikon Coolpix S800c

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Interessante Kombination.
 
@Marlon: Bin auch gespannt, wann es die ersten "Custom-Roms" dafür gibt. ;)
 
@Marlon: Es kommt bald sicher auch noch ein GSM-Modul, dann kann man die Fotos von überall hochladen und ist ultimativ vernetzt.
 
@ayin: Hat ja so ziemlich jedes neue Smartphone ne Hotspot Funktion. Bist also schon so total vernetzt. Wobei ich persoenlich generell die Verwendung von mehreren SIM Karten fuer verschiedene private Geraete ablehne. Die Kosten sind mir einfach zu hoch. Bin mit einem Hotspot an meinem Handy mehr als zufrieden und kostet mich auch keine zusaetzlichen Abbuchungen vom Konto.
 
@KarlKoch23: Naaja ... kommt aufs Land an. In Österreich gibt es viele Angebote für Datenkarten die nix kosten, wenn mans nicht verwendet. Bob ist da eine möglichkeit. Transferiert man Daten, wird dann genau 4€ fürs Monat fällig oder Gratis via Drei mit ihre 20MB SIM Karte Pro Tag. Ich verwend diese Sim's bei Datenschreiber die Autonom mal ein paar MBs verschicken.
 
Jetzt können Kameras schon Viren kriegen :-). Spaß beiseite, Android ist durchaus sehr gut in allen möglichen Bereichen einsetzbar. Mal gucken wie die Bilder mit der Cam werden
Aber braucht man auf einer Cam, Facebook, Twitter ne Bahn App und was weiß ich?
Spannend :-)
 
@CJdoom: Och naja, gut das braucht wirklich niemand. Aber an sich schon interessant. WLAN/Mobilnetz rein, Dropbox drauf und schon kann ich meine Fotos (die wohl besser sind als mit der 0815 Smartphone Kamera) direkt hochladen. Ist halt ein etwas eingeschränkter Einsatzumfang, aber von der Grundidee nicht schlecht. Und was für Apps du installierst bleibt ja dir überlassen.
 
@CJdoom: clarion setzt android auch jetzt ein in autoradios, mit navi!
 
@CJdoom: Eventuell um Schnappschüsse direkt mit anderen zu teilen..^^ jedoch möchte in nicht mit meiner DigiCam im Internetsurfen! Ein bisschen Bildbearbeitungssoftware oder der gleichen um vor der Aufnahme schon Effekte einzustellen wäre ganz schön! Auch die Übertragung der Bilder per Wlan an den PC ist wirklich nützlich :)
 
@SimpleAndEasy: Das stimmt aber es gibt doch schon Wlan SD Cards :-). Wobei das mit Dropbox was Draco gesagt hat ist eine gute Idee.
 
@CJdoom: Interessant wäre auch, ob Kamera-Apps von Drittanbietern auf der Kamera laufen.
 
@F98: Denke ja denn irgendwie ist es ja dafür gedacht :-). Probieren kann man es wenn sie verkauft wird :-)
 
Ich bin sehr sehr gespannt auf die Kamera App die Nikon dafür entwickeln wird. Das könnte durchaus viele nette Funktionen beinhalten die vor allem durch Softwareupdates beliebig erweiterbar sind. Wenn die Bildqualität stimmt könnte sowas noch in den Rucksack der D90 mit rein ^^
 
Ich kann mir vorstellen, dass diese bei Touristen gerne gesehen wird. GPS+Google Maps und auch noch Fotografieren, ziehmlich Kompakt. Fehlt nur noch ein SimKarten einschub ;)
 
@norreyy: Der Pole freud sich jetzt schon über die FB einträge. Da macht Einbrechen wieder spaß X-D
 
Coole Sache :D Android 2.3. ist natürlich wieder leichtes fail, zumal sich die custom rom szene für solch ein "einzelgerät" gerät wahrscheinlich auch in grenzen halten wird.
Kann man denn dann auch die diversen kamera apps aus dem play store direkt mit der richtigen kameratechnik nutzen?
Instagram wird ja kurz angesprochen. Aber nur der upload. Hat man dann auch die instagramm möglichkeiten gepaart mit einer echten kamera?
 
haha geil...schon einmal auf einer Kamera gezockt?
 
Da fehlt nur noch die App zum Telefonieren drauf!!
 
@Bellras: Oehm, 1. hat das Ding kein 3G / EDGE Modul, dass Telefonieren generell unmöglich ist und 2. will das Ding kein 808 PureView sein, - also KEINE Alternative zu Handys - sondern nur eine "Feature-Kamera"!;)
 
nicht schlecht, gefaellt mir auf jeden Fall und Nikon ist eh top :)
 
@StefanB20: Bei den Objektiven ist Nikon auf jeden Fall top, bei der Technik innerhalb der Kameras hatte ich aber bisher eher den Eindruck, daß Nikon da stets etwas hinter anderen Kameraherstellern hinterherhinkt, z.B. im Vergleich mit Canon (die dafür keine solch guten Objektive haben). Daß Nikon jetzt so eine Android-Kamera baut, erstaunt mich jetzt sehr.
 
Bevor die Akkulaufzeit nicht bekannt ist, möchte ich mir da kein Urteil drüber bilden.
 
"Die zahlreichen Funktionen der Kamera überfordern offenbar den kleinen Akku: Er ermöglicht nur 140 Aufnahmen mit einer Ladung, weshalb die Anschaffung eines Zweit- oder gar Drittakkus vor ausgedehnten Fototouren fast unumgänglich ist." Quelle: http://goo.gl/op8ox ...echt bissl traurig für eine Digicam... (und sry, wollte es an 10 anhängen, bin neu hier :))
 
@redrum: 140 Aufnahmen sind in der Tat relativ wenig. Da bringt mir das ganze Android nichts, wenn ich mangels Akkulaufzeit gar nicht dazu komme dessen Funktionen zu verwenden. Dann lieber eine "normale" Kamera die ich über Bluetooth mit meinem Smartphone verbinden kann.
 
@ElLun3s: _Wenn_ man überhaupt Geo-Tagging benötigt! Ich weiss wo ich meine Aufnahmen gemacht habe. Und groß Fotos in Social-Communitys veröffentlicht habe ich auch nicht. Gerade für Facebook und Konsorten reicht im Normalfall die heutigen Handykameras, welche Geo-Tagging und Uploadfunktion dank 3G-Modul beinhalten. Und wer zockt schon auf seiner Digicam Angry Birds?!? Wüsste nicht, was es für sinnvolle Apps für eine Android-Digicam geben könnte, außer ein paar Bildbearbungsapps...
 
Ich halte diese Kombi für unsinnig. Weder Fisch noch Fleisch, nicht mal Beilage. Das Ding wird imho flugs wieder in der Versenkung verschwinden. Viel interessanter sind anständige (miniaturisierte) Optiken samt vernünftiger Video-Engine für robuste Smartphones.
 
@kleister: Man wird sehen. Finde das durchaus ganz interessant. Leider mit 399 € zum Verkaufsstart in D sehr teuer, ich glaube daran wird es eher scheitern als an der Konzeption des Gerätes.
 
@kleister: Also wenn ich so das Menue meiner Sony Digicam sehe, dann würde ich mir auch ein touch basiertes Android darauf wünschen. Allein gewisse Einstellungen an der Kamera zu machen erfordert schon etwas suche im Menue, und das alles mit den Cursor Tasten. Klar die Accuzeit von dem ding soll wohl nicht grad die beste sein, aber da wird bestimmt noch ne Menge geschehen. Preise fallen ja für solche Neuerungen auch oft auf ein erträgliches Mittelmass. Die Zeit ist mit uns.
 
@Traumklang: Das mit dem Akku ist halt ein Nachteil, der nicht zu ändern ist. Welche normale Kompaktkamera hat denn bitte nen 1 Ghz Prozessor drin?
 
@heresy: Es gibt die Möglichkeit die Kamera so zu programmieren dass nur noch die relevanten Einstellungen und deren benötigte Prozesse am laufen gehalten werden. Der Rest kann dann in den Sleep-Modus gehen. Jedoch muss sich die Hardware mit ihrer API auch dafür eignen. Ob das hier der Fall ist, kann ich nicht beurteilen. Aber für zukünftige Modelle wäre das eine Verbesserungsoption die man nutzen kann.
 
Auf derartiges warte ich schon lange. Schade, dass man scheinbar einfach die Standard Android Oberfläche übernommen hat. Für eine Kamera ist die meiner Meinung nach weniger geeignet. Lieber wär mir gewesen man hätte Android im Hintergrund gehalten, ein normales Menü darübergestülpt wie man es von Kameras kennt und einige ausgewählte Apps darin integriert. So wirkt es einfach wie ein Smartphone mit dem man nicht telefonieren kann.
 
@ElLun3s: stimmt. bin großer Nikon-Fan und hatte/habe schon mehrere DSLR´s von Nikon, aber diese DigiCam sieht vom Display her (also von der Rückseite) aus wie ein Handy mit Symbian.
Verstehe nicht, warum da alle so scharf auf Android sind...
 
@MaikEF: Dito. Man versucht vom Smartphone / Multimedia-Spieler mit eingebauter Kamera abzukupfern und entwickelt eine Kamera mit eingebautem Multimediaspieler... na es wird Leute geben die so etwas kaufen, aber wer die genannte Summe für eine Kamera ausgibt, möchte neben der guten Optik auch gern eine intuitive weil spezialisierte Bedienung.
 
Demnächst gibt es Smartphones wo das Display im Sucher integriert ist... Nischenprodukt!
 
gibt es das nicht schon lange? ich meine jedes Android-Telefon hat doch eine Kamera eingebaut...
 
@frust-bithuner: Hier geht es um eine (hoffentlich) ordentliche Optik und nicht um so eine Scherbe, wie sie üblicherweise in Handies verbaut sind, mit Zoom, vernünftiger Belichtungssteuerung etc.
 
Auf sowas warte ich schon lange! Aber wenn, dass darf die Kamera nur maximal so dünn sein wie die Sony DSC-TX55 ( http://www.sony.de/product/dsc-t-series/dsc-tx55 ). Dann noch ein 4,7 - 5'' großes Display hintendrauf und alle aktuellen gängigen Smartphonefeatures integriert und alles wäre gut! :-)
 
Find ich total Schwachsinnig! Hätte nie gedacht das es jemanden gibt der sowas kauft....
 
Ich habe gerade auf Spiegel Online in der Rubrik "Spam" die Meldungen zur "Nachrichten-Rückruf-Aktion" gelesen. Danach winfurure gestartet und die erste Nachricht: Eine Kamera mit Android-Bestriebssystem! Noch witziger wäre gewesen: Staubsauger mit Windows 8. Oder Bratpfanne mit 4-Kern-Prozessor.
Als ich dann weiterlas und erfuhr, dass mit der Kamera auch eine Internetverbindung möglich ist, sowie telefonieren und alles andere, dachte ich, ja, warum nicht mal so rum: Ein Smartfon mit Kamera hat eh schon jeder, also jetzt Kamera mit Smartfon. Der Windows-8-Staubsauger ist ja noch in der ersten Testfase!
 
Warum nur haben die Semi~ und Profikameras der Hersteller die guten alten Knöpfe und Rädchen? Weil keiner, der gute Fotos machen will, dauernd auf einem Display rumtatschen will.... Auge am Sucher, Finger bedienen.
 
Schöne Sache, ich hoffe es kommt mal ein Autoradio mit Androide das wünsch ich mir schon lange.
 
@MR.SAMY: Ist dir die Unfallrate zu geringe oder wie ???
 
@fevil: Bei den schlecht umgesetzten Steuerungen von jetzigen Autoradios sollte es noch mehr Unfälle geben. In den Fall wäre sogar die Sprachsteuerung sinnvoll.
 
@MR.SAMY: gibt es ... Clarion oder diverse Chinaböller. WinCE Radios warn so um 2004 oder bisserl früher schon kaufbar.
 
Sehr Sehr Schön !
Habe ein Sehr grosses intressen an so einer kombination.
Jetzt noch mit telen können und nen bischen flacher, wo ich letztes nicht beurteillen kann, kam mal auf die Idee das mit MS&Nokia zu machen, weil die sich ja nich so dolle verkaufen würden. naja noch viel zeit bis dahin und das aussehen nicht verlieren erst mal nicht umbedingt ! 98% der smardpohne sind nähmlich voll hässlich ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte