Senf 8: Tag 2 - Willkommen in der Metrokalypse

Es ist vollbracht, Windows 8 auf dem Heim-PC läuft. Die Installation erwies sich als unproblematisch, wie versprochen funktionierte das Upgrade von Windows 7 Ultimate auf Windows 8 Pro praktisch vollständig, alle Einstellungen wurden übernommen und ... mehr... Windows 8, Installation Windows 8, Installation

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Zum Start-Knopf. Ich habe hier im Forum ja schon häufig die Meinung vertreten, dass man einfach den Classic Start Button installieren muss und schon ist es wie damals. Das stimmt auch grob. Habe ich auch getan. Aber inzwischen benutze ich ihn tatsächlich so gut wie gar nicht mehr mit abnehmender Tendenz. Ich habe mir den Metro-Schirm so eingerichtet, wie ich ihn brauche und nutze ihn mehr und mehr.
 
Der Text ist defacto nichtssagend und dient lediglich als Setup für das Happy End.
 
@ctl: Natürlich wird es ein Happy End geben. Das liegt allerdings nicht an Willkür. Sondern einfach daran das Windows 8 nicht so schlecht ist wie es einige machen wollen.

Allerdings ist für dich ja jedes Windows schlecht. Und Linux das Maß aller Dinge.
 
@teclover: Man kann Windows 8 kaufen und den Startknopf dazuinstallieren. Oder man kann bei Windows 7 bleiben. Diejenigen, die meinen es sei ja nicht so schlimm, weil man Windows 8 per Drittherstellerprogrammen wieder wie Windows 7 erscheinen lassen kann sind mir immer die liebsten. Da fragt man sich doch, weshalb man überhaupt upgraden soll. Wobei man wirklich sehr schmerzresistent sein muss, um eine Touch-GUI auf dem Desktop gut heißt. Und klar dass du den Startscreen öfter benutzt. Das hat aber nichts damit zu tun, dass er eine sinnvolle Ergänzung zum Betriebssystem darstellt, sondern schlicht deswegen, da er hier ist.
 
@Corleone: Schön dass ich dir gefalle :-) Ich habe ja in keiner Weise bewertet sondern nur mein Verhalten beschrieben. Da mich neue Microsoft-Software nichts kostet (MSDN) gehe ich sowieso immer direkt auf die nächste Version. Ich habe da keine besondere Argumentation. Finde das auch nicht so relevant. Meine Arbeit mit dem PC ist nicht schneller oder langsamer geworden. Es ist nur anders. Anders kann ja auch mal ganz schön sein. Mir gefällt ein wenig Änderung ab und zu.
 
@Corleone: Wieso was spricht dagegen, wenn man Windows 8 wieder wie Windows 7 aussehen lassen möchte ?

Das möchten die meisten, weil Metro auf dem Desktop für die meisten der Abschuss ist.

Und man hat ja durch Windows 8 dann trotzdem die neue Technik unter der Haube. Den "Schreibtisch" kann man sich ja trotzdem nach Wunsch einrichten
 
Ich finde es immer wieder schön, wie ein BS auf seine Oberfläche reduziert wird :D Wenn du wirklich glaubst, dass der Startknopf der einzige Unterschied ist, dann hast du dich aber stark getäuscht! Deine Aussage: "Man kann Windows 8 kaufen und den Startknopf dazuinstallieren. Oder man kann bei Windows 7 bleiben" bestärkt jedoch diese Vermutung.
 
@Corleone: hochbooten, ein klick auf die kachel desktop und fertig. es wird keiner gezwungen die modern ui zu nutzen. langsam nervt es echt das windows 8 nur auf die modern ui reduziert wird.
 
@xanax: Und warum sollte ich das wollen, wenn ich unter Windows 7 nicht mal auf die Desktop-Kachel klicken muss? Ich begreife es nicht: wie kann man ein "Feature" damit rechtfertigen, indem man es auf irgend eine Art und Weise abstellen kann? Und erzähl mir nix über Windows 8. Ich weiß schon über Berufswege verdammt gut, was es kann. Und recht viel mehr als Metro bringt es leider nun mal nicht.
 
@Corleone: "Diejenigen, die meinen es sei ja nicht so schlimm, weil man Windows 8 per Drittherstellerprogrammen wieder wie Windows 7 erscheinen lassen kann sind mir immer die liebsten. Da fragt man sich doch, weshalb man überhaupt upgraden soll."
weil die neuerungen zw 7 und 8 auch nur die gui betrefen... ne ist klar. das leute gerne die weiteren neuerungen von 8 nutzen aber gleichzeitig die 7er gui kommt nich tin frage?
 
@teclover: Ich nutzte Start bisher nur um zu Suchen oder den PC herunterzufahren. Jetzt mit WIN8 bin ich lieber im Start als auf dem Desktop. :D
 
@teclover: Microsoft hat mit Windows 7 etwas viel Besseres als Verknüpfungssymbole, Startleisten oder Kacheln eingeführt: die verbesserte Suche. Ich starte so gut wie jedes Programm über die Suchfunktion. Dass die über den Startbutton aufgerufen wird, ist das einzige Argument für den Button - also irrelevant. Wichtig ist: nichts ist schneller als die Suchfunktion, um ein Programm wiederzufinden und zu starten.
 
@Tjell: Jaaa, Microsoft hat das eingeführt..... rofl
 
@Tjell: Da gebe ich dir Recht. Die "direkte Suchfunktion" im Startmenü ist klasse. Nun stell dir aber mal vor, nachdem man die WIN-Taste drückt erscheint das ModernUI und z.B. oben rechts wäre ein Suchfeld wo der Cursor bereits fokussiert ist und Du kannst sofort nach einem Stichwort wie "PLAYER" suchen. Wäre doch nur ne andere Ansicht des Startmenüs, nämlich im Vollbild, wenn Du so willst ;)
 
@J0SH: Dafür versperrt eine Kachelwand die für mich relevante Nutzeroberfläche, die ich erst wieder als App starten muss. Schwachsinnig!
 
@Tjell: Nicht unbedingt. Win-Taste, Begriff eingeben, Enter, und z.B. MS Word wird im Vollbildmodus gestartet. So wären doch alle zufrieden :-)
 
@J0SH: Warum alles in Vollbild? Ab einer gewissen Bildschirmgröße ist es nicht sinnvoll, alles automatisch als Vollbild laufen zu lassen. Beispielszenario: Ein links "eingeschnapptes" Fenster (also die linke Bildschirmhälfte einnehmend) spielt ein Video ab (z. B. Youtube). In diesem Video taucht etwas auf, weshalb man ein Programm starten möchte (weiteres Browserfenster, Explorer, etc. pp.). Windows-Taste gedrückt, Programm eingegeben, Eingabe, das Programm startet automatisch (bestenfalls in der rechten (ungenutzten) Bildschirmhälfte). Wenn nun dabei der komplette Bildschirm mit Metro-Kacheln überdeckt wird, kann während der Eingabe das Video nicht weiter verfolgt werden, was störend ist. Und das Programm dann in Vollbild zu starten würde ebenso stören, da man parallel weiterhin das Video sehen möchte. Es könnte auch sein, daß man links eine E-Mail liest und dann direkt einen Brief mit dem Textverarbeitungsprogramm seiner Wahl verfassen möchte, wobei die Mail als Stichpunktliste herhält und ein Vollbildstart der Textverarbeitung wiederum störend wäre. Dieses Metrogedöns reißt zumindest mich beim Arbeiten aus dem Kontext und ist daher störend und hemmt den Arbeitsfluss. Ich achte beim Starten eines Programms über diese Funktion nicht auf das Startmenü, sondern konzentriere weiterhin auf etwas anderes. Ich kann blind den Namen des Programms eintippen und es kann problemlos im Hintergrund sich betriebsbereit machen. So eine Art simuliertes Multitasking des Benutzers. Dieses Vollbild-Metro-Fenster zwingt einen mehr oder minder zu Einfach-Tasking. Vielleicht bin ich eine Ausnahme, aber Deine Lösung ist für mich keinesfalls zufriedenstellend und daher kann ich mich nicht mit diesem Kachelbildschirm anfreunden, da er absolut nicht meiner Arbeitsweise entspricht und meine Produktivität mindert.
 
@bgmnt: Da gebe ich Dir recht. Die wenigsten Programme nutze ich im Vollbild (bei 1920×1080 Pixeln). Bei meinem nächsten Monitor mit einer Auflösung von 2560×1440 Pixeln macht das noch weniger Sinn. --- Mein vorläufiges Fazit zu Windows 8: Microsoft macht große Schritte Richtung Tablets und Tablet PCs, bleibt aber dem klassischen Desktop-/Notebook-Anwender schlagkräftige Argumente für den Umstieg von Windows 7 schuldig und gängelt diese stattdessen mit für sie (meist) uninteressanten oder gar lästigen neuen Features. Daumen runter. [Edit] Mir fällt ein alter Begriff ein, der XP geprägt hat und bei Windows 8 wieder voll zutrifft: Klickibunti.
 
@Tjell: Eine Frage: Ist diese Suchfunktion nicht mehr da? Vorher hab ich die Windowstaste gedrückt und z.B. "firefox" eingegeben und schon stand da "Mozilla Firefox". Gibt es diese Funktion nicht mehr unter Windows 8 ?
 
@s3m1h-44: Das funktioniert immernoch genauso.
 
@s3m1h-44: Aber selbstverständlich. Funktioniert haargenau so, nur dass die Ergebnisse noch differenzierter sind.
 
@DON666: Ergebnisse konnte man das ja auch nicht nennen: http://goo.gl/tSIzs :D
 
@OttONormalUser: Halte ich doch eher für eins dieser gefakten Joke-Bildchen. Bei mir sieht das Ergebnis bei "virus" doch ein "klitzekleines" Bißchen anders aus... ;)
 
@Tjell: Ich stelle mir grad vor, wie einige das lesen, betreten schweigen, und dann langsam anfangen zu klatschen, mit Tränen in den Augen und zitternden Lippen und dann mit der Faust 2 mal leicht gegen die Brust klopfen und sagen: Das ist mein Homie. Wie recht du einfach nur hast!! ;)
 
@teclover: ich denke, dass microsoft absichtlich diese start-knopf-diskussion anfeuert, um im gespräch zu bleiben. in wirklichkeit ist es etwas komplett belangloses.
 
@teclover: Bei der Superbar haben auch erst alle gemeckert und am Ende nutzen sie doch die meisten. Ich hingegen hasse diese Superbar immer noch und stelle sie sofort wieder so um, wie eine Taskleiste aus althergebrachten Zeiten zu sein hat. Diese Miniaturbildchen nerven mich und ich kann sie nicht abschalten, die Gruppierung nervt mich und ich kann sie nicht abschalten, die "Desktop-Anzeigen"-Schaltfläche brauch ich nicht und ich kann sie nicht abschalten. Es mag Leute geben, die diese Funktionen toll finden usw., aber mich nervt es und ich will es abschalten können. Es mögen insgesamt viele mit der neuen Oberfläche von Windows 8 arbeiten können, aber meinem Arbeitsstil entspricht sie nicht und mein bisheriger Arbeitsstil kann nicht weiter beschleunigt werden, zumindest nicht mit Metro. Ich hätte diesen Startknopf gerne wieder (wobei man diese hässliche bunte Kuller auch erst wieder mittels "Hack" in ein ansehnliches Stück umwandeln muss, damit man keinen Augenkrebs bekommt), diese Metro-Übersicht ist schlichtweg nervig (zumal mir mich diese bunten Kacheln nerven, deren Farben ich nicht umstellen kann). Es ist einfach traurig, daß man erst etwas externes nachinstallieren muss, damit das Betriebssystem für einzelne Personen nutzbar wird/bleibt. Das ist aus meiner Sicht der Skandal dabei. Viele mögen diese Startkuller vielleicht nicht mehr brauchen, aber für Microsoft wäre es kein Beinbruch gewesen, mittels einer Häkchenoption diese optional anzeigen zu lassen. Ich sehe in der Oberfläche von Windows 8 für mich keinen Vorteil, eher Nachteile, die sich nur mittels "Hacks" und externen Programmen kompensieren lassen. Das ist im Jahre 2012 einfach nur rückschrittlich. Ich befürchte, daß viele sich an diese neue Oberfläche gewöhnen werden und dann auch mit ihrem künstlich verlangsamten Arbeitsprozess zurechtkommen, aber ich will das nicht und Windows 8 bietet leider nativ kein Mittel dagegen.
 
so viele Wörter um nichts zu sagen....
 
@Henno: Ich halt mich kurz: Dann lies es einfach nicht...
 
@witek: Doch es interessiert mich ja schon wie Windows 8 so ist.
Ob ichs mir drauf hauen soll oder nicht.
Aber so wirklich wurde noch nichts zu Win8 gesagt
 
@Henno: Es war jetzt mal die Installation von Windows 8 dran. Ich finde aber, dass die Tatsache, dass man nach einem (kompletten) Upgrade von Windows 7 praktisch sofort weiterarbeiten kann, für viele eine nicht unwichtige Information darstellt.
 
@witek: Zu den Fragestellungen "Wird der PC überhaupt mit Windows 8 laufen? Werde ich jetzt Tage lang Software installieren und Treiber suchen müssen?" ---> Der Schritt von XP nach Vista/7 war eine sehr viel größere Hürde was Treiber/Kompatibilität angeht. Von Win7 auf Win8 zu migrieren ist doch nur ein einfaches Upgrade. Die "neue" Dateistruktur mit C_Benutzer_, oder Wechsel auf 64Bit sind bereits etabliert. Ich persönlich verstehe diese Ängste nicht.
 
@J0SH: Genau das habe ich mir beim Lesen auch gedacht. Wird mein PC mit Win8 laufen? Software neu installieren, Treiber suchen? Es geht bei den allermeisten Skeptikern ja nicht um das, was unter der Haube ist. Das bekommt MS eigentlich immer gut hin. Die Hauptfrage für mich aber sicher auch für viele "Unentschlossene" ist doch, wie die Bedienung mit Maus und Tastatur funktioniert und wie durchdacht Microsoft den Spagat zwischen Desktop und Tablet hinbekommen hat. Kurz: Fühlt sich Win8 auf einem normalen PC "richtig" an oder stößt man immer mal wieder auf Stellen, wo man merkt, dass das System halt auch für die Bedienung per Touch entwickelt wurde. Nach dem Motto: "Eigentlich könnte man diese Stelle anders besser gestalten, aber man musste ja an die Leute mit dem Touch denken." Darauf erhoffe ich mir eine Antwort durch Berichte wie diesen, da ich derzeit keinen Rechner zum Testen frei habe.
 
@Henno: ...und dabei noch anscheinend ziemlich hektisch verfasst, was man an den Schreibfehlern sehen kann.
 
@Joenet: Typisch Winfuture

Viel Text, zuviel Text.
Kurzform: Installation läuft normal bis zu 1Std (bei immer noch nicht genannter Hardware!!!), kleine Zicken, demnächst gehts um die Metrooptik. Ohh Wunder das ganze geht auch kürzer.
 
@P4ge: Das mit nicht genannter Hardware stimmt aber nicht! witek hat sie ganz genau in Tag 1 beschrieben. Genaues Lesen hilft, bevor man jemanden beschuldigt.
 
@P4ge: Mal als Hilfe... Also als Stammleser ist man eig gewohnt den ersten Absatz zu überspringen ohne ein einziges Wort gelesen zu haben. Bei allen weiteren Absätzen liest man maximal einen Satz um genug Übersicht zu bekommen ob ein Absatz interessante Informationen enthält, oder auch übersprungen wird. Wählt man ersteres, liest man pro Satz maximal drei Wörter, denn dann wird man bereits wissen ob dieser Satz lesenswert ist, oder ebenfalls übersprungen wird. Am ende hat man dann 1/3 gelesen um an 1/5 nützliche Informationen zu gelangen. ;)
 
@P4ge: Hast du in deinem Leben schon mal ein Buch gelesen?
Bücher werden hauptsächlich des Lesens wegen geschrieben. Mit Blogs verhält es sich ähnlich..
 
Was mir an dem Beitrag nicht gefällt, ist der Umstand, das du zwar auf den Startknopf kurz eingehst, auch deine Meinung dazu bringst, aber gleichzeitig nicht beschreibst, wie man z.B. Programmsymbole aus dem (und nun fehlt mir das richtige Wort, pardon) nicht vorhandenen Startmenü in die Schnellstarttaskleiste ziehen kann. Aber vielleicht am 3. Tag?
 
@Cornelis: Ja, kommt noch. Ich muss mich noch organisieren und herumprobieren.
 
@witek: Anheften in der Taskleiste, als Verknüpfung aufn Desktop oder als Icon im "neuen Startmenü" ;)
 
@bLu3t0oth: Wie heftest du ein Symbol an die Taskleiste, wenn das nur im "neuen Startmenü" (vollbild) steht?
 
@Cornelis: Rechte Maustaste auf das Symbol, und "An Taskleiste anheften" klicken.
 
@Cornelis: Rechtklick auf die Kachel, "Anheften an Taskleiste" aus dem Kontextmenü unten am Bildschirm. Wie man's erwarten würde. Geht natürlich nur mit Desktop-Programmen.
 
@cgd: Danke euch beiden. Ich kann es zwar leider gerade nicht ausprobieren, aber ich werde bevor Win8 rauskommt es nochmal probeweise auf mein Netbook installieren (auch wenn ich damals Probleme wegen der Auflösung - z.B. wollten die Metroapps (IE) nicht starten, da die Auflösung angeblich zu klein war- hatte)
 
@Cornelis: Ich hab die RTM im Einsatz, die Infos kommen also aus praktischer Erfahrung. Und was das Netbook angeht: Wenn das 1024x600 Auflösung hast, kannst du's leider vergessen. 768 ist die Mindestauflösung in der Vertikalen, für Windows 8. Auch bei der RTM.
 
@cgd: Ja ganz genau ich habe eine native Auflösung von 1024x600. Schade ich hatte die kleine Hoffnung das sich das mit einer späteren Version noch beheben lassen würde. Die Win8 Netbooks werden dann ja wohl eine höhere Auflösung besitzen. Ein bisschen merkwürdig ist das schon. Aber danke für die Info.
 
Witek, für den vorletzten Absatz liebe ich Dich. Ein Hoch auf den gesunden Menschenverstand.
 
@kleister: Das predigen ich und einige andere hier schon länger. Und trotzdem wird immer wieder behauptet man müsse ständig zwischen beiden Welten hin und her springen und das ganze System sei nicht bedienbar. Es hat sich am normalen arbeiten und Desktop absolut nichts geändert.
 
@Paradise: Ja, aber das zuzugeben, wäre für manche ja zu einfach...
 
Da einige Dialoge des klassischen Desktops metrofiziert wurden, kann man Metro nicht völlig ignorieren. Bspw. ist der Autorun-Dialog, der beim Einlegen von CDs bzw. Anschließen von USB-Sticks erscheint, im Metro-Design gehalten was einfach völlig deplatziert wirkt. Auch die Seitenleisten sind im Metrodesign. Oder hat Microsoft das für die Final nochmal geändert?
Was das angeblich überbewertete Startmenü angeht: Da bin ich gänzlich anderer Meinung. Klar, man kann sich auch den Desktop mit Icons zupflastern oder das Metro-Startmenü nutzen (was letztlich ein ebensolcher Desktop ist). Aber sowas empfinde ich als arg unübersichtlich und Vorteile gegenüber einem echten Startmenü kann ich keine erkennen.
Und bevor jetzt der Metro-Fanclub kommt: Ja, ich habe Windows 8 eine Chance gegeben und es eine Zeit lang getestet. Zwar nur in einer VM (hab nur 1 System und auf dem mache ich keine Experimente), aber gerade da werden einige eklatante Schwächen von Windows 8 offensichtlich. Bspw. machen sich die Hot Corners in einer VM extremst beschissen.
 
@TiKu: Das mit den sogenannten Hotcorners stört mich persönlich auch sehr. In den paar Stunden, in denen ich mich mit dem OS auseinander gesetzt hatte, passierte es relativ häufig, daß aus Versehen das Menü aufpoppte. Auch das Herunterfahren (bis ich das gefunden hatte...) machte mir Probleme. Das hätte man evtl unten rechts in die Metroanzeige mit einfügen können.
 
@TiKu: Die Hot-Corners finde ich teilweise auch etwas nervig. Aber ich widerspreche Dir bei dem Startmenü und dessen "Übersichtlichkeit". Mit Metro ist es möglich, sich seine völlig eigene Struktur und Übersicht aufzubauen. Ich persönlich finde das deutlich übersichtlicher, als das völlig zugemüllte Startmenü.
 
@Max...: Natürlich ist es übersichtlicher, da der gesamte Bildschirm dafür benutzt wird. Ob man das nun mag.... muß jeder selber entscheiden.
 
@Max...: Auch das Startmenü kann man sich so anpassen wie man es mag.
 
@TiKu: Das ist richtig. Aber wie Cornelis [re:3] schon sagt, durch die Größe des Metro-Menüs ergibt sich für mich eine bessere Übersichtlichkeit. Aber das muss jeder selber wissen, jeder hat sein eigenes Empfinden ;)
 
@Max...: Wer ein zugemülltes Startmenue hat ist selbst schuld. Man kan das sehr einfach vernünftig struktuieren, indem man bestimmte Anwendungen zu passenden Gruppen zusammenfasst. Das ging schon bei Windows 95, allerding musste man das recht umständlich im Desktopverzeichniss machen. Seit Vista geht das sehr einfach im Startenue selbst.
Ein struktuiertes Startmenue ziehe ich einem zusammengeschmissenen Kachelhaufen eindeutig vor.
 
@chronos42: Dann strukturiere den Kachelhaufen.
 
@TiKu: Was im Artikel als überbewertet dargestellt wird, ist der Startknopf! Nicht das Startmenü. Das scheinen manche zu verwechseln oder als ein Ding zu sehen. Es ist lediglich davon die Rede, dass der Startbutton unnötig ist, da sich durch dessen Fehlen funktionell *nichts* ändert!
 
@psylence: Wenn man mal davon absieht daß man ohne Startknopf auch kein Menü bekommt... dann schon. ;)
 
@Johnny Cache: Nein, da man es auch noch genau so öffnen kann, wie mit einem Startknopf.
 
@psylence: "Es"? "Es" gibt es doch gar nicht mehr, oder hab ich da was verpaßt!?
 
@Johnny Cache: Es sieht halt anders aus und hat mehr Funktionen.. Für mich macht es keinen Unterschied, wie man es nun schließlich nennt. Startmenü, Metromenü, is doch egal.
 
@psylence: Ah, also doch das Metro-Dingens. Hatte mir jetzt echt schon sorgen gemacht daß ich was übersehen hätte. Für mich ich das keine Alternative und genau so gut zu bedienen wie die Windows Phones... weswegen ich auch einen Android habe. ;)
 
@psylence: Ich würde eher sagen, es hat andere Funktionen. Denn was die Anzahl angeht, sehe ich eher das alte Startmenü im Vorteil.
 
@Johnny Cache: Ich mach mir ja oft Gedanken, was den Unterschied in den Geschmäckern ausmacht. Und warum Leute z. B. schwarzen Text auf einem Hintergrund, der von dunkelgrün nach dunkelblau verläuft, mögen. (hab ich ernsthaft gesehen!) ein riesen Mysterium.. naja, ich hab Android auch eine Chance gegeben.. und freu mich auf WP8. hm..
 
@TiKu: Anzahl der Funktionen oder Icons? Icons habe ich bei 1366x768 habe ich 54 Icons.. Bedenke noch dazu, dass man bei Windows 8 keine Ordner durch einen extra Klick öffnen muss und die Navigation in Win8 auch keine mm-Arbeit ist, wie unter Win7. Das sehe ich als mehrere extreme Vorteile. Außerdem nutze ich sowieso die Tastatur und die Tastaturnavigation ist auch *wesentlich* schneller als noch unter Win7. Das ist zumindest meine Sicht der Dinge.
 
@psylence: Funktionen
 
@TiKu: Win7: Programme öffnen und suchen; Win8: Programme öffnen und suchen und sortieren und gruppieren + Informationen von Programmen ablesen.. öhm... ja
 
@psylence: Siehe [11]->[re:1] Das alte Startmenü hat weit mehr Funktionen als die von dir genannten.
 
@TiKu: Hab ich gerade gelesen, ja.. Aber weißt, warum ich die nicht aufgezählt habe? Weil ich an soetwas gar nicht denke. Das Startmenü ist kein Dateibearbeitungsprogramm, dafür gibts den Explorer oder einen anderen Dateimanager, die dafür wenigstens ausgelegt sind.. Selbst zum Organisieren des Startmenüs hab' ich den entsprechenden Ordner im Explorer geöffnet, da es *viel* bequemer ist. Häufig verwendete Programme hab ich sogar deaktiviert, weil ich meine Programme lieber an einer festen Position habe. Das Startmenü war entweder ganz leer oder mit seltener benutzten Programmen bestückt, die ich nicht in der Taskleiste haben wollte. EDIT: Deine Variante hat noch einen faden Beigeschmack: Nach jeder Dateioperation schließt sich meiner Erinnerung nach das Startmenü wieder komplett. Das empfinde ich sogar als extrem nervenaufreibend.
 
@psylence: Klar, wenn ich mehr vorhabe, öffne ich auch den Explorer. Aber wenn ich z.B. ein Dokument öffne und dabei sehe, dass es falsch benannt ist, dann benenne ich es direkt im Startmenü um. Das Menü schließt sich übrigens nicht nach jeder Operation, sondern bleibt in den meisten Fällen offen.
 
@psylence: Durch das Fehlen des Startbuttons wird aber auch nichts besser. Im Gegenteil, ich fluche immer mächtig wenn ich mal im Windows 8 bin, denn ich starte des öfteren aus Versehen den IE, da ich instinktiv unten links klicke.
 
@TiKu: Unten links öffnet sich das Startmenü, in 8 wie in 7. Ich versteh das Problem nicht wirklich... o.o
 
@psylence: Ach komm, du weißt was ich meine. Du willst mir nicht erzählen, dass du auch unter älteren Windows-Versionen immer den Mauszeiger bis wirklich ganz in die Ecke bewegt hast, um das Startmenü zu öffnen, oder?
 
@TiKu: Doch, hab ich ernsthaft, weil es schneller geht, als die Mitte des Buttons zu zielen. Zum Schließen von Fenstern Ecke ganz oben rechts. Desktop anzeigen, Ecke ganz unten rechts etc.
 
@psylence: Ich habe jetzt mal ein wenig beobachtet wie ich den Startbutton anklicke. Mal bewege ich den Mauszeiger bis in die Ecke, mal erwische ich gerade noch den letzten Zipfel oben rechts, mal recht mittig, mal eher mittig rechts usw. Also recht unterschiedlich. So wird eine Hot Corner schnell zum Ärgernis.
 
@TiKu: "Du willst mir nicht erzählen, dass du auch unter älteren Windows-Versionen immer den Mauszeiger bis wirklich ganz in die Ecke bewegt hast, um das Startmenü zu öffnen, oder?"_____ Ist das jetzt dein Ernst? Du beschwerst dich, dass du deinen Mauszeiger 5mm weiter bewegen musst und deine bisherige Gewohnheit ablegen muss, was eben nicht von heute auf morgen geht. Jemand der schon Jahre mit ältereren Windows Versionen gearbeitet hat wird es natürlich schwerer fallen und länger dauern bis man sich daran gewöhnt hat. Niemand zwingt die etwas Neues zu nutzen...
 
@TiKu: Naja, ich schaue viellecht auch da hin, wo ich hinklicke, bevor ich klicke. Ich schiebe das mal auf die Gewohnheit. Aber das heißt auch, dass man sich an das Neue gewöhnen kann, auch wenns bei manchen vielleicht etwas länger dauert (nich böse gemeint, is halt so. Jeder Mensch ist anders).
 
@slave.of.pain: Mir würde es leichter fallen, meine alten Gewohnheiten abzulegen und präziser zu klicken, wenn ich einen Vorteil erkennen könnte, der sich daraus ergibt. Den sehe ich aber nicht. Ich habe an den Hot Corners noch nichts gefunden was damit irgendwie besser wäre.
 
@TiKu: Also ich finde das Programmwechseln und schließen sehr bequem. Bei Win7 musste man immer das Kreuz oben im Fenster treffen um es zu schließen.
 
@TiKu: Das mit den Hotcorners war der Grund, warum Microsoft deutlich davon abgeraten hat, das Ding in einer VM zu testen. Natürlich gibt's trotzdem 2 Lösungen: VM im Vollbild, und die Tastaturkürzel, die die Hotcorners vollständig überflüssig machen. Auch wenn Win8 nicht in einer VM läuft.
 
@cgd: Sie können davon abraten wie sie wollen. Windows 8 WIRD auch in VMs eingesetzt werden. Ich arbeite bspw. in einer Softwarefirma und unsere Testabteilung arbeitet komplett mit VMs. Demnächst werden sie damit dann auch unter Windows 8 testen. Die VM auf Vollbild zu stellen, ist auch nicht immer eine Lösung.
 
@TiKu: Hab ich die Keyboard-Shortcuts erwähnt? Solltest du dir wirklich mal zu Gemüte führen...
 
@cgd: Damit die funktionieren, muss der Mauszeiger in der VM sein. Kurz: Man muss sich darüber im klaren sein, wo der Mauszeiger gerade ist - Host oder Gast. Nehme ich direkt die Maus, brauch ich mir um sowas keinen Kopf machen.
 
Jetzt ist die Windows-Taste halt der neuer Startknopf. Es hat sich nichts geändert.
 
@doubledown: Schon ein bisschen hat sich verändert...der Desktop ist nicht mehr DER zentrale Bestandteil des Betriebssystem sondern eher die Umgebung für alle alten Programme. Missen möchte ich Ihn aber auch nach 4 Tagen Windows 8 nicht
 
@doubledown: Doch. Seit Windows 8 verschwinden sämtliche geöffneten Fenster, wenn man die Windows-Taste drückt (die ich übrigens auch schon unter älteren Windows-Versionen genutzt habe und nutze). Das ist einer von mehreren Punkten, der mich am Metro-Startmenü massiv stört, denn es behindert meine bisherige Arbeitsweise.
 
@TiKu: Du musst also die Fenster sehen, während das Startmenü offen hast?
 
@TiKu: Bitte wo verschwinden denn da Fenster? Die sind doch nach wie vor da und auf dem Desktop sichtbar... wenn du im Metromenü bist, brauchst du doch sowieso kein Fenster, da du von dort nur andere Programme öffnest und nicht arbeitest.. Tust du dies (ein Programm öffnen) ist wieder alles wie vorher. Eine Änderung ist das keine...
 
@Knarzi und @psylence: Siehe [11]->[re:1]
 
@TiKu: das hier ist [o7] und [11] lese ich dementsprechend später ;)
 
@psylence: Trotzdem steht unter [11] meine Antwort auf eure Kommentare.
 
@TiKu: dich störts aus Prinzip. Unter Windows 7 sind die Fenster zwar optisch da gewesen, aber machen hast du genauso nichts können ohne das Menü zu schließen... jeder, der behauptet dass er es benötigt hat dass beim öffnen des Startmenüs es wichtig war dass er die laufenden Programme sieht, soll aufhören sich selbst zu belügen.
 
@Tintifax: Ach, damit man etwas von den Fenstern ablesen kann, muss man sie anklicken und dabei das Menü schließen? Mir scheint als hättest du Windows noch nie gesehen, sonst würdest du nicht so einen Käse schreiben.
 
@TiKu: Wenn ich unten links aufs Startmenü kucke kann ich nicht gleichzeitig woanders lesen. Dürfte umso schwieriger werden umso größer der Monitor ist. Außer man schielt von Natur aus so böse das man zwei Bücher nebeneinander gleichzeitige lesen kann :-D
 
@TiKu: Du hast natürlich vollkommen Recht. Es ist lebenswichtig dass man was auf dem Bildschirm lesen kann, wenn man ein Programm starten will... Blöde Frage: Was genau willst Du nebenbei lesen können wenn das Startmenü offen ist? Ich glaub ja fast dass Du in einen Windows8-Wahn reingesteigert hast dass Du ernsthaft glaubst, dass Dich das in Deiner Arbeitsweise behindert...
 
@Paradise: Wenn du etwas von einem Blatt Papier abtippst, würde es dich also nicht stören, wenn jedes Mal das Schreibprogramm verschwindet sobald du auf das Papier schaust? Denn 2 Dinge gleichzeitig lesen kannst du ja nicht.
 
@Tintifax: Stell dir vor, das Startmenü taugt für mehr als nur Programme zu öffnen. Ich kann unter Windows 7 z.B. lesen wo ich eine bestimmte Einstellung oder Datei finde oder wie ein bestimmter Eintrag heißt und mich parallel dazu durch das Startmenü bewegen.
 
@TiKu: Ahja, ich verstehe... Braucht man tagtäglich, ist ganz wichtig! Ein richtiges KO Argument... Dass, wenn man eine bestimmte Einstellung oder eine Datei finden will, man sich einfach die ersten 4 Buchstaben merkt, und dann dort WESENTLICH schneller zur gewünschten Einstellung/Datei kommt - egal! :/ Passt schon. Wenn du dich darüber nicht aufregen würdest, wären die leicht geänderten Systemsounds eine Katastrophe, weil Du nicht mehr wüsstest was passiert ist wenns jetzt leicht anders klingt...
 
@Tintifax: Die Systemsounds habe ich abgeschaltet. Wenn dich solche Dinge nicht stören, ist das schön für dich. Es gibt aber Menschen auf der Welt, die anders arbeiten als du und für die Windows 8 ein Rückschritt ist.
 
@TiKu: Nein, dich störts aus Prinzip, deshalb regst du dich auf! Wenn Du Deine Arbeitsweise Dir ernsthaft und objektiv anschauen würdest, bzw Dir anschauen würdest wie Windows 8 zu bedienen ist, würdest Du sehr schnell sehen dass es kein Problem ist.
 
@doubledown: und wenn du grad nur die maus zur hand hast und keine tastatur?!
 
@Trimmi: Ich würd mal sagen, das kommt so gut wie nie vor :-)
 
@doubledown: naja..., mein laptop steht jetzt grad auch ca. 50cm vor mir.., bediene ihn ausschließlich mit der maus (schreiben natuerlich nicht, aber surfen) alle tastatureingaben sind somit mit mühe verbunden...
aber wenns "start" doch noch gibt.., will ich nichts gesagt haben! ^^
 
@Trimmi: So wie vorher, einfach auf Start klicken ;)
 
@BVB09Fan1986: Musst du immer ausm Nähkästchen plaudern ;-)
 
@Trimmi: mit der Maus nach links unten fahren, und linke maustaste drücken. GENAU wie bisher
 
Das würde ich mir für die nächsten Beiträge wünschen:
- Wie ist dein persönlicher Gesamteindruck? (z.B. am Ende jeden Tages)
- Welche Dinge findest du konkret besser/schlechter im ggs. zu Windows 7?
- Gibts neue Shortcuts oder andere Kleinigkeiten, die einem das Leben erleichtern?
Danke ;)
 
@TMN: Sir! Yes! Sir! ;) (war aber sowieso geplant...)
 
@witek: erinnert mich an Worms :)
 
Witek, dies ist dein Blog, der deine Erfahrung mit Windows 8 widerspiegelt. Und ob sich da jetzt ein Henno oder sonst was drüber beschwert, ist egal. Dann soll er eben keinen Blog (War ja schon so ersichtlich durch zwei Posts) lesen, sondern sich ein "Fach"-Buch von Galileo Press oder die Computerbild kaufen. Mir gefällt der Beitrag - auch (aber nicht nur!) wegen dem letzten Absatz ;)
 
@therealsausage:
Ja das ganz ließt sich nett - aber gerade auf Grund des letzten Absatzes denke ich ist klar das er nicht unvoreingenommen ist.
Schade!
MfG
Jens
 
@Nur ein Nutzer: Du hast schon die ein bis zweitausend Hinweise von witek gelesen, dass es sich um seine Meinung handelt, nicht wahr? Aber lass mich raten: Du würdest lieber deíne Meinung lesen, oder?
 
Hallo @cgd:
klar würde ich das gerne lesen. DU nicht auch?
Aber du musst (nein musst du natürlich nicht!!!) das der Satz dem ganzen Test schon hier ein Ende setzt.
Ich habe das Gefühl dabei das das Ergebnis schon fest steht.
Was natürlich aus Sicht vieler anderer kein Wunder ist - sie finden WIN8 gut.
Ich selbst weiß immer noch nich was ich davon halten soll. Bin also erst einmal...skeptisch - bis ablehnend. Und gerade deshalb hatte ich hier gehofft etwas unvoreingenommenes zu lesen.
Ich will/wollte damit nicht die Arbeit die sich der Autor gemacht hat abwerten - wenn doch Entschuldigung - aber ich darf doch meine Enttäuschung zum Ausdruck bringen.

Schönen Abend noch
Jens
 
@Nur ein Nutzer: Warum zur Hölle sollte Witek bei seinem Erfahrungsbericht, den er auch noch jedesmal als subjektiv kennzeichnet, auch noch die Schere im Kopf ansetzen, um es allen Recht zu machen? Da sitzt jemand vor seinen diversen Kisten, baut die konsequent auf Windows 8 um und beschreibt, wie es ihm dabei ergangen ist. Sollte da irgendwas richtig Scheiße laufen, wird er es uns schon mitteilen. Und wenn er soweit klarkommt, dann soll er auch das bitte mitteilen dürfen. Man muss da jetzt nicht immer unbedingt eine vorgefasste Meinung oder ähnliche Verschwörungstheorien rauslesen, sondern kann das Ganze auch mal einfach als das nehmen, was es sein will: Ein subjektiver Erfahrungsbericht. Punkt. Ich finde allein die Intention gut, egal wie das Fazit am Schluss lautet.
 
Hallo @DON666: ,
hm - Natürlich hast du recht - es ist ein subjektiver Bericht - der nur die Sicht des Autors darstellt.
Und der letzte Satz wäre ja OK wenn er denn am Ende des ganzen gestanden hätte! Aber diesen Satz schon jetzt zu bringen lässt doch auf eine Voreingenommenheit schließen (Sorry wenn ich dem Autor zu nahe trete - aber ich denke da steht er drüber!).
Ich persönlich denke nicht das es zu großen Problemen kommt. Dafür sind einfach schon viel zu viele teilweise oder ganz umgestiegen.
Was für eine Schere bitte meinst du?
Und auch du "musst" zu geben das der Autor irgendwie das Ergebnis vorweg genommen hat - und das nach dem 2. Tag.
Ich kann damit sehr gut leben. Und finde das ganze Projekt
auch ganz Interessant.
Sorry - aber mache sind ganz schön dünnhäutig.
Ich wünsche einen schönen Tag :-).
 
@Nur ein Nutzer: Da du dich bemühst, deine Kritik ausführlich zu erklären, werde ich auch antworten. Das, was mir hier immer wieder als "Propaganda" oder ähnliches ausgelegt bzw. vorgeworfen kommt ist im Prinzip nur dadurch zustande, dass ich versuche mit einer gewissen Offenheit und Unvoreingenommenheit an die Sache heranzugehen. Das bedeutet jedoch nicht, dass ich alles kritiklos hinnehme, mir sind sehr wohl schon ein paar Sachen aufgefallen, die mir weniger gefallen und die werden natürlich demnächst auch erwähnt. Das mit dem Start-Menü ist durch mein persönliches Nutzungsverhalten zu erklären, ich habe es bei Windows 7 kaum genutzt und vermisse es bisher nicht bis kaum (das Herunterfahren geht mir zB schon ab, aber das ist das einzige...). Zum Thema dicke Haut: das ist halt so eine Sache. Wenn man in einem Internet-Medium arbeitet (und ich bin eigentlich gelernter Print-Journalist), dann muss man die schnell entwickeln. Nach fast einem Jahr bei WinFuture kann ich aber noch nicht zu 100 Prozent sagen, dass mir das gelungen ist. Denn natürlich geht mir Kritik nahe und ich habe schon des öfteren nicht ganz so gut geschlafen, weil mich eine Kritik oder Beschimpfung beschäftigt und auch geärgert hat. Ich halte das schon aus, keine Frage, aber ich würde mir dennoch wünschen, dass so mancher seine Kritik etwas weniger persönlich formuliert. Ich meine: Es geht hier doch "nur" um eine Software und nicht um den Weltfrieden oder so, da wäre es fein, wenn so mancher ein wenig auf dem Boden bleiben würde...
 
@Nur ein Nutzer: Nur zur Erläuterung: "Schere im Kopf" ist ein doch sehr verbreiteter Begriff für "Selbstzensur, um nicht negativ anzuecken". ;)
 
Hallo @witek:
das ist jetzt aber sehr nett von dir das du die die zeit nimmst und mir persönlich antwortest!!!
Und das wo ich erst seit kurzen (seit es intensiver um WIN8 geht) angemeldet bin und wirklich einer bin der keine Ahnung von PC´s hat.
Und gerade deshalb Interessiere ich mich so dolle für die Berichte um WIN 8 - für mich ist das eine sehr große
Umstellung und ich fühle mich von MS nicht ernst genommen. Ich habe kein XBox, kein Tablett und (noch) kein Smartphon und trotzdem drück man mir die Bedienoberfläche aufs Auge die auch Offiziell sich ganz stark auf Mobile Geräte ausrichtet! Das verstehe ich halt nicht. Warum stößt man den Kunden (ich bin ja mit meiner Skepsis nicht ganz alleine) so vor den Kopf.
Ich habe heute auf Golem... eine Video gesehen und da ging es wieder um die nicht leicht zu durch schauende Einstellungsoptionen. Die für einen normalen Nutzer nicht immer leicht zufinden sind. Ich persönlich bin da nur selten unterwegs - aber wenn - dann möchte ich das schnell finden und mich nicht erst durch Foren arbeiten "Müssen".
Und was die Kritik angeht - ich versuch (es ist immer nur ein versuch!) sie so zu formulieren das sie mir selbst nicht weh tun würde! Immer im Hinterkopf - Am anderen Ende der Leitung sitzt ein MENSCH. Der man andere Ansprüche habe, andere Ansichten, der mag mich für unflexibel halten usw. Aber er ist immer noch ein Mensch der Gefühle hat!
Und das mit Dünnhäutig war nicht auf dich gemünzt sonder auf eine Nutzer hier.
ich hoffe aber auch das du verstehst das wenn du am Ende des 2 Tages so einen Satz bringst - das man dann nicht mehr von einem offenen Bericht sprechen kann.
Außer der Satz war Absicht und du wolltest deine Leser provozieren.
Ich komme wohl erst heute Abend wenn nicht gar erst morgen dazu deinen Selbstversuch zu lesen.
Dir einen schönen Tag und viel Erfolg bei deinem Versuch!
Mfg
jens

Nachrtag:
Danke Don666 für deine Erklärung!
 
@witek: Für Manche ist leider der Einsatz der Metro-Oberfläche wie die Verletzung des Weltfriedens... Also, wenn einige Trolle hier Anonym unsachlich kritisieren (meine jetzt keinen bestimmten), dann fährt der Wayne-Train ein weiteres Mal zum Mount Whateverest ;-)
 
Also ich habe Windows 8 parralell zu Windows 7 laufen. Und ich ertappe mich inzwischen dabei, das ich Windows 7 gar nicht mehr starte. Ich bin da selbst ein wenig überrascht wie gut mir Windows 8 inzwischen gefällt.
 
@lutherstiller:Auch wenn die Zensur (warum auch immer ein Scherz zensiert wird) den Kommentar gelöscht hat. Wer Salzwasser trinkt dreht durch und wird so wie man sagt "irre". Nach dem Motto du benutzt win8 lieber als Win 7. Blubb.
 
@Cornelis: ok, ich verstehe. ich verstehe mich ja selber nicht. *grins*
 
@lutherstiller: Unter der Haube ist Win8 ja auch auf jedenfall ein großer Fortschritt. Über die das Design betreffenden Neuerungen wird ja heftig debattiert. Ich persönlich bin sehr unentschlossen. Mal sehen ob sich das noch ändern wird.
 
@Cornelis: gute Einstellung. Ich will hier keine Werbung machen. aber ich mache gute Erfahrungen.
 
Ich finde das Startmenü überbewertet. In dem kann man auf alle Programme zugreifen, suchen und noch auf Einstellungsrubriken klicken. Suchen und auf Programme zugreifen kann man mit Metro ruckzuck und Systemsteuerung und co. kann man sich in einer hübschen Sparte auf dem Metroscreen anlegen. Ist ja aber wie gesagt geschmackssache...
 
@Hans Solo: Ich ergänze mal was man mit dem Startmenü noch alles kann: Man kann direkt zu einer bestimmten Datei in den Eigenen Dateien springen. Man kann solche Dateien über das Kontextmenü umbenennen/verschieben/kopieren usw. ohne dafür das Verzeichnis explizit öffnen zu müssen. Man hat schnellen Zugriff auf die am häufigsten verwendeten Programme und Dateien. Man kann Programme explizit mit Admin-Rechten starten. Man sieht bei offenem Startmenü weiterhin alle anderen geöffneten Fenster und kann von denen z.B. etwas ablesen (z.B. wo man etwas bestimmtes findet). Bitte erklär mir doch mal, wie das alles mit Metro geht.
 
@TiKu: Das sind echt interessante Argumente. Ich hab noch nie bei geöffnetem Startmenü etwas aus einem Fenster abgelesen und noch nie eine Datei im Startmenü bearbeitet, weil ich es anscheinend noch nie brauchte. Aber Recht muss ich dir geben. Der großteil deiner aufgezählten Dinge geht mit Metro nicht so schnell.
 
@TiKu: Wie bist du denn drauf? Versuch die Rechte Maustaste zu benutzen sag ich nur. Bei den Dateien kommt man direkt in den Explorer und bei Programmlinks findet man zusätzliche Optionen - unter anderem auch Als Administrator ausführen. Die häufigsten Programme kannste dir auch direkt nach vorne Pinnen.
 
@Knarzi: Dass einiges davon auch mit Metro geht, da war ich mir sicher. Aber eben nicht alles. Das mit den zusäzlichen Optionen kenne ich z.B. Da missfallen mir aber die langen Mauswege, da die Optionen immer am unteren Bildschirmrand angezeigt werden. Und klar kann ich mir die häufigsten Programme auch direkt vorn anpinnen. Das muss ich aber selbst machen. Bisher ging das automatisch. Vor allem müsste ich das dann ab und an wechseln, denn es kommt bei mir immer wieder vor, dass ich mal eine Weile Programm A häufiger verwende als Programm B und dann wieder Programm B häufiger als Programm A. Das Startmenü passt sich dem immer recht schnell an und unterstützt mich so bei meiner Arbeit. Bei Metro fehlt diese Unterstützung und ich muss selbst aktiv werden.
 
@TiKu: Probier mal Win-Taste, Kontextmenütaste und die Pfeiltasten. Ich wähle alles nur mit der Tastatur aus, weil's der schnellste weg ist.
 
@TiKu: Mein Startsceen: http://imageshack.us/photo/my-images/641/metron.png/
 
@Knarzi: wie hast du die Beschriftungen unter "Start" eingefügt ? Erinnert mich etwas an stardock fences...
 
@Nordstern: Strg + Minus oder Strg + Mausrad, dann rechte Maustaste auf die Gruppe oder Kontextmenütaste und dann umbenennen.
 
@Knarzi: oder im Start rechts unten das Minuszeichen drücken.
 
@slave.of.pain: Stimmt, vergessen.
 
@Knarzi: Dankeschön an euch beide...
 
@Knarzi: GEIL! Ich upgrade jetzt mal auf Win8! :)
 
@s3m1h-44: Na dann viel Spaß!
 
@Knarzi: Es war keine Ironie. Ich werd es wirklich machen. Ich seh schon einen "Spiele"-Reiter vor mir mit 50 Kacheln und irgendwie alle Nachrichten in der Übersicht auf einem Blick. (das geht doch oder?) :)
 
Eure Senfgeschichten sind ja wirklich Objektiv....ich verlasse mich da lieber auf meine eigenen Eindrücke und unbefangene IT-News.
Windows 8 ist für mich eine "Erzieherische Maßnahme" und hat mit dem Anspruch ein gutes Desktop BS sein zu wollen, wenig zu tun.
 
@Z3: Ist doch auch im ersten Teil und kursiv unter diesem Teil ausdrücklich als eine Art blog ausgewiesen und nicht als normale news
 
@Z3: Schon mal die Begriffe "Kommentar" oder "Rezension" gehört? Das sind gängige journalistische Sparten von Artikeln. Die können schon ihrer Definition nach nicht objektiv sein, dafür sind sie auch nicht ausgelegt. Die "Senfgeschichten" sollen lediglich ein Erfahrungsbericht aus Witeks Sicht sein. Jetzt sag mir mal, warum ein Erfahrungsbericht objektiv sein sollte?
 
@Max...: ...ist Winfuture eine (seine) private Internetseite? Ich frage das vor dem Hintergund Deiner journalistischen Anspielung.
Wenn das ein "Blog" sein soll, frage ich mich, weshalb es keiner ist. Ein Kommentar ist u.a die Wiedergabe der eigenen Meinung. Ich meine im Gegensatz zu einigen Anderen hier, eine zu haben.
Im Wissen das eine große Community diese Internetseite besucht, finde ich deren Mißbrauch für Propagandazwecke zumindest zwielichtig.
 
War ja klar, dass dieses "Senf 8" nur Win8 Propaganda ist, um den Leuten die Angst vor Metro zu nehmen. Trotzdem ist und bleibt Metro auf Desktop und der fehlende Startknopf ein No-Go für mich. Da kann man das Betriebssystem noch so schönreden.
 
@Sapo: Ich hatte es als Reaktion auf diesen Artikel gleich nochmal in der VM ausprobiert und ich finde es auch heute miserabel. Hatte Office 2013 gleich noch installiert, aber die Leichentuch-Optik mit den größeren Buttons ist ja auch ein Witz. Der Taskmanager ist für Wurstfinger und genauso wie alles an Win8: alles großflächig und für Touch optimiert. Die Auflösung des Bildschirms wird überhaupt nicht genutzt und der nervige Metro-Screen unterbricht jeden Bedienfluss im "klassischen" Bildschirm. Eine echte Zumutung.
Das einzig gute an Win8 ist, dass die wegen dem Zwang, auch auf der schwachen Hardware eines Tablets gut laufen können zu müssen, in vielen Bereichen optimiert und abgerüstet haben. Aber da ist auch schon wieder mein nächstes Problem: die führen Aero ein (was zwar doll aussieht, aber auch die Hardware mehr fordert) und behaupten, das wäre nur konsequent und fortschrittlich und dann schwenken sie wieder um und bauen Aero wieder zurück (weniger Hardware-fordernde Transparenz-Effekte).
Naja, jetzt schlagen sie Win8 ja zum Dumping-Preis los. Das zeigt für meine Begriffe am deutlichsten, dass es niemand am PC braucht.
 
@Sapo: So, so, "Propaganda". Das ergäbe aber auch nur dann (eventuell) einen Sinn, wenn z. B. Witek auf Microsofts Gehaltsliste stehen würde. Und selbst der Gedanke ist wirklich albern, denn welches Interesse könnte denn Microsoft daran haben, uns paar Streithansels hier auf WinFuture auf die Weise von ihren Produkten "überzeugen" zu wollen? Nimm mal bitte diese ganzen Kommentarschreiberlinge hier (dich und mich eingenommen) nicht so tierisch ernst für die weitere Entwicklung des IT-Marktes...
 
Hallo@DON666:
ALso ich könnte mir schon verstellen das MS Deutschland die Foren in Deutschland "Überwacht" und die Stimmung in diesen Beobachtet und auswerte - eigentlich sollte es sogar so sein. Und wenn MS das nicht selbst mach dann gibt es vielleicht Firmen die das im Auftrag machen. Das wäre doch nur Logisch und absolut in Ordnung.
Und (ohne dem Autor das zu unterstellen) es wäre doch nicht das erste mal das Firmen im Internet auf "subtile" weise Werbung und Stimmung für Ihr Produkt machen.
Mir fallen jetzt aber gerade nur Hotel Bewertungsplattforen ein. !!! Das soll jetzt keine Unterstellung des Autors sein!!!
 
@DON666: schon mal was von viralem Marketing gehört?
 
@blisss:
Danke für den Hinweis! Ich habe mir das mal bei WIKI durch gelesen - und so habe ich das gemeint.
Ich habe mal wieder nur nicht gewusst das es dafür auch schon einen Fachbegriff gibt.
DANKE
 
@blisss: Klar, aber das hier zu unterstellen, finde ich zumindest... gewagt.
 
Guten Morgen @DON666:
Warum ist das gewagt?
Kannst du das begründen - Danke.
 
@Nur ein Nutzer: Ja, kann ich. Ich halte Witek einfach nicht für einen bezahlten MS-Schreiberling, und (in meinen Augen) völlig aus der Luft gegriffene Unterstellungen bezeichne ich - genau wie hirnrissige Verschwörungstheorien - generell als "gewagt". ;)
 
@DON666:
OK danke - kennst du Ihn persönlich? Und wenn ich diese "Verschwörungstheorie" weiter treibe muss es ja nicht seine Idee sein sonder die vom Chef der Seite (wenn es so was hier gibt).
Ich denke du könntest recht haben aber es könnte auch anders rum sein.
MfG Jens
Ps - ich bin immer wieder erstaunt wie schnell du hier antworteten kannst - danke dafür!
 
@Nur ein Nutzer: Klar, möglich ist alles... Nein, persönlich kenne ich Witek nicht, habe mich aber auch schon mal so über Dinge mit ihm ausgetauscht und daher ganz einfach den Eindruck, eine ziemlich "ehrliche Haut" am anderen Ende der Tastatur sitzen zu haben. Wie gesagt, alles mein persönlicher Eindruck. Und wenn du dir z. B. mal Teil 3 des "Senfs" durchliest, siehst du ja auch, dass seine Kritikpunkte sich speziell auf gewisse Metro-Features beziehen, was einem "viralen Pro-Windows-8-Marketing" wirklich sehr stark widersprechen dürfte.
 
@DON666:
LAch na ja wenn ich die Sache auf die Spitze treiben wollte könnte ich sagen - schreiben - ja ja da ist alles Berechnung um das ganze Glaubhafter zu machen.
Lach - du siehst man (ich/du/jeder) kann sich die Dinge so hin drehen wie es ihm am besten passt.
Aber da du ja schön einen etwas persönlichen Kontakt zu dem Autor hattest liegst du ja mit deiner Einschätzung richtig.
DANKE
MFG
jens
 
Also bis gefällt mir Senf 8 sehr gut.. weiter so :) und immer schön pragmatisch bleiben bzw. aufkommende "Gefühle" als Randnotiz vermerken.
 
Ich verstehe immer noch nicht, warum so viele ein Problem mit dem herunterfahren haben... Ich fahre mit windows 8 genau so runter, wie seit Windows xp: einfach ALT+F4. Und gut ist. Und für die ganz dummen: einfach den Power-Button drücken. Einfacher geht's nun wirklich nicht. Das sollte wirklich jeder hinkriegen.
 
@Turkishflavor: Und wie startest du neu? Erst herunterfahren und dann den PC wieder anmachen? Pardon aber das ist keine Lösung. Die Hardware - insbesondere die Festplatten - mögen sowas nicht.
 
@Cornelis: Wie wäre es auf "Neu starten" klicken ;)
 
@BVB09Fan1986: Wenn man es denn findet ;O). Ich mußte damals recht lange suchen.
 
@Cornelis: Wenn man ALT+F4 drückt, bekommt man eine Auswahl.
 
@Cornelis: Alt+F4 und dann anstelle von "Herunterfahren" einfach "Neu Starten" wählen. Klappt mit Windows 8 prima.
 
@cathal: Lieben Dank, aber wie kommt man mit der Maus an diesen Punkt? Weiß das jemand? (ich hatte es damals einmal gefunden, aber wenn mich jetzt jemand fragen würde müßte ich mit den Schultern zucken :)
 
@Cornelis: Mit der Maus runterfahren?
Einfach links unten Klicken und dann im erscheinenden Startscreen rechts im Einstellungscharme den Powerknopf anklicken.
 
@cathal: Das geht übrigens auch von überall. Man muss sich also nicht zwingend im Startscreen befinden ;)
 
@cathal: thx :O)
Ich glaube ein kleines Win8-Bedienungs-FAQ dieser "Tipps" wäre glaube ich sehr sinnvoll und würde evtl auch einige Zweifel bei manchen Leuten vertreiben.
 
@Cornelis: Die Hardware hat damit keine Probleme. Wenn man nur kurz drückt, fährt Windows normal runter und da ist kein Schaden für die Festplatten erkennbar. Drückt man en Knopf ca. 5 Sekunden, geht die Kiste sofort aus und auch hier gibts keinen Schaden für die Festplatten oder sonstige übliche Hardware - aber es könnte Windows ein wenig außer Tritt bringen bzw. eigentlich meist nur das Benutzerprofil ein wenig "in Unordnung" geraten. Geöffnete Dateien werden nicht gespeichert und Änderungen gehen ggf. verloren, aber der Hardware tut das nix. Andernfalls hätten wir üble Probleme gehabt, als vor ca. 5 jahren mal der Strom weg war in der halben Stadt wegen eines Bagger-Problems und Hunderte Rechner schlagartig aus waren ... die Probleme kommen eher, wenn der Strom weider kommt und alle Verbraucher auf einen Schlag einschlaten und Last ziehen, da kommen dann oft noch brav die Sicherungen - aber die Hardware ist gegen derlei Alltagsproblemchen mittlerweile sehr robust.
 
@Drachen: Ich meinte wenn man um einen Neustart machen möchte den PC mit dem Powerknopf am Gehäuse ausschaltet und danach gleich wieder anschaltet. Das ist auch heute noch nicht gesundheitsfördernd. Wenn du lange auf den Powerknopf drückst und somit dem System den Strom nimmst sind die Lese- und Schreibköpfe dann nicht in der Parkposition. Jede größere Erschütterung kann dann zu einem Datenverlust führen. (auch heute noch - vor allem bei großer Datendichte)
 
@Cornelis: Ist es nicht so, dass der Reststrom genutzt wird, um die Köpfe zu parken?
 
@TiKu: nicht der Reststrom, sondern die Umdrehungen der Platten werden dafür genutzt. Zumindest funktioniert das in den meisten Fällen. Wir hatten nach Stromausfällen in unserer Firma in den vergangenen Jahren trotzdem ein paar solcher Fälle.
 
@Cornelis: OK, wir haben die Firma nicht durchgerüttelt :-) Soweit ich weiß, puffern die Platten aber genug Strom, um die Köpfe noch parken zu können, ist ja binnen Millisekunden erledigt. Strom aus und gleich wieder an ist wiederum ein ganz anderes Thema, weils da um schnelle Lastwechsel zwischen auslaufender Platte und wieder anlaufender Platte geht, aber selbst das ist mittlerweile nicht mehr so kritisch wie früher dank neuer Materialien und besserer Technologie.
 
Liest man die letzten Sätze, kennt man an Tag 3 doch schon den Ausgang dieses "Experiments". Schade eigentlich.
 
@Givarus:
Genau den selben Gedanken hatte ich - nix mit unvoreingenommen! Schade sehr schade...
 
@Givarus & Nur ein Nutzer: Für Leute wie euch wäre das ja auch nur dann unvoreingenommen, wenn das Fazit lautet: Windows 8 ist unbedienbarer Schrott, kauft (hier irgendeine Frucht einsetzen). Dass der Schreiber aber niemals unvoreingenommen, sondern lediglich den (für ihn persönlich zutreffenden) Tatsachen entsprechend berichten wollte, blendet ihr mal wieder komplett aus. Spitze.
 
@DON666:
Ich blätter hier jetzt bis nach unten durch - wau du hast dir richtig viel Arbeit gemacht - Respekt!
Und ich weiß nicht ob du ganz richtig liegst - aber so ganz falsch liegst du nicht.
Aber wie würdest du denn reagieren wenn der Test in eine andere Richtung gehen würde. Ich bin mir nicht ganz Sicher ob du den letzten Satz so einfach ignoriert hättest wenn er eine andere Richtung eingeschlagen hätte. Aber ich liege bestimmt falsch mit der Einschätzung - ist halt das Problem das man die Menschen hinter den Nick nicht kennt.
Wie gesagt schönen Tag noch!
 
@Nur ein Nutzer: Also mal ganz ehrlich: Außer dem Vollbildstartmenü hat sich im Arbeitsalltag nichts gravierend geändert(und jetzt quak nicht rum, dass du 1000mal am Tag das shice Startmenü öffnest, das mach selbst ich noch maximal 10mal am Tag), also war für mich bei pragmatischer Herangehensweise sowieso klar, dass er zu einem positiven Ergebnis kommen muss, wenn er sich nicht vom "Metrohass" überwältigen lässt.
 
Hallo @bLu3t0oth:
ich kann das nicht beurteilen da ich WIN 8 nicht getest habe - leider. Aber ich traue mich da nicht ran (bin halt nur ein Nutzer) und dann ist meine Internetverbindung auch langsam.
Aber wenn das Ergebnis schon fest steht - warm dann der Block?
Und nein - 1000X öffne ich das Startmenü nicht - aber schon mehr als 10 mal - schon alleine weil ich häufiger Dokumente da mit angeheftet habe.
Schönen Tag.
Jens
 
@Nur ein Nutzer: Die 90 Tage enterprise kannste doch gratis runterladen und in eine VM packen(Programm bspw VitualBox) und dann rumtesten. von Win7 zu 8 hat sich SO viel nun nicht verändert, dein Startmenü ist nun halt einfach vollbild und mehr isses eigentlich auch nicht. Aber die Leute sind immer so voreingenommen und gegen Neues, daher kommt sofort Hass auf. Wenn man sich mal drauf einlässt, wird man feststellen dasses nun wirklich kein Hexenwerk ist.
 
hallo@bLu3t0oth:
also ich bin bestimmt auch voreingenommen - aber ich würde bestimmt nicht von Hass sprechen - das ist dann doch etwas "dick" aufgetragen.
Ja ich habe mit bekommen das man sich die 90 Tage Version herunterladen kann - aber zum einen Trau ich mir nicht zu WIN8 als zweites System zu Installieren, auch dieses VM Dinges ... da trau ich mich ran und wie gesagt ich habe nur eine ganz langsame Internetverbindung - da werde ich nicht anfangen ein Betriebssystem herunter zu laden.
Aber Danke für den Hinweis.
 
@Nur ein Nutzer: Lass doch nen Bekannten laden ;) Besser als über die Testversion kannste nicht rausfinden, ob du damit klar kommst. €dit: die Minusse kommen nicht von mir.
 
@bLu3t0oth:
Hm- ja das wäre eine Lösung - das mit dem Bekannten laden lassen. Dann ist aber immer noch das Problem mit der Installation... ich beobachte das erst einmal lieber.
Und mit minus kann ich sehr gut leben. Das ist doch eine Form der Meinungsäußerung !
 
@Nur ein Nutzer: Die Installation ist doch easy.. wenn du virtualbox installiert hast, erstellste eine neue VM(mit Festplatte) und bindest die iso dort als laufwerk ein. Wenn du die VM dann startest, beginnt direkt die Win8 Installation und alles ist risikofrei ;)
 
@bLu3t0oth:
Du bist einer von den Hilfsbereiten - Danke dafür.
Aber ich habe auch dieses VM Dingens nicht - ich lasse die Finger davon.
Aber nochmals Danke für deine Hilfe!!!
 
@Nur ein Nutzer: https://www.virtualbox.org/ ist gratis ;) in der VM kannste dir nix an deinem PC zerschießen... und danke für die Blumen ;)
 
@DON666: Ich hab schon verstanden, daß es ein Blog und eine persönliche Meinung ist. Ich hatte nur gehofft, daß dabei dann wirklich aus persönlicher Sicht die Vor- und Nachteile dargstellt werden, etwa in der Art wie "Was mich richtig genervt hat war ..." "Was ich aber überraschend gut fand, ist..." und dabei auch auf Kleinigkeiten eigegangen wird. Wenn man aber schon am Tag der Installation lesen darf, daß der Startknopf "eine der am meisten überschätzten und überhöhten Funktionen der IT-Geschichte" ist (Eine Aussage die in 17 Jahren Windows komischerweise kaum einem Windows-User eingefallen ist) und gleich ein Ausführlicher Rant auf den Startknopf angekündigt wird (Wo ich mich ebenso frage warum das in 17 Jahren nicht schon tausendfach passiert ist, wenn der doch so schlimm ist), dann finde ich, ist das eher ein etwas "durchsichtiges" Windows 8 getrommel. Auf Giga gibts im Moment auch einen Blog (iTry) wo ein Android-User nur Apple Geräte benutzt und umgekehrt. Das ist auch ein persönlicher Blog, aber deutlich entspannter und netter geschrieben - zumindest wenn die Richting hier so weiter geht.
 
Eins muss man dem Autor lassen: die Überschrift ist ein genialer Schachzug maximale Klickzahlen zu erreichen. Mit dieser bekommt er die Win8 Skeptiker, da sie denken sie werden jetzt bestätigt, um dann zu lesen das alles gar nicht schlimm ist - Respekt! :-)
 
ich frag mich nur immer was gegen das startmenü gesprochen hat. hätte man es nicht entfernt, hätte sich wohl kaum einer darüber aufgeregt, dass es das mit windows 8 immer noch gibt, aber nun ist es eben wie es ist und die leute regen sich auf.
 
@Mezo: Quakt in 2 Jahren eh kaum noch ein Frosch nach, wirste sehen ;)
 
Ob nu "start screen" oder "start menu" ist eigentlich total fluppe, sind ja beides nur Listen mit Verknüpfungen. Hab gesehn das man in der "Win8 Enterprise 90day trial" (TM) mit der Maus nach unten links fahren kann -> Klick -> start screen. Sollten also die Muskeln mal den gewohnten Reflex ausführen kommt sogar das richtige dabei raus.
 
@Aerith: Das Schöne dabei ist, da kommt dann auch ein Startbutton der sogar mehr Startbutton ist als bei WinVista/7: es steht "Start" drauf!
Außerdem gibt es ja noch den Rechtsklick auf den Startbutton, der deutlich schneller zu den wichtigsten Adminscreens führt.
Ich verstehe die Aufregung auch überhaupt nicht!
 
@ImPAcT: Noja ich glaub in der CP war der noch nich drin, sprich die meisten werden noch ned wissen das es den wieder gibt.
 
Ich bereue es sehr Windows 7 durch Windows 8 ersetzt zu haben.
Beispiel: Ich gehe über die Leiste rechts auf suchen. Was erscheint: Die Apps und die Suche. Was haben die Apps unter Suchen zu suchen?(kleines Wortspiel meinerseits ;-) )
Wie erkläre ich diese Logik den älteren Mitarbeitern in der Firma? -> Gar nicht, denn Windows 8 wird definitiv nicht in unserer Firma verwendet werden, denn dafür werde ich sorgen! Ein neues Betriebsystem sollte die Produktivität steigern und nicht verringern...
Ich bedauere alle Administratoren die sich damit herumqälen müssen. Das war wohl mal ein Eigentor von MS...
 
@Nordstern: Sehen wir bei uns im Unternehmen genauso. Daher wird bei uns ein Mix aus Ubuntu und Windows 7 genutzt. Windows7 kommt kommt da zutrage, wo man den IE zum testen braucht und MS SQL benötigt wird. Ansonsten setzen viele auf Ubuntu. Würde nicht viele unserer Kunden MS SQL und den IE einsetzen, könnten wir wohl komplett auf Windows verzichten. Windows 8 wird definitiv auf keinem Rechner laufen.
 
@Nordstern: Irgendwo muss man ja auswählen wo man suchen will bzw die Ergebnisse. Gib zb Auto ein und klick auf News, danach vielleicht auf Bing oder vielleicht doch lieber auf Finanzen.
 
@Nordstern: Das Suchprinzip hat sich geändert bei Windows 8, und an die Logik muss man sich erst mal gewöhnen. Wenn du über die Lupe in den Charms (rechter Bildschirmrand) suchst, dann ist die Suche kontext-sensitiv. Heisst: wenn du eine App auf hast, wird innerhalb der App gesucht (wenn die eine Suchfunktion unterstützt), wenn du aus dem Desktop oder dem Metro-Startscreen draufklickst, sucht er nach der Anwendung, die du vermutlich starten möchtest. Gleichzeitig sucht er den Suchbegriff in den Einstellungen und den Dateien. Das Verhalten ist identisch mit dem Startmenü unter Windows 7, da erschienen in den Suchergebnissen Programm, Einstellungen und Dateien. Wenn du gezielter suchen möchtest, gibt es Tastenkürzel, die dir das erlauben. Windows-Taste und lostippen ist die Standardsuche, wie oben beschrieben. Win-Q löst eine Suche ausschließlich in den Apps aus. Win-W sucht ausschließlich in den Einstellungen, Win-F sucht in den Dateien. Und unterschätz mal die älteren Mitarbeiter in eurer Firma nicht, die sind vielleicht lernfähiger als die EDV :)
 
Ich habe es genau so gemacht. Ein Update von Win7 Enterprise auf Win8 Enterprise. War kein Problem musste ebenfalls die Security Essentials vorher deinstallieren.

Das Einzige Programm das nach dem Update nciht mehr 100% funktionierte war VMWare Workstation 8.0.4. Bein starten von VMs kam eine Fehlermeldung das was mit einem VMWare Treiber nicht funktioniert. Das lies sich aber durch nochmal drüberbügeln von VMWare lösen.

Metro finde ich inzwischen recht brauchbar und nachdem ich festgestellt habe das das Touchpad meines Notebooks Multitouch kann finde ich es sogar klasse mit den Zoomgesten zu arbeiten.

Mir persönlich missfällt nur eine einzige Sache und das ist die Tatsache das die Fensterrahmen nicht mir den Aero Glas Transparenzeffekt haben. Da hoffe ich das Stardock bald mir WindowBlinds 8 rüberkommt und dann ist das auch erledigt.
 
@cathal: Man kann Aero also auch nicht mehr nachträglich aktivieren? Ich dachte das ginge noch!?
 
@cathal: VMWare Workstation brauchst du die kostenlose VMware Workstation Technology Preview 2012.
 
@Paradise: Oder man benutzt das in Windows 8 Pro und Enterprise eingebaute HyperV. Ich habe lange Jahre VMWare WS benutzt, das war immer deutlich besser als beispielsweise Virtual PC, aber HyperV unter Windows 8 funktioniert wie geschnitten Brot, auf Augenhöhe mit VMWare WS. Und ist, da bereits an Bord, preiswerter.
 
@cgd: Geht Sleep/Hibernate dann noch? In Server 2008 gehts nicht. Aber testen werd ichs mal auf der Workstation. Nur mal schauen wie ich meine Debian Server von VMWare nach HyperV bekomme.
 
@Paradise: Jepp, Sleep/Hibernate geht dann noch, hab ich gerade probiert.
 
@cgd: Hmpf jetzt weiß ich wieder warum ich VMWare benutze. Meine CPU hat kein SLAT - das hab ich total vergessen.
 
@Paradise: Oh Shit. Du hast mein Mitgefühl...
 
@cgd: Gibt schlimmeres und wird auch noch länger so bleiben weil ich mir demnächst nen Core 2 Quad Q9550 hole. Ist halt doof das alles drin ist an VT-x Sachen und nur EPT 8SLAT) fehlt.
 
Kann mir eine/r "Bitte" erklären warum es Senf 8 heisst ?
 
@sorduk: Weil er seinen Senf, also eigene Meinung, zu Win8 dazu gibt.
 
@Johnny Cache: oh, ich dachte weil win 8 einfach nur "senf" is...also nicht so dolle
 
@sorduk: Seinen Senf zu (Windows) 8 zugeben.
Edit: re:1 schon beantwortet.
 
@sorduk: Seinen Senf dazugeben: Eine Redewendung, die ausdrückt, dass sich eine dritte Person (meist unerwünscht) in ein Gespräch einmischt und ihren Teil dazu beiträgt.
 
Sagt mal kann auch einstellen welche Aktionen bei berühren der Bildschirmränder ausgeführt werden?
 
@Thaodan: Nein, das ist fest definiert: Rechts die Charms Bar, links die geöffneten Anwendungen.
 
@DON666: Das ist ja flexibel und vor allen Dingen so Funktionsreich.
 
@Thaodan: Ich habe dir lediglich die Frage beantwortet. Sollte ich dir dabei Schützenhilfe zum Flamen gegeben haben, war das nicht meine Absicht.
 
@DON666: Ich habe ein Frage gestellt, du hast sie beantwortet und ich habe meine Meinung dazu geschrieben, das war klein Flame.
 
Man kann sagen was will, die Kacheln gehen mir auf die Nerven. Startbutton ist wichtig, um Orientierung über seine Programme zu haben.
Daher mein Tip: Classic-shell installieren, dann kann man mit den Win 8 etwas besser leben ;)
http://classicshell.sourceforge.net
 
@ignoramus: Jetzt noch ein Tool, das Aero wieder zu Aero Glass macht und Windows 8 könnte tatsächlich noch brauchbar werden.
 
@TiKu: Dann kannste auch gleich bei Win7 bleiben.
 
@Manny75: Das werde ich einstweilen auch, aber als Softwareentwickler muss ich mich mit Windows 8 befassen. Davon mal abgesehen ignorierst du, dass sich bei Windows 8 auch unter der Haube einiges getan hat.
 
@TiKu: Nein, das ignoriere ich auf keinen Fall. Habe die Entwicklung mitverfolgt und weiss auch um die Änderungen am System. Ich finde es nur absolut lächerlich dass Windows8 immer als schlecht und unbedienbar bezeichnet wird, weil nach dem start nicht mehr der Desktop angezeigt wird und der Start-Button nicht mehr vorhanden ist. Aber es war bisher bei jeder Windows Version so, dass die Leute immer was zu meckern hatten: XP war zu bunt, Vista zu langsam, das Startmenü unter Win7 war zu gross. Ich finde es gut von Microsoft, dass mit Windows jetzt ein neuer Weg eingeschlagen wird und man kann Microsoft nicht mehr vorwerfen, dass die sich an anderen Systemen orientieren und irgendwelche Design Ideen abschauen. Sicher ist es ein radikaler Schritt, aber der war lange überfällig.
 
@Manny75: Ich finde Windows 8 vorrangig aufgrund des Metro-Startscreens unbedienbar. Mit dem fehlenden Startbutton hat das nur bedingt zu tun, ich mag wirklich den Startscreen als solches nicht. Die Gründe stehen unter [11]->[re:1]. Und falls es dich interessiert: Ich bin damals recht schnell auf WinXP gewechselt. Ich mochte Luna und habe XP nie auf Win2k-Look umgestellt. Vista hatte ich über MSDN 3 Monate bevor es für alle verfügbar war. Gut, ich bin nach 2-3 Monaten dann bis zum SP2 erstmal zurück zu XP, weil Vista wirklich nicht sonderlich toll lief, habe ihm ab SP2 aber nochmal eine Chance gegeben. Auf Windows 7 bin ich sehr schnell umgestiegen und auch wenn ich das Startmenü von XP besser fand, mag ich das Win7-Startmenü. Du siehst, ich lehne neues nicht grundsätzlich ab. Nur Windows 8 sagt mir absolut nicht zu. Ist das verboten? Muss ich etwas geil finden nur weil es neu ist? Wenn mir Metro einen Vorteil bieten würde, würde ich mich sicherlich damit anfreunden. Aber das tut es nicht, im Gegenteil.
 
@TiKu: Ich benutze Win8 seit der Developer Preview und hab am Anfang auch geflucht was die Metro Oberfläche angeht. Aber inzwischen (mit der finalen Version von Win8 dank MSDN) bin ich ganz zufrieden und hab mich mit der Metro Oberfläche abgefunden. Nach dem Windows Start mal eben die News lesen, die Wettervorhersage anschauen und dann gehts ab zum Desktop. Dann hat man mit der Metro Geschichte kaum was zu tun. Ob das Fenster beim einlegen einer DVD jetzt im Metro Stil ist, oder durchgestylt (Aero) wie unter Win7 ist mir eigentlich völlig egal. Meinetwegen kann es auch in Schwarz-Weiss sein. Ich sehe es ja nicht die ganze Zeit.
Man muss auf keinen Fall alles gut finden was einem vorgesetzt wird, aber nur wegen ein oder 2 Kleinigkeiten gleich das Gesamte in Frage zu stellen halte ich für übertrieben. Und nein, damit meine ich jetzt nicht dich persönlich. Die Aussage gibt es oft genug hier im Forum. Was Vista angeht so gab es da nur ein Problem: die Umstellung der Systemverzeichnisse und die Software die damit nicht zurecht kam, weil die Hersteller nicht schnell genug reagiert haben. Kann mich noch gut an die Versuche erinnern, Nero unter Vista ans rennen zu bekommen. Nur da darf man nicht Microsoft die Schuld geben, denn die haben lange genug vorher Testversionen bereit gestellt. Heute würde ein Vista ohne SP wahrscheinlich Problemlos funktionieren. Abgesehen von der Sicherheit natürlich...
 
@ignoramus: Du gibst also öffentlich zu zu "eingeschränkt" zu sein um deine Programmverknüpfungen auf das Fullscreenstartmenü zu legen!? *lach*
 
Metrokalypse ist das richtige Wort! - Versucht nur mal den Autostart zu finden... hahaha! :-)
 
@R-S: Den findet man doch ganz leicht. Wenn man nicht weiß, das er jetzt im Taskmanager zu finden ist, wird man darauf hingewiesen, sobald man an dem alten Ort danach sucht.
 
@BVB09Fan1986: Witzbold, versuche mal im Taskmanager ein neues Programm dem Autostart hinzuzufügen...
 
@R-S: Du hast nur davon geschrieben, den Autostart zu finden. Der normale Benutzer fügt doch kein Programm in den Autostart. Für ihn ist es übersichtlicher gehalten.
 
@BVB09Fan1986: Wat? Na aber sicher tut er das. Sofern er ein proggi hat was das nicht von selber macht.
 
@BVB09Fan1986: so geht's, aber das ist abartig für normale Benutzer...: http://www.kemmerzell-media.de/2581/der-autostart-bei-windows-8/
 
@R-S: Da wo er immer war würde ich sagen: C:\ProgramData\Microsoft\Windows\Start Menu\Programs
 
@Paradise: Komischer Pfad, wo ist denn da das Nutzerprofil? Bisher war es auch immer im Startmenü. Ach ja das gibt's ja nimmer. Metro hat diese Funktion eliminiert...
 
Mich würde es interessieren, ob deine Grafikkarte eine gute Treiberunterstützung hat. AMD hat mir geschrieben, dass es für die HD 4000er Reihe keine angepassten Windows 8 Treiber mehr geben wird und das habe ich auch bemerkt, da einige Spiele, die OpenGL benötigen nicht funktioniert haben. Aber vielleicht hat sich seit der Preview Version ja etwas verändert. Also bitte ausprobieren :)
 
@hadschi: Ich habe zu Hause eine HD 4850 und bisher scheint mir Treiber-seitig alles vollkommen rund zu laufen. iirc war das mit den Treibern für alte Grafikkarten so gemeint, dass die Pre-5000-Serien zwar sehr wohl welche bekommen werden, aber als Legacy-Variante und eben nicht mehr in jedem Monat einen neue Catalyst-Ausgabe.
 
@witek: Jeden Monat gibt es generell keine mehr. Die sind doch jetzt auf ein 3-Monatsrythmus gewechselt.
 
dieses grottenhäßliche, oberpeinliche betriebsystem muss man aber mit gewalt pushen damits irgendwer überhaupt kauft. das will man doch nicht mal geschenkt haben, dass ist dermaßen schw*** und ich kenne niemanden der nicht drüber lacht wenn er das sieht. in redmond arbeiten nur noch idioten. sorry, aber so ist es nun mal. microsoft versinkt in seiner unfreiwilligen komik...
 
@PCLinuxOS: Verdammt, Linux hat ja Windows schon vor Jahren mehrfach überrundet, das System ist jetzt einfach nur mal wieder ganz am Anfang der Folgerunde, so dass man denken könnte, es hätte nur 1% Marktanteil oder so... Ja, das ist das Ende von Microsoft.
 
@PCLinuxOS: Wenn die die du kennst die selbe Artikulation an den Tag legen wie du dann ist das wohl wenig verwunderlich. Wo kann ich eigentlich dein OS bekommen - würds gerne mal testen?
 
@Paradise: schw*** Hmm was soll dieses Wort bedeuten? "schwein"? "schwuhl"? (lol) "schwarz"? Müssen ja noch 3 Buchstaben für die * rein...:< Wobei die Optik wirklich etwas gewöhnungsbedüftig ist. Vorher immer mehr bunt und leucht und "stardust" jetzt einfach nur nix... Man müsste mal ne längere Zeit damit arbeiten um zu sehen ob es nicht eine sache des "acquired taste" ist.
 
@Aerith: Ich hab jetzt seit Wochen nur noch auf einem PC W7 weil W8 auf diesem nicht läuft. Und mir gefällt W8 optisch viel besser. Nicht mehr dieses Kinder V-Tech Möchtegern 3D. Und zu dem da oben - ich glaub jeder sogenannte Idiot bei MS hat nen größeren Gehaltscheck und lacht über solche Beleidigungen.
 
"Ich hab instinktiv vom (zuvor erstellten) USB-Stick gebootet, was aber bei einem Upgrade von einer früheren Windows-Version nicht nötig ist bzw. nicht geht. " Also muss ich mein Windows 7 gestartet haben und das Setup von dem USB-Stick ausführen? Oder geht es auch wenn ich von dem USB-Stick boote?
 
@L_M_A_O: Ich meine, dass du in dem Fall darauf hingewiesen wirst, dass du für ein Upgrade den Setup-Prozess bitte aus dem laufenden System heraus aufrufen sollst. Meine aber, dass das bei Windows 7 schon genauso war.
 
@DON666: Achso, wenn das so ist,wusste ich nicht vorher. Danke^^ Für Dreamspark Premium kommt es ja auch schon am Freitag, werde dann direkt nach der Veröffentlichung Upgraden:D
 
@L_M_A_O: Ich muss noch bis zur Veröffentlichung warten, um mir den Key kaufen zu können... ...oder ich hole mir ein TechNet-Abo, da ich natürlich auch scharf aufs neue Office bin, ich bin mir da noch nicht ganz schlüssig. ;)
 
@DON666: Ich habe mir vor kurzem die Office 2013 Preview heruntergeladen und auf mein Uni-Notebook gemacht, bin jetzt damit sehr zufrieden. Vor allem mit dem integrierten Skydrive, damit habe ich dann alle meine Notizen und co. zentral. Sonst sind mir keine großen Änderungen im Bezug auf Office 2010 aufgefallen(außer natürlich die angepasste Oberfläche). Ein Upgrade von 2010 auf 2013 würde sich meiner Meinung nur lohnen, wenn man es vergünstigt bekommt.
 
@L_M_A_O: Ja, ich habe die Preview von 2013 (natürlich) auch am Start hier, und gerade wegen der klasse SkyDrive-Anbindung will ich das auch als Final haben. Habe momentan auch die 2010er am Laufen, und allein schon für das überarbeitete Outlook will ich 2013. Aber da ich auch oftmals Dokumente zu Hause und auch auf der Arbeit bearbeite, bieten sich eben die anderen Applikationen (vor allem Word und Excel) schon an...
 
BTW: Ich habe WIndows 8 ohne Installations-Medium installiert!
Über der letzten Beta (CP? RC?) habe ich das Setup gestartet, es lief durch. Dann gab s Neustarts (Setup aus ISO-File gestartet, und das hat wohl temporäre Dateien kopiert).
Das klappte erstaunlicherweise problemlos.
 
Ach ja, das Startmenü. Mir ist noch nicht ganz klar, wie man ohne leben soll? Typischer Anwendungsfall: Ich installiere ein Programm, das noch etliche kleinere Tools, PDF Dokumente und andere Dateien mit-installiert, auf die ich häufiger mal zugreifen muss.Im STartmenü legt das Programm dafür schön strukturierte Ordner an, so dass ich die Dinger leicht finde.
Wie soll das nun mit dem neuen Metro-Screen funktionieren? Die Suchfunktion kommt ja leider nicht in Frage, da man sich die Namen der Dateien für gewäöhnlich nicht merken will. Kann mich da mal jemand aufklären?
 
@borbor: Das ist einfach. Entweder du scrollst dich zu Tode oder du kaufst einen 90''-Bildschirm und spielst dann Suchbild.
 
@borbor: MS empfiehlt auch ein anderes Vorgehen beim Anlegen von Icons, was aber nichts daran ändert daß man letztendlich genau das von dir genannte Problem hat. Ob jetzt von MS gewünscht oder nicht, dieses Vorgehen ist Realität und wird mit dem Metro-Konzept von MS vollkommen ignoriert. Kundenfreundlich ist was anders.
 
@Johnny Cache: Schon mal drüber nachgedacht, dass sich eine solche Installationsroutine unter Win8 künftig vielleicht ändern könnte? Ist jetzt nicht böse gemeint oder so, aber auf die neuen Win8-Gegebenheiten werden die Software-Entwickler mit Sicherheit eingehen. Ich kann mir darüber hinaus gut vorstellen, dass viele Programme demnächst als Apps erscheinen.
 
@RebelSoldier: Bei vielen Programmen wird das aber nicht der Fall sein. Da haben die Hersteller seit Windows XP nichts mehr an ihren User Interfaces, Installations-Routinen etc. gemacht. Und so wird's vermutlich auch bleiben ;-)
 
@RebelSoldier: Natürlich werden sie sich irgendwann anpassen, aber das betrifft lediglich neue Programme, das was ich bereits gekauft habe ist davon nicht betroffen.
 
@borbor: Es werden in Metro die selben Ordner angelegt wie vorher auch. Zb ein Ordner "Microsoft Office" oder "7-zip" und drin eben alles was dazu gehört. Vorteil ist man muss sich nicht durch Ordner klicken und sieht alles auf einen Blick. Wenn man mal den Namen des Herstellers nicht mehr weiss weil das Programm eben einen Ordner mit deren Namen angelegt hat, dann muss man nicht wie vorher durch die Ordner eiern und suchen.
 
@Paradise: Also wird quasi die Startmenü Ordnerstruktur 1 zu 1 auf dem Metro Startscreen wiedergespiegelt?
 
@borbor: Ja, nur halt keine Ordner in dem Sinn sondern eben Gruppen die eben die Bezeichnung als Überschrift haben wie vorher der Ordnername war. Und "C:\ProgramData\Microsoft\Windows\Start Menu\Programs" ist natürlich nach wie vor auch noch da. Ich hab mir zb da einen Symlink hin gemacht. Und natürlich hab ich jetzt jemand wieder eine W8 Hass Illusion mehr geraubt - sieht man am minus. Wer sonst vergibt Minus für die Beschreibung eine Ist-Zustandes.
 
Das Upgrade von Windows7 Home Premium 64bit auf Windows8 professional 64bit funktioniert ebenfalls reibungslos. Die Einstellungen und Programme sind einwandfrei übernommen worden.

Einzige Ausnahme: Avira pro. Dies war jedoch vorher bekannt.
 
"Die Design-Entscheidungen von Microsoft bei Windows 8 sind so massiv wie nie zuvor" - *hust*, wie war das mit Windows 3.x und 98? ;) Also, ich find es ja gut und auch interessant einen Erfahrungsbericht über Windows 8 lesen / sehen zu dürfen, aber dein Schreib- und Sprechstil ist so dermaßen infantil. Warum kann man sich denn bei Grammatik, Ausdruck, Inhalt & Co. nicht ein wenig mehr Mühe geben? Das ist nicht böse oder herablassend gemeint, sondern ein guter Rat, der - wenn befolgt - das Lesevergnügen erheblich steigern kann.
 
Im Testvideo von Golem wird auf die eigentlichen Probleme von Metro eingegangen http://goo.gl/MDzug
 
Wie gross ist dein Bildschirm? Erschlagen dich die Icons nicht? Wie funktioniert das mit einem Dualscreen? zieht es die Metro über beide Schirme? Kann man auf dem einen Screen ein Programm offen lassen und es bleibt sichtbar wenn ich ein weiteres Programm im anderen Screen starten will? Danke für die Info. Ich kann mir das einfach noch nicht vorstellen und installieren will ich das ding "noch" nicht.
 
@wwj: Ich hab vom 11"-Notebook über 17.3"-Notebook bis hin zu 2 x 24" alle Größen dabei. Die Kachelgrößen variieren nach Bildschirmgröße. Auf einem 11"-Notebook hat man drei Kachel-Reihen übereinander, bei den 24"-Monitoren sind es sechs Reihen. Der Metro-Startbildschirm erscheint immer nur auf einem Monitor, so dass du mit 2 Monitoren Desktop-Programm neben dem Metro-Startbildschirm laufen lassen kannst. Die Taskleiste beim Desktop erstreckt sich jetzt über beide Monitore, so dass du auf einem Monitor Metro- und auf dem anderen Desktop-Programme starten kannst. Außerdem hat beim Mehrmonitor-Betrieb jeder Monitor eigene Hintergrundbild-Anzeige. Mehrmonitorbetrieb macht unter Windows 8 erheblich mehr Spaß als vorher.
 
@cgd: ooh... Danke für die ausführliche Antwort. Das beruhigt mich doch einiges. Somit ein kleiner Schritt näher bei der Überlegung ob ich Upgraden soll ;)
 
@wwj: Lass dich vom allgemeinen Gequengel nicht beeindrucken. Die Verbesserungen an allen Fronten sind solide, und mit Metro freundet man sich spätestens dann an, wenn man eine Metro-Anwendung gefunden hat, die man gerne benutzt. Ich hab schon ein paar gefunden.
 
@cgd: Allerdings, im Mehrmonitorbetrieb macht das System richtig spaß.
 
Nuja, auf Golem wird immerhin kritisch und differenziert auf die vielen Umständlichkeiten in Win8 eingegangen und es ist nicht nur Friede, Freude, Eierkuchen.
 
Es wäre auch zu einfach gewesen die Artikelreihe unter "Erfahrungsbericht" oder "Kommentar" zu schreiben. Senf ist ekelhaft, aber naja, passt ja zu Windows 8, von daher ergänzt es sich.
 
Ich bleibe bei meiner Meinung :D Für mich bleibt Windows 8 ein System für Privatanwender. Viel schlimmer als die Oberfläche finde ich den Trend von Microsoft, den User vom eigentlich System immer weiter abzushotten. Noch hält es sich in Grenzen, aber ich denke das wird mehr werden.
 
stimmt mit meinen erfahrungen komplett überein! wenn man den anti-windows-shitstorm der ganzen dauertroll-vollpfosten ignoriert, ist win8 ein sauschnelles system. weder fehlender startknopf, noch das kurz bei start auftauchende metro stört mich in meinem arbeitsfluß. im gegenteil! ich habe das gefühl schneller zu sein, als auf win7. ich arbeite mit einem testsystem seit der letzten preview und es läuft einfach extrem rund mit der ganzen software, die ich zu arbeiten brauche. ...und jetzt könnt ihr wieder shitstormen, es ändert nix an meiner meinung zum guten win8! :D
 
Hallo zusammen,
ich lese hier viele Kommentare, doch irgendwie gibt es bei Win8 eine Sache, die ich entweder immer überlese oder auf die gar nicht eingegangen wird.
Ich habe Win8 auf meinem Desktop in einer VM installiert und jede preview einmal getestet.
Es hat seine für und wieder.
Doch es gibt (jedenfalls für mich) ein Totschlag Argument gegen Metro:
Und zwar, das wenn ich ich eine Metro-App starte.
Da kommt (bei den tollen Windows Apps der Startsplash.
Und bei einem 24" Monitor mit FULL HD Auflösung der auf einmal Orange oder Lila oder so aufleutet ist meiner Meinung nach total ekelhaft.

Bei einem Tablet geht das ja noch (7" oder 10") aber bei einem Desktop mit über 20" ist das ein NoGo.
Wie seht ihr das?

greetz ravn
 
@ravn83: Ich habe mich schnell an die Apps gewöhnt, und möchte einige nicht mehr missen. Aber wem die Apps nicht gefallen, muss die auch nicht benutzen.
 
@BVB09Fan1986: ich habe nicht die Apps ansich gemeint, sondern deren (in meiner Sicht) Augenkrebserzeugenenden Start.
Dieser einfabige Vollbild in grellen Farben auf einem Großen Display.
Es gibt sicher Apps/wird sicher Apps geben die eine super Ergänzung sind, doch darauf möchte ich nicht hinaus.
 
@ravn83: Das sieht man doch eh weniger als eine Sekunde :) Aber selbst das stört mich persönlich nicht.
 
Noch ein gutes Video zu Metro/Windows 8 von Sempervideo
http://www.youtube.com/watch?v=_hbzJSEuEg8&feature=plcp
 
@andreas2k:
Ich verstehe ich wie man für einen Link der zu einem Test verweist der zu einen anderen (wo dieser hier ja noch nicht abgeschlossen ist) Ergebnis kommt ein minus bekommen kann - passt da jemanden nicht das Ergebnis?
Leben und Leben lassen.
 
@Nur ein Nutzer: Verstehe ich auch nicht, ist hier aber so! Auf gar keinen Fall darf man Win8/Metro kritisch betrachten oder noch schlimmer die Argumente der Pro Metro Leute entkräften.
Ps: Ich fand das Video von Sempervideo sehr Ehrlich und vor allem Sachlich! Da geht es nicht um gehate sondern um Fakten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles