Samsung: Milliarden für Chipwerk für iPhone & Co

Der koreanische Elektronikkonzern Samsung will in den kommenden Monaten erneut eine Milliardensumme in ein Chipwerk im texanischen Austin investieren. An dem Standort werden unter anderem die Prozessoren für Apples iPhone gefertigt. mehr... Samsung Austin Semiconductor Samsung Austin Semiconductor

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das müssen die aber auch tun. Bis jetzt kann ich keinen namhaften Chip Hersteller nennen, der in der Halbleiterindustrie innovativ entwickelt und schnell fertigt...Frage mich warum die in Texas investieren, wenn die Chips sowieso in Asien mit den iPhones zusammengebaut werden ?! (oder habe ich da was übersehen ?)
 
@algo: eines der grössten berliner hotels schickt ihre handtücher nach polen um sie dort reinigen zu lassen. ist einfach günstiger. Ausserdem bietet der standort texas relativ günstige steuerverhältnisse.
 
@Oruam: Ok, nur ich dachte in Asien wäre es noch günstiger^^
 
@Oruam: Diese Polengeschichte ist blödsinniges Stammtischgefasel. Hotels aus Hannover lassen auch in Hamburg reinigen und das ist wesentlich weiter als von Berlin nach Polen.
 
@algo: du HAST was übersehen ;) schau mal, wer sonst noch so in austin beheimatet ist: http://bit.ly/nFXZ1G ... stichwort: silicon hills ...

austin ist einfach ein wirtschaftsstandort für diese industrie ...
 
@algo: Ich kenne jetzt die USA nicht, aber man könnte das rein Werbetechnisch sehr gut ausnutzen. Nach dem Motto "Kauft bei uns, wir sichern eure Arbeitsplätze" oder so. (Gut in Deutschland scheint das bei Opel nicht zu funktionieren, aber Opel wird, aber das ist ein anderes Thema) Selbst wenn da nur Chips für Apple produziert werden, wird Apple damit keine Wertbung machen können.
 
Da frage ich mich immer wieder, wieso sich die beiden Unternehmen so die Köpfe einschlagen wegen Patente, wo sie doch zum Teil abhängig voneinander sind.
Keine Solidarität mehr auf der Welt?
(Bitte jetzt nicht mit dem Argument, man müsse seine Innovationen schützen und so, meine Meinung nieder machen =/)
 
@Sh3va: Weil das unterschiedliche Sparten sind, die sich bekämpfen. Samsungs Produktion hat im Grunde genommen gar nix mit dem Unternehmensteil zu tun, welches sich da gerade mit Apple zankt. Kann man sich stark vereinfacht wie zwei unterschiedliche Firmen vorstellen, die den gleichen Namen tragen. ;)
 
@Sh3va: Samsung =! Samsung ;-) Samsung ist ein Mischkonzern (vergleichbar mit GE). Samsungs Handy-Sparte hat also nur bedingt etwas mit der Samsung Chipfertigung am Hut. Samsung ist sehr viel größer als viele annehmen.
 
@hhgs: so groß, dass es sogar in der Rüstungsindustrie tätig ist ^^ Sucht mal nach Samsung Techwin und dann Product>Defense
 
@Sh3va: Was die Smartphone Abteilung für ein Problem hat, kann den Chip Sparten egal sein. Die müssen Geld machen und die Zahlen der Muttergesellschaft präsentieren. Deshalb arbeiten die Sparten nicht zusammen, sondern eher gegeneinander (wie auch bei Sony)...Außerdem spielt in der Wirtschaft Freund/Feind keine große Rolle. Alles Vertrags Sache ;-)
 
@Sh3va: Apple steht vor Gericht gegen Samsung Electronics. Die Chips werden aber von Samsung Semiconductor gefertigt. Das sind zwei verschiedene Firmen.
 
Ist doch eine Feine Sache, wenn Firmen wieder erneut in den USA/Europa Produzieren.
 
Kann ich nicht begreifen.. wäre ich Samsung würd ich sagen "Apple schaut zu wo ihr euren Dreck her bekommt!!"
 
@lordfritte: Und freiwillig auf ne Geldquelle verzichten, die Milliarden bringt? Du hast definitiv das Thema Marktwirtschaft nicht verstanden.
 
@lordfritte: sie [o2] [re:1,2,3]...Nicht alles was man gerne hätte, passiert auch wirklich. Samsung ist nur erfolgreich, weil die mit jeden Geld machen können und sich an die Verträge halten müssen. Kindisches Verhalten wie "du hast mich verklagt, jetzt bekommst du nix", führt zu, weiß man ja schon ;-)
 
@lordfritte: das ist aber sehr unklug ... wesentlich mehr macht hat firma a doch über firma b, wenn b von a abhängig ist ... patentstreite und knibbeleien mal aussen vorgelassen ... samsung ist so in einer unabstreitbaren machtposition im verhältnis zu apple und anderen fertigern. der umzug / umstieg der fertiger zu einem anderen soc-hersteller wäre mit wesentlich mehr geld und aufwand verbunden, als einfach "gemeinsame sache mit dem feind zu machen"
 
@lordfritte: Mimimi ... meine Schaufel!
 
@lordfritte: Darum bist du auch nicht CEO eines großen IT-Konzerns.
Edit: Manchmal fragt man sich echt was Fans und Hater für Vorstellungen haben...
 
@lordfritte: Ja genau, den größten Kunden einfach nicht mehr beliefern und auf Milliardeneinnahmen verzichten. Sehr schlau!
 
@lordfritte: wundert mich nicht das du es nicht begreifen kannst
 
@lordfritte: Würde ich Apple sein, dann würde ich schon längst nach Alternativen suchen. Insgeheim bleiben die Baupläne doch nicht bei Apple, sondern werden bei Samsung sicher gescannt und für sich selbst genutzt.
 
@lordfritte: Deswegen bist Du höchstwahrscheinlich kein Chef eines Industrieunternehmens. Meinst Du der Kleinkrieg irgendwelcher Fans interessiert diese Leute? Da gehts ganz einfach um eins: Geld und wie man möglichst viel davon bekommt.
 
Samsung möchte mehr eigene Hardware statt fremde Hardware in seinen Produkten nutzen. Die Abhängigkeiten sind Samsung nun einmal ein Dorn im Auge. Schauen wir uns zudem an wie der Markt für ARM Chips wächst und das schon andere starke Lieferprobleme bis hin zu Absagen von Produkten haben/machen müssen so ist Samsung nun einmal vorgewarnt und möchte vorsorgen. Ob Apple nun der Hauptgrund ist bezweifle ich eher. Hier wird das eigene Wachstum der Tochtersparte der Grund sein. Immerhin verkaufen sich SII, SIII, Note I und wohl Note II so gut das die Stückzahlen schon lange die eigenen Dual und Quads aufzehren. Auch für Pads und Tablets möchte Samsung schließlich eigene Exynos haben.
 
@triangolum: allein das iphone4s hat sich öfter verkauft, als alle von dir erwähnten smartphones zusammen.
Somit ist es wohl richtiger das sie sich auf hoher Verkaufszahlen der kommenden iPhones einrichtien. Du stellst hier Thesen ohne Grundlage auf. Woher willst du wissen das Samsung für ihre Produkte keine Chips mehr haben, solange die noch net mal Verkaufszahlen offenlegen?!?
 
@Fanel: "allein das iphone4s hat sich öfter verkauft, als alle von dir erwähnten smartphones zusammen" - bitte was?
"Du stellst hier Thesen ohne Grundlage auf. " - sagt wer?!
 
@steve_1337: darfst dir die Verkaufszahlen gerne anschauen in 3 Quartlen waren es glaub ich knapp 90 Mio Geräte.
 
@Fanel: lol ich glaube kaum das die hälfte der leutz sich wieder veräppeln lässt von apple ^^
 
@Boskops: welche hälft hat sich wann "veräppeln" lassen? Wenn du trollen willst geh unter die brücke und lass dort deine Hasstiraden los.
 
@Fanel: zeig mir eine quelle auf die dein statement beruht
 
@steve_1337: Apple veröffentlich jedes Quartal die Zahlen. Da brauche ich nix beweisen.
 
Und Apple lässt das einfach so zu? Die schließen doch nicht ihre Fabriken in den USA damit hinterher ein Zulieferer da wieder was aufmacht. Tim Cook sollte einschreiten. Sonst werden Apple Produkte
noch teurer. Oder schlimmer: die Gewinnmarge schrumpft. Gott bewahre.
 
@wolftarkin: was gibts schlimmeres als wenn der konkurrent, bessere hardware baut als man selbst ? ich würd mir auch dreimal überlegen ob ich da lieber was von der konkurrenz kaufe als für die halde produziere. das letztere wär die spirale nach unten...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check