Internetfähige Geräte: Ergänzung statt Verdrängung

Was den Zugang zum Internet angeht, finden Computer, Handy, Tablet und Fernseher zunehmend ihre Rolle in der konvergenten Medienwelt. Bilder, nach denen Smartphones und Tablets den klassischen Rechner ablösen, sind im Grunde falsch oder treffen die ... mehr... Tablet, Hp, Hewlett-Packard Bildquelle: HP Tablet, Hp, Hewlett-Packard Tablet, Hp, Hewlett-Packard HP

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Scheinbar stirbt der PC also doch nicht. Hoffentlich sterben bald unbegründete Aussagen der heißgeliebten Analysten aus...
 
@elbosso: Analysten sterben nicht aus, weil es genug Leute gibt, die solch ein Schmarren lesen.
 
@elbosso: Wer gibt denn bitte auch was auf das Geschwätz von Analzysten?
 
@elbosso: Zumindest bei Profi-Anwendern wird der PC immer seinen Platz haben. Dafür ist das Baukastenprinzip einfach zu Vorteilhaft: Defekte Teile lassen sich gut austauschen, Aufrüstbarkeit ist gegeben und die Leistungsfähigkeit ist sucht such seines Gleichen.
 
@SpiDe1500: Genau, so sehe ich das auch. ein +
 
@SpiDe1500: Der PC ist meine Erachtens einfach das flexibelste Gerät. Vielleicht kann man die Kisten nicht überall mit hintragen, aber ich brauche nicht für jede Funktion ein spezielles Gerät. Alleine deshalb wird das Ding so schnell nicht aussterben.
 
@SpiDe1500: Interessante These. Für viele Firmen ist das z.B. genau warum sie gegen PC's sind. Sie möchten das ganze Gerät austauschen und nicht erstmal in die Fehlersuche investieren. Am besten noch gleich mit einem externen Netzteil.
So werben z.B. Thin Clients damit langlebig zu sein da sie keine "fehlerbehafteten Teile" wie Festplatten besitzen.
 
@elbosso: Liegt das nicht eher daran das der PC sich (außer vielleicht die Grafikkarte) nicht mehr so schnell weiterkommt wie das früher der Fall war? Wo der PC früher nach spätestens 1 Jahr uralt ist dauert es heutzutage doch wesentlich länger meiner Meinung nach.
Natürlich kann ein Tablet oder Ultrabook dem PC gefährlich werden aber wenn jeder ein Tablet kauft heißt es dann in ein paar Jahren Tablets würden sich nicht mehr verkaufen weil das "alte" Gerät einfach ausreicht?
Es kauft nun mal keiner gleich jedes Jahr neue Geräte.
Genausogut könnte ich auch behaupten der PC wäre ausgestorben weil Konsolen an der Macht sind. Das hat doch alles im Prinzip seine Daseinsberechtigung.
 
@elbosso: war doch klar das der PC nicht "ausstirbt", sondern einfach nur kleiner wird bzw. mit der Zeit seine Form ändert. Der weltweit erste PC war so groß wie eine Sporthalle.... Der PC ist und bleibt das flexibelste IT-System Nummer 1.

...immer diese ANALysten, es hat schon einen Grund warum man die so nennt.
 
Schönes Thema
Internetfähige Geräte, Ergänzung statt Verdrängung...
 
Na? Infratest ne neue Studie rausgehauen, um der GEZ zu sagen, auf welche Geräte man erweitern kann? Wer sich mal mit den Hintergründen von TNS und dessen Geschätsführung anschaut, ird schnell merken, wovon ich rede ;)
 
@Slurp: ist eh bald hinfällig... die Zwangssteuer kommt...
 
Das ist auch der Grund warum "Hybriden" über kurz oder lang scheitern werden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen