Samsung Galaxy S3 ab Herbst in schwarz mit 64 GB

Der koreanische Elektronikkonzern Samsung wird sein aktuelles Flaggschiff-Smartphone Samsung Galaxy S3 voraussichtlich ab Herbst auch mit einem schwarzen Gehäuse anbieten. Dieses Modell soll dann außerdem mit besonders viel Flash-Speicher ... mehr... Samsung Galaxy S3, Samsung Galaxy S3 schwarz Samsung Galaxy S3, Samsung Galaxy S3 schwarz

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hatte jetzt die letzten Jahre immer 16 gb Speicher bei verschiedenen Geräten und war nie irgendwie in Bedrängnis. Habe jetzt 16 + 16 seit ein paar Tagen, einfach weil die SDs ja auch nix mehr kosten... Wenn man natürlich relativ oft auch mal ein paar GB an Daten mit hin und her schleppen muss oder will, dann ist natürlich so ein "großer" Speicher schon nicht unbedingt von Nachteil. Aber wie gesagt, für die Meisten sollte das einfach nur überdimensioniert sein.
 
@PrivatePaula2k: Da muss ich dir Recht geben. Ich habe auch immer nur 16Gb Speicher in meinen Smartphones gehabt. Dank Clouddiensten schleppe ich auch keine Daten mit mir herum und maximal 32Gb sollten eigentlich in jedem Falle ausreichend sein.
 
@Spagusi: Dank Flatrates, die bei den meisten Verträgen nur 500 MB/Monat vorsehen, bevor auf 64 KBit/s gedrosselt wird, ist eine vernünftig dimensionierte SD karte aber durchaus ratsam. Von Verbindungsproblemen mal ganz abgesehen. Bevor ich 10 Euro pro Monat mehr bezahle, um ein größers datenvolumen mitzubestellen, gebe ich lieber einmalig 20 Euro für eine vernünftige SD Karte aus. Meine Meinung!
 
@PrivatePaula2k: für das Turnschuhnetzwerk nehme ich immer noch nen USB-Stick/2,5" HDD extern und nicht mein Smartphone
 
@Spagusi: Was packt ihr eigentlich alle so in die Cloud? Ist ne ernst gemeinte Frage. Für Smartphones bieten sich doch nur Multimedia Dateien (mp3, mkv usw.) wirklich an. Diese darf man doch aber eben nicht bei den meisten Cloudanbietern "ablegen", oder sehe ich das falsch? Was für Dateien ruft man mit dem Smartphone sonst noch ab? Fotos können es ja kaum sein. Dafür bietet das Handy selbst doch meist genug Speicher.
 
@Darksim: Das frag ich mich auch immer.
 
@Darksim: Ich bin zwar im wesentlichen (noch) nicht in der Cloud, aber wenn es um Dokumente (Infos, Listen,...) geht, die man mit unterschiedlichen Geräten von unterschiedlichen Orten aus bearbeiten (oder lesen) möchte, erst recht wenn der Zugriff mit mehreren Usern dazu kommt, kann ich mir das gut vorstellen.
Wobei ich den Begriff "Cloud" nicht mag - eigener Webspace tut (abgesehen von fortschrittlichen Editiermöglichkeiten) dasselbe. Zum Speicherplatz: Dokumente brauchen (meist) erheblich weniger Platz als Fotos oder gar Videos, do dass man auch kein Problem mit langsamem Upstream hat.
 
@Darksim: Ich lege in die Cloud:
- Musik (Google Music)
Damit ich meine Musiksammlung und die Playlists immer zur Hand habe, egal ob am Smartphone, Tablet, Notebook oder gerade bei einem Kollegen.
- Bilder (Picasa bzw. neuerdings Google+ Fotos)
Um meine Bilder immer auch von meinen mobilen Geräten aus betrachten und auch zeigen zu können oder einfach nur um die Bilder meines Handys (Google+ Foto Upload sei Dank) immer am Notebook griffbereit zu haben
- Dokumente (Google Drive)
Keine Sorgen: Keine brisanten Dokumente, Einkaufszettel, Geschmiere, Notizen die ich nicht mit Google Notizen angelegt habe immer griffbereit zu haben
- Dateien (Google Drive)
Kleine Installationsdateien, ini`s, seriennummern und Co damit ich im Fall der Fälle immer alles griffbereit habe

Was gibts noch... das wars eigentlich, früher hab ich mein ganzes Schulzeug auf die cloud gespiegelt, das war 1. immer ein Backup und 2. konnte man den Ordner freigeben: Die Mädels in der Klasse haben dann immer mitgeschrieben wenn man mal nicht da war und das dann hochgeladen ;-)

edit: dazu muss man aber auch sagen das ich bei google kostenpflichtigen speicher dazugekauft habe und es nie bereut hab - die preispolitik ist auch wirklich genial.
 
@GeneralWest2011: Und damit kannst du dann genau 5 Lieder pro Tage hören, bevor die 500 MB/Monat Volumen verbraucht sind, die meistens bei den Tarifen inkludiert sind. Und anderer Trafic ist da noch gar nicht mitgerechnet. Mit 64 KBit/s hören sich die MP3's bestimmt recht "eigen" an ;-)
 
@fazeless: "Turnschuhnetzwerk"?! o_O
 
@MEGABEAN: http://de.wikipedia.org/wiki/Turnschuhnetzwerk
 
@fazeless: lol, danke!
 
Interessanter wäre ein Fallen des Preises für das SIII...
 
Also ich mag Samsung wirklich sehr, ich liebe mein Galaxy Note, aber das war extrem uncool !! Hätte ich mein Note verkauft und mir das S3 geholt (z.B. in Dunkelblau) würde ich mich da echt drüber ärgern, da es mir in schwarz noch besser als das blaue gefällt. Schade !
 
@sandrodadon: Tja, das bessere ist der Tod des guten... Aber das mit dem "lieben" würde ich mir an Deiner Stelle noch mal überlegen, wir reden hier ja *NUR* über ein seelenloses Gadget bzw dessen Hersteller.
 
"...Clove zufolge wäre es das erste Mal, dass in Großbritannien ein Smartphone mit derart viel internem Speicher unabhängig von einer Bindung an einen bestimmten Mobilfunkanbieter erhältlich ist. ..." Quatsch, dass Nokia N9 mit 64GB ist auch in UK und Deutschland erhältlich - ebenfalls ohne "Providerbindung" - sogar ganz offiziell im Handel, z. Bsp. gab es das mal in Berlin im BlödMarkt oder Saturn am Alex.
 
@MaikEF: Ich vermute durch die Übersetzung ist etwas verloren gegangen. Das N9 hatte doch keinen Speicherkartenanschluss? Somit ist es dann der Rekordhalter mit möglichen Speicher oder der Speicher im S3 ist anders organisiert, manchmal ist die App-Partition ein Extra-Speicher, der nicht Teil des normalen Speichers ist.
 
Ich habe mir eine 32 GB Speicherkarte hinzugeholt, reicht dicke bis jetzt. Habe ein vollwertigen Navi Sygic druff braucht 4 GB Platz mit Europa..., über 50 Mp3 Alben (192-320kbps), 2 Filmsche, on mass Apps und immer noch halb leer die Kiste. was mich stört ist die 4GB Grenze, musste Avatar paar mal eindampfen bis er drauf passte. Ach ja ich habe ein weißes S3. Schwarz sind irgendwie alle, Speicherplatz kann man nur durch mehr Speicherplatz ersetzten, das S3 nur ein Smartphone und kein Speicher für Datenhalden... Die wo eins haben, tolle Kiste ;)
 
Uff 128 GB Speicher und das in einem Smartphone. So viel haben aktuell mal günstigen Ultrabooks...Nicht schlecht, das wär mal wirklich was, auch wenn ich die 128 GB nie füllen könnte^^
 
@algo: ach, mit Musik geht das schon :)
 
@algo: Na, das darfst du aber nicht vergleichen. Der Flashspeicher in den Smartphones ist immer noch Rotze langsam. SSDs hingegen in den günstigen Ulrtabooks schon um ein vielfaches schneller. Ich würde einen Anfall kriegen, wenn ich 100GB an Daten auf ein Smartphones schaufeln müsste. ;) Selbst die guten micro-SD Karten sind oftmals flotter als der interne Speicher.
 
Ist wohl anzunehmen das das auch so ein glossy Gehäuse hat oder? Ein S III das wie ein Galaxy Nexus aussieht wär genial. Keine Fingerabdrücke mehr, besseres Gefühl in der Hand dank Struktur auf dem Akkudeckel und auf der Vorderseite kein Schriftzug sondern einfach nur komplett schwarz. Schön wärs.
 
War klar das die Malware früher oder später mehr Platz benötigt.
 
@Ispholux: War klar, dass früher oder später so ein dämlicher Kommentar kommt ...
 
Endlich bewegt sich da was in Sachen Speicherplatz. Da ich viel musik unterwegs höre, sind mir die 16 GB in meinem 3Gs zu wenig. Wenn man ein paar grössere Apps und ein Navi installiert hat, bleiben nur rund 4 bis 5 GB für Musik übrig. Mir persönlich zu wenig.
 
@Traumklang: iPod-Classic, 160GB, sollte reichen. Ich hab auf meinem Smartphone nur das nötigste an Musik, der Rest liegt auf nem 120GB iPod...
 
@Draco2007: Ich will aber nur ein Gerät beihaben. Sicher ich kann mir einen iPod Classic mit 160 GB zulegen oder ein Pendant von Cowon iAudio, die meiner Meinung nach besser klingen als die iDevices. Aber dann muss ich ja wieder zwei Geräte mitschleppen, die es nicht unbedingt praktischer für mich machen.
 
auf auf in den Kampf mit Apple. Es wird getrumpft mit dem S3 -64GB und den Note 2...
 
warum muss hier eigentlich jeder versuchen dem anderen seine meinung als die einzig wahre und richtige aufzudruecken? lasst doch einfach jedem das seine...
 
Ich bin dann mal auf den Preis gespannt. Auf 128GB in einem Handy warte ich schon lang.
Ja, ich nutze das Handy auch als MP3-Player Ersatz.
 
So viel Kohle geb ich nicht mal ne ne GraKA aus oO.
Was kann das Ding denn? Geht das für mich arbeiten ? :D
 
Weiß man eigentlich schon was über die Specs der WP8-Phones? Wird MS da mit Samsung mithalten können? Und mit dem iPhone5? Oder wird MS wieder mit veralteter Technologie in den Markt starten, so wie es bei WP7 (aus technischen Gründen nur Singlecore, keine SDcard, etc etc) bereits der Fall war?
 
@MEGABEAN: SD Card brauch ich nicht mein iPhone 4 und mein Lumia 800 haben nur Single Core und laufen flüssiger als das Galaxy S3 und genau so schnell
 
@MEGABEAN: http://insidemetro.de/windows-phone-8/das-kann-das-neue-windows-phone-8/
 
@fazeless: insidemetro.de? "der metro ui blog"? lol die können aber auch bald dicht machen ^^ ..danke für den link.
 
Der Speicher ist mir egal... mir reichen auch 16GB, aber die Farbe wäre super interessant - blau und weiß sagt mir leider garnicht zu. Aber schwarz hätte was. Hoffenltich gibt es das nicht ausschließlich mit 64Gb....
 
Wurde schon was über den geplanten Preis bekannt?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Galaxy S3 Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter