Sony: Deutschland wird vom Problemkind zum Star

Das Geschäft der Spielesparte des japanischen Elektronikkonzerns Sony wächst in Deutschland schneller als in jedem anderen Land Europas. Der Chef des Geschäftsbereiches in Europa, Jim Ryan, äußerte sich sehr zufrieden über die Entwicklung in der ... mehr... Gaming, Konsole, Spielkonsole, PlayStation 3, PS3, 3d, Sony Playstation 3 Bildquelle: Electronista Gaming, Konsole, Spielkonsole, PlayStation 3, PS3, 3d, Sony Playstation 3 Gaming, Konsole, Spielkonsole, PlayStation 3, PS3, 3d, Sony Playstation 3 Electronista

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich kaufe von SONY nichtmal mehr Batterien, seitdem die sich in den letzten Jahren so kundenunfreundlich gezeigt haben. Ist ja nicht so, dass es keine Konkurrenz gibt.
 
@noneofthem: Sie haben sich etwas gemausert, und ich muss zugestehen, dass Sony gerade im Gaming Markt positiv auffällt durch das Publishen von exklusiven Nischentiteln, aber trotzdem können sie mir gestohlen bleiben. Es fing mit den CD Rootkits an, ging mit den überzogenen Hackerklagen weiter bis zu der PSN-Hack-Informationspolitik. Ich möchte mit dem Laden bitte nichts zu tun haben.
 
@noneofthem: Ich kaufe auch keine Batterien von Sony, aber auch von keinem anderen Unternehmen, sofern es sich vermeiden lässt, ich bevorzuge Akkus.
 
@kubatsch007: Die derzeitigen Akkusysteme finde ich sehr unbefriedigend allein schon der Aufwand bei der Lagerung es ist nunmal so das ich viele Geräte mit Akkus habe und das macht es ziehmlich umständlich. Ich würde mir Akkus wünschen das man z.B. bei der Lagerung nichts beachten muss (Egal ob voll oder leer und wie lange gelagert werden soll) Ladezyklen resisstend, hohe kapazitäten und sicher bei erschütterrungen.
 
@Menschenhasser: Nun, es gibt seit ein paar Jahren Ni-MH Akkus mit geringer Selbstentladung unter den Markennamen Sanyo Eneloop, Varta Ready2Use, GP ReCyko+, Conrad Energy Endurance und noch viele mehr. Ich habe selber zwei Funkwecker mit jeweils einem Sanyo Eneloop Akku bestückt und der Wecker läuft mit denen auch mal gut ein Jahr, ohne dass ich die Akkus laden muss. Diese Ni-MH Akkus mit geringer Selbstentladung kann man in jedem Ladegerät für Ni-MH Akkus laden. Alternativ kannst du auch mit einem Ladegerät für RAM-Zellen auch normale Batterien 5-6 mal laden, bevor diese auslaufen.
 
@Menschenhasser: ...dann schau dir einfach mal die Eneloop Akkus von Sanyo an. Da musst du beim Lagern nicht mehr beachten als bei normalen Batterien. Die gibt es zwar nur als AA und AAA aber bei Aldi (Top LSD-Akkus)) und Lidl (TRONIC Ready to use). werden auch manchmal solche Akkus mit der gleichen Technologie in anderen Größen angeboten. Die sind auch sehr gut für Fernbedienungen etc. geeignet. "Ladezyklen resisstend" - Hast du Geräte bei denen du täglich mehrmals die Batterien wechselst oder wieso führst du diesen theoretischen Nachteil an?
 
@kubatsch007: Naja Digicams, Laptops usw da gehen die Akkus schnell leer. Deine genannten Akkus haben trotzdem eine entladung ich will nicht ein zwischenschritt.
 
@Menschenhasser: Laptops sind ja wohl mal ein schlechtes Beispiel, oder betreibst deinen Laptop mit Batterien anstatt mit dem Akku? Und in Digicams halten die Eneloops auch ordentlich viele Schnappschüsse im Vergleich zu normalen Batterien aus. Wobei ich mich auch hier frage, welche halbwegs hochwertige Digicam heutzutage noch Batterien schluckt. Batterien haben zwar nicht unbedingt eine offensichtliche Selbstentladung aber dafür ein Verfallsdatum
 
@kubatsch007: Wobei dieses Verfallsdatum bei Batterien sinnlos ist. Ich habe hier sogar eine Batterie rumliegen, die im März 1988 hergestellt wurde (laut Gravur am Minuspol) und diese hat immer noch Spannung und ist nicht ausgelaufen.
 
@Menschenhasser: Batterien haben auch eine Selbstentladung, genau wie Akkus. Dies ist unvermeidbar aufgrund der chemischen Reaktionen in einer Batterie oder einem Akku. Bei bestimmten Technologien ist diese halt stärker (Bleiakku) oder schwächer (Ni-MH, Alkali-Mangan, Li-Ion? ).
 
@Pizzamann: ..auch noch die angegebene Kapazität?
 
@kubatsch007: Kann ich nicht beurteilen, da ich die Batterie aus einem von mir aufgestellten Sammelbehälter habe. Sie hat allerdings noch 1,359 Volt, sodass sie noch sehr lange mit einer Joule-Dieb Schaltung genutzt werden kann.
 
@Pizzamann: Die Spannung sagt nicht wirklich etwas über die noch vorhandene Kapazität aus.
 
@kubatsch007: Ist mir bewusst, aber aus meiner Erfahrung weis ich, dass bei Alkali-Mangan-Batterien bei Spannungen über 1,1 Volt noch ausreichend Leistung bringen können.
 
@noneofthem: Jup, ich meide den Laden seit knapp 2Jahren nun auch.
 
@noneofthem: Bei mir haben sie den TV trotz Garantie nicht Repariert. In Amerika gabs ein haufen klagen und die Garantie wurde zwei Jahre verlängert. Für Sony Deutschland galt das natürlich nicht. Sie wollten mir entgegen kommen und mir einen anderen für die Hälfte verkaufen. Klar, alles was sie mir anboten waren keine 50" und nicht nativ 720p (1080 war zu der zeit noch nicht Standard). Hab ja in den 90ern Radio-Tv Onkel gelernt und auch damals waren sie schon diejenigen wo man Wochen auf Ersatzteile Warten durfte. Aber die Qualität hat wenigstens noch gestimmt. Zb Tapedecks mit Keramik Schacht bevor der Plastik Boom kam.
 
@noneofthem: Was hat dir den Sony angetan das du sie so verachtest? Hat dich der Konzern vielleicht geschlagen? Haben sie dich abgezockt wie jeder andere Hersteller auch, Sony Batterien sind eine der besten, aber wer Geld für "Unweltfreundlichere" Unternehmen ausgeben will bitte. Kleiner Hater oder was? Ihr seit mir am liebsten hier im Forum.
 
Da hat Sony recht. Es hieß ja gestern im Bericht über die Spielemesse in Köln das der Markt dreigeteilt wird. Die Teile heißen PC-Spiele, Nintendo und Tablet. Da dieses Unternehmen in mindestens zwei Bereichen teilnimmt ist Erfolg vorprogrammiert!
 
Historische Besonderheiten? Meinen die jetzt den Krieg, bzw. Kriege (einmal auf die Fresse fallen langte ja nicht) oder die Maueröffnung, bzw. Teilung? ;) edit: Geil, ne Frage erntet Minus... XD Schwachmatenköppe!
 
@Knarzi: Richtig. Gemeint ist der Krieg. Sinnloses Geballere von noch hirnloseren Usern. War gemeint, wenn ich das aber richtig verstehe wird jetzt hier auch hirnlos geballert. Schade. Aber Sony bringt es Kohle ....
 
@222222: An der Mauer wurde auch sinnlos geballert. ;)
 
@Knarzi: Diejenigen die an der Mauer geballert haben, wurden von Ihrem damaligen Arbeitgeber dazu gezwungen (menschenverachtend), freiwillig haben die das nicht getan! Es soll übrigens immer noch Leute geben (vorallem bei der früheren SED), die der Meinung sind, das es sich bei der DDR (sie nannte sich ironischerweise demokratisch) um keinen Unrechtsstaat gehandelt hat.
 
@Graue Maus: Ich hab da selbst gewohnt. Mit 7 ging die Mauer auf. Aber da haben wir wieder dieses "wurden gezwungen" aka "ich habe doch nur Befehle befolgt".
 
@Graue Maus: Wobei man, auch wenn man "gezwungen" wurde auf wehrlose und unbewaffnete Menschen zu schießen, imho damals immer noch die Möglichkeit hatte das Ziel "aus Versehen" zu verfehlen bzw. nicht direkt einen tödlichen Schuss zu setzen.
 
@jigsaw: Da hast Du recht, aber nur wenige Soldaten, werden bewußt sich den Anweisungen Ihrer Vorgesetzten wiedersetzen (dazu lief am letzten Dienstag im RBB der Film "Geheimsache Mauer" (gemeint war die Berliner Mauer))!

Auch wenn das Thema eines anderes ist, im heutigen öffentlichen Dienst hat man überwiegend genauso schwerfälliges Personal, das die nächste Beförderung, seinem eigenen Gewissen vorzieht.
 
@Graue Maus: Viele Leute haben die Befehle und Anweisungen sehr gerne ausgeführt, waren oft sogar von der Richtigkeit der "Maßnahme" überzeugt. Heute verstecken sie sich alle hinterm Befehlsnotstand, weil die heutige Ethik von der damaligen stark abweicht. Mit Argumenten wie "selbst Schuld wenn der erschossen wird, er musste doch wissen das sowas passiert wenn er abhauen will" wirste heute keine Freunde mehr finden, vor 30 Jahren war das in der DDR aber noch die vorherrschende Meinung.
 
@Metropoli: Das würde ja bedeuten, das man damals auch überzeugt davon war, das von dir erwähnte "Maßnahme" richtig war! Nicht nur deshalb, weil der Offizier hinter einem stand, und man keine Nachteile erleiden wollte (würde auch erklären, warum sich die SED derart verwahrt, das die DDR ein Unrechtsstaat gewesen sein soll). Die Argumentation das jeder selber Schuld wäre, wenn er erschossen würde, wurde ja von Margot Honecker thematisiert (auch wenn ich es für blanken Hohn halte).

Unter den Umständen ist nur zu verständlich, wenn heute jede/r sagt, das er/sie damit nichts zu gehabt hatte (es geht ja schließlich um Nachteile im Arbeitsleben).
 
@Graue Maus: Ganz genau. Was viele heute nicht mehr hören wollen: Nicht nur Die Honeckers und die Stasi haben ihre Opfer verhöhnt, es war auch der Pöbel auf der Straße, der Vopo, der Nachbar und der Kollege. Heute hat man selbst eine völlig andere Sichtweise auf diese Dinge und schämt sich dafür. Öffentlich äußern geht schon gar nicht, es sei denn man hat sein Berufsleben hinter sich und kann es sich leisten, auf die Meinung anderer zu pfeiffen. D historisch schwieriges Land? Oh ja, und wie.
 
@Metropoli: Es gibt aber trotzdem kritische Zeitgenossen, die es richtig weit gebracht (gemeint ist unsere Bundeskanzlerin) haben. Sie hat eines der höchsten Ämter im Staat erreicht, einen Vater gehabt (der studiert hat), selber studieren dürfen und eine mißtrauische Grundhaltung. Diese Leistung ist unter den damaligen Bedingungen klasse, während man über Ihre Politik sicher diskutieren kann!
 
@jigsaw: Bin da ganz Deiner Meinung. Ich kannte einige, de an der Mauer Wache schieben mussten - und nahezu alle hatten die mit Abstand meiste Angst davor, dass jemand während ihrer Wache in ihrem Abschnitt einen Fluchtversuch unternehmen könnte. Und Du hast Recht, sie sind alle nach einer Weile auf die Lösung gekommen, knapp vorbei zu schießen. Für nicht schießen hätten sie richtig massiv Ärger bekommen, aber schießen und nicht treffen war der Mittelweg, einem Befehl nachzukommen und trotzdem noch ruhig schlafen zu können für den Rest des Lebens.
 
@Metropoli: ja, diese 150%igen gabs auch zu DDR-Zeiten - so wie auch in allen Epochen davor und danach. Ich kenne da noch den einen oder anderen Alt-Genossen, der bis heute keine Fehler an der DDR finden kann. Interessanterweise sind die meisten davon parteilos, weil sie mit dem Richtungswechsel der Linken nicht einverstanden sind.
 
Auch wenn man heute von Flüchtlingen ausgeht wurde es damals nicht so gesagt. Ein Schiessbefehl existierte auch bei der Bundeswehr, auch wenn in der gleichen Unterweisung daraufhin gewiesen wurde, dass es eine Menge Schreibkram bedeutet. Ich kann mir zumindest nicht vorstellen das ohne Anruf geschossen wurde und wer nicht stehen bleibt....
 
@Yepyep: das "Vergehen" hieß Republikflucht und das Wort enthält "Flucht und man nannte die Leute m.W. auch damals "Flüchtlinge". Die Anweisungen von wegen Anruf ja/nein vor dem Schießen kenne ich nicht im Detail (darauf sind unsere nach dem Wehrdienst mehr oder weniger traumatisierten Leute nicht so eingegangen), meiner vagen Erinnerung nach war das aber auch nicht durchgehend einheitlich von '61 bis '89.
 
Die MAuer muss her ! :-)
 
@MacAdmin: Wieso? Die Mauer in den Köpfen vieler Leute ist doch leider noch mehr als intakt.
 
@jigsaw: Was heisst in den Köpfen der Leute. Von der Bundesregierung wirds vorgemacht: Unterschiedliche Honorare und Abrechnungssätze bei Ärzten, Anwälten, Krankenkassen, Rentenkassen uvm, und dann eine Lohnnebensteuer, die spalterisch und auhetzend Solidaritätsabgabe genannt wird. Noch heute im Jahre 2012 wissen viele Westler nicht, dass den Soli ALLE Arbeitnehmer bezahlen, auch die Ossis. Das sind die gleichen Politiker, die dann am Rednerpult die Mauer in den Köpfen der Leute kritisieren und den Wegfall aller Unterschiede zwischen Ost und West konstatieren. Sony hat schon recht, Deutschland ist historisch schwieriges Terrain.
 
@MacAdmin: Hast Recht! Allerdings sollte die Mauer nur im Dich gebaut werden, damit es weniger dämliche Leute in Freiheit gibt!
 
Also zu PS1 und PS2 Zeiten hat sich alles von Sony wie geschnitten Brot verkauft, mit der PS3 gab es einen Einschnitt, nicht zuletzt wegen dem Preis. Seitdem dieser mittlerweile wirklich niedrig ist (hat ja lang genug gedauert) kaufen die Leute auch von Sony, man kann sich ja nicht ewig mit ner Wii beschäftigen^^
 
Hätte die PS3 einen X360controller - ich wäre im Himmel.
 
@Cornelis: http://www.amazon.de/Xbox360-Controller-PS3-Konsolen-Adapter/dp/B002IXUSN6 Ich finde den zu fett^ Aber da spalten sich ja auch die Geister. :D
 
@mApple: Danke aber den Adapter kenne ich. Ein Bekannter hat den und das auch in den Rezessionen erwähnte Problem "Eingabeverzögerung" kam auch bei ihm vor. Andersherum gibt es aber auch Controller von Drittherstellern die wie der X360 Controller geformt sind direkt für die PS3 - aber diese haben nicht die gleiche hohe Qualität (Meine Meinung).
 
@Cornelis: Ja, ich weiß das wohl, ist doch bei den meisten 3rd-Party-Hersteller so. Kann ja nicht jeder wie Logitech sein. :D Dann wirst du es dir wohl selbst pressen müssen, der wäre dann auch sehr leicht :)
 
@mApple: Quark, mein Kommentar zielt eher auf die unbegründete Hoffnung, daß Sony endlich mal den Controller überarbeitet. Das war als Teenager damals ja noch ganz nett und die Dimensionen waren auch okay, aber der Mensch wird ja auch älter und die Hände größer.
 
@Cornelis: Ich denk nicht dass Sony da nach ca. 15 Jahren etwas am Design des DualShocks ändern wird, wäre er nicht gut so, dann würde er wohl nicht gekauft werden. Alles hat halt vor und Nachteile, auch bei Controllern. IMHO: Der Xbox-Controller ist mir einfach zu klobig und schwer. Dagegenüber finde ich es einfacher den Akku/Batterie, bei dem Xbox-Controller, zu tauschen. Allerdings habe ich bis jetzt auch selten mit einem leeren Controller zu kämpfen. ^^
 
@mApple: Deine Aussage "Wäre er nicht gut, dann würde er nicht gekauft werden" hinterläßt bei mir einen faden Beigeschmack hehe, da man ja als Konsolenkäufer es sich nicht wirklich aussuchen kann.Letztlich soll jeder kaufen was er will. Ich persönlich wäre halt nur froh, wenn sich da noch etwas tuen würde. ;O)
 
@Cornelis: Mal so mal so. Es zwingt dich ja keiner den originalen Sony-Controller zu kaufen, du kannst ja auch 3rd-Party kaufen, aber da wären wir dann wieder bei der Verarbeitung.. Ich halte auch von ergonomischen Tastaturen nix. Ist halt nur eine Frage, wie man die Hände/Arme ablegt und zwischendurch mal eine Pause macht und vllt eine kleine Übung machen. Also darf der gerne so bleiben und er fügt sich auch gut in PS3-Zubehör ein. Aber wer weiß, vllt. kommt ja mit der PS4 ein "Ergonomic DualShock" :)
 
@mApple: Doch es zwingt mich jeder Hersteller seinen Controller zu seiner Konsole zu kaufen :O) (mit vorgehaltener/m Waffe..ähm.. Katon). Die ergonomischen Tastaturen sind auch nichts für mich. Damals hatte ich mal so eine von MS und ich glaube diese landete nach einigen Wochen bei ebay, oder war's im Schrank? ;O) Ja das mit der PS4 ist eine große Hoffnung von mir. Aber ich bin kein Traumtänzer... es ist sehr unwahrscheinlich das sich da was gravierend ändern wird. Vielleicht habe ich ja Glück und ein Dritthersteller macht mal einen qualitativ guten Ersatzcontroller ;)
 
@Cornelis: Vllt solltest du mal einen netten Brief an Logitech schreiben und dein Anliegen denen Präsentieren. Du bist auch wahrscheinlich nicht der einzige, welcher gerne einen solchen Controller besitzen mag. Wäre doch cool, wenn die so etwas realisieren können. :D
 
@mApple: Oh ich glaube Logitech hat gerade finanzielle Probleme. (zumindest glaube ich, sowas gelesen zu haben) Die Aussage war glaube ich: "Weniger dafür bessere Produkte". Naja sollte Sony mit der PS4 den gleichen Controller mitliefern, kann man ja mal über so eine e-Mail nachdenken. (auch wenn das zu nichts führen wird ;O) )
 
@Cornelis: Diese Aussage, meine ich irgend wo her zu kennen.. :D Hauptsache du hast es versucht. Nur wer Versucht kann etwas erreichen, wer es nichts versucht wird nie etwas erreichen! Oder so ähnlich war das ^^
 
@Cornelis: was stört dich denn am ps3-controller. was mich zumindest am xbox-controller extrem stört ist, dass steuerkreuz und linker stick vertauscht sind.
 
@Lindheimer: Ich finde das Steuerkreuz passt ganz gut. Aber so sind Geschmäcker verschieden :) Mit dem Steuerkreuz spiele ich z.B. gar nicht mehr. Das Ding ist ja in der Vergangenheit zunehmend zu 4 weiteren Knöpfen verkommen. (Ausrüstungen auswählen oder Specials zünden, etc. ) Was mich an dem PS3-Controller stört: Die Form. Ich habe relativ schnell schmerzende Hände. Das kommt beim Xboxpad nicht vor. Die Analogsticks: sind mir zu ungenau - auch hier ist das Xboxpad besser. Das Problem: Ich mag die PS3 mittlerweile erheblich lieber als die Xbox - das war nicht immer so. (Hauptsächlich liegt das an den vielen Exklusivtiteln (Heavy Rain, Uncharted, God of War, etc. und n der Tatsache, daß Titel wie Mass Effect nicht mehr exklusiv für die Xbox sind.)
Achja und über das Metrodashboard bei der Box könnte man auch noch streiten :)
 
@Cornelis: das erinnert mich irgendwie an meine neue maus, die mir anfangs viel zu klein vorkam und meine hand total verkrampfen ließ. ist mittlerweile überhaupt kein problem mehr. es liegt echt nur an der gewöhnung und wie man es in der hand hält. die exklusivtitel waren für mich auch der hauptgrund für die ps3. das einzige was mir fehlt ist gears of war ;)
 
@Lindheimer: Da habe ich es besser :P GoW mochte ich nur Teil 1. Danach war das Ganze für mich ausgelutscht. Das Gleiche Phänomen hatte ich bei Halo. Bei Halo gab es nur eines das mich noch begeistern konnte. Das Halo, welches vor Halo Reach erschien (mir fällt der Name bzw Nummer gerade nicht ein).
 
@Cornelis: so gehts mir grad mit me3. den 2. teil hab ich geliebt, der 3. wird zunehmend langweiliger, z.b. wenn man immer wieder die citadel abklappern muss. es gibt echt wenig titel, deren sequels genau so motivieren wie die vorgänger.
 
@Lindheimer: Da gebe ich dir absolut Recht! Mein bestes Beispiel dazu lautet: Dragon Age Orgins (Nebenbei das beste Spiel, daß ich jemals gespielt habe)
 
@Cornelis: Ich hatte damals mal nen PS3 Controller in das Gehäuse eines 360 Pads gebastelt nach ner Anleitung die ich im netz gefunden hab. ging eigentlich ganz gut. Hätte mir hinterher gewünscht, das das Original 360 Pad auch so n schönes Steuerkreutz hat wie das nachm umbau :)
 
@CloneA!d: Jetzt bin ich aber langsam irritiert. Spielt ihr echt viel mit dem Steuerkreuz ? :)
 
@Cornelis: Da gibt es doch nur noch ganz wenige Titel, welche sich mit dem D-Pad spielen lassen. Es geht glaube ich noch bei Beat 'em up-Spielen und "Kinderspiele" wobei es nicht so sehr drauf geachtet werden muss, dass genau gezielt oder geschlichen werden muss.
 
Ich weiß immer nicht was die leute meckern und motzen.. Ja ich habe eine PS3, hatte die PS2 und die PS1 natürlich auch, bin also mit den Consolen groß geworden. auch die PSP und die VITA halte ich nun in meinen Händen und.. jawohl.. ich bin zufrieden. Soviele stunden wie ich mit / an den Geräten verbringe finde ich einfach, das sich der kaufpreis lohnt. ich rechne nämlich bei consolen und spielen immer den kaufpreis anhand von Euro / Stunden und komme ich hier auf cent beträge, hat sich meines erachtens ein kauf der konsole gelohnt.
 
@dergünny: So viel vertrödelte Zeit... schade um Dich *wegduck*
 
@rallef: ha ha ha haha ha ha.. warte eben ich suche noch einen gegenstand den ich zum werfen entbehren kann.. oh ein Xbox360 Controller.. da der eignet sich gut dafür.. ;)
 
Wen wunderts auch - Deutschland das Land der Gewohnheitstiere. Natürlich wird nur Nintendo und ganz besonders Sony gekauft! :D Zum Glück gehöre ich nicht zu der grauen Masse !!!!
 
@Yukan: Ich kann darin nichts schlechtes erkennen. Btw gehören gerade die zur grauen Masse, die immer wieder betonen, nicht dazu zugehören. ;) :D
 
@Yukan: Du gehörst zur Kisten masse die selber denken sie haben das beste ohne mal einen Blick in über den Tellerrand. Probiers mal, man hat nie Probleme mit den Produkten beider Hersteller warum dann nicht kaufen? Weil ein Fanboy meint sie seien schlecht? Ja sicher.
 
@windoof7: Ich wollte ja nicht explizit erwähnen, dass ich das beste habe. ;) Ich wollte eher auf die Rolle des deutschen Marktes eingehen, denn gerade im Bericht wurde erwähnt, dass die Zuwächse gerade hier sehr auffällig sind. Es gibt massig Leute die lassen sich auf bestimmte Autos, Dienstleister, Smartphones etc. ein und können gar nicht anders! Achja, mein Auto kommt weder aus Wolfsburg noch sonstwo aus Deutschland und auch mein Smartphone ist weder aus Korea oder USA. Viel Spaß beim grübeln. ;)
 
@Yukan: Nein, dein Smartphone ist aus China, wie alle anderen auch. Und dein Auto ist auch zu 60% aus China! Das weiß ich!
 
Sony hat mich "bestohlen" ! Sowie viele viele andere auch. Seit Sony einfach mit dem Patch 3.21 den OtherOS Support auf meiner PS3 weg gepatcht habt, hasse ich Sony wie die Pest. Und ja ... der OtherOS Support war "DER" Punkt, warum ich meine XBOX 360 verkauft und ne PS3 gekauft habe. Ich kaufe "NIE" wieder irgendetwas von Sony. Und ich rate auch jedem davon ab, diesen meiner Meinung nach kreminellen auch nur einen Pfennig ( Cent ) in den Rachen zu werfen. Ich bezahle Sony doch nicht auch noch dafür das die mich beklauen !!
 
@Flash-your-Mind: ja ne is klar.. sicher ist Sony so manches mal in der Vergangenheit in die Schlagzeilen geraten (PSN Hack etc.) aber trotzdem haben sie es geschafft, anderen großen Firmen eben ein paar Marktanteile wegzunehmen.. ich sehe unter anderem den Vorteil, dass die anderen Anbieter wieder mit was neuem Glänzen müssen.. Konkurrenz belebt halt das Geschäft..
 
@lyke4k: Ok. Das kann ich akzeptieren. Allerdings sei der Fairness halber auch gesagt das z.b. Nintendo mit seiner Bewegungssteuerung der WII zuerst da war. Sony hat nur ein Paar Anwälte ran gesetzt um nicht mögliche Patente von Nintendo zu verletzen und hat die Idee geklaut. Sehr Innovativ.
 
@Flash-your-Mind: Nein, Sony hat das Konzept von Move schon zu PS2-Zeiten probiert, bei Youtube findest du ausreichend Videos von den Prototypen. Das war lange bevor es die Wii überhaupt auf dem Papier gab. Man hat es fallengelassen, aber dank Erfolg der Wii wieder aus dem Keller geholt.
 
@realAudioslave: In dem Fall muss ich mich wohl aufgrund von Halbwissen entschuldigen.
 
@realAudioslave: Also für die GC gab es auch solche Pläne.
 
@Flash-your-Mind: Och Göttchen, aber was hast du alles dazu bekommen? Trophäen, 3D-Blu Ray, 3D in Spielen, inGame XMB, VidZone, Home, usw. usf.
Und ganz ehrlich, was wolltest du mit Linux auf der PS3 anfangen? Kein Zugriff auf die GPU, kein Zugriff auf den Speicher der GPU, was bedeutet, das man nur mit dem Cell und 256MB Speicher rumhantieren konnte. Linux war quälend langsam, und 99% aller OtherOS-Nutzer (und das waren schon sehr sehr wenig^^) haben das Feature einmal genutzt und dann nie wieder... warum also etwas teuer supporten, was keinen Nutzen, nichtmal für den User hat?
 
@realAudioslave: Ist doch egal. Unter Ubuntu lief office, youtube und meine Emulatoren für Snes und Sega. Fakt ist aber, etwas zu bewerben, was dazu führt, dass man sich ein Produckt kauft und es einem hinterher wieder weg zu nehmen ist Diebstahl. Nebenbei gesagt interessieren mich Trophäen nicht die Bone und 3D gab es in der Firmware version 3.21 noch garnicht. VidZone wurde auch erst nachgepatcht und wenn man seine PS3 Firmware nicht alle paar monate aktualisiert, funktionieren neue Blu Ray filme auch nicht mehr. Ich will dich mal sehen was du sagst, wenn du dir z.b.: Musik im Internet kaufst und irgendwann jemand die DRM Server abschaltet. Ob du dich wohl um das ausgegebene Geld ärgerst ? Das ist das selbe in grün. Btw ... es gab für YellowDog und Ubuntu Hacks, mit denen man vollen Zugriff auf die Systemressourcen der PS3 haben konnte. Das war wohl auch der Grund warum Sony OtherOS weg gepatcht hat.
 
@Flash-your-Mind: Nun, wer sich eine Spielkonsole kauft, weil er darauf Linux abfahren will, ist selbst schuld. Mich interessiert OtherOS nicht die Bohne, alles andere dafür schon. ;)
Kauf dir ne OpenPandora, die ist genau dafür gemacht, was du und die ganzen Hackboys möchten, ganz ohne das Systen zu knacken. Da könnte ihr eure "Emulatoren" auch drauf abfahren mit den "selbstausgelesenen" ROMs ;) Das ist doch der ganze Zweck dieser Geschichte, alles andere ist nur Heuchelei. Kauft eure Software, dann müsst ihr noch nicht ständig ärgern^^
 
@realAudioslave: Unglaubwürdig ja ich weiss ... aber die Roms kommen von Originalen Datenträgern. Das "Ufo" für den SNES konnte man für 150 DM im Inet kaufen. Ganz einfach. Ufo in den SNES, Spiel oben drauf und Diskette in die Seite, fertig. Google mal. Das kann jeder.
 
@ Flash-your-mind
Mich ratest du nicht ab.Jaaaa ich bin ein Fan von Sony.Ich habe die PS1,PS2. zwei PS3 ,ein Sony TV,Sony Handy,Sony Kamera und bin höchst zufrieden.Hmmmm.......Sony hat mich "bestohlen"......warte mal ich schau mal nach. . . . . . .Nööööö is noch alles da!!! Ohhhh man.
 
@das_pig: Hast du meinen Kommentar ganz gelesen ? Wie würdest du es denn z.b. nennen wenn Sony sich möglicherweise irgendwann mal dazu entschließen sollte ein Firmwareupdate einzuspielen das dir vieleicht dein 3D und Blu Ray ( movie ) Support weg nimmt ? Und Internet ... und alle Spiele die älter sind als vieleicht 3 jahre ... wo ziehst du die Grenze ?
 
Also ich bilde im Betrieb oft junge Leute aus, deshalb habe ich immer wieder ein Querschnitt der Gesellschaft. Erst mal kann ich fest stellen, das alle jungen Leute Konsolen zu Hausen haben, wirklich jeder und sich auch jeder eine neue Konsole kaufen will. Prophezeiungen, dass der Konsolenmarkt wegen Smartphones "sich warm anziehen muss bzw. Wachstum oder der Marktanteil schwindet" kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Des Weiteren sagt jeder zweite Azubi, Zivi, FSJ-Ler und Ko, er hat eine PSX3 oder will sich noch eine kaufen. Die anderen teilen sich auf Wii, Xbox oder ältere Konsolen. Die Frage weshalb man eine PS3 gewählt hat, wird immer damit beantwortet, weil schon mal eine Ps1 oder eine PS2 vorhanden war. Wenn man Vorzüge der Konsolen erläutert, stell ich immer wieder fest, dass die Leute sich das zwar zunächst anhören auch einigermaßen interessiert sind aber wenn es um die Entscheidung geht, wird das gewählt was schon bekannt war oder was die Freunde haben. Technische Vorzüge spielen dabei selten eine Rolle. Exklusivtitel auch nicht aber Werbung und die Freunde sind sehr wichtig. Ein Systemvergleich wird dabei selten vorgenommen. Da sowohl Nintendo als erste Konsole im Leben bekannt ist, als auch im Lebensalter eine PSX vorhanden war, wählen viele junge Leute wenn sie mit der Grafik oder Technik von Nintendo unzufrieden sind, dann eben die andere bekannte Konsole aus, also von Sony. Schaut man aber auf die Erwachsenen Mitarbeiter sieht der Schlüssel schon anders aus. In der Zielgruppe 25 bis 50 Jahren sieht das Verhältnis folgendermaßen aus. 7 Leute haben eine Xbox360, zwei ne Ps3, 5 eine Nintendo Wii (100% weibl. , Spiel -> Konsolen Verhältnis 3 bis 8 Spiele pro Konsole, 75% hauseigene Nintendo Marken). Keiner der Mitarbeiter sieht die Konsole als Konkurrent gegenüber dem PC oder Smartphone an, obwohl man auf deren Plattformen bekannter weise auch spielen kann. Die Apps und Spiele werden sehr wohl genutzt aber die Leute denken, ne Konsole ist was eigenes, etwas ganz spezielles zum zocken. Fast alle Leute erwarten von ner Konsole das man da was reinsteckt und abspielt, keiner der Leute ist `amused` darüber wenn es Spiele ausschließlich nur als Download gibt, da sie keine Zeit haben sich damit auseinanderzusetzen. Keiner der Leute registrieren sich bewusst bei U-Play Orion Steam oder Games for Windows, sie tun es nur weil sie müssen, akzeptieren aber Nintendo Network, Xbox Live oder Sony Network, weil dies zur Konsole dazu gehört. Bei den Mobiles sieht es folgendermaßen aus, von 50 MA haben 48 Leute ein Smartphone, keiner der MA geht in den Laden und kauft sich ein Mobile ohne Sim-Karte. Alle MAs haben sich ihr vorhandenes Mobilephone nur deshalb ausgewählt, weil der Provider dies im Folgevertrag angeboten hat, auch die iPhones. Es gibt 5 iPhones, 10 Galaxys, kein Nokia, 2 Sony Ericson, nochmal 10 andere ältere Samsung Mobiles, den Rest teilen sich LG und Ko. Die Features des Betriebssystems scheinen nur denjenigen zu interessieren, der sich auch mit IT auseinanderzusetzen vermag, also diesbezüglich Web Magazine liest. Die anderen erwähnen überhaupt nicht das Betriebssystem. Erst auf gezieltem Nachfragen, kommt was wie, „ja ich bin mit Android ganz zufrieden, hab mich damit jetzt langsam ein gefuchst“ oder „das ist ganz okay“, „Windows Phone ich weiß nicht, kenn ich nicht“ (Hier müsste man mit massiver Werbung nachhelfen). Wirklich keiner hat nen iPad aber 7 haben nen iPod. Jeder hat nach wie vor eine HiFi Anlage. Alle kaufen sich nach wie vor CDs aber nur jene Künstler, wo man ein Fan von ist. Musik für zwischendurch wird heruntergeladen, beim Lieblingskünstler, muss es immer noch die alte CD sein. PCs sind nur deshalb Zuhause weil in den letzten 10 Jahren eine Kiste gekauft wurde, fast alle wollen ihren PC gegen ein Netbook, Notebook, Laptop, Ultrabook oder was dünnes Schmales ersetzen. Keiner der 50 MAs machen was bestimmtes am PC, sie nutzen ihn zum Internet surfen, Musik hören und kleinere Sachen wie Fotos brennen, Urlaubsvideos bearbeiten, nen Brief (oder email) schreiben aber das wichtigste ist für alle das Internet. Bei der Zielgruppe 25 bis 50 Jahren hat keiner ein iMac, iBook und Ko, keiner hat Linux außer ich, Windows haben demnach fast alle, ob Ultrabook, Netbook, Laptop. Bei den jüngeren Azubis (Zielgruppe 18 bis 25 Jahre) hat jeder zweite ein Apple Gerät (* Vor 5 Jahren war das Verhältnis noch 1 zu 10), bei den älteren keiner. Ein Tablett finden alle sehr interessant, jedoch fehlt jedem noch das gewisse Extra, um es sich tatsächlich kaufen zu wollen. Weil die Preise mit einem „Den PC gegen Notebook austauschen“, identisch sind und man sich erst für die Basisstation entscheiden will, als für das mobile Feature. Mit dem Surface wird das erste Pad im Betrieb eingeführt. Die Firma versorgt 500 PCs (Igel, PC, Laptop) mit Windows Office 2010 und in den letzten 2 Jahren wurde von Windows XP auf Windows 7 umgestellt. Die Sony Marktanteile liegen demnach in meinem sozialem Umfeld (70% meiner Zeit geht für die Arbeit drauf) bei Videospielkonsolen, HiFi Geräte, TVs und etwas für Mobilephones. Außer bei den Videospielkonsolen wählt keiner die Marke Sony bewusst. Kameras, TVs und Ko werden nur gewählt, da sie bei Saturn, ProMarkt, Media Markt, Amazon etc. im Angebot sind.
 
historische Besonderheiten, schwieriger Markt,..., Singstar... "Deutschland sucht irgendwen"... Dieter Bohlen... tolle Verbesserung...
 
Mit dem "neuen" Playstation+ hat Sony aber auch mal was richtig gutes am Start! Ich werde die nächsten freien Tage erstmal vor meiner PS3 hängen und die ganzen Spiele testen! ^^
 
Kein Wunder den die anderen Länder in Europa sind ja alle Pleite.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles