Xperia S: Sony auf dem Weg zum Nexus-Phone

Sony ist möglicherweise auf dem Weg zu einer engen Zusammenarbeit mit Google bzw. baut die bereits guten Beziehungen weiter aus: Das Sony Xperia S wird als erstes Smartphone ohne Google-Beteiligung zum Hardware-Ziel des Android Open Source Projects (AOSP). mehr... Smartphone, Android, Sony, Xperia, Sony Xperia Sola Bildquelle: Sony Smartphone, Android, Sony, Xperia, Sony Xperia Sola Smartphone, Android, Sony, Xperia, Sony Xperia Sola Sony

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich versteh nicht ganz was das ganze mit Google zu tun hat?! Bzw. woraus schlussfolgert man, dass die "enge Zusammenarbeit" weiter ausgebaut wird? Ist das AOSP von Google? Und überhaupt: War Sony nicht mal in den Schlagzeilen, weil die gegen Blogbetreiber wie "freeXperia" juristisch vorgegangen sind?
 
@tann: http://www.chip.de/news/Sony-Ericsson-Handyhersteller-verklagt-seine-Fans_52436789.html
 
@tann: Ja, das AOSP ist von Google, es ist jenes Projekt, das für die Entwicklung von Android verantwortlich ist. Und die Klage-Sache hat damit gar nix zu tun...
 
@witek: Okay, danke :)
 
In Zeiten, wo Sony schlechte Update Politik und Co. vorgeworfen wird, kommt so ein Prestige-Auftrag, die nächsten Nexus Geräte zu bauen, gerade rechtzeitig. Bis jetzt fand ich die bisherigen Nexus Geräte einfach nicht schön. Vielleicht kann da Sony etwas ändern!
 
@algo: Sagen wir so: Welchem Dritthersteller wird nicht eine schlechte Update-Politik vorgeworfen? ;) Wäre aber fein, wenn man sich künftig ein Nexus-Gerät aussuchen könnte. Seitdem ich die Jelly-Bean-Herrlichkeit des Nexus 7 kenne, werde ich mir persönlich sicher kein verschlimmbessertes Dritthersteller-Gerät mehr zulegen. Schön ist das Galaxy Nexus tatsächlich nicht, Sony wäre da eine interessante Alternative...
 
@witek: Eine Auswahl von Nexus Geräten wäre wirklich erstrebenswert. Naja über den Geschmack und des Aussehen der Nexus Geräte kann man sicherlich streiten, mir gefiel bisher das NexusOne und das GalaxyNexus, welche ich auch besitze/besessen habe. Die Nexus Reihe zeichnet(e) sich bisher eben immer durch ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis (auch wenn nie absolute High-End-Hardware darin steckt) und durch einen guten Software-Support durch Google aus. Mit einer breiteren Produktpalette ließ sich somit auch das "Problem" mit dem Aussehen beheben.
 
@algo: Seit der Lösung von Ericsson habe ich eher Lob für Sony gehört im Bereich der Updatepolitik. Die Kunden sind aber ohnehin sehr schnell am Quängeln. Samsung: Weil die Hardware zu schwach ist gibt es immerhin ein Feature-Update. HTC: sehr viele Geräte werden OTA geupdatet, mit den Topmodellen waren sich sogar die ersten Dritthersteller, ein altes Gerät (Froyo-Zeit) muss neu partioniert werden und wird d.h. vermutlich nur über die Webseite das Update bekommen (ähnlich wie das Desire). Plötzlich wird HTC nur noch als schlecht bezeichnet. Ein anderer Hersteller streicht sehr viele Features aus dem Update für ältere Geräte und zählt fast nur die Versionsnummer hoch, dieser wird dann als Update vorbild gezählt. Anscheinend geht es den Kunden wohl nur darum wer die größte Nummer hat und nicht was die Updates wirklich bieten.
 
@floerido: Naja das Problem ist hier doch die unsicherheit allgemein ob, wann und wie ein Update kommt. Man kann sich beim Kauf einfach nicht sicher sein bei Drittherstellergeräten ob man nach einem halben Jahr noch neuerungen bekommt. Und wenn liegen doch einige Monate zwischen Erschwinung und release. Man sieht es ja aktuell, dass z.B. Geräte so ganz langsam mit ICS versorgt werden. Nur blöd das schon längst Jellybean draußen ist. Und diese Situation ist bei teilweise 500-600 Euro teuren Smartphones einfach nicht tollerierbar. Durch diese ganzen Drittanbieter UI's und Frameworks, wird sich die Situation denke ich auch nicht besseren. Man braucht immer Entwicklungszeit um das zeug anzupassen. Das kostet Geld und Zeit. Und letztendlich wird dann gern doch das ein oder andere Update ausgelassen. Ich höre schon seit über nem Jahr wie sehr sich anbieter x-y bessern will. Aber bisher sieht man davon leider nichts. Bis das nicht besser wird verzichte ich auf ein schickes Design und bleibe bei den Nexus Geräten. Ein schönes Gerät bringt mir nichts wenn es verbuggd ist oder softwaremäßig veraltet.
 
@Ripdeluxe: Wieso muss es immer die aktuellste Version sein? Macht die "alte" Version das Gerät schlechter? Was nützt es wenn zB. sehr schnell ein Update kommt, aber dieses dann verbugt ist? Die HTC Updates kamen 3 Monate nach der Veröffentlichung von ICS, inklusive Testen fand ich das für einen Hersteller der keine eigenen Komponenten Herstellt sehr gut, selbst 6 Monate würde ich als schnell bezeichnen, wenn man den Entwicklungslebenszyklus für solche Systeme berücksichtigt. Die Nexus-Geräte sind eigentlich "nur" Entwicklungsgeräte (d.h. auch ADP = Android Dev Phone), damit App-Entwickler sich recht früh aufs neue Verhalten des Systems einstellen können.
 
@floerido: Mal andere frage, würdest du jetzt ein Smartphone kaufen welches noch mit 2.3 läuft, wenn du weißt, dass es bereits 4.1 gibt, die auf deinem Wunschgerät viel besser läuft der Hersteller sich aber nicht äußert? Die neueren Versionen haben auch viele Vorteile, z.B. schneller, effizienter, Akku schonender und einige neue Features. (Evtl auch bessere Multicore Unterstützung, das weiß ich aber nicht!)
 
@floerido: Die alte version ist vll nicht zwangsweise schlecht. Aber man verzichtet durchaus auf Funktionen. Ich mein der Vorteil an Android ist ja gerade, das die Entwicklung so schnell voran schreitet und Google gerne mit vielen Features experimentiert. Damals bei meinem Motorola Milestone war es fehlender Flash support, kein Apps2SD und keine Tethering Funktion. Nach über einem Jahr kam 2.2 und das war verbugged bis zum geht nicht mehr. Bei 4.0 gabs endlich eine runde Oberfläche die sich einigermaßen konsequent durch das ganze System zieht, dazu viele neue features für NFC, optimiertes Framework, stabileres WLAN, Hardwarebeschleunigung für Browser und Oberfläche. Mit 4.1 Project Butter, Google Now, mehr Anpassungen für Systemapps, offline Spracheingabe usw.. Wenn man also den direkten Vergleich zieht, ja eine alte Version ist zwangsweise immer schlechter, wenn die neue mehr Funktionen bietet. Teilweise werden ja auch neue APIs implementiert. Und auf einmal kannst du bestimmte Apps nicht mehr nutzen obwohl die Hardware locker mitspielen würde. Bei billigsmartphones würde ich das ja noch verkraften, aber selbst Modelle zwischen 400-600 haben schon teilweise keine Updates mehr bekommen.
 
@floerido: Es ist mehr die Ungewissheit. Und die Hersteller selber verstärken dies auch noch, indem diese entweder lange kein Statement abgeben, oder dass ein zuvor versprochenes Update nun doch nicht kommt. Aufeinmal dann doch wieder, oder sich verspätet und und und. Da gabs schon sämtliche Variationen.
 
@algo: Also das erste Nexus von HTC ist meines Erachtens ein schickes Teil. Mit den Plastikbombern von Samsung kann ich mich auch nicht anfreunden. Sony stellt zwar technisch gute Geräte her, allerdings sagt mir deren Stil nicht wirklich zu, weil dieser mit seiner Kantigkeit sehr exotisch wirkt. Schlechte sehen die Produkte zwar nicht aus, aber man muss schon auf dieses spezielle Etwas stehen.
 
@algo: gerade sony hat doch eine vlt nicht perfekte, aber doch deutlich bessere Updateversorgung als viele andere Hersteller!
 
gibt es einen unterschied zwischen lt26i und lt26 ?
 
@dzdz: Bestimmt der Prozessor oder sonst was, wie bei anderen Herstellern auch.
 
@dzdz:

i -> Europa, Mittlerer Osten, Afrika
a -> Amerika
c -> Chinesisches Festland
 
@Jimie: stimmt mittlerweile auch ergoogelt ... i ist allerdings auch das aktuelle model in amerika was china angeht sagt meine quelle da nichts drüber aus
 
Auch wenn mein nächstes Handy kein Android sein wird, halte ich ohnehin Sony für eine bessere wahl als Samsung.
 
http://tinyurl.com/bvnkuwm
 
Das Design des Xperia finde ich persönlich sehr ansehnlich. Würde mich freuen, wenn Sony ein ähnlich schickes Gerät im Auftrag Googles als Nexus auf den Markt brächte. Ich denke, dann würde Android bei mir wieder große Chancen haben. :)
 
Auch wenn das jetzt schon fast OT ist: Ich persönlich finde es schade, dass jetzt die Nexus-Reihe aufgebrochen wird. Bisher hatte es etwas exklusives(ich kann ich die iPhones-Fans sogar etwas verstehen), wenn dann aber so ab November, wie von Google angekündigt, von verschiedenen Herstellern Nexus-Geräte erscheinen verlieren die Nexen ihre Exklusivität, zumindest in meinen Augen.
Wollte das jetzt einfach nur mal so gesagt haben, auch wenn gleich - hagelt ;)
 
@XP SP4: Inwiefern verlieren sie ihre Exklusivität? Diese Geräte werden weiterhin einzigartig sein. AOSP Feeling und guter Google Support.
 
Ein Handy mit Qwertz hätte ja mal wieder was...
 
@Thaodan: Xperia Pro, gibt CM10 auch schon für :)
 
@GokuSS4: Ich dachte da eher an eines neues Gerät und dann etwas schlichter.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!