Newell legt nach: Leute werden Windows 8 hassen

Valve-Mitgründer Gabe Newell ist definitiv kein Freund von Windows 8: Der bekannte Entwickler und Steam-Chef bezeichnete das neue Betriebssystem von Microsoft vor kurzem als "Katastrophe", nun meinte er, dass dessen Nutzer es wohl "hassen" werden. mehr... Microsoft, Betriebssystem, Screenshot, Windows 8 RTM Bildquelle: Microsoft Microsoft, Betriebssystem, Screenshot, Windows 8 RTM Microsoft, Betriebssystem, Screenshot, Windows 8 RTM Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da hat einer einfach Existenzängste um sein Steam.... Irgendwie natürlich verständlich der Windows-Store ist eine sehr große bedrohung für Steam. Wenn er wenigstens seine Äußerungen detailliert begründen würde wäre es ja eventuell noch nachvollziehbar, so klingt es für mich aber nur nach versuchter Meinungsmache um Spieler bei Win7 und Steam zu halten
 
@paris: Ich wage stark zu bezweifeln das es Existenzängste sind. Dazu fehlt es Microsoft an Beständigkeit.
 
@paris: Die Bedrohung für Steam ist wirklich beachtlich. Zumal man dann plötzlich keine Zusatzsoftware wie Steam braucht. Auch wenn Steam mittlerweile sicher eine gute Software ist. Aber die beste Software ist immer noch die, die man gar nicht erst braucht! Ich denke auch, dass das eben das größte Problem von Nevell ist. So eine richtige Spieleschmiede ist Valve leider auch nicht mehr.
 
@hhgs: "So eine richtige Spieleschmiede ist Valve leider auch nicht mehr." - Wen wunderts... L4D war ganz gut, L4D 2 unnötig... Und wo bleibt Half-Life 3? - Nicht ständig neuen Krämpel machen, man sollte sich darauf konzentrieren altes fortzuführen... Half-Life hat eine riesige Fanbase.
 
@hhgs: Wobei Steam wieder den Vorteil der Plattformunabhängigkeit ausspielen kann (sofern die entsprechenden Programme/Spiele das unterstützen). Ansonsten teile ich seine Befürchtungen. Nach dem Testen von Windows 8 per VirtualBox bin ich seiner pessimistischen Ansicht, weil sich dieses Betriebssystem nicht mehr vernünftig bedienen lässt. Die Neuerungen sind ganz nett, allerdings nur inkonsequent umgesetzt. Und genau das ist der Knackpunkt. Das ganze Windows 8 sieht geflickschustert aus und bedient sich ebenso. Da bietet jedes Linux mehr Einheitlichkeit. Ich werde mich Windows 8 soweit es geht verweigern, weil es nicht meinen Nutzungsbedürfnissen entspricht. Und da Microsoft der Überzeugung ist, daß der Nutzer sich die Oberfläche nicht den eigenen Bedürfnissen anpassen darf, werde ich mich deren Diktat nicht unterwerfen (da kann ich mir auch gleich nen Mac kaufen), schließlich ist es für mich nicht komfortabel benutzbar. Insgesamt macht Microsoft mit seinem Metro-Konzept einen Schritt in die richtige Richtung, aber am Ziel und damit wirklich konkurrenzfähig sind sie noch lange nicht, denn es sind noch zuviele Altlasten im Spiel und einige Entscheidungen tragen einen sehr fragwürdigen Charakter.
 
@paris: Sehe ich ganz genauso. Das ist ein peinliches Verhalten, was er an den Tag legt. Mit konstruktiver Kritik hat das nämlich nichts mehr zu tun.
 
@paris: Steam will doch bald auch Anwendungssoftware anbieten. Das erklärt doch schon alles. Er hat einfach nur Angst.
 
Ich bin mir sicher, Valve und viele andere Entwickler werden in Zukunft Ubuntu als Hauptplattform nutzen.
 
@ctl: Daran habe ich doch meine starken Zweifel, auch wenn ich es begrüße das Linux etwas mehr in den Fokus kommt.
 
@ctl: Ein Games Optimiertes Linux Valve OS wäre nett :D
 
@paris: Wie sollte der Windows Store Steam ersetzen? Steam bietet etliche Features, auf die Spieler kaum verzichten wollen, und die MS sicher nicht bei sich einbauen wird...
 
@paris: "Wenn er wenigstens seine Äußerungen detailliert begründen würde......" braucht er nicht da sich die Situation von selbst erklärt. Setze einfach normal Anwender vor einen Windows 8 PC und schon hast du die Antwort. Man darf nicht immer von sich selbst ausgehen.
 
Metro? Auf nen Desktop? Die Screenshots schrecken mich schon ab! Solange keine Desktop Edition ohne diese Metro oberfläche rauskommt, kann mir Win8 gestohlen bleiben!
 
@paris: steam ist der letzte scheiß, der soll ma ruhig sein der vogel.. wenn gamer was hassen, dann isset wohl eher steam
 
@paris: Er erläutert es doch hinten rum ... "Dinge, die bisher unglaublich einfach waren" (Steam installieren und Spiele zocken) "sind nun kompliziert und hart" (Spiele über den Appstore laden und zocken) ^^
 
@paris: Sorry, aber man muss auch nicht begründen, dass jemand, der Salzsäure trinkt, darin stirbt. Jeder sieht auf den ersten Blick, dass diese zwei unterschiedlichen Bedienkonzepte in einem einzigen OS einfach Schwachsinn sind. Da muss man nichts mehr detaillieren. Zumal Newell ja keiner ist, dem irgendwie Dummheit nachgesagt wird. Windows 8 ist eine Katastrophe. Punkt.
 
@paris: lösung: Steam im Windows-Appstore anbieten und diesen voll in die "modern UI" (ehem. Metro UI) in all seinen Funktionalitäten einbinden.
 
@Stefan_der_held: Lösung des eigentlichen Problems: Den Win 8 Usern die Möglichkeit überlassen selber zu entscheiden ob sie Metro oder den alten Desktop nutzen wollen (und damit meine ich eine Funktion die nicht immer erst ins Metro bootet sondern direkt auf den Desktop wenn man dies wünscht). Valve braucht sich um ihre Existenz sicher keine Sorgen zu machen...dafür läuft Steam mittlerweile zu gut und umfangreich (Wobei ich Steam nicht nutze bzw ablehne).
 
Wie? "werden" es hassen. Ich hasse es jetzt schon. Und damit beziehe ich mich nur auf die neue Oberfläche im Zusammenhang mit einem Desktop/Laptop ohne Touchscreen.
 
@thomas.g: Keine Ahnung warum du Minusse bekommst. Recht hast du jedenfalls.
 
@thomas.g: nur weil es anders ist, ist es nicht schlecht oder gut :) gib dem ganzen ein wenig eingewöhnungszeit^^ also ich fand mich recht gut mit win8 preview zurecht...nach einer kurzen einarbeitungszeit
 
@jackiie: Das ist aber der Punkt, etwas, für was ich eingewöhnungszeit brauche kann nicht gut sein. Eingewöhnungszeit bedeutet bei Oberflächen eigentlich, das die Entwicklung ein Fehlschlag ist. Denn sowas muss auf Anhieb gut sein. Da rede ich auch nicht von ein paar Ecken und Kanten wo man sagen könnte "aber hier hätte man..." sondern vom großen und Ganzen.
 
@eilteult: Das kann man doch nicht pauschal sagen. Jemand, der jetzt von Windows auf Ubuntu wechseln würde, benötigt auch Eingewöhnungszeit. Das heißt doch nicht, dass Ubuntu deswegen schlecht wäre.
 
@Max...: Benötigt man nicht, da nahezu alle Desktopumgebungen es ermöglichen, einen Windows-ähnlichen Workflow zu erzeugen.
 
@eilteult: Ich kann nur für mich sprechen, aber ich habe auch einige Zeit mit Ubuntu gearbeitet und ich benötigte durchaus Eingewöhnungszeit (damals noch mit GNOME 2). Allein schon für das Terminal. Aber Eingewöhnungszeit muss nichts schlechtes bedeuten. Mir hat es damals Spaß gemacht, mich in Ubuntu einzuarbeiten, weil es etwas neues war.
 
@Max...: Warum solltest du in Ubuntu das Terminal einsetzen. Das hört sich für mich so an als würde ein Nutzer über Windows sagen, dass er es kompliziert findet, weil er die Powershell bedienen will.
 
@Max...: Naja, KDE funktioniert sehr Windows-ähnlich, ich musste mich eigentlich an nichts umgewöhnen, weil da alles ähnlich logisch (von mir aus auch unlogisch) aufgebaut ist. Zumal das Grundprinzip gleich ist: Taskleiste, launcher, Desktop + icons und Anwendungen die ich wahlweise im Fenster- oder Vollbildmodus starte. Das ist sowohl bei XFCE als auch bei Gnome* der Fall. Trotz das Gnome seit v3 einen anderen Weg geht, hat man wenigstens die Option es klassisch zu benutzen.
 
@eilteult: Für Lernresistente gibt es doch auch Zorin OS http://zorin-os.com/ ... einfach die Windows GUI weiter nutzen, wenn man nicht umlernen kann.
 
@eilteult: Wie gesagt, ich hatte mit Gnome 2 angefangen, weil ich es erfrischend anders als Windows fand. Mittlerweile ist das deutlich besser geworden. Die Konsole braucht man kaum noch, mit Unity und KDE findet man sich eigentlich sehr schnell zurecht. Für mich ergab sich einfach, dass ich keinen Dual Boot auf meinem PC wollte und ich Windows für viele Dinge benötigte. Generell war ich auch nie mit Windows unzufrieden und habe Ubuntu eher als Hobby betrachtet. Mittlerweile nutzte ich nur noch ausschließlich Windows.
 
@FuWin: Mein erstes Ubuntu war Version 9.04 . Damals brauchte man die Konsole noch öfter. Die Powershell in Windows habe ich noch nie benötigt.
 
@Max...: Bei mir ist die Entwicklung derzeit umgekehrt. Ich benutze derzeit immer noch überwiegend Windows, mein Interesse ist aber es weniger werden zu lassen. Schlichtweg weil ich mich den Launen von Microsoft nicht mehr aussetzen möchte. Mir ist aber auch klar, das der Weg lang ist.
 
@Max...: ne, hab sie in 9.04 nie gebraucht. Für was denn auch? Außerdem wer lebt denn noch in 2009 wir haben 2012 und dann bitte mit Ubuntu 12.04 vergleichen. In Windows XP haben mich auch viele Sachen gestört, aber das ist die Vergangenheit.
 
@Max...: jemand, der von Windows auf ubuntu wechselt, ist sich aber bewusst, dass er einen kompletten Wechsel vollzieht. Aber wenn jemand lediglich von Win (alte Version) auf ein 8 wechselt, erwartet er eine kontinuietät im Workflow und keine "alles neu- egal wie" Sache.
 
@FuWin: "Für Lernresistente gibt es doch auch Zorin OS http://zorin-os.com/ ... einfach die Windows GUI weiter nutzen, wenn man nicht umlernen kann." ... Bevor ich diese Oberfläche nutze schmeiß ich den Computer lieber auf den Müll und werde Rosenzüchter.
 
@Max...: Natürlich braucht man Eingewöhnungszeit wenn man von Windows auf Ubuntu wechselt. Der Punkt ist doch, dass genau diese Weigerung der Anwender, sich auf geringfügig andere Abläufe einzulassen ein wichtiger Grund ist, warum schon so einige Migrationsprojekte von Windows zu Linux gescheitert sind. Wenn MS jetzt so einen harten Schnitt macht fällt dieser "Vorteil" von Windows weg und es gibt kaum noch Gründe, nicht auf Linux zu wechseln... zumal das Softwareangebot sowieso schon sehr umfassend ist und jetzt auch noch die kommerziellen Spiele kommen.
 
@nicknicknick: Versteh mich nicht falsch, ich bin kein Linux-Gegner. Ich bin zwar durchaus MS-Sympatisant, aber ich befürworte einen gesunden Wettbewerb. Allerdings glaube ich nicht, dass es so kommen wird, auch nicht, wenn MS diese "harten" Schnitte durchführt. Windows ist auf beinahe jedem PC vorinstalliert, das wird sich auch mit Windows 8 nicht ändern. Insofern wird Linux nur für die Leute interessant, die sich zumindest etwas "interessieren" und überhaupt über Alternativen nachdenken und das sind im Vergleich zur großen Masse wirklich wenige.
 
@eilteult: das kann gut sein...aber das automobil hat bestimmt auch mal eingewöhnungszeit benötigt...und an der "erfindung" war wohl nix schlechtes...es war einfach nur anders :) so war meine aussage gemeint^^
 
@jackiie: Ich weiß nicht ob dieses Beispiel mit dem Auto wirklich passens ist. Das Auto hat sich im Grundprinzip nie geändert. Das wird auch seinen Grund haben, warum das so ist.
 
@eilteult: dennoch muss man sich beim auto beispiel immer von marke u modell umgewöhnen, denn schaltung bedienknöpfe etc sind nunmal nicht bei jeder marke u modell gleich. selbst früher bei windows waren des öfteren umgewöhnungsphasen an der tagesordnung, z.b 3.11 -> win 95, 98/ME -> NT -> Vista/win 7.
 
@eilteult: "[...] etwas, für was ich eingewöhnungszeit brauche kann nicht gut sein [...]" - grandiose Aussage! Damit wärst du also automatisch gegen jede Innovation
 
@tann: Ich habe überhaupt nichts gegen Innovation, bei denen man auf den ersten Blick sagt "Klasse!". Windows 8 ist keine dieser Innovationen.
 
@eilteult: ... für was ich eingewöhnungszeit brauche kann nicht gut sein.... das ist eine absolut blöde Aussage. An alle Innovationen mussten sich Menschen gewöhnen. Glaubst du jeder Mensch konnte von Beginn an Autofahren? Flugzeuge fliegen? Einen PC bedienen? Eine Maus nutzen etc. an ALLE Innovationen muss man sich gewöhnen!
 
@paris: Dein Beispiel finde ich genau so blöd. Das Autofahren ist etwas, was ich lernen muss, wie alles andere auch. Wenn Autos aber auch einmal viereckige Lenkräder bekommen (müssen), muss ich mich daran umgewöhnen und berechtigter Weise nach dem Sinn fragen. Wenn etwas, was mir mit dem ersten und auch zweiten Eindruck nicht gefällt, nachdem ich es probiert habe, ist ein dran gewöhnen nur schlichtweg sich an etwas schlechteres gewöhnen. Das wird Windows 8 bei den meisten sein. Man gewöhnt sich dran, das macht es aber nicht gut.
 
@eilteult: So ein Schwachsinn! Die Usability einer UI misst sich nicht daran, dass es keine Einarbeitung benötigt. Das würde jede (und zwar JEDE) Änderung verhindern! Jede Änderung benötigt eine Eingewöhnungszeit!!!! Die Frage ist: Wie lang dauert die Einarbeitungszeit, und wie effektiv bin ich danach. Und JEDER der meint dass Windows 8 mit Tastatur und Maus nicht besser zu bedienen ist als Windows 7 hat in meinen Augen entweder nicht damit gearbeitet, oder schlicht und einfach 10 Sekunden hingeschaut und die Finger davon gelassen. Maus ins linke untere Eck (GENAU wie bei Windows 7), Maus drücken (GENAU wie bei Windows 7), Teil des Programmnamens mit der Tastatur eintippsen (GENAU wie bei Windows 7), Enter drücken, Programm ist da. Ich wette JEDEN Betrag, dass ich jedes Programm am Desktop schneller öffne als mit Windows 7. Aber Hauptsache die ganzen Trolle oder verweigerer jammern, dass das ach so schrecklich sein soll....
 
@Tintifax: Programmname eingeben? Dafür braucht man aber keine GUI sondern kann das auch auf der commandline machen. Ein ordentliches Startmenü war schon immer schneller als eine Suchfunktion.
 
@Johnny Cache: Jetzt wird's absurd... Was glaubst Du warum auch heute noch unzählige Entwickler und Administratoren auf der Command Line arbeiten, mit Shortcuts anstatt sich mit der Maus durch Menüs zu hanteln?
 
@Tintifax: lol. Einfach nur lautes lachen. Es muß schön sein, wenn die Welt so klein ist.
 
@Yepyep: Du willst mir ERNSTHAFT erklären, dass es auf dieser Welt auch nur einen einzigen Menschen gibt, der bei sagen wir auch nur 100 Programmen die auf einem Rechner ausführbar sind, schneller ist wenn er sich z.B. in einer Verzeichnisstruktur zum Programm hantelt, als wenn mit "Windows Taste, Eingabe von z.B. outl, Enter Taste"???? Nein, passt schon. Bleibts bei Windows 8, suchts mit der Maus in einem Verzeichnisbaum das Programm, mit der Tastatur darf man nicht arbeiten weils zu langsam ist... :D Mann, sind da einige hier verbohrt...
 
@Tintifax: ich bin in einem Alter wo ich zwar weiss welches Programm ich brauche, aber stellenweise nicht den genauen Namen kenne. Wer bis jetzt so gearbeitet hat, bitte - ich werde mich aber nun nicht hinsetzen und sämtliche Programme auswendig lernen. Es ist ja toll wenn sich einige schon immer so durch den Pc bewegen, ich zähle mich zu den Normalsterblichen die seit Ewigkeiten mit der Maus durch das Startmenü scrollen und fertig. Klar werde ich mich wieder an eine Bedienung wie bei Win3 gewöhnen können, aber will ich das? Ihr könnt Metro nutzen wie ihr wollt, ich hätte eben gern einen Schalter das Win8 genauso sich verhält wie Win7. Wo ist da das Problem? Die Änderungen unter der Haube finde ich schick und würde das eine und andere gern nutzen, ich brauche aber weder Cloud noch den Appstore und eben auch nicht Metro mit dem ganzem Kram mit 2 Fenster und Vollbild. Meine Rechner haben keinerlei Performanceprobleme, Aero könnte noch ein paar Ressourcen mehr bekommen, Stromrechnung ist mir auch egal. Kein Wunder das sich einige einen Mac holen, ich habe da aber auch keinen Bock mir erst tagelang Software zu suchen, ja Photoshop gibt es auch für Mac und man kann es wohl problemlos tauschen... ist mir wurscht, bleib ich eben erstmal bei Win7.
Also nochmal für Dich kurz und knapp, was ist so schwer daran den Kunden selbst entscheiden zu lassen ob Desktop only oder nicht?
 
@Yepyep: Weißt Du was das Problem ist? Nicht, dass ein Computer unterschiedlich genutzt wird. Überhaupt nicht. Du nutzt den Rechner anders als ich. Das Problem ist, dass es hier Leute gibt ohne blassen Schimmer, die Stimmung gegen etwas machen, und dann einfach Leute es glauben. Windows 8 bedient sich - bis auf die Tatsache, dass das Startmenü etwas anders aussieht, und mehr Programme am Bildschirm Platz haben als in einem läppischen Menü, das gerade mal 10-15 Prozent vom Bildschirm verwendet, ganz genauso!!!! Maus nach links unten, Maustaste drücken, dann Programm entweder in einer Liste suchen oder Tippen. Ganz gleich wie Windows 7. Zum Unterschied dass, wenn man es will, die Programme wirklich nach Wichtigkeit sortieren kann, und man auch so WESENTLICH schneller zum gewünschten Programm kommt. Es gibt hier leider Gottes genügend Trolle, die vermutlich nichtmal Windows 7 verwendet haben, die aus welchen Gründen auch immer (Hass auf alles von MS...? Extreme Fadesse???) Falschinformationen in die Welt setzen, was dann andere glauben.

Und "nochmal für dich": Ich arbeite seit Monaten (weil ich auch dafür entwickel) mit Windows 8. Ja, es wird ein Metro Programm, allerdings entwickelt wird im Desktop. Ich garantiere Dir: Ich verlasse den Desktop (ohne das Testen der App, klar) so gut wie nie, wenn ich ein Progamm starten will das nicht auf der Taskbar gepinnt ist (wie bei Windows 7 - und auch ich weiß nicht immer wie das Programm heisst) komm ich WESENTLICH (und ich mein das wirklich) schneller beim Programm, das einzige was sich geändert hat ist, dass ich über das Startmenü kontrolle hab, die hatte ich nie. Ja, es wird Leute geben die werden Windows 8 nie nutzen. Ist auch ok, es gibt auch Leute die heute noch XP verwenden und gegen Windows 7 etwas haben. Aber lass Dir bitte nicht einreden dass Windows 8 auch nur irgendwie langsamer (sowohl in Bedienung als auch in Hardwarnutzung) sein soll. Das ist nämlich wirklich falsch.
 
@Tintifax: Das mag sogar sein, nur liest man bei eurer Fraktion generell die Sache mit dem Eintippen der Anfangsbuchstaben eines Programms und dies ist eben nicht meine Arbeitsweise. Ich werde bestimmt irgendwo mal Win8 testen können, nur ist auch in meinem Umfeld die Reaktion ähnlich wie meine. Manche Veränderungen sind interessant, Metro schreckt ab. Nein, keiner testet Win8 ausgiebig, aber das ist auch nicht unser Ding. Wie schon gesagt, ich kenne keinen der Win8 verteufelt aber in jeder Unterhaltung über Win8 wird vorallem Metro als Umstieghürde genannt. Selbst Apple zählt bei alten Windowsnutzern als Alternative, wobei sich andere, die schon länger dahin gewechselt sind, über die späte Anerkennung freuen... Nein, Linux ist keine Alternative. Möglich das hier das falsche Forum dafür ist, aber Win8 polarisiert sehr stark, da kann ich über Win vs. apple nur lachen. Bedeutet, in jedem anderen Forum ist es genauso, entweder man liest nur Gold oder eben Pech. Hier schreiben manche über längere Wege und einige Probleme wie Vollbild, 2 Fenster usw... Für mich klingt es pausibel. Der Sekretärin kann man es geben und die benötigten Programme als Kachel auf den Startbildschirm legen und den Rest am besten sperren... Vielleicht gibt es aber selbst da Probleme. Ja wir reden hier über Personen die sich nicht mit der Funktionsweise eines Rechners auskennen und auch nicht den Unterschied zwischen Soft-und Hardware kennen. Die aber nicht den ersten Pc bekommen sondern schon ein paar Jahre damit arbeiten.
 
@Yepyep: kann ich verstehen. Dennoch bleibt win8 einfacher, besonders wenn es ums auffinden von Programmen geht. Du kannst einfach die windowstaste klicken und dann aus dem Metro Screen raus zoomen. Dann bekommst du kleinere kacheln deiner Programme angezeigt die du sogar in selbst erstellten Kategorien einteilen kannst. Ich hab z.b. Die Kategorien Adobe, Entwicklung, spiele, Office. Du brauchst dich also nicht mehr durch Ordner oder Listen klicken und findest schneller als jemals zu vor deine Programme. Gib dem ganzen einfach eine Chance, ich persönlich will kein win7 mehr nutzen :). Hoffe ich konnte dir einwenig helfen.
 
@thomas.g: So ist das hier leider - kassiere auch ständig Minuse wie am Fließband obwohl ich nur meine Meinung über Win8 ausspreche und ich hasse es ebenfalls - zumindest die neue Oberfläche - der Unterbau sprich alles was für den User nicht ersichtlich ist unter der GUI mag ja wirklich gut und perfomant sein!
 
@thomas.g: Nein ich beziehe das mehr auf den STORE den MS an den man bringen will, und die daten die ich bekannt geben muss sonst geht es nicht, probiert es einfach mit der probeversion aus ohne eine regisrierte live id, jeder zweite button den man anklickt verlangt eine anmeldung.
Wir kommen nun zu apple vorgehen 2, nur das nun microdoof drauf steht.
Was meint ihr denn warum die vollversion nur 60 euro kostet.
Ich haenge ja auch keinen zettel ins auto wo alle meine daten wie zb kontonr,persnalausweis nr, alle mitglieder meiner familie, telefon nr , adressen etc, drauf stehen damit ich autofahren kann.
 
WTF? Für solche Aussagen muss man sich ja schon fast fremdschämen.
 
@Saiboter: Nicht unbedingt. Wenn er denn nur seine Meinung begründen würde, so disqualifiziert es sich nur selbst. Oder aber Winfuture lässt dieses wichtige Detail außen vor, wie schon bei der letzten Kritik, in der nicht Windows 8 katastrophal sei, sondern dessen Store...
 
"(...)dass Windows eine "Katastrophe für jeden im PC-Bereich" sei.(...)" programmieren die bei steam also auf nem mac/linux rechner oder war das nur auf windows 8 bezogen?
 
@jackiie: Es ist durchaus üblich, das auf nicht-windows systemen für Windows programmiert wird.
 
@eilteult: Hahahaha, ja, genau!!!! :D :D :D
 
@Tintifax: Du scheinst absolut keine Ahnung von Softwareentwicklung zu haben, mh?
 
@eilteult: :D Nein. nicht wirklich... Nur 15-20 Jahre als Beruf, davor noch ein paar Jährchen... :D Es ist üblich Windows Programme unter Windows, Linux Programme unter Linux und MacOSX Programme unter MacOSX zu entwickeln. Wenn wir Multiplattform-Entwicklungen mal aussen vor lassen (bei denen es grundsätzlich egal ist auf welcher die Hauptentwicklung stattfindet), wirst Du keinen vernünftigen Entwickler finden der freiwillig ein Windows Programm auf einer Nicht-Windows Plattform entwickelt. Ok, vielleicht gibt's einen vernünftigen Massochisten, aber die zähl ich auch nicht dazu... Und jeder der was anderes behauptet hat wohl keine Ahnung wie Software-Entwicklung in der Realität aussieht...
 
@jackiie: War nur auf Win 8 bezogen.
 
Nur weil Steam überflüssig werden könnte ;-)
 
@hhgs: ja weil Counterstrike, Half Life und Co jetzt auf einmal mit Windows RT programmiert werden würden, rofl :)
 
@FuWin: Was hat das denn damit zu tun? Den Windows Store wird es auch in der Pro-Version geben. Und da wird er mit Steam konkurrieren.
 
@Max...: mir wäre absolut neu, dass im MS Store auch nicht Windows RT Apps zugelassen werden würden. Auf der MS Seite steht nur "Metro"/"Modern UI" Apps.
 
@FuWin: Im Windows Store werden bereits jetzt auch Desktopanwendungen wie der Adobe Reader angeboten. Daher denke ich, dass man durchaus auch Spiele dort anbieten wird.
 
@Max...: Das ist aber der Metro Adobe Reader
 
@FuWin: Es gibt keinen Metro-Adobe Reader. Das ist die von Microsoft mitgelieferte Reader App, die ist nicht von Adobe. Außerdem steht unter dem Adobe Reader im Windows Store explizit "Desktop Anwendung" drunter.
 
@Max...: Aha, kann ich jetzt eine Desktop App in den Store stellen?
 
@FuWin: Ja, man kann auch alte Anwendungen im Windows Store anbieten, aber dann muss man selbst den Hoster spielen von dem das Programm gedownloadet wird.
Streng genommen bietet der Windows Store dann nur eine Verkaufsseite und einen Link...
Außerdem ist es gar nicht so unwahrscheinlich, dass Spiele jetzt bevorzugt als Metro App enwickelt werden
 
@telcrome: lol statt Store ein Linkverzeichnis, wie niedlich ... und sowas soll mit Steam konkurrieren?!
 
@FuWin: Was möchtest du mir sagen? An was ich denke: Spieleschmiede-X programmiert ihr Spiel, wie eh und je. Diese stellt ihr Spiel dann in den Microsoft Store statt in Steam. Warum? Für den Microsoft Store braucht man keine Zusatzsoftware wie Steam. Eine zeitlang werden natürlich beide bedient, Steam und der Microsoft Store, aber mit der Zeit, könnte Steam überflüssig werden. Besonders, wenn Windows 8 und 9 auf >50% isntalliert ist. Vielleicht sind sogar die Einnahmen für Entwickler besser, soll bei Steam ja teilweise nicht besonders viel abfallen.
 
@hhgs: Man braucht keine Zusatzsoftware?! Microsoft Store + Windows 7 = Windows 8. Nur weil die Zusatzsoftware nahtlos in Windows 8 eingebunden ist, heiß es nicht das sie nicht existiert.
 
@hhgs: Ja, genau, ist in W8 fester Bestandteil....was ein Lal
 
Manche Sachen sind schon komplizierter geworden das stimmt. Nach wie vor stört mich am meisten, dass da zwei unterschiedliche UI Konzepte, ja eigentlich Betriebssysteme in Windows 8 zusammen gemanscht wurden. Verwirrend und unschön, dass man für Aufgaben immer wieder von Windows 8 zwischen den UIs hin und her geschickt wird.
 
@FuWin: Im Endeffekt kann man bei Windows jede zweite Version überspringen. Win98se war gut, WinMe war Mist, WinXP war gut, Win Vista war Mist, Win7 war gut, Win8 wird wieder Mist. Die einzige Ausnahme die ich bei Windows kenne war Win2000 das zwischen ME und XP released wurde. http://img.chan4chan.com/img/2011-09-18/grrWN.jpg
 
@Traumklang: Kleine Korrektur: Windows 2000 wurde ca. ein halbes Jahr vor WinME veröffentlicht.
 
@noComment: Ja, das stimmt. Haste Recht. :-)
 
@FuWin: Genau das finde ich genauso grausam. Vor allem, wenn man mal so sachen wie den Media Player startet und mit dem Explorer vergleicht. Der WMP sieht wie gehabt aus. Vor allem mal auf die vor/zurück Pfeile achten. Und dann sieht man die navigationspfeile vom explorer im Metro style. Das passt hinten und vorne nicht zusammen. Ich mein, wenn man sich für eine Designänderung entscheidet, muss man das auch im ganzen system durchziehen. Weitermachen könnte ich bei den Tray symbolen. Klickt man auf das Netzwerksymbol kommt ne gigantische metro Leiste reingefahren, die einem 2 einstellungen anbietet. Klickt man aber auf Lautstärke, dann kommt das alte Windows 7 Menü.... Na ja, da könnt ich stundenlang weitermachen. Es ist absolut grausam. Entweder Metro oder Desktop. So wie jetzt ist es irgendwie nichts ganzes und nicht halbes. Es kann daher schon sein, dass viele Windows 8 hassen werden. Ich mein, wem wirds Gefallen? Dem 0815 User, der erstmal nen Herzifakt bekommt, wenn er nach dem Einschalten den Desktop nicht wie gewoht sieht oder der IT ler oder power user, der am liebsten die classic shell aktivieren würde? Welche zielgruppe bleibt da übrig? Mir fallen da ehrlich gesagt nur Leute ein, die am PC eh nix anderes machen, als ins Internet zu gehen.
 
@Laggy: Wieder jemand der keine Ahnung hat und die eigene Meinung zum UI äußert.
Findet ihr Flamer eigentlich kein Argument oder wollt ihr einfach nicht suchen.
 
@telcrome: also gegen Windows 8 Fans sind Apple Fans ja die reinsten Atheisten. Jeder der euer Windows 8 nicht mag hat scheinbar keine Ahnung, so so ...
 
@FuWin: Es tut mir ja leid um Deine Standpunkte im Bezug auf Windows 8. Auch ohne Dich jetzt persönlich angreifen zu wollen. Jedoch ist Dein Nick, selbst unter objektivster Betrachtungsweise, nicht gerade das, was ich unter implizierter Objektivität verstehe. In Bezug auf eine fundierte Diskussion hinsichtlich Deiner (manchmal sicherlich berechtigten) Kritikpunkte, kannst Du wohl mal gepflegt vergessen. Somit solltest Du, wenn Du nicht aus rein Masochistischen Gründen oder Troll-ähnlichen Beweggründen hier bist, bitte auch nur fundierte und belegte Aussagen vom Stapel lassen. Alles andere ist, wie bereits erwähnt, Deine Zeitverschwendung....und meine erst recht. Mfg
 
@Lostinhell78: "Lostinhell78" is auch ned viel besser als "FuWin". Man sollte ned von nem Nick auf die Kompetenz der Person dahinter schließen...
 
@Shadi: Wie Du aber sicherlich festgestellt hast, habe ich weniger seine Kompetenz als vielmehr seine Art der Argumentation, in Verbindung mit seinem Nick, in Frage gestellt. Weiterhin habe ich konstatiert, dass er sich nicht entsetzen muss, wenn er in einer Diskussion nicht für "Voll" genommen wird, da sein Nick eine gewisse Objektivität ermangeln lässt. Was genau Dein Problem mit meinem Nick ist, kann und ehrlich gesagt, will es mich auch nicht interessieren. Jedoch ist die Kompetenzkeule mitunter schlecht zu schwingen, wenn man offen gesagt, Textverständnisprobleme oder gar Kontexterkennungsdefizite hat. Mfg
 
@Lostinhell78: Unterschwellige Seitenhiebe bringen dich hier kein Stück weiter. Oder direkt gesagt: Du überschätzt deine Art dich zu artikulieren. Und ich hab kein Problem mit deinem Nick, genauso wenig wie mit dem Nick von FuWin. Ich finde es halt relativ unnötig anhand seines Nicks auf eine vorhandene (oder nicht vorhandene) Objektivität zu schließen. Ich könnte mich hier auch als "LinuxHater55" anmelden obwohl ich rein gar nichts gegen Linux habe - würdest du mich dann direkt aus jeder objektiven Debatte über Linux ausschließen, egal wie sachlich ich dazu argumentiere?
 
@Shadi: Schön den Ball zurückgespielt! Sachlichkeit (sofern diese überhaupt vorhanden oder zumindest erkennbar ist) schließe ich in einer Diskussion niemals aus. Mein Problem findet sich meines Erachtens nach weniger in einer gewissen Hybris meinerseits, als vielmehr in der Borniertheit einzelner Mitmenschen (manchmal durchaus auch meine eigene^^ Wer hier frei von Schuld ist...). Die Tatsache allerdings, dass einige (nennen wir sie "Wingrill", Pinguingrill"...gibt es nicht da noch so einen "Anti-Apple-Na.i" - Nick?) nahezu immer wieder Ihre Argumentation auf "das ist Müll, weil ich es so sage!" reduzieren, ist schlicht und ergreifend ermüdend. Mein Kommentar dazu sollte lediglich zum Ausdruck bringen, dass man durchaus in den Wald hineinrufen kann. Allerdings sollte man auch auf das Echo gefasst sein! Dir einen schönen Abend. Edit: von mir ein Plus für die Kommentare.
 
@telcrome: Eigene Meinung? Jetzt darf man nicht mal mehr in nem Kommentar seine eigene Meinung sagen? Sorry, aber was bildest du dir eigentlich ein? Und Argumente hab ich genug gebracht. Anders wärs, wenn mein Kommentar nur aus dem Satz "Windows 8 ist scheiße" bestehen würde. Dann kannst du dich von mir aus über fehlende Argumentation beschweren. Abgesehen davon finde ich den Ansatz bzw. die Idee hinter Metro gar nicht mal so schlecht, aber die Umsetzung lässt meiner Meinung nach einfach zu Wünschen übrig. Ein paar Beispiele findest du in meinem vorherigen Kommentar...
 
@Laggy: Viele sehen das genauso wie du und ich. Dass da jemand anderer Meinung ist, ist normal. Aber hier wird man desöfteren für abweichende Meinungen als blöd abgestempelt. Mach dir nichts draus.
 
Was der Typ sagt geht doch jedem am Arsch vorbei! Da nehme ich einen Affen ernster.
 
Jetzt einfach mal eine Frage: Warum werden hier Aussagen von einem Valve-Mitgründer publiziert, wieso eigentlich nicht meine? Vielleicht habe ich auch eine hohe und beachtenswerte Stelle in der IT Welt... eben, nur weil er etwas mitgegründet hatte, muss man keine grosse Klappe haben (meine Meinung).
 
@AlexKeller: hast du eine erfolgreiche Plattform wie Steam erstellt? Wenn ja bin ich auch dafür, dass deine Meinung eine News verdient. Wenn nicht musst du dich aber wie wir mit dem Kommentarbereich abgeben.
 
@AlexKeller: Ähm....ja....
 
@AlexKeller: Dann gehe zur Presse, Pressekonferenz oder wo du ein größeres Publikum hast und äußere dich. Siehst es ja, ob es in den Medien erscheint oder nicht.
 
@AlexKeller: Der Mann hat bei Microsoft gearbeitet, sogar an Windows selbst und führt den derzeit Erfolgreichsten Spielestore den es gibt in einem Unternehmen welches einer der Erfolgreichsten Spielereiehen entwickelt, Half-Life. Kannst du da mithalten?
 
Hahahahaha, er hat so Recht. Ich hasse es jetzt schon, dass ich es nie installieren werde. Der größte Schrott den MS jemals gemacht hat.
 
Windows 8 in ehren (ich selber freue mich drauf). Die Töne die hier in den Kommentaren angeschlagen werden sind kindisch. Gabe Newell hat schon seine Gründe und er ist ja auch nicht irgend ein Typ ohne Durchblick; hier geht es nicht um Metro. Ich bezweifle das der MS Store wirklich mit Steam konkurieren will und kann. Ich als Poweruser habe noch nicht meinen worklflow gefunden obwohl ich schon einiges an Zeit investiert habe. Leute die mehrere Aufgaben gleichzeitig erledigen müssen haben das Nachsehen. Für den casual User/Gamer wird Win8 hingegen ein Segen sein. Mit der Zeit wird sich das ganze ausbalancieren, War ja immer so.
 
@Oruam: es gibt auch origin und andere wie itunes... Warum sollte der Appstore das Problem sein? Nur weil Valve Steam hat? Darf man dann Origin und Steam nicht installieren? Mit seiner Aussage hat er schon recht, liegt er falsch und Win8 wird ein Hype, nimmt er umso mehr Geld ein.
 
Deswegen haben die also AERO fallen gelassen: zum Stromsparen bei tablets... lässt sich das nicht wieder anschalten bei normalen, nicht touchfähigen PCs mit midrange und highend Grafikkarten?
 
@zivilist: für Aero braucht man doch keine midrange und high-end Grakas, jedenfalls nicht aus heutiger Sicht (und eigentlich nicht aus irgendeiner Sicht seit es Aero gibt). Oder zählt eine DX9 GPU mit Pixel Shader 2.0 immer noch zu "midrange"? Das ist nicht mal aktuelles Low-End.
 
Vielleicht hat er recht, vielleicht auch nicht. Wir werden es sehen. Aber bei der neuen Steam Community Beta welche gestern zum testen rauskam soll er mal lieber still sein. Sorry aber gegen die möchtegern Facebook Community ist Metro wesentlich übersichtlicher. (die Beta ist Chaos pur...)
 
Also auf einem PC ohne Touchscreen drehe ich fast durch mit dieser Oberfläche. Ich mache meine Arbeit in doppelter Zeit als sonst. Aber vielleicht bin ich auch ein Profi der schnell arbeiten kann auf dem PC.
Beim Touch Notebook macht das ding ja sinn, aber bitte gebt mir eine andere Oberfläche wenn ich mit Maus und Tastatur arbeite. Biiiiiittee. Und ja, ihr dürft mir nun 100 minus Punkte für meine negative Einstellung zum Windows 8 geben.
 
@wwj: Ich geb dir kein Minus. Allerdings eine mögliche Begründung, warum du doppelt so lange brauchst als bisher: Einfach, weil du dich noch nicht an das Bedienkonzept gewöhnt hast. Ich hatte mir vor etlichen Jahren mal ein MacBook Air gekauft (war damals auf einem ausgeprägten Apple-Trip muss ich zugeben). Auf dem MacBook Air hab ich auch viel länger für meine normalen Arbeiten gebraucht, einfach weil die Umgebung eine andere war und ich mich erst zurecht finden musste. Ich denke, so wird es vielen auch bei Windows 8 gehen. Wer zum ersten mal davor sitzt und seit Win3.11 (so geht's mir zumindest) den normalen Desktop gewöhnt ist... ja ist doch klar dass die Person erst mal nicht so schnell damit wird arbeiten können. Einfach deswegen, weil die Oberfläche eben ganz anders ist als das, was wir jetzt Jahrzehntelang gewöhnt waren. Natürlich hat die Modern UI hier und da noch ein paar kleinere Schwächen, aber ich denke dass diese mit der Zeit ausgemerzt werden. Und wer sich wirklich ernsthaft hinsetzt und mit der neuen Oberfläche arbeitet, wird sich mit der Zeit auch dort einfinden und mindestens genau so produktiv werden wie bisher. Man muss die Dinge nur mal auf sich zukommen lassen.
 
@RebelSoldier: Hmmm guter Ansatz. Ja das kann durchaus sein, das ich irgendwann die gewohnte Geschwindigkeit erreichen werde. Ich freue mich schon eines Tages unseren Usern diese Oberfläche aufzubrummen. Die bringen mich glaub um;) Ja mal schauen was Windows 9 bringt. Das kommt ja schon nächstes Jahr... Vielleicht^^
 
Ich persönlich war auch SEHR skeptisch. Gestern habe ich die RTM dann mal auf einem aktuellen Notebook installiert - und war dann tatsächlich positiv überrascht. Es ist sicherlich noch nicht alles rund, aber es ist wirklich gut nutzbar, auch auf einem Rechner ohne Touchscreen. Was mich wirklich begeistert hat war das schnelle Einschalten aus dem Standby - das kannte ich bisher nur von meinem MacBook Pro. Auch sonst fühlt es sich sehr gut an und das neue Design sieht auch echt gut aus.

Ich persönlich kann mir also schon vorstellen, dass Windows 8 doch recht erfolgreich werden könnte, vor allem wenn dann auch die Geräte dazu passen (z.B. Eingabegeräte).

Vor allem aber freue ich mich auf ein "iPad" mit Windows 8 - das kann dann nämlich auch mehr als einen Benutzer. Wie gut die Gesten auf einem Touchscreen funktionieren, kann ich allerdings auch noch nicht beurteilen...
 
Die Leute werden Win 8 auch hassen. Zwar nicht aus den Gründen, die der Herr angibt, aber aus anderen, bis zum Erbrechen schon diskutierten Gründen. Und das hat auch nichts damit zu tun, weil es anders ist, sondern weil es wirklich SCHEISSE ist. Gründe wurden schon zigmal angegeben. Die einzigen wenigen Pro-Leute sind anscheinend nur hier bei WF zu finden. Sie werden es nicht müde, die Ablehnung damit zu begründen, dass die Leute keine Ahnung haben, es einfach noch nicht ausprobiert haben oder grundsätzlich alles Neue ablehnen. Neeee! Wir finden es einfach grottig, weil Neuerungen nicht immer Verbesserungen sind. Punkt!
 
@Pegelprinz: schön gesagt und auf dem Punkt gebracht.
 
@Pegelprinz: Na dann leg mal los. Ich will diese Gründe nochmal hören. ;)
Ich wette außer das Metro Startmenü fallt dir nichts ein. ^^
EDIT: Minusklicker einfach mal runterscrollen, ist nicht so schwer...
 
@Iason: Ist nicht Dein Ernst, oder? Ne, ich habe da echt keinen Bock mehr drauf.
Hier sind einige der Gründe, die mir auch gegen den Strich gehen:
http://www.computerworld.ch/news/software/artikel/8-gruende-gegen-windows-8-auf-dem-desktop-59692/2/
 
@Pegelprinz: Ich finde diese Aussagen "Windows 8 wird ein Erfolg/ein Misserfolg" lächerlich. Niemand kann vorhersehen, wie es laufen wird. Und dass sich die Contra-Leute häufiger äußern, ist eine völlig normale Situation, da meist hauptsächlich die ein Mitteilungsbedürfnis in solchen Dingen haben, die mit etwas nicht einverstanden sind. Die zufriedenen Benutzer nehmen es einfach hin, für sie gibt es keinen Grund sich viel zu äußern.

Ich hatte es schonmal geschrieben: Ein wirklich aussagekräftiges Meinungsbild werden erst die Verkaufszahlen und Marktanteile liefern. Bis dahin ist alles nur Spekulation.
 
@Max...: Ne, so schwierig oder lächerlich ist das bei Win 8 nicht, jetzt schon zu sehen, dass es zum Scheitern verurteilt ist. Es stimmt bei vielen Dingen, dass man erst mal die Zeit abwarten muss, um Verkaufszahlen etc. auszuwerten. Bei Win 8 kann man schon jetzt sagen, dass es eine Totgeburt wird.
 
@Pegelprinz: Naja, es wäre nicht das erste mal, dass etwas besonders gutes scheitert, weil die Masse einfach zu bräsig ist, um es zu verstehen. Allein schon dieser messianisch geifernde Eifer bzgl dieses dämlichen Ein-Aus-Knopfes lässt einen nachhaltig den Glauben an den Verstand verlieren.
 
@kleister: "Sie werden es nicht müde, die Ablehnung damit zu begründen, dass die Leute keine Ahnung haben...."
Sag ich doch......
 
@Pegelprinz: und warum sagst du es zweimal? Ich habs schon beim ersten mal verstanden ;)
 
@kleister: Anscheinend ja wohl nicht....
 
@Pegelprinz: Aha, und weil du das sagst, habe ich mich nicht mehr zu äussern oder was? Jetzt mach dich doch bitte nicht lächerlich. Auf jeden Fall kann man hier auch bei Dir diesen unglaublichen Anti-Eifer erkennen. Soziologisch eigentlich hochinteressant. Und gut damit jetzt, du hast deine und ich meine Meinung und daran wird sich so schnell sicher nix ändern.
 
@kleister: "Und gut damit jetzt, du hast deine und ich meine Meinung und daran wird sich so schnell sicher nix ändern."
Und wo ist jetzt mein unglaublicher Anti-Eifer? Darf ich meine Meinung nicht äussern? Nur Du? Sieht man sehr oft hier.... Nur Pro erlaubt.....
 
@Pegelprinz: Schonmal daran gedacht das es auch andere Meinungen gibt als deine? Und da du bis jetzt zu unfähig warst selber deine eigenen Gründe gegen Windows 8 zu schreiben werte ich mal den Artikel als deine Meinung. Punkt 1-5 gehen gegen das Design, Punkt 6 akzeptiere ich, bezieht sich allerdings auf eine Kritik zu einer fehlerhaften Funktion eines neuen Features von Windows 8 und kann somit nicht negativ gewertet werden und 7 & 8 sind nichtmal Punkte. Ich liege somit also richtig in meiner Annahme das du Windows 8 wegen dem Design so sehr hasst. Ob sich Windows 8 nun verkaufen wird oder nicht, werden wir sehen und ist mir volkommen egal. Aber du kannst nicht einfach behaupten es währe SCHEISSE nur weil du es so findest. Es gibt genug Leute welchen Windows 8 gefällt. Ich würde mal vorschlagen das du aufhören solltest für die gesammte Welt sprechen zu wollen und einfach abwartest wie es sich verkauft. Wenn Windows 8 ein Misserfolg wird kannst du dann immer noch angeben mit: "ich war einer der ersten die es gehasst hat". Auch wenn ich nicht nachvollziehen kann was dir solche Kommentare überhaupt bringen. ;)
 
@Iason: Jaha, es gibt die und es gibt die Meinung. Leben und leben lassen. Aber lasst dann auch die "Win8-Gegner" ihre Meinung kundtun, ohne sie als ahnungslose und dumme Forentrolle zu betiteln.
So bin nun auch weg in den Wochenendurlaub...Viel Spass noch^
 
@Pegelprinz: Völlig richtig, aber das geht auch in die andere Richtung. Denn ohne eine Begründung gleich raus zu schreien "Windows 8 ist SCHEISSE" und keine andere Meinungen zu akzeptieren ist nunmal das Verhalten eines Trolls. ;)
 
@Pegelprinz: Die Leute werden es hassen, Recht hat er. Mir gefällt es auf dem Desktop auch nicht. In meinem gesamten Umfeld gibt es niemanden der es bei der Optik auch nur auf dem Desktop tesen würde. Es wird aber ein Erfolg. Und garnicht mal ein kleiner da sich irgendwie fast alle (zum großen Teil auch hier) einig sind. Tablets. Dabei werden sich wohl beide Systeme (Pro/RT) sehr gut verkaufen. Es gibt sehr sehr viele Menschen die nicht mehr wollen als einfach nur auf der Couch komfotabel zu surfen. Da reicht RT. Und wenn sich der Preis wirklich gering halten sollt dann schlägt RT ein wie ine Bombe. Android kommt mir z.B. nicht auf ein Tablet. Neben diversen Kleingkeiten nervt mich z.B. das alleinige aufrufen von google.de bereits auf dem Handy mehr als genug (Standortabfrage nerv weil die Tastatur beim tippen verschwindet und man nochmal auf das Eingabefeld ippen muß) um sowas auch noch auf einem Tablet nutzen zu wollen.
 
@Pegelprinz: Gratuliere, wunderbar durchdachte Argumentation: Es ist "wirklich Scheisse". Punkt. Wow, da kann man sich nur den vielfältigen Argumenten beugen. (Und dass der verlinkte 8-Gründe-Gegen-Artikel von Anfang April ist auch egal. Punkt.)
 
@witek: Na super, nun kommt mein Freund aus der Versenkung.. Warum löscht Du nicht einfach meine Kommentare, wenn sie Dir nicht gefallen. Machst Du sonst auch immer.. Unter dem Vorwand es entspricht nicht der Netiquette... Ausserdem gelten die meisten der Gründe immer noch, die bei dem Link angegeben sind....
 
@Pegelprinz: Freund? Nö. Versenkung? Auch nicht (ich arbeite hier...). Gelöschte Kommentare? Ich lösche nur in Ausnahmefällen, den Rest überlasse ich den Mods. Wenn doch, wird es schon einen Grund gehabt haben, aber mit 100-prozentiger Sicher nicht, dass ein Kommentar eine andere Meinung gehabt hat. Aber nachdem du ohnehin nicht bereit bist, deine Argumente selbst zu erläutern, lass ich dich einfach in Ruhe...
 
Naja, Steam als App könnten die aber rausbringen. So viel anders ist das Appbauen für Windows 8 auch nicht, als für z.B. Android.
 
win8 ist aber auch mal richtig grottig, von daher hat er absolut recht
 
Nicht alles was neu ist, ist auch gut. Das Social Network von Apple "Ping" war auch der letzte Müll, neu, aber Müll. Viele Apple Fans haben damals das gleiche wie die Windows Fans jetzt behauptet, aber wie in 15 bereits gesagt, ein Haufen Scheisse wird nicht the next Computing nur weil es neu ist. Quelle: http://tinyurl.com/cfk5xzo
 
@FuWin: Was hat dein Link mit Ping zu tun? Obgleich Ping wirklich eine Totgeburt ist. Apple wollte eigentlich Facebook in iTunes integrieren. Nur FB hat da nicht mitgespielt. Dann hätte Apple ihr Musik-FB lieber sein lassen sollen.
 
@FuWin: Facebook war auch mal neu und ist nun erfolgreich. Einige Linuxdistributionen werden alle paar Monate runderneuert und es kräht kein Hahn danach. So what?!?
 
@FuWin: Gutes Bild. Übrigens, die Fensterfarben (aktiv, inaktiv), die Windows 8 jetzt hat, kenne ich noch von KDE 3.5. Das ist doch mal ein richtig großer Schritt zurück! Viele Programme wurden auf Aero ausgelegt. Besonders toll hat es Opera hinbekommen. Jetzt, wo uns Aero wieder weggenommen wird, sieht es so erbärmlich aus, wie bei Linux. Microsoft fällt anscheinend nichts anderes ein, als immer wieder liebgewonnene Funktionen oder Programme zu entfernen. War schon beim Wechsel von Vista zu Win7 so: Tinker weg, Poker weg, DreamScene weg... Und bei Windows 8 geht es weiter: Startmenü weg, Gadgets weg (obwohl es den Desktop noch gibt), Aero weg...
 
Ich halte von Herrn Newell immer weniger. 'Kein Blatt vorm Mund' kann man auch als 'nicht im Griff haben' bezeichnen. Was er von sich gibt, klingt wirr, ohne roten Faden und bar nachvollziehbarer Argumente. Einfach nur t/drollig, das ;)
 
Windows 8 ist technologisch im Kern ein großer Fortschritt, das Bedienkonzept folgt jedoch keiner durchdachten Strategie wenn es um den normalen Desktop geht. Hätte Windows 8 wenigstens die Oberfläche von Windows 7 übernommen und nur diverse "Verbesserungen" einfließen lassen, dann könnte man wirklich von einem besseren Betriebssystem für den Markt sprechen. Der Desktop ist und bleibt einfach ein anderer Markt, der Versuch alles auf eine einheitliche Bedienung zu pressen hat noch nie funktioniert. Bestes Beispiel waren die Anfänge der Smartphones, da hat man versucht ein Bedienkonzept vom Desktop auf das Mobile Gerät zu übertragen. Hat natürlich nicht funktioniert, genau so kann ich mir aber das gealbere mit Touch an einem Desktop nicht vorstellen. Wie soll das gehen, soll ich bei einem 24" Monitor der auf dem Schreibtisch steht jedes mal mit den Armen herum wedeln? Die Maus ist und bleibt erst mal das Eingabemedium Nr. 1 am PC, daher hätte man nicht einfach einen halbherzigen abgespeckten normalen Desktop bei Windows 8 integrieren soll, der für den normalen Anwender erst mal so ausschaut als hätte da Microsoft was vergessen auszuliefern.
 
@rAcHe kLoS: Kannst du mir kurz die Fortschritte im Kern erläutern?
 
@eilteult: Client Hyper-V, Storage Spaces, Defender der sich nur einschaltet falls kein anderes Programm bzw diese 15 Tage kein update hatte, automatische SSD Erkennung (und darauf ausgerichtetes defragmentieren), Trusted boot, Reset, super Mobile Broadband Unterstützung, verbessertes Direct Access, besseres VDI...
 
@Paradise: Das sind keine Fortschritte im Kern. Und ich würde sagen fast nichts davion ist für den Mainstream Kunden interessant.
 
@eilteult: Achso jetzt wird noch unterteilt. Und wer legt fest für welchen Kundenstamm mehr gemacht werden muss? Ich glaub in der Abteilung Business verdient MS mehr. Und in diesem Bereich (Win8 zusammen mit Server 2012) hat sich sehr sehr viel getan. Mit Direct Access und der neuen Mobile Broadband Unterstützung lässt sich unterwegs Arbeiten als würde man im Büro sitzen. In Office, Outlook usw aufm Büro PC arbeiten und zb die Briefe lokal ausdrucken. Und RemoteFX ist so der Knaller das man sogar anspruchsvolle Spiele remote spielen kann. Kuck dir RemoteFX demos an und erzähl mir das MS nix drauf hat. Auf der einen Seite werden dann hier Beispiele gebracht wie das WinFS versprochen war und auf der anderen Seite heißt es das Mainstream Kunden. Was interessiert den Mainstream Kunden ob seine Bildchen auf NTFS oder WinFS liegen. Aber keine Angst. Win9 denke ich mal wird ReFS haben. In Server 2012 isses schon drin. Ich wüsste auch nicht was ich dem M-Kunden neues bieten sollte. Mehr wie Spiele spielen, Browser auf machen und im Web surfen, MP3s hören macht der M-Kunde nicht - und was soll man da besser machen?
 
Herr Newell scheint sich nicht im Klaren zu sein, was Hass überhaupt ist. Um so ein Statement im TV abzugeben muss nan schon ein ziemlich verblendeter Idiot sein.
 
@doubledown: Wieso? Das ist seine Meinung. Was meinst du wie vielen Leuten die METRO-GUI nicht gefällt? Wenn ich meinen RL-Bekanntenkreis frage, mochte das keiner. Klar, dass sich auf Winfuture die Leute finden, die das mögen. Aber deutschlandweit sind das auf die Gesamtmenge bezogen doch schon sehr sehr wenige.
 
@MEGABEAN: Für einen erwachsenen Mann ist das eine erstaunlich emotionalisierte Wortwahl. Hier disqualifiziert die Wortwahl bereits den Inhalt. Er sollte wissen, dass so starke Begriffe im Zusammenhang mit einem OS von einem entweder kindlichen oder aus dem Gleichgewicht geratenen Verhältnis zu toten, emotional letztendlich belanglosen, Sachen zeugen.
 
Ich versteh nicht wieso sich alle hier so über Windows 8 aufregen?

Der einzige wirkliche Unterschied ist ein anderer Startbildschirm ... dieser wird bestimmt in kürzester Zeit "deaktivierbar" sein, also das nach der Anmeldung direkt der normale Desktop kommt. Dadurch wären die Probleme der Kritiker (mal von den Linuxlern abgesehen) erstmal gelöst weil man ein etwas flotteres Windows 7 hat ...

Die Standard-Home-Mütterchen-Userin wird glücklich sein, dass Sie den Rechner noch viel flotter starten kann und dann auf einem GEORDNETEN ÜBERSICHTLICHEN "Kachelhaufen" schnell ihr Kochrezept Goooglen [oder Bingen^^] kann, bzw. E-Mails und Facebook checken, OHNE den Browser blöd zu öffnen und zu warten bis alles geladen ist ...

Quasi ist es eine Win-Win-Situation, aber manchen Menschen kann man es nicht recht machen ... Ich find "Modern UI" toll, ist endlich mal klar,strukturiert, gut lesbar ... Ich brauch kein BlinkBlink
 
@Lordfauli: EIne trffende Beschreibung. Nicht jeder User ist nur am coden und kompilieren. Der grossteil der tatsächlichen Interaktion betrifft das, was Du beschreibst. Weniger Rechenmaschine, mehr Alltagsbegleiter. Aber das ist halt wie mit einer gewaschenen Kuscheldecke. Die ist jetzt a) sauber und b) wieder richtig kuschelig. Was aber verstört, ist, dass der Geruch nach Erbrochenen vom letzten Jahr jetzt weg ist. Und solange die notwendigen Synapsen noch nicht ausgebildet sind, um das alles zu verstehen und den eigenen Vorteil daraus zu erkennen, wird jetzt gaaaanz tief Luft geholt und dann gebrüllt, dass die Wände wackeln.
 
@Lordfauli: Ich glaube du hast dir Windows 8 noch nicht angesehen, vieles ist darauf ausgelegt das die Modern-UI genutzt werden soll. Das was vom klassischen Desktop übrig geblieben ist, kann man schon fast als Frechheit bezeichnen. Künstlich kastriert, damit man den User zu einem anderen Verhalten "zwingt". Ich brauche auch kein BlinkBlink, aber genau das ist doch Metro ;)
 
@rAcHe kLoS: Naja ich habe Windows8 schon in der Release Preview meinen Kunden präsentiert und keiner fand sich beschnitten, und ich verstehe auch nicht was du meinst, geht es um den Startbutton? Die funktionsweise im Desktopeinsatz find ich weiterhin TOP, der Explorer ist aufgeräumter, das Design ist klarer [viele von meinen Kunden haben sich über Aero etc. beschwert] und Nachteile sehe ich halt einfach keine ... Deswegen verstehe ich diese ganzen Aussagen gegen Windows8 nicht, vorallem weil ich nie einen Grund höre ...
 
@Lordfauli: Naja der Startbutton alleine ist es sicher nicht, viele Anwender legen ja sowieso die häufig genutzten Verknüpfungen auf den Desktop. Aber als erfahrener Anwender, der mit vielen Programmen arbeitet, schränkt Metro aber ein. Die normale UI ist jedoch auch nicht durchgehend konzipiert, man merkt einfach dass da viel versucht wird um den Anwender auf die Metro UI zu drängen. Das Startmenü mag aufgeräumt wirken, wenn man wenige Applikationen hat. Wird es mehr, ist man wie wild am herum scrollen. Wenn ich plötzlich für die gleiche Aktion im Vergleich zu Windows 7 mehr klicks brauche, ist ein aufgeräumtes System trotzdem nicht effektiv. Im Alltag ist es das gleiche, ich kann gewisse Utensilien in den Schrank packen und mein Arbeitsplatz ist aufgeräumt, wenn ich aber alle 5 Minuten an den Schrank rennen muss ist es trotzdem nicht effizient ;)
 
Ich hab nen 28Zoller....könnt ihr euch vorstellen wie schlimm und riesig und überflüssig dieses Metro....äääh Windows 8 ;) auf dem Teil aussieht?
Ich sag nur PLATZVERSCHWENDUNG! BTW...wieso kann ich nicht in WINDOWS Apps in WINDOWS öffnen und diese WINDOWS durch die Gegend schubsen???
 
@staatiatwork: Tja habe die Preview auf meinem Rechner ja auch installiert gehabt... habe nen 27" Samsung Monitor. Und da kriegt man einfach nur Kopfschmerzen von Metro und diesen extrem bunten Kacheln... Haben die bei MS Pilze geschmissen, frage ich mich da. Und der Classic Desktop von Win8 sieht aus wie Vista Starter Edition. Hören die fanatischen Fans nicht gerne, ist aber leider so. Ich für meinen Teil bin sehr sehr enttäuscht von Win8 und werde mir das garantiert nicht auf den Rechner ziehen.
 
@staatiatwork: Wenn du deinen 28"er mit ner popligen HD-Auflösung betreibst, dann ist das auch kein Wunder ;)
 
@bLu3t0oth: Komisch, bis jetzt hatte ich noch nirgends Probleme damit...außer mit Oberflächen, die für 10 Zöller gedacht sind....:)
 
@staatiatwork: also auf meinem 52" SHARP mit FULL HD. habe ich keine probleme. man kann die tiles übrigens auch kleiner machen. :)
 
Ich muss ihm Recht geben.. ist leider so. Keiner meiner Kumpels hat Bock auf Win8... das ist die erste Windows-Version, die für den Desktop so richtig sinnlos ist mit Metro... was soll der Quatsch auf einem 27" Bildschirm?? Und dann wurde auch noch Aero abgeschaltet.... vergesst es.. Win8 wird ein Megafail.
 
@MEGABEAN: Also ich habe die Release Preview meinen Kunden präsentiert und die haben gesabbert unzwar alle!

Dabei habe ich das Ding auf einem 6 Jahre alten Tablet mit Stifteingabe präsentiert ...

Wo ist den für dich der große Nachteil?
 
@Lordfauli: Meinen Verwandten habe ich das auch gezeigt und die haben auch gesabbert... weil sie beim Anblick von Metro ins Hirnkoma gefallen sind.
 
@MEGABEAN: Danke für die qualifizierte Auskunft, bestätigt mich nur ....
 
@MEGABEAN: Brauchen wir eigentlich noch Umfragen zu irgendeinem Thema von irgendeinem Umfrageinstitut in Deutschland? Ich sage nein! Wir fragen einfach MEGABEANs Dunstkreis und haben die Antwort auf alle Fragen. PS: Kannste grad mal abchecken ob Atomstrom nun gut oder böse ist? Hab dazu immer noch keine definitive, allgemeingültige Meinung.
 
@DennisMoore: Gibs auf. Mehr Argumente wie Metro (das man nicht nutzen muß) und angeblich kein Aero (was ich gar nicht wusste) kommt da nicht. Was unter der Haube ist spielt keine Rolle. Ist wie beim Playboy - da interessieren viele auch nur die Bilder.
 
Jop Windows 8 ist schlecht das wäre so als wenn ich eine light Butter auf das Brot schmieren würde.
 
Ich finde Valve gut und mit Steam habe ich mich mittlerweile auch angefreundet, aber die Aussagen von dem Typen nerven langsam ziemlich. Er lästert über das "ModernUI", hat mit Steam aber selbst eine Plattform deren UI mal dringend überarbeitet werden sollte. Man findet einige Dinge nur über Umwege und Überhaupt fehlt es oft an brauchbarer Übersicht.
 
@bLu3t0oth: Dann erkündige Dich mal erst richtig bevor Du hier rumheulst. Ein Update ist im kommen - http://steamcommunity.com/communitycontent
 
@iHaX: Mr. Newel ist doch der große Heuler.. ich nutze steam ja trotzdem
 
Die sollten erst mal Steam vernünftig machen bevor sie andere Plattformen kritisieren. Wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen. Mal ehrlich, wer würde Steam nutzen, wenn man nicht gezwungen worden ist, off-line Spiele wie Oblivion & Assassins Creed etc über Steam laufen zu lassen. Lobhudeleien wie "Über Steam kann jeder seine Games viel unkomplizierter anbieten und ohne Probs preisbewusster aktualisieren" sind aktuell nicht der Burner, weil über Steam überwiegend nur Gammel Games angeboten werden. Ich habe selber Steam nur der deshalb auf dem Rechner weil ich gezwungen werde Steam zu benutzen, eine freie Wahl habe ich nicht. Ob dies die Leute glücklich macht? .... Davon mal abgesehen wollen die mich aktuell in ein Steam Abo zwingen. Ohne es seit 4 Monaten genutzt zu haben, Beim PC booten öffnet sich ein Steam Abo Fenster (* Wer hat Steam erlaubt ständig mitzulaufen ohne eingeschaltet zu sein?), ich möge Steam Abo machen ansonsten könne ich meine Offfline Games nicht weiter spielen. Bei Abo denke ich erst an kostenintensiven Service, mit bösen Klauseln im Kleingedruckten, weshalb sollte man sonst gezwungen werden ein Abo mit Steam abzuschließen? .... Ein irrer langer Text, den ich in einem Monat noch nicht durchgearbeitet habe und Steam von allen Pflichten enthebt und mir als User sämtliche Rechte nimmt soll ich also akzeptieren, damit ich mein Assassins Creed und Oblivion auf dem PC offline spielen darf, tolle Wurst Mr. Valve, da haben sich sich ein vorbildlichen Service ausgedacht. Des Weiteren ist das Angebot sehr schmal. Als ich meinem neuen Rechner zusammengebaut habe, musste ich Steam wegen AC und Oblivion nehmen und dann dachte ich mir na ja, dann schaust mal nach Demos für den PC. 3 Stunden rumgewühlt, nix gefunden 80% gibt es ebenfalls auf Xbox Live, 20% sind unbekannte Spiele, welche wohl über ein Smartphone Download Qualität verfügen. Ich lade mir doch nicht 20 unknown Games runter um davon 3 gut zu finden. Bei Xbox habe ich mehre Möglichkeiten Games von unbekannten Spielen kennen zu lernen. Wie wäre es mit einem Steam Videogames Magazine, was mir neue unbekannte Games vorstellt, wie 360 Grad auf Xbox Live? Was Demos betrifft gibt es 160% mehr Demos auf XBOX Live, dort kann man fasr jedes Spiel auch als Demo zocken, bis auf freie Open World Spiele aller Skyrim, gibt fast zu jedem Spiel auch eine Demo. Euer Steam ist schon ne Wucht, wirklich.. , es ist ausschließlich dafür da mich als User einzugrenzen damit die Copyrights der PC Spiele Publisher gewahrt werden und ich `ja` keine Game Manipulation vornehme. Mr. Gabe Newell klopfen sie sich auf die Schulter, Sie haben eine Auszeichnung verdient.
 
@BufferOverflow: Du bist der erste Mensch, der ein Steam Abo bekommen soll. Herzlichen Glückwunsch. PS: Steam bietet keine Abos an, sondern nur Spiele zum kaufen, das heißt: Spiel einmal kaufen und dann spielen ohne weitere Zahlungen. Die sogenannten Abos beziehen sich nicht auf Steam, sondern auf die Multiplayer Spiele, die Steam auch verkauft. Du hast abr dann trotzdem kein Steam Abo, sondern ein Spiele Abo.
 
@Cyberschlumpf: Beweise gefällig? bitte schön http://tinyurl.com/c7tsbe4
 
@BufferOverflow: Ich habe Oblivion gekauft und zwar über Steam, also warum sollte ich dann Steam nicht nutzen? Ich kann es Offline spielen, wenn meine Internetverbindung abbricht läuft das Spiel weiter oder ich starte Steam eben gleich im Offline Modus. Dass da nur Gammel Games angeboten werden ist deine Meinung, vielleicht spielst du halt nur eine Sorte von Blender Games. Ich finde viele Spiele, gerade auch so günstige Independent Games gut. Gerade das ist durch Steam erfolgreich gemacht worden, so dass auch kleine Spielschmieden ihre Sachen überhaupt vertreiben können. Die Fenster kann man in Steam übrigens auch abschalten. AGBs sind schon immer langweilig zum Lesen, da ist Steam nicht wirklich eine Außnahme. Entweder lesen und ggf. dann halt nicht den Service nutzen, oder weg klicken und fresse halten ;)

Ich will Steam nicht in den Himmel loben, sicher ist es eine Vertriebsplattform die den Zweck hat den Kunden zu binden. Sie ist zudem ein DRM System, wenn auch im Gegensatz zu den Mitbewerbern ein relativ Harmloses, aber es ist eins. Dennoch hat Steam den digitalen Vertrieb von Spielen überhaupt erst brauchbar gemacht, man kann direkt kaufen, der Download geht einfach und lässt sich problemlos pausieren. Man kann seine Spiele problemlos auf andere PCs mit nehmen, man hat Community Features und kann gescheit über ein System mit Freunden spielen. Steam mit der XBox zu vergleichen hinkt auch etwas, denn die Xbox ist ein geschlossenes System. Dass Valve nicht alle Spielschmieden unter die Haube bekommt ist der Preis für gesunden Mitbewerber. Die Xbox ist ja auch überhaupt kein System, wo man versucht die User einzugrenzen oder was?
 
@rAcHe kLoS: Ich akzeptiere Ihre Meinung, ich will aber nicht näher detailliert darauf eingehen, weil ich das Thema hier nicht von Windows 8 auf Steam umlenken will. Thema ist Windows8, mein Kommi bezieht sich auf den Verfasser der Aussage "siehe News Text", dass dieser "erst vor seiner eigenen Haustür kehren soll", bevor er andere kritisiert. Die Beweggründe diesen Kommentar zu verfassen liegen darin begründet, dass in der letzten Zeit sich die News über Meinungen und Meldungen von oder über Steam verwandten Entwicklern häufen, die Steam als Plattform "ach so toll" anpreisen. Dies ist nicht so, auch wenn man der persönlichen Meinung aufgeschlossen ist, Steam habe sehr wohl ganz tolle Spiele. Ich erwarte zumindest einen Service wie es Microsoft es anbietet, dass unbekannte Publisher "Spielerhersteller" genauso supportet werden wie bei Xbox Live. Wenn Steam, in !jeder Sprache! ein Games Magazine anbietet (* MS produzierte Video Games Show für einen kleinen deutschen Markt mit Felix von ehemals Giga Games, in einer vergleichbaren Show, wo Spiele wie "Brain" etc vorgestellt werden), dann bin ich mal gespannt ob Steam immer noch so günstig und angeblich ach so leicht zu aktualisieren ist. Zugegeben ist ein Prinzip wie bei 2K Games, welche ein Rootkit auf Bios-Ebene in Bioshock1 installieren, auch nicht wirklich wünschenswert (Läuft ohne Steam), es ist die Wahl zwischen dem einen oder anderen Übel. Wenn ich ein AC kaufe, erwarte ich eine Registration bei Ubi Soft, nicht ein Service von Steam, ob ich bei dem einem Spiel trotzdem offline spielen kann oder bei dem anderen nicht, mag im Einzelfall ja einigermaßen gehen, in der Quersumme der gesamten Spiele ist dies meiner Meinung nach nicht akzeptabel.
 
Ich kann seine Meinung teilen. Der Mann hat definitiv Ahnung vom Markt und das was es hier an Minusen hagelt zeigt meiner Meinung nach wie in letzter Zeit die Fanboyrate von Microsoft hier gestiegen ist. Selbst durchaus berechtigte Kritik wird hier einfach untergraben. Sachliche Diskussionen sind schon lange nicht mehr möglich. Tut mir bitte einen Gefallen und zeigt mir den Weg wie man seinen Account löschen ... Das hält man hier ja nicht mehr aus.
 
Ich sehe das Thema Windows 8 so: Microsoft hat vieles unnötig verkompliziert. Ich bin seit über 10 Jahren in der IT tätig und komme nach etwas Einarbeitung gut klar (RTM benutzt nicht die Preview), aber an dem Tag, an dem wir das zum ersten Mal bei unseren Kunden ausrollen, hab ich Urlaub oder bin krank. Normale User ohne jedes Fachwissen kriegen da gar nix gebacken und es sind sogar nur die kleinen einfachen Sachen wie PC neu starten usw. Das mit den Apps ist nett, wenn man weiß wie man die Sachen konfiguriert, 90% der vorinstallierten Apps braucht auch kein Mensch. ich bin sehr gespannt wie das auf dem Desktop-Markt angenommen wird
 
@cobe1505: Genau die Probleme sehe ich auch. Und es leuchtet auch jedem ein, dass der normale User mit Win8 mal so gar nichts anfangen kann... auf dem Desktop Markt wird Win8 von allen meinen Bekannten und Freunden gemieden... die wollen keine Kacheln auf nem 24"er oder 27"er... und ich genauso wenig. Bin mal gespannt ob es jetzt Minusse hagelt nur weil man hier feststellt, dass MS es mit diesem Windowsrelease leider für den Desktop richtig verbockt hat.
 
@MEGABEAN: War grad im PC-Laden und habe das neue Windows auf einem 27" Samsungmonitor angeschaut. War leider kein Touchscreen. Aber wenn es einer gewesen wäre, wärs gar nicht mal sooo unangenehm zu bedienen gewesen, denke ich. Das Ausprobieren der Maus&Tastaturbedienung hab ich mir an der Stelle allerdings gespart.
 
@cobe1505: Neu starten 2-3 Klicks wie eh und je. Was ist komplizierter als vorher? Für die 10 Jahre IT Freaks gibts doch jetzt sogar noch mehr hotkeys?
 
@Paradise: Ganz einfach: Das Herunterfahren geht über diese kleine Leiste am rechten Bildrand. A) muss man wissen, dass sie da ist und B) Das man den Pc nun darüber herunterfahren kann. Seit Windows 95 wusste auch die Oma zu Hause wie das geht, jetzt weiß es keiner mehr. Sowas meine ich mit kleinen unnötigen Dingen, die Kacheln sind gar nicht mal das Problem
 
@Paradise: lohnt sich die diskusion mit solchen leuten überhaupt? sind vermutlich eh die selben, die gut 10 jahre lang gegen 64bit systeme waren, weil es keine spiele optimierungen gab und so entwickler nötigten am x86 OS zu halten, statt sowas zu supporten um den fortschritt vorran zu bringen, schliesslich gibt es nun auch schon ne weile touch monitore u panels im handel, was diese leute aber eben nicht sehen wollen weil maus schubsen eben "schneller" ist als eben den finger aufs tile zu drücken am monitor or panel neben dem mauspad ;)
 
@hellboy666: Und? Das Problem ist nicht Metro. Das Problem ist MICROSOFT das uns keine OPTIONEN gibt. Die Software entwickelt sich immer weiter, gleichzeitig werden dem User aber immer mehr Optionen weggenommen. Warum zum Teufel kann ich zB in Win8 nicht auf Aero umschalten? Warum soviel Arbeit seitens MS das man nicht direkt in den Desktop booten kann?-- Klar es gibt immer Schafe in der Herde die alles fressen, aber disse nicht die schwazen Schafe die den Mund aufmachen und das mainstream Futter verweigern.
 
@Aerith: Was haben alle mit Aero? Keine Ahnung vor welchem Win8 ich hier sitze, aber meins hat Aero. Vorschau Bilder wenn ich in der Taskbar wo drüber gehe. Peek ist da. Fenster festhalten und schütteln geht...
 
@Paradise: Dann hast du noch die Consumer Preview. Die hatte sone Art "simples Aero" was meiner Meinung nach richtig sexy aussah. In der Final 90day trial ist Aero jedenfalls nicht mehr drin sondern wurde durch einfarbige Ränder ersetzt. Sieht etwa so aus: -- http://img651.imageshack.us/img651/4316/unbenanntgup.png
 
@Aerith: Ne RTM und was ich aufgezählt hab ist alles da. Da du aber Ränder erwähnst - kann es sein du meinst die Transparenz der Fenster? Die ist nicht mehr da. Aber Aero schon. Und die Taskleiste ist Transparent und Peek natürlich auch.
 
@Paradise: "Aero glass" ist der Name der Oberfläche und diese wurde ersetzt, bzw sämtliche Glas effekte entfernt. Geht mir hier auch nicht um die Funktionalität, sondern um die optik.
 
@Aerith: Da oben war die rede von Aero (Authentic, Energetic, Reflective, Open) und nicht vom Aero Glass theme.
 
@cobe1505: Naja ich glaube es wird anders herum sein, die User ohne Wissen kommen damit ggf. sogar klar. Anwender die aber seit einigen Jahren mit Windows gearbeitet haben, werden arge Probleme mit der Umstellung bekommen. Die Integration von Apps ist nett, allerdings merkt man auch aufgrund des Versuchs in Metro Apps auf HTML5/Javascript zu treiben, dass es eher für den Markt der mobilen Geräte gedacht ist. Sowieso ist das alles worauf es abzielt eindeutig, die User für Services regelmäßig zur Kasse zu bitten. Daher irgendwann gar keine Installationen mehr, sondern alles in der Cloud und dann auch alles monatlich zahlen. Wer nicht mehr zahlt, kommt nicht mehr an die Daten. Man will sich eine regelmäßige Einnahmequelle verschaffen, um nichts anderes geht es in dieser Entwicklung.
 
Im Gaming-Bereich wird mittlerweile alles auf Konsolen zugeschnitten, im Home-PC-Bereich alles auf Tablets/Mobile Devices. Diese Entwicklung geht mir ziemlich auf den Sack... und ich prognostiziere: Newell wird zum Teil Recht behalten. Ich für meinen Teil hasse W8 nach bisher gezeigtem jetzt schon...
 
Neid Wut und Frust weil sein Steam auch Anwendungssoftware anbieten will aber keine Konkurrenz will.
 
Ich habe gestern Steam unter Windows 8 getestet und muß zugeben, der Mann hat recht. Steam selber kann nichts dafür, dass manche Spiele, ältere sowie neuere unter Steam nicht funktioniern, aber die User werden Steam dafür die Schuld geben wollen, weil sie verständlicherweise ein gekauftes Spiel auch spielen wollen. Zur Zeit läuft z. B. Fuel unter Windows 8 / Steam nicht, weil Games for Windows Live inkompatibel zu Win 8 ist. Windows 8 ist kein schechtes System, nur umständlich zu bedienen und für Spieleanbieter wie Steam oder Orgin eine massive Bedrohung durch den Microsoft Hauseigenen Appstore.
 
@Cyberschlumpf: Es ist ein Windows wie jedes andere, bis zum release wird schon alles funktionieren, nur die Spiele die schon unter Win7 nicht liefen, werden auch unter Win8 nicht laufen.
 
"Newell legt nach: Leute werden Windows 8 hassen" - ich werde es gar nicht erst kaufen!
 
Und ich liebe es. Hab die Nacht Server 2012 aufgesetzt. Das neue Active Directory Administrative Center ist richtig schick und der Server 2012 zusammen mit Win8 rennt. Das die sich nicht schämen so einen Schrott abzuliefern *lol
 
Ich habe Win 8 gestern Installiert und bin echt positiv überrasch !
 
Hab das Release Preview ausm DreamSpark jetzt ne Weile laufen und kann eigentlich nicht viel negative berichten: der Metro-IE10 mag Flash nicht, das Startmenü ist gewöhnungsbedürftig, aber nicht unbedienbar, das Schließen der Metro-Apps (wenn man einmal weiß, wies geht) ist auch zu machen, im Desktop-Modus ist eigentlich alles wie beim Alten. Es hat etwas länger gedauert, den "Herunterfahren-Knopf" zu finden... Dafür ist der Taskmanager viel informativer als früher, alle Fensterecken eben eckig statt rund und der Bootvorgang subjektiv wesentlich schneller als bei Windows 7 auf der selben Maschine. Summa Sumarum: Man kann es nach ein, zwei Tagen Eingewöhnungszeit genauso benutzen wie jedes Windows zuvor. Abstürze gabs bisher keine. Treiber wurden nach der Installation alle automatisch gefunden und installiert. Das Wort "Hass" kann ich nicht nachvollziehen - es ist einfach nur "anders".
 
@jim_panse: Das eingewöhnen geht so schnell das ich eben nach 3 Wochen Win8 bei meinem Vater in Win7 überlegen musste wo die Systemsteuerung ist. Hab dauernd nen rechts klick in die linke untere Ecke gemacht *lol. Und dabei viel mir wieder auf wie hässlich doch dieser grüne leuchtende Ball ist :-)
 
Hallo @jim_panse:
Danke für deinen kurzen Einblick deines ersten Test von WIN 8. Ich habe ehrlich "richtig Angst" vor diesem Teil Software und da tut es ganz gut etwas entspanntes zu lesen. Auch wenn ich bestimmt nicht wechseln werde (mein WIN 7 reicht mir ganz einfach und ich muss nicht das neuste haben).
Und wie du denke ich das das Wort Hassen unangebracht ist.
 
@jim_panse: Wie killt man bitte Metro Anwendungen? Ich muss immer auf ALT+F4 zurückgreifen ._.
 
@Aerith: Ganz schnell - oben festhalten und nach unten ziehen...
 
@Paradise: Kopp -> Tisch. Wie soll man als Maus/Keyboard user bitte da drauf kommen? Aber danke.
 
@Aerith: Indem man wie bei allem was neu ist die Anleitung liest. War schon zu VHS-Recorder Zeiten so. Auch da hätte ich ohne Gebrauchsanweisung die Zeit nicht Programmieren können. Aber wie sagt Tim: Echte Männer brauchen keine Bedienungsanleitung :-)
 
@Paradise: Jenau. Da wird auf Knöppen rumgedrückt bis was passiert. Wobei die Anleitungen von japanischen VHS Recordern oft lustiger übersetzt waren als die besten Comedy-Sendungen die man damit aufnehmen wollte :D
 
@Aerith: Da muss ich an Space Cowboys denken. Wo Clint das elektrische Garagentor montiert *looool
 
Win8 ist ein verzweifelter Versuch, den User an Smartphones und Tablets mit Win8 zu binden. Der Desktopuser geht MS am Arsch vorbei, weil MS denkt (weiß), dass in Smaprtphones und Tablets die Zukunft liegt. Und wer was anderes denkt, ist hochgradig naiv.
 
@Skidrow: Das glaube ich ist falsch. Ich kann mir beim besten willen keinen Sachbearbeiter in einer Behörde vorstellen der am Schreibtisch mit einem Touch-Gerät ellenlange Berichte schreibt oder ständig Daten eingibt. Auch Programmierer oder Tipsen in der Privatwirtschaft werden das so nicht handhaben wollen. Ein Tablet ist ja ne feine Sache wenn man auf der Couch sitzt oder im Bett liegt und surfen will oder einen Film schaut, aber zum produktiven Arbeiten will man Maus und Tastatur haben. Uns genau somit ist diese Metro UI der letzte Müll. Microsoft schiesst sich grad vor unseren Augen selbst ins Knie. Ich warte nur noch auf den Schrei.
 
@Traumklang: genauso sehe ich das auch
 
@Skidrow: Hahaha, der Erste Satz ist da irgendwie reingerutscht. Deshalb der widersprüchliche Anfang meines Comments.
 
@Skidrow: Microsoft hat doch zuvor immer stark für jedes Gerät/Zweck differenziert, also immer eine separate Windows Version rausgebracht.
Gerade nun wünschte ich mir dies: eine Version wie Windows 7, gleiche (G)UI nur mit Verbesserungen, und eine zweite Version nur mit Metro für Tablets, oder: 1 Version aber die man intern umschalten kann nur Metro oder nur AERO (wie Windows 7). UND: in AERO will ich den Startbutton wie bei Windows 7 wieder ohne dass irgendwelche hidden Einstellungen diesen wieder zum Vorschein bringen müssen.
 
ich finde Windows 8 genial, auch auf dem Desktop. Aber gut, ich bin auch nicht jemand, der alles Fremde und Neue hasst. ;)
 
Ich bin voll und ganz zufrieden mit Win8, ist sogar besser als ich es mir vorgestellt habe. Habe mir vor kurzem die Win8 Enterprise(VM) zum testen geholt und im Vergleich zur RC wurde nochmal viel verbessert. Wenn man erst einmal einige Zeit damit verbringt gewöhnt man sich sehr schnell an die Änderungen und mag sie dann auch. Wenn ich jetzt zu meinem Win7(Hauptsystem) immer mal wieder wechsel, vermisse ich schon das Ribbon im Explorer, das ISO einlegen und natürlich den Taskmanager^^ Ich werde auf jeden Fall sofort upgraden, wenn ich es per Dreamspark bekomme:D

Zum Thema:
"Ich glaube, dass sie herausfinden werden, dass sie es hassen", sagte Newell. Damit nicht genug: "Ich denke, dass sie im Prinzip aus Wut aufhören werden, mit Computern zu arbeiten, nachdem sie es verwendet haben."
So einen Schwachsinn... Die Leute denen ich mein Tablet mit Win8 in die Hand gedrückt habe zum testen, kamen fast sofort damit klar und fanden es richtig schick. Vor allem für die Leute die z.B. nur Zuhause am PC mit Office arbeiten und dann in der Metrooberfläche schon alle ihre Office Programme haben, macht Metro ihnen das Leben schon einfacher^^
 
Ich mag Herausforderungen ich lege mir Windows 8 zu und ich finde es ist sehr schnell und sieht gut aus. Mein Geschmack im leben muss man sich an vieles gewöhnen und eine änderung von Windows gehört dazu.

Bin auch keine heulsuse wie viele hier.!
 
@Cihat: Ich habs mir auch gekauft. Mir gefällt Windows 8 sehr gut. Mir ist auch egal, das hier die Hater Minuse verteilen. Das ist hier auf Winfuture eh am schlimmsten als sonst überall. Sonst höre ich mehr Positive Meinungen als Negative. Klar gibt es auch einige die es nicht mögen, aber so schlimm wie es hier der Fall ist, ist es nirgends. Ich hab es hier auch so langsam satt, immer nur mit den selben Hatern zu diskutieren.
 
@BVB09Fan1986: Ja, ist mir auch schon aufgefallen. Allein schon in diesem Thread... für begründete Meinungen, die aber Win8 positiv darstellen wird rigoros der Minus-Button gedrückt. Für völlig inhaltslose "Hater"-Kommentare (z.B. o17) wird aber der Plus-Button gedrückt. Jaja... so sindse halt... dazu kommt noch die Ferienzeit. ;)
 
@RebelSoldier: das gerade ihr beiden euch über die Verwendung des Minus-Button aufregt, hat schon eine gewisse Ironie ^^
 
@FuWin: Aha. Du weißt also wie, wann, wo und warum ich den Minus-Button klicke? Gut, in einem Fall kannst du dir sicher sein. Nämlich ein Minus für diesen Beitrag. Sage dir auch gerne warum: Weil er völlig an den Haaren herbei gezogen ist.
 
@RebelSoldier: ich lass das mal so für sich stehen :)
 
@BVB09Fan1986: Im du weist schon wo Forum sind ja auch viele, die durch die ganze schlecht macherei bedenken hatte, nachm Testen auch begeistert. Außer die die nicht wissen wie man ne Maus bedient :-)
 
Golem Fazit: "Eine konsistente Bedienung sieht anders aus. Ein Update von Windows 7 auf Windows 8 ist nicht zu empfehlen."
 
@FuWin: dann sollen die es lernen, so schwer ist es nicht! Für Profis sowieso nicht
 
Ich verstehe nur eins nicht. Letztendlich geht es ja nur um das Erscheinungsbild Der Bedienoberfläche. Zumindest Grundsätzlich. Warum bietet MS nicht zwei Desktopvarianten an? Einmal wie gehabt und einmal mit Kacheln. So schwer und aufwändig kann das doch eigentlich nicht sein und die meisten währen zufrieden.
 
@Tomarr: Genau das ist ja die große Grätchenfrage, die Vermutung ist halt, dass Microsoft versucht die klassischen Desktop Anwendungen zu verdrängen.
 
@rAcHe kLoS: Wird aber so schnell nicht gehen. Den ich selber werde mir kein Tablet zulegen, dazu ist der Nutzen für mich zu gering. Zweitens, Nicht alle Programme sind Metrotauglich. Eingige funktionieren halt nur klassisch.
 
@Tomarr: Weil Microsoft in Windows 8 die einzige Chance sieht, auf dem Tablet-Markt mitzuspielen und - glaube ich - die User tatsächlich vom Desktop weggraueln will. Die Abschaffung alles Sinnvollen im Win8-Desktop und die Konzentration auf Kacheln und Vollbildmodus zeigt es doch ganz deutlich. Windows soll gar kein Windows mehr sein sondern Vollbildanwendungen, sowie auf Tablets und Smartphones. Nur wurde leider bis jetzt Windows Phone von den Nutzern völlig ignoriert. Nun versucht man's halt auf diese Art.
 
@Karmageddon: Was wurde auf dem Desktop weggenommen? Alles was du in Windows 7 auf dem Desktop machst, kannst du genau so in Windows 8 machen.
 
@BVB09Fan1986: Ach ja? Und wieso kann ich dann z.B. keine Apps vom Desktop starten sondern nur vom Metro-Bildschirm? Lies einfach mal Fachartikel.
 
@Karmageddon: Wir reden hier vom Desktop. Der funktioniert genauso wie in Windows 7. Warum sollte ich Fachartikeln lesen? Ich benutze Windows 8, und sehe nicht einen Nachteil gegenüber Windows 7.
 
@BVB09Fan1986: Doch doch! Du musst EINMAAAAAAL klicken. Sage und schreibe EIN GANZES mal um aufm Desktop zu sein. Ach ne halt muss man ja auch nicht wenn man nicht will und weiß wie - und das ganz ohne hacks...
 
@Paradise: Stimmt hast recht. Ich glaube das ist für einige schon viel zu kompliziert und eine zu große Umgewöhnung :)
 
Möchte 8 erst auch nicht, aber jetzt.. die Final bleibt drauf! Ich bin von der CS GO Beta begeistert, aber kaufe sie auch nicht für diesen hammer Preis, ich habe "rage" gegen cloud gaming.
 
Denke nicht das die Leute aufhören, sie gehen dann eher auf Windows 7 zurück, Microsoft hat aber dann die Lizenz schon verkauft und kann wieder mit Zahlen pralen - Vista-style halt.
 
@Doso: Der der Win8 auf seinem PC vorfindet(Komplett-PC Mediamarkt und co.) wird definitiv nicht downgraden^^ Ich habe festgestellt das vor allem die mit viel Ahnung und Kompetenz der IT Metro nicht gut finden und sofort Metro verteufeln. Der Ottonormalanwender geht ganz neutral an Win8 heran und hat auch nach kurzer Zeit keine Probleme mehr mit der Bedienung des BS.
 
Mister Newell sollte auch mal darüber nachdenken, ob er für seine unfairen Äußerungen nicht gehaßt wird. Soll nur ein Denkanstoß für diese Person sein.
 
Ich werde es lieben...
 
Gabe wer ?
 
An alle Unken und Trolle hier draussen

Das Upgrade ist so billig, da lohnt sich das Aufregen nicht. Holt euch ein Cintiq Touch und gut ist! Das Geld ist gut angelegt, die läppige Differenz zu Win7 macht der erweitertete Workflow komplett wett. Achja, an die Sparer noch, bei der normalen HD, bräuchte man mehr Stifte und sollte gut mit Stäbchen essen können. Leider hol ich mir das Touch erst später und bis dahin wird auch Win7 seinen Dienst verrichten.
 
Also ich habe mir auch die RTM Version installiert, davor hatte ich die RP installiert und muss sagen ich komme mit der Bedienung per Maus überhaupt nicht zu recht. Die 8te Version von Windows ist ja ganz schön gestaltet und ist recht flott, aber die Bedienung ist für Desktop PC nun mal nicht geeignet. Und dann noch über all diese große Schrift und Buttons, welche einfach für ein Tablet gemacht sind.
Die "Metro" Oberfläche gefällt mir einfach nicht und die ganze Bedienung eben auch nicht. Der Rest ist gut. Und ich denke anderen geht es genau wie mir und das wird der Grund sein warum Windows 8 nicht der große Hit wird. Hätten sie das alte Startmenue für Desktop PC's belassen wären sicherlich viele zu frieden und würden Windows 8 kaufen. Ich allerdings werde bei Windows 7 bleiben und wenn der Rechner irgendwann mal den Geist aufgibt zu einem anderen Betriebssystem wechseln, es sei denn Microsoft entscheidet sich dafür in Windows 9 dafür auf die "Metro" Oberfläche zu verzichten
 
@SPOOKY-muc: Mein Gefühl bei Sache ist ja eher, dass MS an die Wand hätte kack.n können und die Leute hätten WIN8 so oder so als Murks tituliert. Bei Vista haben die Leute gejammert und es war ein super OS (selbst auch nem 1Gig Rechner lief das noch gut). Treiberprobleme kann man MS auch nicht zuschreiben. Das ist nunmal Herstellersache. Naja aber XP war super, also musste Vista schlecht sein. Nun war eben 7 super als muss 8 schlecht sein. Ich installier trotzedem in den nächsten tagen die Final und freu mich drauf. Mehr als auf 7 damals^^ Schönen Abend
 
@Lostinhell78: Mir ist eigentlich egal was die anderen hier schreiben, es ist meine Meinung mein eindruck. Ich war bisher immer zu frieden mit Windows, ich hatet Win 3.1, 95, 98, 98se, ME, 2000, XP und Windows 7. Ich war immer zu frieden. Windows 8 ist ja nicht unbedingt schlecht, aber die Metro Oberfläche geht bei einem Dektop PC der mit Maus bedient wird nun eben mal nicht, es ist viel zu umständlich! Das ist meine Meinung! Warum nicht bei dem bleiben was Jahre lang gut funktioniert hat? Warum muss man auf biegen und brechen alles verändern? warum nicht die Option einbauen das Metro abgeschaltet werden kann und man wieder das alte Startmenue hat? Warum nicht mal die Kunden fragen was sie wollen? Warum den Kunden was aufdrängen was sie vielleicht garnicht haben wollen? Ich will kein Metro und da es keine andere Option gibt bleib ich halt bei Windows 7!
 
@SPOOKY-muc: warum nicht immernoch mit kutsche u pferd statt automobil reisen, ging schliesslich jahrelang auch sehr gut^^ aber man gut, das man die freie wahl hat und niemand gezwungen wird technischen fortschritt mit zu machen. wenn man bedenkt wie lange es schon touch geräte gibt u davor die fliegende maus, ist es eigentlich schade das es 30 jahre gedauert hat soweit zu kommen. hin u wieder frage ich mich, wo wir heute wären, wenn die konsumenten alle technischen erungenschaften angenommen hätten. kann man sehr gut an z.b 64bit systeme sehn, 10 jahre lang hat man nun schon x86 mit geschleppt u mehr supportet als eben 64bit weil 90% der nutzer daran kein interesse daran hatte weil es dafür kaum software gab, der entwickler musste so eben sich selbst u so den fortschritt bremsen, weil es kein markt für gab obwohl der mehrnutzen erheblich war und der user eben nur auf bereits bestehende programme schillt als dafür zu sorgen das diese lücke schnell geschlossen wird.
 
@hellboy666: ich bin ja nicht gegen fortschritt. aber es fragt sich ob es ein fortschritt ist eine benutzeroberfläche die für touch systeme entwickelt wurden auch für desktop system freizugeben. das ist kein fortschritt, das ist blödsinn!
 
@SPOOKY-muc: Komisch. Ich frag mich echt was ich für ne Version hab. Meine Maus Bedienung ist noch genau die selbe und das schon seit Win95.
 
@Paradise: Ich komme mit der Bedienung mit der Maus in Beziehung mit der Metro Oberfläche nicht zurecht! Veräppeln kannst Du jemand anderen!
 
@SPOOKY-muc: Das war mein ernst. Mein Desktop ist wie eh und je - nur halt ohne Ball.
 
@Paradise:
Genau so ist es. Ich verstehe die ganzen Kritiker auch nicht.
Im Alltag ist Win8 nicht anders als Win7, nur ohne Startmenü, dafür eben das optisch andere Metro.
 
Ich hasse Windows 8 nicht, ich mag es aber auch nicht!
 
Also das ist nterste Schublade was Newell da von sich gibt - und das nur, weil er Konkurrenz wittert....peinlich ist das....mega-peinlich. Und zu Win8 an sich: Ich werfe mal in den Raum, das der Deutsche faul ist, sich mit Neuerungen vorurteilsfrei ausseinanderzusetzen. Statt er sich neutral erstmal mit Neuerungen befasst (Umgestaltetes und funktionserweitertes Startmenü...mehr ist Metro ja nicht), wird gemerckert , weil sich ein paar Dinge geändert haben und man sich vielleicht ein paar Minuten umgewöhnen muss....sorry...das finde ich auch mega peinlich.....
 
@miccellomann: Es gibt zwei Versionen. Die bei der alles noch genauso bedienbar ist wie bei zb XP und die die man mit der Maus nicht bedienen kann. Schiebst die Maus hoch geht der Zeiger runder. Links und rechts wurde vertauscht. Wenn man jetzt auf das Kreuz klickt dann minimiert sich das Fenster. In der Systemsteuerung sind alle Icons vertauscht (Firewall ist jetzt zb die Batterie). Rechtsklick (jetzt Linksklick) öffnet nicht mehr das Kontextmenü sondern ruft direkt youp... auf.
 
@miccellomann: in der computerbranche ist es ja normal das dauernd änderungen anstehen ist ja auch ok, peinlich ist nur wenn man am auto die räder wegläßt und stattdessen ein schwammiges luftkissen drann klatscht.Nur so zum vergleich
 
Ich hass es nicht, ich ignoriere bzw. überspringe es einfach.
Juckt mich genau so wenig wie Vista oder Millennium dazumals.
Seh für mich auch keine Vorteile als Spieler.
Was das mit Steam zu tun hat weis ich nicht, ich persönlich liebe Steam und kaufe auch sofern verfügbar nur dort ein. Das letzte was mich nach dem EA-Origin Unfug interessiert ist noch so eine Platform die dann womöglich auch noch anfängt exclusiv irgendwas zu veröffentlichen - BRAVO!
 
Das Windows8 hat doch ausser der Kachel UI (die ich nicht will) kaum interessante Must Have Feature die mich zum Umstieg bewegen könnten. Ich warte einfach mal bis zum Servicepack 1 , vll. hat es Microsoft ja bis dahin eingesehen das man mit dem Haupt-OS nur einen kleinen Teil der User abdeckt nämlich die Tablets mit Touch und macht das Metro mit dem Servicepack 1 wieder abschaltbar und stellt den herkömmlichen Desktop wieder her mit Startbutton ect.. solange werde ich warten.
 
Kann man diesen Metro Mist ist auch abschalten ?

Windows 7 fand ich echt klasse.
Aber die Test Version von Win 8 find ich furchtbar.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles