Microsoft Surface: HP & Lenovo haben keine Angst

Nachdem Acer-Chef JT Wang vor einigen Wochen Microsoft ausdrücklich warnte, sich mit den hauseigenen Surface-Tablets nicht zu weit aus dem Fenster zu lehnen, schlagen die Manager von anderen großen Hardware-Herstellern eher moderate Töne an, was die ... mehr... Microsoft, Tablet, Surface, Microsoft Surface Bildquelle: Microsoft Microsoft, Tablet, Surface, Microsoft Surface Microsoft, Tablet, Surface, Microsoft Surface Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also doch Mr. Wangs persönliche Neurose. Hatte es nicht anders vermutet. Auch Toshibas Quit steht da plötzlich in einem seltsamen Licht da. Es scheint wohl doch bestimmte Probleme derer zu geben, die dachten, MS liefere den Grossteil der Entwicklungsarbeit im PAket ab. Und jetzt steht man da, ohne was (eigenes). Der eine gibt dann auf, und der andere jammert.
 
@kleister: Keine Neurose von Wang, den laut Insidern ziehen sich die letzten vier Anbieter von Windows-RT-Tablets, Dell, Samsung, Lenovo und Asus, geschlossen zurück sollte Microsoft sein Windows RT Tablet um 199$ verkaufen. Jammern wird am Schluss höchstens Microsoft.
 
@nowin: Muss nicht negativ sein, wenn sich die Hersteller von der RT-Version zurückziehen. Microsoft wird mehr als genug verkaufen und dann bleibt noch die nicht RT-Version und die klassischen Bereiche. Warum sollte es also schlecht sein?
 
@hhgs: Microsoft alleine kann nicht annähernd soviel verkaufen als mit Unterstützung der OEM's. Bei den x86 Versionen sieht es zwar anders aus, aber auch diese lassen sich als Druckmittel verwenden. Wenn jemand schmollt und beleidigt ist kann so einiges passieren.
 
@nowin: Ach ja, der 199$-Quatsch. Eine der fettesten Enten in einer nicht gerade entenarmen Zeit.
 
@cgd: @Odi waN: @DennisMoore : Lasst euch einfach überraschen, ok!
 
@nowin: komisch das surface tablets so um die 600-800$ angelegt sind je nach ausstattung! 199$ lol du glaubst auch echt jeden quatsch was
 
@nowin: "laut Insidern" ... Die gleichen Insider die behaupten dass MS das RT-Tablet für 199 Dollar verkauft?
 
War klar das die Branchen-Primi sich nicht davon beeindrucken lassen. Toshiba ist wohl mehr gefährdet wenn mal ein paar tausend Einheiten wegfallen.
 
HP und Lenovo bringen auch meistens gute Produkte die Qualität stimmt bei beiden
 
@DANIEL3GS: Kann ich nur bestätigen :)
 
@DANIEL3GS: Lenovo und Qualität?
 
@bstyle: Scheinbar kennst du die Business-Produkte nicht und bist nicht im Bilde darüber, das Lenovo auch IBM beinhaltet.
 
@eisdrachen: Lenovo hat von IBM gekauft, nur weil die Produkte noch ThinkPad heißen ist es trotzdem lange kein IBM mehr.
 
@bstyle: bist apfel nutzer richtig?
 
@DANIEL3GS: Die Qualität ist für mich nicht das Problem, sondern eher die Features und das Design. Das Design ist meist langweilig und die Features heben sich nie großartig von denen der Konkurrenz ab.
 
Wenn MS seine eigenen Geräte subventioniert um sein OS in den Markt zu bekommen, können die Anderen einpacken, da können die preislich nicht mithalten. das wäre ein gefährliches Spiel, entweder man hat den Appleerfolg von 2010 oder MS jagt es gegen die Wand. dann ist nichtnur das eigene OS verbrannt, dann sind auch die Partner bei Android.
 
@Maik1000: Android ist und war im Tabletbereich und noch viel mehr im PC Bereich ein Flop! Nicht ernst zu nehmend. Leider. Sorry.
 
@Maik1000: Die anderen können nicht einpacken. Microsoft könnte selbst wenn sie wollten den Ausstoß an fertigen Tablets nicht annäherend so hochschrauben dass er die Produktionen von 3 OEM-Fertigern aufwiegt.
 
@DennisMoore: Die würden sich genauso Ihr Foxcon suchen
 
Was hier aber nicht erwähnt wird ist das Dell, Samsung, Asus und Lenovo aus der Entwicklung von Windows-RT-Tablets oder -Convertibles zurückziehen, wenn Microsoft wirklich ihr Tablet für 199$ verkauft.
 
@Thaodan: es wird nicht 200 kosten das Nexus 7 kostet gerade mal soviel obwohl es kleiner ist und die Materialen billiger als beim Surface sind ich denke die RT Version wird um die 500 kosten
 
@DANIEL3GS: das problem beim windows RT ist ja immer noch das man nicht einfach mal windowsprogramme ausfuehren kann. demnach werden wohl die teuren tablets mit normal windows fuer diejenigen die ein echtes windows haben wollen das rennen machen. und das wird dann eben mehr kosten. ich frage mich im moment eh was man mit einen windows RT machen will, wenn es keine programme dafuer gibt... o_O
 
@Loc-Deu: Ich hab mich mal durch den Store geklickt bei der Windows 8 Final. Es gibt Programme für RT. Noch nicht genug, aber bei denen, die es gibt, sind einige von hervorragender Qualität. Zur Zeit haben wir halt das Henne-Ei-Problem, aber glücklicherweise hat MS ja dafür gesorgt, dass Metro-Anwendungen auf PCs, x86-Tablets und ARM-Tablets laufen. Das macht die Entwicklung interessant und sollte das Problem in absehbarer Zeit lösen. Bis dahin sind die ARM-Tablets halt eher Enthusiasten-Kost.
 
@Loc-Deu: Die Befürchtung, daß ganz am Anfang überhaupt keine Programme ("Apps") verfügbar sind, gab's im Herbst 2010 bei WP7 auch. Als die Geräte dann zu kaufen waren, gab es am ersten Tag gleich 3.000 Apps. Und obwohl das nach sehr wenig klingt, war da das Wichtigste eigentlich schon dabei. Die meisten Anwendungen, die danach kamen, waren Kopien und Wiederholungen und leider natürlich auch noch so'n Quatsch wie Furz-App undsoweiter. Heute, nach 1 3/4 Jahren stehen ca. 100.000 Anwendungen im Marktplatz und ich vermisse eigentlich gar nichts mehr (obwohl hier doch immer ein paar Trolle Exoten-Apps anführen, von denen sie wissen, daß es sie unter WP7 nicht gibt und diese trollmäßig als essentiell hinstellen). Ich schätze, daß der Marktplatz für Windows RT mit ca. 2.000 Anwendungen starten wird.
 
@departure: Und das wirklich schlimme damals war dieses Geschrei, es seien trotzdem zu wenige Apps und Appdroid hätten ja 8 Fanatstilliarden an Apps. Letztlich braucht der Mensch, solang er kein Spielkind ist, nicht mehr als vlt 10 Apps zum Glücklichsein, die es alle auch bei WP gibt. DAs Argument aber ist geblieben, dass WP ja die Appmässige Diaspora sei. Leider auch immer noch bei manchen Journalisten.
 
@kleister: Fantastilliarden? Entweder hast Du als Kind, genauso wie ich, Donald Duck gelesen (Dagobert hat oft von Fantastilliarden geredet), oder diese Zahl gibt's wirklich. Ansonsten natürlich +.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!