Ecuador gewährt Julian Assange offiziell Asyl

Der lateinamerikanische Staat Ecuador hat den Wikileaks-Mitbegründer Julian Assange offiziell als politischen Flüchtling eingestuft und wird ihm Asyl gewähren. Das erklärte Ricardo Patino, der Außenminister des Landes soeben. ... mehr... Wikileaks, Julian Assange, Netzpolitik, Aktivist Bildquelle: Espen Moe / Flickr Wikileaks, Julian Assange, Netzpolitik, Aktivist Wikileaks, Julian Assange, Netzpolitik, Aktivist Espen Moe / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenigstens ist Ecuador das einzige Land auf der Erde, das anscheinend nicht von Idioten regiert wird.
 
@Übertakter: Er hat ja nur da Asyl Beantragt?!?!
 
@Edelasos: Die Ecu. Regierung hätte das aber genauso gut ablehnen können und gegen eine kleine spende von der brit. Regierung, Assange ausliefern können ;-)
 
@Übertakter: Naja. Ein Land, in dem Pressefreiheit ein Schimpfwort ist und dass jemandem Asyl gewährt damit dieser nicht wegen Vergewaltigung angeklagt werden kann ist nicht unbedingt ein Vorbild.
 
@Valfar: und du glaubst das wirklich, dass er 2 Frauen sexuell belästigt und eine davon vergewaltigt hat, kurz nach dem wikileaks dokumente über die USA veröffentlicht hat?
 
@steve_1337: Es geht nicht um glauben. Ich weiß nicht ob an den Vorwürfen etwas dran ist. Aber trotzdem hat Assange Asyl beantragt, damit er nicht angeklagt werden kann und deshalb hat Ecuador Asyl gewährt.
 
@steve_1337: besonders gutes alibi scheint er ja nicht zu haben dafuer dass er so unschuldig ist :P
 
@-adrian-: Gibt die Twitter posts der Frau, die die posts dann acuh wieder gelöscht hat, weil es sicher macht für sie. aber es gibt screenshots, genau wie von ihrem blog, wo es darum geht männern durch die aktion die sie gemacht hat, in den knast zubringen, hat sie auch gelöscht, aber es gibt screens.
 
@wolle_berlin: Dann gibts ja keine Probleme und er kann nach schweden
 
@-adrian-: Die vergewaltigungsvorwuerfe sind nur ein grund um Assange nach Schweden zu bekommen und dann nach Amerika ausgelifert zu werden. Ecudaor hat das alles schon bedacht und stand in Kontakt mit den behoerden in schweden und die konnten nicht versprechen, dass er nicht anschliessend and ausgeliefert wird.

Und warum sollte man ihn nicht ueber Telefon verhoeren koennen?
 
@-adrian-: sobald er in Schweden ist, greifen ihn die Amis ab!!! Hast Du es denn immer noch nicht verstanden? In England ist er vor den USA sicher
 
@wolle_berlin: du willst mir also sagen dass er in england weniger angst vor usa haben muss als in schweden.. hehe .. hier im schosshund amerikas
 
@lesnex: bist du schon mal per telefon von der polizei verhoert worden>
 
@-adrian-: tja, so ist es. Aber wie man sieht ist er in England vor Schweden nicht sicher. Aber das VLLT zu recht. Von den zwei Frauen liegt keine Klage vor! Es ist nur eine feministische Staatsanwältin die das gerade alles macht
 
@wolle_berlin: naja - unterstuetzt ihr nur weiter fluechtline denen in ihrem heimatland vergewaltigung vorgeworfen wird:)fuer dier klaerung dieses falles brauchen wir keine judikative sondern nur ein paar internet affine :)
 
@-adrian-: Schweden hatte doch die Option ein Verhör vor Ort in der Botschaft zu führen, oder verstehe ich das falsch? Denn dann frag ich mich, warum sie nicht darauf eingegangen sind? Und Alibi hin oder her, wenn man dir was anhängen will, tut mans einfach...is gar ned so schwer (jeder der eigene Erfahrungen damit gemacht hat, kann dir das bestätigen :P).
 
@-adrian-: du bist anscheinend zu sehr von den medien beeinflusst worden :)
 
@-adrian-: heimatland? Man merkt Du hast KEINE AHNUNG vom Thema^^
 
@steve_1337: stimmt.. natuerlich liegt hier keine anklage vor sondern es ist lediglich ein geruecht von den medien
 
@-adrian-: Mal ehrlich, bei den Vorwürfen gegen Assange... für keine andere Person würde bei so laschen Vorwürfen (gibt ja nichtmal eine Anklage) so ein Trara gemacht werden, da würde sich kein Land um eine Auslieferung bemühen. Das ist eindeutig ein Versuch, Assange nach Schweden zu bringen und dort versuchen ihn in die USA weiterzureichen.
 
@wolle_berlin: austrailen schweden - alles das gleiche... zumal ich das heimatland auf fluechtlinge generell bezogen hab und nicht assange .. geht mir ziemlich am po vorbei wem vergewaltigung vorgeworfen wird
 
@-adrian-: wenn man zu d ir sagt gestern ging die welt unter, würdest du das auch glauben - in bezug auf die vergewaltungsvorwürfe
 
@steve_1337: also behauptest du es gibt keine anklagevorwuerfe?
 
@-adrian-: "unterstuetzt ihr nur weiter fluechtline denen in ihrem heimatland vergewaltigung vorgeworfen wird" im bezug auf diese aussage
 
@steve_1337: da du hinter allem eine verschwoerung siehst brauch ich eigentlich gar nicht weiter diskutieren... ihr unterstuetzt das vorgehen gegen recht und ordnung.. ihr seid ja auch alle total aufgebracht das manning als soldat auch noch als solcher bestraft wird
 
@-adrian-: klar, zB 9/11 war n inside job ;)
 
@steve_1337: die mondlandung war auch nen fake
 
@-adrian-: erkundige Dich bitte mal nach der Gesetzeslage, in Schweden kann Dich eine Frau auch noch Tage später wegen Vergewaltigung anzeigen obwohl es einvernehmlich war. Es geht hierbei nicht um eine Vergewaltigung im Sinne des deutschen Rechtes.
 
@lesnex: das hast du aus den Medien, oder?! Denkst du nicht, dass es für die USA einfach wäre jemanden anzuheuern, um ihn Mundtot zu machen... Ich weiss nicht ob es dafür so ne aufgeblasene Geschichte braucht. Für mich hat der Typ Dreck am Stecken... so oder so...
 
@b.marco: ich hab die Pressekonferenz vom Ekuadorianischem Botschafter mitverfolgt.
 
Wieso ist Assange eigentlich in England sicherer als in Schweden vor den USA? Für mich ist England immer ein Vorzeige-Verbündeter der USA gewesen (rein Subjektive Wahrnehmung).
 
@terminated: Weil England ihn im Gegensatz zu Schweden rechtlich gesehen nicht ausliefern kann. Wenn du es genauer wissen willst informier dich darüber! ;-)
 
Also müsste er dort jetzt mit einer Rakete fliehen oder wie?
 
@Matti-Koopa: Diplomaten und Diplomatenfahrzeuge sind geschützt.
 
@Matti-Koopa: wieso? der mond ist staatenlos (wird aber eh von den amis beansprucht), da können sie ihn also holen. mars scheidet auch aus. dann gibts nich mehr so viel. aber er könnte einfach da bleiben, das wäre doch ein guter plan oder?
 
@Matti-Koopa: Dann müsste die aber SEHR schnell sein, denn sobald er die Botschaft verlässt, ist er im englischen Territorium. Und der Luftraum zählt ja immernoch mit dazu. ^^
 
@Diak: sie duerfen aber nicht in die fahrzeuge - aha
 
@Matti-Koopa: er müsste nur mit einem Diplomatenfahrzeug zum Flughafen gebracht werden wo er direkt in eine Diplomatisches Flugzeug einsteigt. Jedlicher angriff eines Landes auf eine Diplomatenfahrzeug (dazu zählt auch anhalten durch die Polizei, oder Abschleppen, auch wenn angriff hier vielleicht das falsche Wort sein mag) kann und wird als kriegerischer Akt angesehen, ob dadurch gleich eine Kriegserklärung ausgehängt wird glaub ich weniger, aber vor dem Internationalen Grichtshof kommt es bestimmt
 
@Matti-Koopa: Diese Fahrzeuge haben normalerweise einen speziellen Status und dürfen weder durchsucht noch angehalten werden.
 
Ein guter Schachzug für Ecuador. Nun wird das Land von einigen mit Sicherheit positiver gesehen und Ecuador kann lachend auf diesen Vorfall zeigen, wenn man ihnen Vorwürfe wegen der unterdrückten Presse im land macht.
 
@Valfar: Von mir wirds negativer gesehen.
 
@Valfar: "Lasst uns mit Pressefreiheit in Ruhe, wir haben schon genug mit International gesuchten Vergewaltigern und anderen Problemen zu Kämpfen?"
Wann sagt eigentlich jemand Obama bescheid dass Ecuador neben Assange auch Erdöl und Erdgas hat? ;)
 
@Valfar: Die Leute meinen auch hier würde es Pressefreiheit geben. Es gibt nirgendwo Pressefreiheit. Hier auch nicht. Hier ist es vielleicht liberaler...ABER die wirklich wichtigen Dinge... wenn Politiker Dreck am stecken haben..werden wir nie aus der Presse erfahren.. sondern eben durch solche Leaks. Deswegen mischt sich kein Land ein. Leute wie Assange sind ein Dorn im Auge für die (korrupten) Politiker.
 
@Sapo: Dann liest du die falschen Zeitungen. Es gibt ständig kritische Artikel über Filz, Korruption etc.
 
@Valfar: Kannst du mir bitte die kritischsten Zeitungen nennen, gerne auch Online-Zeitungen? Ich lese zur Zeit öfters SPON, aber der ist mit wirklich nicht liberal genug! Solange ich keine freieren Blätter finde, muss sind für mich nun mal solche Leaks als Wiki erste Wahl.
 
@auktionadmin: Was meinst du denn genau mit liberal? Im Spiegel sind sehr oft kritische Artikel. Vor ein paar Monaten hat sich gezeigt, dass die Medien selbst vor unserem Staatsoberhaupt nicht kuschen. Guttenberg musste auch zurücktreten weil die Kritik an ihm zu groß wurde. Kurt Beck wurde permanent für seinen Größenwahn beim Nürburgring kritisiert. Dass ein Minister Niebel die Mitarbeiter in seinem Ministerium nach Parteizugehörigkeit und nicht nach Kompetenz aussucht wurde kritisiert... So etwas konnte man auch alles im Spiegel lesen.
 
Meines Wissens gibt es nur Asylanten in dem jeweiligen Land, wo sie Asyl beantragen (also müßte Assange ja vorher nach Ecuador). Einzige Ausnahme waren glaubig die Flüchtlinge in der früheren DDR, die in die damalige ständige Vertretung der Bundesrepublik Deutschland in Berlin geflohen sind, mit entsprechenden Zuständen dort (Sommer 1989)!
 
@Graue Maus: Wenn deine Theorie stimmen sollte, was würde es ihm dann bringen sich in die Botschaft zu flüchten? Und wenn sie stimmen würde hätte der Außenminister ja gar keinem Antrag zustimmen können denn Assange war ja noch gar nicht in ECU um den Antrag zu stellen. Kommt also nicht so ganz hin
 
@cobe1505: Also bei diesem Dissidenten in China, der in die USA wollte, war es ja dasselbe (Ai Weiwei hieß er)! Abschließend blieb er dann in China.
 
@cobe1505: Wenn einer in der Öffentlichkeit stehenden Person von einem Staat Asyl angeboten wird, brauch garnichts beantragt werden.
 
@Graue Maus: Nach internationalem Recht sind Botschaften Territiorien des jeweiligen Landes. Wenn du also die Botschaft Ecuadors betrittst bist du sozusagen in Ecuador. Ob man in einer Botschaft Asyl beantragen kann oder nicht, hängt von Gesetzen im jeweiligen Land ab soweit ich weiß. Deutschland zb nimmt glaub ich nur Asylanträge von Personen in Deutschland an, nicht in Botschaften. Aber das heißt nicht dass das alle Länder so handhaben.
 
@lutschboy: Also gilt das nur bei uns. Das sich die Flüchtlinge persönlich zum BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge) wenden müssen (ausgenommen erwähnte Situation im Sommer 1989)!
 
@lutschboy: Wenn sich z.B. im Iran ein politisch Verfolgter in die deutsche Botschaft flüchten würde, glaube ich nicht dass es dann um irgendwelche Formalitäten geht...
 
Wenn se denn aus der Botschaft holen JETZT, ist dem seine Unschuld sowieso bewiesen. Wenn man sich die ganze scheisse mit der "Vergewaltung" mal ansieht, ist des schon hahnebüchen ohne Ende, aber dann noch nen Diplomatischen Skandal allererster Güte, das wärs. Nichtma die dicksten Diktatoren der Erde holen se aus Ihren Asylen, aber nen Vergewaltiger, dessen einziges Verbrechen es wohl war das er die beiden Damen net ausreichend befriedigt hat (man verzeihe mir dieses Wort). Ich mag Assange net, aber das wird langsam lächerlich!
 
Nach der Drohung von GB die Botschaft zu stürmen wäre alles andere auch eine echte Überraschung gewesen. Welches Land will sich schon öffentlich so dreist erpressen lassen? Ansonsten ist es nur richtig dass er Asyl bekommt, immerhin gibt es ja keine offizielle Anklage wegen Vergewaltigung gegen ihn, der Tatbestand an sich ist in Schweden sehr eigenwillig, dann die Ablehnung aller Kompromisse zur Verhörung, und natürlich die Sache mit der USA... . Aber würd mich nicht wundern wenn Assange ein paar Monate bis Jahre nach der Ankunft in Ecuador einem "Unfall" oder einer "Krankheit" erliegt..
 
@lutschboy: Solange er die ecuadorianische Regierung nicht kritisiert wird er dort sicher sein.
 
@Valfar: lutschboy sprach von amerikanischen Geheimdiensten in Ecuador..^^
 
@Ninos: Die lachen sich doch schon lange ins Fäustchen. Was sie nie geschafft hätten, hat Assange selber vollbracht: Seine Glaubwürdigkeit zu zerstören.
 
@Valfar: Inwiefern? Wegen diesem fadenscheinigen Vorwurf?
 
@dodnet: Weil er sich selbst mit seinen Verschwörungstheorien zum August macht.
 
@dodnet: In diversen Interviews der letzten Monate hat er mit Verschwörungstheorien um sich geworfen, sein bemühen sich einer möglichen Strafverfolgung in Schweden zu entziehen, seine positive Haltung gegenüber Pressezensur... Da gibt es ziemlich viele Dinge, mit denen er seine Glaubwürdigkeit immer mehr gemindert hat.
 
@lutschboy: Auch wenn es jetzt kitschig klingt das ganze hört sich echt nach Actionfilm an. Habe vor ein paar wochen erst James Bond Casino Royal wieder gesehen da stürmt Bond doch ne Botschaft also irgendwie ich weiß nicht Hollywood eben.
 
da sieht man wie sehr die birten das gesetzt achten. man ist bereit die botschaft zu stürmen um ihn da raus zu holen?! am besten die lassen noch sicherheitsleute einfliegen.
 
@gast27: sie holen james bond! :D
 
@steve_1337: die briten! aber ich meinte ecuador. eigentlich haben sie schon verloren :D
 
@gast27: achja stimmt, sorry falsch gelesen :D
 
@gast27: Man könnte es wie bei Herrn Schmitz machen und die Anto-Terroreinheit schicken. So mit Hundertschaft, Hubschrauber, Blendgranaten und was man halt noch so alles braucht um eine Person festzunehmen.
 
@Memfis: ich muss sagen ansage ist mir rel. egal. die können es auch wie bei bin laden machen und ihn eins meer werfen.....aber mir gehts einfach um das prinzip! gewisse sachen hat man zu achten und respektieren. aber was das stürmen angeht. hoffentlich erschießen die dieses mal keine hunde.
 
Ecuador ist bei "Reporter ohne Grenzen" auf Platz 104 und GB auf 28. Dann wollen wir mal 2013 abwarten ^^
 
Und damit setzt sich die neverending Story bis ins nächste Jahr fort... Wann hat das bloß mal ein Ende und der Typ landet vor einem ordentlichen schwedischen Gericht?!?
 
@DennisMoore: Du kannst ja an seine Stelle treten, dann hat das dumme Geschwätz ein Ende. Mal im ernst, mußt es ja nicht lesen. Ich bin jetzt mal wirklich gespannt, wie es sich weiter entwickelt.
 
@Cyberschlumpf: Jetzt werden GB und Ecuador Verhandlungen führen. Assange ist denen doch egal, er ist nur ein Faustpfand. Die Briten werden Assange nicht aus der Botschaft lassen und Ecuador weiß dass. Beide Länder würden einen großen Zwischenfall riskieren wenn Assange die Botschaft in einem Diplomatenfahrzeug verlassen würde. Deshalb bleibt er da und kann nur abwarten. Irgendwann bieten die Briten genug und Assange wird aus der Botschaft geworfen.
 
@DennisMoore: ohne Anklage kein Gericht - so einfach ist das
 
@XiRoT: Pfff... Mit Anklage auch kein Gericht. Außerdem kann man eine Aussage auch machen wenn man (noch) nicht angeklagt ist. Das ist so üblich.
 
Es gibt doch gar keine ausgesprochene Drohung, die Botschaft zu stürmen. GB hat dem Eq. Botschafter eine Note überreicht, in der sie auf eine Regelung verweisen die u.a. etwas zur Aufhebung der territorialen Immunität aussagt. Unter Anderem. Das k a n n man als Drohung interpretieren, aber auch als diplomatische Finte. Ich glaube kaum, dass GB wg Assange eine Botschaft stürmt. Obwohl, die haben sich ja auch schon um Falkland gekloppt... ;)
 
@kleister: Warum sollten sie die Möglichkeit schriftlich! anbringen, wenn man ohnehin keinen Gebrauch davon machen wird. Es IST eine Drohung. Du würdest auch (zu Recht) zur Polizei gehen, wenn dir jemand einen Brief schreibt und auf die Möglichkeit hinweist, dass man in dein Haus/deine Wohnung einbrechen kann und man sich die Möglichkeit offen hält, wenn du nicht tust was man von dir verlangt.
 
Die hier so großspurig rumlabern würden sich natürlich alle Stellen und im Zweifelsfall in die USA ausliefern lassen. Wenn es nicht mal eine Anklage gibt, was will Schweden dann von ihm, außer um den Bückling für die USA zu machen? Ich halte nichts von dem Verschwörungszeugs, aber wenn man nicht grad Blind durch die Welt geht, sollte einem klar sein, dass Recht haben und Recht bekommen 2 Paar Schuhe sind. Vor allem wenn man einer sogenannten Weltmacht mächtig ans Bein gepinkelt hat. Interessant, dass man massiv gegen Assange vorging, als er Bankengeheimnisse veröffentlichen wollte. Warum wurde eigentlich ein Roman Polanski wegen Vergewaltigung nicht zwangsweise an die USA ausgeliefert? Ach ja, der ist ja nur Regisseur, in Hollywood beliebt und entertaint die Lemminge.
 
@TheCrow77: Die Gefahr mit der Auslieferung hat Assange als Ausrede erfunden. Wie du sagst sind Recht haben und Recht bekommen zwei verschiedene Paar Schuhe, aber wenn jemand mit aller Macht versucht sich einer Ermittlungsverfahren zu entziehen bedeutet das, dass er mit einer Anklage+Verurteilung rechnet. Und das ist ein Hinweis (kein Beweis, nur Hinweis) dass an den Vorwürfen etwas dran ist. Schweden ist keine Bananenrepublik, in dem der König über Schuld und Unschuld entscheidet. Verurteilungen trotz Unschuld sind in Rechtsstaaten selten (selten! nicht unmöglich)
 
@Valfar: Schweden hat mitunter die seltsamsten Gesetze was Vergewaltigungsvorwürfe betrifft. Schweden würde im übrigen sofort ausliefern, wenn die USA Hopp-Hopp befehlen. Das sind sehr berechtigter Ängste die dieser Mann hat. Ich möchte auch nicht in ein rechtsloses Amigefängnis, wo mitunter gefoltert wird, sitzen.
 
@Valfar: "Es wurden im Laufe des Prozesses der Prüfung des Asylersuchens Garantien von den beteiligten Staaten erbeten. Sowohl Schweden als auch England verweigerten die Zusage, dass eine Auslieferung Assanges von Schweden in die USA nicht erfolgen würde. Ebenso erklärte die amerikanische Regierung, dass sie keine verbindliche Aussage bezüglich eines möglichen Auslieferungsersuchens machen würde." Mehr muss man doch dazu nicht sagen. In Amiland wartet die Todesstrafe auf ihm. Von den Haftbedingungen müssen wir wohl auch nicht sprechen.
 
@Valfar: Selten? Weiß ja ned inwiefern du Erfahrung in dem Bereich hast...aber "selten" bezweifel ich mal aus eigener Erfahrung heraus ;) In den Rechtstaaten (und dazu zähl ich Deutschland ebenfalls) kannst du alles und jeden ganz einfach in die Pfanne hauen...dafür musst du kein Jura studiert haben o.O Das er versucht seine Auslieferung zu verhindern kann dem von dir genannten Grund zugrunde liegen oder aber auch weil er weiß das es dann direkt weiter geht mit dem Flugzeug richtung Amerika...wer weiß das schon ;)
 
@Valfar: Und glaubst du, dass wegen Vergewaltigungsvorwürfen England einfach so eine Botschaft stürmen würde. Spätestens hier sieht man doch klar, dass es um sehr viel mehr geht, ebenso die Aussagen von GB, Schweden und USA bzgl. Auslieferung.
 
England verhält sich wie ein Schurkenstaat. Das ist doch der eigentliche Skandal.
 
@Sesamstrassentier: Ja, befreien wir das Volk und marschieren ein um den Briten wahre Demokratie beizubringen. (Noch leben sie ja offiziell in der Monarchie)
 
Ecuador tut das nur aus einem einzigen Grund und zwar gegen die USA zu wettern. Diese Entscheidung ist keines Falls objektiv. Und ob sie richtig ist, vermag ich gar nicht erst beurteilen zu können.
 
@eilteult: Warum Ecuador so entschieden hat ist zweitrangig. Fakt ist, dass die US of A diesmal nicht bekommen wird was sie wollen.
 
Ich bin gespannt, ob Ecuador ihn spektakulär mit dem Hubschrauber da rausholt. Ich meine sie müssten zwar über britisches hoheitsgebiet, aber was will man machen, wenn der ecuadonarische Präsident in der Botschaft dringende Angelegenheit zu tätigen hat und auf dem Rückflug aus versehen Assage mit im Flieger sitzt?
 
@Memfis: Die können ihn da ganz normal mit dem auto und flugzeug raus bringen. Diplomatenvehikel dürfen nicht angehalten werden.
 
@eilteult: Er muss aber erstmal zum Auto kommen und am Flughafen selbst wird man wohl kaum bis an das Flugzeug heranfahren können. Bin aber eh gespannt wie das endet. am Sonntag will er ja VOR die Botschaft treten und würde so eine Festnahme provozieren. Ich frage mich was das jetzt soll? Deppert?
 
Great Britain The 51st State of the USA ...
 
Auf unserer Welt laufen die schlimmsten Menschen rum, die aber niemand beachtet, aber einer der wegen versuchter Vergewaltigung angeklagt ist (zuerst hatte er ja einvernehmliche Liebe), der wird weltweit gesucht, weltweit wird sozusagen auch der Notstand ausgerufen... Ehrlich, welcher normale Erdbürger soll nach diesem Schauspiel noch an die Regierungen glauben? Alle lachen sich kaputt! Lieber Assange, meine Daumen gehen nach oben, weil keiner kann besser den Dirigenten dieses Orchesters spielen als du, the only one!
 
Das Problem ist, dass man die Karriere und die Glaubwürdigkeit eines jeden Mannes dauerhaft beschädigen kann, wenn man ihm Vergewaltigung oder sexuelle Belästigung vorwirft. Es spielt dabei überhaupt keine Rolle, ob der Beschuldigte ein Heiliand ist, oder nicht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles