Catalyst 12.8: WHQL-Treiber für finale Windows 8

Rechtzeitig zur Veröffentlichung der finalen Version von Windows 8 hat AMD den zertifizierten Catalyst-Treiber mit der Versionsnummer 12.8 veröffentlicht. Dieser unterstützt Radeon-Grafikkarten ab der Serie HD 5000. mehr... Logo, Amd, Catalyst Bildquelle: AMD Logo, Amd, Catalyst Logo, Amd, Catalyst AMD

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Diese ganze Grafikkartentreiber-Aktualisierung stellt mich jedes Mal vor die Frage ob es sich lohnt den aktuellsten Treiber auf dem System zu haben. Kann ich denn ohne Weiteres den neuen Treiber über den alten drüberbügeln oder sollte ich vorher den alten deinstallieren, die Registrierung reinigen etc. und dann erst den neuen installieren?
 
@Smek: ja
 
@-adrian-: Witzbold. Er hat eine "oder"-Frage gestellt, die kann man nicht mit Ja oder Nein beantworten. @Smek: Rein gefühlsmäßig würde ich den anderen Treiber erst sauber runterhauen (also deinstallieren über Systemsteuerung, Ccleaner laufen lassen, Windows-Neustart), und dann erst den neuen Treiber installieren.
 
@departure: ersteres
 
@departure: ja ccleaner - und dann tuneup utilities und computerbild cd komplett installieren . so ist glaub ich die richtige reihenfolge
 
@-adrian-: CCleaner an sich ist nicht verkehrt, aber im Tipp von "departure" hat das wirklich nicht viel zu suchen, oder spielt weniger eine Rolle. Aber mit dem Rest deiner Worte stimme ich deiner Ironie zu 100% zu. ;)
 
@-adrian-: ccleaner und tuneup untilities haben nichts mit säubern alter Grafiktreiber zu tun, bringt also nichts. Dafür sind Drivercleaner, ATIman oder Genetix Cleaner
 
@elpsychodiablo: puh .. tuneup utilities machen den rechner auch nicht schneller. ich hab damit ja nicht angefangen.. aber ironie sollte man spaetestens bei dem computer bild erkennen :)
 
@-adrian-: Jetzt wo es sagst :D
 
@Smek: Man kann die ATI-Treiber problemlos über die vorherige Version drüberbügeln. Meistens ist nicht einmal ein Neustart nötig.
 
@Smek: Eine Überinstallation ohne vorherige Löschung des alten Treibers ist in der Regel problemlos möglich :)
@[re:5]-adrian-: Wieder am trollen? :>
 
@Shadi: ich seh die antwort von adrian eher als ironie zu der üblichen falschaussage, dass man treiber erst deinstallieren muss und dann neuinstallieren ;)
 
@He4db4nger: Früher war das ja empfehlenswert ;) Und selbst mit Ironie verweist man ned auf Computerbild CD xD
 
@Shadi: Ich glaub das wars nie
 
@-adrian-: Früher gabs beim überinstallieren durchaus mal Probs.
 
@Smek: Aktuellen Treiber solltest du immer wieder haben, zumindest als Spieler. Drüberbügeln ist eine einfache und funktionierende Möglichkeit.
 
@Smek: Wie es jetzt bei dem CCC ist weiß ich nicht mehr so genau. Aber bei Nvidia gibt es bei der Installation die Möglichkeit die Option "Neuinstallation" auszuwählen. Meiner Ansicht nach ist das vollkommen zufriedenstellend. Ich habe das mal getestet und alte Treiber-Rückstände waren nur für Wiederherstellungspunkte nachzuweisen. Könnte mir gut vorstellen das es bei dem CCC ähnlich ist. Zudem... Wenn du Windows Vista/7/8 verwendest, dann würdest du den Treiber deinstallieren und neustarten. Anschließend würde Windows erkennen das kein Anzeigetreiber installiert ist und würde ggf einen alten Treiber drüber bügeln der noch zufällig im Archiv von der Systeminstallation vorhanden ist, so fern deine Grafikkarte nicht um ein vielfältiges neuer ist.
 
@Smek: Drüberinstallieren. Dann Neustarten. Der Reboot ist wichtig, auch wenn das System einen nicht mehr dazu auffordert!
 
@Smek: Ich bügel schon seit Jahren erfolgreich drüber :)
 
@Smek: Einfach drüberbügeln. Früher gab das mal Probleme aber mittlerweile hat AMD das seit langem auch hinbekommen das es keine Probleme beim überschreiben gibt.
 
Fein, dann kann ja heute Abend die Installation auf dem Acer W500 Tablet losgehen. Da steckt ja auch eine AMD APU drin, die offiziell unterstützt wird. :)
 
Mit diesem hier genannten Treiber muss ich hardware acceleration im Waterfox deaktivieren. Da meiner einer sein Waterfox sonst crashed. Geht einfach zu und schreibt auch nüx ins event log. Mit dem preview Treiberlein war das nüch.
 
Hab kein Win8 hier :(
 
Hab erschreckend hohe Idle-Temperaturen mit diesem Treiber. Meine GPU hat im Idle auf einmal 75 °C und auch die CPU Temperatur ist auf 55°C gestiegen. Nachdem ich zurück auf den 12.4 bin sind es wieder 44 °C und 38 °C (bei erhöhter Zimmertemperatur wohlgemerkt).
 
@DeepBlue: Interessant wär es nun zu wissen was du denn für ne CPU/GPU hast ..
an deiner stelle würde ich dann mal überprüfen wie hoch die Auslastung der CPU/GPU ist Idel würde ja bedeuten nahezu 0% Auslastung das bei dir sicher nicht der fall war ich hab zwei mal die HD6970, die erste von win8 genutzt bei 42° und die zweite 40° (wenn nicht genutzt auf 100mhz getaktet) CPU I7-3370K um die 30° und das alles mit den neuen Treibern
 
@coi: CPU ist nen AMD Phenom II X4 Black Edition 965 @ 3720 MHz und GPU ne Radeon 6950 (Factory Overclock 830 MHz, RAM 1300 MHz). CPU Auslastung zwischen 0 und 1,5% und GPU zwischen 0-3%. Schon direkt am Abend zuvor, wo ich den Treiber installiert habe, ist mir das lautere Lüftergeräusch aufgefallen. Am nächsten Tag (Rechner war vorher aus) hab ich dann mal die Temperaturen gecheckt und die oben genannten Werte gesehen (nur Browser und AIDA64 geöffnet). Gleich nach Deinstall und Neustart gingen die Werte zurück, sogar ohne Catalyst installiert.

Die oben genannten "normalen" Temperaturen (also GPU 44 und CPU 38) sind aber auch dem Wetter geschuldet, außerdem steckt der Rechner in nem µATX Gehäuse.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!