Dieb nach Einbruch ins Haus von Steve Jobs gefasst

Ein Obdachloser suchte sich vor einigen Wochen unwissentlich ausgerechnet das Haus des im letzten Jahr verstorbenen Apple-Mitbegründers Steve Jobs für seinen ersten Einbruch aus. Anfang August wurde er von der Polizei verhaftet, nachdem man ... mehr... Steve Jobs, Haus Steve Jobs, Haus

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hätte er das zeug auf Ebay verkauft hätte er Millionen machen können !
 
@prometheus661: Und mit dem Sodastream auch noch sparen
 
Die Meldung ist doch mindestens schon 2 Wochen alt...
 
Aua, dumm gelaufen......, Dummheit wird immer bestraft. lol
 
Relevanz für eine Website die sich den Titel "Die ganze Welt der iT" gibt?
Na jetzt störts wohl die Apple Fanboys.
 
@Thaodan: Steve Jobs war CEO von Apple.
 
@coolbobby: Ganz genau. WAR. Der Mann ist Geschichte. Es gibt jeden Tag tausende von Einbrüchen. Auch bei uns. Jetzt wars eben mal die Villa von einen verstorbenen CEO. Und und weiter?
 
@coolbobby: Und ist vollkommen egal, nur weil etwas mit jemanden der in IT ist zu tun hat hat es schon lange nichts mit der IT zu tun. Anders wo solche "normalen" Themen wirklich relevant hätten gibt es kein News zb. über den Tod von Dennis Ritchie der 8 Tage nach Steve Jobs gestorben ist hat Winfuture nicht geschrieben obwohl dieser für die IT viel wichtiger war als Jobs: Produkte wie das Iphone würde es ohne ihn nicht geben,
 
@Thaodan: "Produkte wie das Iphone würde es ohne ihn nicht geben" Und das wäre gut so.
 
@TiKu: Dann eben auch kein Unix bzw. Unix-Artige Systeme , Windows,
eben so gut wie alles was wir heute haben.
 
@TiKu: Erst denken dann schreiben.
 
@Thaodan: Ohne Jobs kein Unix? Kein Windows? *rofl* Den musst du mir mal erklären.
 
@TiKu: Ich habe von Dennis geredet nicht von Jobs.
 
@Thaodan: Ah, okay, dann war das ein Missverständnis. Trotzdem stelle ich mir eine Welt ohne den Hype um den gottverdammten iSchrott entspannter vor.
 
@TiKu: Das stimmt, wollte nur sagen ohne Ritchie kein ISchrott.
 
@Thaodan: Es gehört zu den halben IT-News, PUNKT!
 
@flipidus: Klar dann gehört, Linux Torwalds war gestern auf der Toilette oder Steve Ballmer hast gestern Wurstbrot gegessen auch zur halben IT-News?
 
@Thaodan: So wird aus dir nie ein Journalist...
 
Bemerkenswert, dass der Obdachlose zwar ein Auto, aber keine Wohnung hatte. Ist der Wohnungsmarkt in US-Städten genauso kaputt wie hier?
 
@thomas.live: gibt viele leute in den USA die in ihren autos leben, weil sie sich kein heim mehr leisten können. verschärft wurde die situation nach der immobilienkrise 2008. relativ schwer da wieder rauszukommen.
 
@DerTürke: Was soll der Mann machen, der Lebt in seinem Auto entweder verhungert er oder klaut. Wer gibt einem Obdachlosen schon ein Job.
 
@elpsychodiablo: Er darf sicher bald in einer staatlichen Unterkunft einer sinnvollen Beschäftigung nach gehen. Gleich nach dem "Gemeinschaftsduschen"...
 
@elpsychodiablo: es ging worum der in einem auto lebt. die wertung seiner tat obliegt nicht mir.
 
deswegen heißt es ja auch "iNtruder"
 
@Skidrow: Und er hat einen iSoda mitgehen lassen
 
"Erbeutet hatte der Mann Rechner und andere Elektronik im Wert von rund 60.000 Dollar..." ____ "zwei iMacs, drei iPads, ein Apple TV, einen Sodastream-Mineralwasserbereiter" o.O Wie kommt man bei den genannten Geräten auf 60.000 USD??? Komm mir jetzt ja keiner mit Steve hat das Zeug mal angefasst, deswegen ist es mehr wert....
 
@fieserfisch: Musst du nicht nur die Hälfte zitieren, dann passt das auch... ;-)
 
@klein-m: Falsch, dann ist der Satz falsch geschrieben! So wie der Satz da steht, beziehen sich die 60.000 auf die Elektronik! >.< ... "Erbeutet hatte der Mann Rechner und andere Elektronik im Wert von rund 60.000 Dollar und verschiedene andere Dinge, darunter auch die Brieftasche von Steve Jobs. " Wenn man das auf alles hätte beziehen wollen, dann hätte man den Satz so schreiben müssen: "Erbeutet hatte der Mann Rechner, andere Elektronik und verschiedene andere Dinge im Wert von rund 60.000 Dollar, darunter auch die Brieftasche von Steve Jobs. " -.-
 
@fieserfisch: + verschiedene Schmuckstücke von Tiffany
 
@fieserfisch: es gibt doch Mac Pros, die kann man bis ca. 20000€ konfigurieren und allen schnickschnack einsetzen, den man nicht braucht ^^
 
Der Einbrecher wurde von Steve Jobs gefasst? :O
 
@Quidoff: Der Geist
 
Wow zum ersten mal höre ich davon dass Steve Jobs eine Frau hatte :o
 
Ja, ganz unwissentlich hat er sich ausgerechnet das Haus ausgesucht...
 
So So,

ein Obdachloser geht mit nem geklauten Gerät online, welches er mit nem Auto abtransportiert hat.
 
@D3vil: USA : Land der unbegrenzten Möglichkeiten :D
 
@Arhey: Jo bei denen wundert mich eh nix mehr. Demnächst geht dort auch noch ne Leiche im Leichenhaus auf Shopping Tour mit nem geklauten Leichenwagen....
 
@D3vil: Starbucks? Strom und Wlan...
 
"...drei iPads, ein Apple TV, einen Sodastream-Mineralwasserbereiter,..."
soso, eine Soda Club klaut man also neben solchen IT-Produkten wie iMacs und iPads? Ich hoffe nur er hatte noch irgendwo nen paar TriTrops rumfliegen :D
 
Fällt keinem auf, dass er auch ein Apple TV mitgenommen hat? Ist das nicht etwas besonderes?! Ich dachte hier gibt es nur Gerüchte, oder habe ich etwas verpasst? Ist ja fast unmöglich ein neues Apple-Produkt zu verpassen...
 
@hhgs: Das scheinst du schon länger verpasst zu haben, den AppleTV gibt es schon seit ca. 5 Jahren. http://de.wikipedia.org/wiki/Apple_TV
 
@Turk_Turkleton: hhgs dachte wohl an einen Fernsehapparat von Apple. Und den gibt es wirklich noch nicht. Obwohl Steve Jobs bis zu seinem Tod an entsprechenden Ideen gearbeitet hat. Sein größtes Anliegen war dabei wohl, einen Fernseher "einfach" zu machen, die Bedienung sollte logisch, selbsterklärend und kinderleicht sein. Wer weiß, wie weit er da mit seinen Überlegungen gekommen ist, vielleicht hat Apple schon längst was in der Pipeline.
 
@Turk_Turkleton: Ah okay, dieses kleine Gerät kannte ich wirklich noch nicht. Ich dachte es handelt sich wirklich um ein TV-Gerät. Das erklärt dann, warum es uninteressant war, dass er einen AppleTV geklaut hat.
 
Moi moi, zur Strafe muß er bei Foxcom das neue iPhone5 montieren und bei Google wird er mit einer Kamera auf dem Kopf als Streetviewer agieren.
 
Obdachlos, dann aber mit dem Rechner online gegangen ? Von wo aus ? Von seinem Auto aus ???
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte