Tablets: Harte Konkurrenz für portable Konsolen

Tablets etablieren sich im Mobile Gaming neben Smartphones als große Konkurrenz zu den portablen Spielkonsolen. Ingesamt verzeichnete der Bereich in Deutschland zuletzt große Zuwächse, auch im internationalen Vergleich. Das zeigte eine Untersuchung ... mehr... Tablet, Windows 8, HP Slate 8 Bildquelle: HP Tablet, Windows 8, HP Slate 8 Tablet, Windows 8, HP Slate 8 HP

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das gleiche wird vermutlich auch mit Konsolen passieren. Noch dominieren xBox und PS3, aber man sollte nie die "einfache" Kundschaft unterschätzen. Man braucht denen nur ein Controller, für Tablet-TV Steuerung in die Hand zu drücken und im App/Play Store ein paar hochwertige auf Controller optimiere Spiele zur Verfügung zu stellen und schon wird er die Konsolen vergessen haben...
 
@algo: xbox braucht man den controller doch jetzt schon nicht zwingend :)
 
@-adrian-: Sorry, aber irgendwie sind deine Kommentare oft komisch.
 
@ox_eye: Ja ich lasse gerne sachen weg die ja klar sind. zb dass man mit kinect spiele auf der Xbox ohne einen controller spielen kann.. es wird wohl nicht zu schwer sein dieses feature in einem Tablet unter zu bringen. SDK fuer Windows gibts auch schon
 
@ox_eye: denk dir ein 'bei der' am anfang und du solltest es besser verstehen. auch so versteht man seine aussage (gemeint ist kinect), aber warum es deswegen komisch sein soll, kann ich nicht nachvollziehen.
 
@list: Das er Kinect meint war mir schon klar. Aber klar ist mit nicht "doch jetzt schon nicht". Die paar mit Kinect spielbaren Spiele kann man an einer Hand abzählen. Der Rest geht ohne Gamepad nicht. Das ist nunmal im Moment Tatsache. Und ich persönlich denke das Verhältnis wird sich auch nicht ändern.
 
@algo: Im Grunde genommen ist das eine logische Schlussfolgerung (alles nur noch über möglichst wenige Geräte bedienen). Allerdings wage ich zu bezweifeln, dass Tablets hier mit Konsolen mithalten können. Man beachte gerade die Punkte Speicherplatz und Hardware-Leistung. Moderne Spiele haben da schon unglaubliche Anforderungen. Und selbst wenn wir jetzt ein Tablet mit aktueller Hardware hätten, was die Spiele-Leistung anbelangt, siehts bei einem Tablet wiederum mit Kühlung und Akkulaufzeit sehr mau aus.
 
@RebelSoldier: Na ja wenn ich mir die Wii anschaue und wie es auch noch verkauft wurde, denke ich, dass tablets durchaus eine Chance haben, auch mal als stationäre Spiele Konsole zu dienen
 
@algo: Ja, bei "kleinen" Titeln mag das ja durchaus auch mal der Fall sein. Ich meinte eher sowas, wie Rikibu unter re:7 auch schreibt.
 
@RebelSoldier: "bei einem Tablet wiederum mit Kühlung und Akkulaufzeit sehr mau aus."...Wie wäre es mit einem Docking Station ? ;-) Einfach Tablet drauf setzen und das wars. Was Leistung angeht, muss man wohl noch paar Jahre warten
 
@algo: Stichwort Ouya Androidkonsole: Zuhause auf dem Flatscreen und unterwegs aufem Smartphone/Tablet die selben Games zocken.
 
@algo: die einfache Kundschaft ist aber auch die, die wenig Geld springen lässt. die haben ihr Wii Grundgerät, Wii Fit dazu - und das wars dann auch. Während ansatzweise ernsthafte Gamer viel mehr Geld in die Industrie pumpen... Tablets sind nicht wirklich eine Bedrohung für Mobilkonsolen, allein die Steuerung ist eigentlich eher ein Grund dagegen. mehr als match 3 spiele und "neige in die richtung um zu lenken" spiele bzw. Spiele bei denen ein feedbackloses schiebe Element als Steuerkreuz fungiert, gibts doch da auch nich. das kannste ma 5 minuten spielen, während man auf den bus wartet. aber das hat doch nix mit ernsthaften spielen zu tun? und mit tiefgreifender story schon gleich gar nich. selbst Vorzeigetitel wie Infinity Blade sind inhaltlich stupideste Linearkost ohne Tiefgang, ohne Sinn und Verstand... eben fastfood, schnell gekauft für nen 5er, schnell verschlungen, schnell verdaut und dann ausgek... und wieder neu gekauft... ob so die Industrie langfristig erfolgreich ist, insb. dann wenn man jedem Spiel noch diese ingame content kacke implementiert, wage ich zu bezweifeln. bei mir fliegt radikal alles runter was diesen free to play mist im übermaße propagiert... das unding ist ja auch, dass selbst spiele die was kosten, mit diesem Modell quasi ad absurdum geführt werden.
 
@algo: Denselben Gedanken hatte ich auch schon. Tablets und Android basierte Fernseher sind auch zunehmend in der Lage auch mal grafikintensivere Spiele darzustellen und lassen sich auch problemlos mittels Controller oder auch mit dem Tablet und einer gescheiten Controller-App (meinetwegen auch kostenpflichtig) steuern. Zudem denke ich, dass der Detailreichtum und die grafischen Details schon seit einigen Jahren auf einem sehr hohen und detaillierten Stand sind und womit der Otto-Normal-Zocker auch vollkommen zufrieden ist. Ich denke Konsolen wie die xBox360 oder die PS3 (bzw. deren Nachfolger) werden zunehmend nur noch für Hardcore-Zocker interessant sein. Sony und MS werden in absehbarer Zukunft einen großen Gewinneinbruch bei den Konsolen hinnehmen müssen und die neuen Konsolengenerationen werden (meiner Meinung nach) auch bei weitem nicht die Verkaufzahlen wie die alten Konsolengenerationen erreichen.
 
@seaman: Na ja, ich denke selbst die Hardcore Konsole Zocker werden auf Tablets setzen. Denen geht es ja nur um gute Storys und ein Controller, der gut in der Hand liegt. Grafik ist denen ja egal, sonst hätten die sich gleich ein Gamer PC gekauft. Verbindung mit Kinect oder Move änhlicher Hardware sollte auch kein Problem sein, da man das ganze mit einem Docking Station verbinden kann. Dann nur noch das Tablet drauf legen und loszocken. Die Frage ist eher, ob Sony, MS und co. das zustimmen würden. Ich denke mal Nein ;-)
 
Nur Sony rafft es wieder mal nicht. Deren Vita vergammelt in den meisten Geschäften aufgrund von miesen und wenigen Games und weil Smartphones und Tablets halt die klassischen Konsolen langsam ablösen.
 
@joe2075: Yep. Und der Preis fängt an zu fallen. Schon 60 Euro unter UVP. Dann kommt wieder ein kurzer Boom und danach ist das Ding von der Bildfläche verschwunden.
 
@joe2075: ist halt fraglich obs wirklich so ist. kauft sich einer ein tablet, weil er keinen ds oder vita kaufen will? wohl kaum. eher ist das spielen können auf tablets eine gern angenommene zusatzfunktion, wenn auch nicht deren stärke - allein die fehlenden markenzeichen als franchise, viele portierungen oller kamellen, aber auch viele interessante ansätze, die es auf konsolenlandschaften niemals so geben würde, zeichnen die spieleszene auf tablets und smartphones aus. aber packende storys und gameplay mit tiefgang - fehlanzeige. tablet gaming ist eher das mc donalds des gamings... hastig konsumiert und während des schluckens nach der 2 liter cola in form des nächsten spiels zu preisen von billigartikeln gegiert... ein 5,00 titel wird einen vollpreistitel um 30 oder gar 50 euro eher selten bis gar nicht ersetzen... dazu sind die steuermechanismen, die trägheit des nutzers, bis er per touch auf ereignisse reagieren kann, einfach zu eingeschränkt.
 
@Rikibu: man bringe eine vernünftige steuerung als zusätzliche peripherie auf den markt und ab gehts. ich würde gerne für hochwertige spiele 30 euro bezahlen. ich zahle aber nicht 200 euro für die hardware im bereich des mobilen gamings. das ist mir einfach zu teuer. eben weil ich nicht jeden tag stunden spielen kann.
 
@joe2075: Miese Games? Nun, scheinbar erwartest du Angry Birds, aber bekommst stattdessen Wipeout 2048, Gravity Rush, Motorstorm RC, Unit 13, Escape Plan, etc. Ich kenne wenige Konsolen die zum Start ein derart hochwertiges Line Up wie die PS Vita es hat ;) Allein für Wipeout lohnt sich der Kauf, das nicht nur ein Spiel sondern auch ein Kunstwerk ist.
 
@realAudioslave: also vielleicht habe ich einen anderen geschmack aber die von dir aufgezählten titel reissen mich nicht vom hocker. und die wertungen in den einschlägigen magazinen belegen das grösstenteils. leider.
 
das sind auch die leute, die keine 60€ für nen spiel bezahlen würden, aber auch keine 30 oder 20. gibts überhaupt leute die mehr als 14,99 für ein spiel bezahlen. onlive, gaikai wie auch immer die systeme heissen, die dann auch auf tablets laufen , werden dann doch auch nur für "friss soviel du willst" pakete benutzt...kann mir nicht vorstellen, dass jemand auf onlive für 15-20€ ein spiel kauft, wenn er dann 4-5 monate später es in einem paket zocken kann. die spieleentwickleranzahl könnte stark zusammenbrechen. vielleicht kommen ja dann spieleklassiker wie pong und frogger zurück.
 
tablets und spielen.. jedesmal wenn ich das lese muss ich an games wie god of war oder tekken denken und stell mir dann vor, wie menschen mit controllern via bt vor dem 11" tablet display sitzen nur um zu daddeln XD vorallem da die games ja meistens so "ausgereift" sind... das bisschen ruckeln, die bescheidene grafik und vorallem die meist recht passablen storys und co machen jedes tablet zum gametertainment gerät.. *wechlach* ich weiß einfach nicht wie man tablets und Mobiltelefone mit richtigen Handhelds vergleichen kann.
 
@dergünny: weisst du was spannend ist? die will gar keiner vergleichen! aber einer grossen zahl an leuten reicht im bereich des mobile gaming eben das was sie für ihr telefon / tablet bekommen. das ist jetzt mal völlig wertfrei. ob das nun gut ist oder schlecht zählt doch nicht. es ist einfach so. ich wünsche mir einen vernünftigen controller und hochwertige, gerne auch höherpreisige games der namenhaften entwickler. und so wird es auch kommen, dauert nur ein bisschen :)
 
@Matico: glaubst du ernsthaft, dass nintendo sich auf die willkür von plattformanbietern wie apple, microsoft einlassen? gerade das ist doch deren steckenpferd. auf der eigenen plattform kann man machen was man will und solange das Geschäftsmodell der Subvention durch hohe Spielepreise und teures Zubehör bei Konsolen noch funktioniert, gibt es keinen Grund die Grabbelgeräte als ernsthafte Konkurrenz zu sehen. sie decken ne andere Nische ab, nämlich die der Pfennigfuchser und alles umsonst haben woller... eben jene, bei denen sowieso nicht viel Geld zu holen ist.
 
@Rikibu: danke rikibu.. du redest mir aus der seele..
 
@dergünny: ihr verwechselt da was. ihr verteidigt die konsolen gegenüber den tablets und smartphones. müsst ihr ja nicht. natürlich sind die besser zum spielen geeignet. was ich gesagt habe ist nur, dass das keinen interessiert weil die leute für die paar minuten zocken am tag nicht soviel geld ausgeben wollen. ob das nun gut oder schlecht ist, der trend zeigt das schon und ich bin sicher das sich dieser noch verstärken wird.
 
Meine Rede, zocke auch auf mein 7 Zoll Tablet, wozu noch ein Handheld ?
 
Also dergünny hat eigentlich Recht. Man kann Tablets/Smartphones nicht mit Handhelds (tragbare Spielkonsolen) vergleichen.
Es gibt aber 2 Dinge die man immer im Auge haben sollte:
1. Die Displaygröße: Mit einem Handheld hat man meistens einen kleineren Bildschirm aber auch kein gerucke oder Klötzchengrafik.
2. Die Steuerung: Hier trennen sich die Zielgruppen. Auf dem Handheld hat man eine Steuerung wie bei der Konsole, beim Tablet/Smartphone nur Touch. Jeder der ehrlich ist, weiss das das zwei verschiedene Spielewelten sind. Wo ist mein Wasser kann man eben nicht mit Tekken oder Wipeout vergleichen. Das eine spielt man ein paar Minuten,
das andere über mehrere Tage immer wieder mal.

Leider haben die Leute heute weniger Zeit zum zocken und somit werden Tablets/Smartphones die Überhand gewinnen, leider.
Ich selbst habe/hatte alle bisher erhältichen Handhelds und Sie haben alle Vor- und Nachteile. Aber meinen Canoo würde ich niemals hergeben, obwohl ich auch ein Tablet besitze. Auf dem Tablet habe ich die erste Woche alle "wichtigen" Spiele ausprobiert und es ist immer die Steuerung die einem auf den Zeiger geht. Nur die Touch-only Spiele machen darauf Sinn. Alles andere
bieten NUR die Handhelds. Schon heute gibt es zwar Handhelds aus China mit Form einer Vita und Android ICS, aber es fehlt meist noch die Softwareanpassung, damit man die Spiele auch mit Stick/Buttons spielen kann. Mehr CPU-Power bräuchte man dann aber auch, damit die Emulatoren flüssig laufen, hehe. Handhelds forever!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte