BioWare: 'Spieler wollen Day-One-Download-Inhalte'

Die so genannten "Day-One-DLCs", also jene optionalen Zusatzinhalte für Games, die gleich am ersten Tag der Veröffentlichung bereit stehen, haben unter Spielern keinen besonders guten Ruf. Der Entwickler BioWare verteidigte nun diese Praktik. mehr... Videospiel, Weltraum, MASS EFFECT 3 Bildquelle: Bioware Videospiel, Weltraum, MASS EFFECT 3 Videospiel, Weltraum, MASS EFFECT 3 Bioware

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Neuer Content der das Spiel erweitert, ja. Aber kein Day-One-Content! Genau, deswegen hab ich mir schon nicht Mafia 2 und Streetfighter x Tekken gekauft. Bei letzterem war man sogar soweit, dass die DLCs auf der >>>DVD <<< waren und dazu gekauft werden mussten. Sorry, aber sowas unterstütze ich nicht.
 
@GTXRecon: Am besten ist inzwischen 1-2 Jahre zu warten, dann gibts das Spiel als Gold-Version mit allen Zusatzinhalten zusammen für nen deutlich günstigeren Preis.
 
@dodnet: Jep, und dann kostet auch die passende Grafikkarte dazu nur noch 50,-, statt 500,- EUR. Warten ist alles!
 
@GTXRecon: bei gears3 wars ähnlich..wenn man den dlc kauft, werden 20kb heruntergeladen..^^ war glaub ich n mappack
 
@GTXRecon: Auch wenn ich das selber nicht gut fand mit SFxT, und als Abzocke bezeichne. Der "DLC" auf der DVD war aber nicht dayoneDLC, das kam Monate nach release. Aber wie gesagt, ändert auch nichts daran das das Abzocke Methoden sind.
 
"das bedeute aber nicht, dass die Inhalte extra herausgeschnitten werden, um auf diese Weise noch mehr abkassieren zu können." Selbstverständlich! Ebenso wie ich vor ein paar Tagen ein 1800€ Schein gefunden habe und diesen einem Obdachlosen geschenkt habe.
 
Dümmliches Marketinggelaber. Ist ja nicht so, dass die Spiele günstiger wären und man die durch die DLCs aufbessern kann. Nein, man bekommt nur eine abgespeckte Version zum gleichen Preis wie Vorgänger und darf dann extra blechen.
 
Leider geht es in der Spieleindustrie nurnoch darum den Spielern möglichst effizient das Geld aus der Tasche zu ziehen, sei es mit halbgaren Spielen mit Day-One-DLCs oder mit vermeintlichen Free-to-Play anfix-Methoden bei denen die meisten Spieler die es länger spielen weit mehr blechen als wenn sie ein Vollpreis-Spiel bezahlt hätten. Versteckte kosten und psychotricks überall, damit das Geld lockerer sitzt.
 
@dodnet: Ich weiß grad nich welches Spiel das war (vlt sogar ME?), wo man mit nem Konsolenbefehl DLCs freischalten konnte. Und da wurde auch behauptet, man hätte die DLCs nicht rausgeschnitten. Stimmt, man hat die Inhalte nur deaktiviert! Es gab mehrere Spiele mit eindeutigen Hinweisen dass diese DLCs eben doch normal im Spiel hätten sein sollen/können. Das mit der Entwicklung ist doch auch quatsch, die Grafik-Entwicklung wird meist auch während der Spieleentwicklung entwickelt, mit der Argumentation könnten die die ja dann auch extra verkaufen... kommt bestimmt noch ;D Und grade das ist es doch... dass schon während der Entwicklung Ressourcen abgezogen werden, um DLCs zu erstellen, Ressourcen die ins Hauptspiel gehörten. Auch hier wieder Mass Effect als Beispiel, ich weiß nimer 1 oder 2 aber wo überall im Spiel (zb Charakterauswahl) Platzhalter eingebaut waren die dem Spieler dauernd zeigten: Dir fehlt da was! Das gleiche bei Risen 2, da gibt es dutzende Dialoge die auf Stahlbarts Schatz hinweisen, obwohl der nur als DLC eine Rolle spielt. Entweder wurde da also der Inhalt rausgeschnitten und einige Dialoge wurden dabei nicht nachträglich angepasst oder vergessen, oder sie machen die Dialoge extra so um so halt Ingame-Eigenwerbung zu schalten, was genauso ärgerlich ist wie rausgeschnittene Inhalte.
 
@lutschboy: Bei MassEffect war es meiner Meinung nach nicht so schlimm, übertrieben hat Bioware es, wie ich finde, bei Dragon Age: Dort stand ein NPC im Lager mit einer Antwortoption, die ein DLC erforderte und das auch so an der Stelle stand!
 
Ich finde solche Praktiken überhaupt nicht gerechtfertigt wenn das Spiel selber ein Vollpreis-Spiel war. Ein paar Euro extra wegen iwelchen "Zusatzwaffen" oder "Skinpacks" hinzublättern ist einfach abzocke. Ein Vollwertiges Expansion Pack ist da war ganz anderes. Ebenfalls etwas anderes ist es wenn das Spiel selber billiger ist und sich hauptsächlich durch Zusatzkäufe finanziert.
 
@Matti-Koopa: nja, aber wer sich zusatzwaffen und skinpacks kauft, ist dann aber auch selbst schuld.. is doch wumpe, ob die waffe jetzt original oder mit rosa blümchen beklebt ist.. das fällt im gefecht doch eh keinem auf^^
 
Da will sich wohl einer wegen Mass Effect 3 Rechtfertigen!? Der größte Witz war ja dass die Mission mit dem Proteaner schon komplett auf der DVD ist und der Storypart schon Wichtig ist meiner Meinung nach. Egal habs per Crack freigeschaltet, wer sich solcher Praktiken bedient, bekommt es dann eben mit gleicher Münze zurück!

mfg
 
@Hagal: Und da wundern sich die Hersteller, dass man zu illegalen Mitteln greift, um das schon bezahlte, zu bekommen.
 
@Hagal: Francis war wohl nicht überzeugend genug mit seiner Day-One-CLD Rede zu ME3. http://youtube.com/watch?v=IUrbMDt5t4A
 
@Hagal: Jo, mit den ganzen DLCs nehmen sie den pöhsen Mordkopierern nur noch das letzte bisschen schlechtes Gewissen was sie noch hatten. Nichts gegen DLCs, aber sie sollten tatsächlich einen Mehrwert darstellen und kostenlos sein. Wer erinnert sich noch an Wing Commander Prophecy: Secret Ops?
 
Ist doch nur Geldmacherei.. Die Frage ist, wann kaufe ich ein Spiel und muss den Key extra dazu kaufen?..
 
day one, zero day, featurephone, smartphone....wann hört dieser englische mist endlich auf
 
@freakedenough: Ein Plus von mir. (Dein Nick passt aber nicht zu deiner Aussage)
 
@freakedenough: ...und das Internet wird zum "Weltnetz"? Nein, danke!
 
@witek: Recht hat er schon irgend wie aber es gibt Bereiche wo seine Aussage besser angebracht wäre.
 
@freakedenough: Dann, wenn die erste Plansprache zur Weltsprache erklärt wird.
 
@zwutz: Esperanto?
 
Dreadlord: 'Spieler wollen keine Day-One-Download-Inhalte sondern vollständige und funktionierende Day-One-Ware'.
 
Unabhängig davon was da ansonsten oben im Artikel steht - Sobald einem jemand fremdes einredet was man selber "will" sollte wohl JEDER misstrauisch werden. -.-
 
@Godmode_On: Das Prinzip der Werbung. So lange einreden bis es zu deinem eigenen Wunsch wird. Da kann man sich leider kaum entziehen.
 
wenn dann das Grundspiel eben für 'normaler Preis eines Vollpreisspiels' - 'Kosten für day-one-DLC' verkauft würde, wäre da nix zu sagen. Ansonsten lügt Bioware hier ihren gesachätzten Kunden einfach dreist ins Gesicht.
 
Da gibt es doch so einen schönen Vergleich, wie das heutzutage mit DLCs ist.^^ http://goo.gl/UhGiP
 
Ich habe noch nie von Day-One gehört. Es scheint wohl ein neuer Begriff zum Abzocken zu sein. Vor ein par Jahren kam der Begriff "DLC" auf. Mal sehen was die Abzocker sich noch einfallen lassen. Vielleicht gibt es auch mal wieder normale Herstelle die Vollversionen ohne zusätzliche Kosten auf den Markt bringen.
 
@helix22: Day-One als Begriff ist gar nicht so wirklich neu, wie Du anhand der Diskussion vlt mitbekommen hast. Nervig ist halt die Tatsache, dass der 'DLC' teils schon bereits steht, bevor das Spiel zu haben ist; also ein Objekt ist, dass man auch locker noch auf die Scheibe bringen hätte können (oder sogar hat - nur deaktiviert), es sich dann aber anscheinend lieber nochmal extra bezahlen lassen möchte....
 
@helix22: Anscheinend funktioniert es leider ja Zusatzkosten zu integrieren. Schau dir die ganzen bekloppten an die z.B. in WOW und Diablo 3 Items für Echtgeld kaufen.
 
".....Dabei tendieren sie zu sagen, dass sie den Content sofort wollen...."
Den Content am Besten im Hauptprogramm lassen und nicht was rausschneiden und als Day1-DLC gegen Bares verhökern.
Bioware hat verstanden was die Kunden wollen, aber wohl nicht WIE sie es wollen.....
 
Wer DLC Zeug kauft, den ist nicht mehr zu helfen. hab bei Fallout 3 bis zur GOTY Edition gewartet wo alle DLCs mit drinn sind. Was kommt als nächstes jedes Level einzeln kaufen
 
@Lon Star: Gabs/Gibts schon. Das erste Kapitel Free-To-Play - anschliessend jedes Kapitel zu kaufen.... Fable II auf XBOX360 war das mir bekannte Beispiel. Nachher kosteten die restlichen drei Teile mehr, als das Spiel im Laden...
 
Okay, jetzt wirds politisch. Die Aussage "Die Produktion solcher Zusatzinhalte beginne meist noch während das Hauptspiel entwickelt wird, das bedeute aber nicht, dass die Inhalte extra herausgeschnitten werden, um auf diese Weise noch mehr abkassieren zu können. " klingt für mich ein wenig nach "Man kann nicht sagen das Atomkraftwerke sicher sind. Sie sind sicher." (frei nach Merkel) - worauf ich hinaus will: Es sieht allerdings alles danach aus, dass die Inhalte aus dem Spiel geschnitten werden um sie extra zu vermarkten wenn die inhalte direkt bei Release kommen. So ist wohl auch die Intention dahinter, sonst wären Day-One-DLCs kostenfrei.
 
@darron: Die meisten Day-1-DLCs sind ja kostenfrei, um die Leute in die Stores zu locken...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles