Windows-RT-Tablets mit 'wochenlangem' Standby

Microsoft hat einen längeren Beitrag zu den Windows-RT-Tablets veröffentlicht, das Redmonder Unternehmen verspricht darin unter anderem, dass Geräte mit der für ARM-Prozessoren optimierten Windows-8-Variante mehr als zwei Wochen im Standby halten ... mehr... Tablet, Windows 8, Notebook, Windows RT, Toshiba, Texas Instruments Bildquelle: Microsoft Tablet, Windows 8, Notebook, Windows RT, Toshiba, Texas Instruments Tablet, Windows 8, Notebook, Windows RT, Toshiba, Texas Instruments Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das Problem bei WinRT ist dass es kaum Apps gibt umd sehr umständlich zu bedienen ist.. wird gegen iPad und Android im Massenmarkt keine Chance haben.
 
@WinBoy: "Das es kaum Apps gibt" Stimmt...beim iPad waren ja zum Start 100000000 Mrd. Apps verfügbar bzw. Optimiert. /Ironie off. Wieso Umständlich zu bedienen? Hast du bereits ein Windows 8 Tablet ausprobiert?! Es ist anders keine Frage, aber Umständlich bestimmt nicht
 
@Edelasos: "sehr umständlich zu bedienen"? Ich gehe nicht davon aus, dass du schon Windows 8 (bzw. RT) auf einem Tablet ausprobiert hast. Man kann Windows 8 so manches vorwerfen, aber sicher nicht "umständliche" Bedienung auf Touchscreens...
 
@WinBoy: Die wichtigen Kern-Apps gibt es bereits jetzt schon. Nur darauf kommt es an. Apple und Google können noch so mit astronomischen App-Zahlen um sich werfen, letztendlich sind 90% aller Apps dumme, minderwertige Apps, die kein Schwein braucht.
 
@doubledown: Spätestens wenn du im Windows App Store eine App suchst und die Meldung kommt "Keine Ergebnisse" wirst du dich nach Android sehnen. ;)
 
@ctl: ja, wenn man einer der Ersteinsteiger ist, wird das so sein. Und ja ... Windows ARM Tablets sind noch nicht am Markt. Für solche Leute wäre es wirklich besser, wenn man erstmal 6 bis 12 Monate wartet. Die am weitesten verbreiteten apps werden aber sehr schnell kommen, wenn sie nicht schon beim Start verfügbar sein, denn Windows 8 wird sich verbreiten. Auch auf Tablets ... und da wollen auch die app-Entwickler mitverdienen.
 
@ctl: lol, "sehnen" tu ich mich nach meiner Frau, wenn sie mal länger weg ist...
 
@doubledown: Ja, da erzählt sie mir jedes mal von. :P
 
@WinBoy: und hier trollst du auch herum... entlarvt!!
 
Naja, für was brauche ich nen zwei-Wochen Standby? Entweder ich nutze das Gerät (dann ists wahrscheinlich in wenigen Stunden leer) oder ich benutze es eben nicht, dann schalte ich es aus. Hab ich bei Tablets noch nie verstanden, warum man (bei längerer Nichtnutzung) noch einen Standby braucht.
 
@KimDotCom: Schaltest Du Dein Smartphone auch immer aus, wenn Du es nicht brauchst?
 
@Bikoe: Ich ja.
 
@iPeople: Schaltest Du Dein Smartphone richtig aus und wenn Du es wieder benötigst bootest Du es wieder???
 
@iPeople: Und was machst du wenn dich jmd anrufen will?
 
@Knerd: Dann wird derjenige warten müssen, bis ich ausgeschlafen habe und das Handy einschalte.
 
@iPeople: Es geht glaube ich nicht darum das Gerät Nachts aus zuhaben sondern dann wenn man es mal weglegt.
 
@Knerd: Wenn man es nicht nutzt. Wenn ich wach bin und erreichbar sein will, nutze ich es ja. Man kann sicherlich darüber streiten, wie man das definiert, aber ich sehe es so, wenn ich wach bin, nutze ich es. Schlafe ich, nutze ich es nicht.
 
@iPeople: Ich glaube weiß was du meinst. Es ist ein Privileg zu sagen. Ich schalte mein Handy aus. Wenn ich schlafe, lasse ich mich nicht wecken, beim Essen lasse ich mich nicht stören und wenn ich Frei habe muss man eben warten bis ich wieder zu erreichen bin. Das trauen sich nur wenige und das kann sich auch nicht jeder erlauben. Respekt.
 
@Tommy1967: Ja, viele sind viel zu sehr Sklave der erzwungenen Erreichbarkeit.
 
@iPeople: Ja die Klo Telefonierer, die dann sagen. Ohh Man ich bin gerade in einer wichtigen Sitzung und der Nachbar spült gerade runter. LOL
 
@Bikoe: Hast du gelesen? Bei längerer Nichtnutzung. Abgesehen davon, ist mein Smartphone auch im "Standby" nach einem Tag leer.
 
@KimDotCom: Dann solltest du dir ein WP7 holen. Mein Omnia 7 hält im Standby locker 3 Tage.
 
@KimDotCom: Also immer wenn du das Gerät nicht benötigst schaltest du es ganz aus? Dann ist der Akku aber sehr schnell leer ;) Desweiteren...wenn ein Tablet solange zum starten benötigt wie z.B das iPad/iPhone ca 1 Min, werden es wohl kaum viele immer an- und abschalten.
 
@Edelasos: Wenn ich es heute mal benutze und weiß, dass ich es morgen erst wieder brauche, schalte ich es logischerweise aus... Für was brauche ich 23 Stunden Standby :) ?
 
@KimDotCom: Wenn du das weist ist das ok, aber wenn du es MObil nutzt, weisst du eben nicht, wann du es zum nächsten mal brauchst :)
 
@KimDotCom: Ist dir 'Push' ein Begriff? Es gibt durchaus einen unterschied zwischen Aus und Standby. Im Standby Modus kann mir nämlich das Tablet sagen, wann ich es brauche.
 
@Robby Light: Das Tablet sagt dir, wann du es brauchst? Wow, sind wir schon so weit gekommen, dass man seinen freien Willen aufgegeben hat und es selbst entscheidet, wann man es braucht?
 
@KimDotCom: Wenn ne Email kommt oder eine FB bzw. Skypenachricht oder ein Skypeanruf etc.
 
@KimDotCom: Es musss ihm doch nur mitteilen wann es ihn braucht - ob er aus freiem willen es nutzt oder nicht bleibt immer noch ihm ueberlassen.. aber hey .. dont feed the troll
 
@KimDotCom: Schonmal gearbeitet, oder das Ding nur für Pronos und Facebook benutzt?
 
@KimDotCom: Ganz einfach: Es geht hierbei einfach nur darum, dass dein Gerät nicht erst mühsam "booten" muss, wenn du es benutzen möchtest. Zum Zweiten werden so kontinuierlich Mails synchronisiert. Dies stellt sicher, dass du nicht erst lange warten musst, sondern direkt deine Nachrichten lesen kannst. Ich empfinde das als sehr angenehmes Feature, aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache und hängt auch stark von den Nutzungsgewohnheiten ab. Bei mir liegt das Tablet halt auch mal mehrere Tage einfach nur rum, weil Smartphone oder PC genutzt werden. Und wenn ich dann mal wieder Bock auf Couch-Tablet(ten) habe, dann kann ich sofort loslegen und muss nicht warten.
 
@Spagusi: Also wer heutzutage nichtmal mehr eine Minute Zeit hat um sein Tablet einzuschalten, der sollte sich mal Gedanken über sein Leben machen. Ganz so gehetzt ist mein Leben dann doch noch nicht.
 
@KimDotCom: Das hat nicht wirklich etwas mit Hektik zu tun, ich empfinde es einfach als komfortabel.
 
@KimDotCom: Ich habe ein HP Touchpad und mit webOS hielt das mehrere Wochen im Standby. Ich nutze es nicht jeden Tag und unter webOS war ein Ausschalten so ziemlich das Dümmste was geht (Starten braucht teilweise bis zu 10 Minuten). Jetzt mit Android wird der Akku im Standby leider leergesaugt und das TP ist nach wenigen Tagen leer. Insofern ist eine Standby-Funktion äußerst praktisch. Die meisten Tablets/Smartphones sind genau darauf ausgelegt nie ausgeschalten zu werden und wenn die Standby-Funktionen richtig funktionieren ist das auch nicht notwendig...
 
@KimDotCom: Es geht bei der News um Connected Standby, nicht um normalen Standby.
 
@Nunk-Junge: Achsooooooooo, da dann !!! P.S. Interessiert mich nicht die Bohne was du da schwafelst.
 
Ausschalten? Das kann nur von einem kommen, der kein Tablet nutzt. Niemand schaltet sein iPad aus.
 
@TubifeX: Tablet != nur iPad.
 
@KimDotCom: Das stimmt. Aber wenn man Tablets wegen zu kurzer Laufzeit ständig abschalten muss, leidet darunter der eigentliche Mehrwert eines Tablets: Ständige Verfügbarkeit ohne lästige Bootzeiten. Ich finde lange Laufzeit und Standby sehr wichtig. Daher bin ich auch mal auf die Win-RT-Tablets gespannt.
 
@TubifeX: Niemand ist gelogen.
 
@TubifeX: tja es sind halt die ersten gehversuche von MS... die haben noch keine erfahrung im markt wie apple
 
@WinBoy: Es gab Windows Tablets 10 Jahre vor Tablets von Apple. Ich empfehle mal Wikipedia lesen.
 
@TubifeX: ich werde es wohl in den Standby schalten wenn ich es nicht benützen werde (so amch ich das mit meinem Notebook auch). Im gegensatz zum Smartphone welches einfach nur 'gesperrt' wird.
 
@Matti-Koopa: Dieses Standby von dem da die Rede ist, ist nichts anderes als das Sperren eines Smartphones... die gehen da auch weitestgehend ins Standby...
 
letzte Woche habe ich das schonmal gelesen, aber mit mehr Details: Innerhalb von 16 Stunden darf der Akku in Standby maximal 5 Prozent verlieren.
 
@frust-bithuner: Das gilt dann aber nur ohne installierte Apps. Denn das wäre kaum definierbar, weil jedes App eine andere Andorderung stellt.
 
@iPeople: ich fürchte auch dass das eine reine Papierangabe ist. Win8 wird niemals so langen standby aufweisen wiei Pad. Mein iPad hält lockerMonateim Standby
 
@WinBoy: Meins liegt seit 4 tagen unbenutzt und verweilt bei 4%
 
@iPeople: Lustig, wozu dann ein Tab wenn es 4 Tage ungenutz herumliegt?
 
@gplayeranti: weil ich eben nicht brauchte , ist sonst täglich im Einsatz
 
@iPeople: naja... MetroApps die in WindowsRT ausgeführt werden und im Hintergrund liegen, werden angehalten. Es werden nur bestimmte Hintergrunddienste ausgeführt. Also nicht mehr alles gleichzeitig
 
@frust-bithuner: Werden die gleich angehalten, oder erst nach einiger Zeit Inaktivität? Kann mich an das Gemecker des fehlenden "echten" Multitasking in iOS und Android erinnern. In W8 also kein echtes Multitasking?
 
@iPeople: sobald die App nicht sichtbar ist, soll diese auch angehalten werden.
 
@frust-bithuner: Also kein Multitasking.
 
@iPeople: doch... sie Windows 3.x... preemptives Multitasking
 
@frust-bithuner: Also das, was damals bei iOS und Android kritisiert wurde. Und jetzt soll es zur besseren Akkulaufzeit beitragen .... welch Ironie.
 
@iPeople: ja, wenn du ein Kartenspiel nicht siehst, muss es auch keine Ressourcen verwenden. Bestimmte Apps können auch im Hintergrund laufen. liegt aber an den Programmierer
 
@frust-bithuner: Genau denn wird aber diese Akkuvorgabe nur noch auf dem Papiert stehen.
 
@iPeople: glaub ich nicht. Microsoft wird die Zertifizierung der einzelnen Geräte auch sehr kritisch sehen. Bin selbst mal gespannt.
 
@frust-bithuner: Was haben die Geräte mit den danach durch den Konsumenten installierten Apps zu tun? Darauf wollte ich hinaus.
 
@iPeople: bleibt erstmal abzuwarten. Ich erwarte viele kostenfreie Apps, die sich SpyWare enttarnen, ähnlich, wie es auf den anderen Plattformen wie IOS, Android und WP7 ist
 
@frust-bithuner: Genau das meinte ich und die ziehen den Akku runter.
 
@iPeople: Nun jein. Windows 8 bietet die Möglichkeit für App-Entwickler sich auf einem lokalen Pushing-Dienst zu registrieren. Dieser überprüft dann regelmäßig auf Neuigkeiten. Sollte eine auftreten wird der User benachrichtigt, das Metro-Kasterl der App kann sich anpassen und der User kann die App selber dann öffnen. Dieser Hintergrunddienst wird wohl auch im Standby laufen. Die Apps selber wohl eher nicht.
 
@Matti-Koopa: Also Push .... genau das, was beim iPhone damals massiv kritisiert wurde, als Rückschritt bezeichnet wurde.
 
@iPeople: Kann ich nichts dazu sagen da ich mich dort nicht auskenne. Ich weiß nur dass der Schritt von Microsoft eben damit begründet wird dass nicht zigtausend Sachen gleichzeitig laufen müssen und es eine einheitliche Funktionsweise gibt. Finde das eigentlich gut. Die vielen Hintergrundprogramme bei Windows sind eine Katastrophe.
 
@Matti-Koopa: Wurde damals bei Windows Mobile als Vorteil deklariert. Bei iOS wars pöööhse.
 
Mal ne Frage: Müssen Softwareschmieden ihre Apps speziell für ARM entwickeln oder können die Apps auf beiden Plattformen ohne Probleme eingesetzt werden? Wenn jede Plattform eine entsprechend angepasste App benötigt, wird wohl ARM + Win 8 bald Geschichte sein..
 
@bigoesi: nein... Microsoft hat eine neue Runtime eingebaut.. zusätzlich zum Win32 auf Desktops gibt es Windows Runtime. Genau das läuft auf dem Desktop un Tablet. Also die Anwendung muss nur einmal entwickelt und Compiliert werden
 
@frust-bithuner: Danke für die Info...
 
@frust-bithuner: Ja wenn ich WinRT für .NET nutze dann ja aber wenn ich eine normale Native Anwendung schreiben muss ich sie zweimal bauen.
 
@Thaodan: Abwarten.. die neuen Entwicklungsumgebungen kommen morgen raus
 
@frust-bithuner: das ich für zwei Plattformen Binaries neu bauen muss hat nicht mit irgend einem SDK oder IDE zu tun, das ist völlig normal und kann MS einem auch nicht ersparen.
 
@Thaodan: Das liegt aber einfach daran, dass die ARM Architektur ganz anderen Maschinencode hat als ein x86 oder x64. Außerdem kümmert sich visual Studio um solche Details. Also verstehe ich dein problem nicht
 
@AnisOne: Das ist mir klar, mir ging es um die Aussage das die Anwendung nur einmal gebaut werden musst.
 
@bigoesi: Muss wohl angepasst werden. Ich frage mich dabei eher, wenn man die i86-Version kauft z.B. aufm Laptop, muss man die ARM-Version fürs Tablet nochmal kaufen?
 
@iPeople: Der verwendete Prozessor ist unwichtig bei Windows Runtime. Die Anwendungen greifen ja nur auf Windows zu und nicht auf die Hardware. Deswegen können diese Anwendungen auf dem PC und auf dem ARM-Tablet laufen
 
@iPeople: Theroretisch nein da du die App mit deinem "Microsoft-Konto" (sprich: deiner Windows Live ID) kaufst.
 
@Matti-Koopa: Das bedeutet aber nicht, dass eine gekaufte App aufm Desktop auch aiufm ARM-tablet angezeigt wird. Was fürs gerät nicht kompatibel, wird gar nicht erst angzeigt. Und die i86-App läuft ja nicht auf dem ARM-Tablet, also bleibt die Frage weiterhin, muss ich die ARM-Version einer App extra kaufen.
 
@iPeople: Apps selber sollen ja plattformunabhängig laufen. Apps müssen nicht extra doppelt entwickelt werden.
 
@Matti-Koopa: Hab ich anders gelesen.
 
@iPeople: http://blogs.msdn.com/b/b8/archive/2012/02/09/building-windows-for-the-arm-processor-architecture.aspx Der dritte Punkt in der Auflistung. Also solange die Entwickler nur Systemaufrufe und keine externen x86-APIs nutzen läuft die App wohl auf beidem.
 
@Matti-Koopa: Wird sich zeigen.
 
@iPeople: Das APPX Package beinhaltet sowohl die ARM als auch die 32 und 64 Bit versionen. Wenn du eine app erwirbst die beide Systeme unterstützt, so brauchst du sie nicht zweimal kaufen!
 
@AnisOne: Eben, wenn ....
 
@iPeople: die ARM-Version ist auf Tablets vorinstalliert und kann (leider) nicht so erworben werden. Das stand aber auch in etlich vielen Artikeln.
 
@eisdrachen: Ja, das weiß ich .... und? die i86-Version würde auf ARM-Geräten auch nicht laufen, oder?
 
@iPeople: das bezog sich auf re:2
 
@eisdrachen: Da ging es um Apps, nicht um Windows selber.
 
@iPeople: Denke nicht, dass man sie doppelt kaufen muss. Die werden das Prinzip von eine App kaufen, überall benutzen (sofern für beide Architekturen verfügbar) von Apple abschauen denke ich. Da klappt das ja ganz gut, soweit ich weiß.
 
@eisdrachen: Wir werden sehen.
 
@eisdrachen: Was bei Apple klappt muss bei MS nicht auch klappen... im Gegenteil
 
@bigoesi: Prinzipell laufen die Apps auf beiden Plattformen.
 
@bigoesi: Um alles nochmal zusammenzufassen: man kann apps in JavaScript+HTML5+CSS3, C# & VB unter .NET und in C/C++ schreiben. Da JavaScript zur Laufzeit interpretiert wird und C#/VB in Plattformunabhängiges IL übersetzt wird, stellt sich bei diesen beiden Varianten die Frage gar nicht erst. Bei C++ kann der Programmierer einstellen welche Plattformen (ARM, 32 und 64 Bit) er unterstützt. Visual Studio kümmert sich darum das alles mehrmals kompiliert wird. Alle Versionen kommen dann in ein APPX package und werden zusammen ausgeliefert. Bei C/C++ ist die plattformunabhängigkeit allerdings an eine Bedingung geknüpft: man darf keine icht-WINRT APIs verwenden. Wenn bspw. die WIN32 API verwendet wird, so kann die App ARM nicht unterstützen, da ein ARM Prozessor keinen WIN32 Code ausführen kann. Laut einem Blogeintrag von Microsoft (gestern auf blogs.msdn.com/b/b8) unterstützen mehr als 90% aller Apps im marketplace auch ARM. Übrigens: da alle Versionen in einem APPX Package sind, muss dir app für verschiedene Plattformen auch nicht neu gekauft werden!
 
@AnisOne: Nur lustiger weise but WinRT auf Win32 auf.
 
@Thaodan: Das musst du falsch verstanden haben. Die WinRT nutzt intern direkt die BetriebsStemfunktionen
 
@AnisOne: Next, a C++ Metro application will still load Win32 DLLs such as kernel32 and ntdll. Moreover, the WinRT APIs call into the Win32 DLLs – so they are not a replacement but rather a wrapper, an API flavor, on top of Win32. (Historical note: Windows used to have a feature called “environment subsystems”, which can be roughly described as API flavors. WinRT is not an environment subsystem – it is a library on top of the Win32 environment subsystem.)
siehe http://blogs.microsoft.co.il/blogs/sasha/archive/2011/09/15/winrt-and-net-in-windows-8.aspx
 
@Thaodan: Es gibt WinRT als Subsystem in Windows 8. Genaugenommen ist es kein eigenes Subsystem, sondern Teil des Win32-Subsystems. Dann gibt es WinRT als API gegen das Anwendungen programmiert werden. Und zu guter Letzt gibt es WinRT als Betriebssystem für ARM-Prozessoren. Die offiziellen Namen sind teilweise anders, aber oftmals werden diese drei unterschiedlichen Dinge alle mit WinRT bezeichnet.
 
@Nunk-Junge: Das hab ich mit dem Zitat bei re:29 auch gesagt.
 
@AnisOne: Vielen Dank für die ausführliche Zusammenfassung. Ich finde es trotzdem ein gewagtes Spiel von MS auf beiden Plattfomen anzutreten. Es erhöht den Support Aufwand immens und der User könnte mit mehr Fehlern rechnen.
Ich bin gespannt wie es sich entwickelt.
 
Wenn ich den Artikel richtig verstehe wird MS den OEMs zumindest für die ARM-Tablets wie bei WP7 Hardware Mindestanforderungen diktieren. Das muss ja nicht schlecht sein. Wenn es für ein optimale User Experience sorgt ist es gut.
 
@SupaMario: dann entsteht das Android Phänomen der ruckligen Systeme zumindest nicht :)
 
Is ja ne Leistung....kann jedes vernünftige Notebook auch.
 
@DRAM: KEIN normales Notebook hat Connected Standby, sondern nur einfachen Standby.
 
@Nunk-Junge: Wobei sich der Mehrwert erst zeigen muss.....
 
@DRAM: Tut er doch schon, bei Smartphones. Die empfangen auch im StandBy noch emails.
 
@BEBFS: In der Tat, allein deshalb ist die Fkt. beim Tablet unsinnig. Aber gut, um eine Mail zu lesen muss man das Gerät auch einschalten. Was also soll der Schwachsinn mit 2 Wochen Standby. Ach ja, wenn ich ein Notebook aus dem Standby einschalte (2 Sekunden), dann holt Outlook sofort Mails ab. Das schöne dabei, man kann sie auch gleich lesen...lol.
 
Standby hin oder her, was manche viel mehr überzeugen würde sind Gerüchte das Windows RT Surface Tablets um die 200 € kosten sollen. Microsoft will damit gegen das Nexus 7 und Kindle Fire antreten. Ein Grund mehr für die OEM's Microsoft noch mehr die kalte Schulter zu zeigen da diese nicht vorhaben ihre Geräte weit unter den Fertigungskosten zu verkaufen.
 
@nowin: aufgrund der vermutlich hohen kosten fuer das windows an sich, vermute ich mal nicht ndas es 200 euro kosten wird, wie gewohnt werden wohl die teuren zuerst raus geschmissen werden 500-600 euro und dann langsam die kaeuferschichten abgrasen... fuer 200 wuerde ich persoenlich auch sofort zuschlagen...
 
Und wann geht die Menschheit in Standby? Dann kann sich dieser Planet auch mal erholen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 im Preisvergleich!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles