Privatsender wettern gegen YouTube-Expansion

Der voranschreitende Ausbau der Video-Plattform YouTube zur Online-Videothek bringt die deutschen TV-Sender gegen die Google-Tochter auf. "YouTube agiert zunehmend aggressiv und bewegt sich dabei außerhalb unseres Regulierungsrahmens", beschwerte ... mehr... Google, Youtube, Videoplattform, Generation Bildquelle: Google Google, Youtube, Videoplattform Google, Youtube, Videoplattform Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Eigentlich ist doch die Schäferkordt immer die erste die rumheult.
 
Und dann kommen wieder die Nachrichten "bla bla... ist in Ihrem Land nicht verfügbar", da freu ich mich jetzt schon drauf -.-
 
@zoeck: dafür gibt es dann die YouTube Unblocker, die sich bereits heute aller Beliebtheit erfreuen. Drecks GEMA und vermutlich auch bald die Privaten
 
@GastSchreiber: die YouTube Unblocker sind aber nicht das thema. das is als ob die sagst, "in deutschland müssen wir steuern bezahlen, aber zum glück gibts ja steuerhinterziehung, die sich bereits heute aller beliebtheit erfreut" ...
 
@DataLohr: So einen dummen Vergleich habe ich noch nie gelesen. Danke für diesen Lacher!
 
@seaman: warum ist das ein dummer vergleich, übertrieben wars mich absicht? warum verwenden hier alle so oft das wort "dumm" sind hier alle dumm? hör auf mit dem scheiß und gib lieber eine vernünftige antwort warum es ein großer unterschied ist sich an einer der angesprochenen obrigkeiten vorbei zu mogeln?
 
@GastSchreiber: Die GEMA ist nicht an allem Schuld. Wenn Youtube damit Geld macht, die Werke anderer auf ihrer Plattform darzubieten, ohne zahlen zu wollen, ist wohl kaum die GEMA schuld.
 
@iPeople: checkst dus eigentlich noch? es geht doch schon lange nicht mehr ums urheberrecht.. youtube WILL ja zahlen... nur nicht diese unverschämt hohen vorgaben der gema
 
@Slurp: "checkst dus eigentlich noch?" Solchen Stil gegenüber anderen kannst Du Dir sonstwo hinstecken. Und Deine Aussage "youtube WILL ja zahlen... nur nicht diese unverschämt hohen vorgaben der gema" ist auch umstritten! Dafür brauchst Du andere nicht so d... anmachen!
 
@Kiebitz: Freundlich hat er es nicht ausgedrückt aber man kann auch auf Kleinigkeiten rumreiten "checkst du das nicht" ist ja nicht einmal "Slang", ich weiß nicht was für ein Spießer iPeople ist, aber mich würde das nicht stären, aber iPeople geilt sich gerne an Kleinigkeiten auf. Ist ja bekannt.
Back to Topic: Die Gema hat wirklich hohe Preise, Youtube würde nicht mehr lange haltbar sein wenn "jeder klick" Geld kosten sollte, die Gema rechnet nämlich nicht nach "Benutzer" sondern nach Klicks, das heißt wenn ich einen Song 5 mal anklicke, bekommt die Gema Geld,
lese doch mal nach wieviele "Klicks" auf Youtube da laufen.
Die Gema könnte auch einfach einen Kompromiss eingehen, aber nein die bleiben hartnäckig. Das gleiche Spiel liest du dich auch über den Arzt der zahlen soll, die Gema ist und bleibt einfach "scheiße". Genauso wie GVL und GEZ. Wobei die GEZ noch "Annehmbar" ist (und ja ich zahle auch wenn ich tausende Gründe dafür hätte das nicht-zu-tun. (Private Angelegenheiten).
IPeople tu doch uns auch einmal den gefallen und Informiere dich ein wenig ;)
 
@[re:13]M. Rhein: Ich habe , offen geschrieben, keine Lust diese ewigen Themen hier betreffs GEMA, GVL, GEZ usw. immer aufs neue durchzukauen. Das ist ausgelutscht! Die Mehrheit hier ist grundsätzlich gegen diese Institutionen, hat aber keine Alternativen anzubieten und will grundsätzlich alles "frei" und kostenlos haben. Deswegen bin ich in meinem Kommentar [re:11]Kiebitz auch nicht dezidiert darauf eingegangen sondern habe absichtlich nur geschrieben "ist auch umstritten".
 
@zoeck: das angebot soll doch gezielt für deutschland kommen. die werden schon dafür sorgen, dass rechtlich alles abgesichert ist.
 
Die Heulerei ist schwer nachvollziehbar. Ich habe mich gestern am späten Abend durch das YouTube-Filmangebot geklickt. Da ist kein Film dabei, der nicht schon längst selbst bei Tele5 aus dem Archiv verbannt wurde. Massenhaft billige Trash-Filme und ur-alte Schinken, die selbst im Nachtprogramm keine Chance haben. Ja, ich weiß, das ist möglicherweise erst der Anfang, und YouTube generiert dadurch offenbar sogar Werbeeinnahmen. Ich denke aber, mit so einem Angebot lockt man wirklich niemanden in die YouTube-Onlinevideothek.
 
@Xerxes999: ich hab' da (aus österreich) allemal 13-14 Filme drin.. und bis auf Dune auch nur schrott... - mal einen US-Proxy einstellen, und nochmal versuchen :)
 
Nunja, sie dürfen keine GEMEINSAME Platform anbieten.
Dann wären ja verdammt viele Sender zusammen vertreten --> evtl. Monopolstellung?
Aber jeder für sich eine eigene Plattform ist doch ok.
 
@MichaW: wenns kostenlos ist gibts auch keine preisbildung und von daher ist ein monopol doch fuer die katz
 
@-adrian-: Es gibt aber eine Preisbindung. Zwar nicht für den Kunden. Sondern für die Anbieter die die Plattform nutzen wollen ;).

Ist eh witzig.
Die Privatsender maulen, dass keine gemeinsame Plattform zustande kommt. Bei der Plattform des ÖRR wollen die aber auch nicht mit machen...

VPRT eben...
 
@-adrian-: Falsch! Auch wenn es kostenlos ist, kann es doch zur Monopolisierung führen dadurch, das Nutzer auf diese Plattform und damit auf diese Sender mit ihrem ganzen Programm gezogen werden und somit anderen Sendern abgeworben werden! Da ja auch wahrscheinlich Werbung in diese Plattform kommt, wird anderen Sendern obendrein Werbeeinnahmen abgenommen! Bitte etwas weiterdenken!
 
@Kiebitz: Und wie genau schafft ein anbieter es nicht diesen kostenlosen dienst selbst anzubieten? Und wie wirkt sich diese Monopolstellung im markt auf den preis aus den der endkunde zu zahlen hat
 
@-adrian-: Bezüglich Monopolstellung habe ich doch o.a. geantwortet. Und wenn es zu einer Monopolisierung kommen sollte, lehrt doch wohl die Erfahrung, dass dies die Preise in die Höhe treibt und sich somit auf die Endkunden auswirkt. Zur ersten Frage mußt Du die möglichen dt. Anbieter fragen und nicht mich! Obwohl die Antwort darauf aus Sicht der dt. Abieter ja in der News gegeben wurde: "... "Zumindest vorerst rechnet sich das für uns nicht, wir bleiben aber in Gesprächen", so Vorstand Martin Moszkowicz...".
 
@Kiebitz: puh hoffentlich muss der endkunde nicht ploetzlich mehr bezahlen als er es schon mit dem kostenlosen angebot muss
 
@-adrian-: Du verstehst es wohl nicht richtig: Vorerst kostenlos-ja. Später aber kostenpflichtig wenn ein Monopol oder Teilmonopol zu stande gekommen ist. Ist doch kein neuer Vorgang in der Wirtschaft allgemein und in der Medienbranche auch nicht! Beachte doch bitte auch, dass die "Privaten" fleißig daran arbeiten und vorbereiten, ihre bisherigen Programme auf eine kostenpflichtige Basis zu stellen, z.B. mit Smart-Cards wie bei Sky. Noch schnell einen Nachtrag dazu: Siehe auch Herrn Moscowiz: "Zumindest vorerst rechnet sich das für uns nicht...".
 
@MichaW: Aber genau das will ich. Ich will eine Plattform auf der ich alles sehen kann. Viele Grüße an Hulu das nutze ich sehr gerne!
 
@MichaW: es ist hingegen erstaunlich, dass sie eine gemeinsame Plattform namens HD+ betreiben dürfen
 
@Der_da: Wobei HD+ von Astra, nicht den Privaten betrieben wird. Ich lasse mich gerne korrigieren, aber die österreichischen und schweizer Ableger von RTL & Co lassen sich über Eutelsat problemlos kostenfrei empfangen.
 
@rallef: Zumindest der österreichische Ableger von HD+ ist NICHT kostenfrei, sondern man muss genauso dafür bezahlen - nennt sich: HD Austria und wird über AustriaSat vertrieben. Wird bei der Schweiz wohl so ähnlich sein.
 
@Der_da: HD+ wird von Astra betrieben und fällt somit nicht in das Kartell Problem.

Das Vormodell Entavio wurde genauso kritisiert und vom Kartellamt gekippt ;).
 
@sebastian2: Dann haben die wohl ein Schlupfloch gefunden, in dem sie Astra als Betreiber dieser Plattform zu agieren. Warum sonst sind nur die deutschen Sender auf dieser Plattform zu finden...
 
@Der_da: Da HD+ eine Deutsche Plattform ist, sind natürlich auch nur die deutschen dort zu finden ;).

Beim Österreischen Petand, sind aber z.B. auch ATV und co geplant.
 
Die Privatsender sind immer gut dabei wenn es um meckern geht...

Auf der einen Seite wird hier über eine youTube Expansion gemeckert.
AUf der anderen Seite, schrenkt man den Zugriff zu HBBTV ein, wenn die Geräte nicht eine bestimmte Zertifzierung haben...
 
@sebastian2: oder man darf online nur 7 tage kostenlos den müll anschauen und dan wird abgezockt für den selben schrott den fast keiner im tv sehen will, aber meckern können die gut
weil sie angst haben das youtube mehr kunden anzieht als sie selber für ihren müll
 
@dgvmc: Ja, die tolle 7 Tage Grenze haben wir auch dem PrivatTV zu verdanken. Zum kotzen :(.
 
Wenn das deutsche TV mal ein gutes Fernsehprogramm bringen würde müssten sich die TV Anbieter gar keine Sorgen machen über Konkurrenz. Aber wenn man nur billig Dokus und ausgelutschten DSDS Müll ausstrahlt muss man sich nicht wundern wenn immer weniger Leute TV schauen. Um TV zu schauen muss man ja fast schon Masochistisch veranlagt sein.
 
Die Privatsender sind schon lange nicht mehr ernst zu nehmen. Sorry, aber das Niveau an Trash-TV-Formaten mit denen die sich gegenseitig zu unterbieten Versuchen lässt mich nicht umhin kommen, Rückschlüsse auf den Verstand der Managementabteilungen dieser Sender zu ziehen.
 
@heresy: genau alles müll oder was außer Formel 1 da können sie keinen müll machen sonst schon und immer wieder die selben schrott tv serien weil sie nichts mehr zu liefern haben
 
@heresy: Wohl eher auf den Verstand der Leute die das in Massen einschalten.
 
@jigsaw: jo und den müll sehen wollen besonders schrei und büll tv senungen die jedes mal schlimmer werden
 
@jigsaw: 1. Sind die Quoten von mindestens 60-70% dieser billig produzierten, menschenverachtenden Schei** unter fern liefen und 2. werden speziell auf diesen Sendern ja keine Alternativen geboten. Die Begründung "Die Leute wollen das ja sehen" nutzen die Sender ja schon seit jeher so vehement, dass selbst die ÖR das denen abkaufen und nachmachen wollen...
 
@jigsaw: Ist doch genau wie mit der heutigen Mainstream Musik, Angebot und Nachfrage... Btw. ich glaub ich hab dich bei New Model Army gesehn :D
 
@Knerd: Ohweh, da gabs dort dann noch mehr komische alte Säcke :-) Ich kanns nicht gewesen sein, ich lag nach einem Treppensturz aufgrund eines Whiskytastings mit dickem Knie auf der Couch und hab gejammert :-(
 
@jigsaw: Oh das ist doof :( Hast richtig was verpasst, war richtig super :) Am geilsten waren in meinen Augen InEx :) Waren auch wieder super lustige Leute da :D
 
@Knerd: jep, In Extremo hab ich auch schon ein paarmal gesehen, allerdings geht mir da mit der Zeit die Tuterei mit den Dudelsäcken ziemlich auf die Nüsse (die Dinger waren das letzte Mal so pervers laut, da haste nur noch Getute und Gerumpel gehört) :D
 
@jigsaw: Die waren ziemlich gut abgemischt ;) Auch Subway to Sally waren richtig gut :) War mitten in der Mosh und Circlepit :P
 
genau und das immer mehr leute es so machen, deswegen ist kein wunder das immer mehr jugendliche usw. so dumm werden weil auch mit totaller dumheit kann man was werden, sage nur dsds oder big brother müll
 
@heresy: Wenn selbst nen Katzenvideo auf YouTube anspruchsvoller ist als das Nachmittagsprogramm von RTL, Sat.1 und co...
 
@Dragon_GT: jo genau die nachrichten sind echt zum kotzen bei den privaten
 
Privatsender sind für Verdummung verantwortlich.
 
@jediknight: aber nicht alle weil anixe oder servus tv sind noch nicht so
 
@jediknight: Der TV-Konsument ist verantwortlich weil er sichs gefallen lässt und einschaltet. Wenn der ganze Bockmist nicht so gute Einschaltquoten hätte würde er auch nicht produziert werden.
 
@jediknight: So ein Schwachsinn, du musst dein Hirn ja nicht den Privatsendern aussetzen.
 
GEMA, GEZ, Öffentliche- oder private Sender. Einer von denen sorgt schon dafür das ich als Deutscher Musik nicht hören darf, Videos nicht sehen kann und von vielen Angeboten ausgesperrt bin.
 
@Tommy1967: wenn die gema , gez hat nichts mit zu tun oder die sender außer die privaten die alles selber zeigen wollen deswegen auch gegen youtube sind
 
@dgvmc: Ja die GEZ ist nicht schuld. Darum ging es mir aber auch nicht. Mir ging es darum das es in D immer ein Gesetz oder eine Einrichtung gibt, die dafür sorgt das ich als Deutscher Musik nicht hören darf, Videos nicht sehen kann und von vielen Angeboten ausgesperrt bin
 
@Tommy1967: Die GEZ passt hier nicht.
Waren es doch die Sender, die zuerst Mediatheken in Deutschland hatten und das teils bis Jahre zurück.

Bis der Private Rundfunk meckerte >;).
 
DIE WAHRHEIT: Da hat Google wieder schön die Beziehungen spielen lassen. Privatsender sind einfach unerlässlich für ein niveauvolles TV Programm, und ich sehe nicht ein wieso ihnen jetzt durch Youtube Marktanteile weggenommen werden, das ist eine unglaubliche Frechheit. Sollen wir uns in Zukunft um 20:15 sinnlose Katzen Videos ansehen?
 
@Kim_Schmitz: "Da hat Google wieder schön die Beziehungen spielen lassen."
Ganz richtig. Die Zionisten, die bei Google ganz groß mitmischen, verstehen sich ja sehr gut darauf die Konkurrenz zu unterdrücken und die Allgemeinheit kriegt natürlich - wie immer - nichts mit. Ich verstehe nicht, wie jemand für diese Kapitalisten Partei ergreifen kann.
 
@Kim_Schmitz: ich bin mir nicht so ganz sicher ob du das ironisch oder ernst gemeint hast, denn wenns ernst gewesen sein sollte kann ich leider nur weinen. ein niveauvolles programm? was verstehst du darunter? z-promis die sich durch fragwürdige prüfungen hangeln, assi liese welche probleme mit nachbarn hat und einfach zu blöd ist sich nen anwalt oder zur polizei zu gehen, abermals z-promis welche versuchen ihre neu erworbenen hüftknochen dazu zu bewegen graziel über einen boden zu schleudern oder lachhafte castingshows bei denen nicht nur fremdschämen sondern auch die unglaubliche wirkung des schnell vergessens eines gewinners eintritt? wenn du das alles als niveauvoll hälst muss ich dir sagen, bei dir hat die gehirnwäsche leider geholfen, dennoch gehe ich mal von blanker ironie aus ^^. ich denke das sich die sender dringend umstellen müssen, denn ich sehe es nicht mehr ein mir so einen müll anzutun und wenn ich mir sowas schon antu mich mit werbung zuzumüllen. da regen sich manche über den spam in ihren email postfächern auf, aber ehrlich, dafür gibts spamblocker, was macht man beim fernsehn? ja umschalten oder toilette ich weiss, aber mir nimmt es die stimmung am film. auch dass man ständig drauf achten muss wann kommt was, was man sehen möchte oder einen intressiert, und meist sind es dann zeiten bei denen man eben KEINE zeit hat. ich habe seit geraumer zeit pay tv und viel besser is das auch nicht, nur die sendungen sind meist intressanter und vor allem ohne werbung was den nervfaktor drastisch senkt, aber ein allheilmittel ist das auch nicht, denn ich möchte eigentlich meine sendungen sehen wann ich will und nicht wann es mir vorgeschrieben wird oder mir zusätzlich noch einen recorder kaufen zu müssen. achja .. das schlimmste sind derzeit die sonntag vor/mittage auf 2 der 3 großen privaten (gleichzeitig) mit ihren verdammt (nicht)lustigen comedy sendungen, das ist keim humor! das ist ncihtmal mehr lächerlich, man weiss ohne den gespielten witz zu kennen sowieso was passiert, es gibt keinerlei überraschungseffekt und somit ist es auch nicht witzig. wer darüber lachen kann, dem muss ich einfach sagen: fail -.- ... so, da wars dann mal von mir, ich höre an der stelle mal auf sonst steigere ich mich da noch so richtig rein :D gehabt euch wohl
 
Kann den Ärger schon verstehen. Wenns YouTube erlaubt wird hier eine digitale Videothek aufzumachen, sollte es anderen auch erlaubt werden. Dann aber vielleicht keine gemeinsame aller Privatsender, sondern zwei oder drei verschiedene.
 
@DennisMoore: Die von P7 haben ja mit dem Tochterunternehmen MyVideo eine vergleichbare Plattform. Kein Wunder, dass sie wettern, wenn die Konkurrenz sowas anfängt. Sollte ihnen aber auch erlaubt sein, da bin ich deiner Meinung.
 
@wertzuiop123: RTL mit Clipfish übrigens auch ;).
 
Die Privaten wollen doch nur ihren billig produzierten Scripted Reality Schund in mieser Qualität teuer im Internet auf den großen bekannten Plattformen verkaufen und damit Reingewinne produzieren. Ich sag das schon seit langer Zeit , diese Industriebranche sieht das Intenet nur als Abzockplattform an ohne den User einen gewissen Mehrwert zu bieten , kein Wunder wenn sich viele den illegalen Angeboten zuwenden weil man genau dort den Mehrwert bekommt . Und wer das mit dem Mehrwert nicht glaubt braucht Heute nurmal auf Golem lesen : "ProSiebenSat.1 lässt Online-Videorekorder Save.tv verbieten" . Die Privaten sind im Internet nur rein auf maximale Gewinne mit minimalsten Aufwand aus (zb. 3 Euro für SD-Streaming pro Sendung) , das nennt man auch Abzocke.
 
Auch Frank Elstner hat es schon gesagt. Die Jugend stellt sich ihr TV Programm online selbst zusammen und schaut das was sie will wann sie will. Normales Fernsehen ist rückläufig.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture auf YouTube

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles