Apple wollte von Samsung 30 US-$ für jedes Handy

30 US-Dollar für ein Smartphone und 40 US-Dollar für einen Tablet-PC sollte der koreanische Elektronikhersteller Samsung an Lizenzgebühren bezahlen, wenn es nach dem Hard- und Software-Hersteller Apple ging. mehr... Samsung, Logo, Galaxy Bildquelle: Samsung Samsung, Logo, Galaxy Samsung, Logo, Galaxy Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Jaja Apple ist doof, Samsung ist doof, Patente sind doof. Popkorn steht bereit. Nee mal im Ernst: Kommen nur mir 30 Dollar/Smartphone extrem hoch vor? Zahlen HTC und Co. nicht irgendwas um die 5 Dollar an MS?
 
@frkazid: Ich denke auch, dass 30 Dollar jenseits der Gewinnspanne von viiiielen Smartphones sein dürfte... Das SIII vielleicht nicht aber es gibt so viele Samsung Smartphones für weniger als 200Euro...
 
@frkazid: "Kommen nur mir 30 Dollar/Smartphone extrem hoch vor?"....Dank der (vorsichtig gesagt) "Kopien" konnte Samsung zum größten Smartphone Hersteller aufsteigen, Marktanteile sichern, Rekord Gewinne präsentieren und, während nur Apple für die schlechten Arbeitsbedingungen und Co beschuldigt wurde, mit "super" Image punkten. Ob es da noch zu "hoch" ist^^....Was hier nicht erwähnt wird: Wie jeder andere Hersteller zahlt Samsung in %, d.h. Wenn man für das Galaxy S z.B. 30€ zahlt, muss Samsung das auch nicht für ein 80€ Gerät zahlen...
 
@algo: Zum Glück haben wir Apple und Ihre Erfindung des Rades! Weil sonnst ja keiner auf die Offensichtliche Form gekommen wäre würde wir immer noch in der Steinzeit hocken und Äpfel essen.
 
@BadMax: Offensihtlich hat Samsung aber ziemlich viel von Apple abgeguckt, wie dieses Samsung-Dokument beweist: http://www.scribd.com/doc/102317767/Samsung-Relative-Evaluation-Report-on-S1-iPhone
 
@exocortex: Da steckt ja in der Bibel mehr Wahrheit! ;).
 
@BadMax: Was meinst du?
 
@BadMax: Das ist ein internes Samsung Dokument, wieso sollten die es faken bitte?
 
@algo: Ich fass dann man zusammen: Apple ist der Meinung, das wenn Samsung eine "andere Form" gewählt hätte, mehr Umsatz gehabt hätte. Hört sich das nur für mich so an, als ob 1. Apple-Käufer die Geräte nur anhand der Form kaufen würden und 2. zu "ungeschickt" sind Handys mit einem Apfel von denen mit einem Samung-Schriftzug auf der Rückseit auseinanderhalten zu können?!?! Apple scheint einerseits nicht viel von den eigenen Produkten geschweige denn von den Kunden zu halten.....
 
@MetaTron: Schlechte Zusammenfassung. "Apple ist der Meinung, das wenn Samsung eine "andere Form" gewählt hätte, mehr Umsatz gehabt hätte."....Ähmm wenn ich mich nicht irre, war es meine Analyse bzw. meine Vermutung. Apple hat es nicht behauptet..
 
@algo: Samsung hatte schon Jahre bevor Apple in das Handygeschäft einstieg einen rasanten Aufschwung hingelegt (und das nicht nur in Asien, sondern auch in Europa und Amerika). Man darf nicht vergessen dass Samsung auch viel nach Japan verkauft. In Süd Korea und Japan gab es 65.000 Farben TFT Displays in den Handys, da haben wir hier in Europa und Amerikanien noch mit monochromen Displays Snake gespielt. Dank iMode und anderen schnellen Drahtlosverbindungen die sich hier nie durchgesetzt hatten, gab es schon Anfang 2000 in Asien Smartphones. Die glichen eher den PDA's von Palm oder oder Trium, jedoch waren sie mit Farbdisplays ausgestattet auf denen man Youtube sehen konnte, Videos abspielen konnte, Speicherkarten einsetzen konnte. Wenn ein Patentstreit sich um Rechtecke und abgerundete Kanten dreht, muss ich mich allenerstes fragen ob das noch innerhalb der vernünftigen Logik geschieht die es rechtfertigt einen Prozess zu führen. Zu allgemein gefasste Patente würde ich verbieten. Stell dir mal vor ich lasse mir Scharfe Kanten und Kreise patentieren. Dann kann keiner mehr Autos bauen ohne an mich löhnen zu müssen. Und Häuslebauer würden auch an mich bezahlen müssen. Das wäre doch total irre (im negativen).
 
@Traumklang: "Samsung hatte schon Jahre bevor Apple in das Handygeschäft einstieg einen rasanten Aufschwung hingelegt"...Samsung ist auf jeden Fall seit den 90ern im Handy Geschäft und war deutlich vor Apple schon da. Aber vergleich doch mal bitte die Zahlen von vor 2009 und danach. Speziell im Smartphone und vor allem im Tablet(!) Bereich. Ansonsten siehe [re:8]
 
@algo: Wie soll man die Bereiche vergleichen? Der Tabletbereich wurde vor 2009 noch im PC-Bereich betrachtet, die Smartphones die Samsung schon mindestens seit 2005 fertigt, wurden als Handys verrechnet. Wenn man Bereich einfach umdefiniert kann man schnell zahlen manipulieren.
 
@algo: Apple hat alles revolutioniert in deinen Augen, kann das sein?
 
Wirklich interessant ist nur, dass Apple scheinbar selber total auf Samsung Produkte steht. :P
 
In Cupertino denken die Leute noch, das die Sonne sich um ihnen dreht...
 
@Sapo: DAS dürfen SIE denken wenn Sie basis dafür geschaft haben.
 
30-40$ hört sich viel an. Was bekommt den MS von Google für die Android Lizenzen?
 
@youngdragon: Du kannst nicht einfach irgendwelche Patentzahlungen gegeneinander halten. Dazu müsstest du zum einen erst mal ganz konkret die jeweiligen Inhalte vergleichen und bewerten. Und dann müsstest du schauen, wie groß die inhaltliche Nähe zwischen den Produkten ist. Im Moment ist deine Aussage ähnlich sinnfrei, wie ein Vergleich zwischen den Kosten für einen VW Passat und dem Eintrittspreis für ein Festival. Genau: Kompletter Unsinn.
 
@LostSoul: Sry, aber wir kennen alle die "Geschmacksmusterpatente" vom Appel und die sind definitiv nicht mehr wert als die von MS gehaltenen Patente, fordern dafür aber bis zum 6fachen von dem was MS fordert. Also wenn das nicht unverschämt ist...
 
@youngdragon: google zahlt an ms garnichts bis auf für eas für gmail aber nciht für android. Die Zahlungen an ms für android geräte sind so 5-15$
 
@0711:
Quelle ?
 
@WhiteLion: Kannste überall im Netz nachlesen, an MS zahlen alle Hersteller(HTC, Samsung, LG...) direkt, aber nicht Google selbst.
 
@WhiteLion: für was? eas? http://kurzurl.net/n2GJR bezüglich der zahlungen an ms für android geräte http://kurzurl.net/cFmI6 http://kurzurl.net/7wrtv
 
Meine Fresse, die Preise sind ja mal dreist. Und haben als einzig die Ähnlichkeit von dem Galaxy S und dem iPhone als Grundlage, also praktisch nichts. Und für Technik-Patente, deren Entwicklung in der Regel wirklich was kostet, gewährt Apple "großzügige" 20 Prozent.
 
@Corleone: Mal ab davon, dass du hier einfach eine beliebige Definition der umfassten Patente versuchst, ist die Aussage auch auf die Design-Aspekte bezogen falsch. Natürlich können auch gute Design- (und weitere) Patente mehr Geld wert sein, als Technik-Patente. Denn erstmal sagt die Einordnung nichts über den zu Grunde liegenden Aufwand aus und zweitens: Frag doch mal bei Microsoft nach: die versuchen seit über 20 Jahren eine wirklich nutzbares OS zu entwerfen und überwerfen sich dennoch von Version zu Version immer wieder mit ihrem Benutzerkonzept. Das ist weit entfernt von einer stringenten, sinnvollen Weiterentwicklung.
 
@LostSoul: Ob du es wahrhaben willst oder nicht. Designpatente im vergleich zu nicht-trivialen Technikpatenten sind in der Entwicklung meist spottbillig. Vor allem, wenn es sich beim Design quasi um die einfachstmögliche Gestaltung eines Gerätes handelt, so wie es bei Apple der Fall ist. Selbst wenn man alle Punkte des Geschmacksmusters berücksichtigt verletzen potentiell hunderte Geräte vor dem ersten iPhone bereits das Geschmacksmuster. Weswegen sowas nie hätte erteilt werden düfen und jetzt gekippt werden muss.
 
@Corleone: touchwiz kann man durchaus eine sehr starke nähe zu ios nachsagen und das betrifft dann nicht nur das sgs
 
@0711: Hier geht es um die Verhältnismäßigkeit. 40 Dollar entsprechen 20 bis 25 Prozent des Herstellungspreises eines iPhones und übersteigen übliche Lizenzierungsabgaben (für Technikpatente) um gut das Achtfache. Du glaubst doch selbst nicht dass das ein angemessener Preis für Ähnlichkeiten darstellt, die von einem Geschmacksmuster geschützt werden, dessen Gültigkeit noch nicht einmal festgestellt ist.
 
Tja, dazu kann ich ehrlich gesagt nur noch auf die Bezeichnung des Patentstreits hinweisen - "lächerlich".
 
@DF_zwo: Ja klar, selbstverständlich ist es absolut lächerlich !! Aber auf der anderen Seite muss man halt auch sehen, es geht um verdammt viel Geld !!
 
Komisch, warum wird in keinem Absatz erwähnt, dass interne Dokumente Samsung im Patentprozess belasten. Ist doch für diese News genauso relevant...http://tinyurl.com/cnm7q5a......Was die Verwechslungsgefahr angeht, wundert es mich nicht, dass die meisten TV Zuschauer G-Tab mit dem iPad verwechselt haben http://tinyurl.com/ccg6thd
 
@algo: Das ist ja bei weitem nicht das einzige. Es gibt mittlerweile eine ganze Reihe an Fakten und Berichten aus dem Prozess, die Samsung massiv belasten - von denen hier aber exakt nichts zu lesen ist.
 
@algo: hier sind die Beschwerde : http://www.scribd.com/doc/102317767/Samsung-Relative-Evaluation-Report-on-S1-iPhone
 
@algo: Winfuture eben ...
 
@algo: Bei dem Galaxy S gebe ich dir Recht. Offensichtlich war es von Samsung gewollt, dass es dem iPhone ähnlich sieht. Aber bei dem Smartphone, wo Apple allen Grund gehabt hätte zu klagen, haben sie es nicht getan. Nein, sie haben gegen Geräte geklagt, die Apple Produkten überhaupt nicht mehr ähnlich sehen. Und warum das Ganze? Weil Apple beim S1 noch keine Konkurrenz für sich sah. Aber die Realität hat sie eingeholt.
 
Hmm, komisch, warum kam es nicht zur Zahlung? Vielleicht weil Apple in einer Traumwelt lebt...30 Dollar an Apple, vielleicht noch 30 an MS....lol
 
Geht es in dem Rechtsstreit nicht nur um bestimmte Samsung-Modelle ? Daher bezweifele ich die pauschale aussage " fur jedes Smartphone/Tablett ".
 
@iPeople: Wenn man sich die Unterlagen anschaut, dann geht es nicht nur um bestimmte Modell, sondern insgesamt sogar stark um Android im Allgemeinen. Das Galaxy S wurde dabei nur als Referenz genommen.
 
Mir kommt es so langsam vor als hätte Apple das Handy erfunden ^^ Und seit dem es Handys gibt ist Apple dabei und hat so viele Patente angehäuft dass sie jeden Konkurrenten klagen können. Wartet mal ab Apple plant den Einstieg im Fernseh-Geschäft. Die werden danach so tun als hätten die den Fernseher erfunden und jeden klagen. Rechteckige Fernseher darf dann nur Apple verkaufen! Das amerikanische Rechts- und Patent-System ist so dämlich und wird so etwas zu lassen und auch unterstützen.
 
@Xelos: Wieso darf "nur" Apple verkaufen ? Soweit ich weiß hätte Samsung verhandeln, den Preis drücken und trotzdem weiter verkaufen können. Anscheinend war es wohl günstiger sich mit Apple zu fighten und so ein Top Image zu ergattern, da alles was gegen Apple ist, automatisch gut ist!
 
@algo: Samsung soll dafür zahlen rechteckige Smartphones zu verkaufen???
 
@Xelos: Es ging mehr als nur um Rechtecke. Btw: http://tinyurl.com/cnm7q5a
 
@algo: So etwas nennt man in der Industrie heutzutage "Benchmarking" und dies macht jeder Firma ^^ Die meisten Firmen bauen sogar komplette Datenbanken auf. Das einzige was man beachten muss ist dass man Patente nicht verletzt. Du willst mir jetzt nicht ernsthaft erzählen Apple wusste von Heute auf Morgen wie man ein Handy baut wie das iPhone 1 mit dem man telefonieren kann?
 
@Xelos: Stimmt. Es gibt dies auch in der Auto Industrie. Da kopiert man auch Sicherheitskonzepte. Selbst Google kupfert von iOS ab und umgekehrt. Auch im Design Bereich wird es getan, aber wenn man sich die Samsung Dokumente anschaut, ist es mehr "Kopieren" als "Inspirieren"...Ich zitiere aus dem Dokument "Machen wir es wie beim iPhone"...Außerdem geht es hier nicht nur um Rechtecke, sondern um besondere Merkmale. Das wäre ungefähr so als ob, VW den Kühlergrill von BMW kopieren würde...
 
@algo: Kopieren ist erlaubt ^^ Und alle Firmen machen es auch so lange man keine Patente verletzt. In Europa wird nur das patentiert wo jemand was wirklich bahnbrechendes erfunden hat und nicht wie in USA ein "rechteckiges" Smartphone. In der Automobilindustrie unterscheiden sich die Autos nur durch Design und Qualität. Alles andere ist identisch. Die Automobilhersteller machen heute fast nur Karosserie, Motor und Design selber. Alle anderen Komponenten und Systeme kommen von Zulieferer. Die Zulieferer beliefern alle Automobilhersteller in unterschiedlichen Qualitäten und Preisen ^^
 
@Xelos: Es geht doch hier nicht um "rechteckige" Smartphones. Es geht um sehr viel mehr, guck dir doch diese Samsung-Dokument mal an: http://www.scribd.com/doc/102317767/Samsung-Relative-Evaluation-Report-on-S1-iPhone. Da wird ganz dreist gesagt dass man alle möglichen Dinge einfach so wie beim iPhone machen soll, von den Icons über Funktionen, Bedienabläufe, Designentscheidungen und so weiter.
 
@exocortex: Das telefonieren mit einem Handy hat Apple auch kopiert sowie Musik abspielen mit Handy, ins Internet gehen usw. ^^ Darüber beschwert sich auch keiner.
 
@exocortex: Ja aber nicht nur. Habs mir auch angeschaut. Viele Erklärungen sind nichts weiter als Gegenüberstellungen von den Funktionen. Viele Funktionen wurden auch überhaupt nicht angepasst bzw. Kopiert. Einige Funktionen wurden Optisch aber nicht Funktional Kopiert. Aber das meiste am Samsung Androiden hat weder Optisch noch Funkional mit dem iPhone zu tuen. Hätte Samsung ein MiUi Oberfläche...ja das wäre Tatsächlich dann eine offensichtliche Kopie.
 
"Ursprünglich zeigte sich Apple überrascht über den Einstieg von Samsung in den Markt mit Smartphones." Ja, sehr überraschend bei einem langjährigen Hersteller im Mobilfunkmarkt... Die hätten einfach weiter ihre (sehr gute) Klapphandys herstellen sollen und auf den Trend scheissen oO
 
@Slurp: Naja, siehe Nokia :D
 
@Slurp: Diese Äußerung ist ziemlich arrogant, diese impliziert sogar fast, dass sie meinen sie hätten Smartphones erfunden. Samsung hat ihre ersten Symbian Smartphones im Jahr 2005 auf den Markt gebracht, Windows Phone Geräte gab es da auch schon. Die Geräte waren teilweise "Smarter" als so manche Geräte die heute als Smartphone bezeichnet werden, zB. USB-Wechselspeichermodus, Tethering, freie Installation von Software.
 
@floerido: 2005 gab es definitiv KEINE Windows Phone Geräte.
 
@iPeople: Ok, ich habe Phone und Mobile verwechselt, dann kannst du auch sagen bis 2010 gab es noch keine Geräte mit iOS von Apple.
http://www.gsmarena.com/samsung_i300-1104.php
OS: Microsoft Windows Mobile 2003 SE Smartphone
Announced : 2005, 1Q
 
@Slurp: Apple denk wohl wirklich, dass es vor dem Iphone keine Smartphones gab.
Samsung hat bereits 2006 ein Smartphone mit Windoes Mobile 5 auf den Markt gebracht (i600). Davor gab es von Samsung auch schon Smartphones auf Symbian Basis.
 
Ein gutes hat das ganze Verfahren eventuell. Mit etwas Glück muss Apple seine Gewinnmargen offen legen.
 
@kubatsch007: Die kannst du jederzeit einsehen.
 
@iPeople: Wo denn?
 
@kubatsch007: soweit ich weiß im Börsenbericht.
 
@iPeople: Da steht dann aber höchsten der Gewinn von Apple als Gesamtes aber nicht die Gewinnmarge einzelner Produkte von Apple.
 
@kubatsch007: sollten in einem kompletten Finanzbericht nicht auch die Ausgaben gelistet sein, z.b. Zahlung an foxcon fürs fertigen?
 
"Warum es nicht zum Abschluss dieses Deals gekommen ist, teilte weder Apple noch Samsung bisher mit. " - ähm warum es nicht dazu gekommen ist?? weil Samsung hätte für "rechtecke" je Gerät 30USD zahlen müssen was an den Kunden weitergegeben wird (ist ja auch logisch). Ist einfach eine bodenlose Dreistigkeit von Apple sich damit nun auch noch zu bürsten.
 
@Stefan_der_held: Das Iphone 1 zu 1 zu kopieren um was vom Kuchen abzubekommen ist also rechtens und nicht dreist?!?
 
@Fanel: Es ist genauso Rechtens wie Techniken von zB. Nokia, Motorola, Samsung zu verwenden und sich zu weigern die Lizenzabgaben zu zahlen, mit der Begründung sie wären zu teuer.
 
@floerido: Dabei geht es allerdings um FRAND-Patente, was eine völlig andere Geschichte und Rechtslage ist.
 
@floerido: Was FRAND Patente sind, habt ihr Applehater echt keine Ahnung oder?!?!?
 
@Fanel: Hast du eine Ahnung was FRAND Patente sind? Heißt das, dass man sie ohne Bezahlung einfach benutzen darf? Nein, auch dafür müssen Lizenzgebühren bezahlt werden, wo sich Apple aber weigert, hingegen alle anderen Unternehmen den Preis als fair bezeichnen und zahlen. Die Patente von Nokia waren übrigens keine FRAND-Patente. Um diese hat Nokia mit Apple über 3 Jahre vor Gericht gekämpft um endlich die wohlverdienten Lizenzzahlungen zu erhalten.
 
@floerido: die bedingung ist fair. apple wurden diese nie fair angeboten und deswegen hat apple diese abgelehnt.
 
Na Winfuture, die News dass in diesem Gerichtsverfahren ein Dokument mit 132 Seiten von Samsung aufgetaucht ist, in dem Samsung das iPhone und das S1 bis ins kleinste Detail vergleicht und beschreibt, wie Samsung-Smartphones in Zukunft aussehen sollen, damit sie noch mehr wie ein iPhone aussehen, habt ihr wohl "versehentlich" überlesen, was? Dieses Dokument ist praktisch eine Kopieranleitung für das iPhone! http://www.scribd.com/doc/102317767/Samsung-Relative-Evaluation-Report-on-S1-iPhone
 
@exocortex: Das ist doch oft so...
 
@exocortex: nur das Dokument überflogen... hm da müsste ja jeder Desktopmodder verklagt werden der optisch ein anderes OS immitiert.
 
@Stefan_der_held: Desktopmodder verdienen wohl kaum Geld mit ihren Mods oder verkaufen gar ganze OS mit diesem nachgemachten Look...
 
@exocortex: oh, hätte mal etwas weiter oben schauen sollen :D Ja, sowas übersieht Winfuture wie ich bemerkt hab öfter mal gerne. Ist nicht das erste Mal...
 
@exocortex: Mir ist durchaus bewusst, dass Samsung hier und da kopiert hat, aber andersrum ist es genauso. Jedenfalls wollte ich sagen, dass dieses Dokument nicht wie eine Kopieranleitung aussieht, sondern eher wie ein Vergleich der beiden!
 
@Joebot: Ja, beide werden verglichen. Aber unter "Directions of improvement" wird eben mehr als nur ein paar mal deutlich gesagt, dass es so wie beim iPhone umgesetzt werden sollte.
 
@exocortex:
Ich habe die News auch eingesendet, na sowas.
 
iphone-ticker.de/samsung-kopiert-punkt-36951/

Mehr sag ich nicht. Das ist eindeutig!
 
@Wilhelmklink: Schaue dir zB. ein Pad von Xerox an und die Forschungsthemen von Mark Weiser. Genauso wie mit der GUI hat sich Apple sehr offensichtlich von diesen Projekten inspirieren lassen.
 
@Wilhelmklink: ich finde es immer wieder witzig wie man gephotoshopte Bilder als Beweise präsentiert. Einfach in der Größe etwas zurecht manipuliert und nebeneinander gestellt, wie witzig.
 
@Ertel: Was du meinst war ein Bild bei dem das iPad mit irgend einem Galaxy Tab verglichen wird. Da hat Apple das Galaxy Tab tatsächlich etwas gestaucht. Aber das hier sind andere Bilder ...
 
@Wilhelmklink: Die Samsung Produkte sind alle in der Farbe Schwarz und Apple-Produkte in Weiß. Also kann da niemand von eine Kopie sprechen.
 
Es geht Apple nicht einfach nur um die paar Ecken. Es geht um mehr. Hatte ich auch mal an WF eingesendet, aber war (typischerweise) wohl keine News Wert http://tinyurl.com/8zawydn
 
@C!G!: http://cache.megatechnews.com/wp-content/uploads/2011/04/AppleSamsung-500x384.jpg
 
@Ertel: das das anscheinend ein fake ist, hast du ja bestimmt mittlerweile mitbekommen ;)
 
Samsung-Fans sollten sich das hier mal durchlesen: http://www.manager-magazin.de/finanzen/artikel/0,2828,834337,00.html
 
@exocortex: Ehrlich gesagt, dachte ich immer "Apple hat gute Produkte und eine tolle Marketingstrategie, aber miese Firmenpolitik". Nach dem ich diesen Artikel gelesen haben, sind mir Tim Cook und seine Bande doch viel sympathischer. Alles was bisher Apple vorgeworfen wurde, findet man bei Samsung schon seit den 80ern...Schade, dass es einer dieser wenigen Artikeln bleiben wird, die niemals die breite Öffentlichkeit erreichen wird. Mit Anti Apple ZDF Doku und Co. lässt sich eben mehr Geld verdienen. Eines muss man sagen: Manager Magazin (denen ich übrigens mehr Seriosität zutraue, als WinFuture) hat mit dem Artikel Samsungs wahres Gesicht gezeigt und somit von den Newsseiten und Bloggern, jahrelang und mühevoll aufgebaute "Apple-Scheiße-Also-Liebt-Samsung" Konzept in sekunden zerstört!
 
@exocortex: Interessanter Bericht. Erinnert irgendwie an ein Bootcamp ;-)
 
umgekehrt wäre das fair da apple tatsächliche inovationen nutzt die samsung hergstellt hat umgekehrt jedoch eher weniger.
 
@gast27: Tja wie man doch alles verdrehen kann. Hat man nicht mal behauptet, MS würde wenigstens verhandeln, aber Apple gleich verklagen, ohne sich vorher zu einigen ? Jetzt ist vielen bekannt, dass Samsung die Möglichkeit hatte zu verhandeln, aber was solls, suchen wir weitere Apple Macken ;-)
 
@algo: Mal ehrlich, absolut unrealistischen Angebote abzugeben hat nichts mit "verhandeln wollen" zu tun. Genausogut hätten sie 100$ und 20 Pfund Butter pro Gerät verlangen können.
 
@heidenf: Es ist doch üblich, dass man immer unrealistische Preisvorstellungen vorgeschlagen bekommt. Genau deshalb verhandelt man ja auch. Man schlägt einen höheren Preis vor, der Gegenspieler fängt ganz niedrig an und irgendwann küsst man sich in der Mitte und beide Seiten wären zufrieden. Anscheinend hat Apple nicht die Drohmitteln wie MS^^
 
@algo: ja nur dass apple sich bei ihrer "verhandlung" laut samsung keinen zentimeter rührte....die 30$ waren fix.
 
APPLE halt. Wenn schon denn schon! So hart ist nicht mal MS zu sein Dieben.
 
@Jani1980: http://cache.megatechnews.com/wp-content/uploads/2011/04/AppleSamsung-500x384.jpg
 
Wenn ich diese elende, geldgierige Sekte von Apple schon sehe, kommt mir die Galle hoch. Ich hoffe, dass Apple bald sowas von auf die Schnauze fällt und kein Mensch mehr Apple Produkte kauft.. ist doch nicht mehr normal, was sich dieser Rotzladen einbildet..
 
@KimDotCom: Haha, les mal das hier: http://www.manager-magazin.de/finanzen/artikel/0,2828,834337,00.html. Oder guck dir mal das interne Dokument von Samsung an, das auf 132 Seiten detailliert beschreibt, wie Samsung ihre eigenen Smartphones nach dem iPhone kopiert hat: http://www.scribd.com/doc/102317767/Samsung-Relative-Evaluation-Report-on-S1-iPhone
 
@exocortex: Ich glaube das Copy&Paste mit den Links kannst du dir sparen. Reine Zeitverschwendung. Winfuture wird dies niemals als News posten und die Leute werden es nie lernen. Wie denn auch ? Man verzichtet auf Apple Produkte, wegen den schlechten Arbeitsbedingungen und der miesen Firmenpolitik und kauft lieber Samsung. Dann kommt ein Bericht, wo selbst Samsung nicht so gut weg kommt. Wenn man schockiert ist, kann man Tatsachen 100% erfolgreich verdrängen. Glaub mit ;-)
 
@exocortex: Das Dokument bezieht sich auf das S1 und da hätte Apple jedes Recht und jeden Grund gehabt, zu klagen. Haben sie aber nicht. Sie klagen gegen Geräte, wo Samsung völlig eigenständige Produkte auf den Weg gebracht hat. Oder willst du behaupten, das S2 oder das S3 sieht irghendeinem iPhone ähnlich. Viele Klagen beziehen sich zudem auf Android. Ob diese Klagen berechtigt sind oder nicht entzieht sich meiner Kompetenz, dies juristisch zu werten. Allerdings müssten sie dann ALLE Hersteller von Android Phones verklagen (oder Google, als Auftraggeber des Nexus). Aber sie verklagen nur Samsung. Das Samsung kein Chorknabe ist, da stimme ich dir zu. Aber Apple beschneidet in meinen Augen meine Rechte als Verbraucher, da diese Firma mich daran hindert, die Geräte zu kaufen, die ich kaufen möchte. Ich wollte mir beispielsweise das Galaxy Tab 7.7 mit Amoled Display zulegen. Apple hat es vom Markt geklagt. Da ich mir von irgendwelchen dahergelaufenen Managern nicht vorschreiben lasse, was ich zu kaufen habe, ist Apple für mich untendurch. Ich glaube, die Welt muss vor Apple UND Samsung geschützt werden. Monopole sind Innovationskiller und schaden im Endeffekt nur einem: UNS als Verbraucher!
 
@heidenf: viele punkte die bei der benutzeroberfläche beim sgs 1 in der schussbahn stehen, sind auch bei sgs 2 und teils auch bei sgs 3 genauso. Touchwiz hat sich aufgrund eben dieser entwicklung sehr an ios orientiert, deutlich mehr als z.B. sense von htc. Die geschichte mit den runden ecken halte ich dagegen für stark lächerlich aber die vorwürfe gegen touchwiz kann ich gut nachvollziehen.
 
@heidenf: Und was ist dann mit Microsoft?
 
@Wilhelmklink: Die auch!
 
@heidenf: Wie in dem Gerichtsverfahren heraus kam hat Apple Samsung anfangs ja zunächst nur darauf hingewiesen, dass das S1 dem iPhone ihrer Meinung nach zu ähnlich sieht. Keine Klage, nur ein Hinweis. Samsung tat nichts. Dann bot Apple Samsung an, das Design und die Funktionen zu lizenzieren, was Samsung ebenfalls ablehnte. Erst dann hat sich Apple entschieden zu klagen. Zwischen diesen drei Schritten lagen mehrere Jahre - das man dann nicht mehr wegen einem Smartphone verklagt, das gar nicht mehr verkauft wird, dürfte doch wohl klar sein.
 
@exocortex: Frage: Hast du eine Quelle das Apple Samsung eine Lizensierung Angeboten hat für das Design?
 
@refilix: Soll das jetzt ein Witz sein?
 
@exocortex: Nein, hab diese Behauptung grade das erste mal von dir gehört. Hab noch nie was davon gehört das Apple sein Design zur Lizensierung Angeboten hat...
 
@refilix: Hast du den Artikel hier gelesen zu dem du gerade deine Kommentare abgibst???
 
@exocortex: Ja...Apple hat Liezensgebühren verlangt. Wofür wurde aber nicht Konkret genannt. Andäutungen habe ich nur gelesen. Könnte was mit dem Aussehen zu tuen haben...könnte aber auch den Lockscreen betreffen.
 
@refilix: Na worum geht's denn in der Gerichtsverhandlung? Dann darfst du mal ganz scharf kombinieren und daraus schließen, um was es wohl in diesem Lizenzangebot ging, wenn dieses als Beweismittel in dieser Gerichtsverhandlung eingesetzt wurde ...
 
@exocortex: Ja es geht unteranderem ums Design. Wo steht bitte oben (und zeig mir bitte die Zeile) wo steht das Apple Samsung Lizensierung Angeboten hat? Ich lese nirgenswo das Apple 30-40$ für das Design haben wollte. Es wird lediglich Angedäutet und hier wird grade fest davon ausgegangen das die 30-40$ nur fürs Design sind. Aber ehrlich gesagt kann ich mir nicht vorstellen das Apple sein Design jemals zur Lizensierung freigeben bzw. einem Konkurenten Anbieten wird.
 
@refilix: Das steht im ersten Absatz. Und wo wird hier davon ausgegangen, dass die 30-40$ NUR für das Design sind? Wo habe ich oder sonst jemand das geschrieben?
 
@exocortex: Du hast geschrieben: 20.re:7: "Dann bot Apple Samsung an, das Design und die Funktionen zu lizenzieren, was Samsung ebenfalls ablehnte." Ich fragte... hast du eine Quelle?
"Wo habe ich oder sonst jemand das geschrieben?" 20.re13: "Na worum geht's denn in der Gerichtsverhandlung? Dann darfst du mal ganz scharf kombinieren und daraus schließen, um was es wohl in diesem Lizenzangebot ging." Sorry, anscheint reden wir hier grad einander vorbei...
 
@refilix: Sag mal was willst du eigentlich? Du hast es doch eben selbst zitiert: Ich habe von "Design UND Funktion" geschrieben, also wieso behauptest du, "hier würde gerade fest davon ausgegangen", dass es nur um das Design geht? Wer hat das denn je behauptet? Und das Apple Samsung Lizenzzahlungen angeboten hat, steht doch im Artikel, und zwar gleich im ersten Absatz.
 
@exocortex: Ruig bleiben! Anscheint begreift du nicht was ich gefragt habe bzw. was ich wollte. Du gehst rein von irgentwelchen Spekulationen aus...auch in der News wird nicht eindeutig geklärt ob es nur um Design oder auch andere Patente geht. Es wurde nur angedeutet bzw. geht der News Verfasser davon aus. Du behauptest das Apple das Design als Patent Samsung vor Jahren Angeboten hat. Ja wo...gib mir eine Quelle. Gibt mir eine Quelle wo steht das Apple vor dem Rechtstreit Samsung ein Angebot gemacht hat für das Design. Ich warte...
 
@refilix: Ich verstehe immer noch nicht was du willst. Es gibt einen Rechtsstreit, in dem es um das Design und diverse Patente geht, die Apple verletzt sieht. Im Rahmen dieses Rechtsstreits kam heraus, das Apple Samsung vor Jahren eine Lizenzierung eben der Dinge angeboten hat, um die es nun im Rechtsstreit steht. Wenn es in diesem Lizenzierungsangebot NICHT um die Dinge ginge, um die es im Rechtsstreit geht, wäre dieses Dokument als Beweismittel in eben diesem Rechtsstreit ja gar nicht relevant. Mit ein bisschen Nachdenken kann man da auch selbst drauf kommen. Wenn du das nicht kapierst ohne es von jemandem schwarz auf weiß erklärt zu bekommen, dann kannst du gerne selbst nach einem Link suchen, in dem das dir schön erklärt wird.
 
@exocortex: Ja komm...du wirst nie begreifen was ich meine. Hinterfragen ist nicht deine stärke. Unterstellungen schon. Viel spaß beim Indizien "Krieg".
 
@refilix: Ja, ich werde wirklich nie verstehen warum ICH dir irgendwelche Quellen suchen soll, nur weil dir die Informationen im Artikel zu dürftig sind.
 
@KimDotCom: 100% meine Meinung. Es wird Zeit, daß jemand Apple vom hohen Ross runterholt. Aber jeder Spacken kauft's ja. *Prestige* und so...jetzt hat sich meine Schwester auch noch ein MacBook geholt, ich hätte fast gekotzt!
 
@Gevatter: nicht immer ist es *Prestige* *Prestige*. Manche sollten echt mal aufhören immer nur so einseitig zu denken und immer mit denselben Sprüchen anzukommen. Für viele (ja, auch für mich) ist ein Macbook/iMac einfach zufriedenstellender und das deutlich. Ich finde PERSÖNLICH Windows auch zum Kotzen und mein super toller Androide gehört verbrannt. Ich werde mir nie wieder irgendein Windows Gerät zulegen und erst recht keinen Androiden mehr... heißt das gleich, dass alle, die Windows und Android mögen, Spacken sind? (so wie du es schön formuliert hast). Nein, das heißt einfach nur, dass ich PERSÖNLICH unzufrieden bin
 
http://cache.megatechnews.com/wp-content/uploads/2011/04/AppleSamsung-500x384.jpg
 
@Ertel: Wie ich weiter oben schon schrieb: Das F700 wurde NICHT wie auf dem Bild behauptet bereits 2006 vorgestellt (vor dem iPhone) sondern erst im Februar 2007, also NACH dem iPhone. Wer das nicht glaubt, kann es bei Samsung selbst nachlesen, in der Pressemitteilung zum F700 steht es: http://www.samsung.com/us/news/newsRead.do?news_seq=4048
 
Samsung kopiert sie kopieren die Hardware vom iPhone und iPad (Galaxy S3 ausgenommen) Software Design und Software Features das es immer noch Apple Hater gibt die meinen Samsung kopiert nicht verstehe ich nicht Samsung verkauft nur so viel weil Leute denken es wäre genau wie das iPhone nur mit einem QuadCore hoffentlich geht Samsung Pleite und Unternehmen wie HTC Nokia Motorola verkaufen mehr
 
@DANIEL3GS: Schwer zu lesen so ganz ohne Punkt und Komma.
 
@DANIEL3GS:

Davon wirst du wohl nur träumen können. Im vergleich zu der kleinen Klitsche Apple ist Samsung deutlich breiter aufgestellt.
 
@takae: Die wertvollste Firma der Welt als "kleine Klitsche" zu bezeichnen ist schon bisschen blödsinnig oder?
 
Interessant, dass Winfuture diese News veröffentlich, nicht aber alle anderen Newsseinsendungen der letzten Tage, die ein interessantes Licht auf Samsungs "Design"-Prozess geworfen haben (ich rede von dem Material was auf theverge.com sehr schön gesammelt wird, Stichwort "Kopierhandbuch" usw.)
 
@GlennTemp: solche News müsste man langsam einfach mal ins Forum in den News Bereich posten... ich kann mittlerweile durch diese unglaublich einseitige Berichterstattung von Winfuture nicht mehr so neutral bleiben wie ich es früher eigentlich immer war. Es haben einige die verschiedensten News eingesendet, veröffentlicht wurde keine einzige News, in denen Samsung/Android ins schlechte Licht gerückt wird. Von Objektivität keine Spur mehr
 
@GlennTemp: habe ebenfalls das schon angemerkt .. es gibt halt dinge in denen ist winfuture lernresistent anstelle objektive berichtserstattung zu machen
 
Die Newsmeldung hier auf WinFuture weißt inhaltlich offenbar kleinere Ungereimtheiten auf. Auf heise.de liest sich das Ganze im Detail doch etwas anders. --- Zudem... "Ursprünglich zeigte sich Apple überrascht über den Einstieg von Samsung in den Markt mit Smartphones." --- Diese obenstehende Behauptung klingt besonders merkwürdig und ist einfach nur unlogisch. Wenn Apple diesbezüglich tatsächlich überrascht gewesen wäre und nicht mit Gegenwehr aus dem Lager der Mobilgeräte-Produzenten gerechnet hätte, hätte das Unternehmen sich wohl kaum mit derart vielen Patenten abzusichern versucht. Davon abgesehen, zeigte sich Apple (Laut anderer Berichterstattung) wohl sehr viel eher davon überrascht, wie deutlich das erste Galaxy-Smartphone dem iPhone ähnelte.
 
Viele sehen jetzt in diesem Prozess im Grunde den Kampf: geschlossenes "böses" System Apple will offenes "gutes" System Android (repräsentiert durch Samsung) mit allen Mitteln vom Markt drängen. Es wird ja gerne behauptet Apple ginge es nur ums verbieten - scheint aber laut dieser News nicht so zu sein. Zusätzlich muss man sich auch mal fragen: warum ist Android offen und wird von Google verschenkt? Ganz einfach: "Falls Du nicht zahlst bist höchstwahrscheinlich DU das Produkt" http://tinyurl.com/9mee5ho Google will möglichst viel Geld von seinen Werbekunden bekommen - es geht ihnen in erster Linie darum möglichst alles über ihre Benutzer herauszufinden da ist nur Masse wichtig und die erreicht man durch verschenken natürlich optimal. Und dann ist da noch Samsung: Ein "Familienkonzern" der in Südkorea eine unvorstellbare Macht hat und wer weiß was für Seilschaften bis in Regierungskreise pflegt, zu noch schlechteren Bedingungen als Apple produzieren lässt und anscheined sehr gerne gut kopiert. - Also ich tue mich sehr schwer hier überhaupt Partei zu ergreifen, denn als Multinationaler Großkonzern sind mir weder Samsung, Google noch Apple wirklich sympathisch. Wobei ich finde Google und Apple stehen wenigstens zu Ihren "Schattenseiten" und sie sind mir einigermaßen bekannt - Samsung ist mir vollkommen suspekt.
 
@Givarus: Samsung suspekt? Wieso. Sie stehen auch zu dem was sie wollen. Samsung möchte der größte und mächtigste Elektronikkonzern der Welt werden/sein/blieben (Weiß nicht wie es jetzt grad aussieht bezüglich GRöße und Macht). Das geben sie als Ziel auch offen raus. Bei mir sind sie auch schon angekommen. In Form eines Flachbildfernsehers.
 
@DennisMoore: Ich tue mich sehr schwer in so einem Wirtschafts-Koloss den Kämpfer für Freiheit und Gerechtigkeit zu sehen.
 
@Givarus: Hahaha ... Natürlich kämpft da jeder für seine eigenen Interessen. Das zeigt doch die Schlammschlacht mehr als deutlich. Da wird jedes Stück Schmutzwäsche auf den Tisch gelegt was man finden kann. Solche Illusionen braucht man sich gar nicht machen.
 
Das Design wurde abgekupfert... ... ... Na UND ?
Wer ein Smartphone wegen dem Design kauft hat nen Dachschaden. Der Inhalt zählt. Und der ist völlig unterschiedlich. (Android gehört nicht zu Samsung) - Wobei, moment, Der Inhalt ist doch nicht so unterschiedlich, im iPhone sind Chips auf denen Samsung drauf steht... vielleicht sollte Samsung Apple desswegen mal verklagen XD
 
@Kubwa: es geht hier primär um touchwiz und da geht es eben um inhalte, hier geht es weniger um "gehäusedesign" o.ä.
 
@0711: Es gibt noch immer einen Unterschied zwischen dem 1:1 kopieren von Quelltexten der Software und dem exakten nachbauen der Software. Letzteres unter Strafe zu stellen ist absolut lächerlich (und das sage ich als Softwareentwickler).
 
@Kubwa: rechtlich kann ich das nicht einschätzen aber ich kann verstehen dass es apple stört
 
@Kubwa: Ich habe also einen "Dachschaden" wenn ich mein Smartphone danach aussuche wie es aussieht, wie es sich bedienen lässt und welche Funktionen es mir bietet? Stattdessen sollte ich mein Smartphone lieber nach dem "Inhalt" aussuchen, also der CPU, dem Grafikprozessor und welcher Mobilfunkchip verbaut ist? Ist das dein Ernst? Und wenn du vorschlägst, dass Samsung Apple verklagen sollte, weil diese Chips verbauen, die sie von Samsung gekauft haben, dann frage ich mich, wer hier gerade nen Dachschaden hat ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles