Google zahlt Rekordstrafe wegen Safari-Tracking

Zwischen Google und der US-amerikanischen Handelsbehörde 'FTC' ist es zu einer Einigung im Zusammenhang mit dem so genannten Safari-Tracking gekommen. Google wird über 22,5 Millionen US-Dollar bezahlen. mehr... Apple, Browser, Safari Bildquelle: Apple Apple, Browser, Safari Apple, Browser, Safari Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kleingeld , findet ihr nicht ? ;)
 
@pc_doctor: Also ich hätte mit 22,5 Mio $ ausgesorgt und könnte mich zur Ruhe setzen :) Aber Google braucht nichtmal 24h um die Summe wieder drinne zu haben!
 
@pc_doctor: Viel zu wenig!
 
@Maik1000: Ja das seh ich auch so!
Das man für Software haftbar ist ist wieder eine ganz ganz andere vorrangehens weisse ^^ XD
 
@WeeKiDDs: Wenn jemand wissentlich von Aussen Schutzmechanismen meines Browsers aushebelt, ist das Computerkriminalität, egal ob Russischer Abzocker oder Google
 
@Maik1000: kann man auf dein pc ?
 
@WeeKiDDs: Kommt drauf an wie viel er wiegt und was er für ein Gehäuse hat, denke ich mal.
 
"Strafe" hat mir gefallen .... Das sind Einnahmen von , ja sagen wir, 10 Minuten ?
 
@iPeople: Bei dem aktuellen Gewinn von Google (ca. 2.5 Mrd $ im letzten Quartal => ca. 10 Mrd $ im Jahr) sind es ca. 1180 Minuten. (auf 365 Tage gerechnet) ;-)
 
@heidenf: ich habe von Einnahmen geredet, nicht gewinn.
 
@iPeople: Bloß der Gewinn ist das einzig Wichtige. Die Einnahmen interessieren überhaupt niemanden.
 
@DF_zwo: Hab ich irgendwo das gegenteil behaupte?
 
@iPeople:Geldstrafen werden wohl kaum von der Steuer abgesetzt werden können. Aber Hauptsache wieder was dagegen gesagt, wie immer. Ich bin das bei dir ja schon gewöhnt. Btw.: Einnahmen im betriebswirtsch. Sinn erhöhen das Nettovermögen eines Unternehmens, also die Differenz zwischen allen Aktiva und Verbindlichkeiten. -> Ergo Einnahmen = Gewinn!
 
Für mich immer wieder kaum vorstellbar ...
 
o,5 Mio

und wenn das mal nicht so verdammdt schwer währe
 
Viel zu wenig. Google hat doch wahrscheinlich mehr daran verdient als jetzt die Strafe kostet -> lohnt sich -> wird wiederholt. Wenn eine Firma Securityeinstellungen umgeht um den Nutzer zu Tracken, dann sollte das gefälligst teurer sein. Was kommt als nächstes? Werden Sicherheitslücken in Windows genutzt um den Leuten einen Tracking-Trojaner zu installieren? Kostet sicher auch nicht viel mehr als 20 Mio...
 
Man sollte Google gefälligst mal in Ruhe lassen, da diese Firma vorbildlich für ihre Mitarbeiter und deren Angehörigen sorgt. Diese Firma hat ein Sozialverhalten ,wie es im Kapitalismus wohl kaum besser geht.
 
@manja: ... und sollte deshalb einen Freibrief bekommen ?
 
@iPeople: Bei so einer humanen Firma, mal ein Auge zudrücken. - Überall stehen Betrug, persönlichge Bereicherung usw. auf der Tagesordnung. Da sollte man bei Google nicht so kleinherzig sein. Diese Firma ist ein Vorbild im brutalen Kapitalismus, weil sie ihre Mitarbeiter und die Angehörigen nicht im Stich läßt, wenn es kritisch wird.
 
@manja: Und diesen tollen Bonus kann google z.B.zahlen, weil sie Geld damit einnehmen, User auszuspionieren. ein paradoxon, findest du nicht auch?
 
@iPeople: Du solltest das Wichtigste sehen, die Firma läßt ihre Mitarbeiter und die Angehörigen nicht im Abseits. - Stichwort Foxconn: Wie es dort zugeht, brauche ich dir sicherlich nicht schildern. Das ist typisch Kapitalismus. Und so geht es in vielen Firmen zu. - Google kann man in dieser grausamen Welt unter "human" einstufen.
 
@manja: Ich bin mir gerade nicht sicher, ob du das ironisch oder ernst meinst. Ich hoffe ironisch. Soll Vattenfall demnächst auch über der Atomregulierungsbehörde stehen, wenn sie Hinterbliebenenrente bezahlen?
 
@Windows8: Das Verhalten von Vattenvall und Google sind zwei völlig verschiedene Dinge. Das ist überhaupt nicht miteinander vergleichbar.
 
@manja: seltsame Logik die du da anwendest. Es sind schließlich nicht nur Google Mitarbeiter ausspioniert worden, sodas man irgendwo davon ausgehen könnte, das Google was wieder gut gemacht hat an und bei denen. Davon ab: bitte wer hat auf meinem Desktop die Maus bewegt ? Wer hat Webseiten aufgerufen und geschlossen ? Wer hat Zeit und Stromkosten investiert ? All das hab "ich" gemacht und trotzdem soll nur Google was davon haben, indem sie auf dem Rücken von meiner Anstrengung Geld verdienen ? Indem sie HEIMLICH was zu Geld machen, was realistisch betrachtet ich erwirtschaftet habe ?? Soll Google sich mal wie payback verhalten, die wenigstens was für das abtreten / einsacken / verwursten von Kundendaten zahlen, dann bin ich evt. auch für Straferlass..
 
@manja: Ahh, Du hast ja eine tolle Rechtsauffassung, oder ist es dummheit??. Wenn ich eine Stiftung für Behinderte Kinder gründe, darf ich anschließend mit 160KMH durch Ortschaften fahren??
 
@Maik1000: Es ist noch nicht 15.00 Uhr. Also bleibt ein wenig Zeit für eine Antwort. - Ja, ich habe eine tolle Rechtsauffassung und ich bin dumm. Förmlich mit Dummheit gesegnet. - Nun zufrieden? - Jetzt geht es ab in den Garten, um das Dasein zu genießen. - Noch ein Hinweis: Jeder sollte seine Meinung mit Worten mitteilen, denn nur dadurch kann man etwas lernen. Minuszeichen allein bringen nichts. - Hm, Zeit überschritten. :-)
 
@manja: @[o6]... Du bist also der Meinung, dass man Unternehmen, die sich vorbildlich um ihre Mitarbeiter und Co. kümmern, alles erlauben soll ? Verstehst du eigentlich was du da schreibst ? (Google selbst tut das um Mitarbeiter in der Firma zu halten und zu motivieren, um noch bessere Produkte auf den markt zu bringen und nicht weil der Mitarbeiter der nächste Kumpel ist)
 
@manja: Das Gesetz gilt für jeden, jeder ist vor dem Gesetz gleich.
 
@Thaodan: Was du schreibst ist völlig richtig, du hast meine volle Zustimmung. Aber wie sieht die Praxis aus? Gesetze werden mißachtet und gebogen, selbst vom Staat, dem Gesetzgeber, wenn er daraus einen Nutzen ziehen kann. Halten sich Politiker, die Gesetze verabschieden, immer an ihr Versprechen? Ich denke, dass das nicht der Fall ist. In der Welt geht es verrückt zu. Wir streiten uns und die "Großen" werden noch belohnt, wenn sie Gesetze verletzen, was mit Steuerhinterziehung beginnt. So etwas wird sogar noch gefördert. Siehe Schweiz. Unsere Welt ist ein Irrenhaus.
 
@manja: Das stimmt schon, Politiker die was ändern wollen kommen in dem Politik Apparat der so verseucht ist von Lobbyisten gar nicht mal in eine Position wo sie etwas ändern können.
 
@Thaodan: Ganz richtig. Es gibt auch anständige Politiker, die leider nur eine kurze "Lebensdauer" haben. Sie werden von einflussreichen korrupten Personen und den Medien niedergemacht.
 
bäh, was nutzt Google den die unser ? bei mriosoft währe dass ^^
Google weis wo schöne frau lebt ^^ omg
was ist den interesant ? ja in einem Forum schaun.
Kommt ma runter die user brauchen Geld damit die es wieter geben
reich bleibt reich und gibt Geld für dinste hin um sich vor anderen zuschützen zb. die schnautze halten und um sich alles schön gefählig und geschmakhaft zu machen ohne das sie gefahrlaufen für nur irgend was.(selbst auslöser)
Hier ich hab das prob ! $$$ und gelöst ^^ ich finde das und das nicht $$$ und gelöst.

Ich möchte das leute das und das denke &&& und gelöst.
Dan meine mache leute der köper der anderen gehört ihnen !
Gib ma $$$ gelöst ^^
Naja leicht ab vom Thema aber DU bist doch nicht echt einer,. nur Geld geber,. und wenn du was mehr bist ist auch wieder 100% keine Geld Sache. %

Ja und mit Geld bekommt man diese oder Sache (vie...)
Geld ist ne hacken endweider alle habens und Das Unverbindlich oder mir ist es weiter so, so oder so einfach nur labieda ob ich es hab oder nicht. Hab ICH es mach ICH mir ja auch keine Gedanken "geld für andere" Und das Unverbindlich.
Ich bin nicht einer von den die &&& wegschmeissen könne und und tuh es ^^ naja zeit is eben Geld dan,. und fahre jetzt mal nach Kaufland.
 
@WeeKiDDs: Ich habe jetzt 3x versucht den Text zu lesen und versteh ihn immernoch nicht!?
 
@Shadow81: das ist bei seinen Kommentaren immer so.
 
Google eine humane Firma? Jeder der bei Google arbeitet beteiligt sich am ausspionieren wildfremder Leute um an deren Gewohnheiten, Verhalten und am besten auch noch Adressen ranzukommen um sich an diesen Informationen zu bereichern.
 
@LastFrontier: Dami das Funktioniert, muß Kriminelle Energie auf unglaubliche Hirnlosigkeit treffen. 7GB Mailbox, aber wir lesen mit; Onlinespeicher dessen Inhalt wir für werbung analysieren; Klasse Suchmaschine die die Suchanfragen auswertet und die Ergebnisse an die werbeindustrie verkauft; Wir Fotografieren dein Haus und stellen es ins internet und verdienen damit Geld.Und als Krönung können wir dich dank Android jederzeit orten und haben ein Bewegungsprofil. Google ist nicht von Allein so groß und mächtig geworden...
 
@LastFrontier: Anscheinend bist Du und Maik1000 der Auffassung das Google das absolute Böse ist. Da jedem seine eigene Meinung zusteht, Ok. Deshalb kann ich Dir und Maik1000 nur den Tipp geben, löscht Euer Betriebssystem sofern es aus den USA stammt, benutzt keine Suchmaschinen, verwendet keine maps egal von welchem Anbieter, Facebook und jedes andere Social Network, verwendet keine Adobe und andere Produkte die nach Hause telefonieren (sind sehr viele) .................. Für Eurer Ansichten ist das Internet nicht geeignet den egal was Ihr verwendet, jeder versucht so viele Daten wie möglich zu erlangen nur gibt es bis auf Google keiner zu.
 
@nowin: Nun - wenn du dich damit zufrieden gibst, ist das ja auch in Ordnung. Du musst aber genauso akzeptieren, dass es Leute gibt die sich gegen Misstände wehren und nicht alles hinnehmen was einem vorgesetzt wird. Und ja - gewissen Dingen entziehe ich mich, indem ich sie nicht nutze oder Gegenmassnahmen treffe. Deine Aussage, dass das Internet für gewisse Leute nichts ist, lässt mich vermuten, dass du vor gewissen Umständen bereits resigniert hast. Entschuldige bitte wenn wir uns gegen Datenabgriffe, Überwachung von Surf- und Kaufverhalten, Werbung jeglicher Art etc. wehren. Und das ist nichts anderes als eine Überwachung zum zwecke der Manipulation der Endanwender um ihnen das (gegen Geld) wieder aufs Auge zu Drücken, was sich die Industrie einbildet. Und das unscheinbare Wörtchen tracking kannst du 1:1 ins deutsche übersetzen = Verfolgung. Und wer gibt wem hier das Recht mich gegen meinen Willen zu verfolgen?
 
@LastFrontier: du oder besser gesacht deine Leitung tippt
und wer dem netzt deinem zugang gibt ! LOOl
 
@LastFrontier: Ich gebe mich auch nicht mit dem zufrieden so wie es ist und resignieren kommt überhaupt nicht in frage. Werbung und Scripte werden weg gefiltert und auf dem Betriebssystem laufen nur Dienste die ich benötige. Aber darum geht es nicht, denn ich wollte Dir damit nur sagen, das alle daran interessiert sind Daten ab zugreifen um Dich zu überwachen oder personalisierte Werbung zu liefern. Egal ob Smartphone, Tablet PC oder über die Cloud, überall versuchen sie es und kommen bei 95% der User auch durch damit. Diesen 95% der User fehlt entweder das nötige Wissen wie man das eindämmen oder vermeiden kann oder es ist ihnen egal weil sie noch nie etwas davon gehört haben das sie ausspioniert werden.
 
Ich versteh das nicht, weil Apple keinen sichere Cookieverarbeitung entwickeln kann, soll jetzt Google dafür zahlen, das jedes Scriptkiddie Apples "Sicherheitsvorkehrungen" umgehen kann?
 
@FuWin: Es gibt schusssichere Westen, wenn dir jemand eine Kugel in den Rücken jagt hast Du also zu min. 70% selbst Schuld und deine Lebensversicherung braucht nicht zu zahlen!
 
@Maik1000: danke für dein Minus und den nichts sagenden Kommentar.
 
@FuWin: Nachdem Googles Verhalten bei Apple aufgeflogen ist, haben sie es bei den anderen Browsern wohl unterlassen, genauso perfide vorzugehen. Es kann ja wohl nicht sein, dass ein Unternehmen wie Google die Sicherheitseinstellungen anderer Softwarehersteller (und auch den Willen des Users) einfach mal so auszuhebeln.
 
Wer weiß, welche miesen Machenschaften die noch so drauf haben.
 
@wingrill4: ja
 
Naja umsont trefft sich der US-President nicht mit Google-Chef oder Mark Zuckerberg, achja wer glaubt das Facebook oder Google seine Daten wirklich löscht wenn man das wünscht soll weiter treumen.
 
@Helldown: Du kennst den P.A.T.R.O.T. A.C.T oder?
 
@Helldown: klar löschen Sie die - nachdem sie an alle Behörden weitergeleitet wurden - denn wer etwas löschen will, hat sicher Dreck am Stecken! ^^
 
Traurig, dass so ein Betrag ein Rekord bei Datenschutzverstößen darstellt.....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum