Windows 9 mit Codename "Blue" bereits in Arbeit?

Microsoft hat sich nach dem "Release To Manufacturing" (RTM), also der Fertigstellung, von Windows 8 nur wenig Zeit gelassen, bis man wieder zum Entwicklungsalltag überging. Gestern wurde offenbar "offiziell" mit der Arbeit am Nachfolger begonnen. ... mehr... Windows, Roboter, Windows 9, Windows Blue, Windows Codename "Blue", Zukunft, Robot, Future, Windows 9 Logo Windows, Roboter, Windows 9, Windows Blue, Windows Codename "Blue", Zukunft, Robot, Future, Windows 9 Logo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Zum glück... und hoffentlich auf Basis von Windows 7!!!!
 
@Pug206XS: Hoffentlich nicht, weil Windows 8 viel schneller läuft. :)
 
@mh0001: Microsoft sollte erst einmal abwarten, wie Windows 8 beim User ankommt. Ich bin mir da nicht so sicher, dass die Mehrheit der Kunden ein hauptsächlich auf ein touchlastiges OS akzeptieren wird. Und wenn die Gesetzmäßigkeiten der Betriebsysteme von MS so weitergehen wird Windows 8 ein Flop werden, nur dass wollen, die jenigen, die sich auf Windows 8 festgebissen haben nicht wissen.
 
@mh0001: Perfect wäre ein Windows 8 ohne Metro
 
@thomas.g: Ist doch komplett ohne Metro ;)
 
@Pug206XS: Du hast wohl vom Programmieren keine Ahnung, Metro das was sicher der Grund deiner Aussage ist, ist nicht fest im Code verzahnt, niemand würde die Änderungen am WIndows 8 Kernel einfach so weg werfen.
 
@Pug206XS: Und das alles wieder hergeben? http://www.golem.de/news/windows-8-die-neuerungen-unter-der-haube-1208-93719.html
 
@Knarzi: Für mich ist eines der Killer Features "Storage Spaces" :-)
 
@Paradise: Absolut.
 
@Paradise: Und dann mit Windows 9 Storage Spaces + Resilient FS für den Endnutzer!
 
@Knarzi: "Und das alles wieder hergeben? http://www.golem.de/news/windows-8-die-neuerungen-unter-der-haube-1208-93719.html" ... Warum zieht der Ballmer bloß auf jedem Foto ne Schnute wie ein Affe?!?
 
@DennisMoore: Chronisch unphotogen.
 
@Pug206XS: ... ich, meine Firma und alle die ich kenne hoffen das auch! Bin seit 10 Jahren MCSE aber so eine Fehlentwicklung wie Windows 8 hatten wir noch nie! Bis auf Cloud Dienst integration kann ich nichts positives entdecken! Die armen 1st Level Supporter.
 
@Pug206XS: Wer gibt denn hier immer Minus?! Ihr Metro-Fanboys seit echt lustig. Metro auf dem Desktop ist und bleibt Müll, genauso wie das beschissene Desktop-Design, das Aero ersetzen soll. Microsoft sollte mal professionelle Designer einstellen...
 
@NRG: 1. ICH finde Metro super... also sag nicht es sei Müll, mag ja sein das DU es als "Müll" empfindest, was dein gutes Recht ist, aber verallgemeinere das nicht! 2. Man bist DU lustig... hast genau so wenig Ahnung, wie der Pug-Typ da oben. Metro ist NUR eine UI, und dafür wollt ihr die ganzen genialen Features wieder wegschmeißen, die im Win8 Kernel stecken? Ihr habt doch echt den Knall nich mehr gehört...
 
Natürlich arbeiten die bereits an Windows 9. Anders wär das doch auch garnicht zu schaffen.
 
@Mister-X: Warum? Bei Chrome und Firefox geht es doch auch schneller mit den Versions Nummern :-) /Ironie off
 
@Jack21: Sind Chrome und Firefox komplette Betriebssysteme?
 
@ThunderKiller: Nein aber, es gibt bereits ChromeOS und Firefox OS, zumindest in der Entwicklung :-)
 
@fegl84: und da gibts auch jede woche ne neue Versionsnummer? :P
 
@ThunderKiller: Habe nicht näher damit Beschäftigt, aber es liegt wohl nicht im Interessenbereich von WF :-D Bei OpenSource-Software sollte man allerdings erwarten, dass jede Woche, sogar jeden Tag einzelne Komponenten ohne TamTam aktualisiert werden.
 
@fegl84: "Bei OpenSource-Software sollte man allerdings erwarten, dass jede Woche, sogar jeden Tag einzelne Komponenten ohne TamTam aktualisiert werden." Man sollte es nicht nur erwarten, sondern davon ausgehen und es fürchten. Jeden Tag Updates mit minimalen bis gar keinen sicht- und spürbaren Änderungen.
 
@Mister-X: da muss ich dir rechtgeben! aber codenamen sind noch nie so schnell rausgekommen! die letzten dreimal hieß windows nach offizieller bekanntgabe (also das daran gearbeitet wird) "NEXT"! vom prinzip ist es aber klar, das viele ideen die bei W8 nicht umsetztbar waren (aus zeitlichen und technischen gründen,... evtl. auch human resourcen mangel) erst bei windows 9 umgesetzt werden! -> siehe longhorn das neben xp entwickelt wurde aber erst bei windows vista und vorallem windows 7 einzug erhalten hat (als eigenständiges Projetzt allerdings verworfen wurde)!
 
@Mister-X: Finde diese Vermutungen auch immer doof! Arbeiten Sie am Nachfolger XY? Bin mir auch sicher, das es schon eine Abteilung gibt, die sich mit Win 10 beschäftigt und auch welche die sich überlegen ob es eine XBOX 4 geben wird. In einem so großen Unternehmen muss auf langer Sicht geplant werden, damit man nicht den Anschluss verpasst.
 
@youngdragon: Ich finde eher überraschend das sie "jetzt erst" mit Windows 9 beginnen. Oft ist es auch üblich ein anderes Team weit davor abzustellen für etwas neues während ab der Betaphase das QA Team weitermacht.
 
hoffentlich wird damit ein noch größerer teil des betriebssystems metrofiziert, damit man den desktop nur noch selten zu gesicht bekommt. dann könnte microsoft mit Windows 10 (oder Windows X) den desktop und viele altlasten aus dem System streichen.
 
@Schniefelus: Hoffentlich kommt Microsoft wieder zur Vernunft und bringt für den Desktop wieder ein Aero-Windows und nicht so ein hässliches 16-Farben-Teil mit schreienden Menüs und Oberflächen, für die man ein 60''-Display braucht.
 
@TiKu: Hä? Was für ein OS hast du denn gesehen? Irgendeine Windows-Version kann's ja nicht gewesen sein, denn zumindest bei mir hat das schon seit einigen Jahren 32 Bit Farbtiefe. Und schreien tun nach wie vor lediglich die Gegner, die ich in Shootern niederstrecke.
 
@DON666: Schau dir bspw. mal Visual Studio 2012 mit seiner metrofizierten Oberfläche an: Monochrome Icons und Menüs in Großbuchstaben. Auch Windows 8 selbst sieht aus als hätte man 32 und 24 Bit Farbtiefe abgeschafft.
 
@Schniefelus: Nee, müsste ja eigentlich Windowsachtifiziert heißen ;)
 
@Schniefelus: Hört mir auf mit diesem Metro! Das könnt ihr auf eure Smartphone oder Tablet benutzen aber nicht auf dem Computer. Mit der Metro Oberfläche kann man nicht arbeiten. Mit einem Computer muss man arbeiten können da bringt einem dieser bunte Malkasten nichts.
 
Sinofsky erinnert mich auch vom Auftreten her irgendwie an Steve Jobs :o... na ja ich bin mal gespannt was sie mit Windows 9 vorhaben ;)
 
@Suchiman: Mit "Innovationen" den Leuten Kohle aus der Tasche ziehen.
 
@Suchiman: mich eher an nen teppich händler ^^
 
@Suchiman: hahahha ist das ernst gemeint? Schau mal auf youtube nach "iPhone keynote 2007" und zieh dir rein wie legendär geil Jobs ist. Danach schau auf youtube nach "Sinofsky Surface Keynote" und schau dir an, wie Sinofsky da wie ein kleiner nervöser unbeholfener Junge stammelnd und nervös schwitzend auf der Bühne steht !!!!!!!!!
 
Windows 8 Pro RTM ist Super schnell auf Desktop. Xbox_ apps (musik, Video,Games) sind super gelungen und laufen auch auf Desktop Super.
Windows 8 ist für mich, auch auf Desktop, super gelungen ...
 
...Und IE10 ist auch sehr schnell...Man merkt sofort den Unterschied mit Chrome als Beispiel.
 
@pantou: auf Desktop?
 
@doubledown: Ja, auf Desktop...Die Bedienung ist überraschenderweise sehr einfach, und Windows 8 füllt sich wie eine Mega Konsole, wo man Apps bzw. Applikationen nicht schließen muss. Es lauft rund und Mega-Stabil.
 
@pantou: Ich war auch erstaunt das meine CSS3 Transitions, Transforms und Animations im IE10 flüssiger laufen als in FX oder Chrome.
 
@pantou: ich persönlich finde auch kleinigkeiten in der bedienung schneller als seither. z.B. lassen sich metro apps mit dem wisch von oben nach unten viel schneller beenden, als wenn ich erst den kleinen schließen-button anklicken muss. hier sieht man deutlich, dass der mausweg nich gleichzeitig die bediengeschwindigkeit wiederspiegelt.
 
@Schniefelus: Musst halt nicht Zielen :-) . Nimmt zb meine Mutter meine Maus in die Hand dann trifft sie nichts mehr *lol . Weil bei ihrer sind 2cm auf Pad = 1cm aufm Monitor.
 
@pantou: Bei mir schmiert der IE 10 immer ab... meist kurz nach dem Start, manchmal nach 30-40 Sekunden... so wie hier: http://www.youtube.com/watch?v=oTrWPqS4Kxk das hat mich dann in Kombination mit dieser unübersichtlichen Metro Oberfläche dazu bewegt, Windows 8 wieder zu deinstallieren. Habe übelste Kopfschmerzen gekriegt von diesen ganzen blinkenden Kacheln auf meinem 27" Screen... ein totaler Fail für den Desktop IMHO
 
Warum arbeiten die nicht mal an einem vernünftigen Betriebsystem?
Muss mir mit jedem neuen Windows einen dickeren Rechner kaufen damit deren Müll flüssig läuft.
 
@Rasputin: Hast du dir mal die Hardwareanforderungen für Windows 7 oder Windows 8 angeschaut? Du brauchst einen dickeren Rechner wenn du High End Games spielen willst. Die Mindesthardwareanforderungen für Windows 7 erfüllen 7-10 Jahre alte Standart-Rechner meist gut.
 
@Rasputin: aufm einem alten XP-Rechner, der mal locker von 2001 ist, läuft Windows 8 besser, als XP. Wolltest Du hier nur auch mal was sagen oder woher kommt dieser Kommentar?
 
@Rasputin: einfach mal nachdenken! windows 8 läuft auf tablets--> es wird auf sehr schwacher hardware auch laufen
 
@Rasputin: zwei beispiele: '2001er Acer Laptop: von XP auf 7 Update - kann sogar Full HD Vidoes (was unter XP nicht ging) -- ca gleich alt: FuSi Laptop - der schafft aber aufgrund der Hardware kein FullHD ^^ - aber zum Surfen/Arbeiten allemal gut genug.
 
@Rasputin: warum coderst du nicht ma eben eines, damit die wohl in deiner sicht überbezahlten programmierer entlich wissen wie es aussehn muss^^ und du dir dann keine "dicke" hardware kaufen musst ;) aber mosern ist ja bekanntlich immer leichter als selbst was zu leisten.
 
Mal sehen, wann es die erste Testversion gibt. Vielleicht kann man sich dann darauf freuen oder sich langfristig wirklich Gedanken zu Windows-Alternativen machen. Windows 8 wird jedenfalls übersprungen, im Geschäft wurden die Vorbereitungen dafür bereits getroffen.
 
@Memfis: was für ein geschäft? edv wirds wohl nicht sein, bei uns werden grad die grössten touch monitore rausgesucht die da sind, denn nun gibts endlich auch nen MS OS für diese hardware & mit win kincet ne sehr nette spielerei für konferenzen.
 
@hellboy666: spielerei für konferenzen? Sowas braucht man vielleicht bei MS selbst, aber in Firmen wo produktiv gearbeitet wird sind Konferenzen zielgerichtet. Da braucht man keine Spielerei
 
@MEGABEAN: Wenn es der Sache dient können solche Tools wie Touch oder Kinect-Gestenbedienung durchaus nützlich sein. Auch in Geschäftskonferenzen.
 
Na wenigstens unterscheidet sich der Schriftzug von dem von Windows 8.
 
Dann kommt wieder Ballmer: http://www.youtube.com/watch?v=wvsboPUjrGc&noredirect=1.
 
@Thaodan: Keine Ahnung, was du hast. Ist mir tausendmal sympathischer, als würde er da im schwarzen Rolli auflaufen und irgendwas von "amazing" schwafeln. Einen dermaßen lockeren Auftritt habe ich sonst noch von keinem (heutigen) CEO gesehen. Diejenigen, die sich über die frühen "Performances" von Steve Ballmer aufregen, haben einfach nur einen Stock im Allerwertesten. Aber wer lieber solche Typen á la "Westerwelle bei der berühmten Pressekonferenz" hat - meinetwegen - dem ist halt auch nicht mehr zu helfen.
 
@DON666: Ich habe ja auch nichts negatives gesagt, ich habe eher gesagt das er lustig ist, wenn man Ballmer reden hört scheint er auch ganz ok zu sein.
 
@Thaodan: Steve Ballmer glaube ich eher, dass er für das Wohl der Firma arbeitet als viele andere CEOs!
 
Windows 8 Mit mEtro und Normalen explorer ist wie ein Auto Mit Zwei M otoren und Lenkräder. Hoffentlich Hat Windows 9 Nur ein Motor u. ein Lenkrad!
 
@vizalminiteah: hoffe ich auch, winrt wird hoffentlich bald zur standard-umgebung
 
Immer wieder das gleiche, kaum ist ein neues Produkt raus, wird schon über den nachfolger gesprochen :-)
Für mich jedenfalls ist Windows 8 das beste system das ich seit langem gesehen habe.
Endlich machen die einen schlussstrich und fangen neue an. freue mich schon auf die apps
 
große Firmen haben immer einen Plan B für den Notfall in der Hand... freue mich schon auf windows 9
 
@MEGABEAN: You made my day :D So einen Schwachfug habe ich lange nicht gelesen. Bis auf "große Firmen haben immer einen Plan B für den Notfall in der Hand" hast du nichts wirklich sinnvolles geschrieben. Du kennst schon das Programmiermodel MVC?
 
@Knerd: wieso er hat doch Recht, war doch bei Vista das gleiche. Da haben sie ja zum Glück auf die Beschwerden der Nutzer reagiert und mit 7 neu angefangen.
 
@FuWin: Von Windows Vista zu 7 war kein wirklich großer Schritt. Und ich hab beide Systeme noch immer im Einsatz. Die Aussage "Danach kann man entscheiden, ob es Sinn macht, Windows überhaupt noch weiterzuentwickeln, oder ob man sich gegenüber Apple und Linux geschlagen gibt und sich auf Hardware konzentriert... Ich wette, dass MS diese Überlegungen bereits anstellt" hat ihn endgültig disqualifiziert, mal so nebenbei.
 
@Knerd: warum? Weil dir die Aussage nicht passt? Deswegen? Aha, so wie ich das sehe disqualifizieren sich hier andere.
 
@FuWin: Die Aussage kann man ohne weiteres als Getrolle abstempeln. Wieso sollte MS seine 90%+ Anteile einfach aufgeben? Solche Aussagen die nicht als Ironie gekennzeichnet werden machen jmd in meinen Augen nicht Diskussionsfähig. Ist das gleiche wie die Leute die bei Apple über die runden Ecken stänkern oder bei Android sagen, dass das System doch nur scheiße ist, ohne Begründung.
 
@Knerd: verstehe deine Aufregung nicht und 90% hat Windows 7 nie erreicht. Windows 7 hat 42% und auf dem mobilen Sektor, der ja immer wichtiger wird, liegt Microsoft bei 3%. Eine Firma hat halt mehrere Strategien, falls eine schief gehen sollte. Neuausrichtung ist daher nichts schlimmes und insgesamt gut für Kunden und der Zukunft der Firma selbst. Der Einstieg ins Hardwaregeschäft ist so eine Neuausrichtung.
 
@FuWin: MS ist schon im Hardwaregeschäft. Aber selbst mit den 42% haben sie einen höheren Marktanteil als Linux und Mac OS zusammen.
 
@Knerd: Warum ist es bei dir jetzt wieder ein Windows vs Linux vs Apple Ding?
 
@FuWin: Weil er das geschrieben hat. Er meint "Windows überhaupt noch weiterzuentwickeln, oder ob man sich gegenüber Apple und Linux geschlagen gibt" Wenn ist es andersrum. Zumindest im Desktopbereich.
 
@Knerd: und warum sollte Linux-Firmen aufgeben? Firmen wie RedHat sind über ihr gesamtes Portfolia an Lösungen hoch profitabel. Im Serverbereich, Embedded System Bereich und Mobile Computing Sektor ist Linux das dominierende System. Windows ist auf dem mobilen Sektor unbedeutend und auf dem Desktop liegt es mit dem aktuellen Produkt bei 42%, die meisten Leute bleiben nach wie vor bei XP, das wird sich wohl auch mit Windows 8 vor Ablauf des Supports nicht ändern. Und Apple, Apple macht allein mit ihrem iPhone soviel Gewinn wie Microsoft mit all seinen Produkten insgesamt. Wie sieht denn die Billanz bei Microsoft aus, die einzigen beiden Bereiche die Gewinn erwirtschaften sind Desktop Windows und Office alles andere macht meines Wissens hohe Verluste.
 
@FuWin: Nope auch die Entertainmentsparte macht Gewinn.
 
@Knerd: na dann ist ja alles im grünen Bereich :)
 
@FuWin: Da ich nicht weiß wo sie Exchange, SharePoint etc zu zählen kann ich dazu nichts sagen.
 
@Knerd: gehört zur Office-Sparte.
 
@FuWin: Da für eben diese Produkte ein Windows Server nötig ist wird auch diese Sparte nicht unbedingt Verlust machen.
 
@FuWin: Klar kommt neu angefangen lol.
 
@Thaodan: kannst du das erläutern?
 
@FuWin: Du hast auch nicht wirklich viel Ahnung was so ein OS ausmacht, oder? Ich gebe Dir mal nen kleinen Tipp: Die UI (also das, was man sieht) ist einer der eher kleineren Teile, die man eher einfacher austauschen kann. Von daher ist die Aussage 'ob es Sinn macht überhaupt noch weiterzuentwickeln' totaler Quatsch.
 
@JoePhi: Kannst du vllt. eine Quelle bzgl. der Aussage "übrigens hierzulande deutlich lauter, als z,B, in den USA, wo das System eher gelobt wurde" posten?
 
@Knerd: muss ich mal suchen. Ich hab vor 2 / 3 Wochen einen Vergleich auf einer Newsseite gesehen von Stimmung auf Blogs in USA und Dtl. Während in Dtl. oft 'alles Scheisse' zu lesen war, hiess es in USA eher oft 'alles anders, man muss sich gewöhnen aber nicht schlecht'. Mal schauen, ob ich das nochmal finde.
 
@JoePhi: also im Kommentarbereich von Seiten wie Arstechnica regen sich die Leute nach wie vor über die neue Oberfläche wie auch immer sie jetzt heißt auf.
 
@JoePhi: Ich bin ja auch auf nem italienischen Windows-Blog unterwegs und da ist die Stimmung auch ganz anders als hier und das sagte ich bereits die ganze Zeit.. Nur hier wird wieder rumgeheult, wie scheiße doch Windows 8 im Ganzen ist. Selbst die Spaghettis sagten sowas ähnliches wie die Amis, obwohl sie wie wir Europäer sind ;)
 
@MEGABEAN: Was für ein Unsinn! Metro wurde kritisiert (übrigens hierzulande deutlich lauter, als z,B, in den USA, wo das System eher gelobt wurde) und die Politik von MS bzgl. des app-stores. Alles andere wird positiv aufgenommen. Und sollte sich zeigen, dass die UI tatsächlich nicht ankommt, ist das etwas, das man durchaus einfacher austauschen kann, als den gesamten Unterbau. Denkt hier eignetich der Großteil, dass ein OS die UI ist? Kann doch nicht wahr sein ...
 
@JoePhi: Menschen die keine Ahnung vom Programmieren haben ja. Es gibt ja selbst für Konsolenanwendungen Modelle wie MVC.
 
@MEGABEAN: auf der einen seite gebe ich dir recht. Ms sollte sich mal An den nachfolger von windows begeben, anstatt immer nur auf dem alten aufzubauen. An midori forschen sie lange. War soagr als basis für den seven nachfolger gedacht. Der rest von dir ist totaler quatsch. Schon mal dran gedacht das windowss auf dem os-markt noch meilen weit vorraus ist? Und du meinst sie sollten einfach abbrechen? Windows ist immer noch ne treibende kraft im os-markt. Linux und osx sind noch zu schwach. Linux weil es ncht zum zocken genutzt wird. Aber das kann ich bald mit steam ändern und osx ist fur ne andere zielgruppe. Und erklär mir mal warum sie sich nur auf hardware konzentrieren sollen. Ist nachwievor ein Software konzern trotz der xbox. Heißt ja microsoft. Nicht microhard...
 
@bigb702: Windows ist absoluter Desktop Marktführer, daß ist vollkommen klar. Aber genau als "treibende Kraft" würde ich Windows eben genau nicht bezeichnen, eher als "Fels in der Kompatibilitätsbrandung" :-). Welche großen neuen Entwicklungen hat es bei Windows seit ca. 2000 gegeben? Nicht umsonst nutzen selbst heute noch sehr viele XP. Erst mit Windows 8 macht MS mal einen echten "bold move" und wagt etwas völlig Neues - von dem ich persönlich nicht glaube daß es gut ankommen wird - aber immerhin.
 
@bigb702: Givarus hat es schön erklärt. Das macht es noch deutlicher: http://youtu.be/yVpbFMhOAwE
 
Alles andere wäre auch unnormal. Der normale Releasezyklus sieht i.d.R. immer drei Versionen vor. Eine, die aktuell läuft, eine, die kurz vor RTM steht und eine, die in Entwicklung ist. Anders wären solche umfangreichen Arbeiten auch gar nicht zu stemmen.
 
@heidenf: Wenn nur mit einem Team von tausenden Entwicklern, und dann auch nur in der Theorie.
 
@Knerd: tausende Entwickler hat Microsoft doch, oder? --> also nichtmal damit :D
 
@Schniefelus: Ja schon, aber da arbeiten nicht alle an Windows, das wäre gar ned möglich.
 
@Knerd: Die Milchmädchenrechnung dass man mit mehr Entwicklern schneller arbeiten könnte ist natürlich ein Mythos. Die Dinge die wirklich Zeit fressen, wie etwa das Testen der Software, der Kreative Prozess (der völlig unplanbar ist) usw. sind durch mehr Entwickler kaum zu beschleunigen. Wenn dann eher schon mit _besseren_ Entwicklern.
 
@mcbain: Deswegen der Zusatz: "und dann auch nur in der Theorie.".
 
@mcbain: sehe ich auch so. wird Zeit dass MS mal bessere Entwickler anstellt... leider sind die besten ja alle bei Google oder Apple....
 
@MEGABEAN: Hör auf rumzutrollen. Du kennst die MS Entwickler doch gar nicht. LaberRhababer!
 
@heidenf: Eben, ich finde diese Meldung (nicht speziell auf WF) auch ziemlichen Unnsinn. Win 8 ist fertig, sollen die entsprechenden Teams bei MS jetzt erstmal ein halbes Jahr Urlaub nehmen, oder wie? Ich denke mal so, das einzelne Personen bei MS sogar schon an Win10 arbeiten.
 
Hoffentlich werden sie sich dann in Windows 9 für ein System entscheiden, dieses zusammenmixen von gegensetzigen Systemen in Windows 8 stört. Kein Wunder das die Oberfläche soviel berechtigte Kritik einstecken muss.
 
@FuWin: Schau dir dazu o12re2 an.
 
@Knerd: Warum soll ich mir Behauptungen ohne Belege durchlesen?
 
@FuWin: Einen kompletten Umstieg halte ich aber auch nicht für sinnvoll, da eine gewisse Kompatibilität herrschen muss, während man etwas Neues einführt. So wie es bei x86 und x64 auch ist. Was wäre, wenn Microsoft von x86 only direkt auf x64 only gewechselt hätte? Große Umstellungen müssen doch eigentlich eher fließend durchgeführt werden und das ist bei weitem nicht nur hier so.
 
Gerücht: BMW arbeitet bereits am Nachfolger des neuen 3ers. Er soll den Codenamen 3er haben. Ironie off... Was soll die bei MS sonst machen? Wahrscheinlich entwickeln die sich schon Konzepte für Win10. Tralala
 
was auch sonst ;-) Wer rastet der rostet! war nie anders...
 
@Stefan_der_held: Obwohl bei MS die Innovation ja tatsächlich rostet... seit xp kam nichts wirklich neues mehr. Apple ist mit MacOS vorbeigezogen, und Google mit Android sowieso. Jetzt ist MS hektisch geworden und schiebt hastig dieses Fliesen-OS hinterher... und das auch noch für den DESKTOP... ich fasse es nicht !!!! -.-
 
@MEGABEAN: ich glaube du gehörst lt. deiner Aussage zu denen welche nicht so ganz verstehen was ehem. "Metro" ist (heißt ja nun anders wg. Namensrechte): Es ist nur der (umfangreichere) Ersatz für das Startmenü. Der Desktop existiert selbstredent weiter wie gehabt.
 
@Stefan_der_held: Ja aber von den ganzen blinkenden und umflippenden Kacheln habe ich übelste Kopfschmerzen bekommen auf meinem 27 Zoll Screen... Sorry das ist für mich totaler Müll... bleibe solange halt bei Ubuntu 12.04 mit Win7 Dualboot. Lasse mir von MS nicht aus markt-taktischen Gründen aufzwingen, wie ich mein System nutzen soll !!
 
ich finde das absoluten blödsinn alle 2-3 jahre ein neues windows auf den markt zu werfen. die software-schmiden haben sich gerade umgestellt und alles umgesetzt und schon kommt wieder nen neues windows. so ein schwachsinn..
 
@inge70: Microsoft passt sich wohl daran an, dass die Nutzer sowieso mehrere Windowsversionen überspringen. Beispielsweise nutzen über die Hälfte der Windowsnutzer noch XP und haben damit neben Windows 7 und Vista übersprungen. Vor Ablauf des Supportzeitraums werden sie sicherlich nicht auf Windows 8 updaten und ob sie das überhaupt tun ist fraglich, vllt. holt sich ein großer Teil auch einen Mac oder ein Chromebook oder ein Ubuntu Laptop. Angebote gibt es genug. PS: und das du ein Minus für deine Aussage bekommst versteh ich auch nicht +1 von mir.
 
@FuWin: Das der Updateprozess unter Linux besser läuft und das System von Grunde auf modularer ist bezweifelt eigentlich niemand ernsthaft der sich ein wenig mit Betriebssystemen auskennt. So eine Diskussion kann auch nur hier stattfinden. Laie - Experten Kommunikationsproblem eben.
 
@Ertel: wenigstens einer der sich hier auskennt, danke!
 
@inge70: Ich finde es sinnlos jedes Jahr ein neues Mac OS herauszubringen...
 
@Ludacris: Und Linux erst :D
 
@Knerd: bei Linux und Apple kann man ohne Aufwand updaten indem man einfach auf updaten klickt. Programme, Dateien, Konfiguration alles bleibt erhalten. Mach das mal bei Windows. Wenn Windows wie Linux wäre, könnte man selbst von Windows 95 auf Windows 8 ohne Probleme updaten.
 
@FuWin: Auch Windows wird in der Regel problemlos auf eine neue Version aktualisiert.
 
@FuWin: Bei einem Arbeitskollegen von mir(nutzt Debian) haben ihn schon so manche Updates das System geknallt. Daher legt er sein Home-Verzeichnis immer auf eine andere Partition.
 
@zwutz: Also ich konnte ja noch nicht mal von Windows 8 auf Windows 8 updaten, da wurde einfach alles gelöscht.
 
@Knerd: Aha Einzelfälle sind also jetzt die Regel, in einer heutigen News hat jemand geschrieben, dass er Probleme mit seinem Windows Update hat und keine Updates mehr installiert werden. Ich schließe nach deiner Logik daraus, dass das Windows Update System bei keinem funktioniert.
 
@FuWin: Beta auf Beta. Sehr schlau. Wie du vielleicht mitbekommen hast hat sich im Kern von Windows EINIGES zwischen den einzelnen drei Betas getan. Ich hab problemlos 4 PCs von Windows 7 auf Windows 8 aktualisiert...
 
@Ludacris: Beta auf Beta? Alpha auf Alpha und zu Beta und zu Produktivsystem ist unter Linux kein Problem. Wie update ich jetzt mein Windows XP auf Windows 8? Geht wohl nicht, unter Linux wäre es kein Problem.
 
@FuWin: Er hat doch nicht gesagt dass ein Einzelner Crash gleich die Regel ist, er sagte nur dass er auch von Linux (Debian) bereits Probleme berichtet bekam.
 
@Ludacris: Ich kann hier ins Forum schauen, da gibt es genug Windows Probleme, dennoch stell ich mich hier nicht hin und schreib unter Windows gibt es überall Probleme. Es ist einfach Quatsch.
 
@FuWin: Du willst mir sagen dass du Ubuntu 4.10 (entspricht etwa Windows XP SP2 (August 04) auf Ubuntu 12.10 Updaten kannst? das will ich sehen.
 
@FuWin: Es hat doch kein Mensch behauptet dass es "Nur" Probleme unter Linux gibt..
 
@Ludacris: das geht. Du kannst dir einfach ein Ubuntu 4.10 herunterladen installieren und dann ein System-Upgrade machen, du kannst dann entweder zur nächsten LTS Version updaten oder wenn du willst gleich zu 12.10 "durchupdaten. Das muss man dir also nicht zeigen, du kannst es selber ausprobieren und wenigstens dir selber wirst du wohl dann glauben, oder?
 
@Ertel: Wenn es mir zwei drei Leute sagen die sowas schonmal gemacht haben dann glaub ich denen, ich selbst hab weder Lust noch Zeit mir ein Uraltsystem auf halbwegs aktuellen Stand zu bringen ;)
 
@Ludacris: "Du willst mir sagen dass du Ubuntu 4.10 (entspricht etwa Windows XP SP2 (August 04) auf Ubuntu 12.10 Updaten kannst?" - Was gibt es daran denn nicht zu verstehen, ja das geht. Das ist ja das schöne am Updatesystem von Linux.
 
@FuWin: Ich sagte doch gerade, ich kann mir zwar nur schwer vorstellen dass man so extreme Änderungen Reibungslos einspielen kann (das müssten bei Ubuntu gleich wie bei Windows mindestens 2 Kernelsprünge sein) aber wenn ihr sagt es geht, glaub ich euch das.
 
@Ludacris: Es ist ja nichts Besonderes und es ist nicht so dass es nur unter Linux gehen würde, es ist einfach so, dass solange die Schnittstellen gleich bleiben du jederzeit auch ein neuen Kernel in ein bestehendes Ubuntu oder anderes Derivat integrieren kannst. Nur wenn sich die Schnittstellen ändern muss auch was am darüber liegenden System gepatched werden. Das würde Microsoft auch hinbekommen. Aber weil die Leute ja nur Microsoft zu kennen scheinen, können sie ihnen das System mit Updateproblemen verkaufen. Microsoft geht da einfach den bequemen Weg und sagt, tja lieber XP Nutzer, dann schau halt selbst wie du dein System und Daten gesichert bekommst, wenn du Windows 8 installierst sind sie halt erstmal weg, nicht unser Problem .... das finde ich sehr schade!
 
@FuWin: Klar ist es schade, aber ich denke, dass keiner, der nicht im Stande ist seine Daten zu sichern, ein Systemupgrade auf eine aktuellere Version durchführen würde (wenn es denn nicht automatisch geht, sprich über den Store, Software Center ect.), oder denkst du da anders?
 
@Ludacris: Meine Erfahrungen weichen da ab, DAUs würden auch von XP auf 7 updaten, aber wenn dadurch ihre Programme erst mal weg sind und neu installiert und eingerichtet werden müssen, haben sie darauf keine Lust mehr. <- Wie gesagt das sind meine Erfahrungen und da kann es natürlich Abweichungen geben. Ich selbst habe auch keine Lust mein System zu updaten, wenn es so kompliziert ist.
 
@Knerd: Die Home-Partition sollte man generell auf eine andere Partition packen als die Systemdaten. Das lernt man in jedem Linux-Buch auf den ersten Seiten.
 
@Ludacris: ES gibt Arch installationen die sind fast 10 Jahre und älter
wenn du es sauber machst kannst du jede Installation upgraden.
Ich wüsste nicht was den Vorgang einer Installation ändert wenn ich mehrere Versionssprünge gleichzeitig mache. An den/die Minusklicker was ist daran falsch?
 
@Thaodan: Die Wahrheit kann halt nicht jeder ertragen ;) Als Archuser haste es auch schwer. Da booteste mal wieder Windows und kommst dir vor als hätte man dich für Unzurechnungsfähig erklärt.
 
@FuWin: Ja - Linux ist natürlich in jeder Hinsicht viel besser - irgendwie komisch, dass es sich nun schon so lang nicht durchsetzt - sind wahrscheinlich alle Schwachköpfe diese User und Hardwarehersteller. Ich bin sowieso dafür "Linux" in "Jesus" umzubenennen.
 
@FuWin: Beim Windows-Update wird alles gelöscht? Red kein Blech, da wird garnix gelöscht. Selbst WENN du ganz frisch installieren willst, landen alle vorhandenen Sachen (Programme, Daten, whatever) im Ordner Windows.old auf dem Systemlaufwerk. Und wenn du von Windows x auf x+1 updatest, bleiben die Einstellungen und Programme sowieso erhalten. Einzige Ausnahme sind (mit gutem Grund) die Beta-Versionen, und das weiß jeder vorher, der sie installiert.
 
@teclover: schön wie du mit deinem Kommentar wieder das Niveau der Diskussion nach unten ziehen möchtest. Aber mal von deinen persönlichen Preferencen abgesehen, in welcher Hinsicht ist denn ein Windows System besser als ein Linux System? In Performance? Da hat Linux meines Wissens die Nase vorne. In Sicherheit? Meines Wissens gibt es Viren und Würmer nur für Windows, Trojaner gibt es auch für Linux, aber um einen Trojaner zu installieren muss man am Paketmanager vorbei irgendwelche suspekte Software herunterladen, entpacken und installieren. Usability? Ich würde den Punkt mal wegen Subjektivität ausklammern. Fakt ist jedenfalls das Leute die mal auf Linux umgestiegen sind, die Usability besser finden. Aber es gibt auch Leute, die finden Windows 8 nutzbar. Ich sage daher, die Usability ist bei jedem System gegeben, das einem gefällt. Skalierbarkeit? Linux kann überall laufen auf einem kleinen Rasperry Pi bis zum Supercomputer, das kann Windows nicht. 9 von 10 Supercomputer laufen übrigens mit Linux und der 1 der nicht mit Linux läuft, läuft mit Unix.
 
@cgd: Was ist mit XP und Vista bzw. XP und Windows 7?
 
@Ertel: Was soll damit sein? Wie ich schon schrieb: Windows x auf x+1 mit Beibehaltung aller Programme und Daten, ansonsten die Windows.old-Methode. Oder noch mal langsam: XP -> Vista: alles bleibt drauf, XP -> Windows 7: Windows.old.
Gelöscht wird in beiden Fällen garnix.
 
@Ertel: "Fakt ist jedenfalls das Leute die mal auf Linux umgestiegen sind, die Usability besser finden." Fein beobachtet: Sie würden wohl kaum umgestiegen sein, wenn sie es nicht besser gefunden hätten Eine andere Sache sind die, die Linux mal ausprobieren. Und von denen finden offensichtlich eher wenige die Usability besser, sonst gäbe es mehr Umsteiger. Mir z.B. geht's auch ca. einmal im Jahr so, seit ein paar Jahren: Ich probier's, find's so lala, suche nach Killerfeatures, finde keine, und mache weiter mit meinem aktuellen System.
 
@Ertel: Genau - wo doch das Niveau vorher so hoch war. In einem Artikel zur Arbeit an Windows 9 Linux zu bringen ist doch kein Niveau - wie sollte ich das wohl noch senken?
 
@Ludacris: Bei einem Preis von 15,99 EUR, sag ich mir: scheiß drauf. Wenn das 80 EUR oder mehr wäre, wäre ich auch nicht dabei.
 
@zivilist: OS X kostete in in der Vollversion die afaik mit Snow Leopard aufgelassen wurde ebenfalls um die 50€ - 3x50€ wären auch wieder 150€ wo du beim Preis von einer Ultimate Systembuilder warst. Die jetztigen Vollversionen von Windows 8 kosten mit Disk 75€
 
@inge70: Warum sollten Software-Schmieden damit ein Problem haben? Und 2-3 Jahre find ich recht angenehm. Ein neuer Linux-Kernel kommt ungefähr jedes Jahr und Apple bringt auch jedes Jahr ein größeres Update raus. Da sind 2-3 Jahre richtig gemütlich
 
@zwutz: Neuer Kernel nur jedes Jahr? Also alleine dieses Jahr komme ich mit der im September erscheinenden 3.6 auf 6 Versionen. Die Änderungen sind zwar nicht mehr so riesig und es gibt auch immer mal wieder LTS Kernel. Bei Ubuntu kannste ja zum Beispiel auch relativ lang die aktuelle LTS Version (12.04) einsetzen und musst nicht dauernd upgraden. Bei Red Hat geht es sogar noch etwas extremer. Dem gegenüber stehen dann die Rolling Release Distributionen welche neue Komponenten meist kurz nach dem Release aktualisieren. Da kannste dir echt nach Geschmack (Und Anforderungen) die passende Distribution aussuchen.
 
@Dragon_GT: http://youtu.be/yVpbFMhOAwE
 
@inge70: tja wem sagst du das... aber irgendwie muss man ja die kohle abrippen können. Und im schlimmsten fall macht man jedes zweite os schlecht (me, vista, 8) damit die user es kaum abwarten können den nachfolger zu kaufen.
 
Windows Blue (screen) :)
 
@garryb: der war lustig... nicht
 
@garryb: ich finde es witzig. Die "nicht" Gags fand ich dagegen schon 2007 langweilig. PS: gut das so spät noch ein Minusklicker wach ist ... omg
 
und das "Windows.next" könnte ein Deutscher lesen als: "Windows nervt"
 
Steve Balmer Zitat Juli 2015 ... "Wir haben vieles falsch gemacht mit Windows 8 und konsequent auf die Kritik der Kunden gehört. Dies alles macht Windows 9 zu dem besten was Microsoft bisher entwickelte"
 
@jezu: Das sagt er hoffentlich nicht mehr 2015 als CEO, da er dann hoffentlich nicht mehr für das Unternehmen tätig ist.
 
MS scheint ernst zu machen und bringt wirklich jedes jahr eine neue Windowsversion
 
@gast27: Nö, auch als XP raus kam wurde direkt mit Longhorn angefangen ;)
 
@Knerd: ca. 1 jahr nach vista kam windows7 jetzt ist es wieder ca. 1 jahr her und windows8 ist draußen ...
 
@gast27: Du scheinst ja einen merkwürdigen Kalender zu haben... Vista: 30. November 2006; Win7: 22. Oktober 2009. Und von 2009 bis heute ist es auch geringfügig mehr als ein Jahr, oder meinst du nicht?
 
@Joyrider: hups. wie die zeit verfliegt :D
 
Na die müssen sich wie nach Vista beeilen, wo Win8 ja totaler crap wird muss schnell was Besseres her xD
 
@Hagal: jo genau das befürchte ich auch ... habe vorsorglich schon mal Ubuntu 12.04 parallel zu Windows 7 eingerichtet ^^
 
Hat man in Windows8 oder Windows9 eigentlich noch die klassischen Fenster oder nur den Textmodus wie früher bei DOS?
Bei Windows8 sieht es doch wieder sehr spartanisch aus und bei Metros braucht man auch gar keine Fenster, denn die fahren doch unterirdisch. Und beim Thema "unterirdisch" sind wir schon wieder bei Windows 8...
 
@MiBe: Windows NT hatte bis 2008 keinen einen Textmodus, nur die letzten Server Varianten haben einen (Server Core) aber dann ohne Gui Modus, also nicht beides gleichzeitig.
 
Wie schön! Dann können die Kids Windows 8 überspringen.
 
Nicht nur die Kids, sondern Entwickler von Profi- Software werden das möglicherweise auch so halten.
 
@AWolf: Profi- Software aufgesetzt auf ein Profi- Betriebssystem?
Der war gut! Wievielte "Gläubige" brauchen diese rigorose Ablenkung und Zeitverschwendung nicht?
 
Wie hieß es nochmal in so einer Werbung einer Versicherung? "Für meine Zukunft seh ich blau" :-P
 
@DF_zwo: vielleicht sieht MS das für die windowszukunft auch ^^
 
Exkusiv: Die neue Oberfläche bei Win9 heißt Blue Screen
 
Ich hatte im ersten Moment "Codename Blei" gelesen... Na das wollen wir ja mal nicht hoffen dass es träge wie Blei wird... bei Vista war das ja echt so. Habe zum Glück auf Vista verzichtet weil es extrem Ressourcen fressend war. Seitdem bin ich den Produkten von MS auch sehr kritisch gegenüber eingestellt. Das lehrt einen, nicht immer blind auf alles zu vertrauen...
 
War es nicht schon immer so, dass der Nachfolger bereits in Arbeit ist, während gerade ein OS im Begriff der Veröffentlichung ist?
 
Das übernächste Windows heißt dann Windows OS X :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum