US-Amazon: TV bestellt, Sturmgewehr bekommen

Eigentlich wollte Seth Horvitz nur einen neuen Flachbildfernseher und bestellte sich diesen von einem Amazon-Dritthändler. Horvitz staunte nicht schlecht, als er dann den gelieferten Karton aufmachte, darin befand sich nämlich ein halbautomatisches ... mehr... Sturmgewehr Sturmgewehr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@steve_1337: Soweit ich weiß, kann man auch in den USA Fehllieferungen reklamieren und umtauschen. Ich frage mir nur, welches Kaliber hätte er bekommen, wenn er einen 90"-TV bestellt hätte? Einen ganzen Kampfpanzer?
 
@Kobold-HH: haha :D
 
@Kobold-HH: Hätte er als Zubehör noch die Wandhalterung bestellt, wäre dies bestimmt die Muni. gewesen. AUWEIA!!!
 
@steve_1337: Jaa, USA, du sagst es. Das Land mit den "leichten" Waffengesetzen - Frei im Handel verfügbar. Nur so am Rande: Ich hätte die SIG516 behalten und weitervertickt. Von dem Geld dann noch ein fetteren LCD geholt. :-) (Spass).. LG
 
@steve_1337: also ich hätte die Waffe behalten nicht um sie zu benutzen aber dieses STG ist um einiges mehr wert als der TV. dürften glaub 5000 € sein wenn ich mich nicht irre wenn nicht sogar nochmehr.

Edit: Sry Bei uns würde die soviel kosten im Ammiland bekommt man sie billiger :P
 
@CHICKnSTU: In bestimmten Bundesstaaten gibt's die dort doch garantiert im Kaugummiautomaten oder im YPS-Heft. Ü-Eier sind dort ja verboten, wegen der extrem gefährlichen Kleinteile.
 
@DON666: Zieh nach Nevad, Texas oder Arizona und eröffne dort ein Konto wenn sie dir ein "Special surprise Bonus" anbieten. Die Chance eine billige chinesische 9mm Pistole zu bekommen stehen dann nicht schlecht.
 
@Traumklang: Bei "Bowling for Columbine" gab's doch sogar ne Schrotflinte zur Kontoeröffnung.
 
@DON666: Ja, das ist irre. Ich habe nichts gegen ein lockeres Waffengesetz. Aber regelrecht aufdrücken sollte man den Leuten das auch nicht. Wenn einer dummes Zeug im Kopf hat und Amok laufen will, tut er das sowieso. Ob mit legalen oder illegalen Waffen. Auch verbrecher haben sich noch nie ums Waffengesetzt geschehrt. Der normale Bürger aber schon.
 
@DON666: icg frage mich schon lange, was eine frau die nicht so gut im futter stände, bekommen hätte...
 
@DON666: ü-eier sind wegen dem spielzeug, nicht den kleinteilen, verboten... reizt die kinder zum kauf und fett werden und so ...
 
@tehace: Ich hab das nur irgendwann neulich irgendwo gehört, und da hieß es, wegen der verschluckbaren Kleinteile. Ist ja auch fast wurscht in einem Land, das einen Großteil seiner Bevölkerung mit Fast Food großzieht.
 
@CHICKnSTU: nach kurzer recherche > http://www.google.com/search?q=SIG+716+Patrol+prize < komm ich so auf 1500 bis 2100$...also nix mit luxustv...
 
@Rulf: jo aber im bericht stehen 2 waffen ^^ einmal die 716 und die 517 oO welche hat er jetzt bekommen?
 
@CHICKnSTU: auf dem bild ist glaub ich die 716
 
Verwundert es da eigentlich wirklich niemanden, dass man einfach so ne halbautomatische Rifle übers Netz kaufen kann? Kranke Amis... Aber sieht man ja: nach dem Amoklauf im Kino ist das erste, was ihnen einfällt: "verbietet Batman-Kostüme" *kopfschüttel* Americans
 
@Slurp: Auf besagter Seite bekommt man Shotguns schon für 200$ und eine Handfeuerwaffe weit unter 200$. Da wundert mich nichts mehr...
 
@hhgs: Die gleichen Probleme haben wir in Deutschland auch. Es ist der Mensch der hier Probleme hat. Ob er die Waffe jetzt im Schuetzenverein nutzt oder bei Ebay bestellt ist doch egal - der Taeter ist krank
 
@Slurp: Alle Argumentationen bezügl. Waffen zielen auf die Gründungsgeschichte und die Verteidigung gegen autokratische Regime, wie etwa das British Empire, gegen das sich die Gründungsväter gewehrt haben. Heute sehen wir, dass die europäischen Staaten in vielen Dingen fortschrittlicher sind, als die Amerikaner und die eigentliche Ursache für die Bewaffnung jedes Mannes ziemlich unzeitgemäß ist.
 
@Slurp: Und was sagt die Waffenlobby zum Batman"Vorfall"?: "Warum hatten die Leute keine ihnen vom Gesetz zustehenden Waffen dabei? Dann hätten die den Attentäter doch zur Selbstverteidigung niederstrecken können." DAS ist krank!
 
@wieselding: Amis halt...
 
@wieselding: Man muss aber dazu sagen das Amerika nicht so funktioniert wie Deutschland. In Amerika haben von beginn an alle Waffen getragen. Ausnahme war nur Washington DC. Dort gabs aber auch die höchste Kriminalitätsrate. Dann wurde das Waffenverbot auch in Washington gekippt und die Kriminalitätsrate ging runter weil jeder befürchten musste das auch Oma Puhvogel auf einmal ne 44er zieht um sich zu verteidigen. Das funktioniert in deutschland natürlich nicht so. Wenn hier das Waffenverbot aufgehoben werden würde dann würden sich ganze Stadtviertel von alleine ausrotten. Allerdings sehe ich in den hiesigen Waffengesetzen auch Lücken, denn diejenigen die illegal Waffen besitzen interessieren die Gesetze eh herzlich wenig, egal wie scharf das Gesetz nun ist oder nicht. Es macht es aber für die legalen Waffenbesitzer immer schwieriger. Ich denke da jetzt nicht unbedingt an Sportschützen die ihre Waffe ja auch im Verein lagern können, vielmerh an Private Sicherheitsdienstmitarbeiter die eben halt beruf lich damit zu tun haben und bitte auch tunlichst gut mit ihrer Waffe, falls sie sie denn mal einsetzen müssten, sehr gut umgehen können sollten. Und dieses Training mit der eigenen Waffe, die man dann ja auch gut kennt und entsprechend damit umgehen kann, wird durch das deutsche Waffengesetz sehr stark unterbunden.
 
@Tomarr: Sauber auf den Punkt gebracht. Genau so ist es hier in Deutschland. Was nützt selbst das schärfste Waffengesetzt der Welt, wenn diverse Kriminelle sich z.T. sogar Kriegswaffen beschaffen können. Man sehe sich auch nur mal die aktuelle Situation in Frankreich an.
 
@Tomarr: Und wo soll die Grenze zwischen dem erlaubten und dem verbotenem liegen? Wenn das Gesetz wieder an jeder Ecke aufgeweicht wird weil A,B oder C das beruflich braucht und in seinem Garten trainieren muss, ist das beschaffen auch wieder einfacher. Die Argumente die du hast sind genau die der Waffenlobby.
 
@wieselding: Na moment. Man muss immer unterscheiden zwischen Legal und Illegal. Mal als Beispiel. Ich selber habe auf der Reeperbahn, Schmidts Tivolie gearbeitet. Nun würde mir im Traum nicht einfallen dort eine Schusswaffe zu tragen, aber son kleines Migränestäbchen am Bein war doch sehr Sinnvoll. Nun gabs auf einmal das Gesetz das keine harten Gegenstände, nicht einmal Glasflaschen usw. auf der Reeperbahn erlaubt sind. Und was passierte? Diejenigen die eh nur auf Randale aus waren hat das mal gar nicht interessiert, aber alle die für die Sicherheit auf der Reeperbahn zuständig waren die hatten auf einmal nichts mehr. Wenn man Glück hatte bekam man ein paar Plüschhandschellen aus dem Puff gegenüber geliehen, aber ansonsten war man ganz schön gearscht. Dazu kommt noch, wer in Deutschland legal eine Waffe beantragen will, der wird durchleuchtet, dagegen ist Stasi 2.0, Voratsdatenspeicherung mit Veröffentlichung bei FB ein absoluter Witz. Hinterher ist man nicht mehr gläsern sondern jede einzelne Darmzelle ist bekannt. Warum soll nun z.B. ein Geldtransportfahrer, gesetzlich Waffen tragen vorgeschrieben, nicht seine eigene Waffe als Dienstwaffe benutzen dürfen? Mit dieser trainiert er, er kennt sie, somit kann er damit wesentlich besser umgehen als mit einer "Leihwaffe" aus dem Firmendepot. Das schützt im Ernstfall auch unbeteiligte Personen. Nichts ist schlimmer als der gebrauch einer Waffe die man nicht kennt. Das ist es was unschuldige Leben gefährdet. Das sind dann die Schlagzeilen in denen steht "Geldtransportfahrer erschießt unschulde Oma mit gehwagen". Aber wie gesagt, für diejenigen denen es egal ist ob ihre Waffe legal oder illegal ist wird es trotz Gesetuzesverschärfung ja auch nicht schwieriger. Siehe Amokläufe, auch in Deutschland. Kein einziger von ihnen hatte die Waffe legal.
 
@wieselding: In Los Angeles sind Hausüberfälle normal und an der Tagesordnung. Im Bundesstaat Californien wo L.A. ja nun mal liegt ist das tragen und innehaben von Waffen stark reglementiert. Das stört aber die Gangs nicht, die aus ihren "Revieren" heraus in die Nachbarschaftsstadtteile gehen und dort Menschen in ihren Häusern überfallen um sie auszurauben. Das gleiche würde ich als Gangmitglied nicht wirklich in Arizona, Texas oder gar Nevada versuchen. Und die Statistiken belegen auch dass solcherlei Überfälle in Bundesstaaten mit lockeren Waffengesetzen eher die Ausnahme darstellen und oft übel für den Täter ausgehen. Ich würde nicht im Traum dran denken einen Supermakrt in Texas zu überfallen. Klar es gibt immer genug Idioten die keine Knetmasse im Schädel haben und es dort trotzdem versuchen, aber gegen die kann ich mich als ehrlicher, normaler Bürger wenigstens wehren, ohne dass ich wegen illegalem Waffenbesitz und dem daraus erfolgten "Mord" an einem Straftäter gleich auf den Elektrischen gesetzt werde.
 
@Traumklang: ich gebe dir zum Teil recht, aber zum Teil auch nicht. Denn man könnte diese Leihwaffe auf die Person einstellen und dann schießt auch wirklich nur dieser mit dieser Waffe, dann wäre es quasi wie eine Private. Waffen würde ich dennoch komplett verbieten, was das zu Hause lagern betrifft. Auch den Jägern. Es kann Orte geben, z.B. Schützenvereine, Jagdvereine, wo diese Waffe lagern müssen. Hat noch einen Vorteil, dass die Kinder oder sonst welche Verwandten nicht mehr so einfach an diese Waffen rankommen, auch wenn das Gesetz sagt, dass nur der Waffeninhaber den Schlüssel für den Waffentresor haben darf, ist nicht gewährleistet, dass dieser Schlüssel auch wirklich immer bei diesem Bleibt... Im Schützenverein etc. könnte man es mit zwei unterschiedlichen Schlüsseln machen, wo dann mindestens zwei Leute kommen müssen, um an die Waffen zu kommen. Dann ist ein Diebstall dieser Waffen sehr erschwert. Und so dringend braucht niemand diese Waffen, dass er nicht doch auf die anderen Warten könnte... Verweichlichen des Gesetzes ist aber nicht der richtige Weg. Außerdem sollte man die Illegalität mehr bekämpfen....Aber das ist ein zu großes Thema und ist jetzt von mir nur angeschnitten worden mit noch vielen Lücken. Gruß
 
@Forster007: Hinkt aber auch ein wenig. Erstens, die Waffe zentral aufheben. Nun will ich mit meiner Waffe trainieren und auch zur Arbeit. Damit hat sich das Thema schon erledigt da ich nicht rund um die Uhr an meine Waffe ran kann, geschweige sie rund um die Uhr wieder abgeben kann. Waffen die auf eine Person Programmiert werden, z.B. per Fingerabdruck, sind auch quatsch. Mal angenommen ich gerate als Geldtransportfahrer wirklich mal in eine brenzlige Situation in der es zur Schießerei kommt, möge es niemals soweit kommen, aber halt mal als Beispiel. Mein Partner wird getroffen und ist bewustlos, meine Waffe versagt aus irgend einem Grund, dann könnte ich niemals die Waffe meines Kollegen nehmen um mich weiter zu verteidigen.
 
@Tomarr: das mit dem Fingerabdruck hab ich nie geschrieben. Dann habe ich Polizei ausgeschlossen bzw, nicht erwähnt, wobei aber diese normalerweise die Waffe auch im Revier abgeben müssen, wenn sie Dienstschluss haben, Sicherheitsfirmen können die Zentral lagern, da muss eben vor der Arbeit erstmal zur Arbeit gefahren werden. Oder wo holen sie die Geldtransportfahrzeuge her? Fahren sie mit denen auch nach Hause? Da die meisten dieser Firmen Schichtbetrieb haben, ist somit ehe immer einer da, somit kann man die Waffe auch rund um die Uhr da abgeben und auch holen. Ist auf alle Fälle sicherer, als wenn die Waffe zu Hause gelagert wird. Schon alleine vom Diebstahl her. Zu Hause wird ein Einbruch nicht so schnell bemerkt bzw. verhindert, als bei einer Zentrallagerung, denn da fährt die Polizei, zumindest sollte sie das, in regelmäßigen Abständen Patrouille... Hab ich noch einen Nachteil vergessen??? Achja, und Jäger müssen die Waffe nicht immer Parat haben, sollte ein Reh überfahren sein, dann wird zwar immer ein Jäger geholt, der dann aber auch mit der Polizei Waffe das Reh erschießen kann. Auf diese Entfernung ist die Einstellung der Waffe ziemlich unwichtig, zumindest für einen, der sich einwenig mit Waffen auskennt, wovon man bei einem Jäger wohl ausgehen kann. Gruß
 
@Forster007: Es sind Millionen von Schusswaffen in den USA unterwegs die mit so einer Fingerabdruckerkennung nicht ausgestattet sind und es auch nicht nachträglich eingebaut bekommen können. Sollen die Alle vernichtet werden? Was ist wenn du in colorado lebst und dort Wachdienst hast oder Geldtransporter fährst? sollst du dann um einen Schuss abgeben zu können im tiefsten winter bei 25 Grad Minus deine Handschuhe ausziehen um erst schiessen zu können? mit vereisten Händen schiesst es sich beschissen. Selbst mit einem Sturmgewehr. Eine Pistole will ich da schon garnicht benutzen müssen. Wenn du das Waffenrecht beschneidest, so wie hier in DE, dann hast du den Effekt dass man sich im Ernstfall wie bei Überfällen nicht wehren kann. Ausserdem wer sagt denn dass die Regierung die an der Macht ist dich nicht mal unterdrücken will? Was hier in DE abgeht verdient zumindest einen Volksaufstand mit Massendemonstrationen der die lieben Damen und Herren dort im Bundestag daran erinnert wer hier laut Grundgesetz wirklich das Sagen hat.
 
@Forster007: Ach das meinst du mit einstellen. Eine Waffe stellt man für Person A nicht auf 1, für Person B auf 2 oder so. Man muss sie seinen Schießgewohnheiten langsam anpassen, bzw. Man trainiert halt bis man die nicht einstellbaren Eigenschaften der Waffe im Griff hat. Natürlich fahre ich vor der Arbeit zur Arbeit. Nur dann kann ich nicht die selbe Waffe zum trainieren benutzen. Und wenn man die Waffe zuhause hat dann sollte sie so oder so Gesetzesgerecht weggeschlossen werden. Tut das jemand nicht gehört im natürlich sofort alles entzogen was damit zu tun hat.
 
@Traumklang: hast du meinen Beitrag gelesen? ich habe nie was von einer Einführung von einem Fingerabdruckerkennung geschrieben. habe es sogar in re:19 verneint. Damit kam Tomarr...
 
@Forster007: Ja hab ich, sonst hätte ich ja wohl auch nicht antworten können. Wie stellst du dir dann eine solche Vorrichtung technisch vor? Da es solche Fingerabdruck Vorrichtungen schon gibt lag für mich nahe dass du sowas auch meinst.
 
@Tomarr: ich war lange zeit selber im Schützenverein und war bei der Bundeswehr, ich kenne mich daher mit Waffen aus. Und ich hab es scheinbar ein wenig kompliziert aufgeschrieben/ausgedrückt. Jeder kann eine Dienstwaffe zugeordnet bekommen, mit dieser er trainiert und diese auch auf ihn eingestellt ist (Visier/Zielvorrichtung). somit kennt er diese Waffe und deren Schwierigkeiten und deren Stärken. Und zu Hause, auch wenn sie Gesetzesgerecht weggeschlossen ist, ist sie lange noch nicht so sicher weggeschlossen. Schlüssel ist ja dann doch ziemlich in der Nähe, schrank kann ohne längere Beaufsichtigung, wenn man mal im Theater/Kino etc. ist, geöffnet werden oder eher auf gebrochen werden, da der schlüssel ja beim Waffenbesitzer sein muss, als es in einer Zentralisierten Lagerung ist, wegen der Patrouille der Polizei. Gruß
 
@Traumklang: ich habe keine Sicherheitsvorrichtung direkt an der Waffe gemeint, sondern nur eine einheitliche Verwahrung. Also auf der Dienststelle, Schützenverein, Jagdverein etc.. Hier dann aber mit zwei unterschiedlichen Schlüsseln, die keine Person haben kann. Wegen diebstahl/einbruch etc. So müsste der Dieb noch mindestens den anderen Überfallen. Ist zwar eine etwas höhere Aufwendung von Planung, aber mit Waffen sollte man auch nicht spielen... Gruß
 
@Forster007: Ja, bei der Bundeswehr kannst du aber auch gleich trainieren. Das ist der große Vorteil. Nur lager deine Waffe mal bei einem Sicherheitsdienst. Wenn du sie dann ausgehändigt kriegst und du fragst dann ob du mal ein paar Schüße im Flur abgeben kannst zu Trainingszwecken, dann nehmen sie dir die gleich wieder aus der Hand. Das ist der Unterschied.
 
@Tomarr: Zum Trainingszwecken leihst du dir sie aus, trainierst (natürlich auf einen Trainingsgelände), und gibst diese dann nach dem Training zurück. Gruß
 
@Forster007: Theoretisch. Aber was hindert dich dann wenn du die Waffe hast selber amok zu laufen? Bzw. was ist wenn dir dann die Waffe entwendet wird? Mit anderen Worten, da hast du dann wieder eine Lücke was die Sicherheit angeht. Aber um das ganze mal abzukürzen. Polizeiwachen haben in der Regel einen sehr guten Tresor und sind auch rund um die Uhr bewacht. Wenn du im normalen Alltag bist hast deine Waffe(n) einfach zuhause im Schrank und wenn du in den Urlaub gehst, oder anderweitig länger nicht den Schrank in Beobachtung dann nimmst die Waffen und gibst sie in die Obhut der Polizei. Das macht Sinn ohne das es Nachteile gibt, und sicher ist es auch. 100% Sicherheit wirst du NIE und nimmer bekommen. Aber mal ehrlich, es gibt 83 Millionen Deutsche in Deutschland. Davon sind 0,00000000000000000000(irgendwas mit 26 Nullen)25% Amok gelaufen. Braucht sowas wirklich schärfere Waffengesetze? Mhr Überwachung aller? Noch mehr Einschränkungen und Verbote? Nein, sowas muss eine Demokratie abkönnen. Irgendwo und irgendwann rastet immer mal einer aus. Und ob er dazu eine Handfeuerwaffe benutzt, ein Flugzeug entführt, einen Panzer bei der Bundeswehr klaut oder wat ever... Das muss eine gesunde Kultur einfach mal so verkraften.
 
@Tomarr: Soweit ist ja auch alles richtig, aber das mit dem Diebstal, wenn du sie gerade am Mann hast, kann genauso auch jetzt, wenn du mit der Waffe von zu Hause zum Schützenplatz fährst passieren. Diese möglichkeit ist aber geringer, wegen Täterbeschreibung etc, als bei einer Zentrallagerung. Das der Schwachpunkt wiederum beim Menschen liegt, ist bei sämtlichen vorkehrungen so. Nur ist diese Zentrallagerung weniger anfällig. Gruß
 
@Forster007: Wie gesagt so viel weniger auch nicht. Sicher, Menschen machen Fehler, ganz klar, aber das halt überall.
 
@wieselding: Offensichtlich ist das Krank jedoch wer eine Waffe will bekommt diese auch auf Illegalem Wege trotz Verboten! Ein Positives Beispiel kam erst letzte Woche aus den USA hier wurde ein Internetcafe überfallen und dank des lockeren Waffengesetzes konnten die Täter überwältigt werden von einem Kunden der seine Waffe dabei hatte! Waffen töten keine Menschen, es ist immer der Mensch hinter der Waffe, jedoch fällt es mit Waffe leicheter jemanden zu töten als Ohne!
 
@Slurp: Nein. Wie auch im Artikel steht ist es dem Shop nur erlaubt, an lizensierte Waffenhändler zu liefern. Der Endkunde muss weiter in den Laden gehen.
 
@Slurp: Das war nicht ernsthaft in der Diskussion, oder?
 
@Memfis: Doch.. Genau das... http://www.examiner.com/article/batman-costumes-banned-theaters-stop-movie-tradition-after-colorado-shooting
 
@Slurp: Rofl. Aber aber Spiderman ist erlaubt?
 
@Slurp: Nö wundert mich nicht. Du kannst bei den Amis auch deine Wunschwaffe bauen und per Post liefern lassen.
 
Ein Standfuß oder eine Wandhalterung xD
 
@philip992: Die Lieferung war nur das entsprechende Werkzeug, um die Löcher für die Halterung in die Wand zu machen. Der Typ hat es nur nicht kapiert...^^
 
Der Verpacker konnte wohl was nicht unterscheiden oder war betrunken...
 
@maxi: Amazon Marketplace hat wenig mit Amazon Verpackern zu tun.
 
@wieselding: Von welchen Verpackern habe ich gleich noch mal gesprochen?
 
@maxi: Keine Ahnung, aber offensichtlich haben noch mehr Leute als ich mit deiner Aussage verstanden dass bei Amazon im Logistikzentrum was verkackt wurde.
 
@wieselding: Offensichtlich ist auch sehr naiv, wenn man einen einfachen Satz nicht richtig interpretieren kann.
 
@maxi: du solltest lieber den artikel nochmal lesen ;)
 
@maxi: ... und bei komplizierten Sätzen versagst Du komplett? Zitat: "Eine Erklärung für den Vorfall gibt es derzeit noch nicht, allerdings deutet alles auf einen Fehler bzw. eine Verwechslung beim Paketdienst UPS hin." Immerhin ist da ein Komma drin, da kann man schon mal von UPS auf einen Verpacker kommen ....
 
@maxi: mach dir nichts drauß, manche verstehen einfach keinen Spaß @ anderen, man könnte auch in den Verpacker was anderes interpretieren. was nun gemeint ist kann natürlich jeder für sich entscheiden. Aber jemanden das "nicht lesen können" zu unterstellen ist ein starkes Stück (Drachen)... Gruß
 
Ist doch fast dasselbe - im TV läuft doch eh nur Gewalt.
 
@AaronHades: dann doch lieber gewalt als richterin barbara salesch oder die loddar dokumentation, oder mitten im leben und anderes hartz4 tv ... oder zum xten mal promi dinner ...
 
@lazsniper2: wieso zum x-ten mal? sind doch immer andere promis :D
 
@Slurp: und die einen nerven sogar nochmehr als die anderen ;)
 
@lazsniper2: Na ich weis nicht. Ist beides übel. :D
 
Findet es keiner komisch, welch kleinen Fernseher er sich da kaufen wollte?
 
@hhgs: Genau! Das war eigentlich ein "Codewort". Diesen Fernseher bestellt sonst niemand, nur Eingeweihte, die ein Sturmgewehr haben wollen, ohne dass das FBI Fragen stellt. Genau wie die Pizza-Lieferung, die eine "Pizza Neuschnee" mit einer Tüte "Bolivianischem Backpulver" liefert... Nun hat der Trottel den toten Briefkasten auffliegen lassen... ;-)
 
@hhgs: Besonders 39" Fernseher? wusste garnicht dass es diese Diagonale gibt ;) 37" oder 40"... aber was dazwischen? (hab bei Amazon DE nur 2 Stück gefunden von Herstellern die ich noch nie gehört hab :D)
 
@zoeck: Dann ist der Typ ja besonders dämlich. So ne No-Name-Glotze wäre doch garantiert nur einen Bruchteil der knapp $ 1800 wert gewesen, die die Waffe regulär kostet... (http://bit.ly/QIhEUP). Und außerdem ist die gerade ausverkauft, das Teil hätte er sogar noch zum "Liebhaberpreis" weiterverticken können.
 
@DON666: Na klar und gefahr laufen für Knast weil sie bei ihm verboten ist!
 
@fabian86: Hätte ich wirklich Ironietags setzen sollen? Nächstes Mal vielleicht. ^^
 
@hhgs: Hahaha ja, ich sag nur "Lammbock"
 
Öhm... hier steht einmal SIG516 und einmal SIG517, im Originalartikel ist es aber eine SIG716. Egal, hauptsache AR-15. ;)
 
@Johnny Cache: Sehr aufmerksam, vielen Dank für den Hinweis. Allerdings bin ich mit echten Sturmgewehren nicht ganz so vertraut (Shooter zählen nicht^^). Soweit ich das nachvollziehen kann, ist die 716 eine Variante der 516, bei der zuletzt genannten "517" dürfte es sich dagegen um einen Tippfehler des Empfängers handeln...
 
@witek: Ist doch eigentlich auch egal, der Effekt ist der Gleiche wenn du den Abzug ziehst... :-/
 
@jigsaw: Nee, laut Beschreibung auf http://gunbuyer.com ist die 716 eine verbesserte 516, also irgendwie muss dann wohl der Effekt "toller" sein. ^^
 
@DON666: jep, das Gehirn verteilt sich nach einem Kopfschuss im Umkreis von 50 statt 30 Metern...
 
@jigsaw: Genau. Und wenn man so zerstreut ist weiß man gar nicht mehr was man gerade machen wollte. ;)
 
@jigsaw: nein, denn manche verziehen mehr, schlagen mehr aus, haben besseres visier, besseres abzugsgewicht...Was hier nun anders ist, keine ahnung, aber grundsätzlich kann man die aussage so nicht sagen. ;-) Gruß
 
Hauptsache er bewertet erstmal den Fernseher mit einem Stern... Bleibt nur die Hoffnung, dass er die Rezension nicht abgeschickt hat!
 
Der Fernseher war nicht verfügbar, so hat der Händler das Recht, einen gleichwertigen oder höherwertigen Unterhaltungsartikel zu liefern. Alles korrekt :o)
 
@fazeless: Ironie Tags nicht vergessen! ;)
 
Hmm... welchen Fernseher hat er genau bestellt? Gibts diesen "speziellen" Typ auch bei uns? ;D
 
@dodnet: Stell dir vor du tauchst damit hierzulande im örtlichen Schützenverein auf und zersiebst erstmal sämtliche Zielscheiben inkl. der Wand vor der die aufgebaut sind. ^^
 
@DennisMoore: So ein Schützenverein möcht ich gern mal sehen, hab aber schon einen gesehen, wo mitten auf dem Schußgelände ein Esel rumläuft, wo man immer ein Auge auf diesen Esel gerichtet haben muss, damit man diesen nicht über den Haufen schießt. Üblich ist, dahinter einen Sand/Erdberg zu haben. Die Wand würde nur zersplittern....Gruß
 
Wie Geil, hoffe ich bekomme so was auch mal per Post, wird aber Behalten. Weis garnicht wat ihr Euch so Aufregt, hier in der BRDDR bekommen eh nur die Ganoven die guten Sachen. Amokläufe ect. sind hier auch schon Passiert, das Verhindern die strengen Gesetze auch nicht, nur dass sich der Normalbürger selbst nicht Schützen kann.
Ich habe noch ein altes Gaseisen, nur Tragen darf ich die nicht mehr, müßte erst ein Schein beantragen, Lächerlich! Die ganzen Strussuffs rennen mit Messern, Macheten, was nicht noch alles rum und wenn Du in der U-Bahn oder im Bus um dein Leben fürchtest kannste dir die Kunden nicht mal vom Hals halten.
 
@Hagal: ja richtig, gebe jedem eine Waffe in die Hand. Weißt du wie es dann enden wird, vor allem hier in Deutschland und umgebung? Blutbäder auf offenen Straßen, weil sich der eine von dem anderen bedroht gefühlt hat, nur weil dieser in blöd angeschaut hat...
Und wurdest du schon in der U-Bahn angegriffen? 1 mal? 10 mal? 100 mal? Gruß
 
@Forster007: 6-7 mal in den letzen 35 Jahren dat erste mal mit 10 von ner 16 Köpfigen Türkengang und selbst wenn es nur ein mal gewesen wäre, dann wäre es einmal zu viel! Diese Blutbäder haste doch jeden Tag irgend wo in DE. Mußte dich mal richtig Schlau machen nicht nur Blind Zeitung und Tagesschau.
 
@Hagal: Wenn du aber jedem eine Waffe in die Hand drückst, dann würde es noch schlimmer sein. Denn da würde dann mehr als angebliche selbst verteidigung angebracht werden. und was brächte dir eine waffe gegen 16 köpfige leute? außer dass sie sofort schießen, wenn du anstalten machst nach deiner zu greifen? Denkst du, du bist schneller als jemand, der die waffe schon auf dich gerichtet hat? Und an deinem beispiel zeigt es sich doch, dass du scheinbar unverletzt rausgekommen bist. das hätte mit der persönlichen Waffe anders ausgesehen. Wenn dir natürlich das Geld, was du vielleicht abgeben musstest, wichtiger als dein leben ist, dann sei für die verweichlichung des waffengesetzes. Gruß
 
@Forster007: Nee bin da ganz und garnicht Unverletzt aus der Sache gekommen, ist ja auch Latte.
Ich wurde noch einige mal in der Bahn angegriffen, beim letzten Mal durfte man noch sein Gaseisen mitführen, ich habe dem türkischen Gangster mit meiner 12mm eine Ladung per Notwehr ins Gesicht geschossen, er wurde dann von seinen vier Brüdern davon Geschleppt, da is mir nix Passiert. Sein Zahnstocher, äh Springermesser womit er mich Abstechen wollte weil ich Angeblich Geguggt habe, hat er liegen gelassen, Hängt jetzt als Andenken an meiner Wand ;)
 
Wie Promis? Haste das Promi-Dinner schonmal gesehen? Da gibts etwa so viele Promis wie es bei "Das Supertalent" Suptertalente gibt. ;o)

Edit: Ups da ist wohl was falsch gelaufen, sollte ein Kommentar auf o5, re:2 sein.
 
liefern die auch nach Deutschland ....
 
(Ironie an) Das war ein Zeichen Gottes: Du sollst kein TV KONSUMIEREN - du sollst TV MACHEN! Aurora läßt grüßen...
(Ironie aus)
 
@Roy Bear: Aurora Snow - ja die macht tolle sachen :)
 
@-adrian-: Hier im Büro google ich mal lieber nicht nach dem Namen ;-)
 
@Kobold-HH: Nur mit Safe Search :)
 
Ganz unten im Artikel steht quasi die Auflösung: "... allerdings deutet alles auf einen Fehler bzw. eine Verwechslung beim Paketdienst UPS hin" -- Das erklärt mMn dann doch einiges. Wenn ich mir so ansehe wie die Packetdienste auch hier bei uns arbeiten, wundert mich so ein Fehler überhaupt nicht mehr. So ein Fehler könnte überall passieren.
 
Ich wäre schon stutzig geworden bei der größe von 39"......zumindest in deutschland sind ja eher 37" oder 40" geläufig..dazwischen gibbet nix...
 
@slashi: Bei Amazon gibts mindestens zwei 39'' Fernseher... was soll daran ungewöhnlich sein?
 
@dodnet: Link? heise preisvergleich findet keinen einzigen 39"....
 
@slashi: ...und was genau hätte Dich stutzig gemacht? "Ah! 39"... das muss ja ein Sturmgewehr sein. Gut dass ich stutzig geworden bin!". ;) Ansonsten, könnte sich ja gedacht haben, dass es eine Sondergrösse ist.
 
@tomsan: weil es keine 39" lcd fernseher gibt?
 
@slashi: das gleiche hab ich auch gedacht :D aber siehe da, in Amazon DE gibt es wirklich 2 Stück mit 39" ;)
 
@zoeck: dann revidiere ich meine aussage re4: -- dennoch wäre ich stutzig geworden, da 39" definitiv nicht wirklich die regel sind...
 
@slashi: Joa. Aber dann könnte es ja noch immer ein vertipper sein.... und er wüsste, dass das Model halt n 37" wäre (mit falscher Beschreibung. Kommt ja vor)........ ABER: nun sind wir alle tick klüger: gibt ja solche Grösse tartsächlich ;)
 
@tomsan: m.E. ist das einfach ein Codewort ;) gibts bei drogen ja auch - wieso nicht auch bei waffen :p
 
@slashi: "Hätte gern den 39"er. Und packen Sie auch noch oderntlichen AA-AA-Batterien bei. So 500 Stück. Vollmantel-Batterie bitte. Und auch noch welche der 0,15m HDMI Kabel. Danke" ;)
 
@tomsan: Und 20 Wurfantennen mit C4-Kabel ;)
 
hmpf.. irgendwas stimmt mit der Kommentarfunktion nicht.
 
@zoeck: Ich habe sogar einmal von einem 30" oder auch von einem 31,5" Fernseher gehört... Da sind 39" auch nicht so ungewöhnlich
 
Jetzt fehlt dem Mann ja nur noch ein schicker Panzer - den bekommt er doch sicher auch bei Amazon - man muss halt nur wissen welchen Artikel man dafür bestellen muss ;-)
 
@andreas2k: Damit der Karton ähnlich groß ist würd ich mal sagen ein Wohnmobil.
 
Eine Einmalfernbedienung zum ausschalten, bei dem was so im TV läuft.
 
Frage der Zeit bis man dann wohl noch ne A-Bombe bekommt O.o
 
Boah ist der Typ fies. Würgt dem Händler/dem Hersteller des Fernsehers ne schlechte Bewertung rein, weil sich der Paketdienst vertan hat.
 
@DennisMoore: Sowas machen aber viele Idioten. Habe gestern erst auf Amazon.de die Reviews unter einer Seagate Barracuda 2 TB-Platte gelesen, da war einer bei, der eine defekte bekommen hat, weil die Verpackung wohl suboptimal war, von dem gab's dann auch einen Stern für die Platte. Dabei hat Amazon extra einen Bereich, wo man sich auch über die Güte der Verpackung auslassen kann. Als ob irgendwer von Amazon sich diese dämlichen Bewertungen durchlesen würde, bei der Masse an Artikeln. Solche Leute sind einfach nur extrem beschränkt. Ach ja, diese Festplatte wurde ansonsten durch die Bank richtig gut bewertet. EDIT: Wer mag mich hier nicht? Ich weiß jetzt wirklich nicht, was das Minus soll, oder kommt es etwa von dem beschriebenen Amazon-Rezensenten himself? ^^
 
Also ich finde es eher schräg, was so alles per einfachen Kurier-Service verschickt wird....
 
@tomsan: hätte auch gedacht, dass zumindest die leicht paranoiden amis jedes paket scannen ;)
 
@slashi: Jo, eben. Schon irgendein Backpulver lässt ja alle Lampen (weiss Pulver? Gift!?! Anschlag!) rot leuchten... und da spazieren nun Waffen durch die Welt? (bzw liegen in Ämter, Wagen rum, werden bei Nachbarn usw abgegeben)
 
@tomsan: ich erinnere an den kerl, der wegen seinem großen gemächt auf terrorverdacht festgenagelt wurde ---;))
 
@tomsan: Weisste dass das Amerikanische Milität ihre Transporte mit zivilen Unternehmen durchführen. Da werden ganze Container mit Waffen, durch normale Speditionen durchs Land geschickt.
 
@Lon Star: Ne echt? "Private Paula, tracken sie sofort wie Gewehrladung für Guantanamo. Kann doch nicht sein, dass die nun schon 5 Tage unterwegs ist. Nächstes Mal schicken wir das einfach mit der Post"
 
@tomsan: Ja ist so, zivile Unternehemn machen in den USA den Waffentransport ist wahrscheinlich billiger
 
@Lon Star: Nicht nur wahrscheinlich.... wäre ja hier nicht anders. Spezialtransport in Panzerwagen und 100facher aufertigung aller Dokumente. Oder DHL mit 3,90 Euro als Päckchen. Was wird teurer? ;)
 
Ich hät das Ding nicht reklamiert. Kollegen zum TV Abend eingeladen und davon wären sie wahrscheinlich faszinierter als vom TV Programm. ^^
 
der kann froh sein, dass er keinen 55 Zoll Fernseher bestellt hat
 
@GastSchreiber: Das wäre dann ne Panzerfaust gewesen?
 
der rafft ja mal gar nix, dass sind force-feedback Boxen für Actionfilme
 
Wie kann man die Amerikaner und die Deutschen in kürzester Zeit ausrotten? In Amerika alle Tempolimits aufheben und in Deutschland die amerikanischen Waffengesetze einführen. (Für die Schnellklicker - Sarkasmus.....)
 
@mäkgeifer: da es für tempoüberschreitungen in amerika(nicht so wie in de) noch echte strafen gibt, fährt dort fast keiner ohne radarwarner durch die gegend...in de wird man halt mitglied in nem schützenverein oder macht den jagdschein...
 
@Rulf: ích würde solche Gesetze hier in Deutschland auch vorziehen. Wer innerhalb von 1 Jahr 3 mal über 5 km/H drüber war, muss 500€ zahlen oder sonst etwas hartes machen. das man mal aus triefung zu schnell war, kann ich verstehen, aber so oft? es ist vorsatz die Nadel über den Limit zu halten. Und was das Schlimmste ist, das bekommt man auch noch in der Fahrschule gelernt. Wie oft bin ich schon hinter einer Fahrschule hergefahren, die mir weggefahren ist bei der beschränkung.... Vorallem ist man nicht besonders viel schneller. in der stadt halten einen die ampeln ehe auf. und auf der Autobahn ist man 2 minuten schneller.... Selbst bei 20km/h ist man noch nicht so besonders viel schneller.... gruß
 
@Forster007: du weisst schon, dass kaum ein tacho wirklich richtig geht? des weiteren sollte man nicht nur die zu schnell fahrer bestrafen, sondern auch die zu langsam fahrer und die die unsicher fahren --- eigentlich jeder, der meint, dass er fehlerfrei und gut fährt...unfälle sind m.e. keine frage der geschwindigkeit, sondern eine frage des egoismus bei fast allen autofahrern....
 
@slashi: Das mit den Tachos ist mir klar, aber dann muss man diesen Entweder richtig einstellen lassen, was in einer guten Werkstatt geht, oder man muss damit leben. Da aber sämtliche Tachos entweder richtig gehen oder mehr anzeigen müssen (so ist zumindest das Gesetz) braucht man hier keine Angst zu haben, dass man geblitzt wird, wenn man mit der Nadel auf 50 ist, wenn nur 50km/h erlaubt ist. Mit den langsam fahrer stimme ich dir zum Teil recht. Es ist bewiesen und auch logisch, dass wenn man langsamer fährt, auch weniger unfälle entstehen. Aber da die Menschen dann in Wut geraten und, wie du schon mit dem Egoismus angeschnitten hast, drängeln, entstehen dann die Unfälle. Würde man einfach mit einer anderen Mentalität in den Straßenverkehr gehen, dann wäre das Leben viel einfacher und man würde viel Enspannter fahren... Gruß
 
Das ist Reality-TV im Jahr 2012... er hatte sicher den Actionkanal bestellt.
 
Voll im Sommerloch!! Aua!!
 
9-11 war ein Inside Job...
 
Das passende Video gibts, wenn man mal die URL aus der amazon-bewertung (Bild). Für alle c'np-Liebhaber: http://www.myfoxdc.com/story/19221052/dc-man-orders-television-online-receives-rifle-instead (englischsprachig ~4min)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:00 Uhr DOOGEE Y200 Android 5.1 Smartphone 5.5 Zoll Bildschirm 4G LTE Einzel SIM Dual Kamera Fingerabdruck Smart Wake OTG OTA WIFI Bluetooth GPS
DOOGEE Y200 Android 5.1 Smartphone 5.5 Zoll Bildschirm 4G LTE Einzel SIM Dual Kamera Fingerabdruck Smart Wake OTG OTA WIFI Bluetooth GPS
Original Amazon-Preis
109,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
93,49
Ersparnis zu Amazon 15% oder 16,50
Nur bei Amazon erhältlich

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Paperwhite im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles