Android-Patente brachten Microsoft 800 Mio. Dollar

Microsoft hat im zweiten Quartal des Jahres vermutlich mehr Geld durch Android-Lizenzen gemacht als mit dem eigenen mobilen Betriebssystem Windows Phone. Genauer gesagt sind es rund 792 Millionen Dollar, die nach Redmond von Samsung und HTC ... mehr... Android, Maskottchen, Andy, Handgemacht Bildquelle: laihiu / Flickr Android, Maskottchen, Andy, Handgemacht Android, Maskottchen, Andy, Handgemacht laihiu / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So kann man auch durch Erfindungen Geld verdienen!
 
@Cihat: Können sie direkt an die EU weiter überweisen ^^
 
@Cihat: Finde das ehrlich gesagt ganz schön schmarotzerhaft von M$
 
@MEGABEAN: So wie von jedem Hersteller der Lizenzgebühren nimmt?
 
Der Buchhalter möchte ich sein, der seinen Wilhelm unter diese Überweisung setzt :D 792.000.000 US$
 
@KimDotCom: Kann ja garnicht alles zusammen überwiesen worden sein. Das Geld kommt ja von mindestens zwei Unternehmen... HTC und Samsung.
 
@DF_zwo: Y U ruin it?
 
@KimDotCom: Was bringt es, der Buchhalter zu sein? Der EMPFÄNGER will ich sein ;)
 
Wahnsinn.. hoffentlich legen die das Geld gut in die Entwicklung von WP an..
 
@fazeless: Hoffentlich legen sie das Geld gut für die Entwicklung eines wirklich guten Betriebssystem an.
 
@KimDotCom: WP ist ein wirklich gutes Betriebssystem
 
@gast27: war? ;D
 
@KimDotCom: Betriebsysteme, wie langweilig. Die machen nun schon seit einer Dekade was sie sollen. Wie wäre es mal mit einer passenden VR Brille die Kinect ins Holodeck verwandelt.
 
Klingt ja nach einer höheren Summe als m$ bisher an den neusten Windows Mobile Versionen verdient hat
 
@stenosis: Diversifikation.
 
@stenosis: Windows Mobile? Arbeitet da Microsoft noch dran, wird das noch verkauft?!
 
@stenosis: das nennt sich neuerdingt Windows Phone.. *guten Morgen*
 
@fazeless: Daran erkennt man doch wie sehr dieses OS noch in aller Munde ist.. ^^
 
Android-Lizenzen? Wohl doch eher Lizenzen für in Android enthaltene Features, auf deren MS Patente besitzt.
 
@iPeople: Passt net in die Überschrift. Und im Text nimmt man halt das was in der Überschrift eh schon steht ;)
 
@iPeople: Es geht eher um Trival Patente wie VFat, finds schon krass das wenn man eigne VFat Treiber schreibt die rein gar nichts mit MS zu tun haben trotzdem Schutzgeld bezahlen muss.
 
@Thaodan: Immer die selbe Leier der Linuxer. Und die Hersteller zahlen freiwillig und ohne zu Klagen für Trivialpatente?
 
@iPeople:
Garantiert nicht. Aber denkst du MS fragt lieb an, ob die Hersteller, wenn es keine Umstände macht, mal eben etwas bezahlen könnten? Die werden schon gute Argumente haben, die klarmachen dürften, warum man lieber bezahlen sollte. Die Deals sind leider geheim, aber ich könnte mir schon vorstellen, dass die Firma dann evtl. mehr bei Office, Windows oder den Diensten draufzahlen darf, sollte man sich weigern Lizenzdeals einzugehen.
 
@GlennTemp: Das ist dann aber Sache der Verhandlungspartner, oder?
 
@GlennTemp: Stimmt, MS hat gute Argumente, ihre Patentbriefe ;)
 
@Knerd:
Dass weiß man leider nicht. MS hat in der Vergangenheit auch(!) schon häufiger wegen Banalitäten oder FRAND-würdigen Patenten rumgeklagt. Es kann also auch genau so ein quasi-Standard wie das Fat32-Patent sein, weil das faktisch jeder benutzt. Man weiß es leider nicht wegen Geheimhaltung.
 
@GlennTemp: Stimmt auch aber du kannst wegen Patenten nur mit dem endsprechenden Dokumenten klagen. Und solange die vorhanden sind werden andere zahlen. Das hat nichts mit Schutzgeld oder Erpressung zu tun.
 
@GlennTemp: Wenn man nichts weiß, wegen der Geheimhaltung, dann würde ich davon abesehen, zu spekulieren.
 
@iPeople: Sie zahlen ja eben weil sie keine Klagen haben wollen, eben Schutzgeld. BTW: Was sollen solche dummen Sprüche wie immer die selbe Leier der Linuxer glaubst du, hier gäbe es igend einen Stereotyp wodurch die alle Linux User über einen Kamm scheren und kannst und in eine Kiste Weg packen kannst?
 
@Thaodan: Schutzgeld, soso. Aber wenn es doch Trivialpatente sind, wäre doch eine Klage von MS evtl erfolglos. Also zu welchem Schutz soll das Geld sein?
 
@iPeople: Eventuell klar du siehst du was Apple uns Samsung sich gerade liefern oder?
 
@Thaodan: Ey sorry, aber Dein Satzbau ist wirklich schwer zu verstehen. Bei Apple und Samsung geht es um Geschmacksmuster. Bei Android geht es um Technologien, auf die MS wohl Patente hat und die Nachweislich in Android genutzt werden. Wenn Du mit am Verhandlungstisch sitzt, dann lass es uns wissen.
 
@iPeople: Eben, das sind ganz normale Patentverhandlungen, die gibt es in jeder Branche. Hier ist nur so ein Aufschrei weil ein Marktführer(MS) mit einigen anderen Marktführern(Samsung, HTC etc.) abkommen hat.
 
@iPeople: Es ist mir klar das es sich um verschiedene Arten wo Patenten handelt, doch in beiden Fällen sind es Patenten die sehr fragwürdig sind eben trivial.
 
@Thaodan: Aber ich denke, die Verhandlungen sind geheim, warum weißt Du, worum es geht? Und wenn FAT32 (darum soll es ja unter anderem gehen) so fragwürdig und trivial ist, warum nimmt mankein anderes Format? Ist ja eh Linux-untypisch.
 
@iPeople: Ich weiß nicht worum es genau geht, doch jeder kann sich ausmalen wenn er daran denkt um welche Patente es zuletzt ging, als es wieder hieß Schutzgeld zu bezahlen. Weswegen man nicht lieber ein anderes Format nimmt: ganz einfach VFat kann so gut wie jedes Gerät ohne extra Software. Wenn es geht würde man ja ext4 nehmen, nur da sieht es mit den Mac OS X und Windows Treibern schlecht aus.
 
@Thaodan: Dann macht man es wie Apple und MS, eine Managmentsoftware mitliefern.
 
@Thaodan: Ich will aber etwas Handfestes sehen und keine Spekulationen. Und wenn es darum geht, dass es ein Format ist, welches es den Herstellern erleichtert, vom Massenmarkt der Windows-Nutzer zu profitieren, dann zahlen sie doch zu Recht. Dann sollen sie halt EXT4 nehmen und nen Treiber mitliefern. Aber das scheint offenbar doch die schlechtere Variante zu sein.
 
@iPeople: Wie in re20 gesagt, sie benötigen lediglich eine Managmentsoftware.
 
@iPeople: Die kleinen und Hardwarepartner werden sowieso nicht vor Gericht ziehen, vorallem wenn sie Windows für ihre PC Sparte brauchen... Barnes & Nobles, Motorola, TomTom etc pp gingen vor Gericht. Barnes & Nobles hat den Schwanz eingezogen :)
 
@root_tux_linux: Und diese kleinen Klitschen wie Samsung und HTC, ja stimmt. Und B&N haben den Schwanz eingezogen .... soso, evtl, weil sie keine Aussicht auf Erfolg haben?
 
@iPeople: Schreib ich undeutlich oder tust du doof? HTC und Samsung sind Hardwarepartner und bieten Smartphones, Tablets an und Samsung speziell bietet noch PC, Laptop, Netbooks, Ultrabooks an jeweils mit Windows Mobile, Windows Phone, Windows...
 
@root_tux_linux: und merkte was? Win-Win Situation. Und das genau ändert gar nichts daran, dass es Sache der Verhandlungspartner ist.
 
So läuft das in der Geschäftswelt ^^ Jeder macht mit dem anderen Geld :D
 
Super M$ kein vernüftiges mobiles OS hinbekommen aber bei Android mit abkassieren.
 
@Lon Star: Na offenbar hat MS was erfunden, ohne dem Android nicht funktionieren würde, oder?
 
@iPeople: 1.) Microsoft hat Fat nicht erfunden 2.) Android würde ohne auch laufen. Das Nachsehen hätten in diesem Fall nur Windowsanwender die auf Drittsoftware ausweichen müssten da Microsoft keine anderen Dateisysteme außer den eigenen akzeptiert.
 
@nowin: 1.) ist es unwichtig, wer es erfunden hat. 2.) das weiss ich ... Also ist es zum nutzen der Hersteller, was wiederum bedeutet, sie zählen eben, weiß der einfachere weg ist. Dreh und wende es, wie du willst.
 
@iPeople: Bislang war es der einfachere Weg, sagt aber noch lange nicht das es immer so bleiben muss.
 
@iPeople: falsch, M$ hat patente auf Linux Technologie. M$ patentiert einfach erfindungen aus der Linux Welt.
 
@Lon Star: und? MS hat die Patente, fertig.
 
@iPeople: Naklar, M$ ist ein Patenttroll fertig. Die Linux Commuity entwickelt etwas und M$ patentiert es. Super Leistung fremdes Wissen sich patentieren zu lassen.
 
@Lon Star: Wer ist M$ ?
 
@Lon Star: Ich mag mein HTC mit WP7.
 
@Lon Star: ich liebe mein lumia 800 wp 7.5! I love my phone becouse it is a winphone!
 
Wird Zeit, dass sich da was ändert.
 
@localghost: Wieso?
 
@Knerd: Weil es sich (wie so häufig) um triviale Patente handelt. Und das ist einfach lächerlich.
 
@localghost: Sollen sie halt andere technologien verwenden.
 
Barnes&Nobles hat geklagt und 300 000 000 $ bekommen und Microsoft auch noch vorgeführt indem sie die Patentansprüche veröffentlicht haben http://www.networkworld.com/community/blog/barnes-noble-blows-lid-microsofts-android-pat
 
@FuWin: Und die anderen zahlen trotzdem. Merkwürdig, oder?
 
@DennisMoore: Das liegt daran, dass die wirklich cleveren Anwälte und rechtswissenschaftler hier bei WF Kommentare posten, statt gegen MS ins Feld zu ziehen.
 
@iPeople: Hmm... Das würde ja bedeuten dass es lukrativer ist hier zu posten als MS zu verklagen. Toll. Und ich hab noch keinen Cent von WF bekommen. Mach ich was falsch? Muß ich vielleicht irgendwo meine "Winfuture-Points" einlösen um Bares zu sehen? *rofl*
 
@DennisMoore: Das bedeutet, hier posten oft Taxifahrer und Friseure, genau jene Berufsgruppe, die es immer anders und besser machen würde :D
 
@iPeople: Und Hartzer die enttäuscht darüber sind dass sie trotz ihrer kruden Einstellung und chronischen Selbstüberschätzung keiner einstellen will ^^ ... Ok, genug geflamt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles