HTC plant offenbar 5-Zoll-Smartphone mit Full HD

Der taiwanische Smartphonehersteller HTC will offenbar noch vor dem Weihnachtsgeschäft 2012 ein neues High-End-Modell auf den Markt bringen, dass sich durch ein Full-HD-Display mit einer Diagonale von ganzen fünf Zoll auszeichnet. mehr... Smartphone, Htc, Logo Bildquelle: HTC Smartphone, Htc, Logo Smartphone, Htc, Logo HTC

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich möchte keinen Quad-Core mit 1,4Ghz, ich möchte kein 5Zoll Display und FullHD, ich brauche keine 2GB Ram, ich möchte einfach nur ein Handy was bei der entsprechenden Nutzung für was ein Smartphone konzipiert wurde, auch mal länger als einen Tag hält. Ich möchte nicht irgendwelche "Akku-Safer-Tools" installieren, das Teil soll einfach von Haus aus mal länger halten. 1800mAh etc. sind total schwachsinn... Und bla "ja immer bessere Technik die auch weniger verbraucht" ist kein Argument für mich.
 
@KimDotCom: Wer zwingt Dich so ein Gerät zu kaufen?
 
@The Grinch: Und dieses Argument kannst du auch gleich stecken lassen... Dass immer so ein dummer Kommentar kommen muss wie "Ja, warum kommentierst du dann" oder "Ja musst es doch nicht kaufen" ... Das hat damit überhaupt nix zu tun. Ein Smartphone ist (originär) für Geschäftsleute, die recht oft das Handy benutzen müssen, um Emails unterwegs abzurufen, zu beantworten etc... Wenn man genau das macht, ist das Handy nach 7-8 Stunden leer und das geht einfach nicht an.
 
@KimDotCom: Die Akkulaufzeit hat sich im Vergleich zu früheren Businesshandys verbessert. Ein früheres Topgerät Nokia 6310i hatte eine Nutzzeit von 4,3h bei 1050mAh. Ein Galaxy Nexus schafft 8,5h bei 1750mAh, ein S2 18h bei 1650mAh, ein Note 26h bei 2500mAh. Diese Zeiten beziehen sich auf Dauerhaftes senden. Gerade als Bussinesskunde sollte man die Möglichkeit haben einen Zweitakku zu laden, ein Dock zu laden oder eine Ladeschale im Auto zu haben.
Nur weil früher ein Handy anders benutzt wurde, haben die Entwickler das Energiesparen nicht verpasst, zB. spart ein Multicore Prozessor, weil unter volllast arbeitet ein Prozessor meistens nicht sehr energieeffizient.
 
@KimDotCom: Immer dieselbe Comments, wirklich immer. Ja, Akku ist wichtig. Die Verkaufszahlen der dicken Smartphones beweisen aber, dass es den meisten am Ende egal ist. Mir übrigens auch, weil ich ein mal am Tag in Reichweite einer Steckdose bin. Trotzdem find ich Full-HD für ein Smartphone derbe übertrieben.
 
@KimDotCom: solche Handys, die nichts besonderes können, dafür aber lange durchhalten, gibt es doch wie Sand am Meer. Kauf dir so eins und sei glücklich...
 
@elbosso: Ja grandios wenn du ein FullHD-Display hast und der Akku nicht mal reicht um den Film auf FullHD zu Ende zu schauen...
 
@elbosso: Naja Hauptsache er hat geflamed
 
@elbosso: Zumal kann keine verkackte Software heute mit Quadcores umgehen, genauso wie bei 80% der Computer-Software heutzutage... das ist immer noch eine Nische... auf dem Smartphone erst recht...
 
@KimDotCom: Bessere Technik ist kein Argument für dich? Hö? Wäre es dir lieber wenn man bei den Autos den Tank größer macht anstatt den Motor sparsamer? Wieso macht ein Quad-Core keinen Sinn? Nur weil du denkst es gibt keine Software die 4 Kerne nutzen kann? Schonmal daran gedacht das man bei Bedarf mehrere Kerne deaktivieren und damit den Verbrauch der CPU um 75% drosseln kann? Und denkst du echt das moderne Displays mehr Strom verbrauch als ältere? Weißt du was ein Röhrenmonitor verbraucht?
 
@Kevni: Überleg mal... Welche Vorteile bringt ein Full HD 5 Zoll Display gegenüber einem HD (720p) Display? - Keine
 
@Kubwa: Hö? Du sagst es doch selbst. Es bringt mehr Pixel?!
 
@Kevni: Und dann? Was genau soll der Vorteil von mehr Pixeln sein? Kann ich desswegen besser sehen? Nein, denn die Schrift wäre bei der Gesamtansicht der Internetseite so klein das ich eine Lupe bräuchte. Schont es meine Augen? Wohl eher nicht, genau das gegenteil ist der Fall. Werden die Farben schöner? Wohl kaum. - Nenne mir einen, NUR EINEN Vorteil...
 
@hater: die meisten besitzen hier wohl kein quadcore-handy...mein s3 verbraucht mit täglichem email-verkehr, runterladen verschiedener apps und navi fast zwei tage...vom täglichem surfen und mp3-hören mal abgesehen. bei zwei arbeitskollegen ebenfalls...trollt woanders mit eurem halbwissen

@topic: ein full hd display ermöglicht natürlich für bestimmte nutzergruppen ganz andere möglichkeiten...ich bräuchte es nicht..
 
@Kubwa: Also ich kann deine Meinungen nicht teilen. Das die Farben nicht schöner werden ist klar, aber ich - also ich selber - sehe bei mehr Pixel weniger Treppen dadurch wird für mich das Bild echter. Das bestimmte Elemente kleiner werden stimmt so nicht. Die meisten OS skalieren die Elemente sodass es gut erkennbar ist. Sollte es dennoch zu klein sein bietet dir jedes OS die Möglichkeit das Ganze zu vergrößern. Websites kann man doch zoomen, oder nicht? Abgesehen von diesen Vorteilen die zumindest bei mir zutreffen, gibt es auch technische Vorteile: Mehr Pixel verbrauchen weniger Strom! Hört sich sicher paradox an, aber jeder Pixel an sich wird ja logischerweise kleiner. Kleinere Strukturen bringen geringere Abwärme mit sich und dadurch auch weniger Stromverbrauch. Glaub mir: Ich brauche ebenso wenig wie du ein FullHD Smartphone, aber wenn mein Favo-Smartphone eines hat wäre das FullHD Display kein Argument es nicht zu kaufen.
 
@Kubwa: So ein Schwachsinn! Natürlich wird die Schrift nicht kleiner, das ist doch alles Einstellungssache. Natürlich schont es deine Augen, denn mehr Pixel bedeuten mehr Schärfe. Wenn dann noch die Pixeldichte stimmt, dann hast du ein sauberes und sehr angenehmes Display, was du in einem OS wie Android frei konfigurieren kannst. Ein FullHD Display lässt dich FullHD Filme in FullHD schauen, die Auflösung wird besser und ermöglicht dir ein angenehmeres Lesen, bei richtigem Einsatz wird durch modernste Displays der Akku optimaler genutzt usw.
Wenn man nun noch mehr recherchieren würde, warum mehr Zoll und mehr Auflösung besser für einen sind, würde man sehr viel mehr Gründe finden. So auch beim negativen Aspekt.
 
@Kevni: Mehr Pixel verbrauchen mehr Strom, weil der Grafikchip mehr zu verarbeiten hat und es mehr Technik im Hintergrund gibt. Natürlich wäre ein Full HD Display auch für mich kein K.O. Kriterium für ein Smartphone, aber es ist doch einfach überflüssig. Als viel wichtiger empfinde ich eine neue Akkutechnik. Denn alles außer dieser scheint sich weiter zu entwickeln... Es kann nicht sein das mein Smartphone mit eingeschaltetem 3G schon nach 4 Stunden keinen Saft mehr hat...
 
@eisdrachen: Kann ich zurück geben: Schwachsinn. Aber es hat keinen Sinn darüber zu diskutieren. Das ist mehr eine Einstellungssache als alles andere. - Das Argument des Stromsparens ist aber der Höhepunkt des Absurdum.
 
@Kubwa: FullHD-Displays verbrauchen aber wesentlich weniger Strom als Non-FullHD Displays? Wo ist dein Problem?
Fortschritt der Technik bedeutet oft gerne mal, das Neuerungen und Verbesserungen in einem Produkt stattfinden. Du scheinst dich aber total dagegen zu sträuben. Verstehe ich nicht.
 
@eisdrachen: Ich sträube mich nicht gegen Neuerungen und Verbesserungen. Ich sträube mich gegen eine Entwicklung die in die falsche Richtung geht. In naher Zukunft werden Smartphonehersteller massive Probleme bekommen weil die Akkutechnik den ständig steigenden Hunger moderner Hardware nicht gewachsen ist. - Und wir brauchen nicht darüber zu diskutieren das ein HD Display mehr Strom braucht als ein nicht HD Display (Ich rede NICHT von veralteter Displaytechnik sondern von gleich modernen HD und nicht HD Displays). Allein der Chipsatz zur Verwaltung von den Mehrpixeln verbraucht mehr.
 
@Kubwa: Der "Chipsatz" entwickelt sich doch ebenfalls in Richtung "Stromsparen", dieser Nachteil hebt sich auf. Wie oben von mir mal erwähnt. Was wäre dir lieber: Größerer Tank oder sparsamerer Motor?
 
@Kevni: Beides ;) - Es entwickelt sich aber leider immer nur in eine Richtung...
 
@Kubwa: Die neuen Adrenos, Malis und Tegras verbrauchen weniger Strom als ihre Vorgänger und sind viel effizienter und weniger Stromhungrig. Das sind Fakten die du überall findest. Diese Chipsätze werden in kleineren Fertigungsprozessen entwickelt. Dadurch sind die SoCs kleiner und entwickeln derzeit weniger Abwärme als ihre Vorgänger. Weniger Abwärme = weniger Stromverbrauch.
 
@Kubwa: Beides? Also würdest du auch einen LKW fahren nur damit dein Tank weiter wachsen kann?
 
@eisdrachen: *seufzt* Warum ist das so schwer zu verstehen... Ich habe zwei identische Chips die zwei identische Displays mit unterschiedlichen Auflösungen ansteuern... Welcher verbraucht jetzt wohl mehr Strom...
 
@Kevni: ? Ähm, was hast du an meiner Aussage nicht verstanden? - Ich will das sich die Akkutechnik proportional zur Hardware entwickelt. Ist das so schwer zu verstehen? Was ist besser? Ein 4 Kern HD Smartphone mit 4000mah Akku oder ein 4 Kern HD Smartphone mit 6500mah Akku?
 
@Kubwa: Der mit dem größerem Display, also Größe im Sinne von das Display verbraucht mehr Fläche. Die Auflösungen wirken sich da kaum aus.
 
@Kubwa: Physikalische Grenzen sind hier das Problem, nicht die Hersteller ;) Kauf dir doch mehrere Akkus, ich hab auch 2 Stück dabei.
 
@Kubwa: Ich denke, dass du die Entwicklung einfach komplett falsch betrachtest. Die Aufwendung, die eine GPU für mehr Auflösung benötigt, ist im Unterschied marginal und beim heutigen Stand der Technik irrelevant. Viel wichtiger ist hierbei, dass die neuen Displays effizienter arbeiten müssen als die bisherigen. Die sind schon sehr effizient, aber Luft nach oben ist immer.
Was viel Strom benötigt ist die Displayhelligkeit, nicht die Auflösung.
 
@Kevni: Das lasse ich so nicht gelten :P Es gibt mit Sicherheit chemische Verbindungen oder physikalische Techniken die eine deutlich höhere Energiedichte ermöglichen,... Nur wenn da keine Forschung betrieben wird (zumindest empfinde ich es so) dann kann man die auch nicht entdecken.
 
@Kubwa: Klar gibt es andere Wege um mehr Energiedichte zu erhalten, aber die scheinen weniger rentabel zu sein oder haben andere Nachteile. Vielleicht sind sie noch garnicht erfunden wie du sagst...? :)
 
@Kubwa: Beispiel SGS3, 4 Kerne, größeres Display, mehr Auflösung, wesentlich längere Akkulaufzeit (als das SGS2). Rundum scheller höher weiter und das bei längerer Laufzeit. Ist das nun gut oder nicht. Kann dir nicht ganz folgen.
 
@Kubwa: Wenns denn schon 4000mah geben würde :(
 
@KimDotCom: Und genau auf was für Fakten lässt du das beruhen? Es gibt genügend Fakten, die gegen deine Argumentation sprechen. Jedes Adobe-Produkt nutzt Mehrkern-CPUs, Windows 7 nutzt Mehrkerner auch sehr gut (kann man sogar live mit dem entsprechenden Desktopwidget beobachten!). Fast jedes neue Spiel für den PC arbeitet mit Mehrkernern besser als mit Ein- oder Zweikernern. Und warum? Weil durch die Lastverteilung auf einzelne Kerne mehr Spielraum in den einzelnen Kernen entsteht. Somit sind L2- und auch L3-Cache in Anspruch genommen und können (je nach Größe) mehr Daten zur Verarbeitung zwischenspeichern und durchdrücken als es ein alter Zweikerner tut (ohne L3 mit kleinem L2).
Deine Thesen sind nicht mal im Ansatz gut zu lesen, geschweige denn setzen sie auf Fakten.
 
@elbosso: Es geht aber darum, ein Gerät was ALLES kann was Smartphones heutzutage zu bieten haben mit hoher Akkulaufzeit zu haben. Und es gibt keine einzige Funktion eines Smartphones, die eine Dualcore-CPU, 2GB Ram und ein FullHD-Display erfordert. Windows Phone - Geräte haben das ja deutlich gezeigt, dass Singlecore, 512MB RAM und eine Auflösung von 800x480 völlig ausreichen. Wenn du in so ein Gerät den Akku eines aktuellen Top-Modells mit Dualcore, FullHD und fettem Grafikchip einbauen würdest, würde es 1 Woche mit einer Ladung durchhalten und dennoch alle Features bieten.
 
@all: und nochmal die hälfte von euch besitzt kein quadcore-smartphone...ihr labbert nur den scheiss weiter, den man in den amazons-kundenbewertungen von ähnlichen "hellen" köpfen nachzitieren kann. sinnloses gehate und gebashe - absoluter neid nicht so ein technikmonster mit super laufzeit zu besitzen :P...have a nice day
 
@KimDotCom:

Sehe ich ähnlich. Was bringt mir so ein Ding wenn es täglich geladen werden muss oder sogar zwischengeladen werden muss.

Das ist die falsche Entwicklung. Auch sollte es noch in die Hosentasche passen, was 5 Zoll nicht tun !
 
@KimDotCom: Bezogen auf dein ersten Post: Dann kauf dir eben ein gerät was all diese Dinge, die du nicht haben willst, auch nicht hat. Nicht jammern sondern handeln.... ;)
 
Das Verhältniss zwischen Akkulaufzwit und Technik stimmt schon lange nicht mehr. Ich muss da auch zugeben, das ich lieber auf etwas Technik verzichte und ausgereiftere, sparsame Technik dafür ausgiebiger nutzen kann. Was derzeit mit Smartphones versucht wird, entzieht sich mir jedem Verständnis, da ein produktives Arbeiten kaum möglich ist.
 
Dann zum bsp. ein Nokia 100. Das sollte 1-2 Wochen halten im Standby und auch einige Stunden Gesprächszeit ermöglichen. ;)
 
Ich wäre für ein 6-Zöller. Das wird dann dadurch handlicher.
 
Ja, toll... Als nächstes ultra-hyper-giga-mega-hd... 8'000'000 x 6'000'000 pixel auf einer Displaygröße von 1 Zoll!! - Mega Geil <_<
 
@Kubwa: Nicht zu vergessen die 5 Billionen-Pixel Kamera mit 4D-Effekt !
 
@Kubwa: Na ja, Langsam. Der Vorteil bei einer noch höheren Auflösung muss nicht für Jeden gleichermaßen sein. Ich z.B. habe regelrechte Adleraugen. Ich profitiere also von einer höheren Auflösung wenn ich die DPI gering halte. Da ich noch kleinste Texte ohne Probleme lesen kann, habe ich dann schlichtweg mehr Platz auf gleicher Grösse. Was für mich einen Vorteil ausmacht. Menschen die nicht so gut sehen können haben dahingegen keinen Vorteil und sind der Sache deshalb auch nicht so aufgeschlossen.
 
Immer dieser blöde Zollwahn, ich kann es einfach nicht verstehen. Dauert bestimmt nicht mehr lange, dann gibt es nur noch mobile Tablets xD Ich kaufe nur Smartphones, welche bis 4Zoll gehen und keinen Schritt weite...
 
@L_M_A_O: Ebenfalls. Ich warte jetzt schon extrem lange auf ein gutes 4,3" Smartphone. Das One S hat sich leider selbst KO geschlagen, durch den Wechsel des Prozessors vom S4 auf den S3 zurück. Momentan gibts in dem Segment einfach nix brauchbares aktuelles ...
 
@mike4001: Ich hab zum Glück ein One S mit einem S4 abbekommen und muss sagen, dass es derzeit kein besseres Smartphone in dieser Größe gibt. HTC hat da super Arbeit abgeliefert, das Gehäuse ist sehr gut verarbeitet, der S4 sehr potent und Sense ist perfekt mit 4.0.3 (bei mir schon 4.0.4.) abgestimmt worden. Der Akku hält bei mir sehr gut durch, was ich von meinem vorigen S2 definitiv nicht behaupten konnte. Das einzige was mich etwas nervt ist diese PenTile-Matrix. Die "übersieht" man im Laufe der Zeit aber.
 
@eisdrachen: Wenn das HTC One S noch den S4 hätte und kein PenTile, dann wäre ich womöglich Ende des Monats (Vertragsende) von einem iPhone zu Android gewechselt. Das Teil gefällt mir wirklich sehr gut, aber das sind dann wieder so Punkte (PenTile und Prozessorverarsche), die ich als Apple-Kunde nicht mehr gewohnt bin. Retina find ich super :D
 
Der Zollwahnsinn nimmt kein Ende. Sieht schon extrem erbärmlich aus wenn man sich in der S-Bahn mal umschaut und alle ihre Flunder bedienen.
 
@Ispholux: ich kenne einige die sagen das samsung note ist "geil" ich bin da anderer meinung und brauche nicht so ein großes display. aber anscheinend ist der markt groß genug. zum glück gibts vielfalt. für mich ist 4,3 das max.
 
@Ispholux: Ja, ich muss da manchmal auch lachen, wenn jemand kleineres mit einem Samsung Note telefoniert xD Ich frage mich wie man sich so ein Ding ernsthaft kaufen kann.
 
@L_M_A_O: Stimmt, sieht aus wie Frodo mit Ipad.
 
Als nächstes Bitte ein 8" Smartphone mit 4k-Auflösung*augenroll* hackts bei denen langsam!? Ich habe keine Finger wie Anacondas Körper haben und auch keine Hosentaschen, die ich mir auf den Rücken schnallen kann! Außerdem frisst die riesen Auflösung maßig vram und Grafikleistung, ganz zu schweigen vom Akku.
Alles über 4,3" ist definitiv übertrieben!
 
5" Displays mit FullHD sind super meines Erachtens. Bei iPhone und iPad nörgelt nie einer rum, wenns um die Auflösung geht. Retina ist gut, aber FullHD? Leute, fasst euch doch mal an die Stirn - bei Apple geht alles, bei anderen Herstellern ist das unnötig.
Als Beispiel: das iPhone 4 Display arbeitet mit 960*640 Pixeln, das 5er wird vermutlich mit noch mehr Pixeln und Pixeldichte ausgestattet sein. Und warum macht man das? Um ein schärferes Bild erzeugen zu können. Ein schärferes Bild ist immer besser für das Auge, da man das Auge einfach nicht mehr ganz so stark in Anspruch nehmen muss wie bei niedrigeren Auflösungen.
Natürlich könnte man auch digital- und analogfernsehen, da merkt man das doch auch. Höhere Auflösung auf mehr Zoll = besser für das Auge (ich schreibe nicht gesünder!)
 
@eisdrachen: Stimmt. Das ist auch der Grund, weshalb ein Smartphone bei guter Nutzung max einen Tag hält. Um die Augen zu schonen... Also mir wäre ein HD-Display mir 2 Tagen Akku lieber, als ein Full-HD Display mit einem Tag. Und ich glaube das ist genau das, was viele Vorredner hier auch meinen. Schließlich ist es ein Mobiltelefon, das wie der Name schon sagt mobil genutzt wird und deshalb nicht immer eine Steckdose zu Gesicht bekommt. Will ich geile Auflösung etc dann nehme ich meinen Home Computer. Der bekommt genug Strom!
 
@PranKe01: Ich verstehe das voll und ganz, keine Frage. jedoch muss man hier mal sagen, dass ein Smartphone ein Smartphone ist, ein Mobiltelefon ist ein Mobiltelefon. Das sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Zwischendrin gibt es auch noch Featurephones für den Low-End Bereich.
Ein HD-Display ist doch auch schön, das bestreitet doch keiner. Wer gerne eine gute Laufzeit erringen möchte, der kauft sich einen größeren Akku und das Problem ist aus der Welt. So einfach ist das. Und wer von Haus aus ein Smartphone mit zwei Tagen Laufzeit haben will, der kauft sich das Motorola Razr Maxx. Das hält locker zwei Tage, ist aber etwas dicker. Dafür gute Laufzeit.
 
@eisdrachen: Weil 5" einfach zu groß sind. Ich zähle mich zu einer großen Zahl von Usern, die 4" bis 4,3" für sich als das absolute Maximum markieren. Mehr ist einfach unhandlicher und außerdem auch weniger robust. Außerdem: das iPhone hat ~325 PPI, das HTC hätte ~440 PPI. Da man beim iPhone schon kaum noch Pixel erkennen kann, sind ~440 PPI wohl wirklich "übertrieben". Für mich persönlich wäre ein HTC One S (mit 4,3") mit 800x1280 Pixeln, also ~350 PPI, perfekt.
 
wenn das ein windows phone 8 gerät währe, würd ichs sofort hohlen, aber ich denke da kommt noch was schickes mit WP8
 
Nur 5 Zoll? Enttäuschend. Unter 15 Zoll kommt mir kein neues Smartphone ins Haus.
 
@BartS: Jap. Sähe nämlich total lächerlich aus in meinem neuen Zimmer mit 18m² und 55" Flachbild-Fernseher.
 
@BartS: bald sind die Handy wieder so Groß das man die am Gürtel tragen muss ;). Wäre praktisch dann muss man es nicht raus nehmen um zu zeigen was für ein tolles gerät man hat. Dann kann man sich auch das sinnlose angucken von Bildern sparen die man schon 2000 mal gesehen hat, nur um es in der Hand zu halten... ach ja das wäre toll... ;)
 
Es ist wie bei den Digicams. Immer mehr Megapixel halten viele auch für eine positive Entwicklung. Das schlimme ist, dass es überhaupt keine Kompaktknipse mehr gibt, die nicht mindestens 14 MP auf diesen Winz-Sensor presst. Bei Smartphones geht die Tendenz entweder zum Riesenmonster mit x-Core und HD oder zum billigen Plastik-Bomber. Dazwischen wird es das Angebot immer dünner.
 
@Eldor: Es gibt einige Dual-Core Geräte >= 4 Zoll von einigen Herstellern. Diese Geräte werden aber kaum beworben! Ich suche schon seit Wochen einen Laden wo mein Bruder das Galaxy S Advance anfassen kann, leider ist es selbst bei Geschäften wo es als Verfügbar angezeigt wird, kein Testexemplar in der Ausstellung.
 
Kann mir jemand verraten, was das soll, ein veraltetes System zu installieren? Warum komme ich nicht am Galaxy Nexus vorbei, wenn ich (auch noch etwas später) ein aktuelles Android haben möchte? Mir geht diese Android-Fragmentierung echt auf den Zeiger. Es gibt ja immer noch Smartphones, die aktuell und neu mit Android 2.3 verkauft werden.
 
@Eldor: Was nützt dir das neueste OS wenn die Hardware zu schwach ist? Meinst du man kann ohne viel Aufwand einen Entwicklungsprozess mitten drin auf eine andere OS-Version anpassen? Handys werden nicht in ein paar Wochen entwickelt, sondern es dauert mehrere Monate. Wenn dann kurz vor Veröffentlichung eine neue Version kommt, soll man dann es zurück halten und erstmal die neue OS-Version testen? Wenn man dann mit testen fertig ist, ist die neue OS-Version schon draußen und man veröffentlicht nie ein Gerät.
 
@floerido: Nein, das leuchtet mir nicht ein. Beispiele: Das Samsung Galaxy S Advance ist wenige Monate alt, hat eine GHz-Doppelkern-CPU und genug RAM. Kommt aber mit Android 2.3. Die Sony Xperia-Serie kommt zT auch noch mit Android 2.3 daher. Android 4 ist schon über ein Jahr alt. Bei Samsung sehe ich dahinter nur Marketinggründe. "Wenn du Android 4 willst, musst du mindestens ein SII kaufen."
 
Wenn das Design stimmt, dann ist es so gut wie gekauft!
 
Wird bei der Auflösung die Lupe gleich mitgeliefert um Texte lesen zu können, oder haben sie es geschafft die DPI-Zahl auf 300 bis 400 Prozent zu erhöhen? *amkopfkratz*
 
Ich glaube, dass die Nische mit einem solchen Gerät nicht getroffen wird. Jetzt ist die Kopfhörersparte schon wech - was kommt als nächstes?!?
 
Sorry, 5 Zoll ist kein Smartphone mehr, sondern ein Spaten. Wenn von Samsung, sowieso.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Interessante IFA Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles