Mountain Lion: Nutzer klagen über die Akkulaufzeit

Über eine teilweise erheblich geringere Akkulaufzeit beklagen sich mehrere Besitzer von Macbooks, nachdem sie auf die neueste Ausführung von Mac OS X mit dem Codenamen Mountain Lion umgestiegen sind. mehr... Betriebssystem, Logo, Mac Os X, Mountain Lion Bildquelle: Apple Betriebssystem, Logo, Mac Os X, Mountain Lion Betriebssystem, Logo, Mac Os X, Mountain Lion Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mir will nicht in den Kopf, das die das beim Programmieren und Testen nicht gemerkt haben wollen.
 
@Johann1976: Wie überall wird vermutlich dem Kunden das testen überlassen. Wenn dann gar nichts mehr geht wird eine Rückrufaktion oder ähnliches gestartet.
 
@BillyRayV: zum Glück geht es hier um ein Fehlverhalten der Software, ein Hotfix und gut ist es ;)
 
@BillyRayV: Rückrufaktion nicht, ich werde mal aus Erfahrung sprechen und sage, dass Apple dieses "Problem" in kürze wieder mit einem Update beheben wird. - Ich persönlich habe auf meinem MBP+Retina dieses Problem nicht bemerkt. Vielleicht ist es nur Einstellungsabhängig?
 
@BillyRayV:

Rückrufaktion bei Software?? da kommt vlltn Update aber Rückrufaktionen gibts nur wenn an der Technik bei allen Geräten einer Fertigungsgruppe Fehler auftreten aber garantiert nicht bei Software^^
 
@Johann1976: Ich gehe mal stark von aus das der überwiegende Teil der Tester die Geräte nur für eine geringe Zeit ohne Strom hatten und deshalb ist das warscheinlich nicht so aufgefallen.
 
@Johann1976: mir auch nicht... Ich denke, es liegt am gleichen Fehlverhalten wie beim Problem der Computersoftware für Börsengeschäfte von Knight Capital, nämlich am fehlenden Testing wegen Zeitdruck von oben.
 
@Johann1976: Weil man nicht alle Konstellationen abfangen kann. Da muss nur ein Progrämmchen dabei sein, das beim letzten System noch funktionierte und plötzlich zum Stromfresser wird. Dann noch irgendwelche Gimmicks drauf, manuelle Eingriffe ins Energiemanagement, zu wenig RAM, vollgemüllte Platten und...und...und. Wird man aber schon auswerten und auch beheben.
 
@LastFrontier: hier geht es um apple
 
@Yepyep: Und?
 
@Knerd: du bist ja mit deinen 18 jahren ein topanwendungsentwickler und benutzt alle winversionen schon ewig produktiv.... Erklär mir mal win vs apple.
 
@Yepyep: Was? Wo spricht er von Win vs. Apple?
 
@Knerd: ich habe schon desöfteren bemerkt,wie weit Dein Intellekt geht. Ich werde aber einem Topanwendungsentwickler, nicht die Unterschiede, zwischen einem fast geschlossenen System und einem offenen System erklären. Eine verkürzte Akkulaufzeit ist peinlich und hat eben nichts mit verschiedenen Konfigurationen zu tun. Falls Du jetzt entgegnest, Du hättest davon nichts geschrieben, dann les Dir bitte diese Beiträge nochmal durch, speziell meinen ersten Beitrag und Deine dazu.
So ich habe schon beruflich mit kindlichen Topprfoialleskönner Umgang, ich klink mich jetzt hier aus.
 
@Yepyep: Naja, mit persönlichen Angriffen brauchen wir nicht weiter machen, aber es ist ja bekannt, dass einige hier das geistige Niveau von Drittklässlern haben.
 
@Knerd: oh getroffen.... Überleg einfach bevor Du schreibst, oder schreib einfach nichts über Dein Alter, schliesslich könnte man dann nachrechnen.... Ja, der Tipp war kostenlos.
 
@Yepyep: Was hat mein Alter damit zu tun? Um nochmal hier drauf einzugehen: "Eine verkürzte Akkulaufzeit ist peinlich und hat eben nichts mit verschiedenen Konfigurationen zu tun. Falls Du jetzt entgegnest, Du hättest davon nichts geschrieben, dann les Dir bitte diese Beiträge nochmal durch, speziell meinen ersten Beitrag und Deine dazu." Ich schreibe nirgends wo etwas von einem Mac vs. Win und auch kein anderer hat es geschrieben. Und von Konfiguration habe ICH nichts gesagt. Ansonsten bitte ein Zitat.
 
@Yepyep: Na ja - bei halber Laufzeit sind das immer noch 4-5 Stunden. Das schaffen die meisten WIN-Laptops nicht mal.
 
@LastFrontier: Die Ausrede dass man nicht alle Konstellationen prüfen kann, lassen die Apple-Jünger bei Windows auch nie gelten... ich kenn da keine Gnade ;-)
 
@Chiron84: Nur das Windows vor 7 ein einziger Bug ist. Sieht man ja an einem CleanInstall für Xp. Da bügelst du dann erst mal über 150 Updates hinterher. Da ist einAkku-Problem, welches zumal nur wenige betrifft irrelevant. Selbst WIN 7 ist ohne Anpassungsgefrickel auchnicht gerade das gelbe vom Ei. Aber schon klar - an Apple wieder mal aufgeilen und gleichzeitig an Kisten arbeiten die permanent kurz vor dem Kollaps sind.
 
@LastFrontier: Angenommen Apple würde seine Produkte genauso intensiv pflegen... für ein OS von dem Alter und der Verbreitung und damit Angriffs-Attraktivität wie Windows XP es hat hätte Apple mindestens so viele Updates nachschieben müssen. Mit dem Argument hast du dir keinen Gefallen getan.
 
@Chiron84: Nix gegen 150 und mehr Updates. Aber kann man das nicht mal so zusammenfassen, dass das letzte aktuelle Update alle vorherigen enthält?
 
@LastFrontier: Du meinst in so einer Art... Service Pack?
 
@Johann1976: Weil das Problem nicht immer da ist hab auch kein Problem mit der Akkulaufzeit bekommen...
 
@Johann1976: Ist irgendwie bei dne letzten Versionen so gewesen das die Akkulaufzeit runter ging ;( Daher warte ich erstmal noch mit nem Update und bleib bei Lion.
 
Apple kann doch einfach den Akkubalken verlängern ;)
 
Halloooo??? Leuteeee???? Das ist eines der 200 neuen Features!
 
@thomas.g: Ich fand's witzig! ;D
 
@thomas.g: … und ich hab mich schon gewundert wo die alle sind; ich freu mich schon die anderen 199 zu finden, Apple hat die ziemlich gut vor dem Anwender versteckt.
 
@thomas.g: Jo. "iRapidPowerLoss" ^^ ... Spass beiseite: Könnte vielleicht durch dieses neue PowerNap-Feature verursacht werden.
 
Entgegen der oberen Kommentare finde ich es sehr lobenswert, dass Apple sich schnell bemüht eine Lösung zu finden. Wie es auch üblich sein sollte.
 
@Schneewolf: Das hätten die aber auch vorher testen können. Schließlich loben sie doch OS X immer so, weil es ja nur auf Macs läuft und deswegen besser getestet werden kann. Von wegen ...
 
@Corsare: Ich frage mich auch was so schwer ist einen Laptop zu nehmen, das Kabel ab zuziehen und dann mit einem Timer daneben zu sitzten.
 
@Knerd: Das Problem tritt ja anscheinend nicht bei allen auf. Darin ist ja die eigentliche Schwierigkeit begründet.
 
@Corsare: Ohne zu wissen, was die Ursache des Problems ist, ist es Humbug bewerten zu wollen, dass ein Hersteller, egal ob Apple, MS oder sonstwer, ein solches Problem durch intensiveres Testen hätte herausfinden können. Wie auch oben schon jemand anderes geschrieben hat, ist es durchaus auch möglich, dass es an einem von x weiteren installierten Tools, eine seltenen Kombination an Softwarekonfiguration oder zum Beispiel auch einfach nur an einer zu vollen Festplatte liegt. Davon ab - und auch das gilt für alle Hersteller von Software, aber auch von Hardware und sogar für gänzlich andere Produkt(gattungen) - wird das Testing immer nur bis zu eine bestimmten Grad an erlangter Funktionssicherheit etc. durchgeführt. Das ist mal höher (Flugzeuge) und mal niedriger (insbesondere Software). Das ist aber dennoch nachvollziehbar, da es faktisch unmöglich ist, alle möglichen Kombinationen an vorstellbaren Laufzeitumbegungen zu testen - ansonsten würde selbst Windows 95 wahrscheinlich erst in ca. 100 Jahren auf den Markt kommen.
 
@Schneewolf: Was ist denn Bitte daran lobenswert? Das ist die verdammte Pflicht von Apple, genauso wie von jedem anderen Unternehmen ihre Fehler wieder auszubügeln. Dafür verdient ein Unternehmen weder Lob noch Dank
 
@kubatsch007: Nur leider halten dies nicht alle für selbstverständlich.
 
Naja, jetzt nach schwacher Hardware (antennenbug) ; jetzt auch noch schwache Software. Apple wird immer schlechter und schlechter. Man stelle sich all die Leute vor, die das macbook beruflich nutzen. Wie peinlich und katastrophal! Zum Glück bietet Microsoft immer eine öffentliche preview an, sodass schön ausgiebig getestet werden kann. So passiert so etwas wenigstens nicht. Man
 
@Turkishflavor: Bei den zig Konfigurationen, die es auf einem System geben kann, kann man nie alles 100%ig testen. Dann würde keine Software einen Final-Status erhalten. Hier von peinlich und katastrophal zu sprechen ist schon eine sehr eingeschränkte Sicht auf die Dinge. Allein schon die Tatsache, dass das Problem nicht bei allen auftritt, zeugt davon dass die Software sehr wohl getestet wurde. Nur, wie schon gesagt, kann man nie alle Eventualitäten testen.
 
@RebelSoldier: Wenn es fuer Apple schon schwer ist zu testen - was hat microsoft dann wohl fuer probleme
 
@-adrian-: Gilt für alle Software-Hersteller gleichermaßen. Ich hab's extra allgemein gehalten und nicht nur auf Apple beschränkt.
 
@RebelSoldier: Dann hat es apple vergleichsweise ja leicht etwas zu testen :)
 
@Turkishflavor: .. und trotz der Public Beta wird es - natürlich - auch bei Win8 am Ende Konfigurationen geben, die Fehler verursachen. Deswegen ist aber nicht das Testing von MS schlecht, sondern es ist faktisch unmöglich jede Kombination aus Hard- *und* Software (inkl. versch. Konfigurationsmöglichkeiten!) zu testen. Entsprechende Fälle werden dann aufgenommen, getestet und ein Update bereit gestellt. So what?
 
@Turkishflavor: "Naja, jetzt nach schwacher Hardware (antennenbug) ; jetzt auch noch schwache Software. " --- Und erst noch der extrem schwache Kommentar deinerseits. ;)
 
Verständlich, dass die Software noch einige Fehler enthält. Das OS wurde ja erste letzte Woche veröffentlicht und Bugs sind bei x.0 Software nichts ungewöhnliches.
 
@krusty: die kurze akku laufzeit gabs auch bei dem Dev. versionen da hieß es in den foren "ist ja die entwickler version"...die GM hatte auch keine abhilfe geschafft, dann hieß es "ja bis zur verkaufsversion können die ja was ändern" und jetzt heißt es "wurde erst letzte woche veröffentlicht" NAAAJAAA
 
Kann ich nicht nachvollziehen. Hier läuft alles wie geschmiert. MBA Mitte 2011.
 
@digitalnative: Ich auch nicht. MBP Late 2010.
 
@LiquidSnake66: mbp mid 2010 keine software änderung 1 stunde weniger
 
@digitalnative:
MIr ist da nix aufgefallen. Nutze es seit DP4.
Aber letzendleich kann es auch daran liegen das einige ihr Gerät selten auf Batterrie laufen haben. Das wurde ja oben auch schon erwähnt.
Ich finde sie ausreichend. Bei meinem Slate Series 7 habe ich schon mehr Probleme mit der Laufzeit.
 
Selbst wenn die Akkulaufzeit nur noch die Hälfte von dem betragen würde, was bei mir definitiv nicht der Fall ist, dann wäre sie immer noch besser, als bei manch einer Windows-Kiste. Ich habe mit meinem MacBook Pro Mid 2011 sogar eine bessere Akkulaufzeit, als vorher. Das MacBook Mid 2010 (unibody) von meinem Kind hat die gleiche Akkulaufzeit, wie vor dem Update auf MountainLion. Man kann also nicht generell davon ausgehen.
 
@CoF-666: also, länger als bei einem Netbook oder Ultrabook mit Windows 8 läuft es garantiert nicht. Selbst meinem iPad 2 geht schnell die Puste aus. Da hält mein BB Playboy dramatisch länger.
 
@Turkishflavor: Win 8 läuft auf nem NetBoot gar nicht richtig. Die Auflösung ist zu gering , kommt genau immer als Fehlermeldung. Von daher ist es irrwitzig. Und dass ein Ultrabook mit Win 8 die 10 h eines iPad übertrifft , glaube ich ungesehen nicht.
 
@iPeople: der "hack" für die consumer preview geht immer noch, dann geht auch die metro oberfläche mit ner 1024*600er auflösung. nur so am rande :)
 
@LoD14: ach da gibt's nen Hack für? Mal nachher probieren. Danke.
 
@iPeople: ja, du musst den registrywert display1_downscalingsupported von 0 auf 1 setzen und rebooten. dann kannst du entweder 1024*768 als auflösung wählen in den anzeigeeigenschaften und falls der eintrag da nicht auftaucht entweder nen alten treiber installieren (ich meine der treiber der bei win 8 dabei ist verweigert das) oder mit den netbook resolution changer auf die auflösung gehen (das geht auch mit dem treiber der bei win8 dabei ist). ich empfehle zweiteres.
 
@Turkishflavor: Ich kenne 'noch' kein Windows-Note-/Ultrabook, welches einen kompletten Arbeitstag (9h) ohne Stromquelle durchhält.
 
@CoF-666: Mein X220 hat mit dem großen Akku ne Laufzeit von 10h+ (selbst der kleine Akku hält 5h+)
 
@tann: Ist der grosse Akku als Standard-Akku beim ThinkPad dabei? Ich frage aus Interesse, weil der ja sicher auch nicht umsonst ist.
 
@CoF-666: zumindestens beim x121e mit 450er apu und 7200er hdd war der große (63Wh = 10h+) dabei. der akku kostet jetzt grade ~80€.

wären dann also 350€ + 80€ = 430€ für 20h+
 
@Turkishflavor: Probier es aus... Mein MB Air hält den ganzen Tag, also 7 bis 8 Stunden und mein iPad locker 10 Stunden... Mein Windows 8 ASUS Laptop mit SSD ist nach gut 2 bis 3 Stunden komplett leer... Vergleichen nicht mutmaßen ;-)
 
@Turkishflavor: ich besitze kein Note/Macbook, kann es daher eigentlich nur schlecht vergleichen. Aber zumindest von Bekannten, die ein Laptop besitzen weiß ich, dass die Akkulaufzeit nicht mal ansatzweise an ein Macbook rankommt. Sonst kenne ich auch nicht wirklich ein einziges Notebook, dass an die 8-10Std auskommt. Ich hatte ganz am Anfang mal für 2 Wochen ein Macbook gehabt (danach gleich zu einem iMac gewechselt) und die Akkulaufzeit von diesem Teil hielt vergleichsweise eine halbe Ewigkeit!
 
@C!G!: Man sollte auch in ähnlichen Preisklassen vergleichen, dann bekommt man schon ähnliche Akkulaufzeiten. Ein Panasonic Toughbook schafft zB. bis zu 14h. Es gibt auch einige Thinkpads in diesen bereichen. Wenn man etwas auf Leistung verzichtet, bekommt man so etwas sogar für deutlich weniger Geld, CULV-Geräte schaffen auch locker 6-8h, für unter 500€. Man darf seinen blick nur nicht die Billig-Modelle aus den Elektronik-Discountern beschränken.
 
@floerido: na da hätten wir paar Beispiele :) mir waren wie gesagt bisher keine bekannt, daher danke. Es ist schon etwas her, dass ich verschiedene Tests mir angeschaut hatte und es hieß es ganz schön oft, dass die Akkus nie die vom Hersteller versprochenen Akkulaufzeiten einhielten. Die paar Notebooks, die ich jetzt gemeint hatte, liegen (bzw. lagen noch vor 1-2 Jahren) preislich zwischen 500-800€.
 
MBP anfang 2011 und keine Probleme, im gegenteil, kann bis zu 8 Stunden am Stück mit arbeiten (programmieren).
 
@Rumpelzahn: Genau so hier auch bei mir... Bisher konnte an diese Zeiten kein Windows Laptop ran kommen... Selbst ein aktuelles ASUS Laptop mit SSD schreit nach gut 2 bis 3 Stunden nach dem Netzteil... Auch dort ist Apple wohl noch Jahre voraus... ;)
 
@AWSW: Dann ist der Asus Laptop echt schlecht, mein HP mit normaler HDD hält locker 5h.
 
@Knerd: HP ist der letzte billig schrott. Nutz lieber ein Thinkpad oder ein Dell damit hast du in der Businessversion höhere Akkuleistung.
 
@FuWin: HP ist billig Schrott? Was hattest du für HP Geräte?
 
@FuWin: schonmal was von der Elitebook-Serie gehört?
 
@fazeless: ganz schön viele HP Fans hier. Für mich kommt die HP Geräte nicht an das Thinkpad heran.
 
@FuWin: Mein HP Dragon war sau billig.
 
@Paradise: sag ich ja HP ist billig, im Preis und in der Qualität.
 
@FuWin: Vielleicht hättest dich erst mal schlau gemacht was das Dragon ist und was es seinerzeit gekostet hat.
 
@Knerd: Naja die Leistungsdaten sind relativ gleich denen des MB Air mit i7 usw... Dabei ist das MB stets gefühlt deutlich schneller... Insofern ist schon ein Vergleich möglich... Laptop = ASUS X93S... Aber 5 Stunden ist auch nicht wirklich toll, finde ich... JustMy2Cents ;-)
 
@AWSW: Liegt vllt. an der Displaygröße? Aber das Applegeräte eine lange Akkulaufzeit haben ist bekannt.
 
@Knerd: ja, wahrscheinlich... Das Laptop hat ja 18" und den Einbau der Zusatzplatte in 2TB in 3,5 Zoll habe ich nach einem Tag wieder revidiert, da dann der Akku nur noch knapp halb so lange hielt... Werde mir dieses Jahr wahrscheinlich noch das neue MB Pro mit 15" Retina-Display zulegen und darauf dann parallel Windows betreiben... Dann sollte sich das Problem auch dank der besseren HW erledigen... :)
 
man nimmt auch niemals eine .0 version, die apple jünger sollten das eigentlich wissen.
 
Interessant... Ist mir noch gar nicht aufgefallen... Mein MacBook Air Akku hält "gefühlt" immer noch gut 7 Stunden... Aber wenn's dann noch besser wird - sehr schön :)
 
och selbiges hatte ich auch von Snow-Leo auf Lion weswegen Lion gleich wieder runter geflogen ist. Einzig der Gedanke, dass es nicht so viel gekostet hat war etwas schmerzlindernd
 
Und mal wieder wird natürlich nur über Probleme berichtet, so wie immer eben. Und danach ist das ganze Ding dann wieder schlecht. Ist es aber in echt gar nicht. Genauso wie bei Windows: Nur diejenigen mit Probleme melden sich, der Rest ist still. Und genau deswegen leidet dann wieder der Ruf eines eigentlich guten Produktes.

Und ich bin jetzt mal einer der wenigen der sich meldet, obwohl alles in Ordnung ist! Die Akkulaufzeit ist bei mir seit ML sogar wieder gestiegen! Wer damit Probleme hat sollte mal eine clean install in Erwägung ziehen. Tut auch dem Mac von Zeit zu Zeit mal gut. Bei mir ist sogar die Gesamtperformance des Systems deutlich höher als bei Lion. Ich mache übrigens bei jeder neuen OS X Version nen Clean Install.

@merovinger: Hatte nie ein Problem mit .0 Versionen. Das ist auch eines dieser Vorurteile welches durch einseitige Betrachtung entstanden ist. Im übrigen empfinde ich den Begriff "Apple Jünger" als Beleidigung. Nur weil man ein Produkt verwendet, welches im eigenen Einsatzbereich besser ist oder man die Produkte mag, als Apple Jünger bezeichnet zu werden ist schlicht eine Frechheit. Bezeichnen wir euch als Microsoft Jünger? Ihr benimmt euch nicht anders als Apple User - lol.

ich denke ich spreche hier vielen aus dem Herzen...
 
@christopher-s.: Was zu dem Teil, dass nur über Probleme berichtet wird: hatte das auch schonmal erwähnt, da mir das auch aufgefallen ist. Ich lese sehr gerne News über MS, Google, Apple etc. ob es jetzt News über Probleme oder irgendwelche positiven Sachen sind. Was mir aber auch auffällt ist die überwiegende Zahl an negativen Apple News. Hier wird über noch so jede Kleinigkeit berichtet, sobald Apple mal in den negativen Schlagzeilen steht. Ich hab auf genug anderen Seiten aber genug negatives über Google/Android etc. gelesen aber darüber wirst du hier nur selten was lesen. Hatte aus dem Grund schon öfters mal auch Links zu anderen Artikeln eingesendet, die mal nicht immer nur von Apple handeln... Bis heute wurde hier nicht mal ein einziger von denen veröffentlicht. Mir gehts nicht darum, Apple in Schutz zu nehmen. Ich lese wie gesagt gerne über alle Großen hier. Aber wenn dann doch bitte über wirklich alle! Und nicht immer nur dann, wenn es meist immer nur was Positives über die anderen zu berichten gibt
 
@christopher-s.: Was willst du verlangen, der Titel die GANZE Welt der IT passt schon lange nicht mehr.
 
Ich habe überhaupt keine Probleme. Im Gegenteil. Alles läuft genauso gut oder besser als unter Lion und die Akkulaufzeit blieb unverändert. Vielleicht liegt das daran, dass ich eine Neuinstallation statt eines Upgrades gemacht habe?
 
@xcore7: Wenn man eine Neuinstallation macht, wie kann man denn dann sein zeugs wieder einspielen? Alles wieder neukonfigurieren?
 
@bluewater: Über das Time Machine Backup :-)
 
@CJdoom: Ist das Time Machine Backup so wie das iPhone Backup? Sprich Neuinstallation, aber danach ist alles wie davor (bloß, dass das OS funktioniert)? Muss man da manuell wiederherstellen?
 
@bluewater:
Time Machine macht beim ersten starten ein komplettes Backup deines BS incl. deiner Daten und Einstellungen. Danach nur noch die veränderten Daten/Einstellungen.Deshalb sollte man ab und zu ne externe Platte dranhängen und TM ausführen.(Alternativ machts das natürlich auch automatisch - wenn man ständig ne externe Platte oder ne W-LAN Festplatte dran hat).
Im Notfall kann man dann zu jedem beliebigen Zeitpunkt der Speicherung zurückgehen.
Akkuprobleme habe ich übrigens auch keine.
 
@bluewater: Naja, wie über mir geschrieben, das erste mal wird ein komplettes Backup gemacht und dann wird stündlich halt ein kleines gemacht, je nachdem was sich verändert :D. Hänge die platte 1x am Tag dran um Aktualisierungen zu übertragen
 
@bluewater: Ich habe alle wichtigen Daten auf eine externe HD gesichert und alles neuinstalliert.
 
Mein MBPr kam letzte Woche mit 10.7, hab ihn sofort auf 10.8 upgedated und kann das Problem nicht bestätigen (im Gegenteil, ich hab das Gefühl dass sich die Akkulaufzeit etwas erhöht hat). Ich denke eher es liegt an nicht angepasster Software die im Hintergrund die CPU/GPU stärker beanspruchen als "normal".
 
Apple arbeitet wie alle anderen Softwarehersteller fehlerhaft. Auch wenn Sie sich ihre eigene Hardware basteln und diese von den Möglichkeiten stark eingeschränkt ist, machen sie trotzdem Fehler. Auch wenn sich das Steve immer anders vorgestellt hat (www.youtube.com/watch?v=Yu0qeb_rJYU). Die Realität sieht anders aus als das Marketing-Bild. Stört mich nicht - ist mit Hotfixes schnell behoben. Es stört nur ein wenig, dass Apple immer kundtut, dass Sie grade bei der Qualität ja viel besser seien als "andere".
 
@teclover: nice try Windows-Fanboy.
 
@MyWin80: Ich wüsste nicht warum man ihn nun als Windows Fanboy bezeichnen sollte. Im Grunde hat er recht. Wobei, treiben es andere Hersteller anders? Ich denke nicht! Ich verstehe auch nicht warum der ärmste dafür Minuse bekommt.

Leute, Leute... manchmal könnte man echt meinen ihr seit alle nicht mehr ganz dicht. Sowohl Windows als auch Mac OS X sind großartige Platformen. Beide haben ihre Daseinsberechtigung sowie Vorteile und Nachteile. So kann Windows dabei helfen das Herz-Kreislaufsystem in Schwung zu bringen und der Mac kann es wiederum beruhigen (kleiner Scherz). Jeder muss selbst entscheiden, womit er am besten arbeiten kann. Kann es sein, dass man sich gegenseitig bekämpft und beschimpft, nur weil man eine andere Meinung hat?
 
@christopher-s.: ich kenne den teclover schon etwas länger und hatte schon ein paar Diskussionen mit ihm. Eigentlich ein netter Kommentator, aber auch ein Windows-Fanboy. PS: zu mir, ich nutze weder Windows noch OS X. Kann mich daher ganz entspannt zurücklegen und meinen Senf zu den Fans und dem Gebashe abgeben :P
 
Ah hat man hier also einen neuen Sch.... Vergleich gefunden. Wer kann länger das Apple oder das Windows Laptop.
 
Immer wieder lustig wie sich Applehater über Probleme bei Apple aufgeilen.
 
Das mit der Akkulaufzeit ist eines der über 200 neuen Features
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles