BlackBerry-Betriebssystem: RIM prüft Lizenzierung

Der kanadische Smartphone-Hersteller Research In Motion (RIM) überlegt nach Angaben seines neuen Chefs Thorsten Heins, sein neues Betriebssystem BlackBerry 10 nicht nur auf eigenen Geräten anzubieten, sondern auch an andere Hersteller zu lizenzieren. mehr... Smartphone, Blackberry, Rim, Research in Motion Bildquelle: RIM Smartphone, Blackberry, Rim, Research in Motion Smartphone, Blackberry, Rim, Research in Motion RIM

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Warum sollte irgendjemand ein totes System lizensieren wollen?
 
@Karmageddon:
Habe ich mich auch gefragt. Andersrum wird ein Schuh draus.
 
@Karmageddon: Um es zu reanimieren.
 
Mehr Konkurrenz ist doch toll!
 
Ich glaube blackberry lebt in deren eigenen welt. Ich mein, haben die in kanada kein internet/fernsehen? Nicht nur das blackberry moch immer auf deren system herum reitet und nicht mal nen plan b hat, so wollen sie dieses tolle system auch noch lizensieren? Wie kommt man auf sowas? Das meistbenutzte und immer besser werdende system names android is kostenlos!! Warum zahlen für etwas totes?!
 
@dartox: ähhh das Zauberwort ist Buisness ?? Du lebst anscheind auch in deiner eigenen Welt.
 
@Lon Star: Naja aber auch im Businnesbereich steigen immer mehr Firmen um. RIM bietet mittlerweile nicht mehr soviel mehrwert im Vergleich zur Konkurrenz. Von daher sollten die sich warm anziehen. Denn im Moment ist das OS weder Fisch noch fleisch. Einerseits wollen sie in den Endkundenmarkt, da fehlt aber einfach noch das Bling Bling, auf der anderen Seite wird es für Businesskunden zu verspielt, so dass sie dann auch auf andere System ausweichen können die günstiger sind und das selbe bieten.
 
Blackberry Fusion puschen und gut ist es! immer diese Hektik bei solchen Entscheidungen... Der Markt verlangt nach mehr mobilen Systemen, RIM hat schon ein Produkt dafür, jetzt muss man richtig die Werbetrommeln rühren und die Firmen rennen mit offenen Armen bis nach Canada zum Hauptquartier ;)
 
@AlexKeller: "Der Markt verlangt nach mehr mobilen Systemen" ... Ist das so? Man hört so selten von Leuten denen nun gar kein verfügbares Mobil-OS gefällt und die was ganz anderes haben wollen. PS: Blackberry Fusion wird RIM auch nicht retten, wenn Google und Apple ihre Mobilsysteme tatsächlich Multiuserfähig machen.
 
@DennisMoore: Apple wird bestimmt nicht iOS Multiuserfähig gestalten (von Haus aus)! Dafür mögen sie die HW-Margen zu sehr...
 
nach samsung politik würden die bestimmt ein gerät mit BB OS nutzen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebt im Preisvergleich

Weiterführende Links