Bewegliche Action-Figuren werden selbst herstellbar

Ein Informatiker-Team von der Harvard University hat eine neue Software entwickelt, die es jedermann ermöglichen soll, sich zuhause Action-Figuren mit einem eventuell verfügbaren 3D-Drucker zu basteln. Diese sehen nicht nur aus, wie eine animierte ... mehr... 3D-Drucker 3D-Drucker

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Der erste Schritt in Richtung Replikator.
 
@eilteult: erstmal abwarten, bis sich damit einer ne lara croft als 1:1 ausgedruckt hat.. natürlich die nudepatch version :D
 
@dergünny: Erst wenn Silikon druckbar wird wirds richtig interessant :-)
 
@Paradise: *facepalm*
 
@Lon Star: ich mach mit *facepalm*
 
@dergünny: "Lizenzfreie" 3D-Druckvorlagen bekommt man in der "Bucht"
 
oh man.. wenn das dann ins ausland kommt, seh ich jetzt schon den bazar überschwemmt mit actionfiguren aus allen möglichen filmen die die eltern für "fuehnf öuro" kaufen können
 
Klasse - dann kann man sich seine eigenen Batman, Spiderman etc. Figuren bauen (lassen) :D - da werden Erinnerungen an die Kindheit wach :)
 
@Agassiz: Naja, wenn Du die Lizenz zur Reproduktion hast, gerne. Ansonsten wird Dir die Copyright-Mafia sicher schnell Post zuschicken.
 
@Kobold-HH: Zum Glück gilt in Deutschland kein Copyright, da kann diese Post also getrost ignoriert werden.
 
@Agassiz: Aber die musst du dann trotzdem noch von Hand bemalen ;-)
 
@Agassiz: In meiner Kindheit war "Big Jim" von Mattel DIE Action-Figur schlechthin, kann sich da noch jemand dran erinnern?
 
@jigsaw: Klar, die wurden hier bei mir Produziert. Barbie, He-Man, Big Jim... . Das Gebäude steht seit die Amis weg sind leer. Die hatten da nach Mattel ihre Panzer, Abschussrampen usw drin gelagert. Nintendo hab ich ca 15 km weiter. Wer alte Fix und Foxi Hefte hat mit Werbung von Mattel der sieht noch unsere alte Postleitzahl :-)
 
na da bin ich mal gespannt auf die Urheberrechtsprobleme die das mit sich zieht wenn man seinen kindern die action figuren einfach selber ausdruckt
geht ja gar nicht dass das einfach jeder machen kann.
Aber vielleicht reagiert der markt ja mal rechtzeitig und liefert ein entsprechendes angebot dass man gar nicht in Versuchung kommt hiermit mordkopien anzufertigen.
 
Cool dann bastel ich mir eine riesige Yoshi Farm! Die bekommen dann noch den Chip von Small Soldiers eingebaut und ab gehts! ^^
 
Der Idee dahinter geb ich 10 von 10 Punkten. Ja, da wäre extrem viel Potenzial und Spaß für kleine und (vor allem) große Kinder drin.
@dergünny: "natürlich die nudepatch version" ts ts ts. War ja klar. Aber ich gebs ganz offen zu - die Idee hätte ihren Reiz. ;-) Gut, nicht unbedingt in 1:1, aber so für die Glasvitrine. :D
 
So ein 3D-Drucker an sich wäre auch für Lego problematisch. Die Steine kann man sich sicher problemlos ausdrucken und sogar eigene Steine entwerfen. Vielleicht bauen ja auch ein paar freiwillige eine freie (OpenSource) Alternative zu Lego, deren Baupläne man frei herunterladen kann. Bin mal gespannt, was die Zukunft des 3D-Druckens noch so mit sich bringt.
 
@Pizzamann: Interessante Überlegung. Aber ich denke mal das dies, zumindest noch, eher zu teuer ist. Wie hoch sind aktuell die Kosten um sich auch nur ein kleines Set an solchen "Steinen" per 3D Drucker herzustellen? Von der rechtlichen Lage mal ganz zu schweigen.
 
@Pizzamann: Die Idee find ich auch klasse. Kostenmäßig sicherlich noch deutlich über den Preisen die Lego selbst anschlägt aber in ein paar Jahren kann sich das ja schon geändert haben.
Schreib das doch mal in ein Minecraft Forum, die sind da bestimmt kreativ genug :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!