Chrome 21 von Google und Opera in Version 12.01

Die in Norwegen ansässigen Entwickler von Opera haben ihren gleichnamigen Browser kürzlich auf die Version 12.01 aktualisiert. Zudem hat auch Google die Ausführung 21 des hauseigenen Chrome-Browsers veröffentlicht. mehr... Internet, Browser, Opera Internet, Browser, Opera Internet, Browser, Opera

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Opera musste bei mir die festplatte verlassen ..... Youpron ging damit nicht.
 
@iPeople: Nö, geht ohne Probleme, sofern es jetzt kein trolliger Kommentar war. ;)
 
@iPeople: Mal schauen wer der erste ist und schreibt dass es doch geht. edit: Mist, da war einer ein paar Sekunden schneller mit der Antwort
 
@iPeople: Naja, da es nicht an Opera liegt, hätte man Dich entfernen müssen...
 
@thomas.g: hab doch mitleid mit ihm :-P es geht um youporn
 
@iPeople: Hast du den Alterscheck am Anfang etwa nicht bestanden ? ^^
 
was Winfuture verschweigt ist, dass Google Chrome Erweiterungen bzw. Plugins ausserhalb von Chrome Store NICHT mehr zulässt und die installation verweigert, dass sei eine angebliche neue Sicherheitsfunktion in Version 21, laut Google.
 
@Faith: mh. Was ich bei betriebssystemen verabscheue begrüße ich bei Browsern.
 
@Faith: Sollte aber noch per "Drag and Drop" direkt in die Registerkarte "Erweiterungen" gehen.
 
@Faith: Was man nicht weiß kann man nicht verschweigen. ;)
 
@Faith: Youtube Options (Full Version, von https://spoi.com/software/yto/ ) geht nach wie vor ohne weiteres.
 
@Thunderbyte: ProxTube bekomm ich nicht mehr zu laufen. Mit Firefox gehts noch
 
Chrome 21 ist nun auch als eine Metro App auf Windows 8 verfügbar
 
Deswegen sieht Chrome also plötzlich superscharf auf dem Retina MBP aus... Großartig!
 
Kann sich vielleicht mal einer der Minus-Klicker dazu äußern, warum er diese Aussage negativ bewertet? Gibt es außer Neid - und das will ich hier niemandem unterstellen! - einen driftigen Grund?
 
@PitBull2709: ich denke, dass einige apple-jünger, die hier gerne oft kommentieren, sämtliche marketing-buzzwords überpropagiert haben. damit sind wir wieder beim thema "keine news ohne apple" :P
kein wunder, dass soetwas dann nicht mehr gerne gelesen wird...
 
@PitBull2709: Evil and Evil. Google und Apple = Minus, ganz einfach. Was soll man da großartig erklären :>
 
@karacho: Da darfst du jetzt aber Microsoft, Facebook und Co. nicht vergessen.....
 
6 Minuse? Für eine berechtigte Frage? Und auch hier äußert sich wieder keiner der Minusklicker. Vielen Dank jedoch an @twentysecond_ und @karacho für Erklärungsversuche.
 
was verschafft opera denn auf einmal die ehre zusammen mit DEM aktuellen uberbrowser chrome in einem artikel erwähnt zu werden? .__.
 
@twentysecond_: Um den Trollen mal zuvorzukommen, Opera hat sich bestimmt bei der EU beschwert ;)
 
@twentysecond_: Vielleicht die Tatsache, dass Opera DER aktuell am meisten unterschätze Browser ist, der vieles auch besser macht als Chrome?
 
@DuK3AndY: ich hoffte, die ironie sei daraus ersichtlich :) mir ist das nämlich schon seit jahren klar.
 
@twentysecond_: Um ehrlich zu sein, war mir die Ironie nicht so ganz ersichtlich. Aber danke für den Hinweis ;-)
 
Eine neue Chrome Version nach nur 5 Wochen, haben die Angst, dass Firefox sie einholt?^^
 
@OttONormalUser: Die haben Angst, dass wir das Zählen verlernen!
 
Leider funktionieren bei Chrome 21 z.B. Youtube-Videos nicht mehr korrekt im Vollbildmodus bei Dualmonitoren :(
 
@hämmi: und der Flash Player unter Chrome ist auch sehr instabil, die Leiste wackelt und einiges mehr.
 
@hämmi: bekanntes problem das mit ganz oben im bugtracker steht. sollte bald behoben sein
 
Erstes Überfliegen der Überschrift "Chrome 21 von Google und Opera (...)" --> "Was? Die entwickeln jetzt gemeinsam an einem Browser?" :P
 
@!Mani!: hab ich auch erst gedacht :P
 
@!Mani!: Schön wäre es. Der Unterbau von Chrome mit der Oberfläche und Bedienbarkeit von Opera.... das wäre ein Traum!
 
Opera der beste Browser den es gibt.
 
Ich dachte schon es gäbe nen neuen Firefox als ich den Opera-Screenshot sah. Glücklicherweise unterscheidet er sich aber optisch noch durch das Logo links oben.
 
@DennisMoore: Tjo, vom Opera wird halt nunmal gern abgekupfert.
 
Hey cool, schnell reagiert. Outlook.com ging mit Opera nicht zu bedienen, jetzt funzt es. :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.