Chrome-Extension entfernt Babyfotos aus Timelines

Eine neue Extension für Googles Browser Chrome soll Nutzer von Social Media-Diensten helfen, sich vor dem Mitteilungsdrang begeisterter junger Eltern zu schützen. Das Tool Unbaby.me ersetzt Bilder von Babys in den Timelines - nach Angaben der ... mehr... Unbaby.me Unbaby.me

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Unliebeskummerme" wäre besser. Keine flame Beiträge in Facebook mehr bzgl. wie scheiße das Leben doch ist =)
 
@ds94: Unhipster.me wäre auch gut! Nie wieder Fotos von Kaffeebechern, Bubbletea und Primark-Masseneinkäufen ...
 
@CologneBoy1989: Warum seid ihr gleich bei Facebook? Wenn euch das geposte von anderen auf den Keks geht könnt ihr auch alle Neuigkeiten abstellen oO
 
@ds94: Unfratzenbook.me wäre auch cool.
 
Man sollte mal lieber ein Tool entwickeln, welches die Mitteilungsbedürftigen Eltern von Facebook und von mir aus auch gänzlich aus der Atmosphäre entfernt. Sie wissen einfach nicht was sie tun.
 
@germericanish: man sollte ein Tool entwickeln welches facebook entfernt XD
 
@Lon Star: Gibt es doch. Nennt sich Börse :)
 
@deischatten: Mein Beitrag des Tages!
 
@deischatten: Hammer geil! ;-) Wäre vor lachen beinahe vom Stuhl gefallen. ;-) Und dabei entspricht der "Witz" auch noch der Realität und viele "Deppen" wundern sich jetzt, wieso eigentlich, obwohl auch schon vor dem Börsengang klar war, dass es so kommt. Ich hätte eher noch mit einem schnelleren und steileren Absturz der FB-Aktie gerechnet. Zuckerberg kann wirklich froh sein, dass die FB-Aktie noch so gut dasteht. Jeder der etwas anderes erwartet hätte, glaubt wohl auch, dass Bielefeld wirklich existiert. ;-)
 
@deischatten: konnt mir im Zug nicht mehr das Lachen verkneifen, danke XDDD
 
@Lon Star: Klar, damit wäre auch jedem geholfen. ;) Aber was ich meine ist, dass so lange es Facebook gibt, gibt es auch Leute die Fotos von ihren Kindern hochladen. Diese können sich in keinster Weise dagegen wehren und die Konsequenzen sind nicht absehbar. Ich finde das ist einfach ne unverschämtheit.
 
@germericanish: Nächtliche Scheieinlagen helfen ;) Aber mal ehrlich, ich finde so ein Tool ziemlich sinnlos. Wenn mich jemand nervt, dann lösche ich denjenigen einfach oder sag es ihm *schultern zuckt*
 
schon lustig sowas ^^ aber bald werden doch sicher die ersten beschwerden von entsetzen eltern einschlagen.
 
Gibt es demnächst auch als Offline-Hardware-Version, einfach Fotoalbum oben rein stecken, dann werden alle Seiten nach Babyfotos abgescannt, die betreffenden Fotos geschreddert und unten kommt ein völlig Baby-freies Fotoalbum mit süßen Katzenbildern raus.
 
Wow, es gibt Nutzer die lieber irgendeinen Quatsch als die Kinder ihrer "Freunde" sehen. Gibt's auch schon das Gegen-plugin, daß die Nutzer dieses Plugins aus den "Freunden" entfernt?
 
@Givarus: Wie du siehst, bin ich scheinbar nicht der einzige Mensch auf dieser Welt, der - sagen wir es mal vorsichtig - nicht so ein Kinderfreund ist. Und wenn lediglich auf "Empfängerseite" stattdessen was anderes erscheint, ist doch niemandem geschadet.
 
@DON666: Ich nutze Facebook auch nur passiv, aber bislang hat mich dort noch niemand mit Kinderfotos zugebombt. Eine Geburt ist nunmal ein einschneidendes Lebensereignis. Falls ich wirklich irgendein Interesse an der befreundeten Person habe, dann ist das eine relevantere Info als der meiste andere Quatsch, egal ob ich selbst Kinder mag oder nicht. Wenns zu viel wird, sollte man das evtl. einfach mal anmerken und wenns nicht hilft so konsequent sein und die Facebook-Freundschaft beenden.
 
@Givarus: genau das habe ich mich auch gerade gefragt. Wer als 'Freund' von Babyfotos genervt ist, dem kann man nur wünschen, dass diese Person recht schnell gar keine Freunde mehr hat.
 
@JoePhi: Genau meine Meinung. Ich seh es selbst so (bin seit Januar Vater), dass man ruhig das ein oder andere Bild posten darf. Warum auch nicht? Sind ja nicht öffentlich gepostet und irgendwelche nicht-Bekannten sind auch nicht in der Freundesliste. Allerdings sollte man es nicht übertreiben und schon gar nicht irgendwelche peinlichen Fotos reinstellen. Aber meine Freunde und Bekannten wollen sowieso immer Bilder von meiner Tochter sehen und ein süßes Bildchen ab und an mal ist doch nicht verkehrt. Gibt halt schon komische Leute auf der Welt...
 
@RebelSoldier: Du schenkst diese Bilder der Firma, d.h. würde ich schon eher vorsichtig sein. Vielleicht lächelt dich dein Kind demnächst von einer Anzeige an. zB. dynamisch im Web: "Wollen sie ihr Kind schützen? Dann nehmen sie die neue Versicherung XY." Zurück zum Thema, es kommt bei der Sache auch auf die Masse an, wenn stündlich über jedes Häufchen berichtet wird, dann sind vielleicht Katzen die besseren Bilder.
 
@RebelSoldier: Nein, dürfen Sie nicht... denn das Kind gehört nicht Ihnen und es hat auch ein Recht am eigenen Bild... Aber heutzutage wird man wohl nur Eltern um den "Freunden" das Kind unter die Nase zu reiben. - Warten Sie ab bis ihre Tochter im Teenager Alter ist... sie wird Sie für die hochgeladenen und nie mehr aus dem Internet löschbaren Bilder verachten, das wette ich mit Ihnen.
 
Da macht man ein Soziales Netzwerk und schliesst die sozialen Beiträge aus :D
 
@ayin: Aber doch nur Clientseitig. Stell es dir wie eine Art AdBlock vor.
 
@DON666: Die technische Lösung ist ja nebensächlich. INteressanter ist der Aspekt, dass Inhalte gefiltert werden, für die das Netzwerk eigentlich gemacht wurde. Viel interessanter wäre ein Filter für User mit "Das tägliche Problem heute".
 
Wenn schon, wäre es besser Baby- Kinderfotos als Profilbilder auszublenden.
 
gibts da auch was um like vs kommi zu filtern? -.-
 
Wozu? Einfach für ne gewisse Zeit von solchen Eltern oder anderen sehr mitteilungsbedürftigen Fotografen bei Abbonents die Fotos deaktivieren und gut ... gibt sich irgendwann wieder. :D
 
Schon erstaunlich... in anderleuts Postings rumzufuschen. Wenn mich die Babyfotos nerven, brauche ich sie mir nicht anzusehen, aber die Äußerungen der "Urheber" dermaßen zu verfälschen ist ja wohl völlig respektlos
 
@rallef: Du pfuscht mit dem Plugin ja nicht in den Postings anderer Leute rum. Was dieses Plugin macht ist, dass DU SELBST "unerwünschte" Bilder nicht mehr angezeigt bekommst. Stell es dir wie AdBlock vor, nur dass eben die Bilder für dich nicht komplett entfernt werden, sondern eben durch andere Bilder ersetzt werden.
 
@RebelSoldier: Schön, das ist mir klar... aber trotzdem manipuliere ich - auch wenn es nur für mich ist - in der Aussage des Posters rum. Er wollte, dass ich mir Babyfotos (oder was auch immer) ansehe, und ich pfusche ihm da nackte Weiber, Monster oder Blümchen rein, wird er sich bestimmt drüber freuen.
 
@rallef: Aber das bekommt der andere doch gar nicht mit, genau so wenig wie sonst irgendwer außer du selbst. Also versteh ich nach wie vor das Problem nicht.
 
@RebelSoldier: Ist vielleicht, ohne Dir nahetreten zu wollen, ein Generationenproblem... Der Author wollte der Welt etwas mitteilen, auf eine ganz bestimmte Art und Weise. Ich aber, indem ich das Tool einsetze, ändere diese Aussage "beliebig", im Zweifel sogar bevor ich seine (ursprüngliche) Aussage zur Kenntnis genommen habe. Stellt sich natürlich die Frage, warum das Ganze... wenn mich der Autor oder das was er mitteilen will gar nicht interessiert, brauche ich mich mit ihm gar nicht beschäftigen, das Tool ist also überflüssig. Wenn ich mir aber irgend etwas, was MICH interessiert, von ihm herauspicken will, weil es mir nützt oder ich es sonstwie haben will, so meine Meinung und Aussage, so gebietet es der Respekt, dass ich das andere, was mich nicht interessiert, wenigstens stehen lasse und nicht verfälsche. Auch wenn es weder der Autor noch sonst jemand je bemerken wird; das ist eine Frage des Selbstverständnisses, wie ich persönlich, für mich, dem Anderen entgegen trete.
 
@rallef: Also so gesehen willst du dich einfach, im übertragenen Sinne, nicht selbst "belügen". Aber ich gebe dir vollkommen Recht: Das Tool ist überflüssig. Mein Grund dafür ist aber sehr banal: Wenn mich eine Person nervt mit ihren Postings wird kurzerhand entweder das Abonnement entfernt, oder aber die Person wird einfach von der Freundesliste runter genommen.
 
@RebelSoldier: Eben. edit: Und halt der Respekt vor dem Autor.
 
update: ab sofort auch in der Version "unsenior.me": Wer kennt das Problem nicht! Man möchte sich lustige Partyfotos auf Facebook anschauen und wird von Fotos alter Leute zugemüllt, weil irgendjemand meint, seine Eltern oder Großeltern ablichten zu müssen. Hier schafft unsenior.me Abhilfe. Es analysiert die Fotos nach grauen Haaren und faltiger Haut und beseitigt diese Fotos zuverlässig.
 
@florian29: ... dann müssen aber auch die Wasserstoffgefärbten und monatelang unterm Asi-Toaster gelegenen Blondinen aufpassen, dass sie nicht entfernt werden :D
 
Ich will so was für Katzenfotos!
 
wenn wir glück haben, dann sind wir bald von diesem Internetabfallprodukt "social-net-müll", befreit. es gibt auf dieser großen weiten welt und den rest des universumst nichts sinnloseres als dieses plattform für nazistische präpupertäre egomanen. die menschheit sollte sich mal wieder auf dinge besinnen die wirklich sinn machen. zum beispiel den erhalt dieses planeten. meine meinung^
 
Interessant wie viele Leute (auch hier) die Problematik mitteilungsbedürftiger Eltern nachvollziehen können. Aber man hats ja auch nicht besser verdient. Würde man den Eltern offen und ehrlich ins Gesicht sagen dass sie einen mit ihrem andauernden Gelaber über den Familienzuwachs (inkl. Fotoabend und Diashow (^^) ) den letzten Nerv rauben, wäre das Problem auch gelöst. Aber das macht man ja nicht. Wäre unhöflich ;)
 
Ähm... ausgerechnet mit Katzenfotos? Ich schätze es gibt mehr Katzenfotospam denn Kinderfotospam, der würde damit ja noch verschlimmert ;)
 
@FenFire: Katzen sind süüüüß o_O
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte