Windows 8: Nun auch Kritik vom Minecraft-Erfinder

Markus "Notch" Persson, seines Zeichens Erfinder des Indie-Megahits Minecraft, hat sich kritisch über Windows 8, das kommende Betriebssystem von Microsoft Windows 8, geäußert: Seiner Meinung nach sei die Abriegelung des Systems ein Fehler und "sehr, ... mehr... Videospiel, Minecraft, Klötze Bildquelle: Minecraft Videospiel, Minecraft, Klötze Videospiel, Minecraft, Klötze Minecraft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich schätze Notch sehr, für seine Arbeit an Minecraft und die vielen Stunden die er mir an Spielspaß wieder gegeben hat, dennoch muss man halt mal sagen: notch kritisiert gerade alles und jeden ... ob steam, windows 8 oder ea ... etwas schade ... (auch wenn er mit dem einem oder anderem recht hat)
 
@Rumpelzahn: hab ich auch eben gedacht, warum wird der typ nun für jeden krämpel hergenommen? der soll spiele entwickeln, das ist es was er kann, und sich nich zum politiker entwickeln...
 
@DataLohr: das sagt ihr aber zu jedem, der kritik zu win8 äußert. er war ja nicht der erste und sicher nicht der letzte. irgendwas muss ja dran sein.
 
@Mezo: nein, denn ich bin einer von denen die viel an win8 zu kritisieren haben.... nub edit: er übertreibts aber mit dem öffentlichen überall einmischen. in den wf kommentaren könnte er von mir aus gern viel posten, sonst glauben die menschen nachher noch alles was er zu meckern hat ohne selbst zu denken.
 
@DataLohr: aber bitte nicht hier auf winfuture /ironie off
 
@DataLohr: Und als Spieleentwickler soll man also den vorgekochten Brei fressen, den man von den Plattformanbietern vorgesetzt bekommt? Gerade Windows ist so populär, weil es ein inoffizielles Monopol auf Spiele hat. Da ist es nur gerecht, dass diejenigen, die den Erfolg von Windows sichern, und zwar die Spieleentwickler, ein Wörtchen mitreden dürfen und wenn es nur das äußern von Kritik ist. -.-'
 
@blume666: Nicht jeder Windows-Nutzer ist automatisch ein Gamer, der mit seinem Rechner nichts anderes macht als zu spielen. Der Erfolg von Windows hängt also nicht nur von den Spielen ab, sonst wäre Vista u.a. auch viel erfolgreicher gewesen.
 
@cH40z-Lord: Achtung! Keine schwarz/weiß-Malerei! Das habe ich nicht behauptet. Spiele sind aber nun mal ein Grundpfeiler von Windows. (was sich hoffentlich bald ändert) Und zu Vista: Vista wurde übersprungen. Bis zu Windows 7 wurde halt mit XP gearbeitet. Die Nutzerzahlen belegen ja dies!
 
@blume666: Spiele sind die Grundpfeiler für Windows ? Meist du Microsoft baut nur darauf auf ? Auch für dich, Spiele machen bei Microsoft Windows nur 30% aus, wenn überhaupt ;) es wird eben nur für Windows entwickelt weil es bekannter ist, mehr aber auch nicht, sonst würde Microsoft auch in diesem bereich stark erweitern und das System als Spiele-Plattform ausbauen ;)
 
@blume666: Spiele sind ein Grundpfeiler von PS, Xbox, NES, MegaDrive usw... . Und da fressen die Spieleentwickler den vorgekochten Brei (wie du sagst) den sie von Plattformanbietern vorgesetzt bekommen. Und das ist der Grund das ich einschalte und es läuft. Ohne mir Gedanken machen zu müssen ob dieser oder jener Treiber nun besser ist. Oder ob ich AA anmache oder aus und ob diese und jene Einstellung bei diesem und jenen Spiel nun besser ausschaut. Und ich hab 1080P (bei den neuen) und muss nicht rumprobieren ob ich nun in 1080 oder vielleicht nur in 720 oder sonst was Spielen kann damit nichts ruckelt.
 
@M. Rhein: Eben. Denke werden wohl mehr Rechner verkauft zum Arbeiten (Workstations) als zum Spielen.
 
@M. Rhein: Da steht EIN Grundpfeiler und nicht DER Grundpfeiler. Warum lesen hier manche nur das was sie lesen wollen. Um anderen Worte in den Mund zu legen, um diese dann zu entkräften? Na sicherlich ist man als PC-Spieler gezwungen Windows zu nutzen. Ich rede nicht von Causalgaming! @Paradise: Da bist du wohl etwas am Thema vorbeigeschlittert! Ich bin PC-Spieler! Ja, so etwas gibt es auch noch! Und ich liebe es zu tweaken! :P

btw: APP = Application, das umfasst jegliche Art von Programm... Sei es ein Tool, ein umfangreiches Textbearbeitungsprogramm oder sonst etwas. Der Begriff App-Store soll sich nur selbst erklären. Heutzutage wird jedes kleine und große Programm unter dem kürzel App zusammengefasst.
 
@blume666: Die müssen Ihre Programme dann halt nicht für den App store machen. Verstehe nicht was die alle so panik vor dem Store haben. Mir wären sogar Programme der normalen Art lieber als der Appstore.
 
@Clawhammer: Es ist quasi eine ähnliche Misere wie mit dem Internet Explorer. Über diesen Store kann MS seine Marktsituation ausnutzen und eigene Produkte über Windows pushen... und andere untergehen lassen. Zudem hat Windows die Kontrolle über Updates und Inhalte. Des Weiteren werden Entwickler sicher über den Store Geld an MS abdrücken müssen. Und Argumente wie "Die müssen Ihre Programme dann halt nicht für den App store machen." ziehen nicht! Das ist ein Totschlagargument. Der Otto Normalverbraucher zieht sicher eine Anwendung aus einem App-Store vor. Diese ist schnell und einfach mit einem Klick installiert. Der App-Store drängt quasi die Entwickler in Microsofts richtende Hände, ohne dass sie es wirklich wollen. Damit lässt sich aber so ein Druck aufbauen, sodass die Entwickler dem folge leisten müssen. Da gibt es im Endeffekt keinen Ausweg. Entweder man will im Geschäft bleiben und beugt sich.. oder man geht unter!
 
@blume666: Ich denke: MS geht einfach mit der Zeit, Apple hat einen App-Store, die Linux Distributionen haben einen "App-Store", Google usw. Allerdings beschwert sich da niemand. Meiner Meinung nach, sind die Spieleentwickler die Letzten, die sich beschweren müssen. Wenn ich ein Game will, ist es mir egal, ob das über den App-Store zu bekommen ist oder auf einem anderem Weg und vermutlich jedem anderen auch.
Ich habe zum Beispiel neben mehreren Win7 Rechnern auch ein MacBook im Einsatz und der App-Store wurde bis auf das Lion Update noch nie genutzt...
 
Ihr wisst aber schon, dass man im Windows Store auch Desktopanwendungen "anbieten" kann.
Aber der Anwender kann dann noch eine völlig frei wählbare Website gestalten auf die verlinkt wird...

Ich verstehe selber nicht, was gerade Spieleentwickler haben...
Sie können so einfach für Xbox, PC, Smartphone usw. entwickeln. (Mit Metro apps die außerdem noch leistungsfähiger sind)
Und die Pauschale, die sich MS einbehält, ist kleiner als die von Steam und Mediamärkten.
 
@pbe: Es geht hier aber nicht um App-Store oder kein App-Store, sondern, um freie oder proprietäre App-Stores! Jemand der sich ein Apple-Device kauft muss sich der Sache bewusst sein, dass er in einem goldenen Käfig leben muss. Ubuntu bietet sein offenes Softwarecenter und Microsoft will es jetzt Apple gleich tun. Windows hat somit einen gewissen Ruf zu verlieren, da es irgendwo zwischen Apple und Linux steht.. ähm stand! Das ganze ist jetzt auch nicht nur auf Spiele zu beziehen. Ich meine nur, dass Spieleentwickler ein großes Machtwort inm Bezug auf Windows haben sollten. Aber mal ehrlich: Wenn einer beispielsweise ein Textverarbeitungsprogramm sucht, wird er zunächst im App-Store nachschlagen und höchstwahrscheinlich die neuste Word-Version vorgeschlagen bekommen. Selbst wenn Open/LibreOffice für den Zweck ausreichen würde, erscheint es dann einfach nicht. Ergo: der LibreOffice Foundation gehen Nutzer verloren. Gehe auch mal nicht von dir sondern vom Otto Normalverbraucher aus! Es ist ja nunmal so, dass der Leihe sich zunächst der Bordmittel bedient!
 
@telcrome: Valve bspw. hat sich mit Steam fast ein monopol aufgebaut. Klar, dass jeder andere Software-Shop Valve ein Dorn im Auge ist. Notch hingegen ist für offene Plattformen, wie es bei Ubuntu der Fall ist. App-Stores neigen immer zu Restriktionen seitens des Betreibers, in diesem Fall Microsoft. Wie immer geht es ums Geld und vor allem um eine alleinige Marktkontrolle, die von freien Entwicklern verhindert werden soll.
 
@pbe: Der Unterschied zwischen Apple/MS App-Store zu Linux/Android ist das man bei Linux/Android einfach andere Quellen nutzen kann und man deshalb nicht zwingend 30% des Gewinnes etc pp. abdrücken muss. Der Trend bei MS/Apple geht aber genau in die Richtung, dass man nur noch den App-Store nutzen kann.
 
@Rumpelzahn: Linux Ubuntu ist eine freie Plattform, ich denke das wollte Notch damit ausdrücken.
 
@Rumpelzahn: Was soll er denn machen wenn er gefragt wird? Soll er sagen "Dazu will ich nichts sagen"?
 
@Valfar: Lieber Klappe halten als Dünschiss zu erzählen, HJauptsache mal gesagt oder wie ? Er hat sich eben nicht mit Windows 8 auseinandergesetzt (so wie 90% der Winfuture Leser) und es schon gar nicht verstanden.

@Paradies
weshalb du Minuse bekommst weiß ich nun auch nicht, jetzt Wissen WIR zumindest dass die User noch weniger Ahnung von Windows haben als wir angenommen haben... ;)

Aber richtig wars, Windows verdient verdammt viel Geld mit den Privaten Anwendern aber was Sie ein geschäftlich einnehmen geht über das dreifache hinaus.
 
@M. Rhein: Mir erschließt sich nicht der Sinn einer Fragerrunde, bei der keine Fragen beantwortet werden.
 
@Valfar: Man man man ist doch einfach, ER behauptet dass Windows abgeschottet werde. Es gibt darauf keinen hinweiß und es wurde nie etwas davon gesagt. Nur weil ER das Konzept nicht verstanden hat (oder er mag Windows 8 einfach nicht) braucht man (auch) in einer Fragerunde keinen müll erzählen. Nur weil ich etwas nicht kenne muss ich noch lange nichts falsches erzählen. Fragerunde mit einer Antwort erledigt ---> Ich kenne Windows 8 noch nicht richtig und möchte auch nichts falsches erzählen <--- Wo liegt da das Problem ?
 
@M. Rhein: Er behauptet aber nicht, dass Windows abgeschottet wird.
 
@M. Rhein: Scheinbar bist du kein Entwickler. Der Windows AppStore ist deshalb eine Gefahr, weil er nun auch den Windows-Usern die Einfachheit eines AppStores schmackhaft machen will. Wenn der Grossteil der User sich also seine Software nur noch über diesen AppStore besorgt, dann sind die Entwickler schlichtweg gezwungen ihre Software über diesen AppStore zu vertreiben. Vielleicht wird es bei Windows 9 sogar zum Zwang (man fängt ja immer erst klein an, die Nutzer an was Neues zu gewöhnen). Das heisst dann in der Regel extreme Einschränkungen in der Präsentation, einschneidende Abgabe der Vermarktungskontrolle und vor allem saftige Gebühren (in der Regel 30% von jedem Verkauf). Microsoft wäre dann nicht nur Quasi-Monopolist auf dem Desktop-Markt, sondern würde auch praktisch die gesamte Kontrolle über jegliche für Windows verfügbare Software übernehmen. Es ist verständlich, dass da viele Entwickler nicht mitspielen wollen.
 
@ctl: richtig ist bin kein Entwickler, aber ich geh mal nicht davon aus dass Microsoft richtige Software durch Apps ersetzen wird. Ausnahme man kann genau das gleiche mache, dann wäre es aber für einen Entwickler kein Problem, man muss auch etwas mit der zeit gehen.
Und wenn Microsoft 30% bekommt ? wenn ich überlege was Minecraft einnimmt ?!.

Mal ganz davon abgesehen, habe ich nichts dagegen dass Mcirosoft Kontrolle über Software hat, dann werden endlich mal lästige Fehler ausgeschlossen und die User sehen dass zu 80% nicht Windows oder die Software Fehler hat sondern der Fehler selbst vorm PC sitzt.

Aber egal, wirklich egal was Microsoft macht es ist fast nur Gehetze und Microsoft ist der Böse Kandidat der jeden und alles Kontrollieren will und nur weil alle ob Entwickler oder Benutzer, Angst vor neuem haben und sich nicht anpassen wollen. ;)

@Valfar
fangen wir an alles auf die Goldwaage zu legen ? Wenn du keine Argumente hast geh in den Sandkasten, du weiß wie ich das meine und was ich meine *grins*
 
@M. Rhein: Wo ziehst du denn die Grenze zwischen "richtige Software" und App? Genau betrachtet ist App ja nur ein Mode-Wort und nicht zwingend ein Verniedlichungswort, für Programme mit kleinem Funktionsumfang. Es gibt auch Apps die deutlich umfangreicher sind, als - wie du es nennst - "richtige Software". Zu sagen man müsse mit der Zeit gehen ist vollkommener Quatsch. Man geht hier nicht mit der Zeit, sondern man unterwirft sich einem Wannabe-Spielmacher. Jedes mal 30% für einen Verkauf abzudrücken - obwohl man nur ein bisschen Webspace zur Verfügung gestellt bekommt (den man ohnehin nicht will) - ist schlichtweg Wahnsinn, auch wenn bei dir die typische User-Sicht das anders sieht. Zahl du mal 30% für irgendwas, das dir aufgezwungen wird. Da wirst du deine Meinung schnell ändern. Davon abgesehen werden die wenigsten Entwickler Microsoft bereitwillig Einblick in ihre Quellcodes geben. Und das ist auch richtig so, schliesslich stecken da häufig Innovationen drin, die geschützt werden müssen.
 
@Rumpelzahn: Das Problem ist das jeder Facebook-Post, jeder Tweet, quasi jeder Furz als Basis für irgendeine News herhalten muss.
 
@Rumpelzahn: Haltet doch mal den Ball flach, es gibt Leute die stellen sich vor eine Menge Leute und tun ihre Meinung kund und es gibt Leute die zitiert werden, weil man sie etwas gefragt hat und nix anderes ist hier passiert. Man kann sich auch über alles aufregen und extreme Kritik würde ich das jetzt auch nicht nennen, zumal ja scheinbar nicht wirklich klar ist was er überhaupt meint Oo
 
Vielleicht sollte Winfuture so langsam den Banner gegen ein "Windows 8-Newsday" austauschen...
 
@Memfis: zu anderen gelegenheiten, zb. gamescon, gibts viel mehr aktionsbezogene news, warts einfach ab, das design wird bestimmt windows8 ähnlicher werden mit der zeit.
 
@Memfis: das dingen nennt sich hier nunmal "WIN"future... auch wenn in letzter zeit auch öfters Patfuture für Patente... oder Bildfuture passend wäre
 
@cyu: Hat aber als Titel die Ganze Welt der IT und bringt auch News über andere Plattformen,
 
Veränderungen werden selten von allen begrüsst. Ich denke hier wird vor allem der eingeschlagene weg von MS kritisiert. Ich hoffe das es noch in 10 Jahren möglich sein wird Applikationen ausserhalb eines Stores zu beziehen. Als Privatkunde freue ich mich auf Windows 8, wohl auch weil die neugier gross ist. Aber als Professioneller IT-ler bin ich doch sehr kritisch.
 
@Oruam: Man hat in der regel die gleichen Möglichkeiten wie vorher auch, viel wird da nicht abgeschottet.
Die meisten wollen sich eben nicht mit was neuem vertraut machen und sich etwas umstellen.

Ich z.B. kann mit Windows 8 Super Arbeiten, ein Mix aus Maus und Tastatur etwas Gehirnschmalz und alles funktioniert nahtlos.
Ich hatte auch ein klein wenig "Umstellungsschwierigkeiten" aber freue mich auch auf Windows 8 :)
 
@M. Rhein: sind nun alle anderen dumm die nicht so gewandt damit etwas gebacken bekommen haben?
 
@DerTürke: Nein "nur diejenigen" die schlecht über Windows 8 reden, mal davon abgesehen dass es bei XP, Vista und 7 auch der Fall war und diese unser heben XP in den Himmel (was das schlechteste System (am Anfang) war, also als es heraus kam.

Aber es werden einfach Sachen verbreitet und behauptet die nicht stimmen.

Beispiel: Metro, als Vista herausgekommen ist, meckerten alle über das Aero, das soooo viel Leistung bräuchte (was nicht einmal stimmt). Jetzt machts Microsoft raus und alle meckern wie hässlich das ist... das sind für mich wirklich dumme User, sorry aber so sind die Benutzer heutzutage.
 
@M. Rhein: ich finde vista war nen mist betriebssystem und alles andere als ressourcen schonend. win7 ist klasse, aero glas ist klasse, vista war optisch ok aber für den nutzer ziemlich schrecklich mit der ersten iteration des UAC.metro in win8 ist für mich...naja nichts für mich. ich hab auf einem bildschirm mehrere sachen. ich benutze selbst mac os x 10.8, win7 professional, ubuntu 12.04(aber zur zeit doch lieber lubuntu). win8 würd ich nur auf einem tablet benutzen. dieses "ich arbeite in vollbild besser, ungestörter" ist irgendwie kein argument. man kann die meisten anwendungen auf vollbild stellen oder man macht eben nichts anderes an. anwendungen an die seite pinnen war irritierend auf dem laptop über die seiten leiste anwendungen wechseln war auch nen krampf. da bin ich lieber dumm und bleib bei der klassischen variante.
 
@DerTürke: Bitte teste das Betriebssystem und versuch, obwohl natürlich noch wenige vorhanden sind, die Metro apps mal wirklich zu nutzen.
Dann wird dir auch auffallen, wieso MS an dieser Stelle alles richtig gemacht hat...
 
@Oruam: In 10 Jahren haben wir 5000.000er Leitungen und es wird leider alles nur noch in der Wolke sein. Oder du bekommst Need for Speed 2030 direkt ins Gehirn projiziert :-)
 
Was meint Markus Persson den mit Abriegelung? Was ist den jetzt an Win8 groß auf dem Desktop anders als bei Win7? Man kann doch weiterhin ohne Probleme Spiele programmieren und spielen?
 
@L_M_A_O: Das Man Software, aller Art, nur noch über Appstores erreichen kann. Derzeit findet eine Entwicklung statt, das jeder sein System einsperrt und der Zugang über alternative Wege erschwert wird. Man könnte bei Microsoft mit der Einführung eines solchen Stores den ersten Schritt dorthin erkennen.
 
@eilteult: Soweit sind wir ja zum Glück noch nicht. Wenn dann wird Apple dies in Zukunft so handhaben, bei Microsoft denke ich das nicht...zumindest in nächster Zeit.
 
@Edelasos: Soweit könnte es aber kommen, ich finde den Gedanken nicht abwegig.
 
@Edelasos: Auch Apple wird das nicht tun. Der Tag an dem sie OSX dicht machen, wird ein schwarzer Tag für Gebrauchtpreise von Apple Hardware. Das glaube ich erst wenns soweit ist.
 
@Givarus: Ich hoffe es nicht! Nicht für Apple sondern für den Konsumenten. Apple ist mir egal aber der Konsument soll nicht noch mehr an Apple gefesselt werden.
 
@Givarus: und apple interessiert gebraucht hardware weil?
 
@hellboy666: Die gebrauchte Hardware interessiert Apple nicht. Aber alle die dann den Mac verkaufen, werden keinen neuen mehr kaufen - ich glaube das interessiert Apple schon irgendwie...
 
Bald wird einfach nur niemand über alternative Wege Software beziehen wollen, da es so einfacher und schneller ist. Auch für Entwickler.

Schon jetzt sind es eigentlich nur Linuxnerds die gegen den App Store als Alternative zum Softwarebezug wettern
 
@telcrome: 1) Verallgemeinerung zeugt nicht von Intelligenz 2) Ach, du kennst alle die gegen die App-Stores wettern? 3) Komisch, Valve Chef und Co. sind keine Linuxnerds und wettern, genau so wenig wie die Leutchen von Stiftung Warentest etc pp. 4) Der Trend geht, dahin das die Software nur noch über den App-Store bezogen werden kann und genau über das meckern die Leute!!!
 
@eilteult: Hat Microsoft nie behauptet, das Konzept wird auch nicht verstanden.
Es soll nun mal auch so sei dass man kleinere oder größere Programme auch auf Tablets mit Windows nutzen kann und nicht dass richtige "Programme" ausgeschlossen werden :)
 
@L_M_A_O: Keiner weiß, was er uns damit sagen wollte.
 
Wie sieht's eigentlich mit dem allgemeinen Vertrieb von Metro-Apps aus? Desktop-Applikationen sind klar, daran wird sich wohl kaum was ändern... aber wird man Metro-Apps auch am App-Store vorbei beziehen können?
 
@RalphS: Es wird bestimmt ne Möglichkeit geben, wenn auch vielleicht nicht von offizieller Seite. Und selbst wenn, sogar für WP7.5 gibt es schon so dermaßen viele Apps, das wird bei Windows 8 evtl nicht anders sein. Denn wer für WP7.5 entwickelt, wird sicher auch für WP8 und Win8 entwickeln ;)
 
@TheBNY: Verstehe. Da hätten wir also schon mal eine Abriegelung.
 
@RalphS: Naja, aber das ist ja bei anderen Systemen nicht anders... Bei iOS, Windows Phone, usw. Ist aber auch wichtig, um den Nutzern möglichst hochqualitative Apps bieten zu können und zu vermeiden, dass am Store vorbei über Metro Apps irgendwelche Schadsoftware auf die PCs und Tablets gelangt... So hätte man zumindest da schonmal ein Schlupfloch dafür weniger. Hat alles seine Vor- und Nachteile. Es spricht ja nun nichts dagegen, seine Apps für Windows 8 zu entwickeln und dann nach einer Prüfung durch MS über den Store kostenlos oder kostenpflichtig anzubieten. Und ich denke mal, dass der Store relativ schnell wachsen wird. Da alle Beta-Versionen von Win8 ingesamt ca 16mio. Mal heruntergeladen worden sind, scheint das Interesse ja groß zu sein und auch die Entwickler scheinen weitestgehend interessiert, sonst hätte es ja nicht schon so früh Treiber und auch Softwareversionen für Windows 8 gegeben. ;)
 
@TheBNY: Siehe auch o8/re1, bin grad zu faul zum Wiederholen. ;o) So oder so wird sich zeigen, ob und wie's laufen wird.
 
@RalphS: Kein Problem, du kannst Metro APPs einfach installieren, ganz ohne APP Store.
Normale Anwendungen sowieso.
Ich verstehe nicht womit die Kritik des Herrn begründet ist.
Bei Valve läuft es auch maximal darauf hinaus das man Angst hat die Kunden kaufen im MS Store und nicht bei Steam.
 
Steam verlangt auch mehr Pauschale als MS. Abgesehen davon hat den Windows Store schon direkt jeder und ein Gamer wird sich sowieso eine der leistungsfähigeren Metro Apps aussuchen...

Wir warten nur noch auf das Urteil der EU-Komission:
"Ihr müsst für den Wettbewerb auch anderen Anbietern ermöglichen, Metro Apps zu vertreiben"^^

Oder als Alternative:
"Ihr müsst bei der Installation eine Möglichkeit angeben direkt ein anderes Betriebssystem auszuwählen, nur nicht Windows, das hat zu viel Marktanteil..."
Dann hätten sie wenigstens mal ihre Arbeit vollbracht die besten Produkte einfach mal vom Markt zu verdrängen
 
@telcrome: Mittlerweile sollten sie lieber Apple dazu zwingen andere Stores zuzulassen, die haben schließlich ein Markbeherschende Stellung im Mobilbereich und nutzen sie zur Zensur und zum halten überzogener Preise aus.
 
Also direkt kritisiert hat er ja nichts. Er meinte ja nur, WENN Microsoft sich dazu entschliessen sollte Windows 8 abzuriegeln wäre dies schlecht.
 
@TripleB: Richtig - deshalb finde ich diese News absolut unnötig. Der Kerl kann doch für Windows 8 genauso entwickeln, wie für Windows 7. Und falls er den App-Store damit meint: er kann das Spiel ja auch kostenlos einstellen.
 
@PranKe01: Er will aber Geld verdienen und versteht wie Microsoft den Windows Store weiter als einzige große Stelle für Software etablieren will.
 
@TripleB: wenn Microsoft sich entscheiden würde, Windows einzustellen, wäre das auch schlecht. Beides wird so schnell nicht geschehen. Insofern faselt der Mensch Unsinn zusammen.
 
@TripleB: Genau wie bei den anderen "Kritik-News". Dort wurde von Valve z.B. nur der Store kritisiert aber die News las sich ganz anders.
 
@wertzuiop123: Wird hier gar absichtlich Öl ins Feuer gegossen? Mag man schnell denken, wirkt ja bei Apple auch oft so... Aber man sollte sich durch solche Aussagen und demzufolge auch von solchen News nicht zu sehr blenden lassen. Teilweise sind das auch Leute, die Windows 8 noch gar nicht getestet haben und ihre Infos zum Teil nur von irgendwelchen Blogs und News-Seiten haben ;)
 
Was an Windows 8 nun abgeriegelt sein soll müsste er wirklich mal erklären. Sicherlich ist die ARM-Variante maximal eingeschränkt, aber das ist das iPad auch. Es taugt trotzdem als Spieleplattform, besonders für Indieentwickler. Sollte mit Win8@ARM auch machbar sein. Die "normale" Version ist genauso abgeriegelt wie alle anderen Versionen zuvor auch, nämlich gar nicht. In puncto abriegeln ist Apple mit Mountain Lion auch schon einen Schritt weiler als Microsoft bei Windows, Vielleicht sollte er seine Bedenken auch mal darüber äußern.
 
@DennisMoore: Indy läuft bei mir unter DOS und aufm C64 :-)
 
Wo riegelt Microsoft irgendetwas ab? In den Appstore kommen alle Apps die sich an gewisse "Regeln" halten und sonst kann man immer noch ausserhalb des Marketplace Programme/Apps Downloaden. Es mag ein "draufgesetzten Touch -Interface." sein, aber eines das Funktioniert und mit dem ganzen OS Harmoniert. ändern tut sich für Herr und Frau Spieleentwickler nichts. Aber ich finde es Amüsant...sollen doch Herr Minecraft, Herr Valve und Herr WoW Microsoft nur Kritisieren. Richtige Argumente hat trotzdem keiner von Ihnen.
 
@Edelasos: Dir ist schon klar, daß Du Dir selbst widersprichst? Sollte Microsoft Metro-Apps auf den Windows AppStore beschränken, hieße das, daß JEDER seine Metro-App *kostenlos* bereitstellen muß -- oder aber 30% des Erlöses an Microsoft abführen muß. Ergebnis, Metro-Apps würden entweder nicht produziert (dann bleibt der Store halt leer) oder aber sie kosten ungleich mehr als ihre Desktop-Varianten - beispielsweise 100 Euro für Photoshop Essentials Desktop, 130 Euro für Photoshop Essentials Metro... wobei am Ende jeweils die 100 Euro für Adobe übrigblieben. Weiter gedacht würde das bedeuten, daß - Verfügbarkeit eines Desktop-Pendants vorausgesetzt - keiner die Metro-Variante kauft, da diese eben jene 30% teurer wäre, die Microsoft haben will. Bei Mac sieht's da etwas anders aus - Software für OSX war von Anfang an um einiges teurer als vergleichbare Windows-Varianten, und (verglichen mit Windows) war (ist?) das Angebot an Mac-Software recht eingeschränkt. Anders gesagt, es gab keine preiswerteren "Desktop"-Alternativen - beziehungsweise überhaupt keine. -- Jedenfalls, das Ende vom Lied wäre, daß keiner Metro-Minecraft kauft, keiner Metro-Left4Dead, und keiner Metro-WoW.... es sei denn natürlich, sie wären kostenlos (lies: F2P) und würden sich über in-Game-Verkäufe finanzieren.
 
Ja ja, "sollte"... Leider gibt es auf Kaffeesatzleserei keine Strafen.
 
Sowas sagt einer der ein Billig Spiel mit Grafik aus dem Jahre 19 hunder Zwieback erfunden hat xD
 
@KJackYo: sowas sagt einer, der kein plan hat...
 
@KJackYo: Da kennt jemand das Spiel nicht.
 
@Cornelis: Nein, definitiv nicht. Hier ist übrigens untergegangen, dass Version 1.3.1 seit gestern verfügbar ist. Da könnte man ja evtl eine News draus machen. ;)
 
@TheBNY: Stimmt, leider dauert der Bukkit-Server(Final) wohl noch etwas:-/
 
@L_M_A_O: Naja, abwarten. Da das Bukkit-Team ja seit einiger Zeit dem Mojang-Team angehört, sollte es doch eigentlich zügig der Fall sein. Erste Singleplayer-Mods sind auf jeden Fall schon auf dem neuesten Stand =)
 
@Cornelis: Sehe ich auch so, aber es gibt immer menschen die Müll faseln ;)
 
...erzählt ein Java Programmierer der viel verspricht und nichts hält.
 
@Xeroxxx: was hält er den nicht ?
 
@dzdz: z.B: immer noch kein Weltfrieden ;)
 
@dzdz: Hmm rote Drachen, Fledermäuse, Unterwassergegner, einen internen Modloader usw. sind nehme ich mal an gemeint.
Zwar schade drum, aber andere Features haben es dafür immer rein geschafft also...
 
@Iason: modloader kommt doch ... und ich denke die fliegenden sachen basieren auf performance gründen ... aber gut ^^ stimmt natürlich
 
"...wie Persson eigentlich darauf kommt." Klasse! Warum kommt einer unbegründeten Meinung soviel Aufmerksamkeit zu?
 
@der_Dummschwätzer: Es ist in etwa so als würde es einen Artikel über Kommentare deinerseits in einem Forum geben - vorrausgesetzt du hättest einen gewissen Bekanntheitsgrad.
 
@hezekiah: Eben, who cares?
 
@der_Dummschwätzer: Öhm.. Qualitätsjournalismus! Leistungsschutzrecht! :D ;)
 
So langsam finde ich das ja echten Kindergarten. Was soll das sein? Präventivjammern? Vorratsnörgeln?
 
Ich verstehe nicht was die genau haben. Wndows 8 ist genausowenig geschlossen wie Windows 7. Nur wiel man jetzt einen Appstore hat? Oder sind Metro-Apps für Win8 nur über den Appstore zu beziehen? Falls ja, kann ich die Kritik zumindest teilweise verstehen.
 
@Givarus: Ja, aber sind ja nur die Metro-Apps. Alles andere kannst ja auch weiter nutzen.. Das System beschränkt sich ja aber nicht auf den Store, irgendwelche Apps oder auf den Startbildschirm.
 
@TheBNY: Naja gut. Metro-Apps sind aber "Massen-Apps" - zumindest wenn die Windows 8 Strategie von MS aufgeht. Und wenn die Spielepublisher durch den MS Store müssen freut die das nicht - damit kann ich das verstehen. Damit ist man was Windows RT angeht eigentlich fast auf dem Level wie Windows Phone oder iOS.
 
@Givarus: Aber ich schätze mal, diese Angst ist völlig unbegründet, zumindest, was die Desktop-Variante angeht... Mit Windows RT siehts natürlich schwierig aus, da müssen die dann am Store vorbei... Wobei ich denke, dass sowieso die wenigsten Spiele über den Store kommen werden, weil MS ja eigentlich will, dass alles ausm Store auf jedem Gerät läuft und das wäre bei einem Battlefield 4 und Fifa 2025 schon schwierig. Daher rechne ich da eher so mit Spielen á la Xbox Arcade, ähnlich wie unter WP7.5.
 
@Givarus: Der Appstore wird aber auf dauer ein unabdingbarer Punkt sein um den Kunden als Software Anbieter so erreichen.
 
@Givarus: Die Entwicklung ist aber abzusehen. Bei MacOSX gibt es bei ML auch einen Switch, der die Installation aus Fremdquellen unterbindet (also außerhalb des Stores). Windows geht jetzt zumindest mit seinem Store in eine ähnliche Richtung. Ich denke schon, dass man zumindest annehmen kann, dass MS - und Apple ohnehin - mehr und mehr Kontrolle über die Art und Weise welche Software von wo und wie installiert wird ausüben wollen. Mir persönlich gefällt diese Entwicklung jedenfalls nicht unbedingt. Ich habe mir in den letzten Wochen mal ein paar aktuelle Linux-Distributionen angesehen und bin so einigermaßen begeistert. Fedora gefällt mir sehr gut. Wenn ich mal wieder mehr Zeit habe, werde ich einen Wechsel wagen.
 
@shire: Mir gefällt es auch nicht, aber ich kann es aus "Sicherheitsgründen" für unbedarfte Benutzer schon irgenwie nachvollziehen. Bei der neuen ML-Option ist ja nicht der Appstore pflicht, sondern, daß sich der Entwickler bei Apple registriert und ein gültiges Zertifikat hat. So könnten sie erkannte böse Apps wahrscheinlich auch recht schnell revoken (sollte sich ein Schadcode-Entwickler wirklich bei Apple registrieren). So lange ich einen simplen Schalter habe, der es abstellt kann ich damit leben. Sollten sie die Option aber irgendwann wegnehmen und OSX dicht wie iOS machen, dann bin ich auch weg.
 
Bäm und immer schön Öl ins Feuer, damit die Trolle noch mehr Futter haben. Das ist beinahe so, wie das von manchen bei Apple News festgestellt wird. Na wenigstens geht die Aussage von Notch nicht groß ins Negative sondern richtet sich hauptsächlich gegen die vermeintliche Abriegelung des Systems, was ja eigentlich auch nicht der Fall ist, sondern nur in Bezug auf die Metrooberfläche zutrifft. Sein Meisterwerk kann doch immer noch jeder spielen ;) Mittlerweile übrigens in Version 1.3.1.

Aber wie bereits gesagt... Ich finde solche Kommentare von Leuten, die für eine Spielefirma oder einen Softwarehersteller arbeiten, die aber noch keinen genaueren Blick über das System geworfen haben, sowieso völlig überflüssig. Das macht nur wieder schlechte Stimmung in den News-Kommentaren und sagt auch nix aus.
 
Oh Gott. Auf Reddit? Ist ja fast so schlimm, wie 9fag.
Und Minecraft ist fast so overhyped, wie Angry Birds.
 
@Turkishflavor: Nur dass Minecraft in meinen Augen ein wirklich interessantes und fesselndes Spielkonzept hat, Angry Birds finde ich nur stupide und langweilig..
 
@GlockMane: Minecraft ist ein Open-World Spiel das auch die Kreativität fördert, ich spiels gerne :)
Wobei Angry Birds etwas für zwischendurch ist, super für Handy und Tablets eben.
 
wie die meisten hier vergessen (oder nicht wissen), dass windows zur arbeitserleichterung ins leben gerufen wurde und nicht zum spielen.

"letztendlich arbeitserleichterung + sicherheit > spielen"

ob und wie hoch die ziele getroffen wurden, sei mal dahin gestellt.
 
@KoeTi: Was soll denn an Windows arbeitserleichtern sein? Wo hast du diese Behauptung überhaupt her?!
 
ich kann zwar die Kritik verstehen, aber warum kommen Valve, Blizzard und andere erst jetzt so laut mit ihrer Kritik? das war doch klar und von langer Hand absehbar. Jetzt wo das Produkt fertig is, sich aufzuregen, bringt nix mehr. hätte man sich früher nur laut genug aufgeregt, als das Produkt noch im Betastatus war, hätte man noch was ändern können - jetzt bleibt nur noch Windows 8 als Softwareentwickler zu zweifelhaften Ruhm zu verhelfen, indem man es einfach nicht oder nur rudimentär unterstützt. das wäre die größte Schelte für Microsoft, auch wenn die nur vorrangig verbreitung darin finden, sich auf Kauf PCs einzunisten... ein windows 8 hätte es als frei verkauftes Produkt sehr schwer weil vor allem auch Microsofts Marketing versagt...
 
@Rikibu: Naja, vielleicht hatten sie's noch nicht geraffelt, daß Metro-Apps *nur* über den Store zu beziehen sind. Ansonsten geb' ich Dir natürlich Recht - ein ganzes bißchen davon wird wohl gut überlegte PR sein.
 
sichert endlich mal den reload ab, jedes ma beim refresh postet ihr den krempel aus m post nochmal...
 
Hmmm.... wenn ich das nun bei Notch und Gabe Newell richtig rauslesen, haben sie die Befürchtung, dass Installationen zukünftig nur noch über den App-Store laufen könnten? Aber warum spricht das dann keiner direkt aus sondern schwafeln von einer nebulösen Gefahr...?
 
Warum gibts eigentlicvh nicht mal ne News über die ganzen WF-User die schon Kritik geäußert haben?
 
Ein Indie-Spiele Entwickler der nicht einmal ausschliesslich für Windows entwickelt hat etwas an Windows 8 auszusetzen - wen interessierts!?
 
Dass Windows nach und nach immer mehr "abgeriegelt" wird, habe ich schon vor Jahren prophezeit, als Apple aus seinem rigide kontrollierten App-Store einen Goldesel machte. Apple ist wie so oft ein schlechtes Beispiel gewesen, dem, wenns nur Geld bringt, die restliche Bande natürlich nacheifert (Wenn man es genau nimmt, dann stand allerdings Linux und sein Paketmanager am Anfang dieser Entwicklung. Wie so oft wurde das Gute in etwas Schlechtes verwandelt.)
 
Echt witzig zu sehen, wie hier manche Microsoft religionsähnlich verehren.
 
@FuWin: Welche Religion ?
Ich könnt genau so gut behaupten dass du nicht damit umgehen kannst...
 
@M. Rhein: Es stimmt aber. Wobei man Microsoft natürlich auch gegen alle möglichen anderen Markennamen aus der IT ersetzen kann.
 
Wo ist eigentlich das Problem? Desktopprogramme laufen ja nach wie vor auf Windows 8. Das sollte ja kein Hindernis für Indie-Games sein. Und der Appstore ist doch nur von Vorteil für die Entwickler, da sie diese direkt allen Windows 8 Nutzern anbieten können und somit einen höheren Bekanntheistgrad erlangen können. Stellt euch einmal vor Angry Birds wäre nie über einen Appstore vertrieben worden. Da hätte es auch keinen Hype darum gegeben.
 
@Haebu: Der Appstore hat für Entwickler eigentlich keine Vorteile. Extrem miese Konditionen. Der beste Store für Kunden und Entwickler ist momentan Steam.
 
@Haebu: Das ist das was ich auch nicht versteh. Oder kann man zb Photoshop oder Office aufm Mac nur über deren Appstore beziehen/installieren? Da es ja hier ständig heißt die Entwickler werden gezwungen?
 
DER meckert??? Der soll mal schön seine Klappe halten. Minecraft ist für offene Multiplattformen entwickelt: Es läuft überall gleich schlecht. Auf meinem i7 ruckelt es, wenn ich ein vernünftiges Texturenpack habe oder schmiert gleich ganz ab. Es läuft überall, wo Java portiert ist und das System mindestens 1,5GHz hat. Und wie bei allen Java-Programmen braucht man am besten eine Extrainstallation pro Programm, weil die offenen Javaversionen inkompatibel zueinander sind und Sicherheitslücken bei älteren Versionen nicht mehr behoben werden. Dann frisst Java Arbeitsspeicher, bis das System einfriert.

Windows 8 dagegen kann alte Programme laufen lassen, oder solche, die in C++, .NET oder HTML und JavaScript, also in offenen Sprachen für den Metrostore geschrieben wurden. Es gibt KEINERLEI Einschränkungen für App/Spieleentwickler. Und da JAVA ja so ultra-plattformunabhängig ist, wird das schon irgendwann durch die starke Kraft der OpenSource-Gemeinde in C++ für Metro konvertiert werden. Oder er schreibt Minecraft eben gleich in C# und sieht wie das Spiel dann da rennt.
 
@Jones111: du hast eigentlich keine Ahnung von was du sprichst, oder?!
 
@FuWin: Ich habe geschäftlich am Rande mit Java zu tun. Das Stöhnen der Supportabteilung kann man sprichwörtlich mehrere Stockwerke entfernt hören: Die eine Anwendung braucht diese Javaversion, die nächste eine andere. Bei der einen Maschine muss ein Update von Java durchgeführt werden, auf der nächsten nicht. Dann müssen Herstellerpatches auf jede Neuinstallation und nach jedem Update auf das Javaverzeichnis angewendet werden. Ich selbst wollte zuhause nur die Hintergrundmusik von Minecraft hören und hab in dlls rumgewühlt, Bluescreens geerntet und Systemfreezes gehabt. Da würde ich jederzeit eine C++ Anwendung, die für mehrere Plattformen kompilliert wird, dem Chaos vorziehen.
 
@Jones111: man sollte nicht alles glauben was jemand im Internet schreibt, das trifft auch auf deine Behauptungen zu. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.
 
@Jones111: Nur zur Info: C# ist in einigen Punkten deutlich langsamer als Java, in anderen auch besser. Über alle Tests verhält sich die Performance wie folgt: Linux C++ > Windows C++ > Linux+Java > Windows + C# > Windows + Java (siehe: http://reverseblade.blogspot.de/2009/02/c-versus-c-versus-java-performance.html)
 
@MyWin80: Ist ja schön, dass du so einen Vergleich hast. Die Frage ist aber: Welche Arten von Aktionen wurden gemessen und welche Oberflächen wurden genutzt. Allein .NET gibt es die alten WinForms und das deutlich schnellere WPF. Windows 8 kommt mit DX11.1 dessen Performance in 2D-Darstellung noch gar nicht gemessen werden kann - und darauf läuft nämlich c++ und c# in Metro.
 
@Jones111: vrge.co/NW9INF <- Direct X ist nicht so gut, wie mancher vllt. glaubt. Seit wann läuft C++ unter Metro?! Unter Metro läuft nur Windows RT und das läuft unter C#. PS: Know your facts! PS: was getestet wurde steht dabei. Kannst du herunterladen und auf deinem PC selbst ausprobieren.
 
@MyWin80: Es geht hier um die Grafikperformace. Und die hängt entscheidend davon ab, ob und wie die GPU zum Rendern verwendet wird. Windows Forms nutzt nur GDI zur Grafikdarstellung während WPF und Metro Direct 2D verwenden.
http://msdn.microsoft.com/en-us/library/windows/apps/br211386.aspx "with code-behind in C++, C#, or Visual Basic". Übrigens ist Linux in der Ausführung von Programmen zwar schneller als Windows, aber auch langsamer als ein Betriebssystem in reinem C#. Durch die Sprachsicherheit ist das System gleichzeitig deutlich sicherer, ressourcenschonender und schneller. Das wurde schon vor einigen Jahren im Open-Source Betriebssystem Singularity von MS gezeigt. Wahrscheinlich werden das OS und Metro zusammengeführt und dann als Windows 9 erscheinen. Deswegen hat MS meiner Meinung nach auch das Supportende für Win32-Apps in Windows 9 angekündigt.
 
@Jones111: naja da machst du aber ein paar logische Fehler, aber ich bin nicht dein Erklärbär und auch für heute zu müde. Glaub es halt, wenn du denkst man könnte mit Metro Geschwindigkeitsvorteile von C++ nutzen, aber du kannst keine Anwendungen in C++ für Metro entwickeln, du hast immer das langsamere .Net und C# in Metro.
 
Macht richtig Spaß, wenn man bestimmte Kommentare liest. Mister "Notch" und andere, die nichts weiter zu tun haben als Windows 8 zu kritisieren, sind wahrscheinlich mit die ersten, die das BS installieren. Ob Win 8 ihr Favorit wird, das ist eine andere Frage. Aber aus Neugierde werden sie es bestimmt auf ihren PC bringen. Wenn diese Personen eines Tages gefallen an dem BS finden sollten, dann müßten sie es fairerweise auch zugeben und dürften nicht weiterhin überheblich über Win 8 herfallen. - Leider trifft man im Leben oft an, dass "Kritisierer" Überlegenheit zeigen wollen und in Heimlichkeit das von ihnen kritisierte Objekt selbst nutzen. Typisch Mensch.
 
@manja: das trifft ja auf das gebashe der Windows-Fans gegen Linux auch zu. Wenn aber schon große Player wie Blizzard, Valve und Notch Kritik üben, dann wird da auch was dran sein.
 
@MyWin80: Ja - ihr Geschäft ist bedroht und sie können nicht mit der Zeit gehen.
 
@MyWin80: Du meinst, dass an der Kritik etwas dran sein müßte. Das ist auch der Fall. Ich vermute, dass niedere Beweggründe im Spiel sind, um Windows 8 unmöglich zu machen. Sehr merkwürdig ist nämlich, dass sich Mister "Notch" und einige andere erst jetzt zu Wort melden, wo Win 8 fertiggestellt ist und kurz vor der Auslieferung steht.
 
@manja: Du bist ein Windows-Fanboy, das ist auch ok. Jedem das seine, ob Manta-Fan oder Windows-Fan, mir egal. Aber die verdrehte Sicht auf die Welt ist bei euch Fanatikern schon erschreckend. Und jetzt kramt ihr schon Verschwörungstheorien raus, um Kritk von hohen und angesehenen Leuten der Gaming-Industrie in eurer verdrehtes Weltbild zu rücken. Leider erkennen solche Fanatiker selbst ihren Fanatismus nicht, in der Wissenschaft bezeichnet man dies als Dunning-Kruger-Effekt.
 
@MyWin80: Man sollte sich aber auch mal die Frage stellen, warum Mister "Notch" erst jetzt mit seiner Kritik herauskommt. - Übrigens, mein Weltbild ist nicht verdreht, sondern ganz OK.
 
@manja: diese Frage ist leicht zu beantworten, weil er zu diesem Zeitpunkt in einem Interview dazu gefagt wurde, was er von Windows 8 hält. Aber wahrscheinlich zählen die Journalisten jetzt auch zu deiner Veschwörungstheorie.
 
@MyWin80: Bastle dir ruhig weiterhin ein verdrehtes Bild über mich zusammen. Thema abgeschlossen.
 
@manja: mit so einer einleuchtenden Antwort hast du wohl nicht gerechnet.
 
@MyWin80: Ich kann ja schließlich nicht mit allem rechnen. Selbst dann nicht, wenn ich keinen geistigen Hänger habe. :-)
 
Ich habe absolut keine Ahnung, aber vielleicht wissen die Herren ja etwas mehr über Win8, als einige hier auf Winfuture. Eventuell birgt der Appstore bei Win8 doch einjge Klauseln, die eine Entwicklung dafür unsinnig machen. Aus der Sicht von MS ist es sicherlich sinnvoll, am Kuchen der Programme für das eigene BS,etwas ab zu bekommen. Vielleicht muß man ab einem Zeitpunkt Programme generell überprüfen lassen....
Wie schon geschrieben, ich kenn mich nicht aus, aber etwas erstaunlich sind doch die Äusserungen schon.
 
"Wer nicht mit der Zeit geht, der geht mit der Zeit."
 
@teclover: hart für Microsoft aber wie du schon sagst, wer nicht mit der Zeit geht und am Kunden vorbei entwickelt, der geht mit der Zeit.
 
@MyWin80: Ich kriege ja diese ganze Metro-Diskussion seit Monaten hier mit. Ich selber bin eher Power-User. Metro ist nicht das, worauf ich unbedingt gewartet habe aber es stört mich nicht. Aber die Masse der User, die heute IPads kaufen, auf die ist Windows 8 meiner Meinung nach absolut ausgerichtet. Apple hatte mit dem IPad-Ansatz Erfolg - wenn die das IPad-Konzept Monate vorher bekannt gegeben hätten, dann hätten genau so Typen wie wir hier das in Grund und Boden geschrieben und Sätze wie "am Kunden vorbei" verwendet. Ich denke wir sollten mal locker abwarten - bin mir keineswegs sicher, dass das ein Flop im Massenmarkt wird. Könnte mir sehr gut vorstellen, dass MS damit diesen Markt erobern wird, den Apple geschaffen hat.
 
@teclover: glaub ich nicht. Microsoft verwendet diese UI ja schon bei seiner Windows Phone Variante und das mit mißerablen Verkaufszahlen. Es gibt nur einen Markt den MS jemals erobert hat, das war der Desktop Markt und den haben sie mit Hilfe IBM bekommen. Alleine hätten sie das nicht geschafft. Aber daran möchte ich mich gar nicht aufhalten, auf was ich hinaus möchte: Die UI kommt schlecht bei den Leuten an, der Smartphone Sektor zeigt dies offensichtlich. Auf dem Desktop hält sich MS nur wegen vorinstalliertem OS. Es gibt nur wenig Leute die von Windows begeistert sind. Die meisten nutzen es weil es auf ihrem Rechner dabei war und finden z.B. OS X hübscher was ihnen aber zu teuer ist. Das hat alles sehr viel mit Marketing zu tun, den die meisten die OS X hübsch finden, haben es in Wirklichkeit noch nie verwendet. Aber es zeigt eins deutlich: Windows wird nicht gekauft, weil Windows so gut wäre. Es ist einfach bei der Hardware dabei.
 
@MyWin80: Warum ist es bei der Hardware dabei? Nach all den Jahren könnten doch diese genialen anderen Betriebssysteme, die den Menschen ja so gut gefallen von den Hardwareherstellern dann auch mal vorinstalliert werden. Stattdessen zwingendie Hersteller seit Jahren den Menschen ein Betriebssystem auf, das niemandem gefällt. Und das obwohl es so geniale Alternativen gibt, die allen viel besser gefallen. Komische Hardwarehersteller. Das scheinen ja alles Vollidioten zu sein...
 
@teclover: wenn es keine Vollidioten wären, müsste ja Microsoft keine eigene Hardware bauen oder?
 
@MyWin80: Ah ok - ja erbarme dich doch endlich und geh hin zu denen. Die sitzen doch schon so lange zusammen und warten händeringend auf dich, dass du denen endlich sagst, wie sie weitermachen sollen. Das ist schon ein wenig gemein von dir die so zappeln zu lassen.
 
Lustig das Notch heute per Twitter gesagt hat wie sehr er es hasst das Websites wie Kotaku ihn zu einem negativen Statement über Windows 8 "gedrängt" hätten. Im Grunde gefällt Notch Windows 8:

twitter.com/notch
 
@AdHominem: This nice Engadget article properly provides context that I'm talking about worries about the store: http://www.engadget.com/2012/08/01/minecraft-creator-notch-warns-locked-down-windows-8-could-be-bad/ …
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles