Windows 8: Microsoft gibt Fertigstellung bekannt

Microsoft hat gestern Abend die Fertigstellung von Windows 8 auch offiziell bekanntgegeben. Ab sofort wird das neue Betriebssystem im Rahmen des sogenannten "Release To Manufacturing" (RTM) an die Gerätehersteller ausgeliefert. mehr... Microsoft, Betriebssystem, Screenshot, Windows 8 RTM Bildquelle: Microsoft Microsoft, Betriebssystem, Screenshot, Windows 8 RTM Microsoft, Betriebssystem, Screenshot, Windows 8 RTM Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Windows 8....toll.
Dann können die sich ja jetzt auf Windows 9 konzentrieren... oO
 
@Gord3n: Ich warte lieber auf das SP 1 für Windows 7.
 
@bryanad2: Wann lebst du? 21. Februar 2011?
 
@bryanad2: meinst wohl SP2?
 
@bryanad2: Meinst du das SP 1 für WIndows 8? Weil das SP 1 für Windows 7 schon eine ganze Zeit verfügbar ist.
 
@dustyOn3: Seit über einem Jahr ;)
 
@Knerd: Hast Recht. Die Zeit rennt! ;-)
 
@bryanad2: Ja, warte noch ein bisschen. Gem. vertraulichen Quellen, kommt es am 4. Juli 2014 raus. Also bald, indemfall.
 
@Gord3n: Ich verstehe nicht wieso du Minusse bekommst, nach XP hat man auch direkt mit der Entwicklung von Longhorn begonnen.
 
@Gord3n: Köstlicher Kommentar :D
 
Wunderbar. Jetzt soll mir eben noch einer erklären, warum es bei MSDN erst am 15.8. auftauchen soll... grrr....
 
@cgd: Wollen wir wetten, dass man früher an die ISO kommt?
 
@DON666: Hey, wenn du einen Tip hast: Ran damit... :)
 
@cgd: NOCH nicht, aber das dürfte wirklich nicht lange auf sich warten lassen. Auch bei den OEMs sitzen Leute, die sowas leaken. Kann mich ja per PN melden, falls das nicht zum gegebenen Zeitpunkt eh schon sofort die Runde macht (wovon ich mal ausgehe, war bei 7 nicht anders). ;) Und da man ja (hoffentlich) wieder eine 30-Tage-Grace-Period haben wird, wird sich Microsoft da wohl dann auch nicht dran stören.
 
@DON666: Abgemacht :)
 
Ich will nicht erst bis zum 26. Okt warten...
 
@maxi: dem ist nichts hinzu zu fügen ^^
 
@maxi: dito, am liebsten würde ich es mir sofort kaufen und mein Rechner neu aufsetzen :)
 
@youngdragon: Kauf dir ein Telefon, dann hast du auch ein W 8 Feeling.
 
@chronos42: Geiler Vergleich. Aber auch eins mit ganz großen Tasten!!!lol
 
@youngdragon: Recht hat chronos42, ich kann WP7 jedem empfehlen, Metro bedient sich auf WP genauso super wie auch bei Windows 8 :)
 
@Knerd: Habe doch schon ein WP7 seit der ersten Stunde und WP8 so wie ein Surface kommt mir auch ins Haus ;)
 
@youngdragon: Surface nicht, ich halte Tablets egal welcher Art für unnütz, das gleiche habe ich aber auch vor einem Jahr noch von Smartphones gesagt :D WP8 muss ich mal gucken ;)
 
@Knerd: Ja, hab auch Android und Mango und bin von Mango angetan. Tablettes kann ich auch nix mit anfangen. Ich hab ein 20,5" Laptop und da tu ich mir nicht son Tablette Bildschirmchen an.
 
Um den ganzen Trolls zuvor zu kommen:

Inb4 Metro ist blöd.
Inb4 M$ ist blöd
Inb4 win8 wird M$ Untergang
Inb4 win7 ist viel besser

Ich freue mich jeden falls auf die RTM und hole sie mir sobald ich sie im dreamSpark premium (MSDN Aa) finde
 
@Turkishflavor: Jetzt hast dus aber allen gegeben!
 
@Turkishflavor: ist schon drin, genau wie Visual Studio. Bzw. man kann sie sich direkt holen, sobald sie hochgeladen wird^^
 
"Noch nie sei ein von so vielen Menschen in aller Welt genutztes Produkt so offen und transparent entwickelt worden wie Windows 8, sagte Sinofsky weiter." Das mag sein, aber auf ihre Kunden sind sie im Gegenzug noch weniger eingegangen als sonst. Mit aller macht hat man Entwickler und vor allem Menschen die mit dem OS arbeiten müssen ignoriert. Alles drehte sich irgendwie nur um Metro und Tablets.
 
@e-hahn: ja, und? Der PC-Markt ist am Sterben. Microsoft musste reagieren. Und übrigens: Wir benutzen in der Firma (weltweit international-tätiges Unternehmen) immer noch Windows VISTA. und kommen problemlos damit zurecht.
 
@Turkishflavor: Der klassische PC Markt ist nicht am sterben, es ist nur so das rein aus technischer Sicht nicht alle paar Jahre komplett neue Hardware angeschafft werden muss, dies gilt sowohl privat als auch im Businessbereich.
 
was ist bitte euer Problem mit Metro? Och bin gerade mit Win 8 online, und wer halbwegs gut mit einer TASTATUR klar kommt, kann Metro perfekt bedienen. Einfach irgendwas ein tippen und schön findet man das gewünschte Programm, Bilder, Lied, was auch immer. Und mit Pfeiltasten navigiert man durch die jeweiligen Apps. Wo ist euer Problem?Und wenn man keine Lust auf Metro hat, drückt man einfach die Windows Taste, oder Windows-Taste + D.. Verstehe echt nicht, warum man deswegen jetzt sowas von ÜBERTRIEBEN rum heulen muss.
 
@Turkishflavor: Wird wohl noch etwas dauern, bis das Gejammere langsam aber sicher weniger wird. Wegen IRGENDWAS gibt's sowas doch bei jeder Windows-Version. Diesmal haben sich die Leute halt am neuen Startmenü festgebissen. So what.
 
@DON666: Oder es gibt mehr davon (siehe Vista), denn die meisten Normalos haben von W8 sicher noch nichts mitbekommen, muss sich ja nicht jeder mit all dem Kram hier so beschäftigen wie wir.
 
@e-hahn: Das ist mit Sicherheit so, dass Tante Trude & Co. von einem neuen Windows noch nix ahnen. Die meisten Normalos gehen aber auch unvoreingenommener an die ganze Sache ran. Auch bei Vista hab ich es in der Regel so erlebt, dass die Leute ihre PCs/Notebooks, auf denen das drauf war, halt einfach genutzt haben, fertig. So soll es ja auch sein.
 
@DON666: Dann lebst du vermutlich in einer anderen Welt als ich und das hat auch nichts mit Voreingenommen sein zu tun, sei bitte nicht so naiv.
 
@DON666: das selbe Spiel gab es bei XP -> Vista (Vista der größte mist), XP-Vista -> 7 (7 wie viel Hardware das brauch und wie viel RAM und dann erst diese Optik). 7 -> 8 (dieses Startmenü, bei dem alten brauchte ich zwar ewig um etwas zu finden aber wieso sollte da jetzt was neues kommen nachdem ich mich 10 Jahre an diese Monstrum gewöhnt habe). >Jede Veränderung ist schlecht und viele heulen nur herum weil es andere auch tun. (den selben Spaß gibt es zum glück jetzt ja auch schon bei Ubuntu ...)
 
@Turkishflavor: Mir gefällt das auch nicht gerade, man ist nurnoch am tippen. Und das dauert alles viel länger als eben ein Mausklick wenn ich was auf dem "good old" Desktop habe. Metro sollte nicht primär sein sondern eher sekundär, nur wenn ich es möchte. Das wird einem ja regelrecht aufgezwungen. Habs nichtmehr drauf, aber direkt den Desktop ging nicht oder?
 
@CvH: Ist aber auch immer die selbe Leier, Leute die quasi alles toll finden was sie vorgesetzt bekommen unterstellen der anderen Personengruppe sie wären unaufgeschlossen für neues, so einfach sollte man sich das nun wirklich nicht machen.
 
@CvH: Von Win 7 hab ich eig nur vieles gutes gehört. "Wie flüssig das läuft", "gute niedrige Hardwareanforderungen (genau das gegenteil von dir)", ...
 
@Schneewolf: das waren die Vista -> 7 wechseler bei denen ging es (auf was wollen wir wetten das dabei auch viele Vista Hater dabei waren) denn 7 ist ja im Endeffekt nur ein aufgehübschtes Vista SP2. Ich habe ja kein Problem wenn sich aufgeregt wird wenn Sachen verändert werden die vorher wirklich klasse waren. Doch das Startmenü und das drumherum ist doch das beste Beispiel was so richtig bescheiden war/ist. Ob Metro der Weisheit letzter Schluss war möchte ich mal auch nicht unterschreiben. Soweit man es sieht wird sich ja nur an der Startoberfläche aufgezogen. Es ist eine Umstellung, aber für mich bringt die einen Zeitgewinn, weiß nicht ob das besser ist erst sich durch das Startmenü zu quälen statt es direkt anklickbar zu haben.
 
@Turkishflavor: es gibt nun mal gute Gründe etwas so zu lassen wie es ist, anstatt "wir sind hipp und trendy und machen alles was da war erstmal weg"... ist dem user doch erstmal egal, ob es kacheln im quardrat oder rundgelutschte kreise sind. das problem an metro ist doch auch, dass es mir die chance nimmt, gezielt eigentständig zu agieren. ich soll meine anwendungen stets über die autosuche suchen anstatt gezielt drauf zu gehen... meganerv. wenn ich weiß wo was is, nutz ich keine suchfunktion. aber klar - in zeiten der digitalen vermüllung des durchschnittsusers der nie weiß wo er welche daten ablegt, kommt die autosuche gerade recht. wobei microsoft gut daran täte, nutzerdaten endlich mal zu zentralisieren und nicht das eine hier, das andere da und wiederum anderes in der registry gesichert - schwer zugänglich für datensicherung usw. usw. gibt da noch viel zu tun. unter allem steht immer die frage, welchen mehrwert oder vorteil hat eine veränderung eines etablierten systems? in erster linie ist der vorteil für windows plattform entwickler zu suchen, die dürfen nur noch für einen kernel entwickeln - von den gesparten entwicklungskosten hab ich aber nix da die softwarepreise stabil bleiben, aber garantiert nicht sinken...
 
@Schneewolf: XP -> 7 ?? Wie viele sich beschwert haben im vorhinein das sie neue Hardware brauchen, das DX 11 keiner braucht, Ramauslastung etc ... also wie heutzutage Argumente gebracht die keine sind bzw falsch sind. Klar war 7 schneller, schöner, "besser" aber was interessiert das viele hier ? Es wird hier viele geben die XP ihr leben lang genutzt haben (zu jung) weil sie nichts anderes kannten. Da ist natürlich Veränderung der Teufel ;)
 
@CvH: zu re16 haste auch wieder recht. zu re14: Im Endeffekt war Vista SP2 ja eher XP mit anderer Oberfläche, derselbe Kernel wieder. (Oder irre ich mich da jetzt?)
 
@CvH: es geht doch nicht darum, veränderungsfeindlich zu sein, wann geht das in die Schädel rein? es geht darum, wie die Veränderungen durchgesetzt werden. Wo ist der notwendige Zusammenhang Anwendungen zukünftig in großen hässlichen sterilen bunten Kästen darzustellen, wenn man es kompakter in einer Liste wie im Startmenü haben kann? Ist das Argument für Desktop Metro etwa, dass wir mittlerweile 20 Zoll aufwärts Monitore haben? Sollte ein Betriebssystem nicht unterstützend im Hintergrund werkeln und sich nicht dermaßen in den Vordergrund stellen und in die Bedürfnisse (die einsatzzwecktechnisch verschieden sind) begrenzend eingreifen? suchfunktionen gut und schön, aber es gibt auch eine große Klienteel die genau weiß wo sie was findet, die brauch kein bildschirmfüllendes kachelding um erst nach sucheingaben die apps zu finden die sie brauchen. das ist einfach per desktop icon oder shortcut schneller gestartet... zur spielerei und privates bissel word, bissel facebook und farmwille mag ja metro ganz spaßig sein, aber im effektiveinsatz, wenn am ende des tages was produktives rauskommen muss ist diese badezimmer optik mit charme einer pathologischen abteilung (is genauso gefliest steril wie metro + 16 farben kitsch) einfach unpraktischer weil verschachtelter und daher komplizierter zugänglich.
 
@Turkishflavor: Dann sag mir, wie Du das Worddokument wieder öffnest, welches Du vor einer halben Stunde bearbeitet hast???
 
@DON666: Man darf etwas aber nicht vergessen: WIR, die Voreingenommenen, welche ein bisschen Ahnung von PC's haben sind die, die unseren unvoreingenommenen Kollegen Empfehlungen abgeben. Und wenn WIR Metro Scheisse finden, dann wird es nicht empfohlen.
 
@CvH: Nicht jede Veränderung ist schlecht. Aber eine schlechte Veränderung die bleibt schlecht. Es gibt übrigens auch gute Veränderungen. Metro gehört definitiv nicht dazu (zumindest auf Laptop's und Desktop's nichts)
 
@thomas.g: auch hier muss man differenzieren. wenn ich weiß das einer mit m pc erst anfängt, weiß ich nich ob ich ihm metro vor die nase setzen würde, weil sich einfach allein vom system her nicht erschließt, wie man programme schließt usw. die gesten werden nirgends ordentlich erläutert, man muss nachlesen, während das rote x - oder von mir aus auch schwarz im win2000 style - erklärend ist, und zwar von selber. außerdem sollte man leute dahingehend erziehen, dass sie mit ihrem computer und den darauf befindlichen daten genauso sorgfältig umgehen wie mit ihren aktenordnern die im schrank stehen. klar, microsoft will abhängigkeit schaffen als bindeglied das ständig zeigt "gugg da is dein datenschrott". daher ist das konzept der dateiablage im benutzerordner auch so schön dezentralisiert, für jede anwendung anders, jeder entwickler kann tun und lassen was er will, damit der user richtig arbeit hat sich seine sachen zu sichern... diese defizite kann auch keine gekachelte suche ausgleichen, denn diese automatische suche über indexierung ist eigentlich eines, nämlich das eingeständnis microsoft an sich selbst, dass sie unfähig sind nutzerdaten so strukturiert abzulegen, dass man auf den ressourcenfressenden indexdienst gänzlich verzichten könnte. brauchen tut man ihn nicht, wenn man von anfang an system in seiner dateiablage hat und ebenfalls im anwendungsmanagement. wirklich hausgemachte probleme die man dadurch kaschieren will möglichst nutzerfreundlich zu wirken, aber is alles nur fassade.
 
@Rikibu: Wilkommen in der Windowswelt ;) jeder kann überall alles Abspeichern und zum Glück machen es die Programme auch das man ja keine Chance hat durchzusehen (in dem Falle ein hoch auf Linux).
@Schneewolf Win Vista und Win 7 sind fast identisch was den Unterbau angeht, Oberfläche ist "nur" angepasst worden. Xp -> Vista/7 komplette "Neuentwicklung".
 
@e-hahn: Was soll denn naiv daran sein, wenn ich hier von meinen persönlichen Erfahrungen berichte? Ich "betreue" privat eine ganze Menge Leute mit ihren Computerproblemen, da ich "nebenbei" in der IT einer etwas größeren Firma meine Brötchen verdiene, und da wird man halt auch privat von etlichen Kollegen angequatscht, wenn mal was hakt. Dazu kommt der normale Freundeskreis. Ich habe also schon eine relativ große Basis, um zu dem Thema was sagen zu können. Soll ich jetzt lügen, nur damit es dir besser ins Bild passt? (Andererseits ist mir schon klar, dass das jetzt alles andere als repräsentativ ist, es belegt aber, dass simple Aussagen wie "Windows 8 wird nicht angenommen werden" in der Form einfach Blödsinn sind.)
 
@DON666: Du schreibst aber auch eher so als wenn deine persönlichen Erfahrungen auf alle anderen auch anzuwenden sind, dass meinte ich mit Naiv (sorry, ist noicht böse gemeint). Wer nicht deinem Bild entspricht ist entweder doof oder unfähig, was anderes gibt es nicht. Meine Erfahrungen sind da ganz anders. Ich arbeite auch in der IT und habe auch einen sehr großen Bekanntenkreis, der mich auch ständig mit seinen Problemen und fragen in diesem Bereich bearbeitet, dennoch versuch ich stehts unvoreingenommen zu bleiben.
 
@e-hahn: Nein, ich behaupte NICHT, dass meine Erfahrungen Allgemeingültigkeit haben - das habe ich ja auch in meinem letzten Satz in [re:24] extra nochmal betont. Trotzdem ist es z. B. bei Vista so, dass einige meiner "Betreuten" dieses System auf ihren Rechnern installiert hatten/haben, und Klagen kamen da halt immer nur, wenn was nicht lief (was ja normal ist), aber nicht "wegen Vista", das ist für die ein Windows wie jedes andere auch. Eben nicht anders als bei den XP- oder 7-Leuten. Von daher sollte man wirklich mal neutral abwarten, wie lange 8 brauchen wird, um als das "normale", aktuelle Windows akzeptiert zu werden.
 
@e-hahn: Rech hat er, der Sinofsky. Noch nie wurde so öffentlich demonstriert, dass MS die Kundenwünsche (ein Desktop benötigt kein Telefonbetriebssystem!) scheißegal sind. Mit jeder weiteren "Metrofizierung" zeigte MS der Mehrheit der Anwender den Stinkefinger. Die richtige Antwort darauf wird von der Mehrheit der Kunden kommen.
 
@chronos42: Sicher? Viele normale Anwender haben mit Win8 keine Probleme ;)
 
Windows 8 fühlt sich so an als würden die Sachen der MS Future Vision schneller kommen als man denkt. Selbst Office 2013 ist schon nahe drann. Ich bin gespannt wie es weiter geht! Das Windows Ökosystem ist so stark wie noch nie mit Windows 8,WP8, Xbox, etc....
 
@something: Das Windows Ökosystem ist mit W 8 so stark wie noch nie in Gefahr, wolltest du bestimmt schreiben....
 
@chronos42: nö
 
@something: In einem Jahr reden wir noch mal über das Thema. Dann, wenn MS ankündigt, mit SP1 Metro abschaltbar zu machen...
 
@chronos42: und das normale Startmenü wieder einführen ? Auch bekannt unter ich brauche 5 Klicks + Zeit zum suchen statt nur einen ?
 
@CvH: ich weiß jetzt nicht ob du das alte Startmenü gemeint hast, oder du Metro nicht kennst.
Weil unter Metro musst du den Suchbegriff einfach eingeben und die Ergebnisse erscheinen sofort...
 
@telcrome: ne das alte, das ja leider nur eine riesen Katastrophe
 
Dann stimmt der Maya-Kalender also doch: 2012 geht die Welt wie wir sie kennen unter!!!
 
@borbor: Stimmt, ich denke, dass man die aktuellen Revulotionen dazu zählen kann ;)
 
@borbor: Nein. Nicht die Welt. Nur Microsoft beginnt sich weiter ins Abseits zu begeben. Kein Grund zur Sorge. Es gibt genug Alternativen.
 
@noneofthem: Microsoft ist tod. Aber doch geht der Umsatz von Quartal zu Quartal nach oben ;)
 
@Edelasos: Der Umsatz mag steigen, die Marktanteile sinken aber in fast allen wichtigen Bereichen. Es dauert nicht mehr lange. Hätte Microsoft nicht so ein großes finanzielles Polster und die Marktherrschaft auf dem Desktop, dann würden die jetzt genauso stumpf herumklagen wie Apple & Co. das aktuell machen.
 
@noneofthem: Die Marktanteile Sinken? Wo sinken die Marktanteile? Bei Bing steigen die Marktanteile (zumindest in den USA), bei Office ebenso, bei Windows sank er ein wenig (immer noch über 90%), Im Unternehmensbereich wächst Microsoft ebenso. Die xbox Division wächst auch. Microsoft hat 2 Sorgenkinder: WP7 sowie die Onlinesparte. Oder von wo hast du deine Infos?
 
@Edelasos: Bei so ziemlich allem, was mit Web oder Mobile Technologien zu tun hat, hat Microsoft das Nachsehen und kommt im besten Fall in einzelnen Bereichen halbwegs hinterher, ist aber stets hinter den anderen. Apple und Google dominieren und mit Ubuntu kommt ein weiterer Konkurrent, der früher oder später eine Gefahr darstellen könnte. Microsoft sollte langsam daran gewöhnen, dass sie nicht mehr das Sagen haben, wie sie vielleicht noch denken.
 
@noneofthem: "In fast allen wichtigen Bereichen" Aha...WP7 und Bing sind die wichtigsten Geschäftszweige von MS? Ist mir sehr neu....Die Marktanteile steigen in beiden bereichen, wenn auch nur sehr sehr Langsam. Mit Ubuntu? Werden wir sehen, es heisst auch seit Jahrzehnten, das Linux Windows verdrängen wird...noch nicht wirklich viel passiert nicht wahr? Apple und Google werden auch nicht ewigs auf dieser Erfolgswelle reiten, und im gegensatz zu Google, ist Microsofts Standbein um einiges "Fester" als das von Google, welche nur mit der Suchmaschine richtig Kohle machen. Apple nur wegen den Tablets und dem iPhone, Microsoft hat überall seine Finger drin, und das macht es schlussendlich aus.
 
@borbor: Die Stelle wo das im Kalender steht musst du mir zeigen ;)
 
@wertzuiop123: 21.12.2012 ;) Musst dich mal mit der Maya Mythologie beschäftigen, ist sehr interessant :)
 
@Knerd: Wo steht dass sie untergeht? Der Kalender endet bloß und es beginnt ein neues Zeitalter. Ist bei unserem Kalender übrigens auch so ;)
 
@wertzuiop123: Kann man auch so interpretieren das die Welt wie WIR sie kennen unter geht, das ist auch erstmal nicht so falsch ;)
 
@Knerd: Und? Es ist nur ein Datum. Ich interpretiere auch nicht, dass sich am 01.01.2013 die Welt wie WIR sie kennen unter geht. Das kann ich jedes Jahr so machen. Alle Interpretationen sind medialer Mist und jeder plappert es nach :/
 
@wertzuiop123: Jop, leider wahr. Ein neues Zeitalter!=die Welt geht unter ^^ BTW: http://www.unmoralische.de/weltuntergang.htm
 
@Knerd: Ach, die Mayas... http://goo.gl/4CQtA
 
@witek: Böhöhöse :D
 
@Knerd: Und übrigens: http://www.focus.de/wissen/mensch/archaeologie/weltuntergang-verschoben-aeltester-bekannter-maya-kalender-entdeckt_aid_751024.html Dann darf man in 7000 Jahren nochmal damit nerven ;)
 
@borbor: Das Einzige, was dieser vielzitierte Kalender zum Ende des Jahres 2012 sagt ist: EOF (End of File) Wer daraus einen Weltuntergang herausdeutet, der hat auch Magnetkissen gegen pöhse Erdstrahlen unter dem Kopfkissen liegen..
 
Ich werde vielleicht auf Windows 8 umsteigen, aber noch nicht direkt bei Release. Vista ist mittlerweile ausgereift und läuft in der 64-Bit Version absolut zufriedenstellend. Da kann ich ruhig noch ein bisschen warten.
 
ein neues PC Erlebnis, dass ich dank Windows 8 eigentlich nur mit Rationalisierung von bekannten und eigentlich bewährten Elementen verbinde. Und trotzdem hat Microsoft noch immer nicht verraten, welchen Vorteil diese Kacheln auf nem Desktop letztlich haben sollen. War ich selbst mit Vista zufrieden, zwingt mich Microsoft aufgrund der stiefmütterlichen Beachtung der Desktop Benutzer Bedürfnisse dazu, zukünftig einen Pakt mit dem Teufel in Obstgestalt einzugehen. Den Weg den Windows 8 geht, gefällt mir einfach nicht, vor allem erkenne ich keinerlei Mehrwert oder Vorteil gegenüber Win 7.
 
@Rikibu: Du kannst ISOs mounten, schnellere Bootzeit, bessere Performance etc.
 
@Knerd: wow, ich mounte ja auch so viele isos - und selbst wenn ich das bräuchte, wäre ich mir nicht zu fein das entsprechende Programm dafür zu installieren, virtual clonedrive oder sonst was. das is nun wirklich kein argument.
 
@Knerd: Und im Gegensatz zu Daemon Tools sind die Iso's in einer Sekunde verfügbar :-)
 
@Rikibu: Lies' mal o5 re:5. Desweiteren (wg. Mehrwert): Es wird schneller (nicht nur bei Start und Herunterfahren, sondern auch beim Arbeiten/Navigieren usw.), nochmals stabiler und sicherer, und noch hunderte von Verbesserungen (die oben im Artikel nur angerissen werden), die man ausführlich im Technet nachlesen kann. Was Du eigentlich auch wissen müßtest. Wie kann man sich denn nur an so einer einzigen Sache wie den Kacheln (die ich übrigens klasse finde) so sehr und so tief festbeißen?
 
@departure: naja "es wird schneller" ist das Generalargument schon seit Vista oder 7. aber mal ehrlich. wenn ich nicht grad Videos rendere oder PC Spiele spiele merke ich von den marginalen Geschwindigkeitszuwächsen nix. Oder tippt word schneller oder versendet Outlook schneller die E-Mails oder sortiert sie schneller als Junk Mail? wo macht sich der Geschwindigkeitsvorteil (entsprechende Hardware ja sowieso vorausgesetzt) tatsächlich bemerkbar? ob ich schneller navigieren kann, hängt fundamental ganz davon ab, welche Werkzeuge man mir zugesteht. Wenn ich alles mit der Maus machen soll, was ja metroisiert ist - bin ich definitiv langsamer als wenn ich meine bekannten Tastenkürzel verwende um Explorer zu öffnen, mit Shortcuts Programme starten kann usw. usw. - und das soll ein kostenpflichtiger Vorteil sein? Und wie ein geradezu kontrastarmes oder farblich grelles Erscheinungsbild zu mehr Arbeitstempo verhelfen soll - wenn man das mal mit dem neuen Office 2013 kombiniert - ist auch noch nicht ganz klar. Ebensowenig ob Windows endlich gelernt hat ordentlich sich selbst zu verwalten, oder müllt sich das genauso zu wie vista und 7, obwohl man es einfach nur benutzt und nicht permanent mit zu Testzwecken installierte Software zumüllt? Diesbezügl. hat Windows sehr viel aufzuholen, da ich aber nichts elementares gehört habe was die Verbesserung der verwaltungstechnischen Grundsätze angeht, wirds hier wohl keine signifikanten Änderungen gegeben haben, was so viel heißt wie, dass ich auch bei Win 7 bleiben kann.
 
@Rikibu: öhm "schneller" hat nicht unbedingt etwas mit Rohleistung zu tun. Das sich das System flüssiger anfühlt hat schon etwas für sich. (gutes Beispiel Android 2.3 -> 4.0 -> 4.1, da hat sich an der Rohleistung so gut wie nichts getan trotzdem ist das ganze System weit flüssiger) ob diese Verbesserungen nun unbedingt einen umstieg rechtfertigen weiß ich auch nicht so genau. Probieren und selber herausfinden wird wohl das Motto sein :)
 
@CvH: naja, noch schneller als win 7 muss das system nich reagieren, weil ich ja auch noch eine gewisse latenzzeit habe um die dargestellten inhalte wahrzunehmen... schnelligkeit ist sicher bei generation facebook interessanter, damit die ihre gefällt mich knöppe aggressiver drücken können... aber fürs effiziente arbeiten bedarf es eigentlich keinerlei änderungen an der gui...
 
@Rikibu: zwischen effizient und angenehm Arbeiten besteht schon noch ein Unterschied. Das sich in der Wartezeit für Programme etc nichts bahnbrechendes tuen wird ist klar. Trotzdem ist ein "Butterweicher" Desktop mir lieber wie ein ruckliger. Außerdem seit wann beschweren wir uns wenn wir schneller unterwegs seien können. Wenn es 2 Windows Versionen gäbe, bei der einen muss man bei jeden Programmstart 2 Sekunden länger warten als bei der anderen. Würde jemand die langsamere kaufen ? Nein weil in dem Fall ist schneller/flüssiger immer besser.
 
@CvH: wenn 2 sekunden schneller aber bedeutet auf metro setzen zu müssen, sieht das ganze anders aus. microsoft würde ja nicht deshalb ein neues os launchen weil programme jetzt 2 sekunden schneller starten... kauf ich mir ne ssd und starte programme 10 sekunden schneller - trotz altem windows... daher hinkt die argumentation dann schon sehr.
 
@CvH: Sorry aber Win8 wurde nun ja oft genug getestet was die Geschwindigkeit angeht und entsprechend mit Win7 verglichen. Die Unterschiede sind hier so marginal das man dies doch gar nicht als Argument hernehmen kann, liegt doch alles weit außerhalb des wahrnehmbaren Bereiches. Einbildung ist aber bekanntlich auch eine Bildung, sorry, zumal Win8 bei all den Tests auch nicht immer überall schneller war.
 
@e-hahn: Das Pre -Release war nur im "File move" langsamer glaube ich (Update: Microsoft informed us that the reason Window 8 transfers files slightly slower is because it does a malware scan during the transfer for improved security) http://www.pcmag.com/article2/0,2817,2406668,00.asp Die Final Benchmarks muss man abwarten um fair zu bleiben würde ich sagen :)
 
@wertzuiop123: Sicher, ändert aber nichts an der Tatsache das die Ergebnisse außerhalb des wahrnehmbaren Bereiches liegen, zumindest dahingehend, dass man nicht behaupten kann, dass das arbeiten mit Win8 deutlich flüssiger vonstatten gehen als mit Win7 (rein von der Arbeitsgeschwindigkeit des Betriebssystems betrachtet).
 
@Rikibu: die 2 Sekunden büßt du aber locker ein weil du das alte Startmenü nutzt ;) Bzw du musst dir jetzt mal einig sein ob es wichtig ist das Windows schnell ist oder nicht, sonst drehen wir uns im Kreis ;)
@e-hahn hab ja auch nie behauptet das Win8 jetzt ne Rakete ist und vorher nur ne Schnecke. Es ist und bleibt Windows. Was ich jetzt testen konnte lief Win8 bei allen Geräten daheim besser. Besser aber nicht "omg alles geht doppelt so schnell". Muss es auch nicht vieles macht ja auch die Oberfläche. Wenn ich jetzt 1 Klick brauche wofür ich vorher 4-5 Klicks brauche ist das schon ganz nett. Das jeder andere Sachen am PC macht wird dieses "Erlebnis" logischerweise variieren.
 
@e-hahn: Das stimmt. Solange es nicht langsamer wird :D
 
@CvH: Was du da ansprichst hat ja eher was mit der eigenen Produktivgeschwindigkeit zu tun. Wie schnell und effizient kann ich mit der eingesetzten Software arbeiten. Ist bei mir hier eher anders. Ich hab mir unter Win7 alles nahezu perfekt auf meine Bedürfnisse eingestellt, was mit Win8 so nicht gehen würde, meine Wege wären länger, mehr Klicks bis zum Ergebnis.
 
@Rikibu: Das sehe ich genauso. Sollte MS bei Metro bleiben, dann werde ich mir wohl zukünftig Hard- und Software von Apple zulegen müssen. Dass es schon soweit gekommen ist...
 
@alastor2001: genau das meinte ich mit Teufel in Obstgestalt.
 
ich erkenne MS an das Sie viel verbessert haben in W8. ABER: Metro ist eine Sache, die Mausbedienung mit irgendwelchen Ecken ect. eine andere. Tastaturbedienung für absolute Vielnutzer ja, ansonsten gibts ja die !!!Maus!!!. Ich habe meine Frau (Std Nutzer) die Preview/Release Canidate testen lassen 2 Wochen lang (mit ein paar Tipps und Hilfen von mir!) und Sie kommt damit immernoch nicht klar. Fand es nur nervig und Metro (is Frau) is ihr zu platt und unschön. Sie bat mich bitte Windows 7 wieder zurückzuspielen und war dann zufrieden. In meinem Bekanntenkreis hat Win8 auch keine Chance, obwohl viele Sagen das ihnen durchaus die neuen Features gefallen, nur Metro und die umständliche Mausbedienung auf dem Desktop sie von Kauf abhalten wird.
 
@Toppas:-): das schlimmste ist ja, dass sich die Mausgesten nicht selbst erklären... einfach eine unfertige Rumprobiererei zur Marktreife geprügelt, damit der Masterplan, alles zu kacheln - und wenns nich mal das eigene Bad ist - funktioniert. Wenn aber grundlegende Dinge wie Programm schließen quasi nur durch rumprobieren oder striktes Nachlesen zu erfahren sind - ist was im Konzept falsch gelaufen. von dem Zwang Microsofts dass Leute das System gefälligst so zu verwenden haben wie es Microsoft will, mal ganz abgesehen. pc richtig runterfahren? nö, erst über Umwege und tiefe Hierarchien... diese diktatorische Igno- und Arroganz geht mir bei Windows 8 extrem auf den Zeiger.
 
@Rikibu: Die Problematik der neuen Bedienung auf dem Startscreen ist aber auch der Vorabversion geschuldet, bei der man nun mal keinerlei Doku vorliegen hat. Der Kaufversion wird ja wieder ein kleines Heftchen mit den Grundlagen beiliegen (war bei 7 auch so), und ich gehe auch mal davon aus, dass sich nach dem Start wieder sowas wie "erste Schritte" mit den nötigen Informationen auf dem Bildschirm melden wird. EDIT: Unter "Mausgesten" verstehe ich sowas wie bei Opera, wo man dann dem System durch bestimmte Bewegungsabläufe signalisiert, dass man das und das machen will. Bei Windows reden wir ja lediglich von gewissen Hotspots, die angefahren werden können; das ist nun nicht wirklich kompliziert, es muss einem nur mal gezeigt werden.
 
@Toppas:-): siehste ... so unterschiedlich kann das sein. Ich habe genau das gleiche mit meinem Vater gemacht, ihm die Maus-Hotspots gezeigt, im gezeigt, wie er Metro mit der Maus bedienen kann und dann noch den Tipp gegeben, dass er am besten die Suche nutzt, die unter Metro ja einfach durch das Tippen gestartet wird. Nach ein paar Tagen rief er an und fragte mich wo man das den kaufen könne, weil das wäre ja deutlich einfacher und übersichtlicher, als alle anderen Versionen davor. Kommt vermutlich auch darauf an wie man ein OS vorstellt und ob die Leute wirklich gewillt sind etwas neues auszuprobieren. Genau da ist das Problem: Metro ist schnell und übersichtlich ... wenn man es denn mal zulässt. Und gerade die normalen Nutzer finden sich - wenn sie grundlegende Informationen bekommen haben - eigentlich schneller zurecht.
 
@JoePhi: Schon wieder Märchenstunde aus der Windows 8 Promotion-Abteilung?
 
@chronos42: Danke für Deine argumentativ ausgefeilte Antwort auf meine Meinungsäußerung. Jetzt weiss ich ja, wie ich Dich einzuordnen habe.
 
Mit schmunzeln erinnere ich mich immer noch an die ganzen bescheuerten Vermutungen und Gerüchte, die um das Verfügbarkeitsdatum von W8 gerankt wurden. Dabei hat MS klar gesagt: neue Versionen von Windows kommen im dreijahres Rhythmus. Aber bei WF wurde trotzdem heftig spekuliert. Und nun - siehe da - MS hat das nicht mehrmals aus Spaß erzählt. Pssst! Windows 9 wird wahrscheinlich im Oktober 2015 auf dem Markt kommen. Überraschend, das ich das weiß, oder?
 
@pool: Aber nur, wenn Windows 9 auch wirklich "9" heißt. Mir hat schon die Namensgebung von "7" nicht gefallen. ich mochte lieber die Jahreszahlen. Einzig bei den Servern sind diese erhalten geblieben (wobei ich trotzdem nicht kapiert habe, warum der "Windows Server 2008 R2" nicht einfach "Windows Server 2009" genannt wurde). Jetzt, beim neuen Windows Server 2012, stimmt die Jahreszahl endlich wieder mal.
 
@departure: nein, es heißt "windows nine" oder "windows? nein!!!" - was widerum die antwort der leute ist, die mit windows 8 in einen schockartigen Zustand versetzt wurden, da diese sich notgedrungen mit Punguinen oder Äpfeln anfreunden mussten...
 
@Rikibu: Du kannst es nicht lassen, oder? Nöhl doch einfach mal woanders rum.
 
@departure: geh du doch einfach auf ichfindallestoll-egalwasmirfirmenandrehenwollen.com
 
Ich sehe Windows 8 als gute Weiterentwicklung von Windows 7 an.
Was ich aber an MS nicht verstehe, wieso Windows 8 nun zwei Oberfläche hat. Die Metro Start Oberfläche und die Desktop Oberfläche. Diese Änderungen an der GUI empfinde ich als zuviel. Hier wird der Dau-User so seine Probleme haben. Mir ist bewusst das MS versucht mit einem OS den Tablet und den Desktop Markt abzudecken und somit die Vorteile nutzen zu können die dabei entstehen. Es stellt sich jedoch die Frage ob das die richtige Strategie ist.
 
Eines hab ich immernoch nicht ganz verstanden. So wie hier und in vielen anderen Foren, Fachmagazinen etc. gepöbelt wird und Metro verflucht, wieso ignorierte man das so konsequent bei MS? Kritik gibt's und gabs schon immer, aber diesmal ist es defenitiv härter und auch auch gerichteter. Ich verstehe das nicht so ganz, wie man so offen in ein Messer rennen kann. Nun ja ich werds mir dann sobald bei MSDN verfügbar mal anschaun, aber kann mir nicht vorstellen, dass sich meine Meinung noch grundlegend ändert. Schade denn neben Metro gibts bestimmt noch ein paar kleine Leckerlies in der versalzenen Suppe.
 
@bowflow: Ich denke die selben Fragen haben sich die Leute auch gestellt als mit Windows 3.11 der Fensteraufsatz für MS-DOS kam. Und als Win 3.11 durch NT, bzw. Windows 95 abgelöst wurde. Vielleicht gibts ja tatsächlich gerade einen Wandel in der Computergeschichte und die eingefahrenen Poweruser bekommen davon nichts mit und meckern über jede Änderung. Microsoft wird nicht wissend und sehenden Auges vor die Wand fahren. Es wird Gründe geben das durchzuboxen.
 
@bowflow: Foren, Fachmagazine? Also in Amerika sehe ich nicht so eine Aufstand wie er hier Betrieben wird. Und es gibt IT größen die haben sich auch schon positiv geäußert.
 
@bowflow: Das Rumgepöbel ist hier in Dtl. viel lauter, als im Ausland. Und MS wird sich vermutlich auf Nutzungsstatisktiken aus dem Testbetrieb stützen, als irgendwelche Kritik von irgendwelchen Leuten in irgendwelchen Foren heranzuziehen. Die öffentliche Kritik ging auch eher selten in die hier vorherrschende Richtung (Metro ist &"§%"§), sondern in die Richtung (nicht gut, dass MS hier Apple spielt und versucht Win8 abzuschotten). Auch wenn ich das nicht so ganz nachvollziehen kann. Die Meinungen, die man z.B. in den USA lesen konnte, waren durchaus eigentlich sehr positiv.
 
@JoePhi: Ja. Sie haben ja geschrieben das sie bei Nutzungsstatistiken festgestellt haben das kaum jemand das Startmenü verwendet.
 
@Paradise: Das Startmenü ist ja auch ziemlicher unübersichtlicher Murks. Unter 7 hat man seine dauernd benötigten Programme in der Taskleiste und nutzt im Normalfall das Startmenü nur noch, wenn man keinen Dateimanager aktiv hat und Zugriff auf die Daten braucht. Ich selbst nutze das Startmenü dann nur noch zum ausschalten und um an das Suchfeld zu kommen. Das alles geht unter 8 auch ... und, so wie ich finde, unter Metro durchaus übersichtlicher. Ich denke, dass vielen Leuten die Metro-Aufmachung einfach nicht gefällt. Was solls. Es kommt so. Und ich denke, dass man sich mehr als schnell daran gewöhnen kann.
 
Bedienung mal außer Acht gelassen. Das Design gefällt mir sehr gut!
Auch beim neuen Dashboard der XBox war ich erst sehr skeptisch, aber im Nachhinein wurde ich eines Besseren belehrt. Ich finde die Kachelstruktur richtig gut!
 
@snowrocker: Vor allem für die die ihren Desktop schon immer so mit Icons zuknallen das man das Wallpaper nicht mehr sieht. Da sehen die Kacheln besser aus. Und warum haben so viele ihren Destop voll mit Icons - genau weil sie das soooo vermisste Startmenü nie genutzt haben und ihnen das zu langsam war.
 
Warum geben die das eigentlich nicht jetzt schon für alle zum Download frei? - Das ist das einzige, was an der Win8-Geschichte wirklich zum Kotzen ist!
 
Werds mir dann mal bei Gelgenheit für mein Touchlaptop laden. Dafür scheints ganz nützlich zu sein. Auf den Desktop kommts aber erst wenns nen Hack für einen permanenten Desktopmodus gibt. ... Also wahrscheinlich nie ;)
 
@DennisMoore: Und sowas von Dir? Bin überrascht (aber auch ein bißchen enttäuscht)
 
@departure: Wieso? Meine Meinung hat sich seit den beiden Previews nicht sonderlich geändert. Win7 aufm Desktop, Win8 aufm touchfähigen Laptop und eventuell noch in einer virtuellen Maschine für Softwaretests.
 
Im Moment wüsste ich noch nicht warum ich ein Tabletbetriebssystem auf meinen Desktop-Pc installieren sollte!
 
@Pilzeman: Du KANNST Windows Phone, Android oder iOS überhaupt nicht auf deinem Desktop-PC installieren, also was willst du überhaupt mit deiner komischen Frage erreichen? Versteh ich nicht.
 
@DON666: Windows 8 =mehr Tablet- als Desktopbetriebssystem.
Jetzt klar?!
 
@Pilzeman: In dem Fall könntest Du Dir dies hier mal zu Gemüte führen: http://technet.microsoft.com/de-de/windows/hh771458. Im Übrigen: Die Apps und den Marktplatz muß man nicht nutzen, und Metro ist schlichtweg das neue Startmenü.
 
@Pilzeman: Dass du das sagen wolltest, war mir schon klar, ich halte es aber für Unsinn, ein OS wegen seines Startmenüs in eine bestimmte Schublade zu stecken. Hier läuft jedenfalls unter Windows 8 alles völlig normal: Steam, Office, der Browser, VNC, CMD, der Media Player, der Windows Explorer, Photoshop... Ich sehe da ein ganz normales Windows vor meiner Nase.
 
@DON666: Android-x86 läuft sehr wohl auf dem PC.
 
@nowin: Okay, war mir nicht bekannt. Dann streich halt Android aus meiner Liste. @Pilzeman: Gut, wusste nicht, dass du eigentlich Android meintest ;)
 
Die Mayas haben sich verrechnet.... ;)
Edit:@ Minusklicker: Ihr habt keinen Sinn für Humor :P
 
@Cornelis: War das auf die neuen Erkenntnisse zum Kalender bezogen oder auf W8? Bei ersterem gibts Plus - bei letzterem gornix.
 
@Paradise: als ob mir das wichtig wäre... Es bezog sich auf Win 8 und die Tatsache das viele so tun als ob der Weltuntergang nun da wäre. Ich halte von Win8 zwar auch nichts, aber blubb. Jeder kann und darf ja kaufen was er persönlich gerne mag.
 
@Cornelis: Wäre es auf den Kalender bezogen gewesen hätte ich gesagt: "hätten die schon Windows gehabt, wäre das nicht passiert"
 
@Paradise: So wirklich? In Windows 3.1x gabs ein Taschenrechner der behauptet 3,00 - 3,01 = -0,00
Zum Glück haben die Mayas kein Windows eingesetzt... wobei wenn man es sich so überlegt....wäre vielleicht schon besser ;)
 
Mir ist vorhin etwas aufgefallen. Ich seh Metro nicht mal mehr beim Starten und muss auch nicht auf Desktop klicken. Ist für die die meinen W8 besteht aus Metro.
 
@Paradise: Wie das? (ernst gemeinte Frage!)
 
@DON666: Ja. Und zwar nachm Ruhezustand. Ich hatte alle Programme zu und nicht ausgemacht. Nun hab ich eingestellt das er nach 60 Minuten in den Ruhezustand geht. Und da ist ja bekanntlich alles was man so offen hatte wieder da. So halt auch der Desktop. Ist mir nur nie wirklich so aufgefallen da ich immer Waterfox, Dokumente oder sonst was offen hatte. Und da Ruhezustand keinen Strom verbraucht kann man auch das klicken anstelle von Herunterfahren und hat nachm einloggen direkt den Desktop vor der Nase. Ja ja das böse Metro, alles nur noch Metro *lol
 
Kann mir mal jemand bitte die Vorteile von Windows 8 aufzählen im Gegensatz zu Windows 7?
 
@DerMitDemWolfTanzt: Auf einem Tablet dürfte es ganz brauchbar sein.
Auf einem Desktopsystem dafür umso nerviger!
 
@DerMitDemWolfTanzt: Nimm' dies: http://technet.microsoft.com/de-de/windows/hh771458
 
@departure: Danke. Ich werde es mir durch schauen
 
@DerMitDemWolfTanzt: Gerne. Bißchen viel Lesestoff. Zeigt insbesondere, daß haufenweise Änderungen unter der Haube stattgefunden haben, von denen manche (aber nicht alle), wie bei Microsoft üblich, noch dem Vorgänger Windows 7 per Service Pak mitgegeben werden (SP2 für Windows 7 soll ja noch irgendwann kommen), aber, wie gesagt, eben nicht alle.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles