Android-Patente: Microsoft will Frieden mit Google

Microsoft hat Google aufgefordert, sich an Gesprächen zur Suche nach einer einvernehmlichen Lösung des aktuellen Patentkonflikts zwischen dem Softwarekonzern und Motorola zu beteiligen. Microsofts Chef-Anwalt Brad Smith forderte, dass Google und ... mehr... Microsoft, Smartphone, Google, Android, Tablet, Usa, Klage, Motorola, Patentstreit, Quellcode, Code, ITC Microsoft, Smartphone, Google, Android, Tablet, Usa, Klage, Motorola, Patentstreit, Quellcode, Code, ITC Microsoft, Smartphone, Google, Android, Tablet, Usa, Klage, Motorola, Patentstreit, Quellcode, Code, ITC

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Einvernehmlich heißt ja immer noch "Packt mehrere Millionen auf Tisch"...
 
@KimDotCom: Eigentlich heißt es "mit dem beide Parteien zufrieden sind"
 
@KimDotCom: einvernehmlich kann auch heissen, ihr dürft unseren pool und wir dürfen euren patentpool nutzen - oder auch google könnte aufhören aktiv gegen lösungen für google services auf wp vorzugehen
 
Jetzt, wo Microsoft selber auf dem Mobilmarkt durchstarten will, werden sie plötzlich handzahm. Es soll ja schliesslich nichts dem eigenen Durchbruch im Wege stehen.
 
Sehr vernünftiger Standpunkt von MS. Schade dass sie nicht schon so vernünftig waren als sie vor zwei Jahren Motorola zu verklagen begonnen haben. (Man hatte wohl nicht erwartet dass sich Motorola zur Wehr setzt.) Na sei's drum - hoffentlich kommt wenigstens hier bald eine Lösung mit der alle leben können.
 
@moribund: Bööööses Microsoft. AAAAAARMES Motorola!!!
 
@Tintifax: Wo genau hab ich das behauptet? Ich hab nur festgestellt dass MS das "Klage-Duell" gegen Motorola begonnen hat (das ist ein FAKT, daran ändern noch so viele Minus nichts) und dass sie jetzt wohl so vernünftig sind das auch beenden zu wollen. "Böse" oder "arm" ist von den beiden keiner. BTW: wenn's um Apple statt um MS gehen würde, hätte ich fürs gleiche Kommentar schon die gleiche Anzahl an Plus statt Minus bekommen. ^^
 
@moribund: + und - werden ja ehr gefühlsmäßig verteilt. Sachverstand hat hier 90% der Community nicht. Gefällt mir, oder gefällt mir nicht....sind die einzigen "Argumente". Ein "weil" folgt selten.
 
@Tintifax: hat er nirgends behauptet.
 
@BadMax: aber unterstellt, kann ja sein dass MS damals auch schon zuvorkommend waren und Motorola sich stur gestellt haben
 
@Eligos: Ja , sein kann vieles: auch dass es umgekehrt war. (Apple war sicher auch gegenüber allen die sie verklagt haben vorher sehr zuvorkommend. ^^) Aber halten wir uns doch an Fakten. Hier eine Analyse der Patente um die es MS geht: http://www.extremetech.com/computing/105113-microsofts-android-bullying-revealed-by-barnes-noble
 
@moribund: also ich weiß ja nicht aber wenn die 12,5$ pro PC stimmen dann hört sich das aber sehr arrogant und utopisch an. Na eine Analyse der Korrespondenz von der Gegenseite würde ich nicht unbedingt als Fakten bezeichnen. Nook spielt es unter, MS spielt es hoch -> vorhersehbar. Kann sein dass die da Luftschlösser verkaufen, aber was man MS auf jeden Fall nicht vorwerfen kann, ist glaube ich, dass die nicht bereit sind zu verhandeln.
 
@Eligos: "Analyse der Korrespondenz"? Du vergisst wohl dabei "Analyse der Patente wegen denen MS klagt". Wer damals wirklich verhandeln wollte, das sind - wie gesagt - alles Mutmaßungen. Was hinter den Kulissen passiert ist, wissen wir nicht. Wir wissen nur das, was Du eine "Unterstellung" von mir nennst: MS hat vor zwei Jahren zu klagen begonnen, Motorola hat gegengeklagt, beide waren nicht sehr zimperlich, MS zeigt jetzt Verhandlungsbereitschaft.
 
@moribund: dass MS damals geklagt hat ist ja auch Fakt, das habe ich auch nirgends angezweifelt. Bei einem Streit müssen halt beide Parteien zustimmen. Du wiederholst immer dass MS jetzt endlich Verhandlungsbereitschaft zeigt und "vernünftig" ist. Wie wäre es denn wenn man den Spieß umdreht und sagt: Motorola hat ja gar kein Interesse zu verhandeln und lässt MS keine andere Wahl als zu klagen. Beispiel am Rande: Wirst verprügelt, liegst wochenlang im Koma, wachst auf und verhandelst mit dem Übeltäter, er will sich aber nicht außergerichtlich einigen -> du klagst! Wer ist der Böse? Der der klagt und nach Jahren der Auseinandersetzung dann "endlich" bereit ist zu verhandeln? (salopp gesagt) Achtung ich will jetzt nicht sagen dass MS recht und Motorola unrecht hat, sonder dass der Angeklagte nicht immer das Opfer und der Kläger ein Übeltäter ist.
 
@Eligos: Nochmal: ich habe niemanden als Opfer oder Täter hinstellen wollen, denn das trifft auf beide nicht zu. Es gibt hier keine "Guten" oder "Bösen". Du redest immer von dem was sein könnte, aber Beispiele zu finden, in denen der eine der Gute und der andere der Böse ist bringt nichts, da man - wie schon gesagt - nicht weiß was hinter den Kulissen passiert ist. Ich könnte Dir jetzt 5 Beispiele bringen, die es so drehen dass Motorola die Opfer sind (und auch umgekehrt). Hier mal eines: MS verlangt Patentzahlungen von Motorola - Motorola analysiert die Patente und erkennt dass diese entweder veraltet oder trivial sind und ist nicht bereit für so einen Mist Geld abzudrücken - MS klagt - Motorola ist immerhin Erfinder des Mobiltelefons und hält daher selbst genug Patente und klagt gegen - keiner der beiden will nachgeben und die Maßnahmen gegeneinander werden immer unfairer - Winfuture berichtet nur über die Klagen Motorolas um MS in einem guten Licht erscheinen zu lassen. ^^
 
@moribund: http://www.zdnet.de/41562980/patentstreit-microsoft-lehnt-vergleichsvorschlag-von-motorola-ab/ Motorola wollte ursprünglich 12,50 € pro verkauften Rechner haben. Inzwischen sind sie auf 50 Cent gegangen. Wollen aber selbst nur 33 Cent pro Android-Phone zahlen.
 
@Knarzi: 1.) was willst Du mir mit dem Artikel sagen? 2.) Ich muss schon jedes Mal grinsen, wenn der auf MS' Gehaltliste stehende Florian Müller als "unabhängiger Experte" seinen Senf dazugeben darf und auch noch ernst genommen wird. 3.) Hier ein Artikel über die Patente mit denen MS vor Gericht geht: http://www.extremetech.com/computing/105113-microsofts-android-bullying-revealed-by-barnes-noble -> und was sagt uns das alles: beide Unternehmen kämpfen mit harten Bandagen, bei beiden dürfte es sich (ebenso wie bei Apple) um Patente handeln, wo man sich fragt wieso die ernstgenommen werden. Und wie ich oben schon sagte: eine Einigung ist überfällig.
 
Da sollte sich eine andere große Firma mal eine Scheibe von abschneiden! Statt sofort alles niederzuklagen, kann man auch mal vorab Gespräche führen, Lizenzabkommen schaffen oder sich anderweitig einig werden. Eigentlich ist dieses Verhalten auch gängige Praxis bei allen großen Firmen, nur halt eben nicht bei Patentrollen und einer besagten Firma, die mittlerweile ebenfalls als Patenttroll gilt.
 
@sushilange2: Manche sind nun mal nicht bereit für eine nicht erbrachte Leistung ( aus der Luft gegriffene Patente ) Lizenz Gebühren zu zahlen.
Und in diesem Fall: Microsoft kam wollte Motorola auf die Nase hauen. Motorola schlägt zurück und MS möchte plötzlich reden.
 
@BadMax: Motorola ist ehr ein stures Kind, welches rummotzt und selbst wenn es dadurch hinfällt (Verkaufsverbot!) nichts dazu lernt. MS ist eigentlich der gütige Riese, der wenn er zu sehr genervt wird auch einmal zuhauen kann.
 
@Zombiez: Meinst du das jetzt im ernst oder hast du nur die Ironie dazu vergessen? Wenn du es ernst meinst dann solltest du mal den Werdegang dieser Firma verfolgen.
 
@sushilange2: Microsoft hat Motorola verkalgt! Motorola hat sich daraufhin nur gewehrt! Und jetzt wo das Patentabkommen aufgedeckt wird dank Samsung Vs Apple, macht sich Microsoft wohl ins Höschen!
 
" ... Motorola und Google bereit sein, ihre Patente zu fairen Bedingungen abzugeben. " Sagt gerade eine Firma die Android mit FAT das Weiße aus den Augen zieht. Solange MS der Meinung ist, Ihr VFAT Patent ist von den Frand Patenten ausgenommen wird das nichts.
 
@nowin: wie du auch oben im text siehst ist motorola ja ncihtmal bereit die eas patente zu lizenzieren die definitiv unter frand bereitgestellt werden, praktisch 100% der industrie hat die lizenziert, sogar google selbst und ibm
 
@0711: 1.) Motorola hat ein Angebot gemacht, Microsoft hat es abgelehnt. 2.) Wofür eine Lizenz bezahlen die erstens veraltet ist und dazu noch von der Linux Open-Source-Gemeinde 1991 entwickelt und frecherweise von Microsoft unter FAT patentiert wurde. Samsung vs Apple deckt jetzt einige Patentabkommen auf, auch die unter anderem mit Microsoft. Microsoft waren die ersten die das verhindern wollten. Jeder der Fat lizenziert, hat wahrscheinlich kein gegen Druckmittel. Bei Motorola sieht es anders aus, die haben bereits ein Verkaufsverbot für Windows 7, XBox ... in Mannheim erwirkt.
 
@nowin: 1) das angebot für die h264 lizenzen war echt ein witz, was wars 10% vom verkaufspreis von windows (bzw ein vielfaches von 10% des oem preises für windows)? für n videocodec teil. Schon sehr stark. 2. die linux open source gemeinde von 1991, soso...und die haben fat von atari geklaut? :D von dem abgesehen das es bei den ms patenten eher um vfat und nicht fat ansich geht.
 
@0711: Microsoft baut immer nur eine Drohkolisse auf wie auch bei Barnes & Nobles und wenn sich eine Firma wehrt wie z.B. Barnes & Nobles oder Motorola fällt die Drohkolisse von Microsoft wie ein Kartenhaus zusammen. Daher sollten ruhig mehr Firmen sich gegen solche Patenttrolle wehren! Dabei gewinnt der Kunde.
 
@FuWin: sollen sie sich wehren wenn sie meinen das ist richtig...ist ja nichts dagegen einzuwenden aber ich sag mal so, so große unternehmen wie apple, samsung, google, ibm oder oder oder sind alle so dumm und zahlen einfach so an ms lizenzgebühren für nichts? Und es ist ja auch nicht so dass ms noch keinen patentprozess gewonnen hat aber sicher...alles was ms irgendwie an patenten bieten könnte sind reine luftnummern :D
 
MS kassiert doch schon überall kräftig ab, was denn noch?
 
@CManson: wo kassieren sie denn bei motorola?
 
Ach, Google soll sich benehmen? Ihre Patente würden schliesslich 70% aller Web-Videos abdecken und muss deshalb die FRAND erfüllen? FAT wird von 100% aller Mobilen-Speichermedien genutzt, warum hält sich Microsoft dann nicht an die FRAND? So leid es mir tut, Microsoft hat angefangen alle zu verklagen die kein Patentabkommen unterzeichnen wollten!!! Motorola hat sich nur gewehrt! Das Verhalten von Microsoft ist einfach nur lächerlich und ich persönlich denke Microsoft will jetzt nur auf ein Abkommen drängen weil durch den Samsung Vs Apple Fall das Patentabkommen zwischen MS und Samsung aufgedeckt wird und die Welt dann sieht was für Bullshit Microsoft verzapft!
 
@root_tux_linux: In welchem punkt hält sich ms bei den fat und ähnlich betreffenden patenten (active sync sei hier ebenfalls mal genannt) nicht an frand? Hier gehts ja bei weitem nicht nur um fat patente. Ansonsten hat ms selbst garnicht so viele verklagt...
 
@0711: Bezeichner länger als 9 oder X Buchstaben sind also deiner Meinung nach Patentwürdig? Falls du noch ein paar Beispiele willst: http://tinyurl.com/7atqytq
 
@FuWin: aus meiner heutigen sicht nein, macht aber nichts da ich kein rechtsverdreher bin um das einschätzen zu können ob man derart alte techniken weiter ein patent halten kann (genausowenig sehe ich aber die forderung von motorola gerechtfertigt - ist aber auch uninteressant)...eas halte ich durchaus für patentwürdig. Die barnes und noble geschichte kenn ich natürlich auch, wär sich b&n so siegessicher gewesen hätten sies sicher auch durchgezogen...ist ja auch nicht der kleinste laden.
 
Finds gut, dass Microsoft das vorschlägt. Kindergarten braucht keiner und es führt zu nichts.
 
Erst Google auf die sichere Seite ziehen und dann gegen Apple - ohne Messer im Rücken kämpfts sich leichter?
 
@Schweini1: bezüglich apple müsste es wohl heissen ein schwert führt sich gemeinsam besser als allein.
 
"Google und seine Tochterfirma Motorola" - was was was? soweit ich weiß, hat Google doch nur Motorola MOBILITY übernommen?!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter